UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.473 -0,3%  MDAX 34.717 0,5%  Dow 35.603 0,0%  Nasdaq 15.490 0,7%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.780 0,8%  EStoxx50 4.156 -0,4%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1635 0,1%  Öl 84,1 -0,8% 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 5579
neuester Beitrag: 22.10.21 08:33
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 139463
neuester Beitrag: 22.10.21 08:33 von: Malko07 Leser gesamt: 17777272
davon Heute: 2771
bewertet mit 105 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5577 | 5578 | 5579 | 5579  Weiter  

20752 Postings, 6543 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
105
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5577 | 5578 | 5579 | 5579  Weiter  
139437 Postings ausgeblendet.

5542 Postings, 4104 Tage Murmeltierchen#437

 
  
    
21.10.21 11:43
...said


das sagen die "denker " schon seit mehr als einem jahr ! politik sieht das aber anders. die wollen nicht nur die gefährdete gruppen schützen und eine impfung anbieten....sondern ALLE versorgen mit dem heilsamen schuss...

...als wenn es schweden nicht geben würde...  

55704 Postings, 4885 Tage FillorkillBettenabbau während Corona

 
  
    
3
21.10.21 11:59
Mit jeden aufgenommenen Coronapatienten reduziert sich die Bettenkapazität des betroffenen Klinikums. Dies liegt am überdurchschnittlichen Pflegeaufwand und der überdurchschnittlichen Verweildauer dieser Patienten. Das ist das Problem, das durch 'evidenzbasierte' Belegungsstatistiken über vermeintlich noch freie Betten mindestens missinterpretiert wird:

...in Deutschland gab es zu Beginn der Pandemie keine brauchbare Statistik der Intensibvetten. Die wurde erst im Rahmen des Kampfes gegen Corona aufgebaut und sukzessive korrigiert, weil beispielsweise im ersten Anlauf teilweise eine Notreserve mitgezählt wurde, für deren Realisierung man jedoch das Personal aus anderen Bereichen abziehen musste.

Dass dann steigende Hospitalisierungszahlen von Corona-Patienten zu einer Reduzierung der verfügbaren Betten führte, lag daran, dass der Pflegeaufwand bei Corona-Patienten mehr Personal bindet und da die Zahl der Pfleger die begrenzende Größe darstellt, führen mehr Pfleger, die einem Bett zugewiesen werden dazu, dass die Zahl der vorhandenen Betten bei der Meldung reduziert werden musste. Als sich dann das Durchschnittsalter der Corona-Patienten im Laufe der Pandemie reduzierte, verlängerten sich die Verweilzeiten dieser Patienten in den Krankenhäusern...

https://www.heise.de/tp/features/...ind-das-Hauptproblem-6224394.html
-----------
anders deutsch

6185 Postings, 6493 Tage sue.vifalsche Annahme

 
  
    
21.10.21 12:05

-    Die Vorstellung, dass wir jeden lebenden, gehenden Amerikaner - und schließlich jedes Neugeborene - impfen müssen, um die Pandemie unter Kontrolle zu bringen, beruht auf der falschen Annahme, dass das Risiko, an COVID-19 zu sterben, in der Bevölkerung gleichmäßig verteilt ist. Das ist nicht der Fall.   -

https://www.usnews.com/news/national-news/...quired-for-all-americans
Why COVID-19 Vaccines Should Not Be Required for All Americans
Dr. Marty Makary: I?m pro-vaccine but blanket requirements outside of health care go too far.  

67 Postings, 521 Tage Löwenanteilwow, wenn die Leibniz Studie

 
  
    
1
21.10.21 12:07
dann die durchnittliche, Coronaauslastung der Intensivstationen mit gemittelten 2,4% angibt, dann weisst du auch, wo das System hängt, am Klinikpersonalnotstand  

20693 Postings, 5575 Tage Malko07...als wenn es schweden nicht geben würde...

 
  
    
1
21.10.21 12:20
aber sicher gibt es Schweden. Und die Impfquote ist etwas höher wie bei uns trotz brutaler Durchseuchung über längere Zeit.  Gehört auch zu Schweden.  

7035 Postings, 3107 Tage gnomon#435 Singapur

 
  
    
1
21.10.21 12:20
"Die CDC teilt die Länder in vier Gruppen von Stufe 1 bis Stufe 4 ein, wobei letztere Länder aufgrund des hohen Risikos einer Ansteckung und Verbreitung von COVID-19 nicht bereist werden sollten."

da ist aber noch etwas zu lesen, das offenbar wohlweisich "übersehen" wurde:
That's particularly true for anyone who remains unvaccinated. Even for countries at Level 3, the CDC says that "unvaccinated travelers should avoid nonessential travel to this destination."

selektive informationsmanipulation?  

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo Silberstein18 laut Sozialministerium keinen Impfschutz

 
  
    
1
21.10.21 12:56
Diese 18 werden kaum für die Toten verantwortlich sein. Die sind ja täglich getestet.

Ich plädiere weiterhin für tägliches Testen von Geimpften bei vulneralblem Patientenkontakt. Alles andere ist Wahnsinn weil der Impfschutz immer weniger hält.

 

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo SilbersteinDer Spaß nimmt kein Ende

 
  
    
21.10.21 13:28
Popcorn raus, der Mainstream hyperventiliert wieder
Jahrelang hält Donald Trump seine Anhängerschaft via Twitter bei Laune, wichtige Entscheidungen verkündet er ebenfalls bevorzugt über die Plattform. Nach der Sperrung seines Accounts wird spekuliert, er werde ein eigenes Netzwerk aufbauen. Jetzt scheint es so weit zu sein.
 

55704 Postings, 4885 Tage Fillorkillam Klinikpersonalnotstand

 
  
    
2
21.10.21 13:30
Standards und Personalschlüssel sind entlang von idealtypischen Bedingungen (Diagnosen und Therapien sitzen auf Anhieb, Patienten kooperieren mustergültig und keine Kollegin wird jemals krank) formuliert, die in der stationären Realität ein 'Extremereignis' darstellen, weil das aus dem Stand jeden Morgen erneut entworfene provisorische Durchwursteln mit Notbesetzung den Normalfall beschreibt. Eben dieser chronische Mangelzustand trifft nun auf die pflegeaufwendigen Covidler, was zwangsläufig zum Schredden der betreibaren Bettenkapazität führen muss.

Und eben diese Entwicklung stiftet im Intensivmilieu auch den Grund dafür nicht abwarten zu wollen, bis die 100% bei der Auslastung erreicht ist. Intensivler sind ja auch keine Evidenzbasierten, die die ideologiegetriebene Interpretation zusammengepfriemelter Statistiken über empirische Realität stellen wollen und können. Sie sind vielmehr jene Praktiker, an deren Kompentenz und Engagement die vielen Einzelschicksale auf Station tatsächlich hängen. Sie sind auch keine Träumer, die auf einen Akutzustand mit einem Wünsch Dir Was bei der Personalausstattung reagieren würden. Und eben deshalb liegt die Querdenkerquote in dieser Szene bei glatt 0, die Impfquote bei glatt 100%.
-----------
anders deutsch

6185 Postings, 6493 Tage sue.viSingapur 12:20

 
  
    
2
21.10.21 13:35

- 18. Oktober  - Singapur meiden -  Stufe 4
-  nur wenige Wochen, nachdem das Land laut CNBC von Stufe 2 auf Stufe 3 hochgestuft worden war.
-  seit Ende August über 80 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft

Das ist die Info.  

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo SilbersteinQuerdenkerquote in dieser Szene bei glatt 0

 
  
    
21.10.21 13:37
Kann ich so nicht bestätigen. Gerade in den Pflegeberufen und der Ärzteschaft liegt die Quote unterdurchschnittlich.

https://www.bibliomed-pflege.de/news/impfquote-in-der-pflege-bei-61

Lediglich bei den Leuten an der Intensivfront liegt die Quote über 90, vermutlich weil man eben tglich mit Virenschleudern arbeiten muss und daher Selbstschutz braucht. Da macht die Impfung auch sehr viel Sinn, anders als beim Normalo, der fremden Leute höchsten im Nahverkehr nahe kommt.  

6185 Postings, 6493 Tage sue.vioffenbar wohlweisich "übersehen"..

 
  
    
21.10.21 13:42

" Das gilt besonders für.... "  
   ist  Impfpropaganda

 

55704 Postings, 4885 Tage Fillorkillimpfquote-in-der-pflege-bei-61

 
  
    
2
21.10.21 13:47
Das ist Schnee von gestern (22. März bis 12. April) . Auf der Intensiv liegt die Quote bei 100%, sonstige Pflege im Westen schätzungsweise bei über 90%. In unserer Einrichtung wüsste ich von keinem der noch ungeimpft ist und man muss die Impfung immerhin nachweisen, schon um Prophylaxe-Vergünstigungen ergattern zu können (keine FFP, kein Dauertesten). Ein grosser Teil davon erhielt die Impfe als sog Nachzügler, ich selbst ja auch.  
-----------
anders deutsch

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo Silbersteinsonstige Pflege im Westen schätzungsweise bei übe

 
  
    
21.10.21 13:50
Mag sein, ist aber sicher nicht der Durchschnitt. hast ja selbst gestern das Gegenbeispiel gepostet.  

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo SilbersteinEin Problem sind auch manche Impffälschungen

 
  
    
2
21.10.21 13:52
gerade im gesundheitsbereich ist man ja sehr vernetzt und weiß gewußt wie.

Daher macht es Sinn, auch Geimpfte täglich zu testen. Man weiß ja nicht ob sie wirklich geimft sind, zudem kommt es immer häufiger zu Impfdurchbrüchen. Siehe Bad Doberan.  

55704 Postings, 4885 Tage Fillorkillund weiß gewußt wie

 
  
    
3
21.10.21 14:01
Pflegekräfte, die mit gefälschten Impfzeugnissen arbeiten, würde fristlose Entlassung, vermutlich Knast und vor allem ein Höchstmass an kollektiver moralischer Verachtung erwarten. Sie können dann eigentlich nur noch auswandern. Nicht vollkommen undenkbar, aber gerade in dieser Berufsgruppe, die sich selbst über Ethos definiert und eben darüber auch adressiert wird,  äusserst unwahrscheinlich.  
-----------
anders deutsch

6185 Postings, 6493 Tage sue.vikommt es immer häufiger zu Impfdurchbrüchen

 
  
    
21.10.21 14:19


seit Ende August sind  über 80 Prozent der Bevölkerung  von Singapur vollständig geimpft  
und seit  18. Oktober soll man Singapur  meiden

Impfdurchbrüche ?,,
 

55704 Postings, 4885 Tage Fillorkillauch Geimpfte täglich zu testen

 
  
    
2
21.10.21 14:50
Dem Einwand, dass infizierte geimpfte Pflegekräfte eine erhebliche potentielle Risikoschnittstelle speziell für ihre Pfleglinge darstellen können, geb ich statt. Dieses Risiko könnte man mindern durch obligatorische Testung. Man kann erwarten, dass diese in Abhängigkeit von der regionalen Inzidenz und dem Immunstatus der Bewohner wieder angeordnet wird. Freiwillig wird da nicht viel gehen, weil das Prohylaxe-Regime allen Pflegekräften längst zum Hals raushängt.  
-----------
anders deutsch

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo SilbersteinFreiwillig wird da nicht viel gehen

 
  
    
21.10.21 15:47
100% nicht. Aber anders ist nicht Shluss zu machen mit leergestorbenen Pflegeheimen angesichts einer Impfe, die ab einem gewissen Alter mit einem Eimer voller Löcher zu vergleichen ist.  

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo Silbersteinäusserst unwahrscheinlich

 
  
    
2
21.10.21 15:49
No.

Aber ich will nicht wieder von Ariva wegen unbelegter Behauptungen gesperrt werden, nur weil ich Anekdoten aus dem Bekanntenkreis erzähle. Wie gesagt, wir haben da Einblick.  

15775 Postings, 3164 Tage NikeJoeMenschenrechte zurück nach Israel!

 
  
    
21.10.21 23:03

Nach 6 Monaten ist die GRÜNE Farbe im Pass weg und du bist wieder ein Unberührbarer! Bis du die nächste Nukleotid Injektion per Zwang nimmst (sonst wird die Existenzgrundlage, die Arbeit entzogen!).... das nennen sie das Neue Normal (NWO). Wie nannte man so etwas im Alten Normal?

Einen Twitter-Link wie es aktuell in Israel zugeht, werde ich hier nicht einstellen, weil sonst wieder wegen nicht zugelassener Quellen eine Sperre erfolgt. 

DEINE Gesundheit ist UNS sehr wichtig... dafür drangsalieren, schikanieren und kassieren wir dich ab.


"Gehen Sie bitte weiter, es gibt hier nichts zu sehen!"

 

15775 Postings, 3164 Tage NikeJoe3G am Arbeitsplatz kommt ab 1. Nov.

 
  
    
1
21.10.21 23:28
... verpflichtend in ganz Österreich, also überall wo gearbeitet wird! In Wien (da wo die Rot/Grün regiert!) wird das bedeuten, dass du als Unberührbarer JEDEN Tag einen PCR Test (Antigen-Schnelltest nicht zulässig) machen wirst müssen, um arbeiten zu DÜRFEN.

Das Parlament ist von 3G ausgenommen. Mich wundert das nicht. Böse Zungen behaupten, dass man daraus eigentlich schließen darf, dass dort nix gearbeitet wird.

DEINE Gesundheit ist UNS sehr wichtig!

 

11233 Postings, 1518 Tage Shlomo SilbersteinWann ist denn dort Wahl?

 
  
    
1
22.10.21 00:28
Ich bin sicher sehr viele Menschen werden sich bedanken wollen.  

6185 Postings, 6493 Tage sue.viCommuniqué de presse

 
  
    
22.10.21 05:57
...  die Menschenrechtsverteidigerin ist insbesondere besorgt über die Initiative der Exekutive, per Dekret die Kostenerstattung für Covid-19-Screening-Tests zu streichen,
wodurch die Möglichkeit, einen Gesundheitspass vorzulegen, effektiv reduziert wird auf

entweder einen vollständigen Impfplan oder eine ärztliche Bescheinigung über eine Kontraindikation für die Impfung oder eine ärztliche Bescheinigung über die Genesung,
...........................................
Diese Entscheidung ändert tiefgreifend das Gleichgewicht, auf dem die Bestimmungen des Gesetzes beruhen, und könnte wie eine verschleierte Impfpflicht aussehen

Erstens, In Anbetracht der Folgen auf die Ausübung der Rechte und Freiheiten scheint es, dass die Streichung einiger dieser Tests sehr wahrscheinlich eine Frage der Gesetzgebung und nicht
einer einfachen Verordnung ist .
Zweitens stellt diese Bestimmung, die vor allem die schutzbedürftigsten Personen betreffen wird, ein Diskriminierungsrisiko dar.
 

20693 Postings, 5575 Tage Malko07Nach 3 bis 4 Monaten

 
  
    
22.10.21 08:33
ist der Schutz gegen Infektion bei BionTech soweit abgesunken, dass fast die Hälfte sich erneut infizieren kann. Die wenigsten werden es überhaupt merken aber etliche unter ihnen sind sicherlich für wenige Tage infektiös. Mit einem Booster steigt der Schutz gegen Infektion erneut auf 95%. Wie lange dieser hohe Schutz dann erneut erhalten bleibt, muss sich erst zeigen. Man kann aber nicht verlangen dass sich die Pflegekräfte alle 3 Monaten boostern lassen. Die jetzigen Antikörpertest wären so gut dass man feststellen könnte ob es notwendig wäre. Geht aber auch nicht da die Lobore kaum noch die entsprechenden  Antikörpertest  wegen den fehlenden Testflüssigkeiten durchführen können. Sehr viele haben sich testen lassen und die meisten privaten Kassen zahlen diese Tests.  Es bleibt also für diesen Winter nur das rechtzeitige boostern der Bewohner in den Alten- und Pflegehinrichtungen. Antigentest sind nicht sicher genug und PCR-Test aufwendig. Eventuell wären im Hochwinter, wenn die Infektionen durch die Decke gehen PCR-Pool-Tests für Bewohner und Personal sinnvoll.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5577 | 5578 | 5579 | 5579  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben