Meyer Burger Technology AG - AB 2022

Seite 77 von 82
neuester Beitrag: 07.10.22 06:17
eröffnet am: 05.01.22 01:42 von: rudmaxer Anzahl Beiträge: 2036
neuester Beitrag: 07.10.22 06:17 von: Mister82 Leser gesamt: 587506
davon Heute: 2339
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 74 | 75 | 76 |
| 78 | 79 | 80 | ... | 82  Weiter  

615 Postings, 4232 Tage kaufladenDie Situation entspannt sich...

 
  
    
1
16.08.22 11:45
... doch (leider) eher nicht. Die Klimakrise bleibt und auch wenn Selenski sagt, der Krieg solle bis Herbst beendet sein, dann wünsche ich mir zwar, dass er recht behielte, bezweifle dieses aber.  Wir werden uns an die Krisen teilweise gewöhnen. Und ein Teil der Gewöhnung wird eben der Umbau der Energiegewinnung und der Lieferketten sein. MBT kann mittelfristig eigentlich nur gewinnen. Aber Geduld ist gefragt.
Und speziell mit China - ich glaube schon, dass die EU/US-Industrie in Zukunft da etwas vorsichtiger ist. Das Säbelrasseln rund um Taiwan hat seit dem Ukrainekrieg einen ganz neuen, ernsten Klang. Dazu kommt die Erfahrung mit den durch Corona auf Reede liegenden Containerschiffen. So wie vor 2019 wird es nicht mehr.
Wobei Skepsis angebracht ist: die kurzristige "Geiz ist geil-Mentalität" ist halt doch sehr tief eingebrannt. Siehe das Debakel rund um die deutsche Maskenproduktion. wissend, dass es sinnvoll ist Millionen reingesteckt und nun wieder vor die Wand gefahren, weil die Masken aus CHN etwas billiger im (konkreten) Einkauf sind. Nix gelernt!  

1227 Postings, 2916 Tage Quovadis777Abnahmevertrag / Nächste Kapitalerhöhung im Anflug

 
  
    
1
18.08.22 07:02

7784 Postings, 4660 Tage paioneerquovadis...

 
  
    
1
18.08.22 07:16
jeder, der nicht damit gerechnet hat, dass es in bälde zu einer kapitalmassnahme kommt, ist naiv. es hat ja so schon vorher kapital gefehlt, nun kommt die usa noch hinzu...

je schneller diese projekte jedoch forciert werden, desto schneller wird mb auch (hoffentlich) die gewinnzone erreichen. bis dahin müssen wir noch bluten oder sie finden einen anderen kapitalgeber...  

1227 Postings, 2916 Tage Quovadis777Das ist sicher richtig.

 
  
    
18.08.22 07:28
Die Frage ist, ob der Markt mit einer so baldigen KE gerechnet hat.
Ich denke eher nicht....

Was ist eigentlich mit dem Ausblick bzgl. Umsatz und Marge?
Habe ich den auf die Schnelle nicht gefunden, oder äüßert sich MB nach wie vor nicht dazu?  

837 Postings, 5728 Tage georchneues aus USA

 
  
    
1
18.08.22 07:45
G.Erfurt auf Linkedin:

"Wir nutzen Risiken und haben mit dem US-Partner DESRI (www.desri.com) unseren ersten großen Abnahmevertrag über die Lieferung von 3,75-5 GW "Made in USA" Utility-Solarmodulen unterzeichnet. Sehr glücklich über diesen strategischen Meilenstein. Danke Bryan Martin und Team für die starke Unterstützung. #meyerburger"

Bis zu 5 GW sind doch schon mal ein schöner Lieferauftrag...  

122 Postings, 2132 Tage fredy_sarmibin mal gespannt

 
  
    
18.08.22 08:02
wohin der Kurs heute läuft bei diesen Meldungen. Lass mich überraschen.....
Für mich eigentlich erwarteter Halbjahresbericht. Und der Vertrag in den USA finde ich sehr positiv. Wie die KE ankommt und wie sie umgesetzt wird, bin ich auch sehr gespannt.  

728 Postings, 2652 Tage bugs1Unter den gegebenen Umständen

 
  
    
2
18.08.22 08:20
wird es ein leichtes sein Kapital einzutreiben. Alle Zeichen stehen auf Expansion- die Banken stehen Schlange ? nur meine Meinung?.  

2946 Postings, 388 Tage isostar100so einiges

 
  
    
1
18.08.22 08:48
meyer burger präsentiert heute so einiges, ausbau wird stark beschleunigt, vertrag um einige gw, etc..

speziell interessant finde ich den nun kommunizierten start in den usa: dank riesenvertrag und tax credits wird das eine super kostengünstige und superschlanke organisation, man kann sich die ersten jahre auf den raschen aufbau der produktion konzentrieren und braucht zu beginn noch gar keinen vetrieb, riesenvertrag mit shaw sei dank.  

620 Postings, 1345 Tage maladezNews

 
  
    
1
18.08.22 09:05
Meine Zusammenfassung:

-Halbjahreszahlen unter den Erwartungen der Analysten hatten (CHF 56 Mio. Umsatz, CHF 41 Mio. Verlust, 108 MW verkaufte Module)
-entgegen der Ankündigung kein neuer finanzieller Ausblick (Guidance)
-Vertrag mit Hedge-Fund-Ableger D.E. Shaw über die verbindliche Abnahme von mindestens 3.75 GW (durchschnittlich 0.625 GW/Jahr) in den USA zwischen 2024 und 2029 - aber zu welchen Preisen???
-entgegen Ankündigung von März kein Finanzierungsbeitrag für die erforderlichen Anfangsinvestitionen von D.E. Shaw
-stattdessen überraschende Kapitalerhöhung in Höhe von CHF 250 Mio.

Der Vertrag wirkt auf den ersten Blick gut, aber ohne das Pricing und die Details zu kennen, bleibt alles im Argen. Schlecht ist ganz klar, dass es jetzt eine Kapitalerhöhung anstatt des in Aussicht gestellten Finanzierungsbeitrags gibt. Das bedeutet wieder müssen die Aktionäre einzahlen.

 

7784 Postings, 4660 Tage paioneereventuelle ke...

 
  
    
2
18.08.22 10:20
was die heutigen news wert sind, zeigt allein der kurs. mbt trifft mit seinen bestrebungen voll ins schwarze. solar ist en vogue und mbt auf dem besten weg, sich einen ordentlichen teil des kuchens zu sichern. die anleger haben ein gutes gespühr, was hier noch für ein potential zu heben ist. daher sehe ich die mögliche ke eher positiv, haben wir doch auf diesem weg nochmals die chance, zu einem attraktiven kurs aufzustocken...

die mbt story nimmt so langsam an fahrt auf. hier ist ein echter plan ersichtlich und kein zufallsgeplänkel.  das honoriert der markt. in 2-3 jahren lachen wir über die jetzigen pennykurse...  

41 Postings, 334 Tage Ndovu...

 
  
    
18.08.22 11:07
Maladez will wieder ein bisschen wellenreiten. Geht doch bitte jemand plantschen mit ihm.  

2906 Postings, 2215 Tage 2much4u...

 
  
    
18.08.22 13:00
Auf den ersten Blick waren das heute keine guten News, aber wenn man der Grund der Kapitalerhöhung berücksichtigt, wird uns Aktionären das sehr zugute kommen in Form von steigenden Aktienkursen, wenn der Ausbau rasch realisiert werden kann.

Dazu noch das Geschäft in den USA, das sehr interessant ist und dank Steuergutschrift eine gewisse Sicherheit birgt. Nach dem ersten Schreck bin ich nun zufrieden - es läuft in die richtige Richtung, und bald wird auch der Aktienkurs wieder in die richtige Richtung steigen.  

615 Postings, 4232 Tage kaufladenDas US-Geschäft

 
  
    
18.08.22 14:52
sollte sich in zweierlei Hinsicht lohnen. Mehr Umsatz für MBT (trivial) und durch die vermehrte Aktivität im US-Markt, wird die Aktie in den USA wohl mehr nachgefragt werden.  

41 Postings, 334 Tage Ndovu...

 
  
    
18.08.22 17:11
"wird die Aktie in den USA wohl mehr nachgefragt werden. "
Ja, das wäre schön. Irgendwann ist dann auch ein Nasdaq-Listening möglich, aber leider noch nicht heute.  

226 Postings, 859 Tage gersharesMBT Bewertung/Aktienzahl=?

 
  
    
18.08.22 18:56
Da ich ausgestiegen bin, möchte ich hier nur eine Frage stellen?
MBT hat nach der KE 2,65Mrd Aktien mit einer MK von CHF1,53Mrd. 100Mio mehr Marktkapitalisierung bedeuten 0,037Rappen mehr Kurs.
Wohin muss die MK von MBT steigen damit hier etwas für den Anleger heraus kommt, wenn man weiter denkt gilt das in einigen Jahren auch für eine Dividende?  

356 Postings, 1099 Tage Kubaner78???

 
  
    
1
18.08.22 20:02
@Gershares

Ich habe die Frage schon in sich nicht verstanden.
Aber von der heutigen Absichtserklärung  bis zur eigentlichen KE betrachtet;
Wer sagt, dass diese zu tieferen Kursen als heute stattfinden soll/muss?

Wieso schwebt die schiere Ohnmacht aufgrund einer KE bei Kleinanlegern immer so dramatisch im Raum?



 

615 Postings, 4232 Tage kaufladen@ gershares

 
  
    
2
18.08.22 22:52
Bei 3GW Jahresproduktion kommt MBT auf pi-Daumen 1 Mrd CHF/EUR/USD Erlös (bisserl eniger). Macht ca. 38ct/Aktie. Wenn MBT so profitabel sein wird, wie angekündigt, kommen da so um 10 ct Gewinn/Aktie raus.  Eiene Dividende wird es wohl nicht zur Ausbaustufe 3 GW geben, da 3 GW ja nicht das Ende der Fahnenstange sind, sondern diese Gewinne besser zum weiteren Ausbau reinvestiert werden sollten. Beim Ausbau von 7 GW schließlich kannst du die Werte pi daumen mal 2 nehmen und kommst bei einer 50%-Ausschüttung auf 10 Rappen.

*Äußerst* grob gerechnet. Aber die Richtung dürfte stimmen  

603 Postings, 520 Tage LauriLKapitalerhöhung erforderlich?

 
  
    
18.08.22 23:23
Also es ist so dass Meyer Burger Geld eingesammelt hat letztes Jahr, um fast
auf 7GW auszubauen.
Jetzt geht es um eine beschleunigte Erweiterung auf 3GW. Sollte das bisher
eingesammelte Geld nicht ausreichend sein für dieses Vorhaben? Es kann auch
sein das ich was missverstanden habe.
Außerdem sollte es aktuell auch möglich sein, zinslose Kredite zu bekommen,
denn die EU und Deutschland wollen die Abhängigkeit von China reduzieren
und sich auf grüne Energie umstellen.
Eigentlich ist es mir auch egal, denn ich bin Langfristig investiert und glaube
an MB, denn alles was gemacht wird, ist sehr professionell umgesetzt und
es wird dafür gesorgt, dass alles so Zeitnahe umgesetzt wird wie dies
geplant wurde. Aussichten der Firma sind meiner Meinung nach
phänomenal und ich werde dabeibleiben, auch wenn noch 10 KEs
kommen, wenn die gerechtfertigt sind und dem Ziel dienen MB
schneller voranzubringen.
Sollte eine KE kommen und der Kurs geht runter, werde ich einfach
weiter aufstocken.
Hat jemand von Euch noch ein aktueller Stand zur Leerverkaufsquote?
Oder wurden die bereits von der MB sonnigen Aussichten bereits weggebrutzelt?
 

2946 Postings, 388 Tage isostar100Löschung

 
  
    
19.08.22 08:52

Moderation
Zeitpunkt: 19.08.22 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

133 Postings, 5020 Tage wernzi71@Lauril

 
  
    
1
20.08.22 16:29
... ich erklär es mir so:

Man wollte 2023 mit 1,4 GW Produktion mal zeigen, dass das Geschäftsmodell funktioniert und mit dem erwähnten "den EBITDA-Breakeven auf Run-Rate-Basis" Glaubwürdigkeit aufbauen. Eine höhere Verschuld wäre dann mit dem Umsatz und positiven EBIT(?) vertretbar.

Jetzt ist ber das Umfeld so positiv, dass man sich diese Verzögerung nicht gönnen will.

Als Aktionär kann man ja so gierig sein und sagen  "... keine KE lieber höher verschulden". Als GF ist das unseriös.

Ich hoffe nur die Kapitalerhöhung läuft nicht deppert über horrende Kosten in der Schweiz ab. Wenn europäische Kleinaktionäre hier grob benachteilgt werden  ....:-([  

603 Postings, 520 Tage LauriL@wernzi71

 
  
    
22.08.22 07:47
Danke für die Antwort. Hat mich eh gewundert das niemand bisher zu dem Thema
was gesagt hat, vermutlich hab nur ich das nicht verstanden :-)
Eigentlich sollte ich es besser wissen, die Jungs und Mädels bei MB wissen schon
was Sie tun, aber es immer gut, wenn man als Investierter die Beweggründe
mancher Entscheidungen versteht.
Letztendlich ist es auch eine Verschuldung, wenn man eine KE macht die die
Investierten tragen müssen und deshalb würde mir ein Zinsfreien Kredit besser
schmecken als eine Verwässerung. Wie auch immer, wichtig ist das jetzt richtig
Gas gegeben wird und die Produktionskapazität schnellstens signifikant erhöht
wird. Dabei muss man aber aufpassen das die Qualität nicht drunter leidet.  
 

2946 Postings, 388 Tage isostar100Löschung

 
  
    
3
22.08.22 09:27

Moderation
Zeitpunkt: 25.08.22 12:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage

 

 

1227 Postings, 2916 Tage Quovadis777Analyse Vontobel

 
  
    
2
23.08.22 14:27
Meyer Burger zwischen Großauftrag und Kapitalerhöhung - wo geht die Reise hin?

https://www.youtube.com/watch?v=1L2QojAXoig&t=223s  

41 Postings, 334 Tage NdovuAnalyse Vontobel

 
  
    
2
23.08.22 23:24
Naja, ist eher ein Rezitieren des Halbjahresberichts ohne eigene Fantasie.  

763 Postings, 5220 Tage upholmSehenswert

 
  
    
4
24.08.22 06:41

Seite: Zurück 1 | ... | 74 | 75 | 76 |
| 78 | 79 | 80 | ... | 82  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben