UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4238
neuester Beitrag: 26.02.20 17:30
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 105943
neuester Beitrag: 26.02.20 17:30 von: relaxed Leser gesamt: 14207295
davon Heute: 2501
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4236 | 4237 | 4238 | 4238  Weiter  

20752 Postings, 5939 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
103
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4236 | 4237 | 4238 | 4238  Weiter  
105917 Postings ausgeblendet.

18849 Postings, 4971 Tage Malko07In Italien wurde der Ausbruch

 
  
    
2
26.02.20 12:51
verspätet realisiert und ein kleines regionales Krankenhaus sorgte für die explosive Verbreitung. Daraufhin reagierten die Regionalbehörden brutal und Conte  fand die Reaktionen negativ da diese die italienische Wirtschaft und den Tourismus schädigen würden. Gutes Beispiel wie entfernte Stellen reagieren. Hätte auch Berlin sein können.  

44703 Postings, 4281 Tage FillorkillSchaubild für Fill zum Lernen

 
  
    
1
26.02.20 12:56
Dessen Quelle jene WHO Meldungen sind, die ich bereits weiter oben für dich graphisch aufbereitet habe.  
-----------
es geht ums ganze

18849 Postings, 4971 Tage Malko07Der Infektionsweg ist

 
  
    
4
26.02.20 13:09
tückisch und deshalb funktioniert die Eindämmung nur wenn lokal mit Geist und Verstand gearbeitet wird. Gerade Personal im Gesundheitswesen sollte sehr vorsichtig sein. Es wird noch gebraucht.

Der Zustand des Coronavirus-Patienten in Nordrhein-Westfalen ist kritisch. Am Montag war der Mann mit Symptomen einer schweren Lungenentzündung in einem Krankenhaus in Erkelenz im Kreis Heinsberg bei Aachen aufgenommen und auf der Intensivstation isoliert worden. In der Nacht zu Mittwoch wurde er ins Uniklinikum Düsseldorf gebracht. Nach dpa-Informationen ist der Patient Mitte 40 und leidet an einer Vorerkrankung.

Noch in der vergangenen Woche ist er in der Kölner Uniklinik behandelt worden. Er habe sich am 13. und am 19. Februar zu regulären Nachsorgeuntersuchungen in der Uniklinik aufgehalten, sagte am Mittwoch ein Sprecher der Stadt Köln bei einer Pressekonferenz. Nachdem das Gesundheitsamt am Dienstagabend darüber informiert worden sei, dass bei dem Mann das Coronavirus festgestellt worden sei, habe man ermittelt, wer mit dem Patienten in Kontakt gekommen sei. Ermittelt worden seien zehn Mitarbeitende der Uniklinik und 31 Patienten.

Nach einem Kontakt mit dem Patienten zeigt eine Mitarbeiterin der Uniklinik Köln Krankheitssymptome. Das Ergebnis des Coronavirus-Tests stehe bei ihr aber noch aus, sagte am Mittwoch der Direktor der Virologie der Uniklinik Köln, Florian Klein.
Am Dienstag wurden zwei Infektionen mit dem neuen Coronavirus in Deutschland bestätigt. Einer der Männer, Mitte 40 mit Vorerkrankung, ist in einem kritischen Zustand. Das Arbeitsministerium klärt auf, was bei einer Betriebsschließung geschieht.
 

59720 Postings, 5774 Tage Anti LemmingMalko # 917

 
  
    
3
26.02.20 13:40
Im Iran werden die infiziertenzahlen aus Propagandagründen viel zu niedrig angegeben, ähnlich wie in China.

Man kann aber von den Toten auf die Infizierten-Zahlen hochrechnen. Da die Mortalität rund 2 % beträgt, sollte die Zahl der Infizierten 50 Mal so hoch sein wie der Toten.

Offiziell gibt es im Iran jetzt 22 Tote (Tabelle in # 918). Daraus errechnet sich noch obiger Formel eine (inoffizielle) Infiziertenzahl von 1100. Offiziell werden aber nur 139 Infizierte zugegeben.

Hinzu kommt allerdings, dass im Iran offenbar auch die Totenzahlen stark geschönt sind.

Das Redaktionsnetzwerk berichtet, dass in der Stadt Ghom weitere 50 Menschen an der Seuche gestorben sein sollen, die in der offiziellen Todesstatistik nicht auftauchen:

https://www.rnd.de/gesundheit/...hlen-C6PVXA2XAFAIPEVVC4MCBCUZJY.html

Zählt man diese 50 Toten zu den 22 offiziellen hinzu, erhält man 72 Tote, was nach obiger Formel 3600 Corona-Infizierte im Iran ergibt.
 

59720 Postings, 5774 Tage Anti LemmingFills Tabelle der Corona-Infizierten

 
  
    
1
26.02.20 13:43
außerhalb Chinas, die aktuell 2500 vermeldet (# 906), müsste unter Berücksichtigung von # 922 auf knapp 6000 erhöht werden.  

59720 Postings, 5774 Tage Anti LemmingChina hat 2767 Viren-Tote

 
  
    
3
26.02.20 14:06
gemäß obiger Tabelle in # 918.

Bei 2 % Mortalität entspricht dies rund 138.000 Infizierten. China gibt aber nur 78.000 Infizierte angegeben.

D.h. die Zahl der Toten wird offenbar weniger stark geschönt als die der Infizierten, für die es ja seit einer Woche auch wieder neue (weichere) "Kriterien" gibt.

Kuriose Folge dieser Daten-Manipulation ist, dass die Mortalität in China ständig zu steigen SCHEINT auf jetzt 3 %:

 
Angehängte Grafik:
corona_fataility_rate.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
corona_fataility_rate.jpg

18849 Postings, 4971 Tage Malko07Es wird mit den Zahle von Toten und

 
  
    
5
26.02.20 14:14
Infizierten viel Unsinn getrieben und falsche Vergleiche mit der Influenza gemacht um die Seuche klein zu reden.

Keine Frage, bei vielen Alten und bei Kranken ist das Immunsystem oft nur noch schwach und der Mensch kann sich Infektionen nur schwer erwehren und viel sterben dann an der Infektion. Die Art wie allerdings die Infektionsraten und Toten z.B. bei der Influenza festgelegt werden ist in großen Teilen unsinnig. Warum? Es wird die Sterblichkeitsrate der Influenzasaison mit derjenigen außerhalb dieser Saison verglichen. Nun findet die Influenza üblicherweise im Spätwinter statt und schwer vorgeschädigte Menschen werden auch schon durch das Wetter umgebracht. Dazu zählen Hitzeperioden, Kälteperioden und damit einhergehenden bakteriellen Infektionen und es gibt keine Methode diese raus zu rechnen, man könnte sie nur raus messen und dazu brächte es prinzipielle Test. Wird aber nicht gemacht - wurde nie gemacht. Dagegen sind die gemeldeten Fälle beim RKI bei denen getestet wurde in einer total anderen Größenordnung. Aber die riesigen Zahlen  führen sicherlich zu Motivierung sich Impfen zu lassen, wobei die Empfehlungen schräg sind. Denn ist das Immunsystem schon stark degeneriert (alte Menschen) wirkt die Impfung kaum noch. So haben sich dieses Jahr z.B. die A(H1N1)-Viren nicht so wie erwartet entwickelt und die Impfung bringt nur einen sehr begrenzten bis keinen Schutz  bei diesem Typus.

Viele Empfehlungen dienen also nur der Beruhigung und der Vergleich des Corona mit den Influenza-Viren ist absoluter Humbug, man könnte auch sagen eine fette Lüge. Man kennt die Verhältnisse bei der Influenza nur begrenzt und beim Corona weiß man fast nichts.  

18849 Postings, 4971 Tage Malko07#105924: Mit unsinnigen und

 
  
    
1
26.02.20 14:27
falschen Zahlen kann man soviel rechnen wie man will, die Ergebnisse werden auch unsinnig und falsch. Ich möchte keine Panik verbreiten sondern stelle nur fest: keine  Behörde bei uns und schon gar nicht in China traut sich zu der ehrlichen Aussage "wir blicken momentan nur sehr begrenzt bis überhaupt nicht durch". Denn das könnte Köpfe kosten, in China eventuell mehr als durch Corona umgebracht werden. Der Mensch tut sich eben schwer mit seiner mindestens temporären Begrenztheit und deshalb wird dann in einer krisenhaften Zuspitzung auch viel Unsinn getrieben.

So werden gibt es z.B. bei der Influenza auch immer wieder junge und gesunde Menschen deren Immunsystem mit den jeweils aktuellen Virustypen nicht klar kommen und sterben. Und wie ist die Lage beim Corona. Wieso versucht erzählt man uns immer wieder es würde fast ausschließlich Alte und Kranke schwer treffen so nach dem Motto: geringer Schaden? Dabei zeigen Berichte aus China, dass das offensichtlich nicht so grundsätzlich stimmt. Influenza schädigt besonders stark Kleinkinder weil deren Immunsystem noch nicht so entwickelt ist (logisch) beim Corona offensichtlich nicht. Erklärung?  Keine außer die ehrliche Aussage "wir wissen noch sehr wenig" und es gibt sehr viele Dampfplauderer, besonders in den Medien.  

59720 Postings, 5774 Tage Anti LemmingCNN zu # 922

 
  
    
26.02.20 14:31
Iran confusion: Iran has reported only 139 cases but 19 deaths, well above the 1-2% death rate seen elsewhere. There are concerns now that thousands of cases may have gone undetected.  

12749 Postings, 7299 Tage TimchenDie Mortalitätsrate von 2% stimmt nicht.

 
  
    
3
26.02.20 14:38
Es dauert ja um die 2 Wochen bis die Krankheit ausbricht und sterben muss man ja auch noch.
Wenn ich die Recovery Rate nehme und dazu die Sterberate, dann berechnet sich daraus, dass bis
zu 10% der Erkrankten sterben werden.
Alles andere sind Beruhigungspillen aus den Medien.

-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

18849 Postings, 4971 Tage Malko07Man kennt die Mortalitätsrate

 
  
    
1
26.02.20 15:02
nicht. Denn dazu müsste man wissen wieviele infiziert sind. Dazu gibt es aber viel zu wenige Test und die die es gibt funktionieren offensichtlich nicht sicher. Und in nicht wenigen Staaten gibt es überhaupt keine Tests. Laboruntersuchungen die sicher sind gibt es, aber nicht die dafür notwendigen Laborkapazitäten. Von wo hat z.B. der Iran die Tests?  

12749 Postings, 7299 Tage TimchenWer ist man?

 
  
    
26.02.20 15:11
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

44703 Postings, 4281 Tage FillorkillMan kennt die Mortalitätsrate nicht

 
  
    
26.02.20 15:36
Um es auch hier nochmal zu sagen: Die Mortalitätsrate wird retro ermittelt und zwar als Standardabweichung. Genauer gesagt sie wird geschätzt unter Einschluss von allerlei Unbekannten.

'Übersterblichkeit bezeichnet ferner die Differenz zwischen der beobachteten Gesamtmortalität während einer bestimmten Zeitspanne ? beispielsweise während einer Influenza?saison?, einer Kälte- oder Hitzewelle ? und der Mortalität, die in der gleichen Zeitspanne normalerweise zu erwarten gewesen wäre'
-----------
es geht ums ganze

9412 Postings, 2975 Tage Zanoni1Hier ein Link zu einem Visualisierungstool

 
  
    
4
26.02.20 16:05
der John Hopkins University Baltimore, Maryland
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/...4740fd40299423467b48e9ecf6

 
Angehängte Grafik:
coronav.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
coronav.jpg

18849 Postings, 4971 Tage Malko07#105931: Bei der Hitzewelle

 
  
    
26.02.20 16:14
mag das begrenzt funktionieren. Aber wann hatten wir den letzten Winter ohne Influenza? Und was ist also normal?  

1614 Postings, 764 Tage yurxScheissdreck

 
  
    
1
26.02.20 16:17
Viele Probleme könnte man jederzeit fast über Nacht lösen, wenn der Staat Gewalt einsetzt dafür, die Gesetze ändert und die Menschen zum Schweigen bringt. Wenn nicht mehr über Probleme informiert und diskutiert würde, wären sie schon halb gelöst. Aber eben nur halb und es wird (ist die Regel)  extreme Probleme verursachen.
Probleme muss eine freie Gesellschaft also ertragen. Und zwar viele davon.

Fast jedes Problem kann zu einer Katastrophe führen, so ist es nun mal, "unser" Leben als zivilisierte Menschen ist riskant und voller Widersprüche und es gibt Unfälle, Scheissdreck und Ungereimtheiten.

In totalitären Systemen gibt es kein Scheissdreck, da läuft alles nach Plan.
Bei der Bekämpfung einer Seuche kann es ja sein, dass totalitäre Ansätze effizienter sind, doch gerade in China wurde es ev auch zum Verhängnis, dass man den Ausbruch (Scheissdreck) zu lange nicht kommunizierte und die Tragweite ignorierte. Wie es weiter geht weiss niemand. Kann einen grossen Einbruch der Konjunktur bedeuten. Die Zinsen sind aber schon unten, also wird ev. wie in Honkong Helikoptergeld kommen, um einen Zusammenbruch der Wirtschaft zu verhindern?








 

18849 Postings, 4971 Tage Malko07Die Italiener waren

 
  
    
1
26.02.20 16:34
"unvorsichtig" und haben wegen dem fehlendem Fall 0 zum Teil flächendeckende Test durchgeführt und so viele Infektionsfälle gefunden. Dabei waren sehr viele Menschen ohne Symptome. Inzwischen werden nur noch Verdachtsfälle getestet, also Menschen mit Symptomen und deren direkten Kontaktpersonen. Damit wir die "Zahl" der Infektionen erheblich "zurück gehen". Interessant wäre es z.B. ein derartiger Flächentest in den Vororten von München (Webasto) durchzuführen.

Manche welche die Infektion ins Ausland mitgebracht haben, haben sich nicht in den Infektionszentren aufgehalten waren aber in Mailand gewesen aber Mailand darf kein Infektionsgebiet sein!

Die Toten des Corona rechnen wird dann retro der Influenza zu.  ;o)  

6236 Postings, 4641 Tage relaxed#105931

 
  
    
2
26.02.20 16:43
Was unsere "Spezialisten" hier interessiert, ist nicht die Mortalitätsrate sondern die Letalitätsrate:
https://de.wikipedia.org/wiki/Letalit%C3%A4t


-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

5354 Postings, 914 Tage Shlomo Silberstein@zan

 
  
    
26.02.20 16:59
Danke für den Superlink.

Am Graphen unten rechts erkennt man an der Steigung nun nahe Null, dass China in Kürze über den Berg ist. Die Kurve folgt der üblichen Ansteckungskurve bei Grippe. Jahreszeitlich bedingt dürfte Mitte März wie bei der normalen Influenza das Hoch klar überwunden sein.

Auch Europa dürfte somit sehr glimpflich davon kommen. Die Zeit arbeitet gegen das Virus.
 

5354 Postings, 914 Tage Shlomo Silberstein#35

 
  
    
1
26.02.20 17:07
Die Italiener haben vor allem den Fehler gemacht, Flüge aus China zu verbieten. Dadurch hatten sie keine Möglichkeit mehr, Reisende aus China zu isolieren, weil die dann halt über die Nachbarländer einreisten.  

1614 Postings, 764 Tage yurxShlomo

 
  
    
1
26.02.20 17:09


Vorläufig arbeitet die Zeit doch für den Virus. Die Krise hat erst begonnen, ist nicht vorbei.
In ein paar Wochen interessiert das dann ev. nicht mehr, doch bis dahin weiss niemand was alles betroffen sein wird, auch von der Unsicherheit.
 

5354 Postings, 914 Tage Shlomo SilbersteinGrünen-Wähler sind auch nur AfD-Wähler

 
  
    
26.02.20 17:10

So kommt die Studie zum Ergebnis, 20 Prozent der AfD-Wähler seien gewaltbereit und 35 Prozent zumindest geneigt, Gewalt durch andere zu tolerieren, wenn sie ihren politischen Interessen dient. Weitere 35 Prozent hingen Verschwörungstheorien an. 81 Prozent der AfD-Wähler fühlten sich durch islamische Einwanderung ?fremd im eigenen Land?, 74 Prozent meinten, daß diese Einwanderung unterbunden werden solle.

Natürlich sind derartige Aussagen über Gewaltbereitschaft kein Ruhmesblatt ? doch fällt auf, daß in den Medien die entsprechenden Daten für die Anhänger der anderen Parteien meist nicht erwähnt wurden. Als selbst gewaltbereit stufen sich nämlich auch neun Prozent der Grünen-Wähler ein. Gewalt durch andere würden zwölf Prozent von ihnen tolerieren. Die Wähler anderer Parteien liegen meist zwischen den Werten für Grüne und AfD.

Wenig überraschend, schließlich kann die Antifa auf Rückendeckung durch rot-rot-grüne Parteien und große Teile der Medienlandschaft hoffen. Ebenso hängen 15 Prozent der Grünen-Wähler Verschwörungstheorien an. Die entsprechenden Werte für Überfremdung und einen Einwanderungsstopp liegen bei 41 beziehungsweise 24 Prozent.

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/...ken-als-antworten/

 

5354 Postings, 914 Tage Shlomo SilbersteinDie Krise hat erst begonnen, ist nicht vorbei.

 
  
    
26.02.20 17:15
Nein, die Zahlen sagen aus, dass die Krise zwar nicht vorbei ist, wir dem Ende aber näher als dem Anfang sind.

Jede Grippewelle läuft im März/April aus, so war es auch bei der Spanischen Grippe. Die nächte Welle beginnt stets im Oktober.

Wir könne davon ausgehen, dass das Virus bis dahin harmlos mutiert ist und/oder ein Impfstoff zur Verfügung steht. Die Zeit arbeitet somit gegen das Virus. Bis Oktober ist es mit Sicherheit weltweit verbreitet.

Die Mortalitätsraten sind im Rahmen einer normalen Grippe. Die der Infizierten und Toten liegt weit weit drunter. Insofern versteh ich die aktuelle Panik nicht. Gäbe es keine Testverfahren hätte keine Sau was von Corona gemerkt, die zusätzlichen Zahlen wären gar nicht aufgefallen.  

5354 Postings, 914 Tage Shlomo Silberstein95% werden wieder gesund

 
  
    
26.02.20 17:19
Walter Riccardi, Professor für Gesundheitswesen und Berater des italienischen Gesundheitsministers, rief die Öffentlichkeit dazu auf, sich zu beruhigen. Er sagte: ?95 Prozent der Kranken genesen wieder und alle, die gestorben sind, hatten bereits ernste Vorerkrankungen.?

https://www.welt.de/politik/ausland/...Erkrankten-genesen-wieder.html  

6236 Postings, 4641 Tage relaxed#105941

 
  
    
26.02.20 17:30
Wenn dies ("Bis Oktober ist es mit Sicherheit weltweit verbreitet.") der Fall ist, dann solltest du auf das ("Wir könne davon ausgehen, dass das Virus bis dahin harmlos mutiert ist und/oder ein Impfstoff zur Verfügung steht.") hoffen. Denn sonst gehen die Toten in die Millionen. Andererseits sind die übrigen Renten dann wirklich sicher.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4236 | 4237 | 4238 | 4238  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben