UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 0,0%  Öl 112,9 1,3% 

Kraft Heinz Company - Buy and Hold ?

Seite 64 von 68
neuester Beitrag: 19.05.22 19:40
eröffnet am: 16.02.17 00:03 von: Spaetschicht Anzahl Beiträge: 1684
neuester Beitrag: 19.05.22 19:40 von: Renditeschup. Leser gesamt: 945200
davon Heute: 11
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 61 | 62 | 63 |
| 65 | 66 | 67 | ... | 68  Weiter  

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtQZ

 
  
    
1
27.10.21 13:15
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1637459/...ex991-erq32021.htm

Finanzübersicht für das dritte Quartal 2021
?Der Nettoumsatz ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent auf 6,3 Milliarden US-Dollar zurück, einschließlich eines negativen Einflusses von 4,0 Prozentpunkten aus der Veräußerung des Nussgeschäfts des Unternehmens, das im zweiten Quartal 2021 abgeschlossen wurde, und eines positiven Währungseffekts von 0,9 Prozentpunkten . Der Nettoumsatz stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 um 4,1 Prozent, einschließlich eines positiven Währungseffekts von 0,8 Prozentpunkten und trotz eines negativen Einflusses von 4,3 Prozentpunkten aus Veräußerungen. Der organische Nettoumsatz(1) stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,3 Prozent und gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum 2019 um 7,6 Prozent, wobei das Wachstum gegenüber 2019 durch den Ausstieg aus der McCafé-Lizenzvereinbarung um 1,4 Prozentpunkte negativ beeinflusst wurde. Die Preise stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozentpunkte, wobei das Wachstum in allen Berichtssegmenten in erster Linie inflationsbedingte Preiserhöhungen in Gastronomie- und Einzelhandelskanälen in allen Regionen widerspiegelte. Diese Zuwächse kamen trotz normalisierter Werbeaktivitäten mit Einzelhändlern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, insbesondere in den USA, zustande. Das Volumen/Mix ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,2 Prozentpunkte zurück, was einen Rückgang gegenüber der außergewöhnlichen Einzelhandelsnachfrage im Zusammenhang mit COVID-19 im Jahr 2020 widerspiegelt, die teilweise durch eine Erholung der Foodservice-Kanäle ausgeglichen wurde.
?Der Nettogewinn/(-verlust) stieg um 23,2 Prozent auf 736 Millionen US-Dollar, hauptsächlich aufgrund einer nicht zahlungswirksamen Wertminderung des Goodwills in Höhe von 300 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum im Zusammenhang mit der Käsetransaktion, eines niedrigeren effektiven Steuersatzes im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und günstiger Veränderungen im sonstigen Aufwand/(Ertrag). Diese Faktoren wurden teilweise durch ein niedrigeres bereinigtes EBITDA, höhere Zinsaufwendungen aufgrund von Schuldentilgungskosten sowie unrealisierte Verluste aus Commodity Hedges im laufenden Jahr im Vergleich zu unrealisierten Gewinnen aus Commodity Hedges im Vorjahreszeitraum ausgeglichen. Der Nettogewinn/(-verlust) ging im Vergleich zum Vergleichszeitraum 2019 um 18,1 Prozent zurück. Das bereinigte EBITDA(1) ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 11,3 Prozent auf 1,5 Milliarden US-Dollar zurück und stieg gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum 2019 um 0,7 Prozent, wobei die Performance gegenüber jedem Zeitraum einen ungünstigen Einfluss von Veräußerungen in Höhe von etwa 3 Prozentpunkten beinhaltete. Ohne positive Währungseffekte von 0,6 Prozentpunkten profitierte das bereinigte EBITDA im Jahresvergleich von Effizienzsteigerungen, einem höheren organischen Nettoumsatz und niedrigeren allgemeinen Unternehmensausgaben. Diese Steigerungen wurden durch ungünstige Lieferketten, wichtige Rohstoffe(2) und Verpackungskosten mehr als ausgeglichen.
2


?Der verwässerte Gewinn je Aktie stieg auf 0,59 US-Dollar, ein Anstieg von 20,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr, getrieben durch die oben erörterten Nettoeinkommens-/(Verlust-)Faktoren. Der bereinigte Gewinn je Aktie(1) sank auf 0,65 US-Dollar, ein Rückgang um 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, hauptsächlich bedingt durch ein niedrigeres bereinigtes EBITDA, höhere Vergütungsaufwendungen für Aktienzuteilungen und ungünstige Veränderungen bei sonstigen Aufwendungen/(Erträgen), die niedrigere Steuern auf bereinigte Gewinne mehr als ausgleichen und niedrigerer Zinsaufwand gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
?Der Netto-Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit seit Jahresbeginn belief sich auf 2,4 Milliarden US-Dollar, 26,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, hauptsächlich aufgrund höherer Barsteuerzahlungen für Veräußerungen im Jahr 2021 im Zusammenhang mit der Veräußerung des Nussgeschäfts des Unternehmens, höherer Mittelabflüsse für variable Vergütung im Jahr 2021 im Vergleich zu 2020, höhere Mittelabflüsse aus erhöhten Förderaktivitäten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und niedrigeres bereinigtes EBITDA. Diese Auswirkungen wurden teilweise durch geringere Mittelabflüsse für Vorräte und günstige Veränderungen bei den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen im Vergleich zum Vorjahr ausgeglichen, hauptsächlich aufgrund des Kaufzeitpunkts und der günstigen Zahlungsbedingungen. Der Free Cashflow(1) belief sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 auf 1,8 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von 38,8 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum aufgrund des geringeren Netto-Cashflows aus operativer Tätigkeit und höherer Investitionsausgaben gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Ausblick
Basierend auf der bisherigen starken Leistung erwartet das Unternehmen ein Wachstum des organischen Nettoumsatzes(3) im Jahr 2021 im Vergleich zu einem außergewöhnlich starken Zeitraum im Jahr 2020. Darüber hinaus hat das Unternehmen seine Erwartungen für das bereinigte EBITDA 2021(3) von mindestens 6,1 Milliarden US-Dollar auf mehr als 6,2 Milliarden US-Dollar angehoben. Dies spiegelt eine Kombination aus höher als erwarteten organischen Nettoumsätzen sowie den anhaltenden Bemühungen des Unternehmens wider, den Inflationsdruck zu bewältigen, während es weiterhin in langfristiges Wachstum investiert. Dieser Ausblick beinhaltet die Auswirkungen des im Juni abgeschlossenen Verkaufs des Nussgeschäfts des Unternehmens, jedoch keine Auswirkungen aus dem anstehenden Verkauf des Naturkäsegeschäfts.
 

4457 Postings, 4181 Tage Spaetschichtganz kurz Fassung

 
  
    
27.10.21 13:33
Kraft Heinz Co., The übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,65 die Analystenschätzungen von $0,58. Umsatz mit $6,3 Mrd. über den Erwartungen von $6,02 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

427 Postings, 2182 Tage KonstrucktHeute seit langen

 
  
    
03.11.21 20:58
3 Grüne Kerzen hintereinander, ich sehe KH auf den richtigen Weg.

Was ich bei dem Q3 noch  erwähnenswert finde ist das sie zwar ihre Guidance für Das  Geschäftsjahr 2021 angehoben haben aber im Earnings call keinen Ausblick für das 2022 Gj.   geben, schade.

Robert Moskow

Hi, thanks. I just wanted to try to square the outlook for 2022 slide with your comments about pricing catching up to costs. Because if pricing is really catching up the cost that would imply that your EBITDA growth on a core basis divestitures should be able to grow in 2022. So if you're confident enough that the pricing is really catching up, why not take the extra step and, and talk about it in your outlook? As it stands, the slide is pretty general. It says that things are going to be strong, stronger than you thought post-pandemic but I'm not quite sure it points to EBITDA growth on a core basis yet.

Paulo Basilio

Hi Rob. Let me start saying that we are not providing guidance for '22 and we're not providing also at this time any outlook for '22 besides the ones that we shared. We can say that we are very confident with our bets and we're very confident about our ability to retain consumers and retain volume that we're having today. And we're also confident in our ability to sustain these strong margins that we have. We -- our focus here is to protect the margin dollars from inflation as we mentioned and again, to give you a little bit more color if you can say that, and also we shared that in Q3, and we discussed that in Q3, we have lower the rate percentage margins and we expect these margins to improve as profit realization comes. But that is as far as we'll go in 2022. We're very confident with the fact that we have -- we are in a better space. We are a better Company in a better space with stronger consumption and with confidence in our ability to price the short debt inflation that we're seeing.

https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript  

4457 Postings, 4181 Tage Spaetschichthmmm

 
  
    
09.11.21 20:23

427 Postings, 2182 Tage Konstruckt@Spätschicht

 
  
    
1
10.11.21 12:14
Ich hab mich bei seeking alpha angemeldet  ein Paar Artikel sind dann freigeschaltet.  Ist Kostenlos.

Aber den relevanten Ausschnitt habe ich siehe Post 1578 in Schrift gepostet im Bezug auf die Guidance 22

Falls es dich interessiert kannst du denn kompletten Q3Call auch auf der  IR Abteilung bei Kraft Heinz einsehen.  

Musst nur Name und ein paar Daten eingeben wie Email.

https://ir.kraftheinzcompany.com/events-and-webcasts

Gruß

 

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtHerzlichen Dank Konstruckt

 
  
    
10.11.21 12:49

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtAuflagen

 
  
    
1
11.11.21 14:13
Das Justizministerium fordert Veräußerungen bei der Übernahme des Naturkäsegeschäfts von Kraft Heinz in den USA durch Lactalis

Das Justizministerium hat angekündigt, dass . (Lactalis) und The Kraft Heinz Company veräußern die Geschäftsbereiche Athenos und Polly O von Kraft Heinz, um die geplante Übernahme des Naturkäsegeschäfts von Kraft Heinz in den USA durch Lactalis fortzusetzen.

Die Kartellabteilung des Justizministeriums reichte beim US-Bezirksgericht für den District of Columbia eine kartellrechtliche Zivilklage ein, um die geplante Transaktion zu blockieren. Gleichzeitig reichte die Abteilung einen Vergleichsvorschlag ein, der bei Genehmigung durch das Gericht den in der Klage behaupteten Wettbewerbsschaden beseitigen würde.

Die US-Tochter von Lactalis, Lactalis American Group Inc., und Kraft Heinz sind die beiden größten Lieferanten von Feta-Käse, die unter ihren jeweiligen Marken Président und Athenos an Lebensmittelgeschäfte und andere Einzelhändler in den USA verkauft werden. Sie sind auch die beiden größten Lieferanten von Ricotta-Käse, die unter ihren jeweiligen Marken Galbani und Polly O an Lebensmittelgeschäfte und andere Einzelhändler in der Metropolregion New York City und in vier Metropolregionen in Florida verkauft werden: Miami Ft. Lauderdale, Tampa St. Petersburg, Orlando und Jacksonville.

Gemäß den Bedingungen des vorgeschlagenen Vergleichs müssen die Parteien das Athenos-Geschäft von Kraft Heinz einschließlich der weltweiten Rechte an der Marke Athenos veräußern, unter der Kraft Heinz Feta und andere Produkte an Emmi Roth USA Inc. (Emmi Roth) oder einen von . zugelassenen alternativen Erwerber verkauft Die Vereinigten Staaten.

Emmi Roth ist ein etablierter Käselieferant mit Sitz in Fitchburg, Wisconsin. Mit der Veräußerung des Athenos-Geschäfts von Kraft Heinz kann Emmi Roth oder ein alternativer qualifizierter Erwerber seinen Verkauf von Feta-Käse auf Lebensmittelgeschäfte und andere Einzelhändler in den USA ausweiten.

Der vorgeschlagene Vergleich verpflichtet die Parteien auch, das Polly O-Geschäft von Kraft Heinz einschließlich der weltweiten Rechte an der Marke Polly O zu veräußern, unter der Kraft Heinz Ricotta und andere Käsesorten an BelGioioso Cheese Inc. (BelGioioso) oder einen von den Vereinigten Staaten zugelassenen alternativen Erwerber verkauft .

BelGioioso ist ein etablierter Käselieferant mit Sitz in Green Bay, Wisconsin. Mit der Veräußerung des Polly O-Geschäfts von Kraft Heinz kann BelGioioso oder ein alternativer qualifizierter Erwerber seinen Ricotta-Käse-Verkauf auf Lebensmittelgeschäfte und andere Einzelhändler in New York und Florida ausweiten.

Die Veräußerungen sind so strukturiert, dass sie die Gesamtheit der Geschäftsbereiche Athenos und Polly O umfassen, um Verwirrung bei den Kunden zu vermeiden, die hätte entstehen können, wenn die Marken sowohl von Lactalis als auch von den Käufern der Veräußerung verwendet worden wären.

Die Veräußerungen, einschließlich der weltweiten Rechte an den gesamten Portfolios von Athenos und Polly O, versetzen die Käufer der Veräußerung auch in die Lage, alle unter diesen Marken verkauften Käsesorten zu vermarkten und zu fördern, wie es Kraft Heinz tut.
 

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtIch gehe mal davon aus

 
  
    
11.11.21 14:16
das Kraft Heinz ähnliches damit vorhat wie mit dem Planters Verkauf  

10 Postings, 193 Tage rock4eversswe

 
  
    
11.11.21 14:29
Buffett´s Flaggschiff über ein Jahr ohne Thread , das geht gar nicht .  
 

76 Postings, 1220 Tage LYNCHP.rocker4ever

 
  
    
15.11.21 11:46
da stimme ich dir zu.  

74 Postings, 309 Tage MONEYintheBOXMeine Analyse zu Kraft Heinz

 
  
    
2
16.11.21 17:03
Ich habe eine eigenen Analyse zu Kraft Heinz gemacht.
Methode: Zeitreihenanalyse der Entwicklung der letzten fünf Jahresabschlüsse
Ziel: langfristige Trends sowie potentielle Stärken und Schwächen des Unternehmens zu identifizieren
Hier nur kurz die Eckdaten:

Geschäftsmodell / Burggraben:
Kraft Heinz gehört zu den weltweit größten Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen mit einer Vielzahl an starken Marken und einer breiten, tiefen und diversifizierten Kundenstruktur

Unternehmenszahlen:
Geschäftserfolg: stagnierende Umsätze 26,1 Mrd, starke Schwankungen im Net Income, Marge bei schwachen 1,4%, hohes und schwankendes Impairment auf den Goodwill

Risiken:
Langfristiger Geschäftserfolg: R&D und CapEx zu Abschreibunngen ziemlich konstant, EK & FK rückläufig, EK-Quote bei starken 50,3%; Substanzwert stark bei 17,1 Mrd $; Current Assets over Current Liabilities 2,76 Mrd$, weiteres Impairment?
Beteiligung der Aktionäre: Dividendenvolumen 1,96 Mrd$, konstante Shares Outstanding, Free Cashflow 4,3 Mrd$, Payout Ratio konnte wieder auf 45,3%  gesenkt werden
Ist das Unternehmen den Preis wert?
Kursentwicklung auf Jahressicht + 15,8%;Multiples: KGV 130 (!); KCV 10,7, faires EV/EBITDA 14,1 Dividendenrendite bei starken 4,28%

Mein Fazit:
Starke Marken, weltweit tätig, breite Kundenbasis, „gegessen wird immer“, also krisenfest, finanziell gesund, potentielle Auflösung eines Goodwill-Abschlags: ich starte mit einer kleinen Position

Die volle Analyse inklusive aller Grafiken, Tendenzen und Erklärung des Ansatzes findet ihr unter

Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

Auf meinem Kanal „Money in the Box“ findet Ihre weitere Analysen
 

4457 Postings, 4181 Tage Spaetschicht3G Global Food Holdings LP

 
  
    
1
17.11.21 23:05
Kraft Heinz gibt die Einführung einer Zweitplatzierung von Stammaktien bekannt
17.11.2021 16:06 ETDie Kraft Heinz Company (KHC)

https://seekingalpha.com/pr/...-of-secondary-offering-of-common-stock

PITTSBURGH & CHICAGO--(BUSINESS WIRE)-- The Kraft Heinz Company (KHC) (?Kraft Heinz? oder das ?Unternehmen?) gab heute ein zweites Angebot von Stammaktien (das ?Angebot?) bekannt. Im Rahmen des Angebots, das den Markt- und sonstigen Bedingungen unterliegt, beabsichtigen bestimmte verbundene Unternehmen von 3G Global Food Holdings LP (der ?verkaufende Aktionär?), 30.596.465 Stammaktien (?Stammaktien?) zum Verkauf anzubieten. Das Unternehmen erhält keine Erlöse aus dem Angebot.

BofA Securities fungiert als alleiniger Konsortialführer für das Angebot und schlägt vor, die Stammaktie von Zeit zu Zeit in einer oder mehreren Transaktionen auf dem Nasdaq Global Select Market, im Freiverkehr, durch verhandelte Transaktionen oder auf andere Weise zum Verkauf anzubieten zu geltenden Marktpreisen, zu Preisen, die sich auf die geltenden Marktpreise beziehen, oder zu ausgehandelten Preisen. Kopien des endgültigen Prospektnachtrags (sofern verfügbar) und des begleitenden Prospekts in Bezug auf diese Wertpapiere können auch angefordert werden, indem Sie eine Anfrage an BofA Securities, NC1-004-03-43, 200 North College Street, 3rd Floor, Charlotte, North Carolina 28255 senden -0001, Hd.: Prospektabteilung, E-Mail: dg.prospectus_requests@bofa.com.

Das Angebot erfolgt gemäß einer automatischen Shelf Registration Statement auf Formular S-3 (File No. 333-250081-01), eingereicht bei der US Securities and Exchange Commission am 13. November 2020. Die oben beschriebenen Wertpapiere wurden nicht qualifiziert unter irgendwelchen staatlichen Blue-Sky-Gesetzen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf dieser Wertpapiere dar, noch findet ein Verkauf dieser Wertpapiere in einem Staat oder einer anderen Gerichtsbarkeit statt, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor die Registrierung oder Qualifikation nach den Wertpapiergesetzen eines solchen Staates oder einer anderen Gerichtsbarkeit. Jedes Angebot oder jeder Verkauf erfolgt nur mittels eines schriftlichen Prospekts, der Bestandteil der wirksamen Registrierungserklärung ist.

Über die Kraft Heinz Company

Wir treiben die Transformation bei The Kraft Heinz Company voran, inspiriert von unserem Ziel, Let's Make Life Delicious. Der Verbraucher steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Mit einem Nettoumsatz von rund 26 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 sind wir bestrebt, unsere ikonischen und aufstrebenden Lebensmittel- und Getränkemarken weltweit auszubauen. Wir nutzen unsere Größe und Agilität, um die volle Leistungsfähigkeit von Kraft Heinz über ein Portfolio von sechs verbraucherorientierten Produktplattformen zu entfesseln. Als Weltbürger sind wir bestrebt, einen nachhaltigen, ethischen Beitrag zu leisten und gleichzeitig dazu beizutragen, die Welt auf gesunde und verantwortungsvolle Weise zu ernähren. Erfahren Sie mehr über unsere Reise, indem Sie www.kraftheinzcompany.com besuchen oder uns auf LinkedIn und Twitter folgen.  

427 Postings, 2182 Tage KonstrucktVerwirrender Artikel auf seekingalpha

 
  
    
1
18.11.21 14:17
in meinen Augen bietet Kraft keine "neuen" shares an die denn Kurs verwässern werden. Vorallen dingen wenn sie gar keinen Profit dadurch machen würden.

3 G capital möchte lediglich 30,5 Mio  seiner  Aktien  verkaufen . Entspricht 2,5% aller ausstehenden Aktien.    

Bloomberg drückt sich da besser aus

https://www.bnnbloomberg.ca/...-offers-1-1-billion-of-stock-1.1683564  

834 Postings, 4259 Tage Renditeschupo??????????

 
  
    
18.11.21 16:35

427 Postings, 2182 Tage Konstruckt3 G Capital

 
  
    
1
18.11.21 17:42
reduzierte schon einige male ihre Position z.b im Jahr 2019 September für  25,1 Millionen stück

https://www.ig.com/de/...-capital-verkauft-25-millionen-aktien-190917

So reduzierte sich der Anteil von  3 G von  ursprünglichen 25% auf wenn die 30,5 Mio in den Markt  in nächster Zeit einfließen auf circa 15,1%  

Eigentlich kein so gutes Zeichen wenn ein Anker Aktionär kein Potential mehr hier sieht. Ich werde jetzt noch nicht nachkaufen sondern abwarten.  Ein Nachkaufpunkt bei mir wäre Dividende bei 5 %  wäre ein Kurs von 20x1,6 =  32 $


 

834 Postings, 4259 Tage Renditeschupomerci

 
  
    
18.11.21 18:29

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtThe Offering is expected to close on November 22

 
  
    
19.11.21 17:22
2889 / 5000
Übersetzungsergebnisse
PITTSBURGH & CHICAGO, 18. November 2021--(BUSINESS WIRE)--The Kraft Heinz Company (Nasdaq: KHC) ("Kraft Heinz" oder das "Angebot") von bestimmten verbundenen Unternehmen von 3G Global Food Holdings LP von 30.596.465 Stammaktien von Kraft Heinz (die "Stammaktien") gemäß der bei der Securities and Exchange Commission (der "SEC") eingereichten Regalregistrierungserklärung von Kraft Heinz. Der Bruttoerlös aus dem Angebot von Stammaktien beträgt etwa 1,1 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen erhält keine Erlöse aus dem Angebot.

BofA Securities fungiert als alleiniger Konsortialführer für das Angebot und schlägt vor, die Stammaktie von Zeit zu Zeit in einer oder mehreren Transaktionen auf dem Nasdaq Global Select Market, im Freiverkehr, durch ausgehandelte Transaktionen oder auf andere Weise zum Verkauf anzubieten zu den geltenden Marktpreisen, zu Preisen, die sich auf die geltenden Marktpreise beziehen, oder zu ausgehandelten Preisen. Kopien des endgültigen Prospektnachtrags und des begleitenden Prospekts in Bezug auf diese Wertpapiere können auch angefordert werden, indem Sie eine Anfrage an BofA Securities, NC1-004-03-43, 200 North College Street, 3rd Floor, Charlotte, North Carolina 28255-0001, richten : Prospektabteilung, E-Mail: dg.prospectus_requests@bofa.com.

Das Angebot endet voraussichtlich am 22. November 2021, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen.

Das Angebot erfolgt gemäß einer automatischen Shelf Registration Statement auf Form S-3 (File No. 333-250081-01), die am 13. November 2020 bei der SEC eingereicht wurde -Himmel Gesetze. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf dieser Wertpapiere dar, noch findet ein Verkauf dieser Wertpapiere in einem Staat oder einer anderen Gerichtsbarkeit statt, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wäre die Registrierung oder Qualifikation nach den Wertpapiergesetzen eines solchen Staates oder einer anderen Gerichtsbarkeit. Jedes Angebot oder jeder Verkauf erfolgt nur mittels eines schriftlichen Prospekts, der Bestandteil der wirksamen Registrierungserklärung ist.

Über die Kraft Heinz Company

Wir treiben die Transformation bei The Kraft Heinz Company (Nasdaq: KHC) voran, inspiriert von unserem Ziel, Let?s Make Life Delicious. Der Verbraucher steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Mit einem Nettoumsatz von rund 26 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 sind wir bestrebt, unsere ikonischen und aufstrebenden Lebensmittel- und Getränkemarken weltweit auszubauen. Wir nutzen unsere Größe und Agilität, um die volle Leistungsfähigkeit von Kraft Heinz über ein Portfolio von sechs verbraucherorientierten Produktplattformen zu entfesseln. Als Weltbürger sind wir bestrebt, einen nachhaltigen, ethischen Beitrag zu leisten und gleichzeitig dazu beizutragen, die Welt auf gesunde und verantwortungsvolle Weise zu ernähren. Erfahren Sie mehr über unsere Reise, indem Sie www.kraftheinzcompany.com besuchen oder uns auf LinkedIn und Twitter folgen.
PITTSBURGH & CHICAGO, November 18, 2021--The Kraft Heinz Company (Nasdaq: KHC) ("Kraft Heinz" or the "Company") today announced the pricing of the previously announced underwritten registered public offering (the "Offering") by certain affiliates of 3G Global Food H ...
 

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtDividendenbekanntmachung

 
  
    
24.11.21 15:31
KRAFT HEINZ COMPANY US5007541064 0,4 USD 0,3555 EUR

Heute Ex Dividende

https://www.finanznachrichten.de/...kanntmachungen-24-11-2021-035.htm  

427 Postings, 2182 Tage KonstrucktKraft Heinz verkauft große teile seines

 
  
    
29.11.21 22:28
Käsegeschäft an Lactalis.

Ich kann jetzt noch nicht einschätzen ob man da Tafelsilber verkauft  oder ob die Margen so schwach sind das es sich wirklich nicht mehr lohnt es selber zu betreiben.  Wie seht ihr das?  Der Deal ist 3,3 Milliarden Groß.  Das Flagschiff Philadelphia bleibt aber weiterhin im Kraft Heinz Konzern.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...iate-of-groupe-lactalis  

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtDer Artikel kann bisschen was beantworten

 
  
    
30.11.21 17:56
Das agile Portfoliomanagement von Kraft Heinz (KHC) treibt das Wachstum an


Kraft Heinz ist mit dem agilen Portfoliomanagement im Rahmen seiner Transformationsbemühungen auf Kurs. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen den Verkauf bestimmter Vermögenswerte des weltweiten Käsegeschäfts sowie die Lizenzierung bestimmter Marken an eine Tochtergesellschaft der Groupe Lactalis abgeschlossen. Der Deal hatte einen Preis von fast 3,3 Milliarden US-Dollar, einschließlich einer Barzahlung von fast 3,2 Milliarden US-Dollar.

Im Rahmen der Transaktion veräußerte Kraft Heinz sein Geschäft mit Natur-, Reib-, Kultur- und Spezialkäse in den USA, das Geschäft mit geriebenem Käse in Kanada sowie das Geschäft mit geriebenem, verarbeitetem und natürlichem Käse außerhalb der USA und Kanadas. Die Transaktion umfasst auch die globalen geistigen Eigentumsrechte von Kraft Heinz an verschiedenen Marken wie Cracker Barrel, Breakstone?s, Knudsen, Athenos, Polly-O, Hoffman?s und Cheez Whiz in den meisten Ländern außerhalb der USA und Kanadas. Darüber hinaus hat das Unternehmen unbefristete Lizenzen für die Marken Kraft und Velveeta ausgelagert.

Kraft Heinz wird die Schmelzkäse-Geschäfte von Kraft Singles, Velveeta und Cheez Whiz in den USA und Kanada behalten. Das Unternehmen behält seine Geschäfte mit Kraft, Velveeta und Cracker Barrel Makkaroni und Käse, Kraft-Saucen sowie Frischkäse, einschließlich Philadelphia-Frischkäse, weltweit bei.

Alles in allem wird der Schritt zur Veräußerung der oben genannten Geschäftsbereiche Kraft Heinz helfen, sein allgemeines Wachstumsprofil, seinen strategischen Fokus und seine finanzielle Flexibilität zu verbessern.
Kraft Heinz (KHC) sells certain assets in the global cheese business along with the license of specific trademarks to an affiliate of Groupe Lactalis.
 

834 Postings, 4259 Tage Renditeschupoich

 
  
    
30.11.21 18:28
kann nicht verstehen warum Kraft fällt.
Alles solide gute Gewinne und der Kurs schmiert ab  

834 Postings, 4259 Tage Renditeschupoich

 
  
    
30.11.21 18:29
schau in 10 Jahren wieder rein byby  

1636 Postings, 4693 Tage Berggeistalle Value Werte leiden

 
  
    
30.11.21 18:30
Schau mal, AT&T bricht auch ein...verrückt  

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtOh ja das merke ich

 
  
    
30.11.21 19:00
At&t da hab ich auch welche von ....  

4457 Postings, 4181 Tage SpaetschichtÜberraschende Powell-Aussagen belasten Wall Street

 
  
    
30.11.21 19:05
DJ MÄRKTE USA/Überraschende Powell-Aussagen belasten Wall Street NEW YORK (Dow Jones)--Überraschend falkenhafte Töne von US-Notenbankpräsident Jerome Powell drücken am Dienstag auf die Kurse an der
MÄRKTE USA/Überraschende Powell-Aussagen belasten Wall Street

DJ MÄRKTE

USA/Überraschende Powell-Aussagen belasten Wall Street

NEW YORK (Dow Jones)--Überraschend falkenhafte Töne von US-Notenbankpräsident Jerome Powell drücken am Dienstag auf die Kurse an der Wall Street. Der Fed-Chairman sprach von einer sehr starken Wirtschaft und weiter hohem inflationären Druck, weshalb es angemessen sei, über eine Beschleunigung des beim November-Treffen der Notenbanker eingeleiteten sogenannten Taperings zu diskutieren. Zudem verzichtete er explizit auf die Charakterisierung der hohen Inflation als "temporär" und stellte in Aussicht, das Tapering "einige Monate" früher" als bisher signalisiert zu beenden.

Es steigt damit die Wahrscheinlichkeit, dass die Fed bereits im nächsten Sommer

erstmals an der Leitzinsschraube dreht - aber unter dem Vorbehalt, dass die nun aufgetretenen Konjunkturrisiken im Zusammenhang mit der neuen Corona-Variante nicht belastend werden.

Der Dollar macht mit den Powell-Aussagen und der Aussicht auf früher als bisher gedachte Zins-Erhöhungen einen Satz nach oben. Der Euro fällt im Gegenzug unter die Marke von 1,13 Dollar und notierte im Tagestief bei 1,1235 Dollar. Im Tageshoch hatte er schon gut 1,5 Cent fester notiert.

Der Dow-Jones-Index verliert am Mittag (Ortszeit) 1,8 Prozent auf 34.492 Punkte. Der S&P-500 fällt um 1,8 Prozent. Für den Nasdaq-Composite geht es um 2,0 Prozent abwärts. Die Indizes liegen damit auf ihren Tagestiefs.  

Seite: Zurück 1 | ... | 61 | 62 | 63 |
| 65 | 66 | 67 | ... | 68  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben