UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 416
neuester Beitrag: 17.06.21 08:17
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 10389
neuester Beitrag: 17.06.21 08:17 von: allavista Leser gesamt: 1342987
davon Heute: 138
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
414 | 415 | 416 | 416  Weiter  

14685 Postings, 5813 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    
28
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
414 | 415 | 416 | 416  Weiter  
10363 Postings ausgeblendet.

1291 Postings, 3414 Tage NussitWenn sich danach der Kurs vervierfacht

 
  
    
05.05.21 11:47
wäre es ja ok  

48 Postings, 908 Tage Gomeresnach den Ausführungen der Hauptversammlung

 
  
    
05.05.21 12:01
sehe ich keine große Aktienkursexplosion.

Man könnte auch sagen, im Süden nicht Neues.  

48 Postings, 908 Tage GomeresVertrag Dr. Trier

 
  
    
05.05.21 12:11
Der Vertrag vom Dr. Trier läuft bis zum 31. März 2026.

Man muss nicht mit 60 automatisch ausscheiden, sondern mit 60 erhält man zum Vertragsentgelt
zusätzlich die Pension.  

48 Postings, 908 Tage GomeresNeinstimmen zur HV

 
  
    
05.05.21 12:25
interessant sind die Neinstimmen der einzelnen Top-Punkte

2 Gewinnverwendung       0,22%

3 Entlastung Vorstand       6,46%

4 Entlastung Aufsichtsrat  16,44%

5 Wahl Abschlussprüfer   1,84%

6 Vergütungssystem Vorstand  18,90%

7 Vergütungssystem Aufsichtsrat   16,69%

Für mich eine klare Klatsche für den Aufsichtsrat  

3403 Postings, 5442 Tage allavistaWarburg update

 
  
    
05.05.21 13:01
Prognosen sind aktuell absolut konservativ u. save. Denke man will sich dann mit updates, gut darstellen..

Man macht in allen Segmenten schon ordentliche Fortschritte, die Frage ist halt was in der Summe raus kommt und mit welcher Rendite.

Denke Trier wird seinen Abgang schon in Richtung 60 sehen und muß jetzt mal schaun das er das Unternehmen wieder flott kriegt um dann auch nen guten Schnitt in Sachen Verkauf seiner Anteile zu machen..
 

1291 Postings, 3414 Tage NussitSeit Jahren gibt Warburg

 
  
    
06.05.21 08:31
Kaufempfehlungen für die Softing-Aktie, gut ein Hold war auch mal mit dabei. Aber Warburg hat sich die ganze Zeit getäuscht, seit 2014. Das mag einfach daran liegen, dass die falschen Aussagen des CEO kritiklos übernommen werden.

"Guidance: Sales growth 10%-15%, EBIT EUR 1.5-3.0m"

Warum sollte Warburg jetzt einmal Recht haben? Die Tradition spricht deutlich dagegen. Ich würde Warburg bei Softing als Kontraindikator einstufen. Also: SELL.

 

48 Postings, 908 Tage Gomeresvergesst doch Warburg

 
  
    
06.05.21 19:37
in den Jahren 2014-2015 hechelte Warburg dem Kurs hinterher.  Die Prognosen waren immer niedriger
als der Kurs sich entwickelte. In den letzten Jahren kommt die Kursentwicklung den Prognosen nicht
nach.  

713 Postings, 1993 Tage DawnrazorZweistellige EBIT Marge bleibt Zielgröße

 
  
    
14.05.21 14:44
Dr. Trier und Ernst Homolka (CFO) im aktuellen Interview mit dem Aktionär: https://www.deraktionaer.de/artikel/...ml?feed=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag  

367 Postings, 3852 Tage allein schonHuch...

 
  
    
26.05.21 14:15

1392 Postings, 3316 Tage Scooby78Jetzt gehts aufwärts!

 
  
    
27.05.21 16:27
Das Jahrzehnt der Übergangsjahre ist Vergangenheit! Auf zu neuen Ufern und alten Höhen.
Die Seniorenheimbewohner wissen wovon ich rede. Nie mehr schwach, Softing!  

1291 Postings, 3414 Tage NussitSenioren

 
  
    
08.06.21 10:44
sollten ihre Softing-Aktien schon längst verkauft haben, aber so langsam stellt sich auch für Midager die Frage mit den Übergangsjahrzehnten bei Softing und der eigenen Lebenserwartung. Ob die Erben dann erster Klasse fliegen, ist trotzdem mehr als nur fraglich.  

3403 Postings, 5442 Tage allavistaEndlich! Auftrag f. Globalmatix

 
  
    
09.06.21 07:44
mit den wichtigen Features, die den USP für Softing darstellen. Sicher mal  nLeuchtturmprojekt für den Markt.. bitte weitere. Ist nur der Anfang..


Softing AG: Schweizer Autovermieter wählen Mobilitätslösung von Globalmatix

Mittwoch, 09.06.2021 07:05 von DGAP - Aufrufe: 30

DGAP-News: Softing AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge Softing AG: Schweizer Autovermieter wählen Mobilitätslösung von Globalmatix 09.06.2021 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Zürich/München, 09. Juni 2021: Die MSS Holding AG, Eigentümer bzw. Lizenznehmer diverser Autovermietungen in der Schweiz, hat sich in ihrer Digitalisierungsstrategie für die Connected-Car2Cloud-Dienstleistungen der Globalmatix AG, einer 100%-Tochter der börsennotierten Softing AG (ISIN: DE0005178008), entschieden. Nach Abnahme von 500 Telematikboxen für einen höchst erfolgreich abgeschlossenen "Proof of Concept" über mehr als sechs Monate, planen die Autovermietungen der MSS-Holding nun die Installation von mindestens 10.000 Telematikboxen bis Ende 2022. Hinzu kommt ein jeweils mehrjähriger Datenservice. Über einen Rahmenvertrag sichern sich die Autovermietungen den Zugriff auf die Telematikboxen und den Service von Globalmatix. Für das laufende Jahr ist der Verkauf bzw. die Installation von mehreren tausend Boxen vereinbart.

Globalmatix ermöglicht auf Basis einer zertifizierten Telematikbox unabhängig von der Fahrzeugmarke den Zugriff auf ein breites Spektrum von Fahrzeugdaten in höchster Qualität. Dabei bietet Globalmatix mit seiner einzigartigen Verschlüsselungstechnik ein bisher unerreichtes Maß an Sicherheit gegen unerlaubte Zugriffe Dritter.

Im Mittelpunkt des Marktinteresses stehen derzeit vier Telematik-Anwendungen, die für Vermieter und Betreiber von Pkws und Transporterflotten von größter Bedeutung sind:

   Fahrzeug-Ferndiagnose und Vorausschauende Instandhaltung
   Unfallerkennung und automatische Schadenabwicklung
   Lückenlose Lebenslaufakte (CarCV) für Fahrzeuge
   Schlüsselloses Türöffnen für Mietfahrzeuge


 

367 Postings, 3852 Tage allein schonNun, besser als Ukraine...

 
  
    
09.06.21 08:50
oder so. In der Schweiz  kannste gewöhnlich nicht mit irgendeinem Mist kommen, die schauen schon auf Qualität.  

3403 Postings, 5442 Tage allavistaKommentar Börsengeflüster

 
  
    
09.06.21 13:46
selber suchen.. link darf man nicht einstellen  

1291 Postings, 3414 Tage NussitZimelich übertriebene Kursreaktion

 
  
    
10.06.21 14:35
Ich sehe gerade 7,50 Euro. Naja, beim Einstieg von Softing in GlobalMatix war der Kurs vierstellig. D.h. jetzt aber nicht, dass es noch 33% Kurspotential gibt. Leider ist keine der Meldungen mit konkreten Umsatzzahlen hinterlegt. Mal schauen, wie Warburg etc. reagiert.  

3403 Postings, 5442 Tage allavista@Nussit aus Börsengeflüster

 
  
    
10.06.21 15:08
Umso positiver, dass Globalmatix mit der Schweizer MSS Holding des Multi-Unternehmers Andreas Buhl nun erfolgreich eine Testphase abgeschlossen hat und MSS bis Ende 2022 mindestens 10.000 Telematikboxen für die Fahrzeuge der eigenen Autovermietgesellschaften ordert. Für das laufende Jahr ist dabei die Installation von mehreren tausend Boxen vereinbart.

Den Auftragswert aus Hard- und Software beziffert Trier auf einen mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrag.    (Dürfte so hinkommen für 10.000 Installationen 2021 u. 2022.)

Interessant aus Anlegersicht ist das Modell von Globalmatix insbesondere wegen der nachgelagerten Serviceumsätze, die über mehrere Jahre laufen und auskömmliche Margen bescheren dürften. Mit steigender Zahl an installierten Boxen lässt sich das Geschäft also relativ einfach skalieren. Dabei soll Globalmatix bei im laufenden Jahr insgesamt geplanten mehr als 10.000 Installationen erstmals die Profitabilitätsschwelle erreichen. Das kann auch deutlich mehr werden, aber Trier plant lieber vorsichtig, auch wenn Globalmatix noch mehrere Eisen im Feuer hat: ?Die Vorlaufzeiten für eine breite Installation sind erheblich.? Hinzu kommt die allgemeine Problematik der zurzeit angespannten Verfügbarkeit von Elektronikbauteilen und Chips.

Da man für dieses Jahr über 10.000 plant, muß dann ja auch noch was kommen. Gleichzeitig hat man eben auch schon die Basis der Erlösströme der nächsten 3 Jahre gelegt...

Kurs um die 5 war halt auch bertrieben  

7 Postings, 2895 Tage SyrtakihansWarburg-Comment

 
  
    
1
10.06.21 19:16
Analyst Wolf schreibt im heutigen Warburg-Comment zum GlobalmatiX-Auftrag, dass die Einführung der Systeme bis Ende nächsten Jahres einen Umsatz von ca. 1,5 EUR generieren könnte. Da die Installation hardware-intensiv sei, erwarte man keinen signifikanten Margenbeitrag aus der Einführung. Mehrjährige dazugehörige Daten- und Serviceverträge könnten jedoch hoch profitable wiederkehrende Umsätze von ca. 0,5 Mio. EUR p.a. generieren.

Demnach hätte dieser Auftrag kaum mehr als eine Signalwirkung.  

3403 Postings, 5442 Tage allavistaNaja, da das Segment im letzten Jahr noch

 
  
    
1
10.06.21 20:50
mit ca. 1,5 Mio. negativ war, muss ja dieses Jahr irgendwo was hängen bleiben wenn man break eaven erreichen will, was man ja klar angesagt hat...  

3403 Postings, 5442 Tage allavistaDer Deal hat auf jedenfall Potenzial

 
  
    
11.06.21 08:12
Enterprise ist Teil der in St. Louis ansässigen Enterprise Holdings, dem weltweit größten Autovermieter und Anbieter von Mobilitätslösungen. Über sein integriertes globales Netzwerk unabhängiger regionaler Tochtergesellschaften und Franchise-Unternehmen betreibt Enterprise Holdings die Marken Enterprise

Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car an mehr als

10.000 Standorten in     100 Ländern der Welt.        Die Flotte der Unternehmen umfasst                
                                                                mehr als zwei Millionen Fahrzeuge.


https://www.enterprise.de/de/ueber-uns.html
Die MSS Holding AG ist ein unabhängiges Schweizer Unternehmen mit landesweiter Präsenz und internationaler Vernetzung.
 

367 Postings, 3852 Tage allein schonhuch...

 
  
    
11.06.21 20:10

58 Postings, 1570 Tage stepp59Stopkurse ?

 
  
    
16.06.21 16:21
Krass einheitliche Brief und Geld Kurse an allen Börsen seit ein paar Tagen für Softing. Kann mich seit Jahren an so ein Phänomen nicht erinnern.
Oder? Viel Glück allen Investierten !!!  

3403 Postings, 5442 Tage allavistaEinheitliche Kurse?

 
  
    
16.06.21 16:35
Handelsplatz Vol. gesamt Akt. Kurs Performance Geld Brief Spread
Tradegate 7.183 Stk.
7,120 EUR (100 Stk.)
16.06.2021, 13:01:11 -0,24 -3,26%
7,120 EUR (294 Stk.)
16.06.2021, 15:30:00
7,220 EUR (290 Stk.)
16.06.2021, 15:30:00 1,385%
Stuttgart 5.152 Stk.
7,120 EUR ()
16.06.2021, 16:30:09 -0,16 -2,19%
7,120 EUR (1.107 Stk.)
16.06.2021, 16:30:09
7,220 EUR (927 Stk.)
16.06.2021, 16:30:09 1,385%
Xetra 4.816 Stk.
7,120 EUR (80 Stk.)
16.06.2021, 14:45:14 -0,26 -3,52%
7,120 EUR (1.107 Stk.)
16.06.2021, 15:56:33
7,220 EUR (927 Stk.)
16.06.2021, 15:56:33 1,385%
Lang & Schwarz 3.752 Stk.
7,120 EUR (300 Stk.)
16.06.2021, 16:04:41 -0,14 -1,92%
7,120 EUR (34 Stk.)
16.06.2021, 16:16:40
7,220 EUR (34 Stk.)
16.06.2021, 16:16:40 1,385%  

58 Postings, 1570 Tage stepp59Einheitliche Kurse

 
  
    
16.06.21 17:39
Missverständnis - gleicher Spread bei Einheitlichen Kursen war gemeint :-)  

58 Postings, 1570 Tage stepp59gleicher Spread an allen Börsen

 
  
    
16.06.21 18:43
Geht doch jetzt ist die Welt wieder in Ordnung :-)  

3403 Postings, 5442 Tage allavistaIndustrie läuft wieder, sollte ne gute Basis sein

 
  
    
17.06.21 08:17
Auftragsbestand der deutschen Industrie im April auf Rekordwert
Folgen
FACEBOOK
EMAIL
DRUCKEN
Der Auftragsbestand der deutschen Industrie ist im April den elften Monat in Folge gestiegen und hat seinen höchsten Stand seit Einführung der Statistik im Januar 2015 erreicht. Der Grund dafür ist, dass die Auftragseingänge sich stärker entwickelten als die Umsätze. Verglichen mit dem Vormonat nahm der Auftragsbestand um 2,9 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte. Dabei erhöhten sich die offenen Aufträge aus dem Inland um 2,4 Prozent, der Bestand an Auslandsaufträgen stieg um 3,2 Prozent.

Im Vergleich zum Februar 2020, dem Monat vor Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland, war der Auftragsbestand im April saison- und kalenderbereinigt um 11,4 Prozent höher.

Die Reichweite des Auftragsbestands betrug im April 7,0 (März: 7,1) Monate. Selbst wenn die Auftragseingänge abrupt stoppen würden, könnten die Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes im Durchschnitt für diese Zeitspanne weiter produzieren.

Besonders gut gefüllt sind die Auftragsbücher bei den Herstellern von Investitionsgütern. Bei ihnen reicht der Auftragsbestand 9,5 Monate. Bei denen von Vorleistungsgütern liegt die Reichweite nur bei 3,9 Monaten, bei den Herstellern von Konsumgütern nur bei 3,1 Monaten.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
414 | 415 | 416 | 416  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda