UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.478 -0,3%  MDAX 34.422 -0,5%  Dow 35.577 0,3%  Nasdaq 15.414 0,0%  Gold 1.777 0,4%  TecDAX 3.748 0,2%  EStoxx50 4.162 -0,1%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1645 0,1%  Öl 84,2 -1,1% 

die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

Seite 1 von 134
neuester Beitrag: 20.10.21 13:43
eröffnet am: 16.10.14 23:59 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 3331
neuester Beitrag: 20.10.21 13:43 von: fuzzi08 Leser gesamt: 881517
davon Heute: 3003
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
132 | 133 | 134 | 134  Weiter  

11551 Postings, 6489 Tage fuzzi08die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

 
  
    
15
16.10.14 23:59
Soeben hat SGL eine Kapitalerhöhung hinter sich. Dabei wurden rund 20 Millionen neue Aktien ausgegeben, die rund 267 Mio. Euro in die Kasse gespült haben.
Nach zuvor 71 Mio. alter Aktien repräsentiert nun jede Aktie 1/91 Mio. des Grundkapitals.

Zur Frage der Kapitalverwässerung: gem. Definition tritt sie ein nach Ausgabe von Gratis-aktien oder nach Ausgabe junger Aktien unter dem Wert der alten. Am 29. September, dem Beginn der Bezugsfrist, betrug der Kurs der (alten) Aktie im Tageshoch rund 17,- Euro. Dazu kam je 1 Bezugsrecht, das per 01.10. bei 0,95 Euro notierte. Macht zusammen 17,95 Euro je Altaktie.
Die Neuaktien wurden zum Ausübungskurs von 13,25 Euro zuzüglich 25/7 Bezugsrecht (=3,57 BR) , insgesamt also zu 13,25 + 3,39 = 16,64 Euro ausgegeben (der zwischenzeit-liche Kursverfall bis zum Emissionstag hat auf diese Rechnung keinen Einfluss).
Daraus ergibt sich nach meiner Rechnung ein leichter Verwässerungseffekt von 1,31 Euro bzw. 7,3%. Dem ggü. stehen die 267 Mio. Euro, mit denen die EK-Strukur verbessert wird.

Susanne Klatten, seit April 2013 Aufsichtsratsvorsitzende und mit knapp 27% über ihre Beteiligungs GmbH Skion größte Aktionärin, ist als ehrgeizig bekannt und scheint die Altlasten bei SGL mit eisernem Besen auskehren zu wollen.  Da der ungewichtete Durchschnittskurs zum Zeitpunkt ihres Einstiegs (März 2009) ca. 35,- Euro betragen hatte und sie danach noch zu vermutlich ähnlich hohen Kursen aufgestockt hatte, dürfte sie ihre SGL-Beteiligung jetzt schmerzhaft in den Büchern drücken. Daran, dass ihre Kapital-GmbH (Skion) die SGL-Anteile wertberichtigen muss, kann ihr kaum gelegen sein.

Zusammen mit den Anteilen von BMW (15,72%) repräsentiert sie 42,59%.
Die Volkswagen AG hält 9,95% und die Voith GmbH 9,14%.
Damit ergibt sich die Ausgangssituation, dass Frau Klatten 7,41% (+1 Aktie) zur Mehrheit und VW/Voith 5,91%(+1 Aktie) zur Sperrminorität benötigen.
Ich gehe davon aus, dass sich beide Interessensgruppen die entsprechenden Anteile gesichert haben - spätestens im Kontext mit dem aktuellen Kurseinbruch.

Ausblick:
Ich unterstelle, dass Frau Klatten ihren Job professionell erledigt und SGL (wieder) zu einem profitablen Unternehmen macht. Zieht die Wirtschaft wieder an, wird auch der Stahlzyklus und damit das Grafitgeschäft profitieren.
Der Leichtbau ist andererseits eine der zukünftigen Schlüsselindustrien. Bisher mangelte es an der Massenverbreitung und somit an der Profitabilität. Das sollte sich bald ändern: SGL ließ vor einiger Zeit verlauten, dass man von Kosteneinsparungen im hohen zweistelligen Prozentbereich in den kommenden Jahren ausgehe - was sowohl die Basis für künftige Profite als auch für die Massenverbreitung schaffen würde.
Es spricht einiges dafür, dass die Schwäche bei SGL Carbon vorübergehend ist und die Gesellschaft runderneuert zu alter Form auflaufen kann. Vor dem Hintergrund des Basis-effekts sehe ich daher interessante Kurschancen. Auch wenn die Kurskorrektur erst nach Bodenbildung als beendet betrachtet werden darf, kann man mit dem Aufbau einer ersten Position nicht sehr viel falsch machen. Ich werde als erstes zu einem Turbo greifen und die fällige Erholungsrallye (Shortsqueeze) profitabel absurfen. Danach wird man weitersehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
132 | 133 | 134 | 134  Weiter  
3305 Postings ausgeblendet.

526 Postings, 4975 Tage S2RS2Lynx

 
  
    
19.10.21 21:12
Nun ja, die Kennzahl bereinigtes EBITDA mag ich auch nicht besonders, da man sich zunächst die Erklärungen in Fußnoten zusammensammeln muss.

Allerdings möchte ich zu dem Artikel ergänzen, dass man in keiner Silbe auf das Restrukturierungsprogramm eingegangen ist.
Bei zu erwartenden Einsparungen in Höhe von 100 Mio. ? p.a. sollten sich ab 2023 deutlich schwarze Zahlen schreiben lassen.
Und der Windenergiesektor könnte richtig Wind in die Umsätze bringen (und das unabhängig von der Entwicklung im Automobilsektor)

https://www.sglcarbon.com/unternehmen/presse/...ich-notwendigkeit-ei/  

36551 Postings, 7775 Tage Robinwohl

 
  
    
20.10.21 09:16
Test EMA 200 bei Euro 7,70  

1807 Postings, 2946 Tage aktienhandelOh oh oh

 
  
    
20.10.21 09:25
Da sind wohl einige auf die Kursmanipulation reingefallen...  

1807 Postings, 2946 Tage aktienhandel...

 
  
    
20.10.21 09:27
Das ist eine sehr gut koordinierte Aktion kann ich nur sagen...  

36551 Postings, 7775 Tage Robinna also

 
  
    
20.10.21 09:38
200 Tage Linie ( EMA 200 ) . Geht doch  . Das war mal ein lockerer Short  

1807 Postings, 2946 Tage aktienhandel...

 
  
    
20.10.21 09:40
Habe mir 500 Stück ins Depot gelegt. Ich sage nur Kursmanipulation von feinstem  

36551 Postings, 7775 Tage Robinaktienhandel:

 
  
    
20.10.21 09:41
das war aber einfach .  Bin gleich short gegangen heute morgen mit 8,62 und gerade mit 7,82 eingedeckt .  Geil  

36551 Postings, 7775 Tage Robinaktienhandel:

 
  
    
20.10.21 09:44
ist alles abgesprochen bei großen Bewegungen . Aber die machen richtig Kohle . . ABer SGL  überverkauft in 2 Tagen von ? 9,4 auf ? 7,8 . Etwas übertrieben denke ich  .
ABer wenn man Geld verdient ist doch egal .  

1807 Postings, 2946 Tage aktienhandelRobin

 
  
    
20.10.21 09:46
Ich weiß nicht, ob überverkauft oder überkauft, aber das ist ein Fall für die Börsenaufsicht meiner Meinung nach. Aber warum diese nie tätig wird verstehe ich auch nicht.  

373 Postings, 1351 Tage wavetrader1ist doch gut

 
  
    
20.10.21 10:16
Wer an SGL glaubt bekommt heute gute Einstiegskurse serviert. Bei knapp 11 Euro waren sie kurzfristig heiß gelaufen. Knapp über 7,5  beginnt eine dicke Unterstützungszone. Ab hier sollte der Kurs gut abgesichert sein. Hab lange darauf gewartet.  

36551 Postings, 7775 Tage Robinkuk

 
  
    
20.10.21 10:23
9uhr16 habe ich geschrieben Ziel : EUro 7,7 .  Schau mal Tagestief Xetra  ( ? 7,70 ) . Hat mir mein Chartprogramm heute morgen schon angezeigt und die Wahrscheinlichkeit angezeigt von 73,6 %  . Na also geht doch .  

1767 Postings, 1958 Tage Korrektor@ fuzzi08

 
  
    
20.10.21 10:43
Warst Du Mal auf einem Autoschrottplatz? Carbon ist der schlichte Horror dort und ein Riesenproblem beim Recycling. BMW hat eine bessere Recyclingfähigkeit angekündigt, dafür müssten sie Carbonteile entfernen bzw. ganz darauf verzichten.

Für Alu ist doch Carbon kein Ersatz von den Kosten her. Wenn dann ist es korrosionsfester und hochfester Leichtbaustahl. In diesem Bereich wurde zuletzt auch investiert.

Nimm lieber Dein Geld aus riskanten Scheinen hier sofort raus und schichte es in die Aktie z.B. von Thyssenkrupp um. Damit wirst Du viel Freude haben die nächsten Jahre.  

373 Postings, 1351 Tage wavetrader1jetzt aber

 
  
    
20.10.21 10:44
7,55 ich bin dabei und das nicht zu knapp . Bedanken werde ich mich aber erst später wenn der Spuk vorbei ist.  Charttechnisch motivierte Verkäufe sind das , sonst nichts.  

373 Postings, 1351 Tage wavetrader1los

 
  
    
20.10.21 10:46
Mehr als 10K konnte /wollte ich aber auch nicht saugen . Jetzt seid ihr mit den dickeren Brieftaschen an der Reihe  

11551 Postings, 6489 Tage fuzzi08@Korrektor - Recycling von Carbon

 
  
    
20.10.21 11:47
wird erst eine breit angewandte Technik, wenn auch Carbonwerkstoffe in Massen verwendet werden. Reifen hat man früher auch verbrannt, heute sind sie ein wertvoller Rohstoff und baut man Sportplätze damit. Trotzdem liegen immer noch viele auf Schrottplätzen herum.
Die Anwendung von neuen Materialien folgt immer dem Druck, meistens sind es die Energiekosten. Siehe z.B. Styropor, das massenhaft auf Hauswänden zur Energieeinsparung verklebt wird. Die Recyclingfrage ist indes ungelöst.

Was Deine Besorgnis wegen meiner Turbos anbelangt, darfst Du Deine Ratschläge für Dich behalten, ich weiß sehr wohl, wie ich damit umzugehen habe. Ich habe schon etliche baden gehen sehen, aber ich habe auch mit etlichen mehr als 1.000 Prozent gemacht. Die MIschung macht's.

Im übrigen zocke ich immer nur mit KLEINEM Geld, das heißt, mit einem Betrag, der mich nicht umbringt, wenn er weg ist. Meine SGL Turbos sind übrigens nicht ausgeknockt, da ich nach vielen Jahren weiß, wie man einen Strike setzt. Wenn die 200 TL hält, bleib ich drin, wenn nicht, geh ich raus.  

1346 Postings, 558 Tage IanBrownkorrektor

 
  
    
20.10.21 12:00
meine laienhafte annahme ist die:

ampel ->windkraftboost->große Rotoren->SGL->umsatzboost

dazu mittlfristig:

flugezeuge->primäre bauteile carbon->sgl

schlüssig oder nicht?
 

1346 Postings, 558 Tage IanBrownderr

 
  
    
20.10.21 12:04
zitat derr im letzten call:

"And the modern wind turbines can only be produced using carbon fibers and all producers of wind turbines are in contact with us and they ask for volumes."  

373 Postings, 1351 Tage wavetrader1yep

 
  
    
20.10.21 12:32
SGL wird vom "grünen Boom" zunehmend profitieren. Dieses Geschäftsfeld  wächst rasant und ist hochprofitabel.
Bei 7,5 liegt eine 4-fach Unterstützung im Tageschart. 3 x von unten und 1x von oben getestet. Nie und nimmer geht es durch diesen Widerstandsbereich ohne stärkste Gegenwehr einfach so durch.

Mittel und langfristig hab ich sowieso keine Bedenken, selbst wenn es kurzfristig zu Lieferengpässen der Zulieferer kommen sollte.

Der Gewinn liegt im Einkauf, also nicht bei 11 sondern bei 7,5 Euro heißt es KAUFEN  

1767 Postings, 1958 Tage Korrektor#3321

 
  
    
20.10.21 13:05
Das wachsende Problem bei Carbon im Autobereich ist dessen Verwendung ohne entsprechende Kennzeichnung in einer Vielzahl an Autos. Wenn man wüsste: "BMW Modelle ab Baujahr x hat eine Carbon-Motorhaube", dann könnten die Schrotthändler die ausbauen und den Rest wie üblich verwerten. Dadurch das Carbonischungen in vielen auch versteckten Bauteilen steckt, macht es das Autorecycling extrem kompliziert und aufwändig.

Carbon ist sogesehen ein Umweltkiller erster Klasse. Deshalb wird es sich auch in solchen Anwendungen nicht durchsetzen, was man ja am Markt die letzten Jahre sieht.

Bei Windkraftflügeln wo es in großen Mengen relativ sortenrein eingesetzt werden kann und entsprechend als Abfallprodukt auch anfällt, ist es anders.  

1767 Postings, 1958 Tage KorrektorInsgesamt kann man

 
  
    
20.10.21 13:12
angesichts der sehr hohen Bewertung der Aktie mit mehr als dem 4fachen des Eigenkapitals, der Historie der hohen Verluste und auch der für 2021 angekündigten bestenfalls nur sehr schwachen Profitabilität vor einem Engagement in dieser Aktie nur warnen. Hier kann ein Totalverlust möglich sein.

Man findet im Gegenzug Aktien im Stahlbereich, die nur mit ca. 50 % ihres Eigenkapitals bewertet sind, aber 2021 enorme Gewinne machen, was zu einem KGV von 2 bis 3 führt und die 2022 nach bisherigen Annahmen noch mehr Gewinn machen werden. Und man wird da bei den aktuell noch extrem niedrigen Kursen auch attraktive Dividendenrenditen finden.

Lasst Euch bitte nicht von den Milchbubis von DER AKTIONÄR übel abzocken.  

3176 Postings, 2918 Tage kostolaninAktionärsstruktur

 
  
    
20.10.21 13:13
nicht ganz vergessen sollte man hier auch nicht immer, dass die Quant Familie  ( Klatten ) größter Anteilseigner ist, selbst ( Klatten ) und auch durch BMW und VW , wo man ebenfalls große Anteile hält.
https://www.finanzen.net/unternehmensprofil/sgl_carbon
 

11551 Postings, 6489 Tage fuzzi08wavetrader1 - "nie und nimmer..."

 
  
    
1
20.10.21 13:15
gibt es nicht an der Börse. Es gibt Wahrscheinlichkeiten, aber keine Sicherheiten; sonst wären wir alle längst Multimillionäre.
Die von Dir genannte 4-fache Unterstützung bietet deshalb einige Wahrscheinlichkeit, aber eben keine absolute Sicherheit.
Die Korrektur, auch der Höhe nach, war zu erwarten: der Kurs hatte durch die Aufwärtswellen von Mai bis August einen enormen Spread zur 200 Tagelinie gerissen; das konnte nicht so weiter gehen, da der Kurs bekanntlich immer wieder zur magischen 200 TL zurückkehrt. Et voilá: da ist er nun.

Im angehängten Chart sieht man, dass die 200 TL bereits verletzt ist, was aber nicht weiter schlimm ist, sofern der Kurs rasch wieder auf die Oberseite zurückkehrt.
Wie man weiter sieht, befindet sich der RSI bereits im überverkauften Bereich, ist demnach jederzeit für eine Wende gut.
Der Slow Stochastic verläuft noch oberhalb 20, was aber vermutlich daran liegt, dass der heutige Kurseinbruch noch gar nicht eingepreist ist. Heute Abend/morgen früh wird der Indikator wohl bei Null stehen, was die (technische) Umkehr andeutet.  
Angehängte Grafik:
sgl1y201021.gif (verkleinert auf 32%) vergrößern
sgl1y201021.gif

1346 Postings, 558 Tage IanBrownkorre

 
  
    
20.10.21 13:18
die wannen der batterieautos und die federn sind ja auch leicht zu separieren....

alles auf grün bei sgl, außer sie holen sich noch geld über ne ke oder so.....  

11551 Postings, 6489 Tage fuzzi08Korrektor - "Umweltkiller"?

 
  
    
1
20.10.21 13:26
"Carbon ist sogesehen ein Umweltkiller erster Klasse" - Das ist ja eine unsinnige Behauptung, die jeglicher Grundlage entbehrt.
Um ein "Umweltkiller" zu sein, müsste es Schadstoffe absondern, zB. ausgasen oder die Böden belasten wie zB. Styropor. Nichts davon trifft zu.

Im übrigen gibt es bereits Recycler, wie ich gestern geschrieben habe. Und wenn es in der Zukunft Massenanwendungen für Carbonwerkstoffe gibt, wird es auch mehr und bessere Recycler geben. So läuft das immer.  

11551 Postings, 6489 Tage fuzzi08Korrektor - ich weiß nicht

 
  
    
1
20.10.21 13:43
was Dich reitet. Wir sind alle erwachsen und brauchen keinen, der uns vor uns selber warnt.

Dein Menetekel wie "Hier kann ein Totalverlust möglich sein." ist schlicht und einfach völlig daneben. Und wenn Du als Alternative Stahlaktien empfiehlst, hast Du einfach nicht kapiert, worum es geht: um die Investition in eine DER Zukunftstechnologien, die sich möglicherweise aber erst in Jahren auszahlt. Wie schnell man auch mit Stahlaktien baden gehen kann, haben wir erst kürzlich gesehen.

Auch Deine Begründung der supergünstigen Bewertung ist nicht stichhaltig: stell Dir mal die Frage WARUM die Aktie wohl so günstig ist. Unter anderem liegt das doch daran, dass hier die Chinesen mit Dumpingpreisen das Geschäft kaputt machen und wir nicht wissen können, wie unser Stahlmarkt in zwei oder fünf Jahren aussieht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
132 | 133 | 134 | 134  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Arfi, juergen200000, TechandRenewable