UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

WKN 524960 - flatex geht an die Börse

Seite 1 von 71
neuester Beitrag: 24.07.21 19:35
eröffnet am: 16.06.09 18:36 von: Limitless Anzahl Beiträge: 1773
neuester Beitrag: 24.07.21 19:35 von: Captain Pica. Leser gesamt: 536988
davon Heute: 393
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  

3541 Postings, 5523 Tage LimitlessWKN 524960 - flatex geht an die Börse

 
  
    
26
16.06.09 18:36
Zeichnungsfrist
17.6.09 - 26.6.09

Festpreis ? 3,90 pro aktie  
Angehängte Grafik:
staunen_gr.gif
staunen_gr.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  
1747 Postings ausgeblendet.

68 Postings, 43 Tage AFStocksso wollen wir das haben

 
  
    
1
24.06.21 11:38
ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Flatexdegiro auf 'Buy' - Ziel 170 Euro11:28HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Die Investmentbank Warburg Research hat die
Einstufung für Flatexdegiro auf "Buy" mit einem Kursziel von 170
Euro belassen. Auf einem Strategietag habe das Management des Online-Brokers
erneut einen überzeugenden Eindruck vermittelt, schrieb Analyst Marius Fuhrberg
in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das Management halte an dem Plan
fest, lieber weniger zu versprechen und dann die Ziele zu übertreffen./mf/tih  

68 Postings, 43 Tage AFStockswir ziehen wieder an

 
  
    
2
28.06.21 11:45
und probieren uns in Kürze mal wieder am ATH. Der Strategietag letzte Woche hat auf jeden Fall ausschließlich positives Feedback erhalten.

dpa-AFX: Jefferies belässt Flatexdegiro auf 'Buy' - Ziel 146 Euro
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für Flatexdegiro nach dem Strategietag des Online-Brokers auf "Buy" mit einem Kursziel von 146 Euro belassen. Das Management habe dargelegt, wie es die ehrgeizigen mittelfristigen Ziele erreichen wolle und habe zwei neue strategische Partnerschaften vorgestellt, schrieb Analyst Martin Comtesse in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Insgesamt habe die Veranstaltung seine positive Einschätzung der Aktie gestärkt.

Ich bleibe investiert und sehe hier ebenfalls noch einiges an Potenzial.. trade selbst aktiv bei Flatex und bin überzeugter Kunde.  

796 Postings, 4647 Tage siachendlich

 
  
    
29.06.21 21:06
Die 114 geschafft. Jetzt sich vom Markt abkapseln wäre ein gutes Zeichen.  

796 Postings, 4647 Tage siachrichtig

 
  
    
30.06.21 11:56
Mist jetzt 114 fällt wieder  

45 Postings, 2356 Tage jake001mehr Aktien im Streubesitz

 
  
    
02.07.21 07:47
https://www.ariva.de/news/...flatexdegiro-aktienpaket-trennen-9639050
Das ist doch gar keine schlechte Nachricht. Weiss nicht, warum der Kurs runter geht. Vlt sind dann die Kursausschläge auch mal etwas geringer, nur weil jmd 100 Aktien verkauft. Bei wenig handelbaren Papieren fällt dann der Ausschlag natürlich höher aus. Wenn bei Bayer jmd 10.000 Aktien verkauft, interessiert das den Kurs nur bedingt. Ab in den MDAX mit dem Papier!  

68 Postings, 43 Tage AFStocks"hochkarätige institutionelle Investoren"

 
  
    
02.07.21 08:47
DGAP-News: flatexDEGIRO AG

/ Schlagwort(e): Sonstiges

Großes Interesse an flatexDEGIRO Privatplatzierung, MDAX-Aufnahme im Visier

02.07.2021 / 08:11

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Not for publication or distribution in the United States of America, Australia, Canada, Japan or South Africa or in any other jurisdiction in which offers or sales would be prohibited by applicable law.

Großes Interesse an flatexDEGIRO Privatplatzierung, MDAX-Aufnahme im Visier

- Starke operative Umsetzung und solide Entwicklung der Kapitalmarktstrategie erzeugt hohes Interesse von Blue-Chip-Investoren an 5-fach überzeichneter Privatplatzierung mit einem Abschlag von ca. 4,5?%

- Begrenztes Angebot von nur 650.000 Aktien zeigt starkes Bekenntnis der abgebenden Aktionäre

- Steigende Streubesitz-Marktkapitalisierung wird die spätestens zum Jahresende angestrebte MDAX-Aufnahme massiv unterstützen

Frankfurt am Main - Die DEGIRO-Gründer und Aktionäre der flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) haben heute 650.000 Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung verkauft. In den letzten Wochen hat flatexDEGIRO, Europas größter und am schnellsten wachsender Online-Broker für Privatkunden, eine hohe Anzahl von Anfragen von renommierten weltweit agierenden institutionellen Investoren erhalten. Die starke Entwicklung des operativen Geschäfts, die investierbare Marktkapitalisierung, die höchste Liquidität aller SDAX-Aktien sowie die potenziellen Chancen, die sich aus dem im Juli bevorstehenden Auslaufen der Sperrfrist für die Anteile der DEGIRO-Gründer ergeben, haben das Unternehmen auf den Radar großer Fonds gebracht.

"Im Hinblick auf das hohe Interesse an unserem Unternehmen und die Ende Juli 2021 auslaufende Sperrfrist haben wir die Bereitschaft der DEGIRO-Gründer zum potenziellen Verkauf von Anteilen geprüft. Uns wurde mitgeteilt, dass das Angebot sehr begrenzt ist, da bereits Collar-Strukturen bestehen und der Liquiditätsbedarf vollständig gedeckt ist. Die DEGIRO-Gründer haben sich jedoch bereit erklärt, eine begrenzte Anzahl von Aktien zu verkaufen, um uns bei der weiteren Erhöhung der Streubesitz-Marktkapitalisierung und der Liquidität im Hinblick auf das angestrebte MDAX-Listing Ende des Jahres zu unterstützen sowie um weiteren hochkarätigen institutionellen Investoren den Einstieg zu ermöglichen.", so Frank Niehage, CEO der flatexDEGIRO AG.

Nach der Platzierung verbleibt den DEGIRO-Gründern eine Gesamtbeteiligung von rund 16 Prozent, ohne die bereits in Collar-Strukturen eingebrachten Aktien (siehe Stimmrechtsmitteilungen). Seit der DEGIRO-Übernahme unterliegen die verkaufenden Aktionäre einer vertraglichen Sperrfrist bis zum 28. Juli 2021, die von der Gesellschaft für alle Aktien, die in dieser Platzierung angeboten wurden, aufgehoben wurde.

"Uns wurde von den Verkäufern eine erneute Sperrfrist für alle verbleibenden Aktien, die nicht Teil einer bestehenden Collar-Struktur sind, angeboten. Solche mit einer Sperrfrist versehenen Aktien würden jedoch von der Deutschen Börse AG nicht als Streubesitz gewertet werden und sich somit negativ auf die Streubesitz-Marktkapitalisierung der Gesellschaft auswirken, die für die Berechnung der Indexaufnahme maßgeblich ist. Um unsere angestrebte MDAX-Aufnahme nicht zu gefährden, haben wir dieses Angebot wohlwollend zur Kenntnis genommen, uns aber entschieden, es abzulehnen.", sagt Muhamad Chahrour, CFO der flatexDEGIRO AG und CEO von DEGIRO. "Die Tatsache, dass die DEGIRO-Gründer nur bereit waren, eine im Vergleich zu ihrem Gesamtbesitz relativ geringe Anzahl an Aktien abzugeben, spricht für ihr langfristiges Bekenntnis, die weitere Entwicklung unseres Unternehmens zu unterstützen. Es besteht derzeit keine Absicht, mehr Aktien zu verkaufen, als in dieser Platzierung angeboten wurden."  

68 Postings, 43 Tage AFStocksstück vom Kuchen

 
  
    
02.07.21 08:49
liest sich für mich so als würden hier gern noch ein paar größere Player auch ein Stück vom Kuchen, in Erwartung weiter steigender Kurse in naher Zukunft. Recht haben sie !  

68 Postings, 43 Tage AFStocksNachkauf

 
  
    
02.07.21 09:24
gerade nochmal ein paar Stück eingesammelt bei um die 111?. Werde mich daran in den nächsten Monaten noch erfreuen.  

45 Postings, 2356 Tage jake001@AFStocks

 
  
    
02.07.21 11:35
Geht mir ja ein bisschen gegen die Psyche, einen Wert zu kaufen, den ich schon 50% billiger eingekauft habe. Warum habe ich da damals nicht auf eine grössere Position gesetzt?
Andererseits ist es mir halb so unangenehm, über die entgagenen Kursgewinne von 100% nachzudenken, wenn ich eine Aktie lange beobachte, schlussendlich zuschlage und dann wie gesagt hätte auch 50% billiger kaufen können, als ich aber noch nicht entscheidungsreif war.
Müsste man mal einen Psychologen fragen, was da los ist.
Gruss  

45 Postings, 2356 Tage jake001PS

 
  
    
02.07.21 11:37
Denn fundamental hat sich seit letzten Frühling wenig geändert, als die Depotgebühren eingeführt wurden. Die Entwicklung ist eben jetzt durch Daten (Kunden, Tradingvolumen) empirisch abgesichert. Das ist die einzige Zusatzinformation.  

68 Postings, 43 Tage AFStocksBlick nach vorne

 
  
    
02.07.21 12:11
was ich bei meinen Entscheidungen prinzipiell vermeide ist ein Blick zurück im Sinne von "wenn ich damals aber schon gekauft hätte dann...". Es zählt allein der Blick nach vorn und meine Erwartung basierend auf dem Kurs des heutigen Tages and dem ich meinen Kauf tätige.

Psychologisch bin ich ganz bei dir, mir erging es lange Zeit nicht anders. Aber nur wenn man diese Denkweise beiseite legt, kann man auf Dauer rationale und erfolgversprechende Invests tätigen.

Nachher ist man immer schlauer, in diesem Fall blicke ich gerne in 6-12 Monaten noch einmal auf den heutigen Tag zurück und bin gespannt wie "schlau" ich war ;)  

9558 Postings, 4346 Tage Raymond_James''Eine verhaltenere Analysteneinschätzung ...

 
  
    
1
06.07.21 12:13

... hat die Papiere von Flatexdegiro am Dienstag  n i c h t  aus der Bahn geworfen. Die Aktien des Onlinebrokers fielen zwar zwischenzeitlich um 4 Prozent auf 111,5 Euro zurück, dämmten die Verluste am Vormittag aber auf 0,5 Prozent [aktuell: 114,20 EUR] ein und bleiben damit in Sichtweite des jüngsten Rekordhochs bei 118,80 Euro. Der Aufwärtstrend der Aktien ist intakt.

Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser strich in einer aktuellen Studie aus Bewertungsgründen seine Kaufempfehlung. Das Restpotenzial bis zu seinem unveränderten Kursziel von 122 Euro reicht dem Experten nicht mehr für ein "Buy". Er nahm eine neutrale Haltung ein. Zudem sieht Jarchow negative Signale durch die jüngsten Juni-Handelszahlen der Wettbewerber Avanza und Nordnet, was Neukundenzuwachs und Handelsaktivität angeht."

© dpa-AFX 2021

 

1874 Postings, 5988 Tage langen1Da vergleicht Jarchow auch Äpfel mit Birnen

 
  
    
06.07.21 17:43
In einem gut durchdrungenem Markt kann Nordnet oder Avanza keine riesen Sprünge
mehr machen.
Das sieht für Flatex Europaweit bei sehr viel schwach bearbeiteten Märkten
definitiv anders aus.

. Aber das dürfte H&A auch wissen...  :-)  

45 Postings, 2356 Tage jake001Verlust -4%

 
  
    
1
14.07.21 13:56
Soll das mit diesem Bericht zusammenhängen?
https://www.nebenwerte-magazin.com/...chwaechere-zahlen-als-erwartet/

Wenngleich ich die Perspektive, die flatex ausgegeben hat auch etwas zu euphorisch sehe, muss ich sagen: Von mwb hab ich noch nie etwas gehört. Ein Ergebnis von TEUR 14.451, ist ja wohl auch eine ganz andere Preisklasse als flatex. Das sind keine Äpfel und Birnen, dass sind Äpfel und Flugzeuge, die da miteinander verglichen werden. Es gibt bestimmt Geminsamkeiten: jeweils beide existieren in Europa.

Aber die wahre Frage, die ich mir stelle: Wer löst dann wie solche Kursschwankungen aus? Für Spekulanten und speziell Short Trader mit grossem Volumen kann flatex doch gar nicht so interessant sein.  

1210 Postings, 3639 Tage G.MetzelSind halt schon 4 Konkurrenten

 
  
    
1
14.07.21 19:27
die jetzt deutlich langsamer gewachsen sind als zuvor, auch wenn die zum Vergleich nur bedingt taugen.

Einen Trend könnte das schon andeuten. Aber mal ehrlich, hat wer damit gerechnet, dass die Userzahlen und Volumen weiter so extrem rapide anwachsen können? Irgendwann muss ja mal (kurz?) ein bisschen Pause sein.  

796 Postings, 4647 Tage siachboom

 
  
    
2
15.07.21 14:02
Das sitzt  

796 Postings, 4647 Tage siachdas

 
  
    
3
16.07.21 16:29

796 Postings, 4647 Tage siachklarer

 
  
    
17.07.21 18:55
Durchbruch des Charts.  

214 Postings, 662 Tage Captain Picard@ Siach - happy anniversary

 
  
    
18.07.21 09:18
Vor genau einem Jahr hat es sehr ähnlich ausgesehen. Bist damals auch genau falsch gelegen (ausgestoppt und deine 36 wurden ja nicht mehr erreicht). Hoffe dein Timing wiederholt sich und wir sind wieder nahe dem Tief. :-)
Der bevorstehende Split könnte auch helfen (obwohl ich das nicht ganz nachvollziehen kann, aber Börse ist nun mal so).  

796 Postings, 4647 Tage siachim verkauf

 
  
    
1
19.07.21 09:20
liegt der gewinn  

45 Postings, 2356 Tage jake001Wo kommt der Hebel her?

 
  
    
23.07.21 09:50
Die Frage, die ich mir schon seit einer Weile bei Flatex stelle ist: Wieso schmiert die Aktie immer gleich um 4% ab, wenn der DAX 2 % im Minus ist? Und wieso stieg sie seit 20.07. Mittag bis heute um 7%? Liegt das an der (verglichen mit Blue Chips) geringen Anzahl an frei handelbaren Aktien? Andererseits wäre es doch grade kursstabilisierend, wenn der Grossteil an Aktien nicht kursfristig gehandelt würde. Hat jmd eine Erklärung?  

49 Postings, 3832 Tage DrBob.

 
  
    
23.07.21 09:50
@captain Picard, ist ein Split bestätigt?  

45 Postings, 2356 Tage jake001aktiensplit

 
  
    
23.07.21 11:00
Zumindest haben die Aktionäre dafür gestimmt. Gab es denn in letzter Zeit Gründe dafür, dass die Strategie in diesem Punkt revidiert würde?
https://broker-test.de/trading-news/...lit-im-verhaeltnis-von-1-zu-4/

Meine two cents:
Ich hatte mich bei den Tagesordnungspunkten zur HV auch gewundert. Ich bin ja nicht so ein Freund von splits, weil sie keinen Mehrwert generieren, zumindest nicht für den Aktionär. Und wer 1000 Aktien zu 1 ? gegenüber 1 Aktie zu 1000 ? bevorzugt, der soll mir mal bitte seine Beweggründe erklären. Ich halte derzeit genau einen einzigen Grund für legitim, der allerdings meine Investitionsstrategie nicht betrifft.

Von Firmenseite ist das eine strategische Entscheidung, die immer sein Für und Wider hat. Wenn es allerdings (wie bei manchen Modeaktien zu vermuten) einzig darum geht, den Kurs noch etwas zu pushen, kann das ein schwerer Imageverlust für ein Unternehmen werden. Im Allgemeinen glaube ich nciht dran, dass die Marktkapitalisierung langfristig davon übermässig profitiert.  

214 Postings, 662 Tage Captain Picard@ drbob

 
  
    
24.07.21 19:35
kann ich leider nicht sagen, habe nur im zuge der hv darüber gelesen. da ich selbst langfristig hauptsächlich auf den gewinn schaue, ist mir der split auch ziemlich egal. hat m.e. wenn dann nur kurzfristig eine auswirkung auf den kurs.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben