E.ON AG NA

Seite 1899 von 1900
neuester Beitrag: 27.09.22 18:23
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 47479
neuester Beitrag: 27.09.22 18:23 von: silferman Leser gesamt: 7407672
davon Heute: 146
bewertet mit 90 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1896 | 1897 | 1898 |
| 1900 Weiter  

1167 Postings, 982 Tage poet83Aktienprofi1990

 
  
    
2
04.07.22 22:18
Meine Aussage "10 Jahre Gewinne futsch" bezog sich auf den DAX bei einem Stand von 8000 Punkten. Da stand der DAX in den Jahren 2001, 2007, 2013. Man kann ja sich auch paar Firmen wie EON, deutsche Bank, BASF, CoBa usw. und deren 10 Jahreschart raussuchen. Das würde hier aber den Rahmen sprengen.

Man kann natürlich auch diskutieren, wie eine Aktie wie tesla oder Amazon oder Google in den letzten 10 Jahren gewachsen ist. Fakt ist: Wenn eine amazon bei 90 oder 80 Dollar steht (bezogen auf mein Szenario der Korrektur um weitere 20 Prozent) sind auch mehrere Jahre Kursgewinn futsch.

Es mag also für einige Anleger "Langweilig" sein, ich bin selbst seit 1998 am Markt aktiv, aber wenn Otto Normal Bürger eine Amazon, netflix, Paypal, EON oder BASF vor paar Wochen gekauft hat, kann es sein, dass diese Personen Jahre warten müssen oder diese Kurse nie wieder kommen.

Also ja bei diesem düsteren Szenario sind für einige Anleger, die treudoof 2021 Aktien gekauft haben, dann Jahre futsch.

Die Argumentation der Übertreibung des Marktes ist für mich irrelevant.

 

1240 Postings, 939 Tage Bennyjung17So ist es Aktienprofi

 
  
    
3
05.07.22 09:33
Viele der hier Investierten kennen nur den Höhenflug der letzten Dekade und verstehen jetzt die Welt nicht mehr.
Wer das Platzen der Dot.COM-Blase oder 9/11 und deren Folgen an der Börse mitgemacht hat, ist einiges gewohnt.  

2115 Postings, 3480 Tage Leerverkauf@ Bennyjung17: Lach, sehe ich sie Du

 
  
    
1
05.07.22 12:45
Das was derzeit an den Märkten ab geht ist für eine besimmtes Klientel Foristen vieleicht sehr lehrreich.
Wenn wir noch einen Crash bekommen und das Kursbarometer noch um weitere 20-30 % einbricht dürfen einige die Hosen voll haben.
In den zurückliegenden Jahren konnte der dümmste in Akien investieren, in aller Regel hat er eine Rendite erziehlt.
Die Schlagworte wie, verbilligen, zukaufen, geht wieder hoch, sehe Kurse um 20 Euro, haben vermutlich über einen längeren Zeitraum keinen Bestand mehr.
Vermutlich kommt jetzt wieder erst mal "stock-picking" zum tragen, Qualität ist Trumpf !!
 

444 Postings, 244 Tage HODEL@Leerverkauf

 
  
    
1
05.07.22 15:57
?? In den zurückliegenden Jahren konnte der dümmste in Akien investieren, in aller Regel hat er eine Rendite erziehlt.

?.. der dümmste Aktionär?. schlaue Aktionäre schreiben erzielt? ohne h ;))))))

https://www.duden.de/konjugation/erzielen  

2115 Postings, 3480 Tage Leerverkauf@ HODEL: Ja, gebe dir bez.

 
  
    
05.07.22 16:16
"erzielt" recht. Hatte den Text auf meinem Handy geschrieben, leider schleichen sich ab und an solche Fehler ein. Sorry ;.)  

444 Postings, 244 Tage HODELWer ist schon fehlerfrei ;-)

 
  
    
05.07.22 17:25
Sicherlich gibt es in meinen Beiträgen auch einige Schusseligkeitsfehler .  

6333 Postings, 4814 Tage tagschlaeferhatte bisher abstand gehalten von SE-aktien

 
  
    
05.07.22 20:42
habe wohl nix falsch gemacht damit ^^ für mich sind nur AGs das einzig wahre - zumindest für den deutschsprachigen. EU-weit würde ich auch keine SE ins depot legen sondern nur nationale AG-entsprechungen (S.A. etc.).
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

2072 Postings, 566 Tage Stegodontna also,

 
  
    
1
08.07.22 12:08
es geht doch. Unter 8? konnte man ja wieder schön einsammeln.

Hoffentlich hält das jetzt auch bis Wochenschluss.  

1240 Postings, 939 Tage Bennyjung17Tagschläfer

 
  
    
08.07.22 16:46
Warum Abstand von SE? Ist doch im Prinzip die europäische AG. Wahrscheinlich andere Publikationspflichten, oder?  

678 Postings, 534 Tage Gonzo 52noch mal nachgelegt

 
  
    
12.07.22 11:54
für 8,09? mal sehen, wie es weiter geht.  

1241 Postings, 246 Tage nicco_traderNeuer Versuch

 
  
    
1
13.07.22 14:00
erster Kauf für das Value Depot, SL ca. 7,9

 
Angehängte Grafik:
eon_20220713.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
eon_20220713.png

2072 Postings, 566 Tage Stegodont@nicco_trader

 
  
    
3
13.07.22 21:00
Schöner chart. Aber bei 7,90? würde ich meine Position Aktien (letzter Kauf zu 7,95?) nicht ausstoppen lassen. Ich denke langfristig. Meine Meinung, muss jede/r selbst wissen....  

2072 Postings, 566 Tage Stegodontund gestern bei 8,45?

 
  
    
1
21.07.22 15:25
wieder raus. War wohl ne Bullenfalle. Zum Glück, kann ich da nur sagen. Praktisch ne Sonderdividende nebenbei. Mehr ist einfach nicht drin im Moment. Sorry, war doch nicht so langfristig wie ich mir das wünschte.

Wer mir letztes Jahr noch gesagt hätte, ich würde mal ne E.On für 8,45? verkaufen, hätt ich für bekloppt erklärt. So ändern sich die Zeiten.

Keiner mehr da hier im Forum? Hm....  

8545 Postings, 2044 Tage gelberbaronE.ON

 
  
    
2
21.07.22 18:43
ist seit Jahrzehnt schon kein Invest mehr seit Atomausstieg. Obwohl E.ON
mit RWE der wichtigste Strom Betreiber ist hier nur Endtäuschung....

Strompreise seit Jahrtzehnt auf Allzeithochs und viele Kraftwerke.

Wer verdient? Die Zocker und die Hedgefonds und Großspekulanten
für Otto Normalverbraucher ist das kein Invest.

Sondern nur ein ROHRKREPIERER als Spielball unserer grünen
Politiker.....wieviel unfähige grüne Frauen sitzen auf Umweltposten
die verteilt wurden?

Die Professoren und Ingenieure werden nicht gehört und ausgelacht.

Wenn im Winter Stromausfälle kommen trifft es hoffentlich gerade
diese freche und impertinente Klientel  

8545 Postings, 2044 Tage gelberbaronPuttrich

 
  
    
1
21.07.22 18:50
Bevollmächtigte für das Land Hessen für Europa Fragen.....als
Umweltministerin hat sie Deutschland großen Schaden zugefügt

nun winkt bald eine gute Pension....
das ist Deutschland das ist Börse....hier bei uns NICHTS ANLEGEN
es landet im Kanaldeckel

und die Peanuts musst du noch versteuern (DIVI) aber so ist das  

8545 Postings, 2044 Tage gelberbaronfragt man sich

 
  
    
1
21.07.22 18:54
warum sich die Herren der Wirtschaft in den Managements nie wehren?

Politiker verstehen nichts von Technik und Wirtschaft aber sie bestimmen.

Und Keiner geht dagegen vor!  

444 Postings, 244 Tage HODELAuch so geht Strom - Gezeitenstrom -

 
  
    
22.07.22 11:17

1557 Postings, 4856 Tage ParadiseBirdUniper gerade im Absturz

 
  
    
25.07.22 15:51
Wenn das Teil immer noch zu E.ON gehören würde, dann GuteNacht hier. Da hat endlich mal eine mittlerweile schon etwas zurückliegende Abspaltung ziemlich viel Sinn gemacht.

Ich hoffe, die Abspaltung wurde dann auch konsequent verkauft. Das in Uniper liegende Risiko damals wirklich zu erkennen, ist für danebenstehende Aktionäre gar nicht einfach gewesen, ich habe das etwa so nicht gesehen.  

1167 Postings, 982 Tage poet83Dividende?

 
  
    
27.07.22 19:53
Ich weiß, ist noch lange hin aber gab/gibt es schon einen groben, vorsichtigen Ausblick auf die Dividende bei EON? Werden es wieder 50 cent sein oder eher Kürzung? Oder muss man befürchten, dass gar keine kommt wegen dem ganzen Energiekrise-Markt?  

678 Postings, 534 Tage Gonzo 52poet

 
  
    
2
28.07.22 23:26
Ich sehe keinen Grund, warum die Dividende sinken sollte. Ich habe den Kurs genutzt, um aufzustocken. Eon ist meiner Meinung nach in einer komfortablen Position. OK, die steigenden Zinsen sind bei der geringen Eigenkapitalquote eher suboptimal. Aber als Lösungsanbieter sehe ich für Eon eigentlich keine großen Probleme.

Oder wie seht ihr das?  

1940 Postings, 4305 Tage RobertControllerDie Verbindlichkeiten von EON..

 
  
    
29.07.22 21:50
... sind zwar gigantisch... sind aber zum weitaus größten Teil langfristig abgesichert, so dass die Zinserhöhungen vorerst keine grosse Rolle am Ergebnis selbst spielen. Die Divi ist insoweit sicher, falls man das in dieser Situation überhaupt sagen kann.
Die Kursentwicklung hängt neben Russland auch von der EZB ab, wie hoch die Zinsen steigen werden.
Ich bin investiert mit einem Ziel leicht über 10... die 12 werden schwierig.
Schaun wir mal...
 

8545 Postings, 2044 Tage gelberbaronwarum nun auch

 
  
    
1
03.08.22 15:07
Theissen die Klappe aufreißt der sich nie gegen die Politik gewehrt hat
und erst jetzt Atom für nötig hält.....

Theissen der Waschlappen und Anlegervernichter und Energieexperte.....

vor Frau Puttrich zu Lreuze gekrochen....mit solchen CEO Weicheiern
und Watteballen kann ein Konzern nur die Bachgasse runtergehen....

aber im verdienen war er ein ganz Grosser.....so wie Schröder bei Putin  

9682 Postings, 8368 Tage bauwiDie CEO's der Daxkonzerne sind Weicheier!

 
  
    
7
09.08.22 04:13
Und Theissen insbesondere!   Kuschen vor dieser bescheuerten Regierungspolitik, als ob sie vor dem Herrn stehen würden, während Merkel mit Geistlichen den Atomkraftausstieg beschlossen hat.
Von den Kirchenvertretern hierzulande hört man in der gegenwärtigen Situation nämlich gar nix mehr, obwohl sie diese Situation hauptsächlich  zu verantworten haben. Für viele Geringverdiener wird die Stromverteuerung noch zum echten Fiasko, während die Kirchen mit sich selbst beschäftigt sind, und Mutti sich aus dem Staub gemacht hat!  Unfassbar, dass ein Kinderfickerverein sich diese asoziale Entscheidung des Atomaustiegs einfach heraus nehmen konnte. Medien und Gesellschaft haben den Dornröschenschlaf gewählt um dieser Wahrheit nicht ins Angesicht blicken zu müssen!
Die weltweiten Uranvorräte reichen für mindestens 10 000 Jahre aus. Bis dahin sollten die Wissenschaftler eigentlich in der Lage sein, die Fusionstechnologie zur Anwendung zu bringen!
Doch die mit den Kirchen verbandelten Grünen (siehe Göring-E.) boykottieren in Stellvertreterfunktion für die Kirchen eine sichere und preiswertere Stromproduktion. Da sie zum Establishment gehören, spielt ihnen der Strompreis keine Rolle. Nein - er soll sogar noch teurer werden!  
Assoziales Pack!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

1167 Postings, 982 Tage poet83Gute Zahlen

 
  
    
1
10.08.22 07:58
Dürfte bei Erholung des Marktes richtung 10 Euro laufen.

Langfristig profitiert EON von der Situation.  

4284 Postings, 1675 Tage CarmelitaSind pensionen

 
  
    
10.08.22 19:37
Bei eon irgendwie an die inflation gekoppelt, ansonsten würde eon ja in diesem bereich sogar von steigenden zinsen profitieren, welchen anteil haben die pensionsverpflichtungen an der gesamtverschuldung?  

Seite: Zurück 1 | ... | 1896 | 1897 | 1898 |
| 1900 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben