UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 33.213 1,8%  Nasdaq 12.681 3,3%  Gold 1.854 0,0%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0737 0,0%  Öl 118,8 1,0% 

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 993 von 1321
neuester Beitrag: 29.05.22 02:05
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 33021
neuester Beitrag: 29.05.22 02:05 von: DerNeuling Leser gesamt: 7635844
davon Heute: 2461
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 991 | 992 |
| 994 | 995 | ... | 1321  Weiter  

4403 Postings, 1782 Tage Bullish_HopeInfos zu Instis / HF's

 
  
    
5
19.10.21 01:40

Public Employees Retirement Association of Colorado investiert 3,15 Millionen US-Dollar in AMC Entertainment Holdings, Inc. (NYSE:AMC)

https://www.tickerreport.com/banking-finance/...ings-inc-nyseamc.html


Die Public Employees Retirement Association of Colorado hat im zweiten Quartal eine neue Position in Aktien von AMC Entertainment Holdings, Inc. (NYSE:AMC) erworben, so das Unternehmen in seiner jüngsten Offenlegung gegenüber der SEC. Das Unternehmen erwarb 55.612 Aktien des Unternehmens im Wert von ca. 3.152.000 US-Dollar.

Auch andere Hedgefonds und andere institutionelle Anleger haben kürzlich ihre Beteiligungen an dem Unternehmen geändert. Vanguard Group Inc. hat seine Position in AMC Entertainment-Aktien im 2. Quartal um 18,7% erhöht. Vanguard Group Inc. besitzt jetzt 44.434.498 Aktien des Unternehmens im Wert von 2.518.547.000 USD, nachdem im letzten Quartal weitere 6.992.714 Aktien gekauft wurden. Geode Capital Management LLC hat seine Position in Aktien von AMC Entertainment im 1. Quartal um 334,9 % erhöht. Geode Capital Management LLC besitzt nun 6.218.795 Aktien des Unternehmens im Wert von 63.493.000 US-Dollar, nachdem im letzten Quartal weitere 4.788.996 Aktien gekauft wurden. BlackRock Inc. erhöhte seine Beteiligung an AMC Entertainment im 2. Quartal um 11,5%. BlackRock Inc. besitzt jetzt 30.482.159 Aktien des Unternehmens im Wert von 1.727.729 USD. 000 nach dem Kauf zusätzlicher 3.147.202 Aktien im letzten Quartal. Northern Trust Corp erhöhte seine Beteiligung an AMC Entertainment im 1. Quartal um 269,2 %. Northern Trust Corp besitzt jetzt 3.699.372 Aktien des Unternehmens im Wert von 37.770.000 USD, nachdem im letzten Quartal weitere 2.697.300 Aktien gekauft wurden. Schließlich erhöhte Nuveen Asset Management LLC seine Beteiligung an AMC Entertainment im 1. Quartal um 572,9 %. Nuveen Asset Management LLC besitzt jetzt 1.748.048 Aktien des Unternehmens im Wert von 17.848.000 US-Dollar, nachdem im letzten Quartal weitere 1.488.272 Aktien gekauft wurden. 24,90% der Aktien befinden sich derzeit im Besitz institutioneller Anleger und Hedgefonds. 372 Aktien des Unternehmens im Wert von 37.770.000 US-Dollar nach dem Kauf weiterer 2.697.300 Aktien im letzten Quartal. Schließlich erhöhte Nuveen Asset Management LLC seine Beteiligung an AMC Entertainment im 1. Quartal um 572,9 %. Nuveen Asset Management LLC besitzt jetzt 1.748.048 Aktien des Unternehmens im Wert von 17.848.000 US-Dollar, nachdem im letzten Quartal weitere 1.488.272 Aktien gekauft wurden. 24,90% der Aktien befinden sich derzeit im Besitz institutioneller Anleger und Hedgefonds. 372 Aktien des Unternehmens im Wert von 37.770.000 US-Dollar nach dem Kauf weiterer 2.697.300 Aktien im letzten Quartal. Schließlich erhöhte Nuveen Asset Management LLC seine Beteiligung an AMC Entertainment im 1. Quartal um 572,9 %. Nuveen Asset Management LLC besitzt jetzt 1.748.048 Aktien des Unternehmens im Wert von 17.848.000 US-Dollar, nachdem im letzten Quartal weitere 1.488.272 Aktien gekauft wurden. 24,90% der Aktien befinden sich derzeit im Besitz institutioneller Anleger und Hedgefonds. 272 Aktien im letzten Quartal. 24,90% der Aktien befinden sich derzeit im Besitz institutioneller Anleger und Hedgefonds. 272 Aktien im letzten Quartal. 24,90% der Aktien befinden sich derzeit im Besitz institutioneller Anleger und Hedgefonds.

 

1462 Postings, 394 Tage MmmmakD-Limit eine Erklärung

 
  
    
2
19.10.21 08:38

Nächste Woche findet eine Anhörung in dem Fall statt, in dem Citadel die SEC wegen des IEX D-Limit Ordertyps verklagt. Hier eine mMn sehr gute und umfangreiche Erklärung von Dave Lauer.

Dave Lauer dürfte uns mittlerweile gut bekannt sein. Er war Hochfrequenzhändler bei Fricadel, kennst sich sehr gut mit Dark Pools aus, hat zwei sehr spannende Gespräche mit Matt Kohrs über Dark Pools geführt, hat für Superstonk ein ausführliches Gespräch mit dem Anwalt Wes Christian geführt und demnächst wird ein Gespräch mit ihm und Trey online gestellt.

Citadel's Lawsuit Against the SEC Over IEX's D-Limit Order Type

Citadels Klage gegen die SEC wegen des D-Limit Ordertyps der IEX

https://www.reddit.com/r/Superstonk/comments/...sec_over_iexs_dlimit/

Nur meine persönliche Meinung und keine Handelsempfehlung!  

148 Postings, 351 Tage Carrera2SEC / GME Short

 
  
    
1
19.10.21 08:42

SEC entlastet Leerverkäufer
Die Leerverkäufe waren nicht der Grund, haha.  Welch Enttäuschung seitens der SEC

https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...as01.example.org
 

37 Postings, 324 Tage Uesener13SEC Report

 
  
    
4
19.10.21 08:49
Am schlimmsten für uns AMC Apes finde ich, dass der Report wieder mal einen Keil zwischen AMC und GME treibt. Auf Reddit wird vermehrt Stimmung gemacht AMC zu verkaufen und dafür sich GME ins Depot zu holen.  Gründe sind das AMC angeblich im Januar nur eine Short Interest von 11 % (Quelle SEC Report, bevor ich wieder gemeldet werde :) ) hatte und GME "the only play" ist.

Und jetzt kommt nochmal persönliche, unbegründete und deshalb sehr subjektive Meinung:

Ich glaube nicht, dass die SEC uns essenziell weiterhelfen bzw. ein Katalysator für den Anstieg sein wird. Ich hoffe viel mehr, dass sie sich einfach neutral auf dem viel zitierten Spielfeldrand bewegen und sich zumindest nicht als trojanisches Pferd herausstellen. Falls sie, sofern wir irgendwann 4:0 führen, dann noch das 5te schießen kann man dies natürlich gerne mitnehmen, aber mehr erwarte ich mir nicht.

Schönen Dienstag an alle und vielleicht wiederholt sich heute ja der gestrige Anstieg :)  

148 Postings, 351 Tage Carrera2NZZ zu SEC

 
  
    
2
19.10.21 08:52

Hier noch ein Artikel der NZZ zu dem Thema. Trifft es sehr gut mMn. Herbe Enttäuschung für mich was SEC / Gensler betrifft. Ob wir uns bzgl. SEC noch Hoffnungen machen können?

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...nd-sonst-praktisch-nichts-ld.1650988
 

629 Postings, 605 Tage Ich08Na

 
  
    
19.10.21 09:00
45 Seiten Text was in meinen Augen nicht einmal die jetzige oder die Situation im Januar wiederspiegelt Nur dünnes rumhergerede das was die wirkliche Situation ist passt in ein Wort.
Manipulation.

Keine Empfehlung.  

578 Postings, 390 Tage schulle86@Usener13

 
  
    
19.10.21 09:00
es geht hier nicht um den offiziellen short interest. Es geht um die synthetischen Aktien!  

601 Postings, 365 Tage Lioness13Zitat aus NZZ

 
  
    
5
19.10.21 09:02
"Wilde, fundamental unbegründete Kursschwankungen"

Das gibt den Hfs, aber auch anderes Instis, wie Analystenhäuser etc das übergeordnete Recht, zu entscheiden, welches Unternehmen wert hat und welches nicht, da ihre "Interpretation" der fundamentalen Daten damit die einzig relevante ist.
Also einem Unternehmen wie AMC wird damit jede Möglichkeit entzogen, sich zu rehabilitieren. Das macht echt sprachlos ...  

151 Postings, 342 Tage Astronaut95@Usener

 
  
    
19.10.21 09:16
Natürlich kann sich die SEC nur auf offizielle Zahlen beziehen und nicht auf synthetische Shares, naked Shorts, etc. wenn sowas in einem offiziellen Bericht der SEC bestätigt werden würde, dann würden wir hier ganz andere Kurse sehen und wenn man von den offiziellen Shortquoten ausgeht, dann hat man eben keine richtige Grundlage um zu sagen, dass der SQ bei GME im Jänner darauf zurückzuführen wäre, sondern muss über ein Ausschlussverfahren eben andere "Gründe" finden, warum der Kurs explodiert ist.
Das jetzt von "gestandenen" Reddit Usern in diesem Bereich Stimmung gemacht wird, dass man sich auf GME fokussieren sollte, kann ich in meiner Wahrnehmung nicht bestätigen.  

629 Postings, 605 Tage Ich08Die

 
  
    
19.10.21 09:22
sollen einfach nur die Wahrheit mal ans Licht bringen.
Wer sowas zulässt sollte dann auch mit den Konsequenzen leben können.  

601 Postings, 365 Tage Lioness13Der SEC Report

 
  
    
6
19.10.21 09:24
zeigt einmal mehr, um was es wirklich geht. Um Macht! Wer hat die Entscheidungsgewalt über die Zahlungsflüsse. Da die Kleinanleger nur in Ausnahmefällen wie AMC und GME so viel Kapital zusammenbringen, um die Großen herauszufordern, soll der Kleinanleger somit der Verlierer bleiben ...
Jedenfalls wünscht sich das eine gewisse Lobby.
Jetzt ist echt nachkaufen und starkes Hodln gefragt. Unsere weiterhin, einzige, stärkste Waffe.  

1317 Postings, 1089 Tage Lino8888Wenn das mit der

 
  
    
7
19.10.21 09:31
Wahrheit so einfach wäre, dann würden Sie nicht Millionen um Millionen an Whistleblower raushauen.
Ihr dürft nie vergessen - der Gegner macht das schon seit Jahrzehnten und hat sein Handeln in den Jahren immer weiter verfeinert und ist da auf einem sehr hohen technischen Level.

Vielleicht mag der Report für einige sehr Enttäuschend klingen - ich erinnere jedoch noch einmal daran was alleine dieses Jahr an neuen Stolpersteinen (Rules) auferlegt wurden.
Manche Dinge benötigen einfach Zeit - und ich denke das Gensler und sein Team genau die richtigen dafür sind - er ist ein Wadenbeißer.

Seht euch mal im eigenen Land um - wie lange hier Prozesse dauern bis sie mal eingeführt und umgesetzt werden.
Von einem Gensler werden Wunder erwartet in einem halben Jahr. In Deutschland beispielsweise dauert die Beantragung eines Personal- und Reisepasses mittlerweile schon zwischen 4 und 6 Monaten ( mache gerade die eigene Erfahrung )

Natürlich nur meine eigene Meinung und keine Aufforderung für irgendeine Handlung.  

88 Postings, 282 Tage zu1dpol9Stimmung Reddit Forum bzgl. AMC Verkauf

 
  
    
11
19.10.21 09:34
Also ich konnte auf Reddit nicht wahrnehmen, dass die Leute AMC verkaufen und dafür GME kaufen wollen.
Man muss auch immer bedenken, dass in den Foren mehrere Millionen User rumstreunern und darunter vermutlich auch shills der HF.
Von daher einfach cool bleiben und so weiter machen wie bisher!

Nur meine Meinung / keine Handelsempfehlung  

37 Postings, 324 Tage Uesener13@Astronaut95 @ schulle86 @zu1dpol9

 
  
    
1
19.10.21 09:42
Gebe euch Recht, habe es falsch ausgedrückt bzw. meinte es eigentlich anders.

Ich lasse meinen Beitrag löschen, wollte damit keinen falschen Eindruck ermitteln.  

4403 Postings, 1782 Tage Bullish_HopeLino8888

 
  
    
1
19.10.21 10:01
Alles wohl und gut was du schreibst.

Und ja -Ermittlungen brauchen Zeit. Trotzdem und gerade deswegen-kann mich meinen Vorrednern nur anschließen diese Infos hier aus dem heutigen Handelsblatt:

"BERICHT
US-Börsenaufsicht entlastet Leerverkäufer in GameStop-Bericht
Ein lange erwarteter Bericht schlug keine politischen Änderungen als Reaktion auf den Meme-Aktienwahn vor. Die US-Märkte hätten viel mehr gut funktioniert."

enttäuschend.
Gensler mag wie du schreibst ein Wadenbeißer sein-ja so scheint es und es dauert bisweilen bis die neuen Rules umgesetzt und auch (hoffentlich) kontrolliert werden ABER:

-Ich möchte Gensler gute Absichten unterstellen jedoch was geschieht wirklich und wird umgesetzt ohne daß im Hintergrund-parallel-weiter zu Ungunsten der Kleinanleger gemauschelt und "frisiert" wird? Bin ein grundsätzlich optimistischer Zeitgenosse allerdings bleibt meine Skepsis bei Behörden und Ämtern jeder Art bestehen bis das Gegenteil erfolgt / bewiesen wurde.

P.S: Deutschland als Beispiel hier heran zu ziehen ( dein Personalausweis-ich hatte meinen übrigens schon nach 2 Monaten :-). )ist gerade ein schlechtes Beispiel Stichwort Verordnungen -Gesetze die vieles ausbremsen. Nun gut glaubt man den potentiellen Kandidaten der neuen Regierung scheinen Scholz und speziell Lindner den Behördenapparat kräftig entschlacken bzw. die Entscheidungswege beschleunigen zu wollen.  

68 Postings, 350 Tage OLs21Depot übertragen, nicht Börsenplatz wechseln

 
  
    
1
19.10.21 10:03
Guten Morgen,

Das Thema des Depot-Übertrags von einem zu einem anderen Broker wird gerade in einem anderen Forum diskutiert.

Hier wurde auch bereits vor einiger Zeit der Wechsel zu einem anderen Broker besprochen. Dabei ging es um die Clearingstellen.

Aktuell geht es in der anderen Diskussion darum, dass durch den Übertrag von zb AMC Aktien von Bank A zu Bank B die abgebende Bank A Probleme hat, die Aktien zu besorgen. Hier wurden Aktien wohl nur virtuell im Depot verbucht und nicht real.

Wäre es vorstellbar, dass auch unsere Broker zwar die Aktien im Depot einbuchen, aber nicht an der Börse besorgen und damit auch nicht immer den Kurs beeinflussen? Würde in diesem Fall ein Übertrag zu einem anderen Broker etwas bringen, da dieser dann die Aktien bei Bank A besorgen müsste?

Bitte entschuldigt diese Frage, sie wurde aber mEn ich in dieser Form noch nicht diskutiert.


Viele Grüße aus dem Nordwesten


Nur meine Meinung / keine Handelsempfehlung  

Clubmitglied, 5830 Postings, 6390 Tage 10MioEurogestern sind weiter 975k neue offene schorts

 
  
    
2
19.10.21 10:06
dazu gekommen. stand heute
137,37 Millionen bzw.
short interest  bei 26,76%  

1067 Postings, 1109 Tage Graf RotzIch teile

 
  
    
2
19.10.21 10:11
die Ansicht von Bullish Hope.

Bin daher aus allen Aktien ausgestiegen, bis auf AMC.

Darkpools sind m. E. ein Skandal. Dass niemand in der Politik daran Anstoß nimmt, ist ein noch größerer.
M.M. Weswegen ich allerdings auch zu keinem Zeitpunkt davon ausgegangen bin, dass von der SEC etwas wirkungsvolles kommen würde.

 

1462 Postings, 394 Tage MmmmakWer auf die SEC baut, baut auf Sand

 
  
    
12
19.10.21 10:11

Von der SEC enttäuscht kann man ja nur sein, wenn man sich von ihr etwas erhofft hat und/oder sie als Verbündeten oder zumindest als unparteiische Instanz sieht.

Die SEC ist aber beides nicht, im Gegenteil. Sie ist immer noch u.a. mitverantwortlich für 2008 und das muntere naked shorten seitdem, trotz Verbots.

G.Gänsla mag Veränderungsvorstellungen haben, aber der politische Druck und der Druck der Branche auf ihn sind enorm und beschränken seine Handlungsmöglichkeiten. Und auch der Rest der Behörde ist nur bedingt eine Hilfe, denn die SEC ist bisher nicht besonders als Talentschmiede für Aufklärer und Reformer aufgefallen.

Oder warum tut sich die SEC so schwer über ungedeckte Leerverkäufe (naked shorts) zu sprechen, obwohl sie das naked shorten noch heute beenden könnten? Warum brauchen sie so lange, um Praktiken, wie PFOF zu verbieten, obwohl die Thematik in allen Details seit Jahren bekannt ist? Warum brauchen sie so viel Zeit, um das riesige wie unfaire Problem der Dark Pools anzugehen, obwohl sie sie auch heute schließen könnten? Und vor allem: warum hat es 9 Monate!!! gedauert, um diesen 45-Seitigen Witz zu schreiben?

W I R   S I N D   A L L E I N E !

Keine Bank, keine Instis, keine Behörde, keine Regierung ist auf unserer Seite. Punkt.

Keiner dieser Leute und Institutionen ist an einer Veränderung interessiert, ansonst hätten sie die Änderungen ja schon längst selber eingeläutet. Und sehr wahrscheinlich können die von uns verlangten Veränderungen auch gar nicht ohne lauten Knall vonstatten gehen, denn sie sind mit der Einbahnstraßen-Doktrin der Finanzwelt, die seit den 1980er Jahren existiert und auf Pump und auf Schulden basiert, schlichtweg nicht kompatibel.

Eines steht mMn aber fest: Sollten wir erfolgreich sein, werden sich die Strukturen der Finanzwelt wie wir sie kennen deutlich verändern. Die Welt wird sich merklich verändern. Und das kann keiner dieser Menschen und Institutionen wollen.

WAS WIR BISHER GETAN UND WEITERHIN TUN KÖNNEN

Unsere Spielräume sind überschaubar, aber dafür umso effektiver! Dazu gehört mMn:

- BUY & HODL
- ENTLARVENDE DDs ? mit denen wir die Medien zwingen nach und nach die Fakten zu veröffentlichen
- DRUCK ? auf Abgeordnete und alle, die wiedergewählt werden wollen

Nach der Wahl ist vor der Wahl und wie Marc Cohodes im Gespräch mit Matt Kohrs verdeutlicht hat (und was vor allem für die USA gilt): Setzt eure Abgeordnete unter Druck und macht ihnen klar, dass sie nur gewählt werden und auf eine politische Karriere hoffen können, wenn sie die Wahrheit ans Licht bringen und Korruption und Missstände SCHNELL und NACHWEISLICH BEENDEN.

Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!  

1364 Postings, 1842 Tage PaulM78Es ist doch klar und war auch so erwartet

 
  
    
10
19.10.21 10:21
Ich muss mich langsam schon Fragen, ob hier der ein oder andere es nicht verstehen möchte.

Es wurde direkt nach der Meldung gesagt, das man von diesem Bericht nichts erwarten sollte und warum ist das so? Es gibt laufende Ermittlungen, bereits nächste Woche am 25.10 ist ein Termin Citadell Security vs. SEC und da kann man einfach keine Fakten auf den Tisch legen, wenn man sich in einem laufenden Rechtsstreit befindet.

Und bei allem Respekt, es ist doch klar gewesen das in so einem Bericht nicht steht. Das mehrere HFs die Aktie höher geshortet haben, als dies überhaupt möglich ist. Denn es ist immer noch etwas anderes, es zu Wissen, aber es eben nicht beweisen zu können. Vor Gericht und wenn es jetzt wirklich an die Eier geht, muss eben genau das vorhanden sein.

Anfang des Jahres, haben viele vermutet, das es sich hier um eine kurze Jagd nach 400,500% handelt und das damit das Thema vorbei ist. Nicht nur das in diesen letzten Monaten die Community gewachsen ist, viel wichtiger ist welches Niveau gerade in den USA erreicht wurde.

Ich brauche in jeden Fall keinen Bericht in dem das oben genannte bestätigt wird. Und als Zwischenmeldungen reichen mir persönlich, das die bekannten HFs Milliarden Verluste in den letzten Monaten erlitten haben.

Was da jetzt jeder draus machen, muss jeder für sich beurteilen.  

1434 Postings, 1245 Tage untitled1SEC-Report - Meine Meinung

 
  
    
12
19.10.21 10:27
@THEOTTM ich erlaube mir die übersetzten Schlussfolgerungen aus dem SEC-Report hier nochmal reinzukopieren. Wichtig ist allerdings der Satz davor, den du nicht reinkopiert/übersetzt hast:

These events present an opportunity to reflect on
the market structure and regulatory framework and identify additional areas for potential study
and further consideration in the interests of protecting investors, maintaining fair, orderly, and
efficient markets, and facilitating capital formation.

Diese Ereignisse bieten eine Gelegenheit, über die Marktstruktur und den Regulierungsrahmen nachzudenken und zusätzliche Bereiche zu identifizieren, die untersucht und weitere Überlegungen im Interesse des Anlegerschutzes, der Aufrechterhaltung fairer, geordneter und effizienter Märkte und der Erleichterung der Kapitalbildung.

Danach werden die Bereiche aufgezählt, die du schon reingepostet hast, nachfolgend nochmal kopiert.

PERSÖNLICHE ANMERKUNG (von mir):
Der Report ist sehr gut strukturiert und geht auf die meisten und wichtigsten Punkte und Anschuldigungen ein, die im Laufe der vergangenen Monate aufgeworfen wurden. Er fasst nochmal die Zusammenhänge sehr gut zusammen. Es ist erstaunlich verständlich und klar beschrieben und zeigt an vielen Stellen, dass die Vermutungen der Apes richtig oder zumindest nicht ganz falsch waren. Es zeigt auch, wie tief die Apes sich mit dem Thema inzwischen auskennen.
Es zeigt allerdings auch, zumindest sehe ich das so, dass die SEC oder die anderen selbstregulierenden Organisationen (SROs) nicht die Macht oder (technischen/organisatorischen/gesetzlichen) Mittel haben tiefer zu forschen (bspw. wie die Darkpools im Detail bei dem ganzen eine Rolle gespielt haben, sie haben vermutlich schlichtweg diese Daten nicht!). Der Report zeigt wenige wirklich überraschende Daten und Fakten, die die Apes nicht selbst schon auf verschiedensten Wegen erlangt haben.
Was mit Hoffnung gibt, ist eben dieser letzte Satz vor der Aufzählung zum Schluss, dass eben die SEC die 4 Punkte angeht, um sie transparenter und fairer zu gestalten. Hoffen wir doch alle mal, dass es wirklich umgesetzt wird und wir, Kleinanleger,  tatsächlich künftig fairer behandelt und mehr geschützt werden.

Keine Handelsempfehlung

---


Übersetzung der Schlussfolgerungen Seite 43/44 Nr. 4 (DeepL):

Diese Bereiche umfassen:
1. Kräfte, die einen Makler dazu veranlassen können, den Handel einzuschränken. Bei einer Reihe von Clearing-Brokern gab es untertägige Nachschussforderungen von einer Clearingstelle. Als Reaktion darauf beschlossen einige Broker-Dealer, den Handel mit einer begrenzten Anzahl von Einzelaktien auf eine Weise einzuschränken, die einige Anleger möglicherweise nicht erwartet hatten. Diese Episode verdeutlicht die zentrale Rolle, die das Clearing beim Risikomanagement im Aktienhandel spielt, wirft aber auch Fragen zu den möglichen Auswirkungen akuter Nachschussforderungen auf Broker-Dealer mit geringerer Kapitalausstattung und zu anderen Möglichkeiten der Risikominderung auf. Eine Methode zur Minderung des systemischen Risikos, das solche Unternehmen für die Clearingstelle und andere Teilnehmer darstellen, ist die Verkürzung des Abrechnungszyklus.

2. Digitale Auftragsvergabepraktiken und Zahlung für den Auftragsfluss. Es sollte geprüft werden, ob spielähnliche Funktionen und feierliche Animationen, die wahrscheinlich ein positives Feedback zum Handel erzeugen sollen, Anleger dazu verleiten, mehr zu handeln als sie es sonst tun würden. Darüber hinaus können die Zahlung für den Auftragsfluss und die dadurch geschaffenen Anreize Broker-Dealer dazu veranlassen, neue Wege zu finden, um den Kundenhandel zu steigern, u. a. durch den Einsatz digitaler Engagement-Praktiken.

3. Handel in Dark Pools und über Großhändler. Ein großer Teil der Privatkundenaufträge in GME wurde von Großhändlern gekauft und außerhalb der Börse ausgeführt. Ein solches Handelsinteresse ist für den breiteren Markt weniger sichtbar - und Zahlungen an Broker-Dealer können Fragen über die Ausführungsqualität aufwerfen, die Anleger erhalten. Obwohl Großhändler zunehmend Aufträge von Privatanlegern abwickeln, gelten für sie im Vergleich zu Börsen oder ATS geringere Anforderungen an ihre operative Transparenz und Ausfallsicherheit.

4. Leerverkäufe und Marktdynamik. Während Leerverkäufe und Aufrufe in den sozialen Medien zu Short Squeezes große Aufmerksamkeit in den Medien erhielten, ist das Zusammenspiel zwischen Leerverkäufen und Preisdynamik komplexer, als diese Darstellungen vermuten lassen. Eine verbesserte Berichterstattung über Leerverkäufe würde es den Regulierungsbehörden ermöglichen, diese Dynamik besser zu verfolgen.  

187 Postings, 321 Tage DerGeerätPapier

 
  
    
4
19.10.21 10:35
Ist bekanntlich geduldig.

Man darf nie zu viel erwarten, gerade nicht von einer Behörde die aktiv durch ihre Passivität in den letzten Jahrzehnten zu der aktuellen Lage beigetragen hat.

Zudem ist das Ganze doch ein ziemlich verworrenes Politikum. Diese Prozesse sind in der Regel mehr als ein einfaches Richtig oder Falsch.
Hier spielen viele viele unterschiedliche Interessen, Personen und Gruppen mit.
Auch die Apes sind eine dieser Gruppen, das dürfen wir schlicht nicht vergessen.
Wie Mmmmak schon geschrieben hat, es geht nur mit öffentlichen Druckmitteln durch enlarvender DD und dem unbeirrten Buy&Hold.

Mehr bleibt eigentlich nicht.
Aber mehr braucht es meiner Meinung nach auch nicht, außer vielleicht Zeit.
Und die Zeit ist definitiv auf der Seite der Apes.

Also Ruhe bewahren, geduldig bleiben und für alle die wollen... Im Sumpf wühlen und der Presse berichten.

Beim letzten Punkt bin ich raus... Das übersteigt meine Ressourcen, aber Zeit und Aushaltevermögen und die nötige Zeit die habe ich und setze ich auch gerne ein.

Bis zum Mond reist man nicht in einer Woche. Das dauert eben.  

148 Postings, 351 Tage Carrera2Gensler

 
  
    
19.10.21 10:35

Ja, stimmt schon. Man hätte da nicht zu viel erwarten dürfen und es ist ein langer Prozess....  Trotzdem ist man halt im ersten Moment enttäuscht, vor allem wenn man liest dass die Leerverkäufer entlastet wurden.

Mal schauen wie Genslers langfristige Strategie sich entwickelt...
 

722 Postings, 1136 Tage ChippyFilm-Verschiebung

 
  
    
1
19.10.21 10:46
Leider werden einige Filme nach hinten geschoben, meist nur wenige Wochen, trotzdem natürlich schade:

https://www.filmstarts.de/nachrichten/18538038.html  

1462 Postings, 394 Tage Mmmmak@Paul78

 
  
    
7
19.10.21 11:04

Wenn es laufende Ermittlungen gibt (was ich gar nicht anzweifle):

1. warum dann überhaupt einen solchen Bericht zu diesem Zeitpunkt veröffentlichen?

2. warum nach 9 Monaten Wartezeit diesen Bericht eine Woche vor der wichtigen Fricadel-SEC Anhörung veröffentlichen?

Was "das Fakten auf den Tisch legen" angeht, genau das haben sie ja mit diesem Bericht getan OBWOHL sie sich dMn in einem laufenden Rechtsstreit befinden. Deine Argumentation kann also hier nicht stimmen, denn Fricadel und ihre Freunde werden von jetzt an immer diesen Bericht als Beweis und als Entlastung der naked Shortseller aus dem Hut zaubern.

Und was den Nachweis von naked Shorts angeht: Wenn die SEC als höchte Regulierungsbehörde keine Möglichkeit hätte naked shortselling nachzuweisen, dann wäre das für sie eine Bankrotterklärung. Sie würde sich nicht nur unglaublich lächerlich machen, sondern wäre auch komplett überflüssig.

Was den Bericht angeht, der ist nicht für dich geschrieben ? du, der seit Monaten bei AMC investiert und informiert ist und genau miterlebt hat, welche Schweinereien seit Monaten und seit Jahren ablaufen.

Der Bericht ist für die breite Öffentlichkeit gedacht. Er soll bewußt die öffentliche Meinung in eine bestimmte Richtung lenken und:

- die angebliche Stabilität und Integrität eigentlich komplett degenerierter und korrupter Märkte suggerieren.
- die Rolle und die Schuldfrage der an den Ereignissen im Januar beteiligten klären, in dem sie entlastet werden.
- suggerieren, dass ein Investment in Aktien wie AMC und GME mit einem enormen Risiko verbunden sind.
- die wahren Absichten der Apes und der Privatanleger als gierig, eigennützig, krawallig, unverantwortlich und unehrenhaft darstellen oder brandmarken.

Nein! Die SEC hat mMn mit diesem Bericht zum wiederholten Male ihr wahres Gesicht und ihre Parteiligkeit gezeigt, oder wo steht nochmal in dem Bericht ihre Empörung z.B. über den einkassierten "Kauf-Button" ? ein bis jetzt einmaliges wie ungeheuerliches Ereignis in der Geschichte der Börse.

Es wird nicht ohne die SEC gehen, aber sie werden die Manipulationen und Schweinereien des Systems mMn nicht freiwillig preisgeben ? Gänsla hin, Gänsla her.

Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!

 

Seite: Zurück 1 | ... | 991 | 992 |
| 994 | 995 | ... | 1321  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben