UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gazprom 903276

Seite 1 von 2186
neuester Beitrag: 02.12.20 19:16
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 54634
neuester Beitrag: 02.12.20 19:16 von: SousSherpa Leser gesamt: 11232932
davon Heute: 6223
bewertet mit 115 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2184 | 2185 | 2186 | 2186  Weiter  

981 Postings, 5267 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
115
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2184 | 2185 | 2186 | 2186  Weiter  
54608 Postings ausgeblendet.

8623 Postings, 1531 Tage raider7Die "Akademik Chelskiy"

 
  
    
02.12.20 10:16
wird die NS2 ((( fertig ))) bauen sagt Deutschland

Russland ohne Plan ohne nix,,, Schiffe fahren ohne Plan seit Wochen/Monate im Leerlauf hinundher.!?

https://translate.googleusercontent.com/...AYk38ZGyL4cEf_kasWu2ZOOZJQ  

8623 Postings, 1531 Tage raider7CO2 Preis steigt, Heizkosten auch

 
  
    
02.12.20 11:04

8623 Postings, 1531 Tage raider7Baugenehmigung für Dez genehmigt

 
  
    
02.12.20 11:19
für das 1Q2021 muss wieder verhandelt werden.

https://www.russland.capital/...ik-tscherski-ab-5-dezember-im-einsatz

das könnte heisst,,, bleibt es Kalt dann wird weitergebaut wird es wieder wärmer dann wird gestoppt werden.!?

Gazprom sollte auch mal stoppen und zwar die Polen + Ukraine Piplines.!?

Und den neuen Idiotischen Gasvertrag mit der Ukraine Kippen.!?

Wie lange wollen Russen noch Verascht und Ernidrigt und Verdummt werden von den Nixxhabern.!?

wenn man aber dem Handeln der Russen so zu sieht dann kommt man nicht umhin zu glauben dass die das  mögen.!?  

1445 Postings, 401 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
1
02.12.20 11:59
GZP hat bestehende Verträge...  , da schliesst man sich selbst ins Knie mit Gas abdrehen.  

8623 Postings, 1531 Tage raider7Nix da

 
  
    
02.12.20 12:24
Ich ziehe weniger Gaslieferungen vor damit verknappung..

Nur dann Ziehen preise an..

Gasschwemme hingegen sorgt für hungerpreise siehe Ölschwemme...

siehe Ölschwemme vor 4 Jahren,,, preise kolabierten,,, und Gas befindet sich jetzt Mitten in solch einer Krise..

Gazprom Gaspreise könnte/müssten doppelt 3X so hoch sein wie zur zeit,,,, liegt nur an der Führung.!?  

8623 Postings, 1531 Tage raider7Denn nur Gas

 
  
    
02.12.20 12:31
kann man gegen den Klimwandel einsetzen..

Und auch wennder  Gaspreise einmal 1000$ kosten sollte werden wird die Welt weiter nach sauberem Erdgas gieren..

der Klimawandel kennt kein erbarmen.

Gazprom hat ((( JETZT ))) die einmalige Chance richtig Fett Abzusahnen::

Man muss nur das richtige tun was Gazprom bis jetzt nicht macht.!?  

703 Postings, 1588 Tage 09.12.1947 P.wMichael

 
  
    
4
02.12.20 12:41
bei Raider ist das so ,der lebt in einer anderen Welt! der versteht nicht das man den Gashahn nicht einfach zudrehen kann ,das wäre für die Nord Stream 2 Gegner , Wasser auf deren Mühlen ,auch ist Europa immer noch der Hauptabnehmer für Gazprom "auch gibt es Verträge ,man überlege sich mal das würde eintreten ,was mit den Rubel passieren würde ,der Kurs ist jetzt schon ,gegen Dollar/Euro  stark gefallen ,auch hat gazprom ,dieses Jahr ,schon genug Verluste eingefahren ,nicht auszudenken ,das wird Gazprom niemals machen ,weil man ein zu verlässlicher ist """ aber Raider halt ,lässt jeden Tag die Sülze hier los """"  

8623 Postings, 1531 Tage raider7Im übrigen

 
  
    
02.12.20 12:43
gibt es fasst keine Gasproduzenten mehr

die meisten sind schon ausgefördert und Insolvent.

siehe Holland, England, Dänemark + Deutschland, die Fördern nur noch RESTE

Ausserdem sind die sind vom Gas-Produzenten zur Gaseinkäufer übergewechselt..

Falls es zb in diesem Jahr zu einem Kaltem Winter kommen sollte dann  dürften sich Gaspreise Vervielfältigen, denn niemand kann aussen Gazprom was + plus liefern,,, denn Norwegen liefert schon am Anschlag.!?  

970 Postings, 3196 Tage Sokooo#Raider007

 
  
    
02.12.20 12:46
WIE OFT WILLST DU DAS GESÜLZE NOCH BRINGEN ?

Entspann dich, geh Holz hacken für deine Heizung....  

8623 Postings, 1531 Tage raider7Ich würde auf schlechte Verträge Pfeifen

 
  
    
1
02.12.20 12:51
Man findet immer ein Haar in der Suppe um Verträge zu stoppen..

Westen Praktiziert das schon seit Jahren..

Und was nützt mir "ZUVERLÄSSLICHKEIT" wenn ich deshalb immer weniger verdiene was ja zur Zeit Fakt ist..

Knallharte Preise macht jeder wenn es möglich ist und bei Gazprom ist das definitiv möglich..

Und über Sanktionen würde keiner mehr Reden.!?  

8623 Postings, 1531 Tage raider7Man kann Gas mit Lebensmittel vergleichen

 
  
    
02.12.20 12:57
Bei einer Hungersnot würden Lebenpreise Explodieren was man immer wieder realisiert wenn was knapp wird..

Allein bei Russengas läuft es anders.!?

Zb,, als der Westen noch selber viel Gas hatte waren Gaspreise oben..
 

703 Postings, 1588 Tage 09.12.1947 P.wRaider

 
  
    
02.12.20 13:07
Raider ,was knallharte Preise ,die Welt wird überflutet mit Öl/Gas ,noch nicht mal die Opec kann sich auf eine ordentliche Kürzung einigen ,auch gibt genug neue ÖlL/Gasvorkommen ,warum hat Gazprom dieses Jahr sein Gas zu Schleuderpreisen verkauft ,weil genug vorhanden ist ,einmal durch Corona und weil man sein Marktanteil behaupten wollte ,was kam dabei raus ,andere Öl/Gas Giganten  haben wenigsten im 3 Quartal Gewinn erzielt ,Gazprom leider nicht "mitverantwortlich auch der Rubel Absturz "  

703 Postings, 1588 Tage 09.12.1947 P.wRaider

 
  
    
02.12.20 13:16
da mach doch mal einen Vorschlag ""wie man bei einen Überangebot "Weltweit "einen Knallharten Preis für Gazprom erzielen könnte $$$$  

554 Postings, 172 Tage SousSherpaPreisstrategie geht voll auf

 
  
    
1
02.12.20 13:29
Letztendlich geht es doch um Marktanteile. Gazprom verdrängt gerade das dreckige US-LNG vom europäischen Markt  und hat gezeigt, dass es als Swing Producer nicht nur viel besser durch die Krise kommt, als die pleitegefährdete Konkurrenz, sondern es sogar noch geschafft seine Marktanteile weiter auszubauen. Noch immer Sommer hatten wir gehofft, dass es 166bcm Liefermenge werden. Jetzt liegen die Prognosen schon bei 172bcm für 2020!

https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2181#jumppos54549

Besser kann es doch operativ in so einer schlimmen Krise garnicht mehr laufen. Wenn das mal vergleicht mit den Probleme von "Fracking Land ist abgebrannt" und den zig Milliarden an Abschreibungen die Exxon und Co. vornehmen müssen, sieht es doch perspektivisch hevorragend aus.  

8623 Postings, 1531 Tage raider7eben 09.12.1947

 
  
    
02.12.20 13:52

du kannst die Öl - Opec nicht mit der Gas - branche vergleichen...

Gazprom braucht nähmlich keine Konkurenz zu fürchen

denn es gibt keine Konkurenz ausser Norwegen und die liefern seit Jahren am Limit.

Dass deswegen Verzweiflung pur besteht in Brüssel sieht man gut bei der neue Gaspipline aus Aserbaidschan wo Brüssel "viele Mrd? bezahlt hat" ((( für 10 Mrd m3 Gas )))

Allein Holland liefert 20 Mrd m3 Gas dieses Jahr weniger nach EU

Dann Dänemark seit 1 Jahr NULL

England auch am Ende..

Dann der Klimawandel der nach Sauberem Gas RUFT

Jeder von uns würde in so einer Situation+++++  seinen Schatz nicht verschenken.winksmile

 

554 Postings, 172 Tage SousSherpaSchulden eintreiben

 
  
    
02.12.20 13:54
Wichtiger als die Preise wäre mir, das Gazprom mal endlich dafür sorgt, dass die Kunden auch wirklich  ihre Abnhameverträge einhalten und dann auch zahlen.  Da haben meine mules schon einiges in den Büchern aufsummiert: Türkei, Moldavien, ... wenn die mal alle zahlen würden, hätten wir gleich ein Milliardenergebnis. Immerhin ein Lichtblick: Weißrußland hat jetzt endlich gezahlt!    

8623 Postings, 1531 Tage raider7hi SousSherpa

 
  
    
02.12.20 14:00
Nicht Erdgas verdrängt das Fracking Gas

Der Klimawandel verdrängt das Fracking Gas weil es die Umwelt Killt..

Deshalb versuchen nun viele Länder das Fracking Gas zu vermeiden+++++ warum das so ist... die  Angst sitzt tief im Menschen weil sie Angst würden sterben sie würden sterben bei der Killerhitze.!?

Wäre der Klimawandel nicht würde Volle Pulle weiter verdreckst werden auch mit Fracking Gas  

8623 Postings, 1531 Tage raider7Beim Klimaschutz sollte hier angesetzt werden

 
  
    
1
02.12.20 15:29
https://de.rt.com/amerika/...azonasgebiet-auf-hoechststand-seit-2008/

Das ganze Amazonagebiet vom Jahr 2000 sollte unter Natutschutz gestellt werden

Und die UNO + EU +++ sollten darum kümmern, und nicht mehr die Brasilianer.  

554 Postings, 172 Tage SousSherpaGaslieferung Sila Sibiri

 
  
    
02.12.20 16:38
> endlich dafür sorgt, dass die Kunden auch wirklich  ihre Abnhameverträge einhalten

Es wird langsam: Die durchschnittlichen täglichen Gaslieferung nach China über Sila Sibiri lag im November 16,2% nochmal über den gleichen Indikator im Oktober, der ja bereits über der vertraglich vereinbarten Liefermenge war.  3,84 Milliarden Kubikmeter sind nun im ersten Betriebsjahr nach China geflossen. Und das Unternehmen bereitet sich weiterhin auf einen weiteren Anstieg der Gasexporte im Jahr 2021 vor. Vertragsvolumen liegt bei ~400 Milliarden Dollar und ich gehe davon aus, das zumindest China rechtzeitig zahlt.

Hoffe bei den take-or-pay Verträgen der Türkei hören bald ähnliches. Im Oktober waren die Liefermengen ja bereits erhöht und die Türkei hat zusätzlich noch über die ESP gekauft.

 

554 Postings, 172 Tage SousSherpaFortuna ist uns hold

 
  
    
02.12.20 16:41
Laut RBC ist nun die Universal Transport Group (UTG), ein russisches Kleinstunternehmen mit zwei Mitarbeitern, der neue Eigner der Barkasse Fortuna. ;-)

Was für ein schöner Name für das Schiff der Glücksgöttin:
https://www.vesselfinder.com/de/?imo=8674156  

47 Postings, 2064 Tage kg84Petition Erinnerung

 
  
    
02.12.20 16:56

554 Postings, 172 Tage SousSherpaNeuer Langfristvertrag für Deutschland

 
  
    
02.12.20 17:13
Neuer Langfristvertrag mit OMV über Lieferung nach Deutschland seit dem 1.12.: ?Dieser neue langfristige Vertrag zeigt, dass russisches Pipeline-Gas in Europa für viele Jahre gefragt sein wird. Wir freuen uns, dass unser ältester Partner, OMV, mit Gazprom-Gas auf dem deutschen Markt, dem größten in Europa, tätig sein wird ?,(Elena Burmistrova, stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Gazprom, Generaldirektorin von Gazprom Export).
http://www.gazpromexport.ru/en/presscenter/  

554 Postings, 172 Tage SousSherpaAm Samstag geht es los

 
  
    
02.12.20 17:22
Wer baggert noch so spät am Baggerloch? (Mike Krügger)
https://www.vesselfinder.com/de/?imo=8674156  

438 Postings, 826 Tage DocMaxiFritzSonnenklar, dass es weiter geht

 
  
    
02.12.20 17:26
Baustelle der Gaspipeline Nord Stream 2 in Lubmin (Archivbild)Weiterbauerlaubnis für Nord Stream 2: "Ein Back-Up für Wirtschaft und Umwelt Europas"Алексей Витвицкий
WIRTSCHAFT
13:45 02.12.2020(aktualisiert 13:47 02.12.2020)Zum Kurzlink4632
Abonnieren
Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie hat den Weiterbau der Erdgasleitung Nord Stream 2 im deutschen Teil der Ostsee für Dezember genehmigt. Dies ist eine gute Nachricht für die Wirtschaft und die Umwelt in Europa, sagt ein Analyst im Sputnik-Gespräch.

Die Nord Stream 2 AG hat vor wenigen Tagen angekündigt, die Pipeline ab dem 5. Dezember weiterzubauen. Nun liegt auch die Genehmigung dafür vor, wie das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) erklärt hat. Hinsichtlich Dezember sei die Abstimmung abgeschlossen, erklärte die Behördensprecherin Merle Mansfeld. Für den Weiterbau von Nord Stream 2 in den Monaten Januar bis April seien noch Abstimmungen erforderlich. Nach Behördenangaben werden die Verlegungsarbeiten vom Spezialschiff „Akademik Chersky“ durchgeführt.

Es zeigt sich abermals, wie stark die Zustimmung zu Nord Stream 2 in Deutschland ist. So wertet zumindest der Wirtschaftsanalyst Stanislaw Mitrachowitsch von der Stiftung Nationale Energiesicherheit die Weiterbauerlaubnis für die russisch-europäische Gaspipeline.

„Die Allianz der Unterstützer dieser Pipeline ist nach wie vor stark“, sagte der Experte im Sputnik-Gespräch. „Außer den Grünen sind alle Bundestagsparteien für die Fertigstellung und Inbetriebnahme von Nord Stream 2. Auch die Ministerpräsidenten mehrerer Bundesländer sprechen sich immerzu für die Gasleitung aus.“
Warum sollten sie auch schweigen? „Nord Stream 2 bedeutet für Deutschland vor allem Stabilität der Energieversorgung. Pipelinegas ist auf kurze und lange Sicht günstiger als Flüssiggas. Die chemische Industrie benötigt das Erdgas als Rohstoff, in der Energiewirtschaft ist es als Back-up, als Absicherung für die Erneuerbaren Energien erforderlich. Wenn eine Volkswirtschaft wie Deutschland gleichzeitig aus Kohle und Kernkraft aussteigt, dann braucht sie zumindest für die nächsten Jahrzehnte einen vernünftigen Ersatz“, erklärt der Analyst.

Die Pipeline Nord Stream 2 soll in zwei Leitungssträngen 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr von der russischen bis zur deutschen Ostseeküste transportieren. Von Deutschland aus soll das Gas teilweise an andere europäische Staaten weitergeleitet werden.

Gegen dieses Projekt sind die USA und mit ihnen verbündete Staaten innerhalb Europas. Die Vereinigten Staaten sehen in Europa einen lukrativen Großabnehmer für ihr Erdgas, welches sie in Flüssigform anbieten.

Im Dezember 2019 haben die USA weitreichende Sanktionen gegen das russisch-europäische Pipelineprojekt verhängt und erwägen eine Verschärfung der Restriktionen. Deutsche Politiker und Wirtschaftsvertreter sprachen mehrmals von der Unzumutbarkeit und Unzulässigkeit dieser amerikanischen Eingriffe in die europäische Energiepolitik.  

554 Postings, 172 Tage SousSherpaFonds haben zugelangt (cont.)

 
  
    
1
02.12.20 19:16
> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2171#jumppos54287

Der Geldbetrag, der letzte Woche in Schwellenländerfonds floss, erreichte ein Allzeithoch, da Fortschritte in der Impfstoffentwicklung und ein schwächerer Dollar die Risikobereitschaft der Anleger steigerten. 10,8 Mrd. USD in Fonds, die in Aktien und Anleihen von Schwellenländern investieren.
https://www.wsj.com/articles/...funds-to-emerging-markets-11606229611

Das Handelsvolumen an der Moskauer Börse stieg im November um 30% auf 81,4 Billionen Rubel.  Das Handelsvolumen mit Aktien, Hinterlegungsscheinen und Aktien stieg um 71,8% auf 2,5 Billionen Rubel. Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen belief sich auf 125 Mrd. RUB, 71,7% mehr als im November 2019.

P.S.: Wer die Volumen beobachtet, dem ist vermutlich aufgefallen, dass am Montag ähnlich wie schon im Oktober weitere 11.283 Millionen Aktien in der Schlussauktion in London aufgekauft wurden. :-)
Mal abgesehen vom Dauerthema NS2, das sich nun nach einem Jahr endlich dem Ende nährt, dem großen Opec+ Big Bang morgen, hat Putin heute angewiesen, mit der Impfung gegen das Coronavirus zu beginnen!
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2184 | 2185 | 2186 | 2186  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben