UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.604 -1,9%  MDAX 33.642 -2,0%  Dow 34.265 -1,3%  Nasdaq 14.438 -2,8%  Gold 1.834 0,0%  TecDAX 3.504 -2,4%  EStoxx50 4.230 -1,6%  Nikkei 27.522 -0,9%  Dollar 1,1347 0,3%  Öl 87,9 0,5% 

Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 1796
neuester Beitrag: 23.01.22 11:56
eröffnet am: 23.03.20 09:20 von: etoche Anzahl Beiträge: 44881
neuester Beitrag: 23.01.22 11:56 von: 0815trader3. Leser gesamt: 9559370
davon Heute: 9911
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1794 | 1795 | 1796 | 1796  Weiter  

711 Postings, 996 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz

 
  
    
64
18.10.19 14:15


DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1794 | 1795 | 1796 | 1796  Weiter  
44855 Postings ausgeblendet.

1149 Postings, 636 Tage SubsystemBist etwas zu ängstlich Trader

 
  
    
22.01.22 22:53
Klar gibt es momentan ungelöste politische Konflikte, aber niemand wird momentan das Risiko eines offenen, heißen Krieges eingehen. Grundsätzlich ist natürlich derzeit Vorsicht geboten und die Marktkorrekturen können besonders bei amerikanischen Techwerten heftig werden, aber BNTX ist mittlerweile wieder in kaufbaren Gefilden gelandet, weil das Unternehmen definitiv Zukunft hat. Wenn es natürlich richtig eskaliert, ist deine investierte Knete in jeder Aktie erst mal futsch und du hast hoffentlich Haus und Hof, um dich selbst versorgen zu können  

913 Postings, 463 Tage GuthrieSubsystem

 
  
    
22.01.22 23:01
Falls Trader "Haus und Hof" verliert, nehme ich ihn bei mir auf!
Dann kann er mir das 1x1 von Traden beibringen ;-)    

1149 Postings, 636 Tage SubsystemDer Trader verliert nichts

 
  
    
22.01.22 23:08
Ist einfach zu vorsichtig ...was auch sehr gut ist!
Sollten sich mehr als wir beide mal ein Beispiel dran nehmen!  

534 Postings, 6716 Tage Mickymiranda@trader

 
  
    
2
23.01.22 00:34
da zeigt man Dir eindeutig auf, dass Du der nicht Informierte bist, kurz zuvor pöbelst du ? uns? an, dass wir unqualifizierte Beiträge liefern. Ich fordere Dich auf präzise Fragen zu stellen. Es kommt nichts . Ich erklär, dass MRNA und DNA grundsätzlich etwas anderes ist, naemlich ähnlich wie zu sagen ?Verbrennerautos haben keinen Erfolg deswegen haben E-Autos auch keinen Erfolg. Es kommt nichts. Du gehst einfach über das Thema hinweg, weil Du Intellektuell dem ganzen nicht gewachsen bist. Komm streng Dich mal an . Suche Forschungsberichte von Biontech heraus und stell mir konkrete Fragen dazu! Oder bist zu faul oder nicht in der Lage, das zu tun?  

5075 Postings, 1058 Tage KornblumeDie mRna-Behandlungen

 
  
    
1
23.01.22 06:08
werden wohl heuer im Laufe des Jahres vom Markt genommen werden, aus diversen Gründen.

Wie Biontech vor diesem Hintergrund Geld verdienen wird, das steht in den Sternen.  

140 Postings, 3303 Tage Fundamentalist...werden nächstes Jahr vom Markt genommen...???

 
  
    
2
23.01.22 08:24
Als Verschwörungstheoretiker sollte man sicherlich nicht in Pharmaaktien investieren, schon gar nicht in Impfstoffhersteller.

Hier noch mal ein längeres Zitat von Airfinity - das ist übrigens einer der Analysten mit den meisten insights und Erfahrungen bzgl. der Marktentwicklung zu Covid Impfstoffen:


"Demand for doses is still rising, and booster programmes in high-income countries will be a key driver, according to Airfinity, which estimates that sales will climb almost 30% in 2022 from about $66bn in 2021. In a Bloomberg TV interview last week, Moderna CEO Stephane Bancel said he expected another Covid-19 booster shot would be needed in the fall.

Moderna could record about $26bn in sales in 2022, while Pfizer and German partner BioNTech may reel in about $43bn, Airfinity estimates. AstraZeneca is expected to generate $4.3bn in vaccine revenue, Airfinity said.

Pfizer fell 0.8% in trading before US markets opened, Moderna slipped 0.9%, and BioNTech’s American depositary receipts rose 0.3%. AstraZeneca shares were little changed at 11.40am in London.

Those estimates differ from those of the drugmakers themselves. Pfizer has forecast $31bn in 2022 Covid-19 vaccine sales. Moderna said on January 10 that it expects vaccine sales of $18.5bn along with a potential $3.5bn from boosters and other purchases. Airfinity took existing contracts into account, according to Matt Linley, a lead analyst, and its estimates mainly apply to how factors such as Omicron’s severity will affect additional purchases in 2022.

Many people in lower- and middle-income countries remain unvaccinated, keeping demand high in some regions. While two-thirds of people in wealthy countries had received at least one dose as of last week, just 11% in low-income nations had."

Auch nach 2022 wird es weiterhin nennenswerte Umsätze und Gewinne geben, wenngleich natürlich auf deutlich geringerem Niveau.

Die aktualisierten Schätzungen von Airfinity werden nun von den Analysten verarbeitet und werden m.E. zu deutlichen Anhebungen der Schätzungen für 2022 führen. Mal sehen wie sich das auf den Aktienkurs auswirkt wenn die Korrekturphase vorüber ist und wieder mehr Nüchternheit einkehrt.

Schönen Sonntag!  

140 Postings, 3303 Tage FundamentalistUnd einen hab ich noch für BionTech Optimisten...

 
  
    
2
23.01.22 08:33
Headline bei Zeit online:

"Pfizer-Chef erwartet eher jährliche Corona-Impfung als häufige Booster"

Klingt erstmal negativ, aber jährlicher Booster wäre natürlich Goldgrube für Marktführer Pfizer/BionTech...

Aber natürlich muss man solche Äußerungen mit Vorsicht genießen, der Chef von Pfizer ist hier ja schließlich nicht ohne Interessenkonflikt!

 

50 Postings, 51 Tage drax75-100 Euro

 
  
    
1
23.01.22 08:45
das ist mein aktuelles kursziel. Traurig aber wahr, das hätte sich vor 3-4 Wochen keiner vorstellen gekonnt dass der Kurs als so stützt. Aber irgendwann ist auch mal der Boden erreicht.  

5075 Postings, 1058 Tage KornblumeDa haben manche aber eine sehr

 
  
    
23.01.22 09:05
dünne Haut.

Naja, kein Problem.

Es kommt sowieso wie es kommen muß  

7201 Postings, 668 Tage 0815trader33oben wurde neben Biontech

 
  
    
1
23.01.22 09:19
auch der CEO von Moderna erwaehnt, der die mRNA Technologie lobt.
wieso verkaufen die Führungskraefte von Moderna massiv Modernaaktien ?
Quelle dazu: https://www.nasdaq.com/de/market-activity/stocks/mrna/insider-activity

Bei Biontech, da geringer Freefloat, sind nicht alle Anteile frei handelbar. d.h. gibt sicher andere Wege... aber keine Infos öffentich lt. Recherche vorhanden.
 

140 Postings, 3303 Tage Fundamentalist@DRAX

 
  
    
2
23.01.22 09:22
75 Euro ist m.E. völlig irreal - bei 242,5 Millionen Aktien ergibt das eine Marktbewertung von etwa 18 Mrd. Euro. Alleine der erwartete Netto-Cash für Ende 2022 liegt bei etwa 20 Mrd. Euro. Ein negativer Wert für die Impfstoffaktivitäten und die gesamte Pipeline anderer Produkte macht einfach keinen Sinn. Selbst wenn man davon ausgeht, dass ab 2023 überhaupt kein Umsatz mehr mit Impfstoffen erzielt wird und die Pipeline mit Null bewertet wird müsste mann einen Liquidationswert von etwa 90 Euro ansetzen. Ich erwarte wie gesagt dauerhafte positive Barmittelzuflüsse aus dem Impfstoffgeschäft (vergleichbar mit Grippeimpfstoffen) und sehe zudem einen positiven Wert für die mRNA Pipeline im Hinblick auf andere Impfstoffe und die Onkologie.  

5950 Postings, 5638 Tage brokersteveDrosten heute bei Twitter..Interview zur

 
  
    
23.01.22 10:18
Erforderlichen Impfung.

Drosten ist der beste Experte und er erklärt, weshalb eine Impfung unumgänglich ist, wenn man viele zehntausende Tote nicht hinnehmen will.

Er erklärt in einem Interview ausgezeichnet, weshalb eine omikron Infektion keinerlei Ersatz für eine Impfung ist.

Die impflicht kommt sicher, alles andere wäre vorsätzliche Körperverletzung und vorsätzliche Schädigung unserer Volkswirtschaft und der Mehrheit der Bevölkerung durch lockdowns und nicht mehr länger hinnehmbaren Einschränkungen in unser aller Leben.

Die Grünen legen nach den heutigen Informationen einen Vorschlag vor, in dem eine impflicht ab 18 Jahre für Minimum 3 Impfungen mit Option auf variatenanpassung befristet auf 2 Jahre vorlegen wird. Die Durchführung soll ohne zentrale impfregister, sondern entweder über die Krankenkassen oder Einwohnermeldeämter erfolgen. Wer sich nicht impfen lässt, wird mit einem Bußgeld von 1.000 Euro belegt und als zweite Stufe mit einem einkommensabhängigen Zwangsgeld von. Is zu 25.000 Euro.

Die Durchsetzung läuft wie bei einem Verkehrsvereine, da sind unsere Behörden ja bestens geübt.  

6461 Postings, 1993 Tage derdendemannIst ja gerade hipp

 
  
    
23.01.22 10:19

5950 Postings, 5638 Tage brokersteveJährliche Impfung wird es in jedem Fall geben

 
  
    
23.01.22 10:22
Das wird wie bei Grippe.

Biontech ist vor diesem Hintergrund und seiner pipeline geradezu ein Schnäppchen.
Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, dass ein führendes Unternehmen mit einer führungsstellung in der zukunftsträchtigsten mRNA Technik u d einem cashbestand aktuell mit einer Börsenkapitalisierung von unter 35 Mrd bewertet wird.

Das Doppelte ist die Untergrenze. Deswegen kaufen auch institutionelle und shortseller zocken die Kleinanleger im minimalen freefloat ab. Eigentlich Wahnsinn, dass das funktioniert.  

6461 Postings, 1993 Tage derdendemannIrreal

 
  
    
3
23.01.22 10:25
Gibt es am Markt nicht.
Wer hätte bspw. in der Krise gedacht, eine Daimlet Aktie für unter 20 Euro kaufen zu können.
Und wenn der Putin eine Fahrt in die Ukraine unternimmt kommt das nervöse Umfeld noch dazu.
Politische Börsen haben zwar kurze Beine, aber im Rahmen einer kleinen Panik sind 75 Euro kurzfristig nicht ausgeschlossen. Ich denke aber aktuell dass wir uns im Chart im Bereich 105-125 Euro irgendwo fangen werden.

Boden ist die eine Frage. Die zweite wie weit kann sich die Aktie in den nächsten Wochen erholen.
Und da sieht?s eher mau aus. Alleine um die 200 Euro Marke zu erreichen müsste der Wert aktuell um mehr als 50% zulegen. In einem normalen Umfeld ist das schon ne Ansage.  

30434 Postings, 6124 Tage ScontovalutaHabe gerade den Eindruck, dass wir uns wieder

 
  
    
23.01.22 10:32
normal unterhalten.
Die eintracht-Convention sollte nachkommen. Wäre schön.

Sconto  

16819 Postings, 3414 Tage MaydornBiontech

 
  
    
23.01.22 10:39
Nächste Woche Erholung bis in den Bereich um die 150 Euro (MM).
Dann wird sich entscheiden, wohin die Reise geht?!
Danke.  

50 Postings, 51 Tage draxErholung?

 
  
    
23.01.22 10:44
das sagen manche schon wochenlang. Tag für Tag geht der Kurs nach unten. Gut, aber irgendwann ist mal der Tiefpunkt erreicht, spätestens bei Null. Nee war nur Spass. Irgendwann geht's wieder nach oben.  

1922 Postings, 3040 Tage BilderbergImpfpflicht ja nee is klar

 
  
    
1
23.01.22 10:54
Wer setzt denn hier noch auf mehr als technische Erholung?
Den Worten Kubickis ist nichts hinzuzufügen.

Meine Meinung
https://m.focus.de/gesundheit/coronavirus/...isgeben_id_42495702.html  

5950 Postings, 5638 Tage brokersteveDrosseln Interview hier..

 
  
    
23.01.22 10:54
1. New mutations are more than likely.
2. Risk of perfect storm ("Deltacron")
3. Worldwide rate of FULLY vaccinated (3 inoculations) people way too low, so virus has space to mutate.

Interview with Christian Drosten with Deutschlandfunk today:
Supermutations and recombinations: What needs to be done from the virologist's point of view? Can the mutation be stopped in this way? "That's the argument for the vaccination, that you shouldn't sit back and say, well, the omicron virus, it obviously takes a milder course, then the pandemic is over now. Now we can all become infected with it, then we are immune afterwards, ?said the virologist in an interview. "That's a fallacy," he says clearly. Other experts also warn against false hopes.

Drosten explains in an interview that mutations can easily occur if the immunization is different around the world. Since industrialized countries with older populations cannot allow natural contamination due to the high death rates, the natural occurrence of the pandemic must be accompanied by vaccinations. The fact that some people in this country still refuse vaccination is "a real problem," said Drosten. In this way, Germany would at least help prevent the world population from becoming immunized more or less at the same time. "While in Africa, for example, in countries with fortunately younger population profiles, where fortunately fewer deaths occur, population immunity is now almost complete, we have this hesitation in some places in the industrialized countries," said Drosten. Germany currently has a vaccination rate of 73.3 percent.  

5075 Postings, 1058 Tage KornblumeTypisch steve wonder

 
  
    
23.01.22 11:06

140 Postings, 3303 Tage Fundamentalist@DRAX

 
  
    
23.01.22 11:13
...dann hatte ich Deinen ursprünglichen Post mit Kursziel 75-100 falsch verstanden. Für mich ist ein Kursziel immer eher eine nachhaltige Bewertung (wie es bei Kurszielen von Analysten üblich ist, z.B. mit Zeithorizont 1 Jahr). Eine kurze Panikattacke bei geopolitschen Ereignissen etc. kann natürlich immer kommen. Das ist für mich als langfristigem Investor aber völlig irrelevant. Ich kenne kaum jemanden der mit kurzfristigen Wetten auf Dauer Geld verdient (frei nach Kostolany: man kann häufig 100% gewinnen, aber nur einmal 100% verlieren).

Mein Investmentansatz ist natürlich auch für die meisten nicht zu empfehlen. Ich setze langfristig bei günstiger Gelegenheit auf sehr wenige Aktien (da ich den Gesamtmarkt und insbesondere die "Momentum"-Werte für überbewertet halte). Insofern ist das bei mir derzeit nur BionTech und 3U (wegen des geplanten weclapp Börsengangs und des nahezu unbegrenzent Wachstumspotenzials bei der cloudbasierten ERP Software für mittelständische Unternehmen weltweit). Die fehlende Diversifikation ist für viele natürlich nicht akzeptabel, für mich persönlich macht das Sinn, da ich mich aus Zeitgründen nicht mit zu vielen Werten beschäftigen kann und zudem nur Geld am Aktienmarkt investiere welches ich übrig habe.

 

913 Postings, 463 Tage GuthrieDrosseln-Interview :-))

 
  
    
23.01.22 11:13
@Brokersteve 44876:
Danke für deine witzigen Beiträge, sie bringen mich zum Lachen.
Das tut gut, wenn man so fett auf BNTX-Verlusten sitzt wie ich.
Wo kann man das "Drossel-Interview" hören, in welchem Wald?

 

7201 Postings, 668 Tage 0815trader33BNTX hier scheiden sich die Geister

 
  
    
23.01.22 11:49
Nach dem deutlichen Kurssturz der BioNTech Aktie in den letzten Wochen scheiden sich die Geister aktuell an der Frage, ob die Abwärtsbewegung übertrieben
22.01.2022 16:37 Uhr  

7201 Postings, 668 Tage 0815trader33#44878

 
  
    
23.01.22 11:56
3U Holding ist jetzt erstmal in der Konsolidierungsphase., ABC Wellen Muster jetzt, wie bei $BNTX (da C Welle) .... aber noch am Anfang  A Welle....
wann Bösengang weclapp noch ungewiss  vielleicht wird verschoben , hängst von Gesamtmärkten ab ?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1794 | 1795 | 1796 | 1796  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben