UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.813 0,2%  MDAX 25.837 0,1%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.811 0,0%  TecDAX 2.895 0,3%  EStoxx50 3.448 -0,2%  Nikkei 25.936 -1,7%  Dollar 1,0430 -0,5%  Öl 111,5 -3,0% 

Läßt Du dich impfen ?

Seite 445 von 455
neuester Beitrag: 02.07.22 11:11
eröffnet am: 24.04.21 02:32 von: Christinfhyqa Anzahl Beiträge: 11365
neuester Beitrag: 02.07.22 11:11 von: centsucher Leser gesamt: 1489567
davon Heute: 1148
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 443 | 444 |
| 446 | 447 | ... | 455  Weiter  

22153 Postings, 3812 Tage HMKaczmarekLass uns noch etwas die Ruhe genießen, Charly

 
  
    
7
14.05.22 21:07
...die nächste Panikkampagne mit Ungeimpftenhetze kommt mit Sicherheit.

Falls das dann noch unsere größten Probleme sind 8-)

 

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13der MDR bekennt Farbe

 
  
    
5
16.05.22 17:02
aber nur ein klitzekleines "Bisschen". So ein Happen. Ganz ohne geht es auch nicht, deshalb diese Vorgehensweise. Ob es hilft?
Die aufgetretenen Schäden sind ja nicht unbekannt. Gleich nachdem diese experimentelle Therapie angesetzt wurde, stiegen auch gleichzeitig die Todesfälle an. Das kann man in den dementsprechenden aufgestellten Statistiken und in den dazu passenden bildlich dargestellten Diagrammen ersehen.  Zudem stieg die Übersterblichkeit gerade in den besonders frequenten vulnerablen Gruppen. Die Erstimpfung begann am 27.12 2020, wir haben jetzt den 16.5 2022, also sind bald anderthalb Jahre vergangen, in denen viel passiert ist. Warum man jetzt erst Farbe bekennt, ist doch sehr befremdlich, aber wieder sehr durchsichtig. Hat wohl was mit Taktik zu tun. Salamitaktik. Mit diesem scheibchenweisen Vorgehen will man sich bis Herbst über die Runden retten. Jeder Fall wird einzelfallisiert. Dient aber auch als Ablenkung von dem großen Ganzen. Der Krieg ist u.a. auch Ablenkung. Ab Herbst ist wieder Lauterbach-Time.

MDR AKTUELL
Spritze mit Folgen - Betroffene berichten über Komplikationen nach Corona-Impfung

Sie sind selten, aber es gibt sie: Impfschäden nach einer Corona-Impfung. Stephan Kloss hat Menschen getroffen, die selbst oder deren Angehörige vermutlich einen Impfschaden erlitten haben und Ärzte dazu befragt.

Mo 16.05.2022 10:17Uhr

Spritze mit Folgen - Betroffene berichten über Komplikationen nach Corona-Impfung | MDR.DE-https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/reportage/...tsfaelle-100.html

 

124877 Postings, 8285 Tage seltsam#11100 - natürlich

 
  
    
16.05.22 18:32
der Deutsche hält sich an alle Regeln, die ihm befohlen werden. Er kann ja nicht dafür, wenn andere falsche Entscheidungen treffen.
 

4403 Postings, 3106 Tage centsucherPanikkampagne -- Es wird schon dran gearbeitet

 
  
    
2
16.05.22 23:30
Die Gesundheitsminister der Länder dringen auf rechtzeitige Vorbereitungen für eine neue Corona-Welle in Deutschland ab Herbst. ?Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei. Wir dürfen uns nicht von den aktuell rückläufigen Inzidenzen täuschen lassen?, erklärte die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Petra Grimm-Benne aus Sachsen-Anhalt, nach einer Videoschalte mit Bundesminister Karl Lauterbach (beide SPD) am Montag. Der Bund soll demnach rasch einen ?Masterplan? ausarbeiten und mit den Ländern abstimmen. Dazu gehören soll auch eine Anpassung des Infektionsschutzgesetzes.
Lauterbach begrüßte den Beschluss ausdrücklich. ?Die Länder müssen in der Lage sein, auf ein mögliches Wiederaufflammen der Pandemie zu reagieren?, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Dafür bräuchten sie mehr Instrumente, als das aktuelle Gesetz hergibt. ?Wir müssen vorbereitet sein auf die kalte Jahreszeit. Ein klarer gesetzlicher Rahmen gehört dazu?, sagte Lauterbach. Er hatte auch bereits ein Pandemie-Konzept für den Herbst angekündigt.

In einem einstimmig gefassten Beschluss der Länder wird der Bund aufgefordert, das Gesetzgebungsverfahren zeitnah einzuleiten. Ab Herbst könnte demnach etwa mit einer Maskenpflicht in Innenräumen reagiert werden. Zudem solle es um Verpflichtungen zur Vorlage von Impf-, Genesenen- oder Testnachweisen mit entsprechenden Zugangsbeschränkungen für risikogefährdete Bereiche und Einrichtungen gehen ? also um Regelungen wie 2G oder 3G. Genannt werden den Angaben zufolge auch verbindliche Infektionsschutzkonzepte.

Das erst kürzlich geänderte Infektionsschutzgesetz läuft bis 23. September.
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...43b9bceb46f4896dece0  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13Impfschäden bleiben Thema in Medien

 
  
    
2
17.05.22 16:04
17. MAI 2022 VON A

Impfschäden bleiben Thema in Medien

https://www.corodok.de/impfschaeden-thema-medien/

Genauso wie die bedingten Zulassungen sind das bedingte Impfschäden.

Darüber sollte man sich nicht hinwegtäuschen. Man ist jetzt quasi gezwungen über" seltene" Schäden, wie auch immer die geartet sind und ein Ausmaß angenommen haben, das über das normale Maß hinaus geht, öffentlich in den Mainstream-Medien zu berichten. Ganz unterdrücken kann man das jetzt nicht mehr. Man sorgt also vor. Aber nur ein wenig. Über das gesamte Ausmaß der Schäden wird aber hier mit keiner Silbe berichtet. Die Anzahl wird ihnen wohl vorliegen, sodass sie auch genauestens über die Nebenwirkung und damit einhergehenden Toten, die damit in Zusammenhang stehenden experimentellen Impfungen bestens informiert sein dürften. Das PEI hat sicherlich inoffizielle und offizielle Daten. Die inoffiziellen sind zum internen Gebrauch gedacht.

Die WHO pflegt eine Datenbank http://vigiaccess.org bei der alle " gemeldeten " Schäden sowie auch Tote aufgeführt sind. Wäre Deutschland mit dem PEI daran gelegen, hätten sie schon längst eine derartige allumfassende Datenbank, bei der man Schäden melden und öffentlich einsehen kann, aufgelegt. Aber das ist wohl hier mit vollster Absicht geschehen, weiter die Menschen im Dunkeln zu lassen, als ob nichts gewesen wäre. Laut Laut.erbach heißt es doch auch, dass es keine Nebenwirkungen gibt.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13Nachtrag

 
  
    
2
17.05.22 16:16
WHO Datenbank VigiAccess meldet 1.108.990 Verdachtsfälle von Covid Impf-Nebenwirkungen u. 7131 Toten

Die VigiAccess Datenbank des Uppsala Monitoring Centre (UMC) in Schweden erfasst im Auftrag der WHO alle Verdachtsfälle von Impf-Nebenwirkungen, die weltweit gemeldet wurden. Für Europa fließen in die WHO Datenbank weitgehend die Daten der EU EMA Datenbank EudraVigilance ein. Die Datenqualität ist folglich als gut einzuschätzen.

WHO Datenbank VigiAccess meldet 1.108.990 Verdachtsfälle von Covid Impf-Nebenwirkungen u. 7131 Toten-https://www.transparenztest.de/post/...pf-nebenwirkungen-u-7131-toten

Die Anzahl der Verdachtsfälle werden zwar immer größer trotz abnehmenden Impfzahlen, aber bleiben halt nur Verdachtsfälle. Das sind irgendwelche Menschen, die nichts anderes zu tun haben und auf Verdacht hier irgendwelche Fälle aus Lust und Laune in einer Online-Datenbank eingeben. Man sollte meinen, dass die 1,1 Millionen Fälle Einzelfälle sind.

Außerdem bildet die WHO_Datenbank nur maximal 2 % der Schäden weltweit ab, sodass man über das wahre und gesamte Ausmaß nur spekulieren kann. Die wirklichen Schäden sind ein Vielfaches dessen.  Das kann man nun wirklich nicht bemessen. Da kann man nur spekulieren, sodass dann wieder Verschwörungstheorien ins Kraut schießen, die sich dann wieder, wie so oft, bewahrheiten.

Wenn man jetzt z.b. Online Rassismus meldet, sind das dann auch nur Verdachtsfälle?  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13US VAERS Impfdatenbank: 415 mal mehr Myokarditis

 
  
    
3
17.05.22 16:22
US VAERS Impfdatenbank: 415 mal mehr Myokarditis Fälle in 2021 als in 2020

Die US VAERS Impfdatenbank verzeichnet einen 415-fachen Anstieg vom Jahr 2020 auf 2021 für gemeldete mutmaßliche Impfnebenwirkungen für Myo-/Perikarditis. Dies betrifft alle 2021 bei VAERS erfassten Impfstoffe einschließlich mRNA Covid Impfstoffe gegenüber 2020 ohne mRNA Covid Impfstoffe. Insgesamt 24.087 Myokarditis Fälle wurden dabei nach Covid nRNA Impfung bei VAERS gemeldet.

US VAERS Impfdatenbank: 415 mal mehr Myokarditis Fälle in 2021 als in 2020-https://www.transparenztest.de/post/...tis-faelle-in-2021-als-in-2020

Wie geschrieben, das sind nur max. 2 % von dem Ganzen. Man sollte das mal weltweit hochrechnen.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13die MAC erkennbar?

 
  
    
3
17.05.22 16:42
Totale Überwachung und Steuerung über eingebaute Netzwerkadresse?

Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar?

Es geistert schon lange durch die Gerüchteküche und soziale Medien, dass Graphene durch die Impfungen in den Körper eingebracht wird. Dadurch sollen drahtlose Verbindungen via Bluetooth hergestellt werden können. Das soll sogar so weit gehen, dass Geimpfte eine MAC-Adresse erhalten, wodurch eine elektronische Kommunikation ermöglicht wird.

Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? - Wochenblick.at-https://www.wochenblick.at/brisant/...phen-ueber-bluetooth-erkennbar/

Gerüchte sowie als auch VT's bestätigen sich dann im Nachhinein. Das wäre sehr tragisch. Wohl deshalb auch die experimentelle Therapie als bedingte Notzulassung.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13die werden nicht aufgeben

 
  
    
4
17.05.22 17:14
Die damalige Abstimmung im Bundestag war ä FAKE.

Der Tag
Baden-Württemberg, Hessen und Bayern fordern Corona-Impfpflicht ab 60
17.05.2022, 11:14 Uhr

Kommt sie doch noch? Die Länder Baden-Württemberg, Hessen und Bayern dringen angesichts einer drohenden Corona-Welle im Herbst auf einen Neuanlauf im Bundestag für eine Impfpflicht ab 60 Jahren. Bei der digitalen Gesundheitsministerkonferenz stellten der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha und sein hessischer Amtskollege Kai Klose einen entsprechenden Antrag, Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek schloss sich dem Vorschlag an.

Nun soll nächste Woche im Kreise der Gesundheitsminister darüber beraten werden, ein Beschluss soll im Juni fallen. Die drei Südländer sind der Meinung, dass mit der Impfpflicht ab 60 eine Überlastung des Gesundheitssystems und damit auch Einschränkungen für die Gesamtbevölkerung vermieden werden könnten.

Quelle: ntv.de

Der Tag: Baden-Württemberg, Hessen und Bayern fordern Corona-Impfpflicht ab 60 - n-tv.de-https://www.n-tv.de/der_tag/...Impfpflicht-ab-60-article23337270.html

Aber als Erstes wird das Impfregister kommen.  Diese Leute wissen jetzt schon, was im Herbst passiert und gerade nur in 3. Bundesländern. Haben wir schon die Glaskugel? Das, was hier passiert, ist reine Strategie, eine konzertierte Aktion. Ebenda Salamitaktik. Das Gleiche war das bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht, die man jetzt auch nicht mehr zurücknimmt. Deshalb wird man das demnächst wieder mittels Inzidenz in die Höhe treiben, um daraus dann die entsprechenden Forderungen zu stellen und damit zu begründen. Erst die 60. 70. 80-jährigen und dann nach gewissen Monaten die 30. 40. 50-jährigen. Hat alles System. Big Pharma macht Druck im Kessel. Alles Verbrecher auf höchstem Niveau. Sie wollen Durchimpfen auf Teufel komm heraus, seien die Schäden noch so groß.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13Klose

 
  
    
2
17.05.22 19:16
drängt weiter auf eine allgemeine Corona-Impfpflicht

Mit Blick auf eine mögliche neue Corona-Welle im Herbst hat der hessische Sozialminister Kai Klose die Hoffnung auf eine allgemeine Impfpflicht noch nicht aufgegeben. Den Bundestag sieht er aber nicht am Zug.

Klose drängt weiter auf eine allgemeine Corona-Impfpflicht-https://www.aerztezeitung.de/Politik/...orona-Impfpflicht-428824.html  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13WHO-Gernany

 
  
    
2
17.05.22 19:19
erst dann kommt Kill Bates...

Deutschland: Spitzenspender der WHO 2020-2021

Die WHO ist stolz darauf, mit Deutschland zusammenzuarbeiten, das seine Mittel für die WHO im Zweijahreszeitraum 2020-2021 erheblich aufgestockt hat. Die Gesamtbeiträge Deutschlands stiegen von 359,2 Millionen US-Dollar im Zeitraum 2018-2019 auf 1 Milliarde US-Dollar für den Zweijahreszeitraum 2020-2021, was Deutschland zum größten Geber der WHO macht.

Langfristige strategische Vereinbarungen zwischen Deutschland und der WHO ermöglichen eine Ausrichtung und Konzentration auf die wichtigsten Bedürfnisse der globalen öffentlichen Gesundheit und ein gemeinsames Engagement, um Ergebnisse zu erzielen. Die Vereinbarungen stärken die WHO, da sie strategische Mittelzuweisungen für das WHO-Programmbudget und folglich eine nachhaltigere, vorhersehbarere Finanzierung für die WHO ermöglichen

Germany - partner in global health-https://www.who.int/about/funding/contributors/deu  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13wenn denn

 
  
    
1
17.05.22 20:03
eine Impfpflicht kommen sollte, dann entscheiden die das in den Landesparlamenten am Bundestag vorbei. Erst 3. Bundesländer und dann peu a peu sukzessive die restlichen. Da durfte natürlich dann auch kein Impfregister fehlen, um das alles auch kontrollieren zu können, wer was und wo und wann bekommen hat oder noch nicht bekommen hat. Also lückenlose Kontrolle. Das ganze beruht aber mal wieder auf Erpressung. Denn lässt man sich nicht impfen, erhält man keine Arbeitsstelle, kein Geld, keine Bankverbindung, kein Eintritt, keine Versorgung, das übliche eben. Das ist nur möglich, weil "alle" mitmachen.

Hier geht es einzig und alleine um den ID- Pass 2020 mit allen erdenklichen gesammelten Daten und um die totale Kontrolle derjenigen. Es geht hier nicht um Gesundheit. Covid-19 ist nämlich eine ganz normale Influenza mit Grippesymptomen. Asymptomatische getestete werden hier auch noch als krank beziffert, das ist die Krux. Getestete Kranke, die gar nicht krank sind, sind gesund. Hier sind andere krank, aber nicht die Gesunden.

Selbst sämtliche erdenkliche Testungen können noch nicht mal eine Infektion, die mit einer Virusinfektion einhergeht, gleich welcher Art sie auch ist, feststellen.

Wer sich der Impfung verweigert, wird hochkriminalisiert und vom Leben und der Gesellschaft ausgeschlossen. Das geschieht durch Diffamierung, Verleumdung, Diskreditierung und mediales Herabsetzen derjenigen durch sogenanntes Spalten. Durch das Spalten will man die Mehrheit von der Minderheit weiter abkoppeln, um zusätzlich die Minderheit weiter zu dezimieren, damit die vermeintliche Mehrheit der Impflinge Oberwasser bekommt und die Herde den Initiatoren folgt. Spalten ist auch ein unter Druck setzen, um zum Ziel zu kommen. Und das alles soll etwas mit Gesundheit zu haben. Sie wollen doch nur das Beste. Das Allerbeste.

 

14765 Postings, 5013 Tage Karlchen_VNö - ich lass mich nicht mehr impfen.

 
  
    
8
17.05.22 20:04
Das letzte Mal hat gereicht. Aderverschluss im rechten Bein, Not-OP, Herzstillstand, Wiederbelebung  und künstliches Koma.

Damit da keine falsche Einschätzungen grassieren. Diese Diagnose kommt von meiner Ärztin, die immerhin am Deutschen Herzzentrum (Charité) arbeitet und noch ne Privatpraxis hat. Jedenfalls war ihrer Absicht nach die Wahrscheinlichkeit schon ziemlich gering, den Herzstillstand zu überleben. Und die Wahrscheinlichkeit, dass man in so einer Situation mit nem Herzstillstand davonkommt, ist 1 zu 4. So jedenfalls ein Artikel in einer medizinischen Fachzeitschtift: Von denjenigen Leuten, die solch einen Herzstillstand überleben, bleibt eine Persom von vier mehr als 30 Tage am Leben. Ich habe inzwischen 100 Tage geschafft.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13Karlchen_V: Nö - ich lass mich nicht mehr impfen.

 
  
    
4
17.05.22 20:09
gute Besserung und alles erdenklich Gute.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13wollen sich "rüsten"

 
  
    
1
18.05.22 11:47
mit ....(...)Maskenpflicht in Innenräumen, die für 2G- oder 3G-Regelungen nötige Verpflichtung zur Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises mit entsprechender Zugangsbeschränkung für risikogefährdete Bereiche und Einrichtungen sowie die Verpflichtung zur Erstellung von Infektionsschutzkonzepten."   "

Bund und Länder wollen sich möglichst schnell für eine mögliche neue Coronawelle ab Herbst rüsten. Das vereinbarten die Gesundheitsminister am Montag bei einer gemeinsamen Videoschalte. "Die Coronapandemie ist noch nicht vorbei - wir dürfen uns nicht von den aktuell rückläufigen Inzidenzen täuschen lassen", erklärte Sachsen-Anhalts Ressortchefin Petra Grimm-Benne (SPD), die derzeit der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) vorsitzt, in Magdeburg.

Zu den Maßnahmen für den Herbst gehören laut GMK-Beschluss insbesondere die Möglichkeit zur Anordnung einer generellen Maskenpflicht in Innenräumen, die für 2G- oder 3G-Regelungen nötige Verpflichtung zur Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises mit entsprechender Zugangsbeschränkung für risikogefährdete Bereiche und Einrichtungen sowie die Verpflichtung zur Erstellung von Infektionsschutzkonzepten.

Gesundheitsminister wollen sich für Coronawelle ab Herbst rüsten | ARTE-https://www.arte.tv/de/afp/neuigkeiten/...ronawelle-ab-herbst-ruesten  

10838 Postings, 2952 Tage PankgrafLauterbach denkt über Corona-Spürhunde nach

 
  
    
3
18.05.22 12:57
Seit rund eineinhalb Monaten, seit dem Scheitern der Impfpflicht im Bundestag, ist es still geworden um Karl Lauterbach. Corona ist im Alltag der Menschen längst vorbei, und das mediale Bewusstsein hat bei allem, was rund um die Ukraine passiert, auch keine Zeit mehr für Pandemie. Der Gesundheitsminister jedoch arbeitet weiter an dem einen Thema, das seine politische Existenz dominiert.

Anstatt zwei Jahre Pandemie und die bisherigen Maßnahmen auszuwerten, bereitet sich Lauterbachs Haus auf den Herbst vor ? seinen Blick auf eine mögliche neue Corona-Welle könnten böse Zungen als hoffnungsvoll bezeichnen. Endlich wieder Relevanz, Schlagzeilen und Talkshow-Auftritte.

Bis dahin vergehen aber noch ein paar Monate. Das berühmte ?Sommerloch? ist wohl für keinen breiter und tiefer als für Karl Lauterbach. Mit dem Virus verschwindet auch er scheinbar. Doch dieser Schein trügt ? denn tatsächlich ist Lauterbach aktiv wie eh und je. Zumindest auf Twitter kommuniziert er wie immer: Er teilt versprengte Studien, Informationsfetzen und Kalkulationen mit seinen treuen Followern.

Eine von diesen Studien sorgt nun für Spott im Netz. Im Bezug auf eine Veröffentlichung aus dem ?British Medical Journal? spricht Lauterbach von Corona-Spürhunden ? diese könnten zuverlässig Corona erschnüffeln, meint er.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...a-spuerhunde-nach/

 

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13Seuchen Cocktail

 
  
    
1
18.05.22 13:14
Fritz
@Konfuzius18

Fritz auf Twitter: ?#LauterbachRuecktrittJetzt plötzlich und unerwartet ist ein Freund von mir verstorben. Herztod mit 55 Jahren. Mein Freund war nie schwer krank gewesen und hatte auch keinerlei Herz Probleme. Dafür aber 3 mal geimpft worden mit dem Seuchen Cocktail.? / Twitter-https://twitter.com/Konfuzius18/status/1526507955830521856  

2863 Postings, 1033 Tage Leonardo da VinciRKI warnt Ärzte vor Affenpocken in Deutschland

 
  
    
3
18.05.22 19:03
Uiuiuiuiuiiiii!


Da braut sich was zusammen!

Wenn der Lauterbach das mitbekommt.

"Nach mehreren Fällen von Affenpocken bei Menschen in Großbritannien sensibilisiert das Robert Koch-Institut (RKI) in Deutschland Ärzte für die Virusinfektion.

In einem vom RKI veröffentlichten Beitrag heißt es, angesichts der Fälle im Vereinigten Königreich sollten Affenpocken auch dann bei unklaren pockenähnlichen Hautveränderungen als mögliche Ursache in Betracht gezogen werden, wenn die Betroffenen nicht in bestimmte Gebiete gereist seien."

OK, hier ein paar Zahlen und Fakten dazu:

"In Großbritannien hatte sich die Zahl der erfassten Fälle der seltenen Erkrankung nach Angaben der Gesundheitsbehörde UK Health Security Agency (UKHSA) von Montag auf sieben erhöht. Verbindungen zwischen Betroffenen sind nur teilweise bekannt. Teils sei unklar, wo sich Betroffene angesteckt haben. Bei vier jüngst gemeldeten Fällen handele es sich jedoch um Männer, die sexuellen Kontakt mit anderen Männern hatten."

"Die erste Infektion, die Anfang Mai in Großbritannien bekannt geworden war, soll hingegen auf eine Ansteckung in Nigeria zurückgehen. Daraufhin hatten britische Experten betont, dass die Affenpocken nicht leicht von Mensch zu Mensch übertragen würden und dass das Risiko für die Allgemeinbevölkerung sehr gering sei."

Fassen wir zusammen: 7 !!! in Worten SIEBEN!! Fälle in GROSSBRITANIEN!!!

Mehrzahl wohl durch Sexualkontakt übertragen, Homosexuelle Männer (nur als Fakt, in keinster Weise wertend! )

"Die Viruserkrankung ruft nach Angaben der UKHSA meist nur milde Symptome...."

Jetzt der Hammer in dem Artikel bei t-online:

"Viele Menschen haben keinen Impfschutz mehr"

Pocken sind nicht Affenpocken!! das sind 2 verschiedene Virenstämme! Aber erst mal Panik schüren (RKI und t-online!!)

"In einem Fachartikel von 2019 hielten drei RKI-Mitarbeiter fest: "Außerhalb von Afrika wurden Affenpocken bei Menschen lediglich dreimal identifiziert: im Jahr 2003 in den USA und im Jahr 2018 im Vereinigten Königreich und Israel.""

Mit 7 Fällen bei 67,2 Mio Einwohnern hat jetzt GB (die Inselaffen!!) einen Affenpockeninzidenzwert von sage und schreibe: 0,0104135 pro 100000 Inselaffen- sorry, Briten!


Wenn jetzt der Klabauterbach mit aufspringt haben wir die nächste Wahndemie in Europa! Ich hoffe, BionTech hat da schon was in der Schublade! Man stelle sich nur mal vor, die Affenpocken verbrüdern sich mit Covid Omega, der klassischen Influenza und bauen Gene von Tripper, Schanker und Syphilis ein und die Erreichbarkeit der Twitter- Absonderungen unseres Gesundheitsministers!

WIR STERBEN ALLE!!!

Quellen:

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...n-in-deutschland.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Pocken

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/P/Pocken/Affenpocken_UK.html

Deswegen bleib ich weg von solchen Affen! Hetero bin ich auch, gesundes Immunsystem, nicht in GB lebend.


Ldv

 

22153 Postings, 3812 Tage HMKaczmarekJetzt aber mal eine echt gute Nachricht

 
  
    
2
18.05.22 19:09

...bevor wir dann alle von den Affenpocken (pruuust) dahingerafft werden.

 


Aber "nur" für 830 Millionen? 



https://www.businessinsider.de/politik/...navarianten-zugleich-wirkt/

 

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13HMKaczmarek: Jetzt aber mal eine echt gute Nachric

 
  
    
2
18.05.22 19:53
Kennt er denn schon die ganzen Varianten, die im Herbst auftreten werden? Hat er eine Glaskugel? Wie wird das Wetter am 11. November?

Hoffentlich weiß der Klaboosterbach, dass jedwede weitere Impfung / Booster gegen die aufkommenden Varianten, die bisher unbekannt sind und sich immer wieder erneut erfinden und dann anpassen, destruktiv ist, weil sich nämlich das Immunsystem mit der Zeit, je mehr geimpft, darauf einstellt, und somit auch das Immunsystem nicht mehr zu 100 % Sendeleistung vollbringen kann, sondern nur noch max. 30 %. Also Totaleinschränkung. Man kann nur hoffen, dass Klaboosterbach diesen Hintergrund dazu weiß, dass jede weitere Impfung mit dieser Mixtur letztendlich zum Totalausfall des IS führt. Die Impflinge werden eine Tortur vor sich haben.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13Klaboosterbach

 
  
    
3
18.05.22 20:17
wirbt schon wieder für seine Plempe. Die muss in jede Ritze. Der will wirklich alle nadeln. Der hofft immer noch auf die 100 %, damit er dann später keine Vergleichsgruppe hat und er selbst und auch die anderen Impffans schön, glatt und schlank aus der Sache frei raus sind und ein gutes freies Leben haben ohne viel Mitbewohner da die Straßen freigeboostert sind. Das meint er tatsächlich. Er meint, dass er Big- no-to fail- Pharma hinter sich wähnen tut und er freie Hand hat. Das meint er, der Klaboosterbach.


Lauterbach: Bund will allen zweiten Booster ermöglichen

18.05.2022, 16:27 Uhr

Die Bundesregierung will allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern bis zum Herbst eine vierte Corona-Impfung ermöglichen und dafür zusätzlichen Impfstoff bestellen. "Wir müssen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein", sagte Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Nach einer vom Bundeskabinett beschlossenen Strategie sollten daher weitere 830 Millionen Euro für den Kauf eines angekündigten Impfstoffs des Herstellers Moderna bereitgestellt werden, der bei verschiedenen Varianten zugleich wirke. Deutschland wolle trotz des aktuellen Impfstoff-Überschusses weitere Dosen über EU-Beschaffungen bestellen, erläuterte Lauterbach. Die Pandemie sei nicht vorbei, und die Impfstoffe würden benötigt.

Der Tag: Lauterbach: Bund will allen zweiten Booster ermöglichen - n-tv.de-https://www.n-tv.de/der_tag/...ster-ermoeglichen-article23341584.html  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13sorry sollte ins GG

 
  
    
18.05.22 20:18

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13Nasenspray-Impfstoffe kommen

 
  
    
2
18.05.22 21:55
Die Antwort auf das Stoppen des Coronavirus liegt möglicherweise in Ihrer Nase

16. Mai 2022

Die heute zur Verwendung zugelassenen Covid-19-Impfstoffe wurden mit beispielloser Geschwindigkeit entwickelt und übertrafen die Erwartungen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit. Die Milliarden von Menschen, die durch sie geschützt werden, haben schwere Symptome, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle vermieden. Diese Impfstoffe sind ein wissenschaftlicher Erfolg über alle Maßen.

Und doch könnten sie noch besser sein.

Der Feind hat sich weiterentwickelt, und die Welt braucht Impfstoffe der nächsten Generation, um darauf zu reagieren. Dazu gehören Impfstoffe, die Infektionen mit dem Coronavirus vollständig verhindern.

Als die ersten mRNA-Impfstoffe im Dezember 2020 erstmals zugelassen wurden, hatte die Welt mit einer anderen Art von Pandemie zu kämpfen. Der dominante zirkulierende Stamm hatte eine relativ geringe Fähigkeit, sich zwischen Menschen zu verbreiten. Zu dieser Zeit boten die mRNA-Impfstoffe nicht nur einen starken Schutz vor schweren Krankheiten und Todesfällen, sondern auch einen hohen Schutz vor Infektionen und der Ausbreitung des Virus.

Aber SARS-CoV-2 mutierte weiter und hat dabei Varianten hervorgebracht, die ansteckender und in der Lage sind, schützende Antikörper zu umgehen und weit verbreitete Infektionen zu verursachen, trotz immer größerer Immunität gegen Impfstoffe und frühere Infektionen. Glücklicherweise sind die mRNA-Impfstoffe nach der Auffrischungsimpfung immer noch sehr wirksam bei der Verhinderung von Krankenhauseinweisungen und Todesfällen, auch gegen die hoch ansteckende Omicron-Variante.

Man könnte sich also fragen, warum wir uns über Infektionen Sorgen machen sollten, wenn wir einen Großteil des schweren Krankheits- und Todesrisikos durch eine Kombination bestehender Impfstoffe und Behandlungen eliminieren können?

Opinion | A Nasal Vaccine for Covid Could Prevent Infections - The New York Times-https://www.nytimes.com/2022/05/16/opinion/covid-nasal-vaccine.html


oder Pflaster.  

856 Postings, 58 Tage Hunting_ MS-13und Pfizer arbeitet

 
  
    
2
18.05.22 22:34
nebenbei mit Studien an mRNA-Vaxxinen gegen Grippe, Lungenentzündung und Gürtelrose. mRNA ist der Gamechanger schlechthin, wer die drin hat, ist in. mRNA @allin. Bin ich denn schon drin?

Zuerst bewirkt man Lungenentzündungen und Gürtelrosen und dann behandelt man sie erneut.
 

324 Postings, 5297 Tage bolanicSinnlose PCR-Tests -

 
  
    
5
19.05.22 15:22
https://www.youtube.com/watch?v=gfh0YvOE3C0

Australische Behörde gibt Antwort.
-----------
Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Seite: Zurück 1 | ... | 443 | 444 |
| 446 | 447 | ... | 455  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben