Lithium: FMC und SQM

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 23.11.22 17:03
eröffnet am: 20.11.10 10:16 von: SemperAugu. Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 23.11.22 17:03 von: G.Metzel Leser gesamt: 60042
davon Heute: 15
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

6562 Postings, 5079 Tage SemperAugustusLithium: FMC und SQM

 
  
    
3
20.11.10 10:16

Vom Lithium Boom könnten die zwei Unternehmen mit den größten Lithiumvorräten profitieren.

FMC und SQM sind beides Mischunternehmen, aber der Anteil an der Lithiumproduktion steigt immer weiter.

 

SQM

WKN: 895007

 

FMC

WKN: 871138

www.value-analyse.de/service/value-news/...weisse-gold-der-anden.html

Lithium - das weiße Gold der Anden          

Lithium entwickelt sich im Zeitalter der Mobilität zu einem strategischen Rohstoff. Es bildet die Basis für hochleistungsfähige Elektrobatterien für den motorisierten Massenverkehr. Weltmarktführer bei Lithium ist SQM aus Chile. Das Unternehmen verfügt über drei Kerngeschäftsfelder mit dem Schwerpunkt Spezialdünger. Das Lithiumgeschäft ist derzeit noch das kleinste Kernsegment. Damit ist eine Investition in SQM keine riskante Spekulation auf eine Lithiumhausse. Denn auch die Düngemittelsparte ist ein Wachstumsgeschäft und profitiert vom Aufschwung in der Agrarindustrie. Die solide geschäftliche Diversifikation und die globale Marktführerschaft sind überzeugende Investmentfaktoren.

Elektroantrieb erzeugt Lithiumhausse

Die enorme globale Nachfrage nach Öl und die Preisexplosion bei Benzin und Diesel haben die Nachfrage nach benzingetriebenen Automobilen abrupt einbrechen lassen. Die Automobilhersteller müssen ihre Antriebstechnologien revolutionieren: Dabei soll der alte Verbrennungsmotor durch neue Technologien, insbesondere durch die Elektrobatterie ersetzt werden. Nach einer aktuellen Marktprognose sollen ab dem Jahr 2020 weltweit 8 Mio elektrische und hybridelektrische Automobile pro Jahr produziert werden. Davon werden über 60% eine Lithium-basierte Akkutechnologie verwenden. Die hochleistungsfähige Akkutechnologie auf Lithium-Ionen-Basis ist von der Firma Sony für die kommerzielle Nutzung im Jahr 1991 eingeführt worden. Die bedeutendsten Anwendungen finden sich heute im Bereich der portablen Elektronik in Kameras, Handys und Notebooks. Wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterien zeichnen sich durch die hohe Effizienz und Energiespeicherdichte aus. Durch technische Weiterentwicklungen (vor allem Lithium-Luft-Akkus) soll bis zum Jahr 2020 die Energiedichte gegenüber Lithium-Ionen-Batterien verzehnfacht und damit mit einer einzigen Akkuladung die Autoreichweite ähnlich wie bei Benzintanks auf über 800 km erhöht werden. Der künftige Bedarf an großen Lithium-Batterien für den motorisierten Massenverkehr wird zu einem enormen Nachfrageschub bei Lithium führen.

Vorkommen an Lithium regional konzentriert

Lithium wird in konzentrierter Form aus Salzseen gewonnen. Dabei befinden sich gut 70% der Lithiumvorkommen in den südamerikanischen Salzseen in Bolivien, Argentinien und Chile. Daneben verfügt China über bedeutende Lagerstätten. Nach Schätzungen des U.S. Geological Surveys belaufen sich die ökonomisch erschließbaren Lithiumreserven auf über 11 Mio Tonnen weltweit. Aktuell werden jährlich 93 Tsd Tonnen Lithium gefördert. Bei einer deutlichen Erhöhung der Fördermenge droht ein Versorgungsengpass wie beim Rohöl. Allerdings ist Lithium, im Gegensatz zu Öl, recyclebar. Zudem wird sich der Markteintritt Boliviens dämpfend auf die Preise auswirken.
Bolivien verfügt über die höchsten Lithiumreserven, die aber erst erschlossen werden müssen. Der Salzsee „Salar de Atacama" in Chile beherbergt zwar das weltweit zweitgrößte Reservoir, ist aber aufgrund seiner Erschließung und der dort vorherrschenden natürlichen Bedingungen (Sättigung und Qualität von Lithium, Sonneneinstrahlung, Höhe) weltweit einzigartig. Hieraus gewinnt die chilenische SQM mittels eines aufwändigen Verfahrens schließlich das begehrte weiße Lithiumsalz, das Lithiumcarbonat, den Grundstoff für Lithium-basierte Akkus.

SQM hat auf lange Sicht Wettbewerbsvorteile

Die natürlichen Vorteile des Salzsees in Chile führen zu dauerhaften Wettbewerbsvorteilen bei Weltmarktführer SQM. Das Unternehmen hat sich bis zum Jahr 2030 die Abbaurechte gesichert. Zudem führt der Abbau von Lithium als Nebenprodukt bei der Förderung von Kaliumchlorid zu Kostenvorteilen.
Im Geschäftsjahr 2008 hat der Konzern aufgrund der dynamischen Preisentwicklung bei Spezialdüngern Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn erzielt. Die laufende Wirtschaftskrise wird nun zu Rückgängen führen. In den ersten 9 Monaten 2009 brach der Umsatz um 24% und der Gewinn um 34% ein. SQM hat im September angekündigt, seine Preise für Lithiumcarbonat um 20% zu senken. Dadurch soll die Nachfrage wieder angekurbelt werden. Zudem erwartet SQM im Kerngeschäft für Spezialdünger eine wirtschaftliche Erholung bis zum Jahr 2011. Die geschäftliche Diversifikation ist vorteilhaft.

Fazit:

Mit seinem diversifizierten Geschäftsmodell ist die chilenische SQM als Weltmarktführer für Spezialdüngemittel, Jod und Lithium ein aussichtsreiches Zukunftsinvestment. Alle Geschäftsfelder sind in Wachstumsbranchen angesiedelt. Die Hauptsparte Spezialdüngemittel wird vom langfristigen Aufwärtstrend in der Agrarindustrie deutlich profitieren. Das belegen bereits die Geschäftszahlen von SQM in der Agrar-Hausse 2008. Das Lithiumgeschäft ist gegenwärtig noch recht klein, verfügt aber über hohes Wachstumspotenzial. SQM hält bis zum Jahr 2030 eine Konzession zur Ausbeutung des weltweit zweitgrößten Salzsees mit bedeutenden Lithium-Vorkommen .
Lithium wird im Zeitalter der Elektromobilität zu einem strategischen Industriemetall aufsteigen. Der Rohstoff Lithium wird für die Herstellung hochleistungsfähiger Batterien für elektrisch und hybridelektrisch angetriebene Kraftfahrzeuge benötigt. Damit wird Lithium zu einem Ersatzrohstoff für Öl.

 

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
56 Postings ausgeblendet.

12 Postings, 1654 Tage DetySQM Nein Danke !

 
  
    
1
07.10.18 19:35
Bei SQM wird zu einem Bayer-Monsanto Effekt kommen....

Wer viel Geld in sein umweltschonendes Fahrzeug stecken möchte, will bestimmt kein SQM Lithium in seinen Batterien haben, das unter solchen Bedingungen hergestellt wird :
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/erschwermetall

Sollten die deutschen Autobauer dies verwenden, dann sind sie selber Schuld, wenn Aktienkurse einbrechen und die Fahrzeuge mit den Batterien nicht gekauft werden !  

1477 Postings, 4137 Tage G.MetzelDer Artikel

 
  
    
4
10.10.18 08:11
lässt natürlich wieder mal offen ob oder wo anderswo weniger problematisch abgebaut wird (wird es größtenteils nicht). Und vor allem auch wie man der Nachfrage auf völlig regenerativem und umweltfreundlichem Weg und ohne absurde Preissteigerungen Herr werden soll.

Aber wenn ich nur Probleme benennen will, finde ich immer irgendwas. Von dem Standpunkt aus sollten wir wieder in ungeheizte Baumhäuser ziehen und uns von handgepflücktem, lokalem Grünzeug ernähren. Fortbewegung höchstens per Pferd (aber unter PETA-Aufsicht). Anders hinterlassen wir unweigerlich einen mehr oder minder großen ökologischen Fußabdruck.

 

1324 Postings, 2037 Tage Finanzm3344Klartext

 
  
    
22.11.18 14:22
Es betrifft wohl generell alle Bodenschätze und sogar die Tierhaltung, dass diese Unternehmen der Umwelt schaden. Dennoch brauchen wir die Bodenschätze und auch die Tierhaltung zum Leben oder sollen wir uns wieder von Pflanzen ernähren und zu Fuß laufen, respektive dem Pferd?  

587 Postings, 2275 Tage go1331wieviel LSC produziert FMC eigentlich im Jahr?

 
  
    
1
27.02.19 20:58

587 Postings, 2275 Tage go1331und SQM?

 
  
    
1
27.02.19 20:59

487 Postings, 1246 Tage TestthebestStark steigende Lithiumpreise

 
  
    
02.09.21 08:24
Es scheint so, als ob die Lithium Preise sich mitten in der Startphase zum Weltall befinden.
Jetzt schon auf 120.000,-CNY

https://in.investing.com/commodities/...china-futures-streaming-chart  

81 Postings, 477 Tage Stn10243q21

 
  
    
1
02.11.21 21:55
Third Quarter 2021 Highlights
? Revenue of $1.19 billion, an increase of 10 percent versus Q3 2020 and up 9 percent
organically1
? Consolidated GAAP net income of $160 million, up 43 percent versus Q3 2020
? Adjusted EBITDA of $293 million, up 12 percent versus Q3 2020
? Consolidated GAAP earnings of $1.22 per diluted share, up 44 percent versus Q3 2020
? Consolidated adjusted earnings per diluted share of $1.43, up 17 percent versus Q3 2020
? Share repurchases of $200 million  

157 Postings, 1928 Tage BerndthcChart

 
  
    
03.03.22 16:58
Chart looks good :-)  

68 Postings, 1894 Tage km11unbegreiflich

 
  
    
05.03.22 07:48
Alle Aktien sind schon im Keller nur SQM steigt und steigt.

Warum diese und nicht China Molybdenum und - nur begrenzt - Albemarle ?  

1477 Postings, 4137 Tage G.MetzelZahlen waren gut

 
  
    
07.03.22 17:43
Wachstum in allen Segmenten. Und auch die Aussichten sind gut.

Verglichen mit ALB dürfte der Vorteil, zumindest das letzte Jahr über, gewesen sein, dass man Lithium Spot verkauft und nicht langfristige Verträge bedienen muss.  

68 Postings, 1894 Tage km11ok

 
  
    
12.03.22 16:49
Spotmarkt ist in solchen Zeiten besser :-)  

1843 Postings, 4658 Tage logallHeute positiv

 
  
    
21.03.22 14:37

6654 Postings, 490 Tage Highländer49SQM

 
  
    
26.07.22 14:53

131 Postings, 4531 Tage johnyflashSQM - immer noch günstig

 
  
    
16.08.22 12:05
SQM bedient zwei derzeitige Boom Bereiche - Lithium und Düngemittel - und ist trotz der tollen Kurs Entwicklung immer noch günstig (KGV 8), habe eine erste Position erworben, kaufen und liegenlassen!
;-)  

890 Postings, 837 Tage RobinsionPisition

 
  
    
1
16.08.22 13:45
also ich bin schon länger bei SQM dabei aber mit Scheinen. Der erste liegt mit über 400% im Plus. Hab schon einiges davon verkauft und gerollt. Höherer Hebel.

Morgen am 17.08. kommen übrigens Quartalszahlen. Ich rechne mit sehr guten. Livent und Albemarle hatten auch sehr gute und SQM hat neben Lithium noch Düngemittel. Die Preise dort sind explodiert, fragt mal die Bauern...  

5 Postings, 1488 Tage Kostos_Erbetop Zahlen Aktie im Keller

 
  
    
18.08.22 21:02
Warum stürzt die Aktie bei diesen Zahlen ab?  

2506 Postings, 3381 Tage Zupettasell on good news

 
  
    
19.08.22 00:13
die nächsten Tage geht es sicher wieder gen Norden  

1477 Postings, 4137 Tage G.Metzel@Kostos_Erbe

 
  
    
1
19.08.22 10:10
Der Markt hatte enorme Steigerungen bei Umsatz und EPS bereits eingepreist.  Wohl sogar noch etwas mehr.

Zum anderen ist SQM trotz der aktuellen Sondersituation um Düngemittel und Energiewende grundsätzlich ein Zykliker mit sehr preisvolatilen Produkten. Solchen Unternehmen wird regelmäßig vom Markt kein sehr hohes  KGV zugestanden.

Und dann hätten wir immer noch die latente Gefahr politischer Unruhen und Verstaatlichungsgelüsten in Chile, spätestens seit dass die einen Linken als Regierungschef haben. Darum wurde es zwar in letzter Zeit etwas ruhiger, aber dieses Damoklesschwert bleibt über dem Unternehmen hängen.
 

1477 Postings, 4137 Tage G.MetzelChile

 
  
    
05.09.22 10:06
hat gestern in einem Referendum gegen den Text einer neuen progressiven (und manche sagen "unternehmensfeindlichen") Verfassung gestimmt. Könnte entsprechend bei Eröffnung der chilenischen (ca. 13.30 Uhr) und amerikanischen Börse (16 Uhr) nochmal einen Schub geben.

 

16048 Postings, 7685 Tage NassieKursanstieg

 
  
    
21.11.22 21:41
Ganz starke Quartalszahlen , die Erwartungen deutlich übertroffen
 

157 Postings, 1928 Tage Berndthc150

 
  
    
21.11.22 21:43
150 mein nächstes Ziel  

90 Postings, 4435 Tage Roterfranz3,08 $ interim dividend beschlossen.

 
  
    
1
22.11.22 17:24

2 Postings, 230 Tage ivan34Quellensteuer

 
  
    
23.11.22 14:36
Bei der Dividende bleibt aufgrund der Regelung zur Quellensteuer netto nur ca. 60% der Auszahlung . Kann man sich die Differenz zu den 25% inländischer Kapitalertragsteuer erstatten lassen? Regelt das die Hausbank direkt?
Vielen Dank für die Hinweise! ;-)  

2 Postings, 230 Tage ivan34Quellensteuer

 
  
    
23.11.22 14:36
Bei der Dividende bleibt aufgrund der Regelung zur Quellensteuer netto nur ca. 60% der Auszahlung . Kann man sich die Differenz zu den 25% inländischer Kapitalertragsteuer erstatten lassen? Regelt das die Hausbank direkt?
Vielen Dank für die Hinweise! ;-)  

1477 Postings, 4137 Tage G.MetzelWenn deine Bank/dein Broker

 
  
    
23.11.22 17:03
ein "qualified intermediary" ist, werden die hierzulande gehandelten ADRs behandelt wie US-Aktien und die Quellensteuer ist kein Thema. Insofern regelt das die Hausbank dann direkt, ja.  Ansonsten musst du selbst zum amerikanischen Finanzamt, wenn du die Steuer zurückholen willst.

"Mit einer Depotbank, die bei den US-Behörden als "Qualified Intermediary" (QI) registriert ist, geht es leichter. Dann werden von US-Dividenden nämlich nur noch 15 Prozent Quellensteuer einbehalten, die der deutsche Fiskus dann in voller Höhe auf die deutsche Steuerschuld anrechnet. QI-Status haben die großen deutschen Direktbanken wie Comdirect, Consorsbank, DAB Bank, DKB, ING-DiBa, Maxblue, Onvista Bank, S Broker, die BIW Bank (Depotbank von Flatex), aber auch die großen Geschäftsbanken."

Aus: https://www.finanzen.net/nachricht/...eren-als-doppelt-zahlen-4928791  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben