8,29 ? satte -6,22% am 21.12.2020

Seite 5 von 36
neuester Beitrag: 26.09.22 23:14
eröffnet am: 21.12.20 12:27 von: Cadillac Anzahl Beiträge: 881
neuester Beitrag: 26.09.22 23:14 von: 123456a Leser gesamt: 143674
davon Heute: 72
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 36  Weiter  

8696 Postings, 4892 Tage kbvlerFakten

 
  
    
11.03.21 18:47
2021

keine Sonderafa auf Postbank mehr oder Negativbeiträge aus "Bank".....die 141 MIo entsprechen 0,70 Euro EPS

dann wären wir bei gleichen Zahlen wie 2020 bei 0,60 EPS

Keine Lockdowns und Mäbelhäuser ect machen wieder Wurfwerbung über Briefträger - hier hat BPost 50 Mio weniger EInnahmen in 2020 gehabt - das sind 0,25 Euro EPS

erhöhter Personalaufwand weil der Bfief oder Postzusteller , welcher Krankmeldung wegen Corovid hat....muss ersetzt werden. - wieder 0,10-0,20 EPS


Meine Meinung:

Paket wird wachsen - Personalshit bleibt in 2021 weil Corovid und Lockdowns - dito Werbeeinnahmen - die könnten sogar ncoh weiter zurückgehen um 0,10 EPS Einfluss

Ergo gehe ich konservativ von einem EPS in 2021 von 0,50 Euro aus und 2022,wenn es keine Lockdowns mehr geben sollte
von 0,80 EPS

und in 3-4 Jahren meine Normalisierung und somit Werbeeinnahmen wie 2019 von über 1 Euro EPS  

660 Postings, 2853 Tage x_mauriziooh Mann...

 
  
    
12.03.21 10:53
Chef du bist in einem Wort: überheblich , oder... wenn man nett sein möchte, braucht man drei Wörter: zu selbst sicher!

Ich verstehe was du schreibst, jedes Wort, bin nicht dumm.
Ich habe kein Probleme dir zu sagen, dass Du einigermaßen recht hast. Wenn das lesen willst... pah, es kostet mir nichts.
Das einzige Problem ist: du hast nicht recht! Deine ist eine Spekulation. Nur mit anderen Begründungen.
Woher hast du die Sicherheit, dass in "3-4 Jahren" die Dinge gehen wie du sie dir vorstellst?! Woher?!

Ich bin Italiener, vielleicht ist eine kulturelle Sache... 3-4 Jahren!?  muss ich lachen.
Man sagt bei uns, dass wir "unter dem Himmel leben!", es heißt "nur wenn Gott's will (werde noch da sein)".
Und weil ich keine Zeit habe dir alles zu erklären, erlaube mir, dir eine kleine Aufgabe fürs Wochenende: studiere mal den Fall SAIPEM.

Saipem ist ein ital. Gesellschaft.
Es war mal eine Tochtergesellschaft von ENI und hatte mal in 2008 ein MarketCap von 1MRD Aktie x 44 Eur = 44 MRD Eur
Und hatte 3,5 MRD Schulden...  und ein Umsatz von ca. 8,5-9 MRD
Dann hat ENI Saipem verkauft und bla bla bla ....  kurze Geschichte: in 2015 die Aktie war schon wert 9 Eur (von 44)...  
Dann hat Saipem eine Kapitalerhöhung von 1:10, für 3,5 MRD Eur entschieden.
Allein das hat die Aktie zu einem Wert von 5 Eur gebracht.
In FEB. 2016, der Tag nach der KAP-Er., war die Aktie 0,27 Eur Wert, bei 10 MRD Aktie.
Dann haben die Aktien 10:1 gruppiert  und der Wert ist auf 2,7 Eur bei 1 MRD Aktie gebracht worden.
Zwischen 2016 und 2021 auf Grund der extremen Schwierigkeiten im Ölmarkt, könnte Saipem noch überleben, aber hat ca. 5 MRD Abschreibungen gebucht.
Ergebnis: in Mai 2020 die Aktie war wert 1,26 Eur, was für ein Aktionär aus dem 2016 bedeutet 0,126 cents.
Und Saipem hat immer noch 8 MRD Eur Umsatz.. und tut das und dies.
UND so wie bei Dir... die Rede ist immer von  "und in 3-4 Jahren eine Normalisierung".
Eine Normalisierung dass seit 5 Jahren fehlt, sie wird immer nach vorne verschoben. Morgen wird besser, ein "morgen" dass nie kommt.
Es ist nur ein Beispiel, wobei das Aktionariat innerhalb wenigen Jahren einem Verlust von 99,5% im Kapital erlitten hat.

Also WOHER willst du wissen, dass nicht schlimmer wird?!?
Und wenn auch, zwischen HEUTE und "in 3-4 Jahren", gibt es reichlich Platz und Zeit, eine Normalisierung mit einer Verlust im Kapitalwert zu sterilisieren. EGAL WELCHE NORMALISIERUNG.
Was bringt eine Normalisierung, wenn deine Aktie 2 Eur oder 1 Eur Wert hat!?
Dann wartest Du 3-4 Jahre auf eine Normalisierung, dann wieder 1-3 Jahren bevor die Aktie den Wert 2018 wieder erreicht.
Also von 2018 sind 3 Jahre vergangen, Du wartest noch 3-4 Jahren, und dann weitere 1-2 Jahren... und bist schon bei 8-9 Jahren.

Warum soll sich ein gesunder Mensch sowas antun!?!  WOZU!?
Um "Recht" zu haben!?
Ohne Scheiß, ich habe extreme Bedenklichkeiten... mein "Risiko-Alarm" schlägt DUNKELROT.

DAZU: es gibt eine weitere Sache "darüber" (oder rundherum uns), die "EVERYTHING BUBBLE" heißt.
Wir leben in der größten aufgeblasenen Finanzblase der menschlichen Geschichte... eine Zeitbombe zweifellos, wo die Bombe eine Atombombe ist.
Und Du glaubst, dass deine tolle Pläne mit BPOST überleben werden, auch in dem Fall, dass der Gesamtmarkt platzt !?!?  Ich meine 8-9 Jahren sind eine lange genug Zeit, wo ALLES passieren kann, auf jede Ebene (z.B. an der Grenze mit Deutschland liegt in Belgien in Tihange ein Atomkraftwerk, dass man "marode" nennen kann... eine andere Zeitbombe). In der Finanzwelt 8-9 Jahren sind eine Ewigkeit.

Das übersteigt die Überheblichkeit. Das ist schon Dummheit.
Nein Mann ... mal ehrlich... in einer perfekten Welt könntest Du recht haben, aber die Welt ist nicht perfekt, und Deine ganze Rede ist nicht anders als eine Spekulation über eine Zukunft, die viel zu weit entfernt ist.
Daher, wenn ich eine Spekulation mit einer anderen Spekulation ersetzten muss, ich bevorzuge MEINE Spekulation.
Peace!  

660 Postings, 2853 Tage x_maurizioah eine andere Sache noch

 
  
    
12.03.21 11:28

*** ja selbstsicher ist ein Wort... habe es absichtlich getrennt.
PostNL wird häufig als "gutes Beispiel" genommen.
Viele Foren reden von PostNL im Gegensatz zu BPOST... wie ein Erste toll ist und die andere nicht...

Aber DAS ist PostNL: eine Katsatrophe wo das Aktionariat in den Jahren wortwörtlich ausgelöscht wurde, wo die Aktie haben heute der Wert von 2014.... wo die Aktie 88% vom Peak verloren hat... noch heute... 14 Jahren später. und in März waren -96,5 %


und das hier ist Saipem. Die Beide haben ähnlichkeiten. Hätte nie gedacht. 

 

660 Postings, 2853 Tage x_maurizioErkennst Du ein Muster?!

 
  
    
12.03.21 12:06

Sorry für die viele kleine und große Schreibfehler... das Ding hier braucht eine EDIT-Funktion.

Das hier ist BPOST.


Erkennst Du ein Muster ? Sind wir nicht in den Jahren 2008-2011 von Post-NL bzw. 2013-2015 von Saipem!? 
Ich hoffe nicht.  Aber meine Erfahrung sagt... hmmm möglicherweise !
Wer kann uns sagen "neh ist nicht so!"?  Keiner kann.

ICH WILL EPS SEHEN.

Ich will keine CO2 Reduktion.... mir interessieren nicht die Umwelt, die Frauen die Hautfarben damit s.g. Diversity-Ziele erreicht werden.
Ist der CEO nicht schon "anders" genug" !?  Einer, der nicht mal im Jahr 2020 ein Plus schriebt, ist schon "anders" genug.
Also schon der Typ reicht:  Diverstity 2020: +100%.

Ich will keinen 5-Jahren Kack-Plan sehen, um wieder ZEIT und Geld zu vergeuden... 
Ich will EPS sehen.

Ganz vom Herzen: mir ist ehrlich s. egal was sie dafür tun müssen.
Aber sie müssen EPS liefern und kein Cent mehr vom Fenster werfen.
Meine Gelduld ist schon ins Negativ gefallen. Schon seit 2019. 

 

660 Postings, 2853 Tage x_maurizio...

 
  
    
12.03.21 13:03

Hier was für ein Gesicht... ich denke dass nicht mal seine Eltern wollen ihn mehr sehen.


Am Dienestag soll in Parlament in Belgien sprechen und sich rechtsfertigen. 
Der Minister Petra De Sutter in Belgien will ih noch nicht entlassen...  Weil BPOST einen Image-Schaden erleiden könnte sagt sie !  
Seltsam, aber nicht soo seltsam: nun diese Frau De Sutter gehört zu den Grünen...
Und wenn man die Umweltfreundlichkeit vom 5-Jahres Plan von BPOST bedenkt, ich glaube folgendes:
der Typ hat Freunde in den Grünen... und lässt BPOST und die Aktieninhaber für die Umsetzung von einem kostenspieligen umweltfreundlichen Plan zahlen.... um seinen Grünen Freunden einen Gefallen zu machen. 
Das ist ...  alles politisch motiviert... darum verteigt die grüne De Sutter jetzt den Sch**ein Van Avermaet da oben.

Anonsten zwischen dem Problem mit der Justiz wg. Kartellabsprache und den miserabeln Ergebnissen von BPOST, Van Avermaet hätte schon wie die AKTIE von BPOST und sein 5Jahres-Plan betrachtet werden: als radioaktiver Abfall. 

Ein neuer CEO würde den grünen Kack-Plan nehmen und ihn verbrennen... mit weiteren CO2 Ausstoß...

Egal was die Grüne berühren, es wird sofort zum Kompost. 
DAS ist möglicherwiese der wahre Grund, warum die Aktie so schelcht geht: alle wissen in belgien WER ist Van Avermaet und WER steht hinter ihm.
Und alle wissen, dass er wird das Geld der Firma vom Fenster werfen, in dem Veruch Grüne-Pipedreams umzusetzen. 

Darum hat die Aktie so schlecht reagiert im 3Q 2019 ... und hat 20% vom 10,70  in einer Augenblick verloren... 
Van Avermaet ist eine Marionette der Grünen und deshalb die exakte Definition von Pleite. 
DAS IST... nicht die Bücher, die Zahlen usw. 

 

660 Postings, 2853 Tage x_maurizioVan Avermaet

 
  
    
12.03.21 13:05


Der ist der Typ... 

 

660 Postings, 2853 Tage x_mauriziomeet De Sutter - die Lösung des Rätsels

 
  
    
12.03.21 13:37

Das ist Herr  De Sutter
https://de.wikipedia.org/wiki/Petra_De_Sutter

De Sutter ist die weltweit erste Trans-Person, die ein Ministeramt übernimmt

Also nennt sich Petra... aber ist als Peter geboren. Gehört zu den flämischen Grünen.


Mitglied der Sozialdemokratischen und Grünen-Fraktion war sie Mitglied des Ausschusses für Migration, Flüchtlinge und Vertriebene, des Ausschusses für Geschäftsordnung, Immunitäten und institutionelle Angelegenheiten, des Unterausschusses für Integration, des Unterausschusses für öffentliche Gesundheit und nachhaltige Entwicklung und des Unterausschusses für Ethik .

Und ER verteigt Van Avermaets Rolle in BPOST. Sicher doch nicht Van Avermaet persönlich, nur die Pläne von Van Avermaet von einer unbezahlbaren "nachhaltigen Entwicklung" in BPOST. 

Ich glaube ich habe den Fall BPOST gelöst.
Ich wusste, dass die Probleme nicht in den Büchern waren !
Ich hab's gesagt... 3-4 Mal. Das Problem sind nicht allein die Bilanzen. Ja, trotz dem fallenden EPS und die Entwicklung von Radial USA usw. ... das war NICHT das entscheidende Problem. Andere Firmen sind ebenfalls nicht TADELLOS und trotztem die Aktie laufen und laufen ....  aber haben keine Verbindung zu den Grünen! BPOST ist allgemein "besser" aber hat einen Tumor: DE SUTTER und siene Marionette Van Avermaet.
Jetzt muss ich nur hoffen, dass der Markt mir die Zeigt gibt, aus diesem Mist auszusteigen. Soll De Sutter das Ganze bezahlen, nicht ich.

 

8696 Postings, 4892 Tage kbvlerMaurizio

 
  
    
12.03.21 14:23
1. bin ich kein "Chef" und nicht allwissend - erst Recht nicht was die Zukunft angeht.
2. BPost ist nicht Saipem oder hat Bpost eine Marketcap des 4,5 Fachen vom Umsatz wie Saipem bei 44 Euro?
3. BPost war mir vor ein paar Jahren zu teuer, als sie auf den Markt kamen.
4. Dein Negativum zu BPost bzgl politischen EInfluss, der BPOST Geld kosten kann - da heben wir keine 2 Meinungen - sehe ich ähnlich
5. Die "Atombombe" sehe ich auch - deshalb mag ich BPost und Freenet ect - wo die Nettoverbndlichkeiten weit unter Umsatz sind.


Mir ging es um deine AUssagen zu EPS als das Mass der Dinge - egal welche Aktie - was du zu diesem Thema gepostet hattest - gehe ich nciht konform mit und habe meine Meinung dazu geschrieben.

Delviery hero wo das Geschäftsmodell nichts "Neues" ist  - ein Lieferservice - Post ist auch nichts "Neues" auch eine Art Lieferservice.

Nur 1,3 Mrd Umsatz und dann operativ vor Steuern über 600 Mio Miese..........und die marketcap ist bei über 20 MRD

Da dann doch lieber BPost, auch mit den Nachteilen der 51% belgischer Staat und damit sehr oft verbunden, ex Politiker nette Posten bei solchen Unternehmen anzudienen.

 

660 Postings, 2853 Tage x_maurizioAlles passt zusammen

 
  
    
12.03.21 14:35
Auch die 200 mln Eur für double deck trailer ist Teil des Plans.
Ich könnte mir nicht vorstellen, warum ein Unternehmen, der schon unter starken Druck steht, gibt Geld einfach so aus, für Dinge dass nicht braucht!
Ja DDT sind wichtig... alles ist wichtig um Gottes Wille... nur du gibst Geld aus, wenn du es hast, nicht wenn dein EPS hat sich halbiert und hast Dividende gestrichen und deine Aktie hat 70% an Wert verloren, und deine Schulden steigen...
Geld ausgeben tust du nicht.
ABER Wenn du andere Ziele hast... Du tust es doch.

CONNECT 2026 also shows respect for people and the environment. ....
"Last year, bpost also bought double deck trailer trailers and commissioned their first trucks running on LNG," says Jean-Paul Van Avermaet. The group wants to limit the number of vehicles on the road
in order to reduce CO2  emissions by 30% and make half of its fleet  carbon neutral by 2030.

Steht alles hier: https://corporate.bpost.be/~/media/Files/B/Bpost/...English_FINAL.pdf

Ja alles passt zusammen.
Anstatt das Unternehmen profitabel zu machen, wird es zu Laborratte für diese "CSR strategy: People, Planet, Proximity"
People We care about our  employees and are  committed to them.
Planet We strive to reduce our impact on the environment.
Proximity We are close to the society and its emerging needs.

Wem interessiert sowas?!
Jetzt ist klar... dem politischen Arbeitgeber von Van Avermaet. Der grüne Typ De Sutter.
Das hindert auch, dass schmerzhafte Maßnahmen in blick auf der Profitabilität ergriffen werden... und so weiter.
Ergebnis: höhere Kosten = weniger Gewinn trotz steigender Umsatz... der Rattenschwanz der Laborratte.

Pffff.  

8696 Postings, 4892 Tage kbvlermaurizio

 
  
    
12.03.21 17:55
das Bpost einen auf zu grün macht und Aktionäre vernachlässigt - ja

ABer Geld was sie nicht haben.....

Kannst du mir einmal die Positione FCF und cash and cahsequivalents zum 31.12.2020 erläutern?

Ich sehe da 400 Mio FCF welche in 2020 erwirtschaftet wurden und 900 Mio Cash and c-e  

2391 Postings, 6752 Tage Cadillac8,19 ? .... ohne Worte

 
  
    
15.03.21 10:44
DOW und DAX und EUROSTOXX machen neue Höchststände  

7590 Postings, 1218 Tage immo2019überlege mir einen Wiedereinstieg in die BPOST

 
  
    
15.03.21 12:02
allerdings sind die 2020 Zahlen mehr als schlecht
warum sollte man post zu 8,20 kaufen?
 

7590 Postings, 1218 Tage immo2019lol sehe gerade

 
  
    
1
15.03.21 15:33
die haben den CEO fristlos gefeuert

 

7590 Postings, 1218 Tage immo2019hatte bei 8 eine Kauforder drin aber

 
  
    
15.03.21 15:45
nachdem der Ceo fristlos rausgeworden worden ist lasse ich das mal
scherbenhaufen ohen Ende




 

2391 Postings, 6752 Tage Cadillacraus die Pfeife von CEO

 
  
    
1
15.03.21 21:23
Bpost ist ein sogenanntes halbstaatliches Unternehmen, bei denen der belgische Staat die Aktienmehrheit besitzt. Van Avermaet war noch kein ganzes Jahr CEO der belgischen Post. Vorläufig übernimmt Bpost-Verwaltungsratspräsident François Cornelis die Aufgaben des CEO. Inzwischen ist bereits die Suche nach einem neuen Postchef gestartet, so De Sutter gegenüber VRT NWS: ?Wir brauchen jetzt einen CEO, der das Unternehmen auf die Zukunft vorbereitet. Herrn Van Avermaet ist dies leider nicht gelungen. Wir stehen vor einem Wendepunkt. Bpost ist eines der belgischen Kronjuwelen und spielt eine wichtige gesellschaftliche Rolle. Wir müssen jetzt bei null beginnen und das werden wir auch tun.?  

7590 Postings, 1218 Tage immo2019bpost waren leider totalversager

 
  
    
15.03.21 22:55
hätte das nicht gedacht

alle anderen Paket Schubser haben geliefert  

8696 Postings, 4892 Tage kbvlerImmo

 
  
    
16.03.21 07:22
Warum sind die Zahlen schlecht?

EInmal die Zahlen genau angaschaut? anscheinend nicht.

Ich halte immer noch meinen Grundbestand an BPost AKtien und habe auch Kauforder nach den Zahlen eingegeben, weil Sie unter 8 Euro waren.



 

7590 Postings, 1218 Tage immo2019Zahlen waren grottenschlecht

 
  
    
16.03.21 08:10
wurde auch deswegen fristlos gefeuert  

312 Postings, 1802 Tage laskallIch habe hier kurzem einen Trailingstopp

 
  
    
16.03.21 08:12
mit 50 Cent Abstand gesetzt. Momentan liegt der Stopp bei 7,90 Euro. Sollte die Kursmarke erreicht werden, verabschiede ich mich vorerst von dem Wert mit kleinem Gewinn. Monate später schau ich hier nochmal rein, ob sich ein Kauf wieder lohnt.
 

7590 Postings, 1218 Tage immo2019bpost sagt ja selber

 
  
    
16.03.21 08:17
wir stehen vor einem Scherbenhaufen und fangen bei 0 wieder an
 

7590 Postings, 1218 Tage immo2019hab nun bei 7,80 eine Kauforder reingelegt

 
  
    
16.03.21 13:20
insgesamt ein Trauerspiel

fällt bei steigenden Märkten
und fällt wie ein Stein bei fallenden  Märken



Es war ziemlich schwer ein Verlust zu machen wenn man mit dem Pakete ausliefern nicht mehr nachkommt aber Bpost hat es hinbekommen

bei PostNL und Deutsche Post hört man nur noch die Schampusflaschen klimpern so gut läuft da das Geschäft

 

660 Postings, 2853 Tage x_maurizioDas fallende Messer

 
  
    
16.03.21 15:34
Ich werde nicht nachkaufen. Das fallende Messer kauf ich nicht, dieses Messer wohl nicht.
7,25 hab geschrieben... aber auch je nach dem was der Markt macht. Werde bei Bedarf schnell Idee wechseln.
Auf jedem Fall langsam, kleine Menge.. bei  7,25    6,10   4,30   3,50 Eur

Jeder der denkt, dass BPOST sich einfach erholen wird, soll mit dem Alkohol aufhören!
Jetzt wird ein tolles Short-Spielzeug, das natürlich auf Grund der Gesamtlage des Markts noch nicht zu Target geworden ist.
Wer weißt auch, ob der grüne Trans... der Herr De Sutter... seine Hände noch in die Suppe hat.
Man kennt ja die Grüne...  die sind überall das Gleiche.

Wäre ich ein Trader würde ich nicht verstehen, warum sollte ich bei 8 Eur kaufen!
Warum !?
Die Zahlen waren ähnlich und die Aussichte noch besser in 2020 als der Titel bei 5,5 war !!!!
Tut mir leid bloß es ist so, wg. dem COVID-Sonderdividend!

D.h. Sch. drauf! Sollen sie bluten. STRONG SELL, und dann sehen wir. Die Fakten vor dem Geld, ganz wie gewöhnlich.
Großzügigkeit gibt's nichts im Wörterbuch.
Das ist meine Bedenklichkeit.
Warum sollte man bei 8 oder auch 7,20 Eur kaufen!?
Würde ich lesen, dass der Abfall-PLAN "Connect" in den Papierkorb gelandet ist und mind. 10K Leute entlassen werden, dann wäre schon anders... würde ich nachkaufen.

Dazu hoffentlich COVID schlägt weiterhin hart in Belgien, noch 1 Jahr mindestens, ansonsten auch nix mit dem CORONA-DIVIDEND der Paket-Zusteller.
Es ist klar, ohne Covid-Dividend, muss man mit einer schlechteren Lage rechnen... mit kleinerem Umsatz... d.h. müssen die Kosten noch mehr als zuvor runtergehen, weil die Hirnamputierte sogar mehr Leute eingestellt haben!
Also wenn früher hätten 8K nach Hause gehen müssen, jetzt sind 10K !

Wenn Sie das nicht tun... wir waren in 2020 bei 5,5... dort gehen wir wider hin.
Das ist mein Bauchgefühl. Ob dann bei  6,10 bleibt, keine Ahnung.  
Klar das WANN ist auch wichtig. Es gibt fast nichts, dass Bei BPOST tun können.
Auch wenn sie per Zufall, und ich weiß nicht wieso sollten sie, ein hervorragendes 1Q-2021 liefern sollten, welche Sicherheit haben sie oder geben sie von der Zukunft?! Null-Komma-Nix.
Sie können nicht. Fallende Märkte, steigende Märkte, Wirtschaftslage, Covid-Lage... Alle variabel die BPOST nicht kontrollieren kann.

UND wenn ich falsch liegen sollte und alles gut bleibt, und wer weiß aus welchem Grund sollte BPOST anfangen zu rennen... halb so schlimm!
Mit dem Corona-Dividend Firmen wie RMG und POSTNL, Poste IT, sind alle 15%-20%-10% unter Max 2018... DEUPost ist schon drüber...  das bring uns zu einem Preis von 23-24 Eur für BPOST.

Man muss sehen, ob die Hirnamputierte das gleiche EPS vom 2016 erreichen und behalten 2 J. in Folge. ... Das könnten sie doch tun... ein 3J. altes Kind könnte das ohne Probleme erreichen... bei 70% Mehr Umsatz?! Sogar bei 30% Mehr Umsatz.  
Pille-Palle wenn Du keine Marionette der Grüne bist.  
Dennoch ohne Covid wäre alles "langsamer" oder "schwieriger".
Egal wie man die Sache dreht... die verlorene Zeit ist immer die beste Zeit. Und wir haben die beste Zeit vergeudet.

Ich hab es gewusst.
Die Probleme waren nicht allein in den Büchern zu finden.
Was für ein Fehler diese Aktie.  

7590 Postings, 1218 Tage immo2019wenn ich mir das genau überlege

 
  
    
16.03.21 16:15
als ich letzes Jahr zu ?6 in Bpost rein bin waren die Zahlen und Ausblick besser

schon übel hhmm

naja egal erste Tranche nehme ich mit ?7,80 rein
zweite Tranche dann zu ?6

 

7590 Postings, 1218 Tage immo2019wurde der radial ceo nicht auch gefeuert?

 
  
    
16.03.21 16:19
der ist doch auch vor kurzem gegangen  

660 Postings, 2853 Tage x_maurizioJa Radial chef

 
  
    
16.03.21 18:57
hat schon aufgegeben. Wg. Meinungsverschiedenheiten mit dem Chef in Belgien... der gestern ins Wasser geworfen wurde.
Jetzt ist der Oberbefehlshaber ... der Postbote Gustave Boesman  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 36  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben