UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.124 0,8%  MDAX 32.425 0,6%  Dow 34.439 0,2%  Nasdaq 14.317 -1,3%  Gold 1.848 0,3%  TecDAX 3.355 0,3%  EStoxx50 4.078 0,6%  Nikkei 27.131 -1,7%  Dollar 1,1299 -0,2%  Öl 88,0 1,0% 

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 1 von 1616
neuester Beitrag: 25.01.22 21:18
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 40398
neuester Beitrag: 25.01.22 21:18 von: Bozkaschi Leser gesamt: 6759762
davon Heute: 12903
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1614 | 1615 | 1616 | 1616  Weiter  

7627 Postings, 5810 Tage BozkaschiDie besten Gold-/Silberminen auf der Welt

 
  
    
46
07.08.19 22:45
Dieses Forum gilt dem Austausch von aussichtsreichen Gold- und Silberminen (Explorer, Juniorproduzenten, Produzenten) Weltweit. Der Goldpreis macht sich auf neue Höhen zu erreichen und in diesem Zuge sollte hier jeder seine Meinung zu den aussichtsreichsten Miners abgeben können. Welche Aktien habt ihr in euren Depots, welche Titel habt ihr auf der Watchlist und welche Miners sollte Mann aus eurer Sicht nicht kaufen.
Schreibt hier eure Meinungen und Empfehlungen auf, welche Gold- oder Silbermine ist die beste?
-----------
Carpe diem
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1614 | 1615 | 1616 | 1616  Weiter  
40372 Postings ausgeblendet.

1271 Postings, 2448 Tage steve2007Dividende

 
  
    
25.01.22 14:02
Bei Foritude gold amerikanische Aktie und nur dort zu erwerben 4 cents pro Monat bei ca 6,50 Dollar.
Anglo Pacif 10 gp im Jahr bei 1,63 €  

7627 Postings, 5810 Tage BozkaschiOutcrop

 
  
    
1
25.01.22 14:20
Outcrop Silver & Gold kündigt Explorationspläne für 2022 an, einschließlich Maiden-konformer Ressource für Santa Ana

TSX.V: OCG
www.outcropgoldcorp.com
Herr Joseph Hebert berichtet:
VANCOUVER, BC, Jan. 25, 2022 /CNW/ - Outcrop Silver & Gold Corporation (TSXV: OCG) (OTCQX: OCGSF) (DE: MRG1) ("Outcrop") freut sich bekannt zu geben, dass die Bohrungen am El Dorado-Venensystem am 8. Januar 2022 begonnen haben, und als Ergebnis der erfolgreichen regionalen Explorationsarbeiten, die im vergangenen Jahr sieben neue Venenziele generiert haben, sind Pläne im Februar ein zweites Bohrgerät hinzuzufügen, um die Definition zusätzlicher hochwertiger Triebe zu beschleunigen. Ende März plant Outcrop, ein drittes Bohrgerät einzuführen, um sich auf Abgrenzungsbohrungen potenzieller Ressourcenflächen aus acht Trieben zu konzentrieren, die sich kumulativ auf insgesamt 2.100 Meter lang und 350 Meter projizierter Tiefe befinden. Outcrop arbeitet daran, insgesamt zwölf Triebe zu definieren, um eine potenzielle Ressourcenfläche von über 3.000 Metern mal 350 Metern projizierter Tiefe zu schaffen, die ausreicht, damit ein Jungfernressourcenbericht vor Ende 2022 veröffentlicht werden soll.
Höhepunkte
Outcrop leitet eine anfängliche Ressource zwischen 45 und 55 Millionen Unzen äquivalentem Silber in Qualitäten zwischen 550 und 750 Gramm äquivalentem Silber pro Tonne.
Für dieses Jahr sind 18.000 Meter Bohrungen geplant, um die Entdeckung von 12 hochwertigen Trieben und bis zu weiteren 8.500 Metern für Definitionsbohrungen zur Vorbereitung der maidenkonformen Ressource abzuschließen.
Ein Bohrgerät wird im Norden bleiben, um die Ziele von El Dorado, Naranjos und Alaska zu erkunden, und ein zweites Bohrgerät wird im Süden eingesetzt, um die Adern von La Isabela, Espiritu Santo, Las Maras und Kalifornien zu erkunden.
Parallel zu den Bohrungen wird Outcrop die Exploration im regionalen Maßstab weiter nach Süden zur Frias Mine Group (Frias-, Plaza- und Calamonte-Minen in drei parallelen Venenzonen) vorantreiben, wo es erwartet, zahlreiche zusätzliche Bohrziele zu generieren.
Outcrop wird die Prospektion, Kartierung und Probenahmeaktivitäten zwischen der El Cristo-Mine und dem La Ye-Venensystem von Baroyeca Silver beschleunigen, das nach Nordosten und Südwesten auf Outcrop-Konzessionen projiziert. Das Adernsystem El Cristo nach La Ye bietet eine neue Zielzone von 2,5 Kilometern Länge.
Die Ressource kann hochskaliert werden, wenn neue Triebe entdeckt und über das Santa Ana-Projekt abgegrenzt werden. Es wird erwartet, dass die Jungfernressource weniger als 25 % der von nur 6.000 Hektar des gesamten 36.000 Hektar großen Grundstücks kartiert und projizierten Adern ausmacht.

https://www.juniorminingnetwork.com/...nt-resource-for-santa-ana.html  

11150 Postings, 2328 Tage ubsb55Dividenden aus meinem Depot

 
  
    
2
25.01.22 14:29
Für mich ist auch wichtig, dass ich da keine Quellsteuer bezahlen muss.

BHP. Vale, Rio Tinto, South32, Anglo American        Gemischtwaren

Petrobras, Shell, OMV, Capricorn                          Oil & Gas

Die Russen hab ich verkauft ( Gazprom, Rosneft, Lukoil, RosAgro ), ist mir momentan zu unsicher, und da die Quellsteuer zurückzuholen ist viel Aufwand.

Freeport McMoran und Ivanhoe zahlen keine oder wenig Dividende, aber das wird sich mit der Zeit ändern.  

11150 Postings, 2328 Tage ubsb55Quellsteuer Übersicht

 
  
    
3
25.01.22 15:17

6037 Postings, 4864 Tage Alfons1982Crash

 
  
    
3
25.01.22 15:37
Beim Gold wird  es keinen Crash geben denn es ist ja kaum einer investiert gewesen in letzter Zeit. Jetzt erst fangen die Investoren an zu kaufen bzw. haben vor kurzem erst verkauft.
Warum sollten diese jetzt gleich wieder verkaufen?
Situation mit 2020 nicht zu vergleichen. Zu damals ist Gold heute massiv unterbewertet da da der Realzins bei minus 5,2 Prozent ist. Ganz andere Situation.
Wie ich schon schrieb die Tiefs haben wir schon gesehen die kommen nicht mehr wieder sondern erst wieder nach einem neuen Hoch.
Egal was die FED beschließt es ist nicht schlecht für Gold. Das einzige was schlecht wäre, wäre ein hoher Zins der nah an der Inflation liegt bzw drüber liegen würde. Solange dies nicht geschieht und die Inflation hoch bleibt wird Gold als Absicherung benötigt. Des Weiteren sehen die nächsten 3 Monate bezüglich der Inflation in den USA aktuell noch positiv aus. Es wird mit eher steigender Inflation gerechnet.
Was dafür spricht
Hohe Energiepreise und Rohstoffepreise,  höhere Löhne und höhere Mieten wegen weiter steigenden Häuserpreisen.
Lieferengpässe bleiben erstmals bestehen bzw. verbessern sich nur leicht.
Wetterkapriolen werden leider auch nicht weniger und das wird erstmal weiterhin die Commodity und die Lebensmittelpreise belasten.
Viele Unternehmen werden ab jetzt schlechtere Zahlen vorlegen so das das eps Wachstum nach Abzug der Inflation negativ sein wird. Genauso wird das mit den Dividenden passieren fürs erste.

Die Gretchenfrage wann reagieren Minen und Explorer auf breiter Front ? Wenn ein nachhaltiger Anstieg im Gold über 1900 US Dollar kommt.  

7627 Postings, 5810 Tage BozkaschiThree Valley Copper -83%

 
  
    
25.01.22 16:00
mich hat der deutsche Kurs nach der Nachricht gewundert.Aber das Bid war schon niedrig zum Mittag , aber das Ask verdammt hoch... Zum Glück knapp unter Kaufpreis raus.@Goldkinder hattest du verkauft ?
 

210 Postings, 648 Tage mach0_01Dividenden

 
  
    
1
25.01.22 16:02
Ich habe im Depot: Newmont, Kazatomprom, Petrobras, Rio Tinto, Royal Dutch Shell, BHP, African Rainbow Minerals
Kleinere Dividende: Caledonia Mining, Barrick, Endeavour Mining
Grundsätzlich sind das die Depots meiner Kinder, also langfristig und die meisten Titel sind ohne Quellensteuer, da die Kinder dann auch keine Abgeltungssteuer zahlen müssen. Wenn erst mal etwas weg ist, dann kann ich das nicht zurückholen. Also sind Titel aus DE, UK, AUS bevorzugt.  

2552 Postings, 832 Tage Goldkinder@Bozkaschi - Dreitalkupfer

 
  
    
1
25.01.22 16:05
ja, bin auch noch rechtzeitig heute früh raus - danke für Deine Meldung. Daran sieht man, dass es durchaus Vorteile haben kann, hierzulande verkaufen zu können.  

11150 Postings, 2328 Tage ubsb55Alfons1982

 
  
    
1
25.01.22 16:11
" Beim Gold wird  es keinen Crash geben denn es ist ja kaum einer investiert gewesen in letzter Zeit. "

Du läßt mal wieder aussen vor, dass der Goldpreis an der Comex gemacht wird und in London. Deine Ausführungen wären in einem regulären Markt vollkommen richtig. Weil ich ja nun für das Verbreiten von schlechter Laune verschrien bin ( auch einen schlechten Ruf muss man sich erarbeiten), stelle ich mir eine Frage. Wenn die Märkte an der Klippe stehen, die Fed sich wohl in der Zwickmühle befindet, was wäre dann wenig dienlich? Richtig, wenn der Gold/Silber-Preis ansteigen würde, der Erzfeind vom Fiat-Geld. Man wird sein Möglichstes tun, damit das " Zeigerinstrument" nicht sichtbar wird.  

2552 Postings, 832 Tage Goldkinder@UbsB - Ja,

 
  
    
25.01.22 16:21
z.B. in Form des direkten Niederschlags eines Ausbruchversuchs - wie vor wenigen Minuten.  

668 Postings, 635 Tage Silversurfer76@Goldkinder

 
  
    
25.01.22 16:37
Ausbrüche vereiteln ist die eine Sache...fragt sich auch wie lange das noch gemacht werden kann.
Ein Abverkauf wegen margin Anforderungen und Zwangsliquidation ist die andere Sache...und das geschieht bis jetzt dann doch nicht, Gott sei Dank!  

1508 Postings, 4532 Tage niniveubsb55: 40382

 
  
    
1
25.01.22 17:18
Das ist natürlich genau richtig, aber:

Historisch sind all diese Versuche bis dato gescheitert, die Frage war immer, wie lange das dauert bis die Manipulation platzt. Und, die großen Notenbanken sitzen überhaupt nicht in einem Boot. China lockert die Konditionen gerade, die FED tritt auf die Bremse, die EZB hört/sieht/sagt nichts, Rußland und andere Emerging Markets steigern den Zins schon wie es die FED jetzt will. Und da sind Spieler wie Rußland, die extrem an einem steigenden Goldpreis interessiert sind oder China, die den Dollar sicher gerne "anschießen" würden.

Und selbst innerhalb des westlichen, manipulierenden Systems - sind die Interessen von JP Morgan identisch zu den anderen Banken - rhetorische Frage. Wir sind jetzt - Jahr 2022 - an dem Punkt wo die Nummer platzt. Wir werden sehen.....

 

2552 Postings, 832 Tage GoldkinderNinive - interessant

 
  
    
25.01.22 17:37
"sind die Interessen von JP Morgan identisch zu den anderen Banken - rhetorische Frage."
Etwa nicht? Alle Banken wollen doch, dass ihr Spielgeld werthaltig bleibt und nicht in andere assets wandert, oder verstehe ich da was nicht?  

1508 Postings, 4532 Tage niniveGoldkinder 40386:

 
  
    
25.01.22 17:51
JP Morgan hat, und ich müßte nachschauen um hier nichts Falsches zu behaupten, so viel physisches Silber seit 2013 angehäuft, daß eine Explosion dieses Assets sie in die Lage versetzen würde, ihren Wettbewerb ans Kreuz zu nageln. Damit würde natürlich eine "Explosion" des Goldpreises einher gehen.

Nach einer Verurteilung zu einer Strafe wegen Manipulation an den Edelmetallmärkten - Summe aus deren Portokasse beglichen - beteiligt sich JP Morgan zumindest nicht mehr an den offensichtlichsten 'Manipulationen.    

7627 Postings, 5810 Tage BozkaschiGold-Chart

 
  
    
3
25.01.22 17:54
Alfons , UBSB  &  Ninive dreimal ja...

Ich denke der Goldpreis wird bald nach oben ausbrechen aufgrund der Fundamentals die Alfons schon aufgezählt hat.
Könnte er deshalb nicht nochmal kurzfristig fallen um die COT Daten zu bereinigen , weil dort der Goldpreis durch Papiermonopoly wie UBSB schon sagte ermittelt wird (könnte sehr gut passieren).
Muss das so kommen  ?  Ich weiß es nicht, morgen werden wir mehr wissen.

Die Manipulation die Ninive anspricht , ist auch keine die etwas verhindern soll , sondern eine um den Zeithorizont stark zu strecken.
Die Manipulation in Gold und Silber kommt immer zu bestimmten Zeitpunkten um dem Markt in die gewollte Richtung zu lenken.Den dummen Rest übernimmt dann der Markt selber.
Das passiert vorzugsweise an wichtigen Zielmarken.Verhindert aber nicht die Richtung der EM, sondern verlangsamt den Prozeß auf Jahre.
Diese Maßnahmen werden von den Bullionbanken unternommen (Net Shorts) die in gewisser weise Erfüllungsgehilfen der FED sind.
Aber ihr eigenes profitables Süppchen kochen ohne das die CFTC ihnen zu stark auf die Finger guckt (thats the Deal).
Die Angesprochenen Bullionbanken sind immer noch Net-Short in G&S , wie bekommen sie also die Spekulanten aus ihren Longs ? Vielleicht gibt es darauf morgen eine Antwort.
-> oder einfach ab nach oben morgen ...  

2383 Postings, 562 Tage grafikkunst#385 Interessen der US-Banken

 
  
    
1
25.01.22 18:39
In Bezug auf die EM´s ergeben sich da gravierende Unterschiede:

JPM ist Besitzer des größten Silberschatzes der Welt
BoA ist Besitzer der größten short-Position in Silber der Welt.

Ich bezweifle, dass JPM irgendein Interesse daran hat, der BoA in irgendeiner Weise zu helfen, ihr Problem zu lösen. - Im Gegenteil man sitzt sehr ruhig da und schaut wie die Schlange aufs Kanninchen und die verzweifelten Rettungsversuche.

Der Knoten wird platzen und die BoA wird crashen. Ich frage mich, ob BoA die erste Bank sein wird und das Banken-System zum Kippen bringt, oder ob es irgendeine andere Bank noch zuvor auslöst.

2022 wird noch sehr spannend.  

394 Postings, 434 Tage GetGo#Core Assets

 
  
    
25.01.22 19:15
Ist wohl das neueste Darling von Q. Hennigh, schlichtweg basierend auf der Skalierung und dem Charakter einer völlig neuen, potenziellen Entdeckung.

https://www.youtube.com/watch?v=FP428yb4uCk&t=1245s

Hier habe ich einen frühen Einstieg verpasst und warte jetzt bis Drill Ergebnisse kommen, wenn sie hier auf eine neues Industrielles Deposit treffen, ist die Bewertung noch extrem günstig und es kann auch noch nach der Discovery ein Schwung mitgenommen werden.

#WorldCopper hat sich nach der Investition fantastisch gemacht. Innerhalb von 4 Monaten.
***************
Gold sollte diese Woche noch Schwung bekommen, darauf folgend ist die erste Februar Woche immer schwach wegen Chinese New Years, der Asien Markt ist quasi ausgesetzt. Backtest.  

7627 Postings, 5810 Tage BozkaschiVIX

 
  
    
25.01.22 20:08
Ist in den letzten Tagen wieder etwas zurück gekommen von ca. 40 auf jetzt 30 im März 2020 standen wir bei fast 70 ... etwas beruhigend
-> G&S mit den Minen steigen gerade etwas , ist das gut im Vorfeld des FOMC ?  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2022-01-25_um_20.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
bildschirmfoto_2022-01-25_um_20.png

76 Postings, 370 Tage Bulle_7Silbervideo von HKC

 
  
    
25.01.22 20:17

Die weichen keinen Zentimeter von dem Fibonacci

Retracement bei 18,60 $ ab .... auch wenn wir noch 25$

anlaufen bleiben sie bei Abverkauf bis 18,60 ... 🤷🏻‍♂️ bevor

es massiv aufwärts gehen sollte ... das kann sich noch

länger ziehen, wenn nicht eine Turbo Unterstützung

bekommen


https://youtu.be/h0CCDhOvvzM

... und das ist NICHT MEINE MEINUNG

 

21541 Postings, 4310 Tage Balu4uZu Dividendentitel

 
  
    
25.01.22 20:36
Es gibt noch welche im Rohstoffbereich, aber da ist die Frage ob man sich einzelne Titel rauspickt oder gleich zu einem ETF greift. Das zumindest ist meine Überlegung. Natürlich könnte ich mir Rio Tinto oder Fortescue rauspicken. Gerade letztere finde ich auch durch die Beteiligungen sehr interessant.

https://www.justetf.com/de/etf-profile.html?isin=DE000A0F5UH1#sparplan  

7627 Postings, 5810 Tage Bozkaschi@Bulle

 
  
    
1
25.01.22 20:52
ich sagte gestern schon , wir sind noch nicht im trockenen und es können schnell und kurzfristig locker noch 18,60$ im Silber erreicht werden.
Was mir sofort in den Sinn kommt:  
1. mit einem heftigen Crash bei Standardtiteln.Wenn es unkontrolliert sehr schnell abwärts geht (deshalb den VIX beobachten) dann folgen alle Assets ! Alles wird verkauft um Cash zu generieren , Schulden zu bedienen oder einfach Geld zu haben.Die kurzfristige Flucht ins wertlose FIAT !
Silber bei 18-19$ sehr wahrscheinlich ...
2. Gold geht nochmal Richtung 1680$ weil die FED hawkish ist und der Aktienmarkt bricht nicht ein (unwahrscheinlich) ob das für ihren Zielbereich im Silber reicht weiß ich nicht.
Aber ein anderes Szenario sehe ich nicht ?
Spätestens wenn wir 28-30 $ im Silber überschritten haben kommt die Meldung von HKC das sie sich verzählt haben ;)  

71 Postings, 159 Tage 229360024MHKC

 
  
    
25.01.22 21:00
Wenn HKC recht hat - und obwohl ich kein Fan bin, ist das Argument, dass Silber die 61,8 noch nicht erreicht hat, kein schlechtes - dann sieht es für die Minen schlecht aus. Dabei würden die größeren und mittleren vermutlich  20-30% korrigieren und die kleinere und Explorer vielleicht 50-70%? Mittlerweile stelle ich mir die Frage, ob ich nicht lieber diese "Chance" verstreichen lassen und dafür das Risiko nicht habe, denn im Endeffekt ist reines Gambling.  

7627 Postings, 5810 Tage BozkaschiOutcrop +30%

 
  
    
1
25.01.22 21:00
mit vierfachen Volumen zum Durchschnitt  

2552 Postings, 832 Tage GoldkinderWenn Gold in den letzten Tagen

 
  
    
1
25.01.22 21:10
nicht halbwegs stark gewesen wäre, hätte der Hopf wahrscheinlich schon seine 19$. Silber muss einem deshalb trotzdem nicht gefallen; die meisten "Experten" gehen doch von einem abnehmenden G/S Ratio aus. Irgendwas stimmt da mal wieder nicht.  

7627 Postings, 5810 Tage BozkaschiE79 Ressources ESNR.CN

 
  
    
25.01.22 21:18
Hatte heute mittag noch einen Australischen Gold-explorer zu 0,48 ? in DE eingesammelt.
Hatten schon herausragende Treffer ( 11,10 m at 160.45 g/t Au) und dafür sind sie günstig bewertet insbesondere weil hier Australien und nicht mittel-/ Südamerika oder Afrika der Minenstandort ist.(Es gibt auch E79 Gold- die sind es nicht)

WKN: A2QFZR

https://e79resources.com/wp-content/uploads/2021/...ntation_V1.18.pdf  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1614 | 1615 | 1616 | 1616  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Jacky Cola, larrywilcox