UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

Delivery Hero SHORT gehen

Seite 24 von 30
neuester Beitrag: 20.02.22 14:36
eröffnet am: 31.01.19 14:42 von: AudiRS2 Anzahl Beiträge: 735
neuester Beitrag: 20.02.22 14:36 von: RolexAndi Leser gesamt: 212085
davon Heute: 128
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 30  Weiter  

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppNächste Konsensschätzung

 
  
    
23.12.21 21:59
Die nächste Konsensschätzung bekommen Sie, wenn Sie in eine Fußgängerzone gehen, und dann jedem Sandler einen Chianti ausgeben. Das löst die Zunge !

Dann gibt bestimmt jeder eine Schätzung.ab, wenn er danach gefragt wird. Den Konsens daraus müssen Sie jedoch wahrscheinlich selbst bilden. Alle anderen, die das von Berufs wegen machen, feiern vermutlich Weihnachten und interessieren sich mal drei Tage nicht für DH.

Brauchen sie auch nicht. Denn zumindest in Deutschland wird DH auch in diesem Jahr keine Weihnachtsmenüs ausliefern.    

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppAus Korea berichtet ...

 
  
    
1
24.12.21 10:37
News sind es nicht mehr, nach 8 Wochen ist da nichts mehr neu. Interessant ist es m.E. dennoch.

https://koreajoongangdaily.joins.com/2021/10/31/...1031070017747.html


Frag mich nur, wie man da von deutlichen Verbesserungen in der Profitabilität schreiben kann. 6 Mrd ? ausgegeben für ein Unternehmen, das auf absehbare Zeit ebenfalls keine Gewinne schreiben wird! Das sieht man nicht alle Tage.

Frohe Weihnacht!  

1235 Postings, 5174 Tage MIICNon Profit Organisation

 
  
    
2
24.12.21 12:54
DH scheint eine non Profit Organisation zu sein.
Schade nur, dass die Aktionäre hier keine Spendenquittungen bekommen.
Die Geschichte geht ja so, dass man am Anfang die Konkurrenten weg drücken muss um dann mit Monoplpreisen Geld verdienen zu können.
Dumm ist nur, wenn die Kunden diese Preise dann womöglich gar nicht bezahlen wollen und das Essen lieber selber holen oder gleich im Restaurant essen gehen.  

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppVor dem Jahreswechsel ...

 
  
    
28.12.21 10:47
... ist die Kauflaune bei DH offensichtlich stark limitiert. Der Kurs dürfte auf einem Niveau knapp unter 100 ? begrenzt sein.

Ob es im Neuen Jahr mit einem Kursaufschwung weitergeht, werden wir sehen, wenn die Börsen am 03. Januar 2022 wieder öffnen.

Ich rechne eher nicht damit, weil steigende Znsen Gift für Wachstumswerte sind. Erst recht, wenn keine Gewinne absehbar sind. Es wird jedoch im Januar oder Februar wieder Zahlen von DH geben, die das Wachstum beschreiben. Dann wird es für ein paar Tage wieder einmal kein Halten geben. Darauf kann man sich einstellen, wenn die Zahlen keine große Enttäuschung sein werden.    

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKopp4 Mrd. ? Verlust für 2021?

 
  
    
2
29.12.21 07:38
Ja genau, diese Frage steht aktuell im Raum.

Neben den 1,5 Mrd. Verlust, die aus dem operativen Geschäft inkl. der Aufgabe der Geschäftstätigkeit in Japan und Deutschland resultieren, kommen noch wesentliche Bewertungsriskiken bei den Beteiligungen hinzu. Die Beteiligung von Just Eat Takeaway, immerhin 2,9 Mio Aktien, notiert heute unter 50 ?, steht aber noch zu 77,87 ? in der Bilanz. Ein Abschreibungspotential von rund 100 ?. Gleiches bei der Beteiligung an Deliveroo. Bei den nicht börsennotierten Beteiligungen kann eine gleiche Entwicklung angenommen werden.
Bei der größten Beteiligung, Woowa in Korea, läuft es ebenfalls nicht rund, wenn man Medienberichten im Internet Glauben schenkt. Schreibt man vom Kaufpreis von 6 Mrd. ? ebenfalls ein Drittel ab, stehen 2 Mrd. ? Verlust im Raum. Dann ist man bei der Addition der Verluste ganz schnell bei 4 Mrd. ?.

Das würde DH in eine existenzielle Krise stürzen, denn dann wären von dem EK von 6 Mrd. ? nur noch 2 Mrd. übrig. Und dies vor dem Hintergrund anhaltender Verluste im operativen Geschäft.

Dieses Szenario könnte auch erklären, weshalb man sich so plötzlich und unerwartet aus Deutschland und Japan zurückgezogen hat, kaum dass man einen Fuß in den Markt gestellt hatte. Vor einem halben Jahr war das noch völlig undenkbar. Da hat man vor Kraft und Selbstbewusstsein nur so gestrotzt.

Es geht gerade um das nackte Überleben! Das größte Problem ist nicht das Wachstum in den Märkten, sondern die Rentabilität. Und, damit einhergehend, die Wirtschaftsprüfer, die mutmasslich nicht mehr alles absegnen werden  Die größte Aufgabe des Managements besteht nun darin, eben diese Probleme und Sorgen nicht publik werden zu lassen.  

Es ist wie immer: Die wichtigsten Nachrichten stehen zwischen den Zeilen.  

21807 Postings, 6855 Tage harry74nrwDie treuen Analysten werden es richten :(

 
  
    
29.12.21 09:00
2022 Rekordverluste kommen,
KZ deutlich unter 100 ? nach meiner Meinung

-----------
Der oben geschriebene Beitrag spiegelt meine heutige Meinung

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppKorrektur zu #580

 
  
    
29.12.21 15:00

Statt ...Die Beteiligung von Just Eat Takeaway, immerhin 2,9 Mio Aktien, notiert heute unter 50 ?, steht aber noch zu 77,87 ? in der Bilanz. Ein Abschreibungspotential von rund 100 ?. Gleiches bei der Beteiligung an Deliveroo.  ..."

beträgt das Abschreibungspotential bei beiden Beteiligungen natürlich jeweils rund 100 MIO ?.   Nicht nur 100 ?.  Letzteres wäre nicht der Rede wert gewesen.

 

21807 Postings, 6855 Tage harry74nrw... oder platzen der Blase

 
  
    
29.12.21 15:19
https://www.cicero.de/wirtschaft/...bensmittel-arbeitnehmer-blase?amp

Zitat
"
Sofortlieferdienste für Lebensmittel wachsen in schwindelerregender Geschwindigkeit. Sie liefern sich einen harten Konkurrenzkampf, oft zulasten der Mitarbeiter. Kann dieses Geschäft dauerhaft funktionieren oder platzt bald die Milliardenblase? ?Delivery Hero? hat kurz vor Heiligabend bereits aufgegeben. Kurzfristiger Gewinner ist der Lieferdienst ?Gorillas?.
"
-----------
Der oben geschriebene Beitrag spiegelt meine heutige Meinung

21807 Postings, 6855 Tage harry74nrwWertlos...

 
  
    
1
30.12.21 10:26
https://www.supermarktblog.com/2021/12/29/...hen-des-niklas-oestberg/
-----------
Der oben geschriebene Beitrag spiegelt meine heutige Meinung

215 Postings, 537 Tage Value87wenn

 
  
    
30.12.21 11:52
doch alles so shlecht ist, wieso haben wir dann noch 12 buy Empfehlungen und sind noch bei 97 Euro. Zudem gibt es kaum shortseller???  

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppwenn alles so schlecht ist ...?

 
  
    
2
30.12.21 12:10
Warum gibt es Kaufempfehlungen für DH?

Man kann auch fragen, warum gibt es Impfverweigerer? Wo der IMpfstoff doch unbestritten der sicherste ist, welcher der Menschheit je zur Verfügung stand?

Die Antwort lautet: Realitätsverweigerer gibt es immer und überall.

Und ganz konkret: Wenn eine Investmentbank eine Aktie zum Kauf empfiehlt, heisst das noch lange nicht, dass sie gut ist. Vielleicht will die INvestmentbank damit auch nur die Nachfrage ankurbeln, um sich mit höheren Kursen von den eigenen Beständen zu trennen.  

215 Postings, 537 Tage Value87treffend formuliert.

 
  
    
30.12.21 12:39
dann schauen wir mal wie die Reise weitergeht und das Pulverfass explodiert. ich werde mir dann Mal einen Put zulegen...darf ich fragen was eure Kursporgnose für die nächsten 12 Monate ist?  

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppKursziel für 2022?

 
  
    
30.12.21 15:32
Bei DH halte ich Vieles für möglich. Kurse um die 150 ? ebenso wie Kurse um 50 ? herum.

Wenn die Kapitalbeschaffung schwieriger und damit teurer wird, ist eine Abkehr vom Wachstumsfetischismus absehbar. Das wird jedoch richtig Geld kosten.

Nicht zu verkennen ist dabei das Bilanzrisiko, das aus den immateriellen Wirtschaftgütern herrührt. Den Firmenwerten im Wert von rund 9 Mrd. ? steht ein Eigenkapital von 6 Mrd. ? entgegen.

Wenn sich also die Erkenntnis durchsetzt, dass man mit der Belieferung bis an die Haustür kein Geld im großen Stil verdienen kann, dann fallen die bilanziellen Firmenwerte in sich zusammen. Unter diesen Umständen ist DH als Ganzes auch nicht mehr viel wert.

Und dass dann noch ein edler Retter einspringt, damit ist dann auch nicht zu rechnen.

Warten wir also ab, womit wir von der Zukunft überrascht werden.

 

390 Postings, 1013 Tage brianinhoBilanzrisiken?

 
  
    
1
31.12.21 08:58
Ich erkenne keine substanziellen Werte, ausser den Rest an cash durch Finanzierung..... der Rest ist wertlos bzw. wird nie etwas abwerfen. Die Bewertung liegt hier bei unter 10?...Imo  

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppNoch so eine interessante Nachricht aus Korea

 
  
    
1
31.12.21 11:12

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppSie können es einfach nicht lassen ...

 
  
    
01.01.22 12:10
Das war ein Stück weit absehbar. Wenn Geld keine Rollle spielt - weil man keines mehr hat - dann druckt man halt neues in Form neuer Aktien, und bezahlt einfach damit.


https://ir.deliveryhero.com/websites/delivery/....html?newsID=2182242

Vielleicht ist bei den ganzen Beteiligungen ja mal ein Glückstreffer dabei, der auch Geld abwirft.  

390 Postings, 1013 Tage brianinhoGlovo, Umsatz 151 mio im Q

 
  
    
2
01.01.22 20:46
.... wieder nur Zahlen zu Umsatz,  Wachstum und Entwicklung der Bestellungen, Ertrag unbekannt,  Hust.... 2,3 Mrd. Bewertung. Aktien für Führungskräfte.... das ist ebenfalls ein Rohrkrepierer wie die Beteiligung von Gorillas etc.  

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppMan findet nur die Daten ...

 
  
    
01.01.22 21:50
... die man auch sucht. Manchmal muss man dafür, wie bei einem Puzzle, mehrere Teile zusammenfügen, damit sich ein Bild ergibt.

Ich gehe davon aus, dass Glovo bei dieser Transaktion 1 Mrd. zu hoch bewertet wurde. Weiterhin nehme ich an, dass sich bei diesen fürstlichen Konditionen noch einige Alteigentümer von ihren Bestanden trennen werden.

Unter diesen Umständen wäre es nur konsequent, wenn der Aktienkurs von DH am Montag wenigstens 3-4 ? niedriger gehandelt wird als am Freitag.    

3866 Postings, 4489 Tage ZeitungsleserGlovoApp 23 S.L.

 
  
    
01.01.22 23:48
Angaben zum Ergebnis 2020 und Eigenkapital findet man bspw. in der Anteilsbesitzliste auf der Seite 79

https://ir.deliveryhero.com/download/companies/...schluss_2020_de.pdf  
Angehängte Grafik:
glovoapp_23_sl.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
glovoapp_23_sl.jpg

3866 Postings, 4489 Tage ZeitungsleserGlovo Daten aus 2018, Annual Report Seite 111

 
  
    
1
02.01.22 05:55
 
Angehängte Grafik:
glovo_daten_2018.jpg
glovo_daten_2018.jpg

3866 Postings, 4489 Tage ZeitungsleserGlovo Daten aus 2019, Annual report S. 111

 
  
    
1
02.01.22 06:02
 
Angehängte Grafik:
glovo_2019.jpg
glovo_2019.jpg

3866 Postings, 4489 Tage ZeitungsleserGlovo aus 2020, Annual report S. 105

 
  
    
1
02.01.22 06:10
 
Angehängte Grafik:
glovo_2020.jpg
glovo_2020.jpg

1138 Postings, 2036 Tage summerrainsliquiditätgetriebene Aktienblase, DH

 
  
    
02.01.22 08:27
Die fundamentalen Kennzahlen sehen desaströse aus.

Deutschlandgeschäft raus = ist mit Abschreibungen zu rechnen
Japangeschäft raus = ist mit  Anschreibungen zu rechnen

Aktueller Deal =  Verwässerung der Aktienanzahl=  Kauf eines defizitären Unternehmens
Rückgang der Bestellzahlen, wenn sich die Covidlage entspannt
Leitzinsen werden tendenziell steigen = vermehrter Entzug der Liquidität= höhere Kapitalkosten bei Kapitalaufnahme

Cashflow negativ  ,Verluste extrem hoch trotz steigendem Umsatz.
Verschuldungsgrad hoch.

Delivery hero = Aktienblase
ähnlich wie Tesla, nur das Tesla extrem gehypt wird.
Sowie dem Markt die Liquidität entzogen wird, wird das Kartenhaus zusammen fallen.

DH charttechisch bereits angeschlagen. Nun noch die aktuellen Meldungen.
Bin gespannt, wie der Kurs am Montag reagieren wird und wie lange sich der Kurs liquiditätsgetrieben halten wird. Am 31.12. ging es im US-Handel nach der Vollzugsmeldung des Kaufes bereits um 3,34% runter.

Bei solchen extrem überwerteten Aktien heißt es immer wieder bei Kursanstiegen/Kurserholungen Puts  
i.n.m.Meinung







 

21807 Postings, 6855 Tage harry74nrwWann kommt der Exit?

 
  
    
03.01.22 11:25
Statt 30 Unternehmen sind im DAX 40 Firmen vertreten ? im MDAX (Mid-Cap-DAX ? Aktienindex für mittelgroße Unternehmen) statt 60 nur noch 50.

Neue DAX-Unternehmen müssen mindestens 2 Jahre in Folge ein positives EBITDA aufweisen.
Seit März 2021 müssen Firmen alle Geschäftsberichte und Quartalsmitteillungen veröffentlichen.
Die Zusammensetzung wird nun halbjährlich im September und März geprüft.
Der Börsenumsatz als Kriterium entfällt, lediglich die Marktkapitalisierung wird noch entscheidend sein

https://www.buchhaltung-einfach-sicher.de/finanzen/dax

.

-----------
Der oben geschriebene Beitrag spiegelt meine heutige Meinung

1124 Postings, 2109 Tage StrohimKoppExit im DAX?

 
  
    
03.01.22 11:42
Die Regel mit dem positiven EBITDA etc. gilt nur für neu aufzunehmende Unternehmen.

Diejenigen, die schon drin sind, müssen diese Bedingung nicht erfüllen. Für diese gelten nur noch die Bedingungen für den Exit. Von diesen ist DH im Moment noch ein ganzes Stück entfernt. UNd sie entfernen sich vielleicht jetzt nochetwas weiter, denn bald gibt es ja weitere Kapitalerhöhungen. Bei Glovo um mindestens 1 Mrd. gegen Sacheinanlage. Und dann och eine weitere, wenn neues Geld gebraucht wird. Vielleicht werden auch wieder Wandelschuldverschreibungen herausgegeben. Dann verschiebt sich die nächste Kapitalerhöhung noch um 1-2 Jahre. Doch kostet dieses Geld jährlich aktuell 6-7% Zinsen p.a. Stört nicht das EBITDA - weil das ist ja das Ergbenis vor den Zinsen -, das Ergebnis unter dem letzten Strich aber schon.

Und nur das zählt am Ende des Tages.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 30  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben