UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Stahlhersteller - Zykliker

Seite 1 von 80
neuester Beitrag: 21.06.21 23:31
eröffnet am: 03.03.19 22:52 von: Top-Aktien Anzahl Beiträge: 1996
neuester Beitrag: 21.06.21 23:31 von: birra Leser gesamt: 401767
davon Heute: 27
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 | 80  Weiter  

1595 Postings, 1695 Tage Top-AktienStahlhersteller - Zykliker

 
  
    
7
03.03.19 22:52
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 | 80  Weiter  
1970 Postings ausgeblendet.

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandelKatjuscha

 
  
    
18.06.21 19:47
Ich bleibe auf jeden Fall investiert, der heutige Tag und die anderen Tage davor bringen mich nicht aus der Ruhe. Ich bin hier langfristig orientiert, aber es ärgert mich einfach, wenn der Kurs sinnlos so heftig fällt.  

102551 Postings, 7770 Tage Katjuschaaktienhandel, also ich weiß nicht genau wie

 
  
    
1
18.06.21 20:00
lange du schon an der Börse bist, und das ist auch nicht despektierlich gemeint, aber natürlich können Aktien fallen, wenn die Prognoseerhöhung kommt. Es geht ja immer darum, welche Erwartung der Markt hatte. Bei w:o gab es beispielsweise Leute, die mit deutlich höheren Erwartungen vorher aufwarteten. Zudem kommt das hinzu, was Korrektor schon ansprach. Der Markt weiß halt derzeit nicht, wie er die Stahpreisentwicklung in den kommenden Jahren einschätzen soll. Da hilft dann halt auch erstmal kein KGV von 3-4. Eine ganz ähnliche Geschichte haben wir in den letzten Monaten ja auch bei Lang&Schwarz.

Wenn du von Salzgitter wirklich überzeugt bist, kann dir das doch egal sein. Dann kaufe jetzt nach!
-----------
the harder we fight the higher the wall

272 Postings, 937 Tage BeenKatjusha

 
  
    
19.06.21 00:29
So seh ich das auch. Nach dem Anstieg war eine Konsolidierung vorhersehbar. Ob die fertig ist, wer weiß. Langfristig sehe ich bei SZG Potential, aber ob jetzt der Punkt ist zum Nachlauf/ Wiedereinstieg...

Ggf. Mit nem Teilbetrag rein, ober etwas nachkaufen...
Den Kurs machen eh andere...
Ich denke, ich werde nächste Woche schauen und Mal mit der Hälfte des vorgesehenen reingehen und dann entweder bei 22 oder bei 27 nachkaufen.  

125 Postings, 351 Tage FidelisKonsolidierung oder unplausible Bewertung

 
  
    
19.06.21 10:00
Natürlich gibt es bei heiß gelaufenen Aktien Konsolidierungen, aber hinsichtlich des aktuellen Kurses von SZG gibt es für mich nur zwei Alternativen:
       (1)§Entweder die Aktienmärkte sind tatsächlich vollkommen irrational und ein Aktienkauf ist nichts anderes als ein Glücksspiel im Casino oder
       (2)§Der Kurs der Aktie wird bewusst gedrückt.

Die Aktie steht aktuell etwa auf dem gleichen Niveau wie vor zwei Jahren (Mitte 2019). Im Unterschied zu damals stehen wir jedoch nicht am Ende eines Konjunkturzyklus, sondern am Anfang einer mehrjährigen Stahlhausse. Die seinerzeitigen Risiken sind raus; SZG ist gut durch das damals bereits absehbare ?Tal der Tränen? gekommen. Zwar hat SZG in den Jahren 2019 und 2020 Jahresfehlbeträge von in Summe ca. 520 Mio. ? ausgewiesen; gleichzeitig aber sind die stillen Reserven aus CO2-Zertifikaten von 300 Mio. ? (Stand: Mai 2019) auf über 800 Mio. ? (Stand: Mai 2021) angestiegen. Im Ergebnis hat das Unternehmen daher in den letzten zwei Jahren eine ?Schwarze Null? geschafft. Die seinerzeitigen Risiken sind weg und die nächsten Jahre werden absehbar lukrativ werden.

-- Für dieses Jahr rechnet der Salzgitter-Konzern mit einem Vorsteuergewinn von 400 - 600 Mio. ? und dabei arbeitet SZG noch lange nicht an seiner Kapazitätsgrenze, sondern ein Hochofen steht derzeit noch still; aufgrund der Verlustvorträge der letzten Jahre ist die Steuerbelastung mutmaßlich gering.

-- Aufgrund der langen Bestell- und Lieferfristen im Stahlbereich, liegt der erwartbare Gewinn des nächsten Jahres sicherlich in einer vergleichbaren Größenordnung (eher höher). Denn auch die Safeguard-Maßnahmen der EU zur Begrenzung der Stahlimporte sind um 3 Jahre verlängert worden.

-- Ab dem Jahr 2023 wirken dann die Ergebnisverbesserungen aus den Programmen ?Salzgitter AG 2021? und ?FitStructure 2.0? mit über 280 Mio. ? p.a., die in den vergangenen Jahren aufgrund der Umbaukosten das Ergebnis belastet haben. Beispielsweise wurde die neue Wärmebehandlungslinie (Grobblech) in diesem Jahr fertig gestellt, und die neue Feuerverzinkungsanlage 3 wird nächstes Jahr fertig.

-- Gleichzeitig beginnen sich ab 2023 die unvermeidlichen (gigantischen) Infrastrukturprogramme zum klimaneutralen Umbau der Industriegesellschaft auszuwirken. Ausbau und Ersatz von Windkraftanlagen, Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft, Ausbau und Erneuerung von Eisenbahnbahnlinien und Brücken, Bau von Stromtrassen, Neubau öffentlicher Gebäude (da sich unzählige ältere Gebäude nicht energieeffizient umbauen lassen) ? alles braucht Stahl.

-- Die zusätzlichen Chancen von SZG aus den Bereichen eMobilität (Aurubis), H2-Wirtschaft (Mannesmann) und neue EU-Verpackungsverordnung (KHS) kommen noch hinzu.

Eine Unternehmensbewertung von 1,3 Mrd. ? (bei 54 Mio. ausstehenden Aktien) mit einem KGV von 2-3 für dieses und (mutmaßlich) das nächste Jahr sowie einem KBV von < 0,5 ist da einfach nicht mehr plausibel.
 

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandelSicherlich...

 
  
    
3
19.06.21 11:13
kennt jeder von euch Aixtron. Dieses Unternehemen hat vor Kurzem die Umsatzprognose erhöht auf 420 Mio. ? - 460 Mio. ? p.a.. und der zu erwartende Gewinn daraus ist lächerlich. Der Kurs ist fast explodiert. Man muss sich das mal vorstellen, 400 Mio. ? Umsatz und ein lächerlicher Gewinn, aber das Unternehmen ist an der Börse fast 3 Milliarden ? Wert.

Natürlich ist dieses Börsensystem ein korruptes System. Es kann nicht sein, dass Weltweit auf einmal und gleichzeitig alle Stahlaktien fallen. Es ist einfach unmöglich.
Es wäre so als würden wir uns absprechen alle Stahlaktien zu drücken, egal ob ein Unternehmen gut aufgestellt ist oder nicht. Und wir würden davon ausgehen, dass die anderen Marktteilnehmer dem nichts entgegenzusetzen haben. Ich kein Verschwörungtheoretiker um das klar zustellen.  

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandel...

 
  
    
19.06.21 11:15
noch eins, mir ist klar das unsere Diskussionen hier den Kurs nicht beeinflussen  

156 Postings, 2154 Tage Jack FrostChina

 
  
    
3
19.06.21 11:57
Der Versuch der chinesischen Regierung vor 2 Tagen, die Stahlpreise dort zu drücken, scheint bisher fehlzuschlagen:

https://tradingeconomics.com/commodity/steel

 

61 Postings, 354 Tage Gottfriedhelm@aktienhandel

 
  
    
19.06.21 15:04
Sei dir sicher, dass die Kurse bei aixtron von Hedgefonds hochgekauft wurden. Sollte die Chipherstellung für die Kfz Industrie wieder sichergestellt sein, geht es auch hier locker 50% runter.  

337 Postings, 4236 Tage birragestern

 
  
    
19.06.21 20:46
wurden in der Schlussauktion knapp 200000 Aktien gekauft/verkauft....das spricht für haufenweise Derivate...
Wikipedia: Die Schlussauktion ist eine am Ende des Börsentages stattfindende Auktion, bei der möglichst viele Aktien eines Unternehmens zu einem einheitlichen Preis gehandelt werden. Dies ist wichtig für den Handel von Derivaten, für deren Preisstellung der Tagesschlusskurs relevant ist......

Das ist sicherlich normaler Handel, aber eben mit Geschmäckle, da wird sicherlich nicht mit sich selbst gehandelt...weil verboten!...aber die verschiedenen Banken/Investmentbanker usw. wissen schon was zu tun ist um den Kurs zu drücken, ohne Absprache mit Wissen halt ...da grätscht auch so schnell keiner dazwischen, alle wollen halt Geld machen....
den entsprechenden Artikel dazu habe ich nicht mehr im Netz gefunden.
Wenn Salzgitter und die Stahlbranche weiter liefert löst sich der Zirkus massiv auf, daran glaube ich.



 

33 Postings, 261 Tage HinweisVielen Dank für Deine Hinweise ...

 
  
    
21.06.21 08:38
  ... zur fundamentalen Lage von SZG  

33 Postings, 261 Tage HinweisGemeint war Fidelis #1975

 
  
    
21.06.21 08:40

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandel...

 
  
    
1
21.06.21 09:13
Glückwunsch an die, die rechtzeitig augestiegen sind.

Ich glaube ich schaue eine Zeit lang garnicht auf den Kurs.  

63 Postings, 925 Tage dk16121961@Aktienhandel

 
  
    
21.06.21 09:20
ja war schon heftig bei der Eröffnung gleich einmal auf €32,50

Jetzt beginnt wohl das Kasse machen bei allen um genug Urlaubsgeld zu haben :-))  

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandel...

 
  
    
21.06.21 19:33
Ich kann es echt nicht verstehen, warum die Börsenaufsicht oder die Bafin oder wer auch immer dafür verantwortlich ist, mal die Geschäftspraktiken der Banken in so einem Fall wie Salzgitter nicht untersuchen.

 

102551 Postings, 7770 Tage Katjuschawas sollen sie denn untersuchen?

 
  
    
21.06.21 19:55
Läuft doch alles normal.

Man sollte nicht bei jedem Kursverlauf, der einen wundert, immer gleich krumme Machenschaften der ach so bösen banken vermuten. Dass es rund um Verfallstagen zu ungewöhnlichen Bewegungen kommt, kommt bei fast allen Aktien vor, wo es derivate gibt.
Aber übergeordnet ist der Salzgitter-Kursverlauf doch ganz normal.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_5years_salzgitter.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_5years_salzgitter.png

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandelKatjuscha

 
  
    
21.06.21 20:08
Ich schätze deine Beiträge sehr und ich weiß, dass du von der Börse Ahnung hast. Ich möcjte mit dir auch nicht streiten.

Das was momentan mit den Stahalktien passiert hat nichts mit einen normalen Verlauf zu tun. Die Aktienkurse fallen weil starke Marktteilnehmer das möchten und auch das können.

Es gibt so viele Punkte die ich hier aufführen könnte, macht aber kein Sinn, da ich den Nurs nicht beeinflußen kann.

Anstatt hier alles zu rechtfertigen, solltest du dich lieber mit der Vorgehensweise der Banken kritisch auseinander setzen. Normal ist hier nichts.  

102551 Postings, 7770 Tage KatjuschaGerade weil es bei allen Stahlaktien passiert,

 
  
    
21.06.21 20:32
zeigt doch, dass es keine Manipulation gibt, sondern es an normalem Marktverhältnissen liegt.

Man kann ja niemandem vorschreiben, was er zur Entwicklung der Stahlpreise oder der Konzernmargen denkt. Es gibt offensichtlich skeptische Anleger, auch unter Instis.

Und? Ist doch egal wenn du von Salzgitter überzeugt bist. Dann kaufe einfach nach, wenn du denkst dass es nur kurzfristige Marktmanipulation ist, oder eine Fehleinschätzung der Verkäufer!
-----------
the harder we fight the higher the wall

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandelKatjuscha

 
  
    
1
21.06.21 21:08

Ja genau, zuerst lässt man der Kurs steigen, und dann kommt auf einmal die skeptik, und dann werden die Inst... weltweit und alle gleichzeitig aktiv und lassen die Aktien fallen. Es kann schon Zufälle geben, nur sind dies sehr häufig und sehr organisiert.

Die UBS ist skeptisch bei SZG aber nicht bei Arcelor, obwohl die Stahlpreise für alle gelten.

Es kommt eine Prognoseerhöhung seitens der SZG , was passiert wirklich, für ein paar Minuten steigt der Kurs und dann kamen die von dir so gelobten Inst... und drücken die Aktie mit aller Wucht wieder runter.

Sollten die Kurse wieder steigen, und die Instis  diese Aktien wieder zum Kauf empfehlen, dann will ich sehen was du dann für eine Antwort lieferst. Und ja ich habe heute nachgekauft.  

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandelKatjuscha

 
  
    
1
21.06.21 21:15
Diese Art von Börse werden die Menschen nicht ewig tolerieren. Darüber solltest du dir gedanken machen.

Es kann nicht sein, dass mit Luftgeschäften (Derivaten) gute Unternehmen darunter leiden müssen, und Unternehmen die noch nie ein Gewinn gemacht haben und wahrscheinlich nie Gewinne machen werden  mit Luftgeschäften (Derivaten) besser darstehen als gesunde Unternehemen.  

102551 Postings, 7770 Tage KatjuschaSeit wann lobe ich Instis?

 
  
    
21.06.21 21:19
Ich halte sie weder für besser noch schlechter als wir Privatanleger.

Gerade deshalb finde ich ja, dass man deren Verkäufe zum Kauf nutzen sollte. Der Unterschied zwischen dir und mir liegt doch nur darin, dass du die Instis und Banken für viel zu wichtig nimmst und ihnen sogar Manipulation vorwirfst, während ich die Instis auch nur für Menschen halte, die Fehler machen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

102551 Postings, 7770 Tage KatjuschaWas die Prognoseerhöhung betrifft, kommt es halt

 
  
    
21.06.21 21:21
Immer drauf an wo der Kurs steht und was erwartet wurde.

Man kann ja schlecht sagen, der Kurs muss nach einer Prognoseanhebung steigen, und wenn er das nicht tut, muss es an Manipulation liegen. Sorry, aber das macht keinen Sinn.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1724 Postings, 2826 Tage aktienhandelKatjuscha

 
  
    
1
21.06.21 21:33
Du hast geschrieben einige Instis waren wohl skeptsich was die Stahlpreisen angeht.

Ich frage dich: was sagst du, wenn deine Instis diese Aktien wieder zum Kauf empfehlen???

Hinter deinen Instis verstecken sich Menschen die viel Kohle machen. Das Jahr 2008 muss ich dir nicht erklären. Und die Kosten die danach entstanden sind muss ich dir auch nicht erklären. Aber ich glaube Menschen wie dir sind diese Kosten einfach scheißegal.

Bei Wirecard waren auch schlaue Leute an der Führung, gell so ähnliche Leute wie bei deine Instis..

Ich verabschiede mich.  

102551 Postings, 7770 Tage KatjuschaMeine Instis?

 
  
    
21.06.21 23:07
Ja eben, einige Instis waren wohl skeptisch auf dem Kursniveau und bezüglich operativer Entwicklung.

Oder willst du behaupten, alle Instis in allen Stahlwerten haben sich gleichzeitig entschlossen alle Stahlwerte nach unten zu manipulieren? Ist doch albern.

Du solltest vielleicht mal einfach akzeptieren, dass Kurse nicht immer so laufen wie man das wünscht und erwartet.

Im übrigen verstehe ich die Diskussion nicht. Wie schon mehrfach erwähnt ? was stört dich denn der aktuelle Kurs, wenn du von Salzgitter überzeugt bist? Dann freu dich doch und kaufe günstig nach.
Oder bist du gar nicht von der Aktie überzeugt? Nur dann könnte ich deine Sichtweise verstehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

337 Postings, 4236 Tage birraohne es weiter

 
  
    
21.06.21 23:31
zu erläutern und beweisen zu können, wurde der Kurs mit einer kurzen zeitlichen Verzögerung am 15.6.(zunächst heftiger Anstieg, dann folgte unter massivem Volumen ein Drücken des Kurses,...es war schon recht spät am Nachmittag für die "Instis"...dann gings dann doch noch) manipulativ gedrückt, eine andere Erklärung kann es dafür nicht geben, meine Meinung ...Ende!!
Aber Katjuscha....es. geht nicht immer sofort in die gewünschte  Richtung, deshalb habe ich auch nachgelegt, am Freitag, ....auch wenn mir zunehmend eine Börse ins Auge fällt, bei der die eigentliche Bewertung immer weniger eine Rolle spielt....

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 | 80  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben