UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.757 1,0%  MDAX 35.106 0,7%  Dow 35.757 0,0%  Nasdaq 15.559 0,3%  Gold 1.790 -0,2%  TecDAX 3.847 0,5%  EStoxx50 4.224 0,9%  Nikkei 28.942 -0,6%  Dollar 1,1603 0,1%  Öl 86,0 -0,2% 

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 1 von 1510
neuester Beitrag: 27.10.21 00:06
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 37741
neuester Beitrag: 27.10.21 00:06 von: Goldkinder Leser gesamt: 5683918
davon Heute: 2813
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1508 | 1509 | 1510 | 1510  Weiter  

6973 Postings, 5720 Tage BozkaschiDie besten Gold-/Silberminen auf der Welt

 
  
    
45
07.08.19 22:45
Dieses Forum gilt dem Austausch von aussichtsreichen Gold- und Silberminen (Explorer, Juniorproduzenten, Produzenten) Weltweit. Der Goldpreis macht sich auf neue Höhen zu erreichen und in diesem Zuge sollte hier jeder seine Meinung zu den aussichtsreichsten Miners abgeben können. Welche Aktien habt ihr in euren Depots, welche Titel habt ihr auf der Watchlist und welche Miners sollte Mann aus eurer Sicht nicht kaufen.
Schreibt hier eure Meinungen und Empfehlungen auf, welche Gold- oder Silbermine ist die beste?
-----------
Carpe diem
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1508 | 1509 | 1510 | 1510  Weiter  
37715 Postings ausgeblendet.

3689 Postings, 5676 Tage knuspriFathom Nickel

 
  
    
26.10.21 12:36
Waren die Bohrprogramme bis Januar 2022 nicht durchfinanziert?

https://www.newswire.ca/news-releases/...hrough-shares-813830871.html
-----------
Carpe diem

3689 Postings, 5676 Tage knuspriFathom Nicke Trading halt

 
  
    
26.10.21 12:38

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Sayona

 
  
    
26.10.21 12:45
Hier die neuste Präsentation. Wie hoch ist eigentlich das NPV des Projektes und warum wird die erste Produktion erst 23 stattfinden?
Des Weiteren beträgt mittlerweile die MK hier  über eine Milliarde. Ich lass mal irgendwas von 1 Milliarde NPV. Wenn das so wäre mit Abzinsung über die Laufzeit des Projektes ist die MK aktuell viel zu hoch. Schließlich wird der Wert des Projektes über die ganze Zeit ermittelt und dürfte aktuell nur ein Bruchteil des NPV Wert sein. Viele rechnen das NPV und MK leider komplett falsch.

https://sayonamining.com.au/wp/wp-content/uploads/...ion_4-Oct-21.pdf

Das heißt für mich für die schon Investierten ist das gut aber nicht für Neueinsteiger.

Da scheint mir Argosy schon weiter zu sein was die Produktion angeht und die MK ist hier bei weitem nicht so hoch. Allerdings wird hier ja eine 10000 bis 12000 Tonnen Produktion angestrebt mit dem ersten Step bei 2000.

Lepedico muss ich mir anschauen und noch ein paar andere Lithiumplayer.  

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Knuspri

 
  
    
1
26.10.21 12:48
Ja so waren die Aussagen diesbezüglich. Das Ding gefällt mir jetzt überhaupt nicht. Nicht mal angegeben wiviel Geld eingenommen werden soll und der Preis ist noch unbekannt. Finde ich überhaupt nicht gut,  

3689 Postings, 5676 Tage knuspriFathom Nickel

 
  
    
26.10.21 12:54
da muss der Baum aber brennen, wenn man so unangekündigt plötzlich Kohle benötigt...

Auch die Konditionen sind m.E. unterirdisch!

-----------
Carpe diem

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Outback Gold

 
  
    
26.10.21 13:01
Glendora war bisher ein Satz mit x. Enttäuschende Ergebnisse insgesamt gesehen. Wird eher abverkauft heute. Die 2 guten Löcher wurden ja im Mai schon publiziert. Die Ergebnisse sind schlecht da nur sehr kurze Längen dabei sind und die Mineralisierung nicht so hoch ist. Auch die anderen Löcher haben ja überhaupt nicht getroffen. Hier heißt es abwarten ob auf den anderen Targets was getroffen wird. Ein Einstieg jetzt lohnt sich noch nicht meiner Meinung nach.
Das ist jetzt die 3 Enttäuschung in diesem Gebiet nach FIS, Nubian und jetzt Outback. Hatte mit deutlich besseren Ergebnissen gerechnet.

https://www.minenportal.de/artikel/...om-Drill-Holes-at-Glenfine.html  

618 Postings, 545 Tage Silversurfer76Warum

 
  
    
4
26.10.21 13:01
haben die Börsen heute offen? Heute ist Nationalfeiertag in Österreich, das sollten alle respektieren!

Was sagt ihr...Bananenrepublik, Korruptionsstaat, Kasperltheater, Regierungsmitglieder sind Pharma Muppets...ja ok, habt's mich überzeugt, bin schon ruhig...:-)

Schlimme Zeiten in denen wir leben, aber die Investment Chance wird viele reich machen und Generationenvermögen schaffen. Ich hoffe, wir alle zählen dazu...:-)  

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Aus dem Portfolio

 
  
    
26.10.21 13:05
Firefox Gold entdeckt neue  weitere Targets die bebohrt werden müssen.

https://www.minenportal.de/artikel/...esioe-Gold-Project-Finland.html  

21280 Postings, 4220 Tage Balu4uExploits auf Einstiegsniveau?

 
  
    
26.10.21 13:12

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Aus dem Portfolio

 
  
    
1
26.10.21 13:42
First Quarter Report Sylvania Platinum

http://www.sylvaniaplatinum.com/component/...report-30-september-2021

Was gut ist die Kosten konnten in einzelnen Bereichen insgesamt gesenkt werden. All in Kosten wurden von über 1200 auf nur noch 1085 US Dollar pro Feinunze gesenkt und die Gesamtkosten All in cost auf 1239 US Dollar gesenkt.
Der Output ist fast gleich geblieben. Jahresproduktion wird weiter anvisiert.
Der gesamte Cashbestand hat um ca 30 Millionen US Dollar zugelegt und das trotz fallender Preise.


Auch die Dividende in Höhe von 4 pence pro Aktie wird am 3 Dezember ausgezahlt werden.
Was schlecht war ist der Basketprice der um 29 % sich gesenkt hat und eine kurze Produktionsunterbrechung.
Wir sind hier sehr gut auf den nächsten Upmove bei den PGMS im nächsten Jahr vorbereitet. Mittlerweile rechne ich aber frühestens zum Ende des nächsten Jahres mit einer Entspannung bei den Lieferschwierigkeiten. Erst danach sollten die PGMS up gehen .

http://www.sylvaniaplatinum.com/component/...-ex-bonus-shares-buyback

Annual Report

http://www.sylvaniaplatinum.com/component/...eport-2021/551-fy2021-ar

Präsentation September
http://www.sylvaniaplatinum.com/component/.../557-presentation-ar2021


 

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Aus dem Portfolio

 
  
    
1
26.10.21 13:47
Ecxellon Resources mit hervorragenden Bohrungen. Schöne High Grade Treffer und das ab Surface. Wenn jetzt der neue Besen noch besser kehrt kann es hier was werden.

https://www.minenportal.de/artikel/...Over-2.2-Metres-at-Platosa.html  

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Neue Batterieentwicklung

 
  
    
26.10.21 13:53
Honeywell und Duke testen neue Solar- und Windstrombatterie
Honeywell International Inc. gab am Dienstag bekannt, dass es eine neue Technologie für Durchflussbatterien entwickelt hat. Diese kann flexibel zwischen Solar- und Windenergie wechseln und auch Energie speichern, wenn keine der beiden zur Verfügung steht.

Die neue Technologie ist so konzipiert, dass sie sowohl eine größere Flexibilität als auch eine längere Laufzeit für Versorgungsunternehmen bietet, da sie Strom bis zu 12 Stunden speichern und entladen kann, während Lithium-Ionen-Batterien auf etwa vier Stunden begrenzt sind. Sie wird von der Duke Energy Corporation in ihrem Innovationszentrum in Mount Holly, North Carolina, getestet werden.

"Da Energieversorger und Unternehmen nach kosteneffizienten Alternativen zu Kohlekraftwerken mit Langzeit-Energiespeicherlösungen suchen, wechseln sie zu erneuerbaren Energien, die rund um die Uhr arbeiten, um den Kohlenstoffausstoß zu reduzieren. [...] Wir können dies implementieren [...], um die wachsende Nachfrage nach Energiespeicherung zu erfüllen und gleichzeitig Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Kohlenstoffneutralitätsziele zu erreichen", kommentierte Ben Owens, Vizepräsident von Honeywell Sustainable Technology Solutions.

Breaking the News / TatN  

5582 Postings, 4774 Tage Alfons1982Die 10 höchstgradigen Minen Canadas

 
  
    
3
26.10.21 14:09

1162 Postings, 2358 Tage steve2007Alfons82

 
  
    
2
26.10.21 14:45
Der Kapitalismus ist schon nachhaltig, wo aber gibt's den im Moment in Great B nicht bei uns auch nicht. Das ist eine weitere Veralberung zu sagen der Kapitalismus den wir jetzt haben ist schlecht. Schlecht ist es weil es eben kein Kapitalismus ist.  

2227 Postings, 472 Tage grafikkunstAlfons zu NPV & Co und Risiken

 
  
    
26.10.21 14:53
Was mir so aufgefallen ist an Argosy:

Agosy gehören 90% vom Rincom Project, es gibt derzeit keine weiteren Vorhaben.
MC ca 240Mio$
Es gibt von den beiden mit Probelieferungen versorgten Kunden in Süd-Korea und Japan noch keine Rückmeldung, ob die Lieferungen deren Spezifikationen entsprechen.
Es gibt noch keine veröffentlichten Testate von unabhängigen Labors ( z.B. Novonix )
Argentinien liegt sehr weit von möglichen Abnehmern. Frachtkosten knabbern an der Gewinnspanne.
Der Zeitstrahl auf Seite 12 der Präsentation für die 10.000t/y Anlage hat kein Fixes Startdatum für den Bau ( wann war das, wird das sein? Auf Seite 13 steht ?proposed? heißt das, man hat noch nicht angefangen? )
Für Mitte 22 geht eine 2000t/y Anlage in Betrieb. Die 10.000t/y Anlage braucht ? Quartale bis zur Inbetriebnahme.

Zu Sayona:
Die zurückliegenden Erwerbungen Tansim, NAL, Moblan haben alle 3 weniger gekostet, als sie wert sind. NPV also positiv. Ich kann leider nicht ausrechnen, wie er ist. Ich habe mir daher eine Berechnung aus dem September aus Australien von Silentbubbles übersetzt und stelle sie hier gekürzt ein:
?Seitdem wissen wir, dass Pallinghurst sein akzeptiertes BID nach der kurzen Verwaltung von Nemaska mit ziemlich genau dem gleichen Betrag wie bei ihrem ersten Angebot durchführte. Wir wissen auch, dass ihre jetzigen Partner von Livent, die jeweils 50 % der Anteile halten, bereit sind, ca. 600 Mio. C$ in die weitere Entwicklung von Nemaskas endgültigen Geschäftsplänen einschließlich der Konversionsanlage zu investieren.
Insgesamt haben sie (die Eigentümer der NEUEN Nemaska) also seit der Übernahme und dem Austritt aus der relativ kurzen Verwaltung etwa 740 bis 750 Millionen Dollar ausgegeben oder geplant.
Während Nemaska also ein früheres börsennotiertes Unternehmen mit einem letzten MC von über 100 Mio. C$ war, hätten seine knapp 140 Mio. C$ bei einem impliziten Kreditzins von 5 % eine Bewertung VOR jeder weiteren Investition von etwa 2,8 Mrd. C$ ermöglicht. Wenn man dann noch die ca. 600 Mio. $ an weiterem Erschließungskapital mit einem bescheidenen Abzinsungssatz von 8 % und einem IRR von etwa 30 % hinzurechnet, erhält man ein Projekt mit einer Bewertung von weit über 5 oder 6 Mrd. $.
Warum sollte es also überraschen, dass die größte Lithium-Ressource Kanadas und die einzige historische, fast vollständig gebaute Lithium-Chemie-Verarbeitungsanlage derzeit über 1 Mrd. $ wert ist und nicht, zumindest im Moment, zwischen 2 und 2,5 Mrd. $.
Ich werde Ihnen sagen, warum dies für einige überraschend ist .....und das ist, dass NAL kurz vor seiner Börsennotierung kein börsennotiertes Unternehmen war und wir daher nicht wirklich den Ausgangspunkt des Marktwerts und der ZUKÜNFTIGEN Ausgabenverpflichtung haben, den die jetzt nicht börsennotierte Nemaska jetzt hat.
Aber wir wissen Folgendes. Wir wissen, dass die CASH-Kosten für Sayona und Piedmont etwa 110 Millionen Dollar betrugen (die CASH-Komponente von Sayona betrug etwa 50 Millionen Dollar). 110 Mio. $ bei einem impliziten Zinssatz von 5 %, zu dem I.Q diese Erlöse sonst für andere Investitionen ausleihen würde, sind also 2,2 Mrd. C$.
Wir wissen auch, dass die Anlage selbst ca. 450 Mio. C$ an Investitionsausgaben gekostet hat, die zuvor getätigt wurden. Das sind also mindestens weitere ca. 500 Mio. C$, die man in Bezug auf den Kapitalwert zu jedem anderen Projekt dieser Art und den zuvor getätigten Investitionsausgaben hinzufügen könnte.
Damit ergibt sich ein Gesamtwert von ca. 2,7 Mrd. C$ in "Projektbegriffen" an vergleichbarem Wert allein durch die NAL-Übernahme.
Und das ist sogar noch bevor wir die paar hundert Millionen mehr an zukünftigem Kapital in Betracht ziehen, so wie es Pallinghurst und Livent mit der Akquisition von Nemaska getan haben, die zweifelsohne eine wesentlich kürzere wirtschaftliche Amortisationszeit haben wird, wenn sie natürlich für die Produktion der viel höher bewerteten Lithiumkarbonate und letztendlich Hydroxide verwendet wird.
Damit kommen wir auf eine Gesamtsumme von etwa 2,9 Mrd. C$ oder 3,118 Mrd. A$ bei einem Anteil von 75 % an Sayona, was etwa 2,339 Mrd. A$ entspricht, ohne irgendetwas anderes zu tun.
Was ist dann mit dem Kapital, das für Authier benötigt wird, oder dem Wert der Erweiterungsbohrungen und der Scoping-Studie bei NAL für die noch nicht getesteten 12.000 Meter in 42 Bohrlöchern. Wahrscheinlich gibt es mindestens weitere 300 Millionen Dollar an erhöhten JORC-, LOM- und NPV-Werten nur für diese ZWEI Betriebe, ohne zu berücksichtigen, was TANSIM in Zukunft wert sein könnte. Das sind also weitere 225 Mio. $ an Marktkapitalisierung für Sayona, was den Sayona-Anteil auf etwa 2,564 Mrd. A$ bringt.?

Zu diesen Zahlen kann man nochmals ca 160 Mio AUD für Projektbewertungen rechnen.
Diese Berechnung deckt sich sehr genau mit anderen Build-Up-Methoden im Vergleich zu anderen Industrie-Peers.
Für das Pilbara, WA Goldprojekt, es fehlen noch die Auswertungen der Proben und damit eine echte Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Insgesamt kann es niemanden überraschen, wenn die derzeitige MC von SYA mit 1,235 Mrd. AUD nicht teuer ist, sondern sehr viel Raum in den nächsten Wochen und Monaten nach oben hat.
 

2627 Postings, 1842 Tage KatzenpiratSayona vs. Lepidico

 
  
    
1
26.10.21 15:42
Vielversprechend. Wenn das bei Lepidico tatsächlich ähnlich laufen soll, muss ich mir ev. auch eine Scheibe abschneiden.
 
Angehängte Grafik:
lepidico.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
lepidico.png

1428 Postings, 4442 Tage niniveMan ein

 
  
    
1
26.10.21 16:49
marktwirtschaftliches System bis zur Unkenntlichkeit pervertieren und dann die unerwünschten Resultate der Marktwirtschaft in die Schuhe schieben.

Die Marktwirtschaft setzt, wie der Name schon sagt, einen Markt voraus. Der Markt ist der Ort, wo sich für Alles ein Preis bildet. Das wichtigste Gut dort ist das Geld, dessen Preis der Zins ist. Die Zinsbildung ist durch die Notenbanken völlig abgeschafft. Die Konsequenz aus diesem Eingriff in die Preisbildung des Geldes ist die Preisexplosion in anderen Asset Klassen - z.B. am Wohnungsmarkt.  Diese führen dann wiederum zu hohen Mieten, die dann durch den nächsten sozialistischen Eingriff, den Mietendeckelung oder der Enteignung, korrigiert werden müssen. Weitere klassische Beispiele der sozialistischen Eingriffe sind die Energie, das Gesundheitswesen und dergleichen mehr.

Für mich ist es umso schmerzlicher zu sehen, daß ausgerechnet Deutschland mit seinen intellektuellen Begründern der Marktwirtschaft wie von Mises, von Hayek, Ludwig Erhard, Müller-Armack, Schumpeter etc. zwar jeden Harry Potter gelesen hat, aber vorgenannte Namen nicht einmal kennt. Wir können ja mal Annalena und Robert fragen...?. . Man bekommt täglich den Beweis geliefert, daß der Staat unfähig ist zu wirtschaften, aber als Konsequenz daraus wird nach immer mehr Staat gerufen. Die ökologischen/sozialen/wirtschaftlichen Katastrophen konnte man zu Beginn der 90er des letzten Jahrhunderts in den (besonders einprägsam: die Chemiekombinate Leuna usw.) neuen Bundesländern besichtigen. Aber dieses Land ist (Zitat Dirk Müller) "so dumm daß es die Schweine beißen" - der volkswirtschaftliche Sachverstand überhaupt nicht vorhanden - hat man wegen Harry Potter und Fridays for Future halt keine Zeit zu sich damit zu beschäftigen.  

2627 Postings, 1842 Tage KatzenpiratDeutschland hat eben nicht nur von Mises

 
  
    
5
26.10.21 17:44
und von Hayek (das waren zwar Österreicher) hervorgebracht, sondern auch Karl Marx. Die jahrzehntelangen Kämpfe entlang dieser verschiedenen Ideologien haben zum Sozialstaat geführt, wie in Deutschland heute kennt.

Der Markt regelt eben nicht alles, das sehen wir anschaulich an der maroden Infrastruktur, den schlechten Schulen, dem traurigen Gesundheitswesen und der fauligen Post in den USA. Im 18. Jahrhundert hat Europa auch mit ungezügeltem Kapitalismus experimentiert. Das ging genauso schief wie die Planwirtschaft im Osten. Das will niemand mehr.

Es ist ein Unterschied, ob man den Markt spielen lässt oder kapitalistische Produktionsverhältnisse zulässt, die das obere Promille zu Milliardären macht und die anderen ins Elend bringt. Die kolossale Staatsverschuldung und Gelddruckerrei der USA kann man nicht Marktregulierungen in die Schuhe schieben. Wer den Reichen immer mehr Geschenke macht, auf der ganzen Welt mit Militär rumspielt und ein riesieges Handelsbilanzdefizit vorweist, muss sich nicht wundern, wenn die Staatskasse plötzlich leer ist. Dann ruft man eben halt die FED zu Hilfe.  

2227 Postings, 472 Tage grafikkunstKatzenpirat, da hab ich mal ne Nachfrage:

 
  
    
1
26.10.21 18:29
"Es ist ein Unterschied, ob man den Markt spielen lässt oder kapitalistische Produktionsverhältnisse zulässt, die das obere Promille zu Milliardären macht und die anderen ins Elend bringt."

Mhhh, wer war "man":  Kommunisten? Sozialisten? Sozialdemokraten?

Keiner von denen?

Ja wer dann?  

2336 Postings, 742 Tage Goldkinder@Ninvive - Ordoliberale usw.

 
  
    
1
26.10.21 21:07
als wesentlichen Vertreter des Ordoliberalismus würde ich unbedingt Wilhelm Röpke hinzufügen, der einer immer weiter um sich greifenden kapitalistischen Marktwirtschaft eine moralische Verrottung vorausgesagt hat. Auf der anderen Seite sah er aber auch keine Lösung in einer immer weiter zunehmenden staatlichen Regulierung, also das, was wir "soziale Marktwirtschaft" nennen. Und obwohl Österreicher ist Schumpeter nicht den sog. "Austrians", also der neoliberalen Schule a la Mises und Hayek zuzuordnen. Er war der Überzeugung, dass der Spätkapitalismus in eine Art von Sozialismus (aber ohne Zentralismus) münden müsse, um größere Katastrophen abzuwenden. Dies wird erkennbarerweise nicht geschehen.

 

10909 Postings, 2238 Tage ubsb55Dann bekommt

 
  
    
1
26.10.21 22:40
der Karle Marx vielleicht postum doch noch Recht. Wie sich allerdings Menschen, für die Egoismus und Gier zur Religion mutiert sind, nachher in ein kommunistisches System einfügen sollen, ist mir persönlich noch nicht ganz klar. Ob der Homo sapiens (lateinisch „vernünftiger Mensch“) die Krone der Schöpfung ist, darf doch angezweifelt werden. Da hat der " Schöpfer " wohl eher einen gebrauchten Tag erwischt. Vielleicht hätte er sich doch ein-zwei Tage mehr Zeit lassen sollen. Ob es noch witzig ist zuzusehen, wie ein " vernunftiger Mensch " mit einem Kotbeutel hinter seiner kackenden Töle herrobbt, gleichzeitig aber die Natur ( Meere ) mit Plastik zumüllt?
 

2336 Postings, 742 Tage Goldkinder@UbsB - Wieso,

 
  
    
26.10.21 23:08
der Beutel ist doch auch aus Plastik. Und überhaupt: Verschwendung ist doch das Erfolgsprinzip schlechthin des marktwirtschaftlichen Kapitalismus. Was kein Mensch braucht, wird halt via Marketing in den Markt gedrückt.  

6973 Postings, 5720 Tage BozkaschiTavi Costa auf Kitco

 
  
    
26.10.21 23:29

This is the most undervalued asset, 'explosive' move coming  

35 Postings, 69 Tage 229360024MSozialismus

 
  
    
26.10.21 23:58
Bei den sozialistischen Ansichten hier fragt man sich, wie diese mit Investments in sound money assets zusammenpassen. Eigentlich sollte doch da genügend ökonomischer Sachverstand vorhanden sein, um nicht mit Marx & Co anzukommen.  

2336 Postings, 742 Tage Goldkinder@229...

 
  
    
1
27.10.21 00:06
na da gibt's eine ganz einfache Antwort: Kapitalismus ist sch... und wirtschaftlicher Sozialismus, zumindest so wie wir ihn bislang erleben durften, aber auch. Politischer Sozialismus ist im Übrigen nichts anderes als Demokratie.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1508 | 1509 | 1510 | 1510  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Brennstoffzellenfan