UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nano One - Lithium läuft, die auch bald?

Seite 1 von 125
neuester Beitrag: 26.01.21 22:34
eröffnet am: 12.11.15 16:56 von: Zapfhahn Anzahl Beiträge: 3121
neuester Beitrag: 26.01.21 22:34 von: nanomen 2 Leser gesamt: 561138
davon Heute: 318
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125  Weiter  

44 Postings, 1903 Tage ZapfhahnNano One - Lithium läuft, die auch bald?

 
  
    
8
12.11.15 16:56
Hallo,

Nano One wird seit kurzem in Frankfurt gehandelt. Kennt die jemand?

Lithium ist ja schon gut gelaufen. Die machen Lithiumbatterien günstiger, ist aber noch nix passiert. Ich beobachte mal...

Zapfhahn  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125  Weiter  
3095 Postings ausgeblendet.

87 Postings, 604 Tage jointstockDefinitiv mit Plan im Plan ... wirkliches Geld ;)

 
  
    
4
22.01.21 22:26
Fazit (... am Ende):
"Es gibt soooooo viel Kapital, das heutzutage nach grünen Ideen sucht. Nano hat in der Vergangenheit mehrere Privatplatzierungen durchgeführt, aber die Zeit, sich um den Zugang dieses Unternehmens zu Kapital zu sorgen, ist längst vorbei. Es ist Zeit, die Kapitalkosten und den wahren Wert der Technologie dieses Unternehmens zu berechnen. Die Börse sollte das jeden Tag tun, aber 2020 war eine Musterbeispiel darin, wie Ineffizienz die heutigen Märkte regieren. Denken Sie daran, dass Ineffizienz in beide Richtungen funktioniert. WIRKLICH INNOVATIVE UNTERNEHMEN SIND ZIEMLICH SELTEN, UND WENN SIE AKTIEN VON NANO ONE BESITZEN, STELLEN SIE EINFACH SICHER, DASS SIE NICHT ZU SCHNELL VERKAUFEN."

... nichts hinzuzufügen!

https://realmoney.thestreet.com/investing/...ovative-company-15545855

Nano One Materials ist ein seltenes, wirklich innovatives Unternehmen
Das patentierte One-Pot-Verfahren ermöglicht die Beschichtung der Kathoden von Lithium-Ionen-Batterien mit einer kobaltfreien, nickelreichen Substanz.

JIM COLLINS, 22. Januar 2021 | 10:00 EST
Aktienkurse in diesem Artikel: NNOMF , TSLA , VLKAF , GM , F , FCAU , STLA

Es gibt nichts Schöneres, als zu einer alten RealMoney- Kolumne zurückzukehren, die funktioniert hat, und sie erneut zu lesen.

Am Donnerstag las ich eine Pressemitteilung von Nano One Materials Corp. (NNOMF) und es spornte mich an, die Kolumne, die ich auf NNOMF auf RM veröffentlicht hatte , erneut zu lesen11. Dezember. Nano ist einer dieser seltenen Vögel auf dem heutigen schaumgefüllten Markt. Ein Technologieunternehmen, das tatsächlich eine proprietäre Technologie mit Mehrwert besitzt. Im Fall von Nano ermöglicht das patentierte One-Pot-Verfahren des Unternehmens die Beschichtung der Kathoden von Lithium-Ionen-Batterien mit einer kobaltfreien, nickelreichen Substanz, die den bei Lithium-Ionen-Batterien häufig auftretenden Abbau über mehrere Ladezyklen hinweg erheblich verringert . Elektroautobatterien werden schlechter, wenn sie häufiger verwendet werden, und die Batteriemanagementsoftware, die von großen OEMs verwendet wird, verbessert den Batterielebenszyklus auf Kosten der Ladezeit und der maximalen Kapazität erheblich.

Die heutigen BEVs basieren auf einem großen Kompromiss. Die patentierte Beschichtungstechnologie von Nano könnte diesen Kompromiss durch die Herstellung einer viel robusteren Kathodenarchitektur verringern. Das Verfahren von Nano führt auch zu Einsparungen bei den Materialkosten und verringert den Bedarf an schwer zu beschaffenden Materialien wie Kobalt. Es ist also eine großartige Geschichte, es ist ein Pre-Revenue-Unternehmen, und der ADR, NNOMF, schloss am 11. Dezember, dem Tag, an dem mein Artikel veröffentlicht wurde, bei 2,88 USD. Nun, eine Woche später machte NNOMF einen heißen Lauf, erreichte ein Hoch von 5,17 USD und liegt nach einem gewissen Rückzug heute bei 4,23 USD.

Was ist passiert? Am 18. Dezember gab Nano eine Pressemitteilung heraus, in der es feststellte, dass das Unternehmen: mit einem in Amerika ansässigen multinationalen Autohersteller eine Vereinbarung zur Bewertung und Bewertung von Kathoden geschlossen hat, um gemeinsam die Kathodenmaterialien von Nano One für Lithium-Ionen-Autobatterien zu bewerten

Zu diesem Zeitpunkt tobte die NNOMF-Aktie, und die Spekulationen wandten sich natürlich der Identität des in Amerika ansässigen EV-Herstellers zu. Ist es? Könnte es sein? Ich fragte auch. Offensichtlich kann das Management von Nano One aus Wettbewerbsgründen keine Details liefern, und dies würde Insiderinformationen preisgeben.

Wenn der Markt davon ausgeht, dass es sich um das Unternehmen Tesla (TSLA) von Nano an der Westküste (Nano hat seinen Hauptsitz in British Columbia) handelt , handelt es sich um eine aktienbewegende Annahme. Auch hier habe ich keine Informationen für oder gegen. Nano hat Arbeitsvereinbarungen mit Nicht-Auto-Unternehmen wie Chinas Pulead (seit 2019) und Frankreichs Saint-Gobain (2018) geschlossen und Volkswagen (VLKAF) unter seinen Unternehmenspartnern in seinen Corporate Factsheets aufgeführt. Diese Dokumente wurden lange vor dem Dezember erstellt. 18 Ankündigung.

Tesla und VW sind die klaren Marktführer im weltweiten BEV-Vertrieb im Jahr 2021. Die anderen in Amerika ansässigen multinationalen Autohersteller waren entweder damit beschäftigt, Elektroautos herzustellen, die sich nicht gut verkaufen, und wurden häufig zurückgerufen (GM Chevy Bolt) zu spät zur Party zu kommen (ich höre jedoch gute Dinge über Fords (F) Mustang Mach-E) oder, am ärgerlichsten, Tesla am Leben zu erhalten, indem man ZEV-Credits von ihnen kauft - genau das ist Fiat Chrysler (FCAU). Dies geschah im Jahr 2020, obwohl dieses Unternehmen jetzt Teil einer größeren globalen Autogruppe, Stellantis (STLA ), ist.

Das Fazit ist jedoch, dass BEV-Batterien viel besser sein sollten. Die Unfähigkeit von Musk, beim vielbeschworenen Batterietag von Tesla im September auch nur eine bemerkenswerte Neuerung zu enthüllen, zeigt, dass selbst die Genies der Welt gelegentlich Hilfe benötigen. Das Team von Nano, angeführt von CEO Dan Blondal, posiert möglicherweise nicht für Titelseiten von Magazinen, aber sie befassen sich mit einem Problem, mit dem die Welt konfrontiert ist. Es ist auch nicht nur ein automatisches Problem. Es gibt heutzutage scheinbar überall Lithium-Ionen-Batterien, aber sie verwenden Materialien, die aus Ländern stammen, in denen Arbeitskräfte eingesetzt werden, über die die Menschen in der Branche lieber nicht sprechen würden, und ebenso wichtig ist, dass aktuelle Kathodenarchitekturen einfach zu schnell zusammenbrechen. ... weiter s.o. ....  

17 Postings, 1092 Tage ARUESSApplaus.. Applaus..

 
  
    
22.01.21 23:48
..die positive Sicht in die Zukunft ist das was Investoren antreibt, eben genau solche Unternehmen wie NOM zu unterstützen!  

17 Postings, 1092 Tage ARUESSseit 2018

 
  
    
1
22.01.21 23:56
bin ich selbst dort investiert und habe es zu keiner Zeit bereut. Inzwischen ist NOM die größte Position im Depot und das ist wahrlich kein Kleingeld mehr. Der Mut dabeigeblieben zu sein hat sich ausgezahlt - wenn auch bisher nur auch dem Papier ;-) - ich bleibe long min. nich 2 - 3 Jahre :-)  

223 Postings, 231 Tage NanomannLithium Dreieck Südamerika!

 
  
    
23.01.21 19:31
https://edison.media/erklaeren/...undlicher-als-gedacht/24022826.html

Man sollte die Meldung mit Chile nicht unterbewerten!  Auch Nano hängt am Tropf der Rohstoffzulieferungen! Jeder Kontakt, jede Empfehlung, jede Referenz könnte in Zukunft hilfreich sein.
 

223 Postings, 231 Tage NanomannNur Gedanken!

 
  
    
23.01.21 21:32
Wenn:
Li-Ionen-Akkus
Lithium ermöglicht Akkumulatoren mit hoher Energiedichte, guten Ladeeigenschaften und vergleichsweise hoher Sicherheit ? deswegen haben sie sich mittlerweile am Markt durchgesetzt. Ihren Namen haben die Lithium-Ionen-Batterien von den Ionen in den reaktiven Materialien. Das Lithium lässt sich übrigens wiederverwerten ? dennoch forschen Wissenschaftler bereits an anderen Energiespeichern, die zum Beispiel nur mit "Salzwasser" oder "mit Keramik" funktionieren könnten.

Dann:
Nano One arbeitet auch mit dem 400 Jahre alten "Keramikspezialisten" Saint-Gobain zusammen, um bei der Hochtemperaturverarbeitung für die Herstellung von Kathodenmaterialien zusammenzuarbeiten. Ziel ist es, die Brennstufe des Ofens bei verbesserter Qualität effizienter zu gestalten.

oder denkt Dan auch in diese Richtung?

https://www.bluesky-energy.eu/die-salzwasser-batterie/  

564 Postings, 4653 Tage annalistich würde mich ja freuen,

 
  
    
24.01.21 07:48
wenn Nano one mal ein kleines Update bezüglich ihrer langjährigen Kooperationspartner (speziell Saint Gobain und Pullhead) bringen würde.
Da ist es so still, dass man meinen könnte, die seien eingeschlafen.
Natürlich ist mir klar, dass keine Interna ausgeplaudert werden können.

Mir würde ja schon reichen, wenn man erfährt, dass man weiterhin  mit Hochdruck, erfolgreich an der Zukunft tüftelt! :)

Leider ist mein Englisch "ein wenig" eingeschlafen :).

Vielleicht hat ja einer von euch Lust mal eine unverbindliche Anfrage zu stellen ?
und sie dann hier zu veröffentlichen! :)

Vielleicht gewährt man uns ja einen kleinen Einblick
und damit neues Futter für Spekulationen!

;)  

1 Posting, 442 Tage P__DAlternative Batterien

 
  
    
24.01.21 09:58
@ Nanomann: interessanter Gedanke mit der Salzwasserbatterie. Diese hat jedoch nicht die Leistungsdichte wie Lithium-Ionen-Batterien und kommen daher höchstens für den Heimspeichermarkt in Frage. Und selbst dort sind diese eher für Idealisten gedacht. Der Werdegang von Bluesky bzw. dem zugrundeliegenden Patent spricht auch für sich. Daher sehe ich diese Technologie mittelfristig nicht als konkurrenzfähig an.  

87 Postings, 604 Tage jointstockApropos "Hypen" :)))) ...

 
  
    
24.01.21 12:35

8 Postings, 3941 Tage Rossin... es scheint ,als würde ordentlich die

 
  
    
24.01.21 13:21

14 Postings, 154 Tage jeko68@all

 
  
    
2
25.01.21 10:08
... vielleicht wurde es hier ja auch schon festgestellt. Ich lese nicht immer alles und es kann ja auch schon länger her sein, jedoch schließt sich ja hier der Kreis zu Pulead ...?

https://insideevs.com/news/481765/...new-lfp-cathode-materials-plant/
https://nanoone.ca/news/news-releases/...achieves-critical-milestone/

d.h. von - nano one zu pulead und dann zu catl



 

14 Postings, 154 Tage jeko68Ergänzung

 
  
    
4
25.01.21 11:13
... und diese Annahmen gibt es auch noch schriftlich aus einem Interview mit Dan Blondal aus Juni letzten Jahres.

https://finanz.dk/nano-one-going-viral-otcmktsnnomf/

 
Angehängte Grafik:
pulead.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
pulead.jpg

8 Postings, 3941 Tage Rossin.... das schreit doch

 
  
    
25.01.21 22:10
nach NNO! Jetzt können sie das ein oder andere Geheimnis auch lüften.  

962 Postings, 5013 Tage hewi62@Rossin

 
  
    
1
25.01.21 22:53
...als nicht Techniker könnte ich dir zustimmen...ABER, warum muss NNO eigentlich die Namen veröffentlichen?...klar wir als Aktionäre ?wollen? das Wissen....evtl. werden wir das ?nie? erfahren, weil das vertraglich so geregelt ist...
...mal extrem gedacht... erst wenn Einnahmen erzielt werden, wird die Buchhaltung von NNO erfahren, wer der Absender der Überweisung ist...so lange könnte es auch dauern...

Wenn NNO wirklich daran beteiligt ist, dann wird eine Adhoc kommen, weil der industrielle Prozess startet (Ende 2021!)...weil dann auch Einnahmen fließen werden, aber vorher ?müssen? die doch eigentlich nichts veröffentlichen...bitte nicht vergessen, das sind Techniker, und keine Verkäufer, also mir sind die Techniker lieber...

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir hier noch unglaubliche Geduld aufbringen müssen...allerdings bei steigenden Aktienkursen..  

2140 Postings, 1097 Tage kataklysmus32Ich denke schon

 
  
    
26.01.21 07:29
Das wir erfahren das man Vereinbarung getroffen hat und mit der Produktion anfängt oder Lizenzeinnahmen hat.

Wer der Kunde ist wird dabei nicht genannt.    

2140 Postings, 1097 Tage kataklysmus32Wie wir ja schon diskutiert haben

 
  
    
26.01.21 07:30
Kann es auch sein das man vor dem Autobauer die Technik anwendet. Damit kann der Deal über eine Lithium Bude sein aber der Autobauer nicht genannt werden muss  

8 Postings, 3941 Tage RossinDas ist verständlich und nachvollziehbar,

 
  
    
26.01.21 07:48
jedoch ein wenig mehr Informationen (wenn auch nicht zu den Vertragspartnern) bzgl. der zukünftigen Vorgehensweise (Listing Tsx Senior,NASDAQ etc....) mit ungefähren Zeitvorstellungen wären schon hilfreich.So,wie es andere Firmen auch handhaben.  

76 Postings, 707 Tage fsinvUS Government

 
  
    
26.01.21 10:23
Biden will das größte Investitionsprogramm seit langer langer Zeit starten um alle Autos des Staates durch E Autos zu ersetzen. Für 2012 gab es wenn man Google befragt ca 250.000 official state cars I?m wert von 1,8 Billionen usd.

Ich schätze das werden heute noch mehr sein. LKW und Busse nicht eingeschlossen. Das könnte dem Markt auch einen guten boost geben.  

76 Postings, 707 Tage fsinvGenauere daten

 
  
    
26.01.21 10:31
Hier ein Auszug aus the verge mit genaueren Daten! Das sieht sehr vielversprechend aus für den Sektor:

As of 2019, there were nearly 650,000 vehicles in the federal government?s fleet, according to the General Services Administration. This includes 245,000 civilian vehicles, 173,000 military vehicles, and 225,000 post office vehicles. Those vehicles traveled 4.5 billion miles in 2019.

Biden also promised to create a system that offers rebates or incentives for consumers to replace gas cars with electric vehicles ? though there aren?t any more details about that plan at this moment.

Biden promised rebates for consumers to replace gas cars with electric vehicles
The details of both plans are still being worked out, but taken together, they represent a huge win for the EV investments made by automakers over the last several years. Ford has said it will spend $11 billion introducing a raft of new EVs, including the Mustang Mach-E and an electric version of its best-selling F-150 pickup truck. GM has committed to spending $27 billion on electric and autonomous vehicles through 2025.  

87 Postings, 604 Tage jointstockPhantasie?

 
  
    
26.01.21 11:25
Für alle die Regenbogenbilder mögen, ansonsten bitte, bitte "ignorieren"!!! ;)
https://twitter.com/haomeitao/status/1353828286468505605/photo/1

GM: Chevrolet Silverado (K2XX)

 

8 Postings, 3941 Tage Rossin... und morgen steht

 
  
    
26.01.21 12:23
dort ein Trabi und die Welt Vieler versinkt im Chaos ;) ::)))  

76 Postings, 707 Tage fsinvTesla Grüneheide

 
  
    
26.01.21 12:31
Tesla möchte in Grüneheide 100gwh seiner neuen Zellen produzieren
https://www.businessinsider.de/gruenderszene/...gie-gefertigt-werden/  

2140 Postings, 1097 Tage kataklysmus32Für manche Leute sind wir wohl zu kacke

 
  
    
26.01.21 20:57
Darum schreiben sie einen eigenen Chat  ;-P  

6 Postings, 201 Tage nanomen 2Sorry

 
  
    
26.01.21 22:34
IRW-News: Nano One Materials Corp.: Nano One Materials ausgewählt, um seine Vorteile im Bereich sauberer Technologien in Chile zu präsentieren
21.01.2021 | 10:00
share with twitter
share with LinkedIn
share with facebook

  IRW-PRESS: Nano One Materials Corp.: Nano One Materials ausgewählt, um seine Vorteile im
Bereich sauberer Technologien in Chile zu präsentieren

21. Januar 2021 - Vancouver (Kanada) (TSX-V: NNO, OTC - Nasdaq International Designation: NNOMF,
Frankfurt: LBMB).

Höhepunkte

- Nano One ist Teil eines erfolgreichen Angebots von AUI an das chilenische Institut für
saubere Technologien
- Angebot für Herstellung von nickelhaltiger (kobaltarmer) Kathode direkt aus chilenischem
Lithiumcarbonat
- Prozess von Nano One vermeidet kostenintensive Umwandlung zu Lithiumhydroxid
- Keine Notwendigkeit für kostenintensive Hydroxidanlage und damit verbundenen Verbrauch von
Wasser sowie Energie
- Lithiumcarbonat ist einfacher zu handhaben und kostengünstiger als Lithiumhydroxid

Dan Blondal, CEO von Nano One®, freut sich bekannt zu geben, dass Nano One im März 2020
im Rahmen eines gemeinsamen Projektangebots mit Associated Universities Inc. (AUI) ein
unverbindliches Angebot und eine Absichtserklärung beim chilenischen Institut für saubere
Technologien (Instituto Chileno de Tecnologías Limpias, das ICTL) eingereicht hat. AUI wurde
vom Gremium der Körperschaft zur Förderung der Produktion in Chile (Corporación de
Fomento de la Producción de Chile, die CORFO) am 4. Januar 2021 als Gewinner des Angebots
für die Errichtung, die Verwaltung und den Betrieb des Instituts bekannt gegeben.

Chile ist einer der größten Lithiumproduzenten der Welt, indem es Lithiumcarbonat aus
den Soleressourcen der Atacama-Wüste herstellt, sagte Herr Blondal. Wir haben dem ICTL eine
Demonstration des patentierten Ein-Topf-Verfahrens von Nano One vorgeschlagen, bei dem
Lithiumcarbonat direkt zur Herstellung von nickelhaltigen Kathodenmaterialien verwendet wird. Unsere
Innovation vermeidet die Notwendigkeit von Lithiumhydroxid, die Kosten für die erforderlichen
Konversionsanlagen sowie den damit verbundenen Verbrauch von Wasser und Energie. Darüber hinaus
gibt es bei Lithiumcarbonat keine Probleme in Zusammenhang mit Haltbarkeit und Korrosion, weshalb es
einfacher zu handhaben und weniger kostenintensiv ist. Diese Vorteile könnten die Lieferkette
revolutionieren sowie zu einer erhöhten Nachfrage nach Lithiumcarbonat führen und sind der
Kern des Angebots, das wir dem chilenischen Institut für saubere Technologien unterbreitet
haben.

Die Technologie von Nano One bietet die Flexibilität, entweder Lithiumcarbonat oder
-hydroxid zu verwenden. Ermöglicht wird dies durch das Mischen von Lithium mit allen anderen
Metallzusätzen in der patentierten Ein-Topf-Reaktion von Nano One, um ein vollständig
lithiiertes Mischmetall-Zwischenpulver herzustellen, das weder Carbonat noch Hydroxid ist, wodurch
es bei der thermischen Verarbeitung in einem Schmelzofen fertiges Kathodenpulver bilden kann. Im
Gegensatz dazu bilden herkömmliche Verfahren Mischmetall-Zwischenpulver, die anschließend
gemahlen und thermisch mit Lithiumhydroxid-Pulver verarbeitet werden müssen, da die
erforderlichen Temperaturen im Schmelzofen mit Lithiumcarbonat nicht kompatibel sind.

Herr Blondal sagte außerdem: Wir freuen uns darauf, diese Möglichkeit weiter zu
untersuchen, um unsere Technologie mit dem chilenischen Institut für saubere Technologien zu
präsentieren, und möchten AUI zu seinem erfolgreichen Angebot gratulieren.

Dr. Adam Cohen, CEO von AUI, erklärte: Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Nano One
bei den Vorbereitungen auf die Errichtung, die Verwaltung und den Betrieb des ICTL,
einschließlich einer neuen Batterietest- und Produktionsanlage in der Region Antofagasta.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben