UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 680 von 686
neuester Beitrag: 29.11.20 21:47
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 17127
neuester Beitrag: 29.11.20 21:47 von: SzeneAltern. Leser gesamt: 2235144
davon Heute: 294
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 678 | 679 |
| 681 | 682 | ... | 686  Weiter  

1619 Postings, 1251 Tage H. BoschBundesliga

 
  
    
2
01.10.20 14:11
In der BL ist es einfach ein leichtes mit dem Bayern-Kader Meister zu werden.

Genauso Platz 2 für den BVB. Bei dieser Qualität im Kader braucht es wirklich keinen Favre um
Vize zu werden.

Der BVB und mit Abstrichen Leipzig können Bayern phasenweise Paroli bieten.
Erwischt Hoffenheim, Gladbach oder Leverkusen einen guten Tag, fahren sie auch mal drei Punkte ein.

Man kann nur hoffen, dass Bayern satt ist. Auch Flick?s Motivation nach Triple Gewinn etwas nachlässt.
Dortmund muss einfach seine Chancen nutzen. Das 1:4 gegen Hoffenheim ist schon ein kleiner Weckruf an die Konkurrenz gewesen. Aber die dreht sich lieber rum und pennt weiter.

Favre leidet an einer Selbstüberschätzung und Wahrnehmungsstörung. Würde er das erkennen, wäre
er bereits zurückgetreten.  Aus diesem Kader ist soviel mehr an Leistung rauszuholen.
Selbst seine hochgelobte Taktikfuchs -Strategien verpuffen bzw. stellen sich eher als vercoacht heraus.

Dieses System hat keinen erkennbaren Verbesserungswert. Gerade auswärts gegen die  Kleinen ist es
nicht möglich die Punkte konstant einzufahren. Stattdessen peinliche Auftritte.

Beim BVB ist es umgekehrt. Das Team lässt den Trainer besser dastehen als er ist.  Die Trainer sollen
die Spieler besser machen, nicht umgekehrt.
 

1619 Postings, 1251 Tage H. BoschHeute 17:00 Uhr CL Auslosung

 
  
    
1
01.10.20 14:12
Man darf gespannt sein.
Hoffentlich keine kampfstarken ?Konterteams?.
Dafür hat Favre kein Händchen.  

3173 Postings, 4948 Tage xoxosAktie und Trainer

 
  
    
3
01.10.20 15:31
Wenn man hier die Kommentare liest, liegt mal wieder alles am Trainer. Aber das ist schlichtweg falsch. Der Unterschied zwischen den Bayern und Dortmung ist relativ einfach: mindestens 300 Mio. mehr Umsatz bei den Bayern und damit ein höheres Budget und die Möglichkeit höhere Gehälter zu zahlen. Ein Lewandowski verdient 25 Mio. Dortmund zahlt für die Stars wie Reus geschätzt die Hälfte. Bayern hat das Triple im letzten Jahr mit gestandenen Profis gewonnen. Die Altprofis wie Müller und Boateng wurden unter Flick wieder zu Stammspielern. Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn und so wurde auch Davies zum Stammspieler. Aber das war es schon mit der Jugend bei den Bayern. Man konnte sich sogar den Luxus leisten Spitzenspieler wie Coutinho auf die Bank zu setzen.
Dortmund dagegen lebt davon junge Spieler zu entwickeln. Das ist in den letzten Jahren sehr gut gelungen und auch ein Verdienst des Trainers. Dummerweise müssen die Talente dann aber auch immer wieder verkauft werden. Insofern hat Dortmund 2 Probleme: Junge Spieler sind nicht so konstant wie ältere Spieler, es fehlt ihnen ein wenig die Erfahrung die Belastung zu dosieren. Typisch sind dann Phasen wo es nicht so läuft. Zweites Problem: die ständigen Änderungen im Kader führen dazu, dass es immer wieder eine Zeit braucht bis ein System richtig sitzt.
Dortmund hat zuletzt versucht einen Kompromß zu finden. Man kaufte neben Talenten auch Erfahrung mit Hummels, Can, Hazard und Schulz. Gute Spieler, die aber z.B. für Bayern nicht mehr genug waren oder nie gut genug wären.
Auch ein Trainerwechsel wird also nichts daran ändern, dass Dortmund maximal die Nummer 2 der Liga bleibt. Man kann nur hoffen, dass die jungen Talente wieder einschlagen: Mein Szenario: Nächstes Jahr werden Sancho und Haaland für insgesamt 200 Mio. verkauft; Moukoko, Reyna und Bellingham schließen die Lücke; Dortmund macht einen schönen Gewinn und die Aktie steigt um 50%.  

4974 Postings, 4450 Tage TiefstaplerLucien Favre

 
  
    
1
01.10.20 16:00
gilt laut Wikipedia als "Taktiker und Perfektionist". Das hat er wahrscheinlich selbst schreiben lassen. Bosch hat das Wesentliche gesagt. Der hat noch nie einen wichtigen Titel gewonnen und dabei wird es bleiben. Das mit der Dreierkette gegen die Bayern war ein Griff ins Klo, obwohl der Meister indisponiert war. Eine Dreierkette mit Akanji ist immer hohes Risiko. Der würde im Normalfall allenfalls in der zweiten Liga spielen, hätte er nicht den Landsmannbonus des Trainers. Beim zweiten Gegentor ist er nicht mal hochgehüpft. Danach war es dann wieder eine Viererkette. Niemand versteht die Aufstellungen und Wechsel dieses Trainers. Meunier in der Startaufstellung, obwohl der noch gar nicht richtig angekommen ist, auch Dahoud und Passlack in der ersten Mannschaft und Haaland raus in der 65. Min. Spätestens da haben sich doch alle an den Kopf gefasst. Nun gut, kann man natürlich behaupten, dass einem der Supercup egal ist. Meisterschaft und Pokal gewinnt man so aber auch nicht. So lange der am Spielfeldrand steht fasse ich keine BVB-Aktien an.
 

1619 Postings, 1251 Tage H. Bosch@xoxos

 
  
    
6
01.10.20 23:06
Zum Thema Jugend:
Bayern Durchschnittsalter 25,3 Jahre
BVB Durchschnittsalter 25,3 Jahre

Zum Thema Gehalt:
Barca zahlt etwa dasselbe wie Bayern
Ergebnis CL 2:8

Thema Gestandene Profis:
Gnabry,Coman,Goretzka,Davies,Zirkzee,u.a.
Gestanden ist von denen mit rund 24 Jahren noch keiner!
Couthino saß auf der Bank weil er ein Formtief hatte für seine
13 Millionen Jahres Salair. Genau wie 80 Mio. ? Mann Hernandez.

Zum Thema schlechte Phasen:
Siehe Couthino, Hernandez oder damals  Tiefphase in Person  RODRIGUEZ
Zusammen 39 Millionen ? Jahresgehalt im Phasentief. Soviel zum Thema mehr Gehalt=mehr Leistung!

Zum Thema ?für Bayern nicht gut genug?:
Bayern war auch an Can dran. Unter Flick wäre auch ein Hummels gesetzt.

Zum Thema ständige Fluktuation/Kaderänderung=Systemänderung=Probleme:
Fakt ist Favre ändert sein System und Aufstellungen  wie seine Unterwäsche.
4-2-3-1 / 4-4-2/ 4-1-3-2 / 3-4-3 / 3-5-2
Dazu noch die wirrsten Positionsveränderungen. Der LV als IV dann als RV und wieder zurück.
Die Probleme macht sich Favre selbst. Er bekommt Bausteine und muss sie nur ins
Gefüge einpassen.
Grundgerüst um Bürki-Hummels-Akanji-Witsel-Delaney-Reus -Gueirrero - Sancho steht seit nunmehr über 1 -2 Jahre. Nicht eingespieltes System ist Schuld des Trainers.

Zum Thema Talente Entwicklung => Favre Verdienst?
Wo ist Bruun Larssen, Mor, Isaak, Pulisic,
Die wurden gegangen oder wollten weg. Genau wie Sancho. Nur keiner zahlte.
Die merken auch nach kurzer Zeit, dass Favre nicht ihr Jupp oder Hansi ist.
Lucien stammelt denen doch was aus der Demenzkiste. Die Talente lassen sich ihre
Spieleinsätze vertraglich festlegen. Favre muss die entsprechend bringen.
ER wollte keinen Mittelstürmer respektive  Haaland . Jetzt rettete er ihm den Job!!!

Zum Thema Trainerwechsel:
Bayern hatte vor Trainerwechsel schlechte Karten auf den Meistertitel.
Vor dem Trainerwechsel und vor dessen Trainerwechsel hatte Bayern sogar 9 Punkte
Rückstand auf den BVB. Also was genau ist an einem Trainerwechsel falsch??
Bei Bayern hat es zweimal gereicht. Ohne Wechsel kein Meister. Ohne Favre kein Meister.
Mit Favre BVB nie Meister.

Zum Thema Meister:
BVB MUSS kein Meister werden. Man sollte diese Qualität mit einem Qualitätstrainer auf
den Platz entsprechend einsetzen und zu Siegen führen. Keine Paderborn/Augsburg/Freiburg/Wolfsburg
Augenhöhe Spiele, wenn der Kader einen zigfach höheren MW hat.
 

385 Postings, 211 Tage WireGoldHoffe der BVB verliert gegen Freiburg

 
  
    
02.10.20 10:22
und Favre wird entlassen  

1619 Postings, 1251 Tage H. BoschWireGold

 
  
    
02.10.20 17:42
Wird wohl nicht passieren.
Da sich Favre immer irgendwie mit der individuellen Klasse einiger Spieler
aus der Affäre ziehen konnte.
Ein Sancho oder Haaland wird sicher irgendwie den Siegtreffer oder Treffer zum Unentschieden
machen. Wie in der letzten Saison beim lahmen  2:2 zuhause.
 

1454 Postings, 7124 Tage aramedLucien stammelt denen doch was aus der Demenzkiste

 
  
    
2
02.10.20 18:14
Danke Herr Bosch. Für mich der Satz des Wochenendes.

Bei der Diskussion hier steht der BVB oft schon als Vize fest. Ich bin mir da gar nicht sicher. Wenn der Abgang von Werner halbwegs kompensiert werden kann, dann seh ich RB vorne. In der Annahme, dass Favre Trainer bleibt.

Jungen, erfolgreichen BVB-Spielern kann man ja nur empfehlen den Verein schnell zu verlassen. Unter diesem Trainer kann das Arbeiten keinen Spass machen und Erfolg bleibt auch aus.
Die Bayern-Spieler "lieben" ihren Chef. Wenn Sie ihn nicht lieben, schaffen sie es recht schnell, dass er fliegt (Kovac, Ancelotti). Ich sags nicht gerne, aber meiner Meinung nach hat Bayern fast immer auch Spieler, die eine deutlich höhere Intelligenz als  durchschnittliche Spieler haben (Müller, Neuer). Dadurch haben sie auch mehr Macht im Verein. Das hilft!
den Favre hätten die Bayernspieler schon längst selbst entsorgt. Die Bubis vom BVB können das noch nicht. Die älteren Spieler sind nicht klug genug (Witsel, Reus, Bürki).
 

27 Postings, 2059 Tage SchlaggiBVB Fans

 
  
    
6
02.10.20 19:53
Hallo Leute,
erst einmal besten Dank für Eure tollen Meinungen hier im Forum. Endlich ist mal wieder etwas los. Natürlich hat jeder seine eigene Meinung über die BVB Spieler, den Trainer und die Aktie. Mir gefällt es jedoch sehr, dass mal trotz sehr unterschiedlichen Ansichten sehr fair miteinander umgeht. So sollte es auch sein.
Letztendlich entscheidend ist, was auf dem Platz passiert. Da ist der Unterschied zwischen Bayern und dem BVB anhand der Person Joshua Kimmich ersichtlich. Er hat die beiden letzten Spiele zwischen den Klubs entschieden. Durch unglaublichen Ehrgeiz und Wille. So ist es nun mal. Da kann man diskutieren wie man will. Bayern ist einfach super stark. Die Meisterschaft entscheidet sich jedoch nicht in den Spielen gegen BAyern. Der BVB muss daher unbedingt ein Mittel finden Gegner zu bespielen, die sich hinten rein stellen und auf Konter warten. Da habe ich die selbe Meinung wie viele hier. Da ist das Trainerteam gefordert. Dieses Problem gibt es schon länger.
Was mir auch nicht gefällt ist, dass sich die gesamte Bundesliga von der Politik vorführen lässt. Trotz sehr guter Hygienemassnahmen dürfen nach meiner Meinung zu wenig Fans ins Stadion. Das beste Beispiel ist Köln. Bei durchschnittlich nur 36 Personen pro Woche die sich infiziert haben dürfen von praktisch 0 auf 100 keine Fans mehr ins Stadion und die Vereine verlieren so viel Geld. Warum wird das nicht anders gestaffelt. Pro 10 infizierter Personen mehr, 2500 Fans weniger oder so in der Richtung. Die jetzige Lösung ist einfach schlecht. Das ist aber widerum typisch Deutsch. Die Deutschen sind von der Mentalität her viel zu Obrigkeitshörig. Da kuschen sogar die "intelligenten" Bosse wie Rummenigge, Watzke, Völler und wie sie noch alle heißen. Die sollten viel mehr Druck machen. Und was macht Lindner im BVB Aufsichtsrat ausser "kassieren"?
Noch einen kleinen Seitenhieb an "Bosch". Dein Lieblingsspieler Dahoud wurde jetzt von Jogi für die Nati aufgeboten. Vielleicht hat er ja hier im Forum Deine Meinung über ihn gelesen! Ha, ha, take it easy.
In diesem Sinne, Euch allen einen spannenden und interessanten Bundesligaspieltag mit einem hoffentlich überzeugenden BVB Sieg, was gegen meine zweite Lieblingsmannschaft, den SC Freiburg (da ich aus Südbaden bin) sicher nicht leicht werden dürfte.
Grüssli an Alle.
     

1619 Postings, 1251 Tage H. BoschAramed/Schlaggi

 
  
    
4
02.10.20 21:14
@Aramed
Hast recht.
Mit RB wird es sicher ein Zweikampf um den Vizemeister.
Nagelsmann führt sein Team trotz auch einiger Rückschläge immer weiter voran und
man erkennt eine sukzessive Verbesserung. Nächster Schritt wäre erneut  der Angriff auf Platz 2
und sich vor den BVB schieben.

Im Teamrat um Hummels, den ich als intelligenten Spieler in der BL sehe, wurde bereits
das alte Favre System kritisiert und dann auch geändert. Sie gehen schon auf die Barrikaden,
haben aber wohl erkannt, dass keine Rückendeckung seitens Watzke kommt.
Angeblich haben sie Favre ja gelobt. Irgendwas lief da wohl in der Wahrnehmung verquer.


@Schlaggi
Hatte das mit Dahoud im Radio unterwegs gehört. Hätte vor Lachen fast einen Unfall gebaut.
Jogi holt mittlerweile alles, was einen deutschen Pass hat aufs Feld. Bankdrücker Nummer eins
ohne jeglichen Zugriff aufs  BVB Spiel in die Nationalmannschaft berufen ? Nunja. Obwohl man
Dahoud zugute halten muss, in den U-Auswahlen ordentliche Leistung gezeigt zu haben.
 

4974 Postings, 4450 Tage TiefstaplerJogi Löw

 
  
    
5
02.10.20 22:20
holt Dahoud. Hatte fast vergessen, dass es noch absurdere Trainer gibt als Favre. Spätestens in Russland hat sich gezeigt, dass der Titel 2014 Flicks Verdienst war. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.  

1619 Postings, 1251 Tage H. BoschOrdentlich

 
  
    
1
03.10.20 17:41
60 Minuten ordentliche Leistung gezeigt.
Freiburg fiel nach dem 1:0  auseinander, mussten öffnen.
Bis zur 30.Minute kein Torschuss des BVB.
Can fluchte und fuchtelte wie wild nach Anspielstationen.
Als man gedacht hat, das kann doch nicht wahr sein, kommt
das 1:0 von Haaland und die Torejagd ging los.
Freiburg, wie gesagt,  nicht mehr in derForm dagegenzuhalten.

Am Ende gute Torchancen erarbeitet und effektiv mit  4 Toren von
7 Torschüssen aufs Tor abgeschlossen.

Mal schauen wie es in zwei Wochen in Hoffenheim ausgeht.
Läuft es gut, hat Favre was eingebläut, ist es das typische
Heim hui, Auswärts pfui Spiel hat sich nichts geändert und das 4:0
heute gerät schnell wieder zur Nebensache.
Zumal es direkt danach nach Rom zu Lazio geht.
In dieser Woche kann dann Favre zeigen, was er für ein Taktikfuchs ist.


Ist momentan echt ein komisches Gefühl.
Auf der einen Seite freut man sich für jedes Tor und Sieg FÜR das Team.
Auf der anderen Seite will man Favre nicht mehr sehen und doch stärkt
ihn jeder Treffer und Punkt den Job und lässt die schmachvollen vercoachten
Niederlagen bzw. seine Defizite vergessen.  

10925 Postings, 1338 Tage SzeneAlternativTaktische und mentale Meisterleistung

 
  
    
03.10.20 18:02
von Favre!
Wie er die Jungs wieder nach der schmachvollen, hochpeinlichen Pleite in Bayern wieder aufgebaut hat. Chapeau! Heute durch geschickte Aufstellung und Ein-/Auswechslungen den Sieg klar gemacht.
 

385 Postings, 211 Tage WireGoldHat jemadn von euch das Spiel gesehen !

 
  
    
2
03.10.20 19:04
Fall ja warum schriebt keiner das Meniuer ein absoluter Penner ist !

Es steht 3:0 BVB er sprintet ( wenn man das sprinten nennen darf ) ausen in der Mitte kommt mit großen schnellen schirtten Haaland und zeigt ihm an wo er den Ball haben möchte

Halland war ganz frei und der Meniuer schafft es nicht zu passen sondern macht dann nen Pass ganz auf die andere Seite rüber !! ich habe mich zu tode aufgeregt ! so ein Penner !

dann das krasse gegenteil 4:0 BVB !

Haalend ist frei vorm Keeper und legt noch mal Quer auf Passlack !  
Hut ab vor ihm  

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttHaaland

 
  
    
05.10.20 09:30
Haaland wurde im Supercup Spiel ausgewechselt, damit er ein paar Tage später fit ist, weil jedes einzelne Bundesligaspiel deutlich wichtiger als der Supercup ist. Die Saison ist noch sehr lang, es gibt wahnsinnig viele Spiele in kürzesten Zeiträumen und insbesondere zu Saisonbeginn ist jedes Spiel wichtiger als der Supercup.

Gegen Freiburg war Haaland also topfit und erneut in überragender Form. Zwei Tore und ein Assist, geht kaum besser. Insbesondere das sehr wichtige 1:0 muss man so erst mal machen. In der noch ehr jungen Saison 5 Spiele, dabei 5 Tore und 2 Assists erzielt.

Haaland wurde für 20 Mio gekauft, weil er eine Ausstiegsklausel hatte. Nach vielen unbestätigten Gerüchten sollte klar sein, daß dieser wirklich sehr günstige Kauf nur zustande kam, weil er eine Ausstiegsklausel bekommen haben soll. Diese soll bei 75 Mio liegen und ab Sommer 2022 greifen. Haaland verdient beim BVB 6 Mio + Boni, er würde deutliche Gehaltsaufbesserung bekommen, wenn er bereit wäre die Ausstiegsklausel auf 100 Mio anheben zu lassen.

Real Madrid ist angeblich bereit, lange vor Greifen der Ausstiegsklausel Haaland zu kaufen. Sollte klar sein, daß dies extrem teuer werden müsste.

Die These, BVB hätte keinen Ersatzstürmer, ist falsch. Moukoko ist ab November spielberechtigt, der hat jetzt am Wochenende schon wieder 3 Tore reingeknallt. Ob Moukoko im Herrenfussball wirklich so toll ist, muss sich erst noch zeigen. Aber da kann man ganz entspannt sein, er ist dann ja "nur" der Ersatzstürmer.

So oder so ist Haaland der absolute Knallertransfer. 20 Pflichtspiele inkl Supercup, dabei 21 Tore und 5 Assists erzielt. Direkt im ersten Bundesligaspiel 3 Tore, direkt im ersten CL Spiel gegen Paris St. Germain 2 Tore. Er brauchte keine Eingewöhnung, die Scorerwerte sind Wahnsinn.

Der Wert von Haaland hat sich bei Transfermarkt.de ggü der Ausstiegsklausel 20 Mio in einem halben Jahr direkt auf 80 Mio vervierfacht, CIES sieht ihn bei 105 Mio. Corona wird an diesen Preisen nix ändern können, im Gegenteil, wenn er so weitermacht wird er teurer.

Die Konditionen Spielerberaterkosten, Ausstiegsklausel usw. können hart sein, aber all das ändert nichts an der Tatsache, daß BVB hier einen regelrechten Coup gelandet haben muss.  

4066 Postings, 3472 Tage Der TschecheDu schreibst tatsächlich exakt den gleichen Beitra

 
  
    
05.10.20 10:09
g bei WO und hier? Da scheint ja einer so richtig von der eigenen Wichtigkeit als "Influencer" überzeugt zu sein.  

8908 Postings, 3592 Tage halbgotttoch Tscheche

 
  
    
05.10.20 10:22
es geht hier ums diskutieren. Hier wurde unterstellt, daß es ausgesprochen dämlich von Favre gewesen wäre, Halaand im Supercup Spiel auszuwechseln, dazu habe ich eine dezidiert andere Meinung. Bei wallstreet online wurde es ebenso unterstellt. Ich hätte jetzt in beiden Foren unterschiedliche Texte zum gleichen Inhalt reinstellen sollen, damit Tscheche klarkommt?

Mich hatte die Kritik sehr gewundert, denn daß bei dem superengem Spielplan sehr viel rotiert werden muss, war vor der Saison schon klar.  Dies im total unwichtigem Supercup Spiel  zu tun, war kaum der Fehler von Favre.

Ich selber kritisiere Favre auch, daran wird sich kaum etwas ändern. Aber trotzdem sollte man da den Überblick behalten.

 

385 Postings, 211 Tage WireGoldSpiel gegen Hoffenheim

 
  
    
16.10.20 16:40
ich weiß nicht warum aber mich beschleicht das Gefühl das der BVB das Spiel mit 5:1 gewinnen wird

Klar hat man in der Abwehr Probleme weil so viele Leute fehlen


Aber bei Hoffenheim fehlt Kramaric !

https://www.sport.de/news/ne4207590/...fenheim-mit-borussia-dortmund/


.....  

385 Postings, 211 Tage WireGoldund genau das meine ich

 
  
    
16.10.20 16:40
wird irgendwann die Bundesliga sprengen ... denn es wird nicht bei dn Fällen bleiben es werden immer mehr und wenn dann mal Manschaften Spielunfähig werden .... guts Nächtle  

589 Postings, 3828 Tage ich-binzFavre hin oder her

 
  
    
16.10.20 18:04
... langsam müsste man sie anpacken können....  

1619 Postings, 1251 Tage H. BoschNa WireGold

 
  
    
17.10.20 15:37
immer noch vom 1:5 überzeugt nachdem du die Aufstellung gesehen hast ? ;)

Wird heut eher ein Unentschieden auf Augenhöhe.  

41 Postings, 1566 Tage achim320erAufstellung

 
  
    
1
17.10.20 16:26
Was denkt sich der Trainer bei dieser Aufstellung nur ? Warum spielt z.B ein ausgeruhter Reus nicht, dafür aber Brandt oder Dahoud.

Favre bloß nicht noch eine Saison.  

27 Postings, 2059 Tage SchlaggiAufstellung

 
  
    
1
17.10.20 17:46
Der Trainer zeigt, dass er vertrauen in alle Spieler hat und lässt sie daher alle spielen. Qualität von der Bank entscheidet dann das Spiel. Man muss auch an die nächsten Wochen denken.  

8908 Postings, 3592 Tage halbgottt@H.Bosch

 
  
    
1
17.10.20 18:02
die Auswechslung von Haaland im SuperCup Spiel war schon sehr genial, Haaland war ausgeruht und knallte danach im viel wichtigeren Bundesligaspiel alles weg.

Und jetzt meckerst Du wieder an der Aufstellung rum?

Sehr gut, daß Haaland nicht in der Startformation stand, Reus + Guerreiro ebenso nicht. Die werden alle geschont, weil zukünftig viel zu viele Spiele anstehen. In der CL wird die bestmögliche Startelf auf dem Platz stehen und das ist auch gut so.

BVB war klar überlegen und hat hochverdient gewonnen. Solche Spiele können auch anders ausgehen, das ist aber immer so und ändert nichts an der Grundaussage.
 

4264 Postings, 1046 Tage FernbedienungWarum spielt z.B ein ausgeruhter Reus nicht?

 
  
    
17.10.20 18:36
Weil sich ein Reus zu lange ausgeruht hat und erst diese Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. Gott sei Dank machen nicht die Couch-Trainer die Aufstellung.  

Seite: Zurück 1 | ... | 678 | 679 |
| 681 | 682 | ... | 686  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben