UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.810 0,2%  MDAX 34.134 -0,1%  Dow 35.029 -1,0%  Nasdaq 15.048 -1,1%  Gold 1.840 1,5%  TecDAX 3.528 0,8%  EStoxx50 4.268 0,3%  Nikkei 27.467 -2,8%  Dollar 1,1348 0,2%  Öl 87,7 -0,9% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 5452
neuester Beitrag: 19.01.22 22:55
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 136297
neuester Beitrag: 19.01.22 22:55 von: StuggiFrankB. Leser gesamt: 22508790
davon Heute: 18541
bewertet mit 186 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5450 | 5451 | 5452 | 5452  Weiter  

24665 Postings, 7563 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
186
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5450 | 5451 | 5452 | 5452  Weiter  
136271 Postings ausgeblendet.

10021 Postings, 4930 Tage Motox1982Bitboy

 
  
    
1
19.01.22 19:13
die leben gern in ihrer Filterblase, da dürfen nur kurzfristige Ansichten rein, alles andere wird geblockt :)

und wir ....

..... wir profitieren.  

1761 Postings, 795 Tage Edible@ Alternative Realität

 
  
    
19.01.22 19:25
Man gibt sich gewohnt kämpferisch. Supi! Vor 19 Tagen final die saven und konservativen 135k begraben.

Der Bitcoin fällt aber man wird immer reicher. Ok, vielleicht shorten sie ja. Wäre ja witzig ^^  

1517 Postings, 1682 Tage Bitboyso is es @motox..

 
  
    
19.01.22 19:26
ist auch wurscht, entweder wolle nicht verstehen oder können es nicht.  mir absolut wumpe...   mit ihren verlusten müssen sie letztlich auch klar kommen, oder können wir helfen bei der bewältigung  eines trauma ?  

falls erforderlich bitte finger hoch und melden.  aber sich hier zu belesen, kann schon helfen. ( mein tip ) für miesepeter und co.    hilfreich ist da der btc.    

Clubmitglied, 30459 Postings, 5777 Tage minicooperRealitätscheck inflation

 
  
    
19.01.22 19:59
Merz sieht Anzeichen für ?beachtliche Geldentwertung? auch im Jahr 2022

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ung-auch-im-Jahr-2022.html
-----------
Schlauer durch Aua

1761 Postings, 795 Tage Edible@ Alternative Realität

 
  
    
19.01.22 20:18
https://www.welt.de/politik/deutschland/...ung-auch-im-Jahr-2022.html

Trotz anhaltend hoher Inflation fällt und fällt und fällt der Bitcoin. Über 30 Prozent Wertverlust innerhalb von paar Monaten. Für so einen massiven Wertverlust braucht die Inflation (steigende Lebenshaltungskosten) mehrere Jahre. Ein Inflationsschutz sieht definitiv anders aus. Einer von vielen wäre der hier:

https://www.ariva.de/totalenergies-aktie  

10021 Postings, 4930 Tage Motox1982Edible

 
  
    
1
19.01.22 20:26
eigentlich steigt und steigt der Bitcoin oder lässt man diese Fakten nicht in die blase gg

aber inzwischen wissen ja alle, der Kritiker hat einen sehr kurzfristigen Zeithorizont.

und das verträgt sich nicht mit Bitcoin.

Bitcoin ist und war eine perfekte Absicherung gegen Inflation.

+1000% und -40% richtig dramatisch gg

aber ja die armen die erst eingestiegen sind, warum steigt Bitcoin da nicht sofort an das jeder sofort im Plus ist, richtig schlecht der Bitcoin Hände weg, ja nicht investieren *lach

man merkt einfach bei Kritikern, sobald der Horizont etwas weiter als die nächsten Wochen geht, kann man sie in jeder Hinsicht entkräften.

der beste Beweis, siehe gesamtchart.  

1761 Postings, 795 Tage Edible@ Alternative Realität

 
  
    
19.01.22 20:56
"Bitcoin ist und war eine perfekte Absicherung gegen Inflation."
...
"der beste Beweis, siehe gesamtchart. "

Der Bitcoin könnte nach deiner Unlogik auf 500 Euro fallen und wäre dann immer noch ein Inflationsschutz, da man ja den Gesamtchart betrachten muss. Ich möchte nicht spoilern, aber die wenigsten sind vor 12 Jahre eingestiegen. Also ist dieses Gesamtchartgequatsche nicht mehr als eine Nebelkerze. Dass der Bitcoin kein Kriseninvest oder Inflationsschutz ist, sieht man an der Kursentwicklung der letzten 2 Monate. Noch mehr Krise ist fast nicht möglich. Natürlich kann man jetzt wieder die alte WC Platte spielen. Aber auch das ändert doch nichts an der Tatsache, dass die Menschen eben nicht ihr Geld mit Bitcoin in Sicherheit bringen. Da muss man auch nicht vom Horizont faseln. Fakt ist, das Ding fällt und fällt und fällt. Und das Ding fällt und fällt und fällt trotz Krise. Und die Krise müsste eigentlich den Bitcoin boosten. Der Kurs müsste eigentlich nach oben ballern,

- weil die Leute Angst vor der Inflation haben
- weil die Leute Angst vor dem Wirtschaftskollaps haben
- weil die Leute durch die Geschichte mit Russland verunsichert sind.

Und es ist egal, ob der Bitcoin in einem oder zwei Jahren auf 200K steht, wenn er innerhalb einer Krise nicht mal mit der Kneifzange angefasst wurde. Es bleibt wie es ist. Nix Krise nur Hype. Und der muss offenbar erstmal wieder in Fahrt kommen.

 

1517 Postings, 1682 Tage Bitboyjooo verstehe ich nun mal nicht

 
  
    
19.01.22 20:58
das @edible den btc verteufelt.  wie @motox schrieb, kann man ja nicht verlangen, das wenn jemand gerade in bitcoin investiert, dieser zeitgleich zum mond fliegt. ja eben dann doch zu kurzfristig gedacht... geplant. wir bitcoiner verweisen auch oft darauf hin, langfristig zu investieren. auch legen wir ans herz, nicht per einmalzahlung btc zu kaufen.  

aber eventuell haben die basher immer und stets das glück gepachtet mit gewinngarantie?  aber da zweifle ich, denn der eine schaffte ab mit wc... der andere belegt platz 1099 von 1200 teilnehmer und so weiter... etc. .  da lob ich mir doch hier meine rolle gefunden zu haben und aufschauend zum mond ich weiterhin positiv eingestellt bin.  

nur meine eigene meinungsbildung !  

10021 Postings, 4930 Tage Motox1982jo

 
  
    
1
19.01.22 21:07
das lustige ist z.b. gold wird beschworen das es schon 1000. Jahre werthaltig ist, bei Bitcoin darf man die Vergangenheit nicht erwähnen, den er könnte ja morgen fallen, spielt keine Rolle das man schwarz auf weiß sieht wie sich Bitcoin entwickelt.

Kritiker geblubbere ...

1000 Jahre muss es auf dem Buckel, sonst ist das alles nichts gg

 

10021 Postings, 4930 Tage Motox1982selbst

 
  
    
19.01.22 21:10
ein Neuling weiß das sich Kriseninvest kurzfristig nicht 1:1 so verhalten wie man es gerne möchte.

Jedes Kriseninvest zeichnet sich langfristig aus.

Man hat das Gefühl die Kritiker hier waren eine Horde Kleinkinder die einfach nicht verstehen wollen ....  

10021 Postings, 4930 Tage Motox1982und

 
  
    
19.01.22 21:12
das ist halt der unterschied.

wir sind die Gewinner, nicht die Kritiker :)

schwarz auf weiß, egal welches geblubbere noch kommt, die Fakten sind eindeutig.

 

1761 Postings, 795 Tage Edible@ Alternative Realität

 
  
    
19.01.22 21:33
"das lustige ist z.b. gold wird beschworen das es schon 1000. Jahre werthaltig ist, bei Bitcoin darf man die Vergangenheit nicht erwähnen"

Ich glaube es waren mehr als 1000 Jahre.^^ Sei es drum. Nichts desto trotz, der Vergleich mit Gold hinkt. Gold ist etwas hartes und reales. Ich denke mal das macht diese Werthaltigkeit aus. Man kann es anfassen und hält ein Stück Erdgeschichte in der Hand. Auch wenn es jetzt pathetisch klingt, aber irgendwo Gott geschaffen.  Bitcoin ist virtuell, nicht mehr als ein Versprechen. Ein Unbekannter hat es erfunden. Ein Unbekannter hat es gepusht. Und ein Unbekannter wird in der Regel reich damit.  Aber du kannst natürlich gerne die Vergangenheit von Bitcoin erwähnen. Nur ist die halt nicht wirklich rühmlich. Ich glaube, da könnte man den Bitcoin wohl eher mit Wirecard vergleichen. Der  eine war der Zahlungsabwickler für komische Geschäfte und unser Bitcoin wurde zur Zahlung für komische Geschäfte genutzt. Und ja, auch Fiat wird und wurde schon oft für komische Geschäfte genutzt.  

10021 Postings, 4930 Tage Motox1982Jo

 
  
    
19.01.22 21:42
edible, alles Recht und schön nur warum leben wir in einem digitalen Zeitalter?

es gibt stimmen die behaupten Daten wären das neue gold und jeder will sie haben.

gold hat eine in der Tat tolle Vergangenheit, ein Stück Stern auf unserem Planeten.

Bitcoin hat die selben Eigenschaften, nur digital, was zufällig gerade in den aktuellen Zeitabschnitt der Menschheit passt ...  

482 Postings, 1526 Tage Broker JoeGold

 
  
    
19.01.22 21:46
Wer hatte gefragt wie ich das meine....?
Ich verkaufe mein Gold bei 2.000 plus x und kaufe davon im zweiten Halbjahr Bitcoin.
Ich denke dass dann beides gut gehen wird da die zentralbank spaetestens dann signalisiert dass die zinsen nicht unendlich steigen werden.
Aber bis dahin gehts mit dem bitcoin scheibchenweise nach unten. Bis mind. 30.000 plus x.

Sorry aber so ist das.  

3265 Postings, 2578 Tage FeodorVielleicht . . .

 
  
    
2
19.01.22 21:50

. . . ist Bitcoin ein Geschenk Gottes an die Menschheit zur Abwehr der prophezeiten Weltherrschaft des Antichristen (neue Weltordnung) und seiner digitalen Zwangswährung (CBDC)?

Die Wege des Herrn sind unergründlich . . .  

482 Postings, 1526 Tage Broker JoeInflationsschutz

 
  
    
19.01.22 21:55
Das ist die groesste Illusion ueberhaupt beim thema bitcoin.
Bitcoin ist genau wie viele technologie Firmen ein versprechen auf die Zukunft das beim bitcoin aber nie erfuellt werden wird. Daher sobald das billige geld aus dem markt geht gehts nach unten.
Wenn die inflation nach oben geht will man was das man anfassen kann und zwar hier und heute.    

10021 Postings, 4930 Tage Motox1982Broker Joe

 
  
    
19.01.22 22:08
Bitcoin ist aber keine Firma, Bitcoin ist ein Netzwerk dass immer stabil läuft egal was gerade so auf diese Erde passiert.

Da können die Zinsen machen was sie wollen, die Inflation ansteigen oder fallen, was auch immer.

Das Bitcoinnetzwerk ist davon nie betroffen und wird weiter stabil bleiben.

Und deshalb wird es wertvoll bleiben, genau darum weil es unabhängig von irgendwelche andereren Faktoren läuft.
 

1761 Postings, 795 Tage Edible@ Alternative Realität

 
  
    
19.01.22 22:09
Am Ende ist es immer eine Frage der Definition. Und so wie ich es bislang mitbekommen habe, definierst du die Begriffe anders. Siehe: Risikokapital, Antizyklisch, Hashrate, Inflation, Damoklesschwert, Ironie etc pepe. Und wenn man Begriff unterschiedlich definiert und /oder mit Leben füllt, ist es natürlich schwierig eine gemeinsame Basis zu finden. Und wenn man dann noch angeblich auf der falschen Seite steht, herrscht entweder totaler Durchzug oder Teflon ... naja, oder beides!

Was ist denn ein Kriseninvest? Das bedeutet für mich nicht, dass ich nach 4 Jahren Buchgewinne besitze. Meine Güte, das hat man vermutlich bei den meisten Aktien und/oder Assets. Es ist doch nicht die Frage, ob Langfristigkeit zu Gewinnen führt bzw. führen kann. Das ist doch jedem klar. Es ist die Frage der Performance. Kriseninvests zeichnen sich entweder durch eine besondere Sicherheit aus und/oder performen in der Krise besser als andere Assets. Wenn dein Kriseninvest in der Krise total abkackt, ist das kein Kriseninvest.

"es gibt stimmen die behaupten Daten wären das neue gold und jeder will sie haben."

Das ist doch eine Plattitüde. Klar sind Daten heute wertvoll. Jeder denkt dabei sofort an Facebook/ Google / Co und an die übelst geilen Bewertungen und Gewinn. Aber was sind das denn für Daten? Das sind in der Regel personenbezogene Daten, die wir durch unsere Aktivität im Netzt selbst erzeugen. Das sind Daten, mit denen sie Werbeeinnahmen generieren können.

"Bitcoin hat die selben Eigenschaften, nur digital,"

Warum denn immer der Vergleich mit dem schnöden Gold. Ist denn Bitcoin nicht soviel mehr? Angeblich? "... die selben Eigenschaften, nur digital". Gold basiert wohl auch auf Blockchain? Bitcoin besitzt wohl auch Elektronen und Protonen?

Merkst du nicht, dass du wieder und immer wieder die gleichen Phrasen bringst. Bitcoin sollte sich wirklich langsam emanzipieren. Solange er sich wie eine Zecke an Gold heftet oder medial geheftet wird, um so bissel Glanz abzustauben, solange wird Bitcoin eben nur ein Hype bleiben. Aber das fängt schon bei der Visualisierung an. Bitcoin in Gold und der andere Schmodder in Silbermünzen. Einfach nur fail!  

Clubmitglied, 30459 Postings, 5777 Tage minicooperRealitätscheck inflation

 
  
    
19.01.22 22:13

Clubmitglied, 30459 Postings, 5777 Tage minicooperRealitätscheck inflation

 
  
    
1
19.01.22 22:14

Clubmitglied, 30459 Postings, 5777 Tage minicooperInflation wird uns noch lange beschäftigen

 
  
    
1
19.01.22 22:15

1517 Postings, 1682 Tage Bitboyalso da gibt es noch was zum gold

 
  
    
19.01.22 22:21
@edi....  #...284

bei mir ist es auch hart und sogar real was zwischen den beinen ist !   echt...  einzigartig und daher auch einmalig und nun wird das dinges immer wertvoller ?   mh ok dann passe ich mal schön darauf auf und schaue in 50 jahren nach ob die werthaltigkeit wie gold gegeben ist.   danke für dein tip    

Clubmitglied, 30459 Postings, 5777 Tage minicooperSeitwärtsgedaddel langweilt

 
  
    
1
19.01.22 22:21
-----------
Schlauer durch Aua

3265 Postings, 2578 Tage FeodorAufgrund . . .

 
  
    
2
19.01.22 22:44

. . . seiner technischen Beschaffenheit kann Bitcoin als das erste freie, demokratische Geld der Geschichte gelten, das seine Schöpfung und seinen Austausch revolutionärerweise ohne eine Drittinstanz (etwa einer Bank) durch ein dezentrales Netzwerk ausfall- wie fälschungssicher selbst organisiert.  

73 Postings, 35 Tage StuggiFrankBTCDer Bitcoin ist der "Booster" im Depot

 
  
    
2
19.01.22 22:55
Der Bitcoin ist der "Booster" im Depot, der auch mit Emotionen und Geschichten prall gefüllt ist wie kaum ein anderes Asset auf der Welt. Nur alleine die Tatsache, das uns jetzt alle Tony Ford erstmalig seit ewig langer Zeit hier wieder geschrieben hat ist für mich Teil dieser spannenden Geschichte. Sein Eröffnungsposting hier im Thread vor vielen Jahren, als der Bitcoin noch 13 EUR gekostet hat ist doch aus heutiger Sicht pure Emotion. Was für eine unglaubliche Weitsicht, hatte Tony Ford damals, die bis heute seine echte gelebte Realtät bestimmt.
Der Bitcoin ist für mich der "Booster" im Depot aber das einzig wahre "Krisen-Asset" ist natürlich eine selbstbewohnte und ABBEZAHLTE/SCHULDENFREIE Immobilie, weil ich dann im Ernstfall tatsächlich nur noch Essen, gebrauchte Kleidung und ggf. ab und zu etwas  Benzin und Strom/Gas benötige um zu ÜBERLEBEN. Selbst Wasser kann ich kostenlos mit dem Kanister aus einer der vielen Frischwasserquellen im Wald holen und das ist sogar sauberer wie Leitungswasser. Alles wird gut werden, weil das letzte Bitcoin ATH tatsächlich erst vor ca 8 Wochen Anfang November 2021 war. Das war doch erst vor kurzem! Der Bitcoin geht seinen Weg des Erfolges als Wertspeicher und Booster im Depot.
Alles nur meine persönliche Meinung als Privatmensch und keine Handelsempfehlung!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5450 | 5451 | 5452 | 5452  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben