AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1528
neuester Beitrag: 27.09.22 13:49
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 38191
neuester Beitrag: 27.09.22 13:49 von: MHMsport Leser gesamt: 9481165
davon Heute: 8850
bewertet mit 118 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1526 | 1527 | 1528 | 1528  Weiter  

95 Postings, 557 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

 
  
    
118
19.03.21 15:15


Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1526 | 1527 | 1528 | 1528  Weiter  
38165 Postings ausgeblendet.

787 Postings, 511 Tage schulle86ein kleines Bild dazu

 
  
    
26.09.22 23:50
Über Youtuber etc  
Angehängte Grafik:
attachment-31127442.jpeg (verkleinert auf 84%) vergrößern
attachment-31127442.jpeg

4783 Postings, 1903 Tage Bullish_Hope38158#

 
  
    
2
27.09.22 00:01
Toys eeehmmm Kid s R Us

Du treibst dich ja immer noch in einer Aktie rum in der du nicht investiert bist.

Wäre mir meine Lebenszeit zu schade für....

-Ansonsten schaut mal auf das heutige Anmeldedatum von "exodus" ; die subtilen Basher schwärmen verstärkt bei Tagen wie heute aus....  

12 Postings, 5348 Tage MasterPDas Gebot der Stunde

 
  
    
5
27.09.22 00:01
heisst durchhalten. Werdet nicht schwach. Zählt 1+1 zusammen, da waren wir doch schon. Die spielen genau mit unserer Psychologie, Gefühle haben hier nichts verloren, den mit unseren Gefühlen drängen die uns aus der Markt. Wenn das covern beginnt werden sich einige in den Arsch beißen. Ich persönlich denke das die Old Apes ein dickes Fell haben und sich auch mit den heutigen Kursen sich nicht beeinflussen lassen. Dazu wissen wir schon zu viel aus den letzten 2 Jahren.

Ganz meine Meinung und keine Handlungsempfehlung zu dem ganzen......  

2379 Postings, 743 Tage The_Uncecsorer@ all

 
  
    
13
27.09.22 03:10
Wie von schulle86 bereits schon vollkommen zu Recht festgestellt ist an dem heutigen bzw. inzwischen schon gestrigen Tag eigentlich nichts Weltbewegendes passiert, vor allem nichts, was einen knapp 15%-igen Kursabschlag von AMC und eine Intraday Schwankung bei APE von bis zu 30% rechtfertigen würde, obwohl die FUD Presse erneut mit nachweislichen Falschmeldungen uns was anderes Glauben machen möchte, aber dazu gleich noch mehr.

AMC hat am gestrigen Tage lediglich den offiziellen Verkaufsprospekt für einen geplanten Verkauf von BIS ZU 425 Millionen APE - Aktien bekannt gegeben, welcher jederzeit und auch Step-by-Step erfolgen kann. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Wie dem aufmerksamen Leser bestimmt gleich aufgefallen ist, liegt diese Summe deutlich unter den möglichen knapp 480 Millionen APE - Aktien, die AMC hätte auch verkaufen können. Mit der Veröffentlichung des Prospektes ist quasi die bisher inaktiven APE - Aktien im Bestand von AMC in einem aktiven Status überführt wurden. Mehr ist also bisher noch nicht offiziell passiert und daher sind Meldungen aus der FUD - Presse, AMC hätte bereits diese 425 Millionen APE - Aktien veräußert, zum derzeitigen offiziellen Status zu 101% Fake News bzw. FUD.

Wie auch schon bei der letzten Kapitalerhöhung von AMC wird auch diesmal die obligatorische "Warnung" von AMC, dass die APE - Aktie wie auch die AMC - Aktie einem Totalverlustrisiko unterliegt von der FUD Presse erneut ausgeschlachtet worden. Dass es sich dabei, wie bereits erwähnt, um eine obligatorische und rechtliche Mitteilung bzw. rechtliche Absicherung ala "Vorsicht! Kaffee ist heiß!" handelt, wird natürlich in der FUD Presse nicht erwähnt, denn das würde ja nicht ins Bild passen. Und jede Aktie, und damit meine ich wirklich jede Aktie, unterliegt einem Totalverlustrisiko und deswegen wird eigentlich in einem jedem Wertpapierprospekt auf dieses hingewiesen.

Anhand der wieder einmal auf Hochtouren angelaufenen negativen FUD Presse / Fake News, welche es so bei keiner anderen Aktien geben würde, in Kombination mit dem bereits erwähnten Tagesverlust bei AMC und der extrem hohen Intraday Volatilität bei APE zeigt einem erneut, wie sehr unsere "Freunde" unter Druck zu stehen scheinen, vor allem, wenn definitiv und nachweislich falsche Meldungen publiziert werden.

Dies zeigt einmal erneut, welches unveränderte Spiel unsere "Freunde" spielen und bis zum letzten Cent spielen werden und umso näher sie an den Rand der Klippe von uns gedrängt werden, umso heftiger werden diese auch noch werden, wobei man sagen muss, dass ungefähr seit Sommer diesen Jahres und ganz besonders aktuell es schon sehr heftig ist. Spätestens seit der Ausgabe der APE - Aktie hat der Druck von Seiten unserer "Freunde" auf uns schon extrem zugenommen. Für mich nach wie vor ein sehr positives Zeichen, dass wir mit unserer hodl - Taktik weiterhin alles richtig machen.

Bezüglich dem von AMC veröffentlichten Verkaufsprospekt bzw. dem Inhalt daraus erachte ich als wichtigste Information, dass AMC zuerst einmal nur erwägt, bis zu 425 Millionen statt der möglichen 480 Millionen APE - Aktien über die Börse, aber auch OTC, zu verkaufen. Mit anderen Worten, es wird sehr wahrscheinlich keinen Bezugsrechtshandel geben, aber alles andere hätte mich eh sehr stark gewundert, in der heutigen Zeit, wo der Bezugsrechtshandel immer mehr auszusterben droht und der Direktverkauf forciert wird und dies ist beileibe nicht nur bei AMC inzwischen der Fall.

In dem Prospekt steht auch, dass AMC diesen Verkauf jederzeit durchführen kann und auch Schrittweise und das die Citigroup diese Verkäufe für AMC abwickelt. Es steht auch in dem Prospekt, dass die Citigroup den Weisungen von AMC unterliegt, sprich, dass AMC der Citigroup z. B. auch einen Preis mitteilen kann, unter welchem kein Verkauf erfolgen darf. Diese in dem Prospekt wohl nicht zufällig erwähnte Einschränkung deutet meiner Meinung nach darauf hin, dass AMC zu diesem unterirdischen Kurs ihre APE - Aktien nicht veräußern wird und dann wäre ich auch von Adam Aron sehr enttäuscht, wenn er es zu diesem Preis veräußern würde. Zudem könnte er zu dem derzeitigen Zeitpunkt mit einem Verkauf auch die Schulden nicht signifikant reduzieren und ich bezweifle, dass selbst ein Adam Aron den Rückkauf der Schulden von knapp über 5 Milliarden auf knapp 3 Milliarden drücken könnte. Aber wer weiß ...

Zudem wird der Citigroup auch das Recht eingeräumt, selber APE - Aktien im Rahmen des Verkaufsprozesses zu erwerben.

Dann steht in dem Prospekt auch noch drin, dass die Einnahmen aus einem evtl. Verkauf der APE - Aktien vorrangig zur Schuldentilgung oder für andere betriebliche Zwecke eingesetzt werden sollen, aber dies wussen wir ja auch schon bereits.

Ich hab mir zwar die knapp 62 Seiten des Verkaufsprospektes nicht in Gänze durchgelesen, aber ich denke, dass ich dennoch das Wichtigste aus dem Prospekt erwähnt haben müsste. Denn wie in einem Verkaufsprospekt üblich, steht dort sehr viel rechtliches und regulatorisches Bla Bla.

Wie bereits gesagt, so gesehen ist am gestrigen Tag nicht so viel passiert und bei jeder normalen Aktien wäre es ein Non-Event gewesen, außer bei AMC, da wird von unseren "Freunden" aus jeder Mücke einen Elefanten gemacht (im negativen Sinne). Aber damit müssen wir halt nun einmal leben und leben lernen und würden unsere "Freunde" nicht so tief in der Sche.iße stecken, dann würde es auch keine Chance auf einen MOASS geben, denn das eine geht nun mal nicht ohne das andere. Wie würde Laschet sagen? "Isso".

@ General_T

Ich hatte ja bereits schon im Sommer dieses Jahres einen Weg zum sofortigen Schuldenabbau aufgezeigt und es würde jeden der knapp 4 Millionen Apes gerade einmal läppische ca. 1.250 Euro / Dollar kosten. Mein damaliger Plan sah so aus, dass AMC für ca. 10$ AMC Class B - Aktien mittels Bezugsrechte an die Aktionäre ausgibt im Verhältnis 1 zu 1 zu den AMC Class A Stammaktien. Dies hätte AMC dann knapp 5 Milliarden USD in die Kasse gespült, es hätte unsere "Freunde" überhaupt nichts genutzt, weil man mit Class B - Aktien keine Class A - Aktien covern kann. Wenn man es ganz streng genommen nimmt, hat Adam Aron bzw. AMC meinen Vorschlag sogar übernommen, nur mit leichten Veränderungen und die größte Veränderung war, dass er die Class B - Aktien, die nun APE - Aktien heißen, uns in Form einer Sonderdividende geschenkt hat und somit AMC davon erst einmal nicht finanziell profitiert hat.

Die große Problematik an meinem Weg war, dass für die amerikanischen Apes ein KE irgendwie ein rotes Tuch ist, größtenteils aus Unerfahrenheit. Auch in unserem Thread hat es lange gedauert den Leuten zu erklären, dass eine KE per se nichts schlimmes ist, wenn sie sinnvoll ist und richtig umgesetzt wird und die größte Problematik in Amerika ist derzeit, dass es dort drüben niemand gibt, der den Leuten ihre Unwissenheit nimmt. Ein Trey hätte diese Rolle füllen können, aber es hat sich bei ihm auch sehr schnell gezeigt, dass außer hysterisch vorm Monitor herumhampeln nicht viel von ihm kommen kann, da einfach zu Unwissend. Eine Kat Stryker, die ich im Übrigen sehr schätze, kann zwar sehr viel Aktionismus an den Tag legen, was ich sehr schätze, aber das große Wissen hat sie auch nicht und dann wird es schon sehr dünn in Amerika. Es gibt zwar noch ein paar Kandidaten, die aber nicht so den großen Einfluss auf die Community haben. Das Problem in Amerika ist auch, dass dort jeden Tag ein neuer YouTuber erscheint, der denkt die AMC Welle mit seinem Wissen und zu seinem eigenen finanziellen Profit reiten zu können, aber so schnell wie die kommen sind die auch wieder weg, weil denen auch das Wissen fehlt und die nur das Zeug nachplappern, was sie in den Foren lesen.

Derzeit füllt eigentlich Adam Aron die Rolle des Leaders aus, aber aufgrund seiner Rolle als CEO von AMC kann er auch nicht so frei reden, wie er es vielleicht gerne tun würde. Wie gerne würde ich mit ihm mal ein 4 Augen Gespräch führen.

Ich bin mir ziemlich sicher, würde man es den größtenteils unerfahrenen amerikanischen Apes richtig erklären, könnte man auch mit diesen eine KE, so wie von mir angedacht durchziehen und ich kann mir vorstellen, dass auch ein Adam Aron dies den Apes erklären kann und ich hatte auch schon überlegt Adam Aron bezüglich meiner Idee zu kontaktieren. Denn sind wir mal ehrlich, 1.250 Euro / Dollar pro Ape sollte doch für jeden machbar sein, selbst in der derzeitigen Situation.

Eine andere Möglichkeit wäre die Ausgabe eines Coins und damit könnte dann AMC sogar locker mehr als die benötigen 5 Milliarden USD erzielen. Bei dieser Thematik steht aber Adam Aron noch ein bisschen auf der Bremse, weil er rechtliche Bedenken hat, die meiner Meinung nach nicht sein müssten.

Manchmal ärgere ich mich echt, dass AMC keine deutsche Firma ist bzw. ich nicht in Amerika lebe / Englisch nicht meine zweite Muttersprache ist. Meiner Meinung nach verschwenden unsere amerikanischen Ape Brüder gerade so viel Potential. Leider.

Für eine Spendenaktion, so wie von dir angedacht, sehe ich leider keine Chance um ehrlich zu sein und bei einer halben Milliarde im Jahr würd es ja dann 10 Jahre dauern um die Schulden von AMC abzubauen. Viel zu lang der Zeitraum.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.  

19 Postings, 38 Tage wasnu.US Apes

 
  
    
1
27.09.22 05:36
Ja T_U da stimme ich dir wieder einmal zu. Es ist einfach schlimm auf Stockwits, reddit diese Substanzlosen Inhalte zu lesen. Im TV bei denen ist es ja auch nicht besser, kein Wunder das sich viele dort mit Opiaten etc. die Birne weg hauen.
Meinem Kaufkurs von 6-5 eu komme ich zwar näher ( ich hätte natürlich auch viel lieber höhere Kurse) , schaue mir aber erstmal an was die nächsten Tage bringen. Ich Hodl natürlich weiter!
So einen wie Dich könnten die wirklich brauchen!
Vielleicht findest Du ja doch noch einen Weg. Im net ist doch vieles Möglich.., eventuell mal mit der Kat Stryker in Verbindung setzten, schicke ihr deine Analysen und Sie könnte es auf ihrem Kanal
Veröffentlichen, ist nur so ein Gedanke.
 

1411 Postings, 1230 Tage Graf RotzWenn T_U

 
  
    
5
27.09.22 07:59
verschiedentlich von "Klassenkampf" gesprochen hat, in dem wir Apes uns befänden, so habe ich das früher schonmal als leicht übertrieben angesehen. Heute nicht mehr. Es ist so. Für mich sind die "Freunde" schlicht ein verbrecherisches Syndikat, wobei ich gar nicht mehr  definieren könnte, wo die insoweit verstrickte Verderbtheit eigentlich aufhört: Politik, Presse, Regierungen und Behörden gehören m. E. wie selbstverständlich weithin  dazu. Man muss es sich irgendwie auch leisten können, aber hier nicht zurückzuweichen und investiert zu bleiben, ist für mich inzwischen auch eine Frage persönlicher Glaubhaftigkeit.  

427 Postings, 2123 Tage Dr.SchuhVielen Dank

 
  
    
1
27.09.22 08:48
mal wieder an  The_Uncecso für die sehr umfangreiche Recherche und Darstellung in auch mir leicht verständlichen Sätzen.

@wasnu
was bei stocktwits und co abgeht ist doch das gleiche wie hier, nur aufgrund von über 400.000 Usern in geballter Form: sobald nur eine kleine Unsicherheit zu erahnen ist, kriechen die Ratten aus ihren Löchern und schon ist jeder 2. Beitrag rot gekennzeichnet. Inhaltsloses Gewäsch nur um andere zum Verkauf zu zwingen. Aber der Ami macht sich nicht gross ins Hemd, siehe die grünen Beiträge.
Die Basher in deutschsprachigen Foren sind doch eh grösstenteils minderbemittelt und somit sofort entlarvt.

Ich sag immer "solange der Ami und  The_Uncecso locker bleiben bin ich es auch". Daran wird sich auch nix ändern.  

512 Postings, 452 Tage GoldenerwolfTrey Video

 
  
    
4
27.09.22 09:15
Habe mir die Mühe gemacht Treys Video zu schauen wegen den ganzen FUD über ihn!

https://www.youtube.com/watch?v=IXmfqnILKG0

Zusammenfassung

1. Er möchte kein Leader mehr sein.
2. Er möchte nicht mehr ein Boxsack sein für das gejammer ich bin im verlust.
3. Er fühlt wie ein Sklave wenn er nur noch über AMC berichtet.
4. Er fühlt sich selbst aktuell etwas Depressiv (Leute nennen ihn Pu-ss-y z.b).
5. Er hat kein Spass mehr an dem was er macht.
6. Er geht nirgendwo hin er kämpft weiterhin für einen gerechten Markt und das wir alle Geld verdienen.
7. Er wird die Aktie weiter halten.
8. Er wird zu Twitch wechseln weil der Youtube Chat ziemlich giftig geworden ist.


Fazit.

Er glaubt immer noch an den Sqeez und er denkt jetzt das AMC umso sichere Sqeezen wird.
Er liebt das Kino und das Popcorn.

Kann sein das ich einiges vergessen habe aber hab mir mal die Hauptpunkte aufgeschrieben.

Aber im Grunde ist er immer noch Positiv.
Keine Ahnung warum soviele Leute denken er hat Verkauft und ist ausgestiegen ist.  

787 Postings, 511 Tage schulle86der mögliche MOASS

 
  
    
27.09.22 09:25
All anti-AMC assets are active...

FUD is at an ALL-TIME high!

Do what you feel is best for you

But for me... i will stay mellow, stay away from twitter/youtube etc... and trust the research i have done all along...

These coordinated scare tactics and the drop in price ard absolutely a sign.

We knew that it would get harder as we got closer...


Alle Anti-AMC-Mittel sind aktiv...

FUD ist auf einem ALL-TIME-Hoch!

Tun Sie, was Sie für das Beste für sich halten

Aber für mich... ich bleibe gelassen, halte mich von Twitter/Youtube etc. fern und vertraue der Forschung, die ich die ganze Zeit betrieben habe...

Diese koordinierte Panikmache und der Preisverfall sind absolut ein Zeichen.

Wir wussten, dass es schwieriger werden würde, je näher wir kommen...


Melden Sie sich für AMC-Updates und Recherchen, Memes und mehr an!

https://t.me/amc4all  
Angehängte Grafik:
attachment-31127968.jpeg (verkleinert auf 81%) vergrößern
attachment-31127968.jpeg

55 Postings, 272 Tage LoornAPE - Citigroup

 
  
    
4
27.09.22 09:26
Holla die Waldfee, jetzt ist die Bombe geplatzt. Auch wenn es hier Lobeshymnen und alles wird Gut Erklärungen gibt, sollte man sich mal neutral Gedanken machen was das heissen könnte. Ich hätte von AA jetzt erwartet, das über ein Bezugsrecht rauszuhauen, damit die hf noch mehr Probleme bekommen. Jetzt wird der Citigroup sogar gestattet die Aktien selbst zu kaufen. Einen besseren Notausgang für HF hätten die gar nicht liefern können. Die APE wird zu einem ca. Marktpreis rausgehauen und der geht grad in den Keller, die hf können easy einen schönen Teil covern ohne das es Auswirkungen nach oben für sie hat (da sie ja zum Fixpreis kaufen werden) Gut gemacht AA.

Es sollte jedem klar sein, dass die APE jetzt erstmal rasiert wird und durch die Verwässerung vermutlich auch einge ganze Weile nicht mehr hoch kommen wird. Da sie stimmberechtigt ist, wird die AMC vermutlich im Fahrwasser mit nach unten geprügelt. Meiner Meinung nach hat AA den HF jetzt die Tür ganz weit aufgemacht um auszusteigen.

Man muss auch ehrlich zu sich sein und sagen, dass die AMC Aktie vor der Pandemie zwischen 5 und 10 Dollar gependelt ist und dann erst auf knapp 1 Dollar gefallen.  Ich würde mal sagen, goodbye Squeeze. Alles nur meine Meinung und keine Handlungsempfehlung.  

787 Postings, 511 Tage schulle86zu Trey

 
  
    
27.09.22 09:28
Selbstdarsteller. jedes weitere Wort ist überflüssig  

655 Postings, 486 Tage Lioness13@GoldenerWolf

 
  
    
1
27.09.22 09:38
beim Youtuber bashing geht es doch nicht wirklich um AMC. Generell geht es beim bashing nicht um relevante Themen. Es geht darum, dass es Leuten missgönnt wird, aus einer Aktion Profit zu schlagen. Es sei denn, man/die Mobteilnehmer sind es selbst, die Profit macht. Profit wird gewollt und verdammt gleichermaßen.
Die Sozialen Medien dienen vor allem sich selbst. Wenn man so will ist der "Like" Gewinner nicht der Youtuber oder Redditor, sondern die "Bank" namens Youtube und Reddit.
Nach einer Weile sind die Inhalte eines Videos oder eines Postes egal, denn es geht um das Listing, das Upvoten, das Liken. Und darüber entscheidet die "Bank". Das manche sich da ausgebrannt fühlen, weil alles von der Laune des Mobs und der "Bank" abhängt, ist klar, vor allem weil ja das Ende dieser ganz speziellen AMC Aktion im Prinzip offen ist. Wie lange das noch geht, weiß keiner, und immer wieder Content zu liefern, wenn es im Prinzip nichts zu berichten gibt, ist schwer.  

531 Postings, 484 Tage Humpelhax@Loorn

 
  
    
27.09.22 09:51
Dann lies der doch bitte noch einmal den Beitrag von T_U durch.
Warum sollte Citigroup auch nicht berechtigt sein, APE zu selbst zu kaufen, aber nur zu den Konditionen, die AMC zustimmt.
Und da bin ich mir ziemlich sicher, dass AA die nicht so billig hergibt.  

1411 Postings, 1230 Tage Graf Rotz@schulle86

 
  
    
27.09.22 10:08
Wenn allerdings auch die "Speerspitzen" der Ape-Bewegung sich zurückziehen, wird die Bewegung, werden auch die Threads mMn. sozusagen "kopflos".
Entsprechend "kopflos" werden die weniger informierten Anleger und ihre Reaktionen. Ich glaube, auch darauf setzt das HF-Syndikat.  

138 Postings, 1035 Tage Kid R@ Bullish_Hope

 
  
    
1
27.09.22 10:08

Deine Anspielung auf meinen Nickname fand ich tatsächlich lustig. Ich mag schrägen Humor :-)))

Ich verschwende keine Zeit, ich nehme sie mir.

Ich habe meine Schäfchen ins Trockene gebracht.
Ich würde sie nie auf eine Weide führen, wo die Wölfe auf sie warten.

Ich hoffe für Dich und alle anderen APES, dass es gut für Euch ausgehen möge.
Ihr wisst ja, wer Eure wahren Gegner sind.

Ich bin es nicht, sondern lediglich jemand, der das Ganze von der Seitenlinie betrachtet und ein paar Gedanken zu AMC geäußert hat.
Übrigens sind  die nicht aus irgendwelchen Mainstream Medien "nachgeplappert", wie hier vermutet wurde. Das war meine ganz persönliche Meinung.

Ich schließe mit einem Liedtext:
"Die Gedanken sind frei !!!"


 

55 Postings, 272 Tage Loorn@Humpelhax

 
  
    
1
27.09.22 10:31
Ich habe den Beitrag von TU gelesen, er schliesst eine Bezugsrechtausgabe aus. Das heisst, es wird sich höchstwahrscheinlich um eine Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht handeln, oder ?

Die gibt es meines wissen nach als Block Trade, oder Bookbuilding oder als accelerated Bookbuilding.

Was heisst das?

Block Trade: Die Aktie wird an jemand zum Vertieb gegeben, die dann auf eigenes Risiko die Aktien verkauft. Citigroup hat diese Option bekommen, oder?

Bookbuilding: Es gibt eine Zeichnungsfrist in der man die neuen Aktien zeichnen kann. Diese werden dann in der Höhe emittiert. Citigroup hat den Auftrag bekommen .Auch hier trifft meine Aussage zu, oder?

Accelerated Bookbuilding: Wie ein Block Trade nur in einer gewissen zeitlichen Frist.

Für mich deuten die Aussagen von TU darauf hin, dass es sich um ein Bookbuilding Modell handelt. Wenn jetzt z.B. Shitadel Citigroup anruft und sagt, hörmal, der Kurs ist gerade bei 3 Dollar, ich geben die 4 für die Aktien und zwar alle, dann kann Citigroup die an die Shitadel verkaufen. Sag mir ein Grund warum sie das nicht tun sollen? Im Normalfall wäre es ein Kursfeuerwerk, wenn bis zu über 400 Mio Aktien gekauft werden, Hammervolumen, richtig? Dies passiert in so einem Fall nicht, oder? Selbst wenn Shitadell oder HF XY 5 oder 10 Dollar bieten würde, wäre es das nicht das, was normalerweise an der Börse bei so einem Paket passieren würde, oder? Bei 400 Mio +X auf der Buy Seite würde jede Menge Trading halts auslösen, meinst du nicht.

Aus der Erfahrung sind die Kurse für eine KE in der Regel in der Nähe des tatsächlichen Kurswertes oder leicht darunter, um einen Anreiz zu schaffen. Allein die Info, dass es Verkaufsprospekte gibt deutet ja darauf hin, dass das schon ne Weile geplant ist, sowas machen die nicht kurz am Morgen nach dem Frühstück. Das war meiner Meinung nach mit der APE schon zu Release geplant.

Also, wo liege ich hier falsch? AMC hat Citigroup die Option gegeben APE abseits der Börse zu einem Fixpreis zu verkaufen. Kommen die Apes da ran? Eher nicht... oder?

 

4783 Postings, 1903 Tage Bullish_HopeLoorn : @Humpelhax

 
  
    
27.09.22 10:48
Bezugsrechtehandel macht beim derzeitigen Kursniveau idT keinen Sinn und würde AMC nicht annähernd schuldenfrei machen.
Trotzdem-und da gebe ich Loorn Recht-wären die Shares besser via Bezugsrechtehandel bei uns Apes aufgehoben denn ggf bei unseren Freunden / via Citi.
Die Frage ist zu welchem Fixpreis ? AA die neuen Apes anbietet? Konnte im VK-Prospekt dazu nichts finden.
Hoffe mal das die neuen Shares nicht zu den momentanen Tiefkursen-wenn auch nur tw-verschleudert werden.
 

354 Postings, 666 Tage qwertyyy@Loorn @TU

 
  
    
1
27.09.22 11:07
@ Loorn:
Danke für deine Erklärung; sehr gut nachvollziehbar. Ich hoffe sie ist fachlich richtig.

Ich denke die Sache ist jedoch die, dass AA entscheidet zu welchem Preis die $APE mindestens verkauft werden müssen. Sollten dies zB 5$ sein, wird sich meines Wissens nach der 'öffentliche' Kurs der $APE auch in Richtung der 5$ bewegen. Oder denkst du, dass sich der Kurs nach unten bewegen wird, weil einfach mehr $APE im Umlauf sind und dadurch der dahinter liegende 'Unternehmenswert' nicht mehr passt? So ist es ja eigentlich bei KE, wenn zusätzliche Aktien auf den Markt kommen.

@ TU:
Danke mal wieder für deinen ausführlichen Text.
Bzgl. der US-Apes: Was hälst du davon, dass jemand deine Texte 1 zu 1 übersetzt (z.B. mit DeepL) und die so 1 zu 1 bei reddit o.Ä. kopiert, mit einer Verlinkung zu dem Forum? Wäre das nicht machbar? Fände es hier nur problematisch, sich ein gewisses Standing zu erarbeiten, da man sonst schnell als FUDler abgestempelt wird  

787 Postings, 511 Tage schulle86sollen sie doch

 
  
    
1
27.09.22 11:40
alle Ape verschleudert. UNSER SPIEL IST AMC. der Rest ist mir egal. und wenn AMC dadurch schuldenfrei wird umso besser  

1591 Postings, 488 Tage BauchlauscherSchulle

 
  
    
1
27.09.22 11:47
Habe ich mir auch die ganze Zeit gedacht. Sollen se doc mit APE rumspielen.... die halte ich weiterhin wie unsere AMC Anteile.
Und irgendwann werden unsere Freunde eben auch AMC zurückkaufen müssen.

Hui - spannend alles :-)  

11103 Postings, 5285 Tage RichyBerlinLoorn,

 
  
    
27.09.22 11:50
"Das war meiner Meinung nach mit der APE schon zu Release geplant."

Ja, musst du verpasst haben. Es wurde Anfang August die Möglichkeit für 1 Mrd. Pref. geschaffen.
Davon wurden bisher nur 516 Mio für die APE genutzt.
Manch User hat schon Anfang August mehrfach darauf hingewiesen, dass die übrigen 484 Mio. für eine KE bald folgen werden.
Nun, kursmäßig zu spät, sind es erstmal 425 Mio, step-by-step.

(Wofür wohl die übrigen 59Mio. zurück gehalten werden ? Management ?)

Lies doch einfach selber. Sich das aus einseitigen Kommentaren zusammen zu reimen ist meist nicht die beste Lösung
https://d18rn0p25nwr6d.cloudfront.net/...3-4a36-9db2-1b13240db4e6.pdf

 

2379 Postings, 743 Tage The_Uncecsorer@ Loorn

 
  
    
3
27.09.22 12:09
AMC beschreibt in seinem Verkaufsprospekt mehrere Möglichkeiten wie die GEPLANTE Kapitalerhöhung platziert werden kann und ja, ein Möglichkeit mit vorherigem Bezugsrechtehandel ist dort nicht erwähnt und somit können mir mit nahezu 100%-iger bzw. mit 100%-iger Wahrscheinlichkeit diesen ausschließen und wenn ich ganz ehrlich sein darf, alles andere als dies hätte mich auch schon sehr stark verwundert. Wie bereits in meinem vorherigen Post erwähnt, ist diese Möglichkeit der Kapitalerhöhung inzwischen immer stärker aus dem Fokus geraten, ganz besonders bei amerikanischen Firmen, da diese Art der Kapitalerhöhung für viele Firmen inzwischen zu lange (und zu aufwendig) erscheint. Dies ist, wie bereits erwähnt, nicht nur ein Phänomen bei AMC sondern ein Allgemeines, selbst bei deutschen Firmen. Genau so wie es immer weniger klassische IPOs gibt und stattdessen nur noch mittels SPACs.  

Die beiden meiner Meinung nach am wahrscheinlichsten Möglichkeiten haben wir bei AMC im ersten Halbjahr des letzten Jahres gesehen und beide liefen, kurstechnisch gesehen, alles andere als zu unserem Nachteil ab, vor allem die erste größere Kapitalerhöhung an Mudrick. Dies wäre somit auch Möglichkeit 1, einen Verkauf OTC an einen Großinvestor. Möglichkeit 2, und die halte ich derzeit für am Wahrscheinlichsten, wird ein erstmal "verdeckter" Verkauf zu marktüblichen Preisen direkt über die Börse erfolgen, so wie die zweite 11 Millionen Stück starke Kapitalerhöhung seitens AMC im Juni 2021 erfolgte. Die 2. Möglichkeit würde in der Theorie zumindest einem die Möglichkeit lassen, unseren "Freunden" die Kapitalerhöhung wegzukaufen und gleichzeitig auch seine eigene Verwässerung auszugleichen. Zudem würde die 2. Möglichkeit die Preisbildung erst einmal nicht so stark tangieren, da verdeckt. Erst wenn die Meldung von AMC über den erfolgreichen Verkauf der APE - Aktien bekannt geben wird, werden unsere "Freunde" die Meldung zum Drücken des Kurses nutzen. Ich glaub darüber brauchen wir uns keine Illusion machen. Aber selbst dann würde rein theoretisch noch jeder Alt AMC - Aktionär noch die Möglichkeit haben, seine Verwässerung auszugleichen und somit unseren "Freunden" die Shares wieder abzukaufen. Denn wenn Sie den Kurs drücken, kann dies ja nur wieder mit diesen oder neuen synthetischen Shares geschehen. Möglichkeit 2 bietet also unseren "Freunden" nicht so viele Vorteile, wie man auf dem ersten Blick meinen könnte. Ganz im Gegenteil. Bis zu der Veröffentlichung dieser Verkaufsmeldung seitens AMC könnte die APE - Aktie sogar überproportional anziehen, weil die Nachfrage seitens unserer "Freunde" nach diesen steigen könnte. Quasi wie frisches Fleisch, was man in ein ausgehungertes Raubtiergehege wirft.

Die Citigroup fungiert hier in diesem Falle als Abwickler für die geplante Kapitalerhöhung. Die Citigroup ist also nichts anderes wie der Broker für AMC und genauso wie unsere Broker unterliegt auch die Citigroup den Weisungen von AMC, worauf AMC auch in dem Verkaufsprospekt explizit hingewiesen hat. Sprich, wenn AMC zur Citigroup sagt, dass keine APE - Aktie für z. B. unter 10$ verkauft werden darf, dann darf die Citigroup auch keine einzige APE - Aktie für unter 10$ verkaufen, da kann Shitadel noch so viel bei der Citigroup anrufen. Wenn AMC zur Citigroup sagt, diese dürfen die Aktien nur über die Börse verkaufen, dann darf Citigroup die APE - Aktien auch nur über die Börse verkaufen. Auch da kann Shitadel noch viel bei der Citigroup anrufen und jede Kapitalerhöhung läuft im Übrigen über irgendeine Bank oder Broker.

Und das AMC bzw. Adam Aron in der APE - Aktie eine Möglichkeit sah um damit Geld in die Kasse zu spülen, dass war bereits schon vor der Ausgabe der APE - Aktie deutlich kommunziert wurden. Jetzt zu sagen, dies wäre schon von lange Hand so geplant gewesen, was der Verkaufsprospekt unterstreicht, kommt daher ein bisschen befremdlich rüber.

Um es aber noch einmal zu erwähnen, zum jetzigen Zeitpunkt wurden offiziell noch keine einzige APE - Aktie seitens AMC verkauft. Es wurden lediglich die rechtlichen Vorraussetzungen für einen Verkauf geschaffen. Mit anderen Worten, die APE - Aktien bei AMC wurden scharf geschalten. Ob und wann der Verkauf erfolgt, dies steht erst einmal noch in den Sternen und würde AMC z. b. in einem MOASS erst diese vorbereitendenen rechtlichen Schritte unternehmen, dann könnten sie wertvolle Zeit verlieren.

Und das geniale an der APE - Aktie ist, mit dessen Kapitalerhöhung können unsere "Freunde" im Bezug auf die AMC Class A Stammaktie nichts anfangen, da man mit einer APE - Aktie erst einmal keine AMC Class A Stammaktie covern kann. Mit anderen Worten, AMC bzw. Adam Aron hat damit eine Möglichkeit geschaffen, eine Kapitalerhöhung durchführen zu können ohne das es die AMC Class A Stammaktie bzw. die Situation unserer "Freunde" in derer tangiert. Etwas ähnliches hatte ich ja mit meinem Class B Beispiel schon vor ein paar Monaten versucht zu beschreiben.

Und warum AMC bzw. Adam Aron wohl keinen Bezugsrechtehandel in Erwägung gezogen hat? Dies liegt wohl in der jüngeren Vergangenheit begründet, wo sich die amerikanischen Apes gegen eine solche ja reflexartig jedes Mal strikt geweigert haben und somit sah und sieht Adam Aron eine solche wohl darüber als gefährdet an und da fehlt es meiner Meinung nach derzeit in der amerikanischen Bewegung, eine oder mehrere Person(en), die es den Leuten erklären und Wege aufzeigen kann, u. a. dass eine Kapitalerhöhung alles andere als schlecht sein muss. Ich habe weiterhin keinen Zweifel an dem Kampfgeist unserer amerikanischen Kollegen, ich finde nur, wir könnten noch effektiver und durchschlagskräftiger sein, hätten wir dort drüben Leute, die zusammen mit Adam Aron voran gehen würden. Die quasi das sagen bzw. ausformulieren, was Adam Aron nicht sagen bzw. ausformulieren kann.

Und mein Mitleid gegenüber Trey hält sich ehrlich gesagt ziemlich in Grenzen, wenn man bedenkt, dass er bis zum Ende des letzten Jahres mit seinen YouTube - Videos, nach eigener Aussage im TV, über eine Million USD verdient hat. Bei einem solchen Spitzenverdienst muss man halt nun mal mehr leisten als jeder andere. Bei Trey fehlt es aber meiner Meinung nach an der Wissensbasis und dies ist wohl der Hauptgrund, wieso er dann irgendwann eingebrochen ist.

@ qwertyyy

Meine Postings unterliegen keinem besonderen Copyright. ;-)

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.  

2783 Postings, 2533 Tage Tommy2015wir scheinen den HF immer mehr auf die

 
  
    
27.09.22 12:43
Füße zu treten... es wird immer enger für sie... das sieh man daran das immer mehr "Parasiten" im Thread auftauchen von denen man bis dato nie was gehört hat... das Ziel ist nah !
HODL und Buy !
 

10 Postings, 280 Tage Pablo_EsskuhbarDAS ZIEL ......

 
  
    
27.09.22 13:31
Aber das Ziel war doch schon 2021 so nah ;) Ich habe die Marathon-Treter mal ausgezogen und lümmel mich auf der Couch herum :D

Gruß vom Pablo von der Couch aus ...  

225 Postings, 444 Tage MHMsportKE

 
  
    
27.09.22 13:49
Betrachten wir mal folgende Annahme:

Es gibt synthetische Aktien von AMC (hierzu wurde in der Vergangenheit genug geschrieben). Damit würden die  ca. 516 Mio ausgegebenen Dividenden-APEs nicht ausreichen, um alle Aktionäre umfassend zu bedienen. Da nun so ziemlich jeder seine APEs, wenn auch mit Verzögerung, im Depot hatte, darf auch angenommen werden, dass den Brokern auch eine  Anzahl x an Schuldscheinen mit der Fälligkeit y für die APEs ausgestellt wurden, woraufhin die Einbuchung der  APEs in alle Depots erfolgen konnte. Dies könnte auch den Zeitverzug erklären. Nun sind die Schuldner aber in der Pflicht, alle Schuldscheine bis zum Tag y auszugleichen. Möglicherweise konnten einige APEs am Markt eingesammelt werden, allerdings haben auch Anleger weitere APEs gekauft, wie man vernehmen kann.
Nehmen wir nun auch an, dass das Management von AMC zu dieser Thematik hinreichende Kenntnis hatte oder gar einen internen Beweis für synthetische Aktien durch die APE-Dividende erhalten hat. Also entscheidet man sich, die Kapitalerhöhung zum noch nicht definierten Zeitpunkt (möglicherweise intern Tag y genannt) anzustoßen. Im Zuge dessen geht der Kurs üblicherweise nach unten, wie gestern gesehen.
Da davon auszugehen ist, dass die Schuldscheine eingelöst werden müssen, kann man nun die Citigroup anweisen, neue APEs zu einem recht hohen Betrag auszugeben, also dem Markt zur Verfügung zu stellen. Terminlich wäre die Fälligkeit der Schuldscheine günstig. Man kann hier beispielsweise  20 oder 30 oder 40 Dollar fordern, wenn man doch weiß, dass der Markt die zur Verfügung gestellte Menge (vielleicht gerade deshalb 425 Mio. Stück) aufsaugen wird, weil sie dringend gebraucht wird (man sieht ja bei den Energiekosten, wo die Preise hingehen, wenn die Nachfrage da ist, aber das Angebot knapp ist oder wirkt). Im Ergebnis würde sich der Kurs der APE entsprechend anpassen, die klassische Win-Win-Situation. Nun könnte man weiter sinnieren, was es für die AMC-Aktie bedeutet, für welche nun das Vorhandensein synthetischer Aktien belegt wäre...

Vielleicht ist es aber auch ganz anders, wer weiß...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1526 | 1527 | 1528 | 1528  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienpower, Buddy999, Chalifmann3, Flo2389, katzenbeissser, nick_halden, Niko22, schubbiaschwilli, Rizzibizzi, Roothom