UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.186 0,5%  MDAX 27.153 0,8%  Dow 31.438 -0,2%  Nasdaq 11.993 -0,9%  Gold 1.823 -0,2%  TecDAX 2.959 1,3%  EStoxx50 3.539 0,2%  Nikkei 26.871 1,4%  Dollar 1,0582 0,3%  Öl 115,3 1,9% 

Barrick Gold

Seite 1 von 1140
neuester Beitrag: 27.06.22 15:24
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 28477
neuester Beitrag: 27.06.22 15:24 von: Galearis Leser gesamt: 6733074
davon Heute: 1680
bewertet mit 57 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1138 | 1139 | 1140 | 1140  Weiter  

668 Postings, 4171 Tage depescheBarrick Gold

 
  
    
57
27.05.11 10:53

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1138 | 1139 | 1140 | 1140  Weiter  
28451 Postings ausgeblendet.

87 Postings, 5019 Tage Idefix_1024wer macht den Preis...

 
  
    
1
27.05.22 12:22

das ist die Frage !

Der Kleinanleger, der sein Geld sichern will und Gold kaufen will ist eben nicht der Kurs-Treiber.
Wann steigt der Wert von Gold nun eigentlich??

Man sagt, dass es Krisenzeiten braucht...

ich denke das stimmt so einfach nicht unbedingt. Wenn "die Großen" Geld brauchen, dann wird Gold auch gerne einfach verkauft um wichtige Güter auf dem Weltmarkt ein zu sammeln (Lebensmittel, Waffen, Energie, ... )

Gold ist keine gute Anlagemöglichkeit, da sie keine Rendite bringt, aber Gold ist (für mich) eine einfache Möglichkeit eine weitere Währung zu halten. Unser Euro leidet unter einer EZB, die keine Zinsen erhebt obwohl wir auf zweistellige Inflationswerte zu steuern. Warum tut die das? Wahrscheinlich ist es das Ziel die überschuldeten Mitgliedstaaten mitkommen zu lassen.

Aus diesem Grund ist Gold in unserer Situation interessant. Weltweit gesehen ist Gold aktuell weniger spannend als Rüstungsgüter, Lebensmittel oder Energie.

Es scheint mir, als wäre lediglich Europa in der Situation seinen Wohlstand retten zu wollen. Alle anderen Länder haben entweder nichts zu retten oder fühlen sich noch recht sicher. In ein paar Monaten wird das Geld nach Amerika abgewandert sein und dort Rendite erwirtschaften. Dort freut man sich über den bevorstehenden Aufschwung!

Warum also sollte nun Gold massiv steigen?

Ich gehe davon aus, dass der Kurs sich stabil hält und Unternehmen wie Barrick über längere Zeit profitabel bleiben werden.


 

393 Postings, 4138 Tage ProfessorCASHLong

 
  
    
31.05.22 21:32
ich bleibe auch Long in Gold, auch wenn es null auf null ausgeht. irgendwann steigt es, wenn immer mehr Leute ihr Geld aus den Banken abziehen. wir werden sehen. FREIHEIT  

1100 Postings, 3876 Tage sillyconbarrick macht aktuell wahrlich keine freude.

 
  
    
01.06.22 10:26
bin und bleibe aber trotzdem investiert da ich das goldinvest als rückversicherung ansehe.
nun kann man sich fragen was sollte noch schlechteres kommen als inflation und ukraine krieg ?
der drops ist noch lange nicht gelutscht. chinas appetit auf taiwan wird ständig größer, nordkorea werkelt weiter an der atombombe, iran rüstet weiter auf (drohnenbunker). wie wird sich das schicksal der ukraine und vor allen russlands in zukunft entwickeln ?
bargeld wird langsam abgeschafft. die elektronischen zahlungen und auch kryptowährungen werden vermehrt ziele von hackerangriffen und manipulationen.
irgendwie kommt bei mir mit diesen gedanken ebenfalls wahrlich keine freude auf.
aber schauen wir positiv in die zukunft... ab zum getränkemarkt und gerstensaft bunkern, solange ich mir die preise noch leisten kann....
 

701 Postings, 4440 Tage greenhorn24Gold im Sinkflug

 
  
    
2
01.06.22 13:45

Wo ist der Boden? Geht's nochmal Richtung 1.700?
ALLES ist MÖGLICH- vielleicht sogar darunter..... wer weiss  

393 Postings, 4138 Tage ProfessorCASHBG

 
  
    
01.06.22 22:10
stay Long. egal ob die Institute es beeinflussen wollen  

12 Postings, 146 Tage Aktien.KrumelRealität, die vermisse ich hier

 
  
    
08.06.22 19:12
Mal was vernünftiges:

https://www.youtube.com/watch?v=Dkop_NqxAPE

Minenseuchenmarkt trifft es ganz gut, nach 10 Jahren  ;-)-
 

12 Postings, 146 Tage Aktien.KrumelRealität, die vermisse ich hier

 
  
    
08.06.22 19:12
Mal was vernünftiges:

https://www.youtube.com/watch?v=Dkop_NqxAPE

Minenseuchenmarkt trifft es ganz gut, nach 10 Jahren  ;-)-
 

2703 Postings, 2198 Tage aktienmädelClown

 
  
    
09.06.22 17:41
Eigentlich hatte Clown immer recht behalten. Seit Forenbeginn 2011 nun 43%!! Minus.  Ergo, hier konnte man nichts verdienen, während DAX werte explodiert sind. So wirds auch bleiben nach einer heftigen korrektur.
Meine Meinung.  

1281 Postings, 5225 Tage S2RS2Intraday Reversal

 
  
    
10.06.22 21:40
1,20 Euro plus bzw. 5% an einem Tag kann man doch so stehen lassen, oder?  

1281 Postings, 5225 Tage S2RS2Mmmh

 
  
    
10.06.22 22:04
Was genau bringt eine Leitzinserhöhung wenn davon beim gemeinen Sparer nichts ankommt?
Und die Anleihen dürften natürlich auch erstmal korrigieren, insbesondere wenn Anschlusskäufe der Zentralbanken ausbleiben.  

701 Postings, 4440 Tage greenhorn24Hm, abwärts

 
  
    
13.06.22 10:59

jib et sowat??!!    

12 Postings, 146 Tage Aktien.Krumel@ S2RS2

 
  
    
1
16.06.22 10:49
Erichsen, auf YouTube, meint das Zentralbanken den Zins erhöhen, DAMIT es zu einem Blutbad an den Börsen kommt. Die Wirtschaft soll dadurch zurück fallen, damit so die Inflation bekämpft wird.
Er stellt die These auf, das die Banken dieses Mal die Zinsen nicht wieder senken werden, wenn es zu einem Abverkauf kommt.  

701 Postings, 4440 Tage greenhorn24Ein gewisser Herr

 
  
    
1
20.06.22 10:58

...Vogt orakelt in seiner Marktanalyse:
 Minenaktien wären wie eine "gespannte Feder" und stehen kurz vor einem "gigantischen" Ausbruch.
Das PROBLEM: er "sieht" das schon seit Jahren so und
liegt damit regelmässig FALSCH!
FAZIT: glaubt keinem Aktienguru und schaut euch lieber die REALITÄT an - denn die spricht Bände!!!
Wir sind KLAR im ABWÄRTSTREND :-(
 

1100 Postings, 3876 Tage sillyconJa, wo ein gewisser herr greenhorn24

 
  
    
21.06.22 17:12
Recht hat, da hat er recht.
Aber, irgendwann gehen allen luftnummern die puste aus und es geht back to the roots.
Hoffentlich erlebe ich das noch und kann meine barrick verluste aussitzen...  

1468 Postings, 4280 Tage jameslabrieoh gott

 
  
    
23.06.22 01:29
wie schwach .ist das der wirkliche Preis.kaufe morgen 1.tranche.div auch bei mine wow.kgv billig wow also manipuliert  oder blind Anleger.limit 18.02  

4078 Postings, 327 Tage Highländer49Barrick Gold

 
  
    
1
23.06.22 10:07

195 Postings, 3449 Tage TurbobabaMarkt irrational

 
  
    
24.06.22 00:10
Was ein Mist, bei Barrick. Gute Firma, macht schöne Gewinne und wird trotzdem brutal abverkauft. Bin zwar als Altanleger (mehrere Kauftranchen zwischen Juli 2013 und Feb 2018) immer noch 66 % im Plus heute, zuzüglich der Dividenden der letzten Jahre aber es schmerzt schon, wenn das Plus schon mal bei + 140 % oder so ungefähr war. Wenn man aber insgesamt im Plus ist, lässt sich der Absturz in letzter Zeit mental besser ertragen, dass muss ich eingestehen. Die späteren Investoren, bei denen das Minus derzeit schnell wächst, das ist echt übel zu ertragen. Vielleicht dreht es erst dann, wenn der Punkt des größten Schmerzes erreicht ist und alle Entnervten rausgespült wurden. Dann kommt die Zeit der Absahner, die dann noch Kapital haben um sehr billig einzusteigen und die Zeit der Altanleger die sowieso schon genügend Aktien haben.
Jetzt nach dem Absturz noch aus Frust verkaufen? Würde ich, wenn ich nicht an die langfristige Realität des Marktes gauben würde. Meine erste Tranche Barrick habe ich nun schon 9 Jahre. Ich sehe immer noch eine prima Firma, die schöne Gewinne schreibt und Dividenden zahlt. Wird derzeit überzogen vom Drecksmarkt runtergezogen. Ich habe keine Ahnung, wann und wo der Boden der Übertreibung gefunden wird.
Sicher ist, unter 40 $ fange ich nicht an über Verkauf und Gewinnrealisierung ernsthaft nachzudenken.

Es ist derzeit irgendwie der Gesamtmarkt der abkackt. Barrick ist da nicht alleine. Wenn Qualitätsaktien wie Amazon auch im Sinkflug sind (habe ich jetzt über ein Drittel unter dem Höchstkurs kurz vor dem Split gekauft) dann kann da wohl auch die solide Barrick sich nicht dem Markt entziehen. Das wird aber nicht ewig so weitergehen. Ich spekuliere weiterhin auf kräftig steigende Kurse bei Barrick. Richtig kräftig. Mit 100 % Plus von heute aus gesehen, gebe ich mich da nicht zufrieden. Ich will mehr. Der Goldpreis muss langfristig irgendwann weiter stark anziehen, Manipulation hin oder her. Barrick wird davon massiv profitieren.

Einfach ist es derzeit wirklich nicht und Nerven braucht man schon.  

701 Postings, 4440 Tage greenhorn24Ja, vielleicht

 
  
    
1
24.06.22 10:56

wirds ja nochmal einstellig- dann könnte tatsächlich nochmal richtig nachlegen!
Ich glaube aber, dass es nicht unter 15/16€ runtergehen wird.
Schau mer mal.  

2 Postings, 3 Tage NobaldHier stimmt gar nichts mehr

 
  
    
24.06.22 16:04
Ich sehe nicht so richtig wie das etwas mit dem Gesamtmarkt zu tun hat, was hier passiert. Der Minensektor kackt teilweise an einem Tag um das doppelte ab wie der Rest vom Markt und heute steigt alles andere wieder und hier kackts immer noch mehr ab. Und der Goldpreis steht nach wie vor gut da.
Entweder da wird von irgendwelchen großen Akteuren ohne Ende manipuliert oder hier sind wirklich die besonders Zittrigen unterwegs. Das macht doch alles keinen Sinn mehr! Wenn wir die aktuelle Dividende von Barrick fortführen kommen wir mittlerweile fast auf eine Dividendenrendite von 5%! Wo gibts denn sonst noch sowas nach einem Jahrzehnt Nullzinsen und mit so geringem Risiko wie bei Barrick?

Ich bin ebenfalls nach wie vor im Plus und werde es aussitzen, aber nachdenken tut hier anscheinend wirklich keiner mehr von den ganzen Würsten mit dem zittrigen Zeigefinger...  

922 Postings, 7177 Tage FeedbackFast

 
  
    
26.06.22 15:24
25 Jahre an der Börse und bin fasziniert von der Ungeduld der letzten Jahre. Viele haben noch keinen Bärenmarkt mitgemacht. Es denken auch viele in Wochen und maximal mal in Quartalen. Hier kann ich nur Rick Rules letzte Aussagen auf der PDAC unterstützen. Egal ob bei Michele oder Daniela ;).

Statt zu jammern mal als Kaufchance sehen? Geht das noch? Wie meinte Keynes (glaub er wars) Märkte können sich wesentlich länger irrational verhalten, als Sie liquide bleiben.
Wenn ihr der Meinung seid, ihr kauft hier fundamental einen Euro für weniger als einen Euro, dann jubelt, weil der Markt wird das Potenzial irgendwann sehen und wenn's Jahre dauert. Dann gibt's die "tenbagger " evtl. die manche "suchen".

Wer das nicht glaubt wird hier wohl eh nicht kaufen. Wer nur traden möchte, dem sind doch die fundamental Daten egal. Der hat Charts etc..

Also eigene Investmentthese bzw. Strategie hinterfragen, statt jammern wär mal was oder?

Wie immer nur meine bescheidene Meinung und keine Handlungsempfehlung :).

Gruß
 

416 Postings, 127 Tage Anonym123Frage in die Runde:

 
  
    
26.06.22 15:28
durch die Sanktionen bezüglich des Goldpreises erwarte ich zukünftig Steigerungen des Rohstoffes.

Gibt es eine gute Übersicht über einzelne Kennzahlen von westlichen Goldproduzenten?
Da die westlichen Staaten und Bürger mehr zahlen müssen, erscheint mir hier eine lukrative Chance zu entstehen, wie auch im Öl- und Gassektor vor einiger Zeit.  

176 Postings, 9 Tage PatronkaLöschung

 
  
    
26.06.22 16:11

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 11:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

12 Postings, 146 Tage Aktien.Krumel@Anonym123

 
  
    
27.06.22 12:22
Es kommt darauf an, welche Rohstoffe.
Kommen wir in eine Rezession dürften einige Rohstoffe und Value-Aktien steigen. Nicht aber Rohstoffe, die für die Industrie gebraucht werden. Laut einiger Analysten wird dann z.B Öl und Silber fallen, da die Wirtschaft schrumpft, da weniger Geld vorhanden ist und somit auch der Industrie-Sektor, der diese Rohstoffe benötigt.  

2 Postings, 3 Tage Nobald@Feedback

 
  
    
27.06.22 13:10
Ich weiß nicht, an wen Sie Ihren Kommentar richten. Diejenigen, die hier schreiben, fahren doch fast alle die langfristige Strategie, die Sie beschreiben. Trotzdem kann ich ja aber kritisieren, dass hier irgendwas gehörig faul ist und das auch nicht erst seit fünf Jahren! Insgesamt kann ich nicht klagen über das Ergebnis. Wissen Sie, wie lange ich Barrick schon halte und bei Kurseinbrüchen nachgekauft habe? Und da reden Sie etwas von Ungeduld! Turbobaba hat geschrieben 66% im Plus beim aktuellen Kurs. Bei mir sieht es recht ähnlich aus. Ich kann mein Geld aber nur ein Mal investieren und nicht permanent nachkaufen.  

24605 Postings, 3129 Tage GalearisBerrigg hat gewaltig Federn lassen

 
  
    
27.06.22 15:24

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1138 | 1139 | 1140 | 1140  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben