UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.186 1,6%  MDAX 29.371 1,5%  Dow 32.655 1,3%  Nasdaq 12.564 2,6%  Gold 1.811 -0,3%  TecDAX 3.111 1,2%  EStoxx50 3.742 1,5%  Nikkei 26.851 0,7%  Dollar 1,0533 -0,2%  Öl 112,5 -0,3% 

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 442 von 479
neuester Beitrag: 17.05.22 21:09
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 11974
neuester Beitrag: 17.05.22 21:09 von: mehrdiegern Leser gesamt: 2640190
davon Heute: 507
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 440 | 441 |
| 443 | 444 | ... | 479  Weiter  

1331 Postings, 2890 Tage fbo|228743559@regi

 
  
    
13.01.22 17:14

für mich siehtr das immer eher so aus, daß die beiden Seiten als Sicherheitsnetz und Einschüchterung eingestellt werden. Einige verkaufen doch, bevor die 25.000 unten bedient werden, andere kaufen rechtzeitig, bevor die 25.000 oben dran sind. Gekauft und verkauft von dem, der die 25.000 eingestellt hat wird irgendwo zwischen den anderen Orders. Mit wenigen Cent Spread aber dafür möglichst oft.

Machen sicher einige Trader mit, diese Spielchen.

 

6535 Postings, 6233 Tage Fortunato69guten morgen

 
  
    
5
14.01.22 09:09
CHINA-DEAL VERSCHAFFT LUFT

Äußerst erfolgreich startete auch das Biotechnologie-Unternehmen Paion in die ersten Tage des Jahres. Seit Jahresanfang konnte sich der Aktienkurs von 1,20 EUR auf 1,60 EUR verteuern. Grund für den rasanten Anstieg war der Verkauf seiner Patentrechte an Remimazolam in China. Dabei werden diese an ein Tochterunternehmen von Humanwell Healthcare verkauft. Für die Rechte und die damit verbundenen Lizenzgebühren erhält Paion rund 20,5 Mio. EUR.

Jim Philipps, CEO von Paion, freut sich über die neuen Wachstumsmöglichkeiten: ?Diese signifikante, nicht verwässernde Finanzierung ermöglicht es uns, weiter in den Ausbau unserer europäischen Vertriebsteams für unsere drei zugelassenen Produkte in der Anästhesie und Intensivmedizin zu investieren. Damit können wir in unser eigenes Umsatzwachstum investieren mit dem Ziel, in den nächsten drei Jahren ein nachhaltig profitables Specialty-Pharma-Unternehmen zu werden.?

 Autor: Stefan Feulner
https://www.kapitalerhoehungen.de/kommentare/...n-das-momentum-nutzen
 

6535 Postings, 6233 Tage Fortunato69Bei WO

 
  
    
16.01.22 12:29
hat zart - beseitigt folgendes zu israel gefunden.

Wer sind eigentlich Wavelength Pharmaceuticals, die sich auf ihrer eigenen Website aber auch auf vielen anderen mit Remimazolam in Verbindung bringen:

z.B.:
https://www.wavelengthpharma.com/products/under-development/?
https://www.cphi-online.com/remimazolam-besylate-prod1264493?

Nach Google ist Wavelenght ein israelischer Pharma-Anbieter. Da wir keine Meldung zu einer Kooperation mit Wavelenght haben, ist es vielleicht irgendwas im Hintergrund. Produzieren die vielleicht nur für Paion? Hat jemand dazu informationen?

jemand eine Idee ?  

6535 Postings, 6233 Tage Fortunato69infos

 
  
    
16.01.22 16:14
gibt es nur hier. das ist das einzige forum wo infos von mehreren usern einfließen !  

1351 Postings, 758 Tage Ksb2020Fortunato

 
  
    
16.01.22 21:46
"Products under patent are not sold until patent expiration in the relevant country."

Fremde Federn sind auch schön.  

1039 Postings, 1255 Tage flavirufaJapan

 
  
    
2
18.01.22 14:01
Zeitschrift für Anästhesie
https://link.springer.com/journal/540/online-first

Neurologische beruhigende Indikatoren während der Vollnarkose mit Remimazolam
Kazuhiro Shirozu, Keiko Nobukuni, Shota Tsumura, Kazuya Imura, Kosuke Nakashima, Shinnosuke Takamori, Midoriko Higashi & Ken Yamaura
Veröffentlicht: 09. Januar 2022
https://link.springer.com/article/10.1007/s00540-021-03030-7
Der Bispektralindex (BIS)-Wert während der Vollnarkose mit dem neu entwickelten Anästhetikum Remimazolam soll relativ hoch sein; Der Grund dafür und der geeignete Indikator für die Beurteilung des Sedierungsniveaus während der Remimazolam-Anästhesie wurden jedoch nicht bestimmt. In dieser Studie wurde der Grad der Sedierung während der Vollnarkose mit Remimazolam anhand verschiedener Indikatoren bewertet.

Der Einfluss der intraoperativen Blutdruckvariabilität auf das Risiko postoperativer unerwünschter Ergebnisse in der nicht-kardialen Chirurgie: ein systematischer Review
Zbigniew Putowski, Marcelina Czok & ?ukasz J. Krzych
Veröffentlicht: 13. Januar 2022
https://link.springer.com/article/10.1007/s00540-022-03035-w
Die hämodynamische Stabilität während der Operation scheint für positive postoperative Ergebnisse bei Patienten verantwortlich zu sein.

Differentielle Wirkungen von Remimazolam und Propofol auf die Herzfrequenzvariabilität während der Anästhesieinduktion
Gen Hasegawa, Naoyuki Hirata, Yusuke Yoshikawa & Michiaki Yamakage
Veröffentlicht: 13. Januar 2022
https://link.springer.com/article/10.1007/s00540-022-03037-8
Remimazolam und Propofol verringerten die autonome Nervenaktivität während der Anästhesieinduktion. Remimazolam bewahrte das Gleichgewicht der sympathischen und parasympathischen Aktivitäten, während Propofol es zur sympathischen Dominanz modulierte.  

1039 Postings, 1255 Tage flavirufaGiapreza

 
  
    
2
18.01.22 14:08
Pilot RCT of Angiotensin II vs. Vasopressin in Septic Shock
January 14, 2022
https://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT05193370
Sponsor:
University of New Mexico
Collaborators:
La Jolla Pharmaceutical Company
National Center for Advancing Translational Science (NCATS)

Kurze Zusammenfassung:
Es handelt sich um eine randomisierte, kontrollierte, unverblindete, pragmatische Pilotstudie zur Verwendung von Vasopressin im Vergleich zu Angiotensin II als Vasopressor der zweiten Wahl bei Patienten mit septischem Schock und anhaltender Hypotonie trotz mäßiger bis hoher Norepinephrin-Dosen.

Detaillierte Beschreibung:
Jährlich erkranken mehr als 1 Million Amerikaner an Sepsis, und wenn ein septischer Schock eintritt, ist die Morbidität und Mortalität hoch. Obwohl die Erstbehandlung mit Noradrenalin zur Standardtherapie gehört, gibt es nur wenige prospektive Daten, die die Wahl zusätzlicher Vasopressoren bei septischem Schock unterstützen. Obwohl weitere Studien erforderlich sind, deuten vorläufige Daten darauf hin, dass der Vasopressor Angiotensin II (AngII) die Ergebnisse bei septischem Schock verbessern kann.

Bei dieser Studie handelt es sich um eine randomisierte kontrollierte Pilotstudie (RCT), in der AngII (Intervention) und Vasopressin (Standardbehandlung) als Vasopressoren der zweiten Wahl bei septischem Schock verglichen werden. Ziel ist es, die Durchführbarkeit einer großen multizentrischen RCT zu demonstrieren und schließlich nachzuweisen, dass die Verwendung von AngII wichtige Endpunkte (z. B. Sterblichkeit, Notwendigkeit von Organunterstützung) bei allen oder bestimmten Untergruppen von Patienten mit septischem Schock verbessert.

Darüber hinaus gibt es derzeit keine verfügbaren und validierten Biomarker, die als Richtschnur für die Wahl einer vasopressorischen Therapie bei septischem Schock dienen könnten. In dieser Studie werden wir Serum-Renin als einen solchen Biomarker untersuchen. Renin hat in Vorstudien gezeigt, dass es die Sterblichkeit bei septischem Schock genauer vorhersagen kann als Laktat und dass es eine positive Reaktion auf AngII vorhersagen kann. Unser Ziel ist es, die Verwendung von Renin als Biomarker im septischen Schock zu validieren und seine Nützlichkeit bei der Auswahl von Vasopressoren zu beweisen, mit dem Ziel, Reninwerte zu bestimmten Zeitpunkten und/oder Veränderungen der Reninwerte in einen Algorithmus einzubeziehen, der zur Auswahl von Patienten für eine AngII-Therapie in der anschließenden großen multizentrischen RCT verwendet wird.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

2347 Postings, 2961 Tage mehrdiegernneuer job

 
  
    
3
19.01.22 10:50

Leiter Finanzen / VP Finance
Festanstellung, Vollzeit · Aachen

Fachliche und disziplinarische Leitung der konzernweiten Finanzabteilung mit derzeit 6 Mitarbeiter*Innen



hört sich nicht nach stillstand an.....  

3188 Postings, 4314 Tage nuujDas ist schon

 
  
    
1
19.01.22 13:21
professionell, was die Stellenausschreibung angeht. Leider ist es schwierig, im Moment gute leute zu finden. Hier wirbt sogar Aixtron auf den Werbetafeln in der Stadt; auch z.B. EDV Grün, Kisters, IVU Traffic  usw. usw. sucht Personal. Schwerpunkte sind EDV und BWL. Das kostet natürlich alles Geld und die Gelegenheit ist günstig für höhere Löhne.
OT. Dagegen kommt mir die Covid Strategien der Politik  ziemlich unfähig vor. Impfpflicht, ach nein und doch wieder ja; wer weiss schon, ob nicht die Mutation Opakorn im Herbst durch die Lande zieht. Ein gutes Mittel ist immer Geld. Also jeder, der nicht geimpft ist (außer denen, wo es nicht geht) zahlt 10 Tagessätze aus eigener Tasche (wären so 3 bis 5 TsEuro). Warum soll die Allgemeinheit die Kosten tragen.  Die Situation ist doch gänzlich anders als bei den Rauchern etc. Da fehlt was in der Hose bei der Politik.
Paion muss schauen, dass sie den Laden richtig in Schwung bringen. Wenn es klappt, dann kann es auch für die Aktionäre gut laufen. So ein wenn und aber kann man sich bei einer Firma nicht leisten.  

419 Postings, 720 Tage Leo58Kurs

 
  
    
19.01.22 14:23
Nach kurzzeitigem Hoch durch den Verkauf der Lizenzrechte bewegen wir uns wieder im ruhigen Fahrwasser des Abwärtstrendes....dieser immer noch intakt!!!!
 

7737 Postings, 4518 Tage paioneernuuj...

 
  
    
19.01.22 17:08
ich wäre froh, du behältst deine meinung für dich, denn dieses forum wurde ganz sicher nicht für diese art thematik erstellt. wir wissen ja längst, dass du ein grosser impfbefürworter bist. ich wäre an deiner stelle aber ganz vorsichtig, mit derartigen äusserungen. wenn sich nicht einmal ärzte und wissenschaftler einig sind, wirst du wohl kaum in der position sein, fundierte aussagen zu treffen, von deiner sinnfreien forderung, betreffend zahlung des spitalaufenthaltes für ungeimpfte, mal ganz abgesehen. bitte immer erst überlegen, bevor man sich derart öffentlich äussert, ohne sinn und verstand...

da es zu paion derzeit nichts zu vermelden gibt, war leider vorauszusehen, ausser das der kurs abermals enttäuscht, auch nix neues, muss man das forum nicht unbedingt mit junk und privaten befindlichkeiten fluten...

merci...  

1331 Postings, 2890 Tage fbo|228743559Löschung

 
  
    
2
19.01.22 18:39

Moderation
Zeitpunkt: 21.01.22 13:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

7737 Postings, 4518 Tage paioneerfbo...

 
  
    
1
19.01.22 18:47
wahre worte, da kann man noch zig andere risikogruppen (raucher, trinker, drogenabhängige etc.) anführen, welche dem lieben nuuj bisher vollkommen egal waren. mehr ist zu dieser sache nicht zu sagen. jeder wie er gern möchte, aber ohne zwang! wir leben in einem freien land, auch wenn dies immer mehr zu hinterfragen ist...

schönen abend!  

3188 Postings, 4314 Tage nuujLöschung

 
  
    
1
19.01.22 21:19

Moderation
Zeitpunkt: 21.01.22 13:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

7737 Postings, 4518 Tage paioneertut das schon weh nuuj...?

 
  
    
4
19.01.22 22:09
welch systemdevoter kleingeist. selten so etwas sinnfreies in diesem forum gelesen, bei aller gunst für einen langjährigen foristen. da vernebelt dir wohl die todesangst, vorm sogenannten killervirus, so schritt für schritt das hirn. mein mitleid hält sich dennoch in grenzen...

es wäre von vorteil, hier nur noch über paion zu diskutieren, ganz im sinne des threadgründers. die spaltung der gesellschaft ist eh schon weit vorangeschritten, daran muss sich dieses forum nicht zwingend beteiligen, oder???  

3188 Postings, 4314 Tage nuujLöschung

 
  
    
19.01.22 22:35

Moderation
Zeitpunkt: 21.01.22 13:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1331 Postings, 2890 Tage fbo|228743559seit Tagen ist auf Xetra

 
  
    
2
20.01.22 12:39

die Kursspanne der besten zehn Kaufgesuche deutlich enger als die der Verköufer.

Vielleicht geht den Bären langsam die Luft aus. Die 55.000 Stück Order, die wohl auch stehen bleibt sollte kein Problem sein, wenn der Kurs erst mal in der Region schnuppert.

 

3188 Postings, 4314 Tage nuujHeute

 
  
    
3
21.01.22 13:35
hält sich der Kurs relativ moderat. Im Verhälnis hat er weniger Minus als viele andere. Das spricht für eine gewisse Stabilität. Das ist lediglich eine momentane Sicht.
Aus Aachen etwas OT, vielleicht interessant https://www.electrive.net/2022/01/21/...go-mobile-will-an-die-boerse/
Ansonsten gibt es hier viele Schreiber mit unterschiedlichen Ansichten. Habe da mal nachgeschaut. In meinem Impfbuch sind 17 Impfungen eingetragen. Dazu kommen die Impfungen in der Kindheit und Grippeschutzimpfungen. Nach mancher Meinung müßte ich total verseucht sein. Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache.  

7737 Postings, 4518 Tage paioneerLöschung

 
  
    
2
21.01.22 16:46

Moderation
Zeitpunkt: 22.01.22 13:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

3188 Postings, 4314 Tage nuujWie gut,

 
  
    
1
21.01.22 18:40
dass es den Ignoreknopf gibt.  

1351 Postings, 758 Tage Ksb2020Nuuj

 
  
    
1
21.01.22 20:27
Ist gegen Grippe geimpft. Wie interessant.

Tschüss nuuj  

4996 Postings, 4387 Tage bülowAlles nur uninteressant

 
  
    
3
21.01.22 21:01
Wer hier geimpft, Wer nicht und auch Wer dagegen und Wer nicht dagegen ist? Interessiert niemanden, weil jeder eigene freie Meinung hat, ansonsten könnte ihr bis Morgen diskutieren, hat niemand etwas davon.......
Nach meiner Meinung, dass Wir an unsere Paion wieder konzentrieren, oder?  

7737 Postings, 4518 Tage paioneerbülow...

 
  
    
1
22.01.22 08:38
da bin ich absolut bei dir. wenn aber einer so tut, als hätte er die weisheit gepachtet und andere ständig diffamiert, hört bei mir der spass auf. wie du richtig sagst, jeder soll nach belieben tun, was er möchte. noch leben wir in einem freien land. basta...

und ebenfalls richtig, dass solch eine diskussion hier gar nicht hergehört, denn hier geht es um paion und nicht um private befindlichkeiten...

nice weekend!...  

Clubmitglied, 634 Postings, 914 Tage Regi51Eines ist interessant.

 
  
    
22.01.22 11:30
Bei den kontrollierten ca. 60 Aktien die ich nur auf dem Radar habe (Medikamente, Uran, H2, Umwelt) sind gut 80% seit Wochen im fallenden Modus, ausser Uran.
Sicher hat auch das Ukraine/Ru Problem einen Einfluss, wobei ich Putins Befüchtungen verstehe.
Kenne die Nato aus eigener Erfahrung.

BioTech Moderna ist fast um 2/3 gefallen. Heisst das, dass die Grossen sich von der Aktienbühne langsam aber sicher entfernen?    

1039 Postings, 1255 Tage flavirufaAngiotensin II Giapreza

 
  
    
2
23.01.22 15:29
Reducing Acute Kidney Injury Occurence by Administering Angiotensin II (AIDED)
January 20, 2022
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...iapreza&draw=2&rank=12
Sponsor:
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Collaborator:
German Research Foundation

Kurze Zusammenfassung:
Ziel dieser Studie ist es, zu untersuchen, ob die Zugabe von Angiotensin II zur Standardbehandlung im Hinblick auf Nierenschäden nach herzchirurgischen Eingriffen der Standardbehandlung allein überlegen ist (personalisierter Ansatz).

Detaillierte Beschreibung:
Das vasoplegische Syndrom ist eine Form des distributiven Schocks, der durch einen niedrigen arteriellen Druck mit verringertem systemischen Gefäßwiderstand und normalem oder erhöhtem Herzzeitvolumen gekennzeichnet ist und bei 5 bis 25 % der Patienten nach einer Herzoperation auftritt. Bei Patienten mit vasoplegischem Schock nach herzchirurgischen Eingriffen besteht ein höheres Risiko für ein Organversagen, einschließlich einer akuten Nierenschädigung (AKI). Eine postoperative AKI ist mit mehreren negativen Folgen verbunden. Versuche, AKI zu verhindern, waren bisher weitgehend erfolglos. Frühere Studien begannen häufig mit den Interventionen nach einem AKI-Ereignis, wenn bereits eine Verschlechterung der Nierenfunktion (d. h. der glomerulären Filtrationsrate) festgestellt wurde. Die Verabreichung von Noradrenalin gilt derzeit als Therapie der ersten Wahl bei vasoplegischem Schock, aber alle Katecholamine haben unerwünschte Wirkungen, einschließlich Myokardischämie und Arrhythmien. In einer kürzlich durchgeführten Beobachtungsstudie konnten wir nachweisen, dass es zu einer Dysregulation des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS) kommt, die wahrscheinlich durch eine verminderte Aktivität des Angiotensin-konvertierenden Enzyms (ACE) nach einer Herzoperation verursacht wird. Erhöhte Reninwerte wiesen auf ein erhöhtes AKI-Risiko hin und waren mit einer kardiovaskulären Instabilität und einer erhöhten AKI-Rate nach Herzoperationen verbunden. Darüber hinaus könnten erhöhte Reninwerte zur Identifizierung von Patienten mit hohem Risiko für kardiovaskuläre Instabilität und AKI verwendet werden, die von einer rechtzeitigen Intervention mit Angiotensin II profitieren würden, um ihre Ergebnisse zu verbessern. Die Anwendung von Angiotensin II zur Behandlung einer postoperativen Hypotonie würde daher eine Hormonsubstitution bedeuten.Ein Schock nach einer Herzoperation ist mit einer erhöhten Sterblichkeit verbunden. Der kardiopulmonale Bypass (CPB) stellt eine häufige klinische Situation dar, in der das sympathische Nervensystem aktiviert und das Herz-Kreislauf-System instabil wird. Die Vasoplegie ist eine Form des distributiven Schocks, die durch einen niedrigen arteriellen Druck mit reduziertem systemischem Gefäßwiderstand und normalem oder erhöhtem Herzzeitvolumen gekennzeichnet ist. Sie tritt bei 5 bis 25 % der Patienten auf, die sich einer Herzoperation unterziehen. Patienten mit Vasoplegie nach herzchirurgischen Eingriffen haben ein höheres Risiko für Organversagen, einschließlich AKI, und weisen eine höhere Sterblichkeitsrate sowie eine längere Verweildauer im Krankenhaus auf.

Klinische Studien an septischen Patienten deuten darauf hin, dass AT-II ein wirksames Vasopressivum ist. Es liegen jedoch keine Humandaten darüber vor, ob die Anwendung von AT-II bei herzchirurgischen Patienten mit y Hyperreninämie - Hochrisikopatienten, die anhand des Reninspiegels identifiziert werden (individualisierter Ansatz) - die Nierenschädigung verringert und die Nierenfunktion nach der Herzchirurgie verbessert.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

Seite: Zurück 1 | ... | 440 | 441 |
| 443 | 444 | ... | 479  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben