UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.882 -0,9%  MDAX 29.034 -0,2%  Dow 31.336 -0,5%  Nasdaq 12.022 0,8%  Gold 1.841 1,3%  TecDAX 3.046 0,1%  EStoxx50 3.633 -1,6%  Nikkei 26.403 -1,9%  Dollar 1,0590 1,2%  Öl 110,6 1,2% 

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1149 von 1311
neuester Beitrag: 19.05.22 16:28
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 32756
neuester Beitrag: 19.05.22 16:28 von: Ford GT Leser gesamt: 7515350
davon Heute: 8810
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1147 | 1148 |
| 1150 | 1151 | ... | 1311  Weiter  

111 Postings, 342 Tage GitarrinatorSeewölfin,

 
  
    
17
18.01.22 10:10
ich glaube die momentane Situation ist davon geprägt, dass unsere Gegenseite, die wir ja gerne "Freunde" nennen, nicht so Eins ist wie wir Apes. Mit den offiziellen Shorts ist Shitadel ja nicht mal die Nummer 1, Simplex Trading und Susquehanna haben noch mehr Short Interest. Erst im Darkpool dürfte Shitadel Nummer 1 sein. Kenny persönlich dürfte bei den Shorties das Alphamännchen sein, nur Susquehanna mit ihrem datengetriebenen KI-Ansatz (Algos, sic!) hört sicher nur marginal auf Kenny und den anderen Shorties dürfte der Ernst der Lage inzwischen auch aufgegangen sein. Die wollen erstmal ihren Ar*ch retten bevor sie Kenny einen Gefallen tun. Ich bleibe dabei, die Shorties agieren weit weniger abgesprochen und einheitlich als wir Apes das tun.

Dazu kommt, dass sich auf der Long Seite immer mehr mächtige Player zusammentun. Black Rock, Renaissance, die ganzen Rentenfonds usw, die lassen sich auch nicht beliebig abkassieren und drücken auch mal dagegen, wie man am steigenden Umsatz an gewissen Unterstützungslinien sehen kann.

Ich habe ja auch schon überlegt und habe es hier beschrieben, welche Exitstrategie die Shorties wohl haben, und kam auch auf das Ergebnis, dass ein finales Drücken und anschließendes Mitprofitieren am Anstieg am sinnvollsten ist. Nur kommt jetzt dazu, dass sich die Shorties selbst nicht so einig sind und dass wohl auch lange versucht wurde, das Ganze auszusitzen, was den Risk Managern inzwischen ganz schön Schweiß ins Gesicht treiben dürfte. Meiner Einschätzung nach haben die Shorties kaum noch Munition, um tiefere Kurse zu erreichen, selbst wenn sie da noch zusammenhalten würden. Wahrscheinlicher ist es da schon, dass bald welche die Reißleine ziehen. Was meinst du, passiert, wenn es nur mal Susquehanna zu heiß wird und die Eindecken?

Doch selbst wenn sie da noch ein bisschen schaffen, was ändert das? Solange wir einfach nur halten, ist es völlig egal, wohin sie noch drücken. Unsere Strategie kostet uns absolut nichts, höchstens ein paar Nerven falls man da anfällig ist. Und wir wissen alle, wofür wir das tun. Wir Apes haben einen guten Grund, zusammenzuhalten.  

133 Postings, 298 Tage Euforium_82@ Seewölfin

 
  
    
2
18.01.22 10:15
Ich kenne den Beitrag aus der FB Gruppe nicht.
Bin da wohl "ein wenig" Weltfremd und überhaupt kein Fan von Social Media...
Ich finde es aber trotzdem gut, dass du den hier teilst und diskutieren möchtest.
Ich vermute mal, jeder hier überlegt, wie der genaue Plan unserer "Freunde" ausschaut und wann die von uns anvisierten Ziele erreicht werden.
Ängste als auch Euphorie gehören da zu den ständigen Begleitern.
Ich für meinen Teil, erwarte auch noch weiter fallende Kurse und habe mir einen Plan gemacht, an den ich mich versuche zu halten.
Ich habe noch eine gewisse Summe, die ich bereit bin in unsere Mission zu investieren.
Dafür habe ich mir an Hand meines aktuellen durchschnittlichen EK's weitere Kursziele ermittelt, bei denen ich nachkaufen werde.
Dabei gehe ich wie beim Roulette vor, setze auf eine Farbe (hier rot) und verdopple meinen Einsatz bei jedem erreichen der vorher festgelegten Kurse.
Ich hoffe im geheimen, dass die Kauforder nicht zünden müssen, aber sollte es so sein, dann bin ich neben der Finanziellenbereitschaft auch Mental bereit das Spiel bis 1$ und darunter mit zu spielen.
Und wer weiß, vielleicht stehe ich irgendwann sogar auf der Liste der Großinvestoren...
...Ja ne is klar Murat  ;-)

Wie immer nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!  

118 Postings, 386 Tage SeewölfinWendepunkt

 
  
    
11
18.01.22 10:18
Jetzt habe ich mir mit dem Kopieren des Beitrages von P. Weinzten meinen ersten schwarzen Stern ?gefangen?.
Mir ging es nicht darum die erstmal pessimistische Sicht von P. Weintzen hier zu verbreiten, sondern um zu sehen, welche anderen Meinungen es dazu gibt. Wie zum Beispiel die vom Chartanalysten Hopf, der den Boden und möglichen Wendepunkt bei 18,04 Dollar sieht.
Persönlich ist es mir egal, wie weit der Kurs erstmal runtergeprügelt wird, weil ich davon überzeugt bin, dass umso mehr die Sprungfeder gedrückt wird, umso stärker sie nach oben schnellen wird.
Ich habe Geld für einen weiteren vierstelligen Einkauf bereitgestellt, für den Fall, dass es einstellig werden sollte, einfach deshalb, weil ich von dem Prozess überzeugt bin: Die HF können drücken wie sie wollen, so lange die (meisten) Apes halten und sie nicht an deren Shares kommen, haben sie nur Spesen.
Früher oder später müssen sie covern, und da unsere Company nicht mehr insolvent gehen wird, ganz im Gegenteil, möglicherweise bald schwarze Zahlen schreiben wird, ist nur Geduld gefragt, und der Kurs bis dahin eher unwichtig.
Ich stimme mit T_U und warriorRainbow nicht überein, was das zeitweise Laufenlassen des Kurses durch die HF (Pump) und das nachfolgende Shorten (Dump) anbelangt. Hier üben unsere Freunde mMn schon (noch) - planvoll - eine gewisse Macht aus. Und erzielen dadurch psychologische Wirkung, insbesondere bei denjenigen, die auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind, und jetzt in den Miesen stehen.
 

2228 Postings, 612 Tage The_Uncecsorer@ Kölnerin4711

 
  
    
28
18.01.22 11:36
Wohlstand fängt bei mir da an, wo man ohne wirklichen finanziellen Druck leben kann. Also ein Gefühl, welches du mit deinen festverzinslichen Anleihen und Sparbüchern nicht kennst und auch niemals kennen lernen wirst und wie du bereits erkannt haben wirst, fällt da ein Elon Musk für mich nicht darunter sondern solche Menschen fallen dann schon unter die Kategorie "zu viel des Guten". Dieser wurde aber von mir auch nur als Beispiel dafür genannt, dass Risiko sehr wohl belohnt werden kann und dies wenig mit "Glücksritterei" zu tun hat sondern vielmehr mit knallhartem Kalkül. Ich könnte dir auch noch unzählige andere Beispiele nennen, aber dies wäre in deinem Falle dann Zeitverschwendung, denn dass du meine Ausführungen nicht verstehen würdest bzw. wohl eher nicht verstehen wollen würdest, war mir eigentlich schon vor meinem Post klar gewesen.

In diesem Sinne möchte ich mein so beliebtes Sprichwort "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren." in "Wer etwas im Leben risikiert, kann verlieren, wer aber nichts im Leben riskiert, der hat bereits verloren." umändern. Denn von nichts kommt nichts und was ist an der Börse schon risikofrei? Selbst mit solch ehemaligen Witwen- und Waisenpapieren wie E.ON, RWE, VW, Telekom, Deutsche Bank, Commerzbank, Lufthansa sitzt man mittlerweile auf rießigen Verlusten.

Und das du mir Geldgier unterstellst, ohne mich auch nur im Ansatz zu kennen, werte ich jetzt mal als Kompliment in Form von Neid deiner Person gegenüber meiner und Neid muss man sich ja bekanntlich hart erarbeiten, denn nur das Mitleid bekommt man geschenkt. Was aber meine "Geldgier" gegenüber denen der HFs unterscheidet? Ich schade mit meiner "Geldgier" nicht der Gesellschaft bzw. vermehre meines nicht auf deren Kosten, obwohl ich (= HF) eh schon mehr als genug davon habe.

Obwohl ich damals, wie du hier im Thread selbst nachlesen kannst, im ATH die Korrektur vorhergesehen bzw. -gesagt habe, habe ich dennoch nicht eine einzige Aktie verkauft um der weltweiten Community damit nicht in den Rücken zu fallen. Wenn für dich so "Geldgier" aussieht, dann ...

Und leider muss ich dich auch weiter enttäuschen, ich mache mir nicht mehr wirklich etwas aus Geld, vor allem nicht so viel wie du scheinbar und würdest du mich auf der Straße sehen, würdest du mir auch meinen finanziellen Status nicht ansehen. Dies müsstest du aber eigentlich alles bereits wissen, da du ja in unseren Thread regelmäßig mitliest (und für negative Posts fleißig blaue Sterne verteilst) und somit müsstest du auch meine Intention kennen, wieso ich hier in diesem Thread so "aktiv" bin.

Was aber gar nicht geht, andere Leute versuchen zu demotivieren und sie somit versuchen auf sein unterirdisches Niveau herunterzuziehen, nur weil man selber ein Versager ist und es somit nicht akzeptieren kann, dass dies vielleicht andere irgendwann nicht mehr sind bzw. versuchen dies irgendwann vielleicht nicht mehr zu sein. Solche Subjekte wie dich habe ich in meinem Leben schon viele kennengelernt und hätte ich nur jemals auf solch eines gehört, wäre ich nun nicht dort wo ich mittlerweile bin und dies meine ich jetzt nicht nur aufs finanzielle bezogen.

@ Seewölfin

War P. Weintzen nicht derjenige "Hellseher" der eine Korrektur auf 19$ hervorgesagt hatte, bevor dann der Turnaround auf über 80$ kommen sollte? Diese ganzen "Hellseher" drehen sich auch mit ihren Meinungen wie das berühmt berüchtigte Fähnchen im Wind um von ihren damaligen "Aussagen" abzulenken, nachdem sie merken, dass diese nicht hinhauen bzw. hinhauen werden.

Ich find es zwar prinzipiell positiv die "Erwartungen" zu dämpfen, denn nur dann kann man um so positiver anschließend "überrascht" werden, aber muss es gleich so brutal sein (100 km unter den Meeresspiegel abtauchen, schwarze Finsternis) und vor allem auch noch mit fehlerhaften Argumenten untermauert werden, denn die Aussage von P. Weintzen, dass, wenn die Shorties die Aktie auf z. B. 5$ drücken, dass sie dann ab dort billiger covern können ist eine solche falsche Aussage, denn mit dieser Aussage unterstellt P. Weintzen das die Apes demnächst die Aktie auf dieses Niveau runterverkaufen. Denn sollten die HF, was ja wiederrum P. Weintzen diesen unterstellt, die Aktie auf dieses Niveau drücken, dann kann dies nur über Shorts passieren und wie wir ja bekanntlich wissen, diese zusätzlichen Shorts müssen dann ja irgendwann gecovert werden und sobald dies erfolgt, wird dies unweigerlich zu starken Kursgewinnen führen und dies wäre toxisch für unsere "Freunde", da sie die Aktie zuvor erst teuer gedrückt haben um diese anschließend wieder teurer zurückkaufen zu dürfen.

Auch macht seine Aussage mit den Calls wenig Sinn, denn diese würde ich erst nach einer "Kurskorrektur" kaufen und nicht schon davor, denn bei einer Kurskorrektur fallen diese ebenfalls, auch wenn sie bei einer anschließenden Korrektur nach oben wieder extrem steigen.

Zudem bezweifle ich, dass hier noch irgendwelche Algos die Entscheidungen treffen, denn für einen Algo wäre es extrem unlogisch, bei einem permanent positiven Newsflow, so wie bei AMC, die Aktie zu verkaufen anstatt zu kaufen und zudem haben die Algos unsere "Freunde" ja in die bescheidene Situation gebracht, in der sie sich gerade befinden. Nene, da wird mittlerweile schon selbst Hand angelegt. Denn nicht umsonst herrscht laut Google Live Daten bei Shitadel seit einem Jahr solch eine überdurchschnittliche Betriebsamkeit im Shitadel Headquarter.

Und bei aller Liebe, wer einen Lou zitiert, den kann man beim besten Willen nicht mehr für voll nehmen und daher werde ich es auch in Zukunft nicht mehr.

Einzig wo ich P. Weintzen zustimmen würde ist in dem Punkt, dass wir uns wohl schon seit längerem (ungefähr seit November) in der Anfangsphase des Endgames befinden, sprich das es sich so langsam aber sicher entscheiden wird, wer hier als Gewinner hervorgehen wird. Unsere "Freunde" haben spätetens im November eine rote Linie überschritten und somit müssen sie das jetzt hier durchziehen, ob sie wollen oder nicht, da sie mittlerweile keine andere Wahl mehr haben.

Das der Kurs jedoch in den einstelligen Bereich, gar bis auf 5$, fällt, bzweifle ich mal sehr stark und ehrlich gesagt wäre dies sogar ein feuchter Traum von mir, welchen ich auch damals schon hatte, als die Aktie noch zwischen 7$ bis 9$ pendelte und ich dort damals noch mal eine Korrektur auf 5$ sah, welche jedoch leider zu meiner großen Nachkaufenttäuschung ausblieb und da war die Situation rund um AMC nicht annähernd so rosig wie derzeit. Man überlege ja nur mal was 5$ dann bedeuten würde. Bei 5$ wäre AMC an der Börse ca. 2,5 Milliarden Dollar wert (und die viel kleinere Cinemark hat derzeit eine Marktkapitalisierung von 2 Milliarden Dollar) bei einem Barvermögen von knapp 1,6 Milliarden Dollar. Zudem wird wohl auch AMC in Geschäftsjahr 2022 wieder mindestens die 5 Milliarden Dollar beim Umsatz anstreben.

Daher bezweifle ich mal sehr stark, dass unsere "Freunde" einerseits die Power haben, den Kurs auf dieses Niveau zu drücken noch das sie so freundlich zu uns sein werden und uns noch einmal so günstig in AMC einsteigen zu lassen.

Und nach wie vor verstehe ich auch die ganze Hektik nicht, die von einigen wenigen ausgeht, welche man seit November verspürt, ganz besonders wenn man sich mal den Chart von AMC auf Jahresbasis anschaut.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser Thematik.  

118 Postings, 386 Tage SeewölfinThe_Unvecso

 
  
    
5
18.01.22 12:08
DANKE für den erhellenden Beitrag!  

404 Postings, 689 Tage TimmiCH@Seewörfin

 
  
    
2
18.01.22 12:14
nimm den schwarzen Stern nicht persönlich. Er ist ja auch dazu da, dass man seine Meinung ausdrückt ohne etwas dazu zu schreiben.

Für mich ließt sich aus dem Post Folgendes heraus:
- Kurs wird noch stark fallen
- Wenn man unbedingt nachkaufen möchte, dann doch bitter erst (nach dem wichtigen Freitag) wenn der Kurs weit unten ist.

Hört sich für mich alles sehr negativ an. Wenn alle daran glauben würden, dann fällt der Kurs natürlich sehr stark. Und dadurch laufen viele Puts ins Geld und Calls verfallen.

Du merkst ja auch selbst, dass hier viele direkt auf den Zug aufspringen - don?t feed the troll.  Auch wenn ich vorhätte nachzukaufen, würde ich hier keine Einkaufskurse die zum Beispiel -50% unter Stand heute liegen, ausrufen.

Die nächsten 3 Tage werden wir sicher verstärkt so Meinungen, Überlegungen und fehlerhafte Schmierblatt-Artikel lesen.

Nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

 

46 Postings, 503 Tage Baumschubser88@Seewölfin

 
  
    
18.01.22 12:50
Wie T_U schon richtig geschrieben hat, drehen sich manche Personen wie die Fahne im Wind. Bei Pascal Weintzen ist das tatsächlich so. Er mag vielleicht ein gewisses Grundverstädnis für die Börse haben, aber für mich sieht das bei Ihm eher so aus, dass es kein allzu tiefes Börsenwissen ist. All seine Vorhersagen sind nicht eingetroffen, zumindest kann ich mich an keine erinnern.
Er hat ja auch bis zu seiner "Auszeit" in der er dann seine Posts über jemand anderen, keine anderen Meinungen akzeptiert und wurde gleich persönlich. Das strahlt alles andere als Souveränität aus.
Ich denke, seine Posts sind hier in diesem Forum nicht wirklich hilfreich.  

376 Postings, 620 Tage willi_wuff@Seewölfin

 
  
    
1
18.01.22 12:57
Ich persönlich finde es gut, dass solche Beiträge wie von der Seewölfin Gehör finden. In diesem Zusammenhang ist es ein enormer Mehrwert in diesem Forum so jemanden wie unseren The_U und vielen weiteren zu haben, der genau solche Themen aufgreift. Vielen Dank an dieser Stelle, bitte weiter so.  

59 Postings, 279 Tage Frei21@Leo02 #28697

 
  
    
10
18.01.22 13:24
"Stimmt euch schon mal auf einstellige Kurse ein..  Hätte man sich das ganze Dummgeschwafel der letzten Monate auch sparen können. Und wenn's dann von einstellig plötzlich wieder auf zweistellig "explodiert", schreien alle: super, beste Bude!..  nur der Absturz von über 60 wird dann mal wieder geschmeidig ausgeblendet. Kann ja mal passieren... "

Man, dein Geschwafel!!! unerträglich.. Ich bin nur dankbar, dass Du so selten schreibst.
"beste Bude" : der Sarkasmus ist vollkommen unangebracht! Ich bin tatsächlich der Meinung, dass einstellige Kurse -sollten diese kommen - für AMC RICHTIG GUTE EINSTIEGSKURSE sind - und das auch ohne Squeeze als stinknormales Langzeitinvestment.
Wenn es dann zweistellig wird, ist das schon gut - dagegen kann man nichts sagen.

Aber was soll immer dieser Absturz von 60 ?, von dem so viele Dumpfbacken schreiben.
Bei VW reden wir doch auch nicht von einer Bruchbude, nur weil der Kurs mal kurzzeitig bei über 1000? lag. Da war mal ein Squeeze. Das Ganze hat sich mittlerweile eingepegelt bei VW.
Und so ähnlich ist es bei AMC auch - nur dass hier ein Squeeze noch erwartet wird.
AMC hat zu dem Kursanstieg und dessen Verfall wohl wenig beigetragen seinerzeit.

Manmanman..
Diese Argumentation entspricht in etwa der folgenden Situation:
ich probiere mich als Antiquitätenhändler und erwerbe eine gute, hochwertige antike Couch für 1000 ? und möchte diese schnellstmöglich für viel Geld verkaufen.
Dabei bemerke ich nicht, dass das Begehren an dieser Art von Möbel zu dieser Zeit nicht groß genug ist. Ein Verkauf mit Gewinn ist somit derzeit nicht möglich. Statttdessen fallen die Kurse sogar.
Die Erfahrung sagt aber: mit der Zeit wird auch die Nachfrage wieder steigen. Es ist nämlich ein seltenes Gut - anders als IKEA-Möbel. Ich muss nur warten.
Nun hat man zwei Möglichkeiten: entweder man wartet geraume Zeit, bis die Nachfrage steigt oder man verkauft das Gute Möbelstück mit Verlust.
Beides ist in Ordnung.
Was uns beide unterscheidet:

Während ich erkenne, dass ich nicht den besten Zeitpunkt für den Erwerb wählte, machst Du die Couch für deinen Verlust verantwortlich.

Das ist das Verhalten wie von einem Kleinkind, welches sich im Winter weigert, die Handschuhe anzuziehen und dann böse auf die Mama ist, weil die Fingerchen kalt sind.
 

509 Postings, 914 Tage maik0107frei21

 
  
    
18.01.22 13:42
Was erwartest du von einem Kleinkind. Wenn Sie nicht das bekommen was Sie möchten trampeln Sie auf dem Boden und schreien. Nichts anderes ist es bei Leo. Es läuft nicht so wie er es will und verhält sich eben wie ein Kleinkind. Verkaufen will er anscheinend aber auch nicht weil er wahrscheinlich im minus ist und auf krawall komm raus höhere Kurse sehen will. Wie sagt man aber so schön, das Leben ist kein Ponyhof.
Vielleicht kann TU ihn ja hier sperren. Er hat doch im anderem Forum seine Sandkastenfreunde gefunden ;)  

781 Postings, 477 Tage Leo02Richtig..

 
  
    
2
18.01.22 13:48
Sperren ist immer das alleinige Stilmittel was man hier kennt, wenn den Leuten hier ein Kommentar nicht passt. Großartig! ... das dann erinnert mich allerdings eher an Kleinkinderverhalten mit Fußgetrampel :-))))  

4386 Postings, 1772 Tage Bullish_Hope#28711#28697

 
  
    
6
18.01.22 13:59
Mehr davon!
Bitte !!
Meine 6 jährigen Kinder beim Homeschooling suchen noch Spielgefährten!!!
Teamviewer oder Zoom?
Bitte um kurze Info dann könnt ich euch zusammenschließen!
Und sehr zeitnah wenn möglich der Lernerfolg für meine bei deinen Post's wäre sicher grandios!!
Deine Didaktik, die sinnigen Argumente und die fein geschliffene Rhetorik sind unschlagbar!!  

133 Postings, 344 Tage Heinz_HartzIch finde das AMC "Theater" amüsant

 
  
    
9
18.01.22 14:12
hab Popcorn und verfolge die Kurse belustigt. Mein aktueller EK liegt bei knapp 38? und i couldn't care less. Die DD ist bekannt, die Kennzahlen sprechen auch eine positive Sprache, zumal wie schon historisch vor 100 Jahren einmal geschehen, werden wir mMn nach Covid einen starken Anstieg an Freizeit und Unterhaltungsbedarf haben, nach der entbehrungsreichen Zeit, was AMC auch zugute kommen wird.
Und ich halte es wie T_U, sollte der unrealistische Fall eintreten, dass es bis auf 5$ runtergeht, kann ich meinen EK massiv drücken durch Nachkaufen. Das wäre eine richtig gute Gelegenheit für mich.
Und was viele vergessen, die Aktie hat eine enorme Sichtbarkeit, weil sie von einer riesigen Kleinanlegerschaft ins Fokus gerückt wird immer wieder, schon allein deswegen wird die Aktie weiterhin performen in Zukunft.

Just my 2 cents  

1462 Postings, 384 Tage MmmmakDie Sperre im Kopf

 
  
    
7
18.01.22 14:25

Ist natürlich traurig, wenn selbsternannte Kritiker, Mahner, ja schon Märtyrer und Kurs-Propheten nicht merken, dass sie nicht mal zum Clown taugen.

Nur meine persönliche Meinung udn keine Handlungsempfehlung!  

10245 Postings, 2309 Tage aktienpower#28697 Leo02

 
  
    
1
18.01.22 14:44

Es geht nicht darum, das es von 60 Dollar bis auf 5 geht, sondern wo der Kurs später landet

Was der Kurs momentan macht , ist mir Schnuppe wie Hose?.

Je mehr runter, desto mehr kaufe ich nach, so einfach ist das.

Also Apes !!!!

Wir geben gemeinsam alles , um dem Hedgefonds in Allerwertesten zu treten?.  

85 Postings, 272 Tage zu1dpol9Kurs

 
  
    
2
18.01.22 14:45
Wenn der Kurs einstellig wird, dann wird's ziemlich eklig für unsere Freunde.
Bei einem einstelligen Dollarkurs kaufe ich definitiv 1.000 stck. und meine Anhängsel auf jeden Fall auch :)

Hat also sowohl was Schlechtes auch als was Gutes. Mehr Buchverlust, aber dafür AMC Aktien im Wintersale.

Positiv bleiben Leute. Aktuell sinkt der komplette Markt (nicht nur AMC), weil einfach nicht klar ist, ob die FED die Zinswende einläuten wird und ob Evergrande letztendlich fällt. Zudem steigt die Inflation.

nmM/keine Handelsempfehlung
 

598 Postings, 355 Tage Lioness13Evergrande

 
  
    
2
18.01.22 15:01

324 Postings, 321 Tage GoldenerwolfChinesen

 
  
    
18.01.22 15:37
Die Chinesische Regierung hat wohl keine Wahl. Sonst gehen die vielleicht auch unter glaube die Chinesen mögen Ihre Regierung nicht besonders. Die sind ja glaub auch mit dran schuld das die Chinesische Evergrande so aufgeblasen wurde mit Schulden. Und eine sinnlose Geisterstadt gebaut haben. Glaub ich zumindest :D. Könnte dann das Ende der KPC Partei sein :D.

 

288 Postings, 456 Tage stunti.geldverlockende Kaufkurse

 
  
    
4
18.01.22 15:39
da konnte ich nicht anders. 500 Stück sind vom Markt  

133 Postings, 298 Tage Euforium_82Erste Latte gerissen

 
  
    
3
18.01.22 15:42
Hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht.
Erste Kauforder bei 16,60? wurde getätigt.
50 Shares mehr im Körbchen  

273 Postings, 675 Tage AmBallBlack Rock hat seine Positionen stark ausgebaut

 
  
    
8
18.01.22 16:08
wie hier im Video gezeigt wird hat Black Rock seinen Anteil in AMC im 4.Quartal um weitere 9 Millionen Shares erhöht.

https://www.youtube.com/watch?v=k7y2lhsFkMc  

69 Postings, 343 Tage UmbertoIch weiß nicht wieso,

 
  
    
1
18.01.22 16:10
Aber ich habe irgendwie im Kopf, dass der abschmierende Markt gut für uns ist, ist das korrekt, oder bringe ich da was durcheinander?

Amc ist meine erste Aktie drum ist mein allg. Börsenwissen noch recht eingeschränkt.  

4597 Postings, 2558 Tage s1893Amball

 
  
    
3
18.01.22 16:24
Weils günstig wse. AMC nachhaltig gute Entwicklung prognostiziert.  Weil AMC übermässig leerverkauft ist.

3 Potentiale wo selbst BlackRock zulangt.  

85 Postings, 272 Tage zu1dpol9BlackRock

 
  
    
2
18.01.22 16:29
hatte letztes Jahr einen Umsatz von 22 Milliarden USD.
Das machen die dieses Jahr nur mit AMC :)

 

145 Postings, 979 Tage Thommy12SI ist auch richtig hoch... 19.7%

 
  
    
18.01.22 16:31

Seite: Zurück 1 | ... | 1147 | 1148 |
| 1150 | 1151 | ... | 1311  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben