UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 1 von 1465
neuester Beitrag: 24.09.21 17:29
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 36605
neuester Beitrag: 24.09.21 17:29 von: Katzenpirat Leser gesamt: 5312143
davon Heute: 7089
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1463 | 1464 | 1465 | 1465  Weiter  

6777 Postings, 5687 Tage BozkaschiDie besten Gold-/Silberminen auf der Welt

 
  
    
45
07.08.19 22:45
Dieses Forum gilt dem Austausch von aussichtsreichen Gold- und Silberminen (Explorer, Juniorproduzenten, Produzenten) Weltweit. Der Goldpreis macht sich auf neue Höhen zu erreichen und in diesem Zuge sollte hier jeder seine Meinung zu den aussichtsreichsten Miners abgeben können. Welche Aktien habt ihr in euren Depots, welche Titel habt ihr auf der Watchlist und welche Miners sollte Mann aus eurer Sicht nicht kaufen.
Schreibt hier eure Meinungen und Empfehlungen auf, welche Gold- oder Silbermine ist die beste?
-----------
Carpe diem
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1463 | 1464 | 1465 | 1465  Weiter  
36579 Postings ausgeblendet.

5348 Postings, 4741 Tage Alfons1982Aus dem Portfolio

 
  
    
24.09.21 08:42
Die ersten guten Ergebnisse aus Mestezida sind da. Surface mit Längen und hochgradig. Es besteht die reale Möglichkeit dieResorcen in höhere Kategorien zu übertragen und die Resourcen auch zu erweitern. Ich bin gespannt.

Condor Gold Plc: 3,60 m wahre Mächtigkeit mit 29,1 g/t Gold und 4,10 m wahre Mächtigkeit mit 15,23 g/t Gold; aktueller Stand der Bohrungen im Tagebau Mestiza - 24.09.21 - News - ARIVA.DE https://ariva.de/news/...and-der-Bohrungen-im-Tagebau-Mestiza-9782268  

6777 Postings, 5687 Tage Bozkaschi@goldkinder: nichts

 
  
    
5
24.09.21 08:45
akzeptieren, Mund abputzen und nachjustieren (hab ich gemacht und auch hier veröffentlicht), eine andere Möglichkeit abwarten und nichts tun (konnte ich nicht mehr) und dabei nicht  auf die Kurse gucken. Die Zeit für G&S wird kommen und wenn es noch 6 Monate dauert ? Es ist unumgänglich nur kann der Zeitpunkt länger gestreckt werden als ich es für möglich gehalten habe.Die Macht der Notenbanken und ihrer Gehilfen (Bullionbanken) zu unterschätzen, das war unser aller Problem.Sie können zum richtigen Zeitpunkt zuschlagen bevor ein bullisches Signal entsteht (Mai kurz vor Ausbruch des Silberpreis), Flashcrashs bei wichtigen Marken. Das kann kurzfristig negative Signale vermitteln und den ganzen Anlagehorizont bei Silber und Gold in die länge strecken. Da helfen auch nicht die besten Charts wenn du die FED als Gegenspieler hast.Aber es verändert nicht den Langfristig Chart speziell bei Gold. Ich habe selbst höhen und tiefen erlebt und zur Zeit ist es ein Tief das vorübergehen wird.Ähnliches Gefühl wie im März 2020?. Ich denke wir sehen noch ein Tief bevor es losgeht, vom aktuellen Niveau werden wir nicht starten (nur mein persönliches Gefühl). Allen viel Glück!
-----------
Silversqueeze

5348 Postings, 4741 Tage Alfons1982Aus dem Portfolio

 
  
    
24.09.21 08:58
Gestern war bei Sibayne der Investor PGM Tag gewesen. Hier die dazugehörigen Präsentationen.

https://youtu.be/ShaR72TShEc

https://youtu.be/Fi4hqncyizs

https://youtu.be/mcBsJrVw-mE

Dazu neue Besprechungen  und Analyse zu Sibayne und zu den PGM Rohstoffen.

https://youtu.be/rlqANaTcT7o


https://youtu.be/y1Pvn1Zac2I

https://youtu.be/6sdmlS1ny38



 

5348 Postings, 4741 Tage Alfons1982Marktmeinung Aktuell

 
  
    
3
24.09.21 09:33
Interview Markus Koch mit Dr. Jens Erhard. Der Mann ist sehr erfahren und die Prognosen treefen oft ein muss ich sagen. Auch in den letzten 2 Jahren sehr oft bewiesen das die Prognosen auch eintreffen.
https://www.youtube.com/watch?v=MdpS59oMgFk

Dazu aktueller Marktbericht von DJ. Der Herr sagt weiter freie Fahrt für Aktien voraus und die Inflation ist keine Gefahr da sich diese im nächsten Jahr wieder abschwächen wird.
Es ist halt die neue Geldtheorie das in diesen Zeiten mit einer geringen Geldumlaufgeschwindigkeit keine Inflation entstehen kann.
Ich halte da klar dagegen und sage das durch die Aufblähung der Geldmenge und in den USA ist diese Geldmenge in der Wirtschaft angekommen ausreicht um die Preise in die Höhe zu hieven. Alleine Nahrungsmittel das wir mit am meisten verbrauchen täglich sind in den letzten 12 Monaten um ca. 30 Prozent angestiegen. Dazu DInge des täglichen Bedarfs. Was diese Experten nicht verstehen ist das es isch leider um einen langsamen und schleichenden Prozess handelt und dieser irgendwann auf fast alle Güter und Bereiche sich ausweiten wird.
https://www.youtube.com/watch?v=89018id_e9E

Nächster Punkt. DIe Lohnstückkosten sind noch nich angestien. Das ist aber aktuell zu vernachlässigen weil die Löhne noch langsam ansteigen und noch nicht in allen Bereichen. Man sieht doch aber klar in den USA das warum soviel Stellen unbesetzt bleiben. Klar Corona ist ein Grund dafür aber nicht nur der. Viele einfache Arbeiten werden nicht wegen dem geringen Lohn aktiell angenommen und der nächste Punkt ist natürlich die oft fehlende Qualifikation für die Arbeit. Was heißt das dann aber im Umkehrschluss wenn wir uns noch den demografischen Faktor ansehen, das in Zukunft immer weniger Arbeitskräfte zur Verfügung stehen werden.
Die einfachen Abreiten müssen besser bezahlt werden und die Leute müssen besser qualifiziert werden. Das heißt der wer die benötigte Qualifikation hat will auch einen höheren Lohn haben.Er wird diesen höheren Lohn diesmal bekommen da es ansonsten von niemanden gemacht wird. Des weiteren kostet eine höhere Qualifikation auch Geld das erstmals investiert werden muss
Nächster Punkt sind die Miete die durch weiter steigende Immobilienpreise leider auch mit ansteigen werden. Dieser sehr großer KOstenfaktor wird aktuell durch Corona noch verschleiert und keiner bisd auf Markus Koch spricht bei den Analysten davon. Die WIssen schon warum dieses Thema bisher größenteils gemieden wurde.
Der leztet Pumkt is die Globalisierung und China. DIe Globaliserung wird ein Stück weit in bestimmten Bereichen zurück genommen. Das heißt die Lieferketten werden zum Teil heimgeholt oder in andere Länder verlagert werden. In den meisten Fällen werden dadurch die Lieferketten teurer werden. Bisher hat China Deflation exportiert was aber jetzt sein Ende finden wird. Aktuell exportiert es ehr die Inflation weil die Kosten massiv angezogen haben.
Mittlerweile ist die Globalisierung fast am Ende angekommen was die günstigen Produktionsstandorte angeht. Es gibt nicht mehr viele günstige Flecken und eher unsicher, sehr weit weg und der Transport von diesen Ländern ist schwierig.
Die Chinesiche Seidenstrasse ist vor allem für China gedacht die Produkte sicher und schnell an den Mann zu bringen. Allerdings steigen seit Jahren die Kosten für Produktion und Arbeiter in China an.  China gehört mittlerweile nicht mehr zu den günstigsten Standorten.
Desweiteren sieht es so aus das China wieder komplett zum Kommunismus alter Prägung zurück gehen möchte. Das wird natürlich auch den Absatz von westlichen Produkten auf längerfristiger Sicht in China schmälern.  

5348 Postings, 4741 Tage Alfons1982Karus Gold

 
  
    
24.09.21 10:21
Mit sehr guten Drillergebnissen. Ein interessanter Wert mit einem hohen Insideranteil . Das ist schon mal ein gutes Zeichen.

https://www.minenportal.de/artikel/...ram-at-the-FG-Gold-Project.html  

6777 Postings, 5687 Tage BozkaschiGrafik von Zipfel

 
  
    
4
24.09.21 10:33
und genau dieser eine Punkt der negativ ist , ist soooo entscheidend !
-----------
Silversqueeze
Angehängte Grafik:
matrix.jpeg (verkleinert auf 49%) vergrößern
matrix.jpeg

585 Postings, 512 Tage Silversurfer76Zeit der Prüfung

 
  
    
5
24.09.21 11:24
Schwierige Zeit gerade...
Offensichtlich geht es in Zeiten wie diesen auch ohne Probleme, die EM unten zu halten. Und wenn 10% offizielle Inflation ausgewiesen wird...wir haben gesehen, dass die Finanzelite tun kann und auch tut, was sie wollen. Natürlich stellt sich die Frage, ob es eine neue dauerhafte Welt ist, dass Gold und Silber kein wirklicher Inflationsschutz mehr sind. Ob man aus der Vergangenheit also keine Rückschlüsse auf die Zukunft mehr ziehen kann. Da kann man schon ins grübeln kommen, ob der stattfindende great reset eine ganz neue Welt etabliert, in der bytes oder Algos viel mehr Wert sind als ein Klumpen Gold oder Silber.
Ohne die Diskussion politisch werden zu lassen...man sieht welche Maßnahmen und Mittel die Regierungen setzen hinsichtlich P(l)andemie. Hätte man vorher auch nicht für möglich gehalten, auch hier hat sich eine neue Welt etabliert.

Aber ihr könnt mir nicht vorwerfen, dass ich das nicht immer angemerkt habe! Habe oft geschrieben, dass die COT Daten das entscheidende sind und ohne deutliche Bereinigung geht nach oben nichts.  Gehofft habe ich es natürlich, aber gegen die Kabalen zu wetten, endet für uns Würstchen halt nicht gut. Auch hier kann man weiter denken...im Sinne eines great reset. Selbst wenn mal ein deutlicher Anstieg der EM zugelassen wird, sodass die Unterbewertung wieder ausgeglichen wird, also bei Gold wirklich eine Verdreifachung und bei Silber deutlich dreistellig (so wie es viele Experten und Insider schon jahrelang predigen), dann passiert das ganze mit so wenig shorts der Bullions wie möglich und dazu wollen sie ganz unten aus den shorts raus, noch ein letztes Mal.

Wie jetzt weiter machen? Kleinere Depotadaptierungen oder gänzlich ein Wechsel, weg von den unterdrückten EM, weil sie es uU noch sehr lange bleiben werden, womöglich deutlich an Wichtigkeit verlieren. Das muss jeder selber wissen, danach helfen Schuldzuweisungen im Forum auch nicht. Ich für meinen Teil ändere diesbezüglich nicht viel, gehe breiter in den Rohstoffmarkt (Uran) und versuche die aktuelle Situation wieder auszublenden. Man könnte als Mineninvestor fast sagen, business as usual...

Werde mich also wieder etwas zurückziehen aus dem Forum und generell von den Märkten und charts und einfach darauf warten, dass es wieder rauf geht. Eine andere Idee habe ich nicht...

 

5348 Postings, 4741 Tage Alfons1982Aus dem Portfolio

 
  
    
24.09.21 14:02
Group Ten Metals mit einem Update über das laufende Bohrprogramm. Immerhin wurden schon 12 Löcher komplett fertig gestellt. Bin in den Oktober hinein will man noch Bohren. Bin dann mal auf die ersten Ergebnisse gespannt.

Group Ten Metals: Erste Stillwater West-Ressource rückt immer näher! - 24.09.21 - News - ARIVA.DE https://ariva.de/news/...-West-Ressource-rueckt-immer-naeher!-9782714  

5348 Postings, 4741 Tage Alfons1982Cotdaten für Edelmetalle und Rohstoffe

 
  
    
2
24.09.21 14:18
https://www.cftc.gov/sites/default/files/files/.../other_lf090721.htm

Dazu ein sehr interessanter Artikel den ich hier ohne Anmerkungen reinstellen werde. Sehr interessant wie ich finde und außerdem geht es auch um die Positionen der Goldproduzenten die bei uns viel zu kurz kommen. Wir reden ja hauptsächlich über die Kabalenbanken.

der CoT-Report macht öffentlich, wie sich die Marktteilnehmer, unterteilt in mehrere Händlerkategorien, derzeit im Gold positioniert haben. Dabei ist besonders interessant, dass wir die Produzenten-Aktionen verfolgen können. Sie sind die absoluten Kenner der Marktes, und treten am Terminmarkt naturgemäß als Verkäufer auf. Schließlich produzieren sie den Rohstoff, und finden über den Verkauf von Futures-Kontrakten (oder über den Cashmarkt) die Abnehmer. Im CoT-Report achten die meisten nur auf die Netto-Position.
Ein besonderes Augenmerk richte ich hierbei aber auf das Percent of Open Interest. Es zeigt an, wie viel Prozent der offenen Positionen (Long oder Short) von einer Händlerkategorie gehalten wird. Historisch bewegten sich die Produzenten stets zwischen 20% Shorts im gesamten Open Interest und bis zu 60% Shorts vom gesamten Open Interest. Ein hoher Anteil (50-60% aller Shorts) zeigte umfassende Verkäufe der Produzenten, was zwingend mit einer hohen Produktion einher ging (man kann nur etwas verkaufen, was man auch produziert hat), und fallende Goldpreise nach sich zog. Ein niedriger Anteil von 20% der Shorts im gesamten Open Interest indizierte hingegen geringe Verkäufe der Produzenten, und ist ein guter Hinweisgeber für mittel- bis langfristige Gold-Rallyes gewesen. Nun erreicht der Anteil der Produzenten Shorts im Short Open Interest einen historisch noch nie da gewesenen Niedrigstwert von 13%, wie man im folgenden Screenshot sehen kann. Die Produzenten verkaufen aktuell also wenig und/oder die anderen Händlerparteien sind massiv Short. Beides lässt mittel- bis langfristig (12 bis 24 Monate Perspektive) stark steigende Goldpreise erwarten. Hier kannst Du den CoT-Report einsehen  

5348 Postings, 4741 Tage Alfons1982Aus dem Portfolio

 
  
    
24.09.21 15:00
Ab dem 29 September werden die Aktien auch in New York gehandelt werden.

https://www.minenportal.de/artikel/...SE-American-Stock-Exchange.html  

2246 Postings, 709 Tage Goldkinder@Alfons - COT-Daten

 
  
    
1
24.09.21 15:00
ja sind sie denn nun gut oder schlecht? Noch nicht mal darüber herrscht anscheinend Einigkeit - siehe die Einschätzung von Zipfel in der Tabelle oben.  

Clubmitglied, 1946 Postings, 2921 Tage seitzmannHopf könnte recht behalten

 
  
    
24.09.21 15:05

6777 Postings, 5687 Tage BozkaschiHopf

 
  
    
24.09.21 15:27
ja er könnte Recht behalten plaudert aber schon seid 2 Jahren das selbe und irgendwann falls du Recht behalten solltest stehst du dann als Macher da, obwohl seine Argumentation die letzten Monate eher bei 60% zu 40% lag (immer eine Hintertür damit man nicht festgenagelt werden kann).Die Frage die sich hier stellt fällt G&S wg. der Fibozählung oder der nicht bereinigten COT Daten. Tippe auf letzteres , kommt dem Hopf trotzdem zugute.
Das einzige Szenario das er nicht durch Wahrscheinlichkeiten  abdeckt ist ein Anstieg über 30$ ohne seinen Zielbereich von 16-18$ anzulaufen.Wir werden es sehen? ich könnte mir vorstellen das 20-22$ reichen könnten, dafür müssten aber die Specs ihre Longs schmeißen und kapitulieren. Alles nur Gedankenspiele!
-----------
Silversqueeze

6777 Postings, 5687 Tage BozkaschiBoom Kryptos in China

 
  
    
24.09.21 15:33

585 Postings, 512 Tage Silversurfer76Wieder geht's

 
  
    
1
24.09.21 15:43
schnurstracks nach unten beim Silber. Wo Silber unten aufschlägt...das ist die große Frage. Mich würde es auch nicht wundern, wenn es nochmals sehr nahe des Tiefs von März letzten Jahres geht.

Die Frage ist nur, wie das letzte Stück sprich das Korrekturende durchgezogen wird. In diesem nach unten manipulierten Drex-Markt gibt es keinen Abverkauf und wochenlanges verharren auf z.B. 18 Dollar. Und dann wieder langsamen Anstieg.
Entweder es wird nochmals im asia Handel gemacht mit Kerzen von ein paar Dollar, oder es gibt einen Blutbad Tag, der am Ende noch im Plus schließt unter hohem Volumen...und dann ist die Korrektut vorbei...  

10807 Postings, 2205 Tage ubsb55Bozkaschi

 
  
    
24.09.21 15:47
" Die Frage die sich hier stellt fällt G&S wg. der Fibozählung oder der nicht bereinigten COT Daten. "

Weder noch. G&S hängt da fest, weil es gewisse Kreise so wollen. Die COT Daten sind nur der sichtbare Effekt, das Symthom. Was würde passieren, wenn Gold jetzt z.B. auf 2500 USD steigt? Ich vermute mal, dass der Bankrun einsetzen würde. Das " Transitory " Geschwurbel würde niemand mehr glauben.  

169 Postings, 248 Tage ZappiGolden Tag

 
  
    
24.09.21 16:33
Gibt es da was neues .
Die steigt seid 2 Tagen .  

2566 Postings, 1809 Tage KatzenpiratIch bin nicht gut im Moment

 
  
    
24.09.21 17:00
Wieder einer aus der Watchlist entwischt. Nicht der erste. Bin zuwenig nah am Geschehen dran, weil ich nicht so Bock habe und weniger Zeit investiere... grrr.

 
Angehängte Grafik:
metalstech.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
metalstech.png

365 Postings, 3018 Tage matko79@zappi

 
  
    
24.09.21 17:05
Die letzten news waren dass Sprott wohl eingestiegen ist, aber auch schon 2 Wochen her.  

2246 Postings, 709 Tage GoldkinderKursverlauf heute

 
  
    
1
24.09.21 17:07
bestätigt meine Konfusionstheorie. Könnte man jetzt als Phase der Richtungsentscheidung interpretieren. Aber man könnte sich auch ein Kotelett ans Knie nageln...  

2566 Postings, 1809 Tage KatzenpiratGoldkind, oder einen Fisch ginge auch?

 
  
    
24.09.21 17:19

169 Postings, 248 Tage ZappiMatko 79

 
  
    
24.09.21 17:21

DANKE
Nicht das ich was dagegen habe ,aber es wundert mich ein wenig.
 

2246 Postings, 709 Tage GoldkinderFisch geht natürlich immer

 
  
    
24.09.21 17:22

2566 Postings, 1809 Tage KatzenpiratCOT-Daten

 
  
    
24.09.21 17:29
Die sehen gerade beim Silber mit 40'000 Nettoshort-Kontrakten nicht schlecht aus im mittel- oder längerfristigen Vergleich. Habe leider keinen Langzeitchart, da die kostenpflichtig sind. Immer alles auf die Shortis zu schieben, ist zu einfach. Es gibt schlichtweg zu wenig physische Nachfrage, sei es im Industrie- oder Investbereich.
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-24_at_17-21-27_cot_-....png (verkleinert auf 50%) vergrößern
screenshot_2021-09-24_at_17-21-27_cot_-....png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1463 | 1464 | 1465 | 1465  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben