UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Religion ist Lüge.

Seite 13 von 16
neuester Beitrag: 19.12.15 09:59
eröffnet am: 09.08.06 01:07 von: Depothalbiere. Anzahl Beiträge: 392
neuester Beitrag: 19.12.15 09:59 von: mannilue Leser gesamt: 28524
davon Heute: 3
bewertet mit 51 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 Weiter  

25551 Postings, 7232 Tage Depothalbiererihr solltet mal mit den haarspaltereien aufhören

 
  
    
10.02.09 22:14
und zum punkt kommen.

nicht immer wieder dieselbe leier, mir ist bewußt, daß es da soviele widersprüche gibt, daß man daran nicht glauben k a n n.

ich hab noch was:

alle reden immer davon, daß man den armen geben muß.

komisch, warum tun die nichts dagegen?

oder warum sorgen die für die weiterverbreitung von aids in afrika, weilse kondome verbieten?

na, was fallen euch für haarspaltereien auf die letzten beiden punkte ein?

oder hat das auch nichts mit praktizierter religion zu tun?
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

14717 Postings, 4529 Tage Karlchen_VWOW...

 
  
    
10.02.09 22:15
Macht man gerade Feierabend und will sich bei Ariva durch Pöbeleien entspannen, kommt so eine schwere Kost.

Ich sach mal so - Beten hat noch nie was genützt (es sei denn, dass man sich was eingebildet hat), wird aber wohl auch nicht schaden - wenn es denn nicht von der Arbeit ablenkt.  

26159 Postings, 6207 Tage AbsoluterNeulingda ich nicht in der katholischen kirche bin,...

 
  
    
1
10.02.09 22:17
...also bei "die" und "alle", halte ich mich besser heraus.

vielleicht kann ja karlchen als aufgeklärter atheist dir kindlich-naivem atheisten ein paar dinge erklären.
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

10981 Postings, 5103 Tage sirusreligion ist

 
  
    
1
10.02.09 22:18
der grundlegende moralische Kodex unserer zivilisation. was willst du an ihrer statt?  

69022 Postings, 6330 Tage BarCodeDas sind kirchliche Dogmen

 
  
    
2
10.02.09 22:19
z.T. abstruser Art, an die sich sehr wenige Katholiken wirklich halten. Dass die Afrikaner keine Kondome benutzen liegt eher an den absurden patriarchalischen Strukturen vor Ort, an der mangelnden Aufklärung über AIDS und an der mangelnden Verfügbarkeit, als an den Enzykliken des Papstes. Die katholische Kirche kann in Afrika gar nix verbieten. Und die Zahl der Katholiken dort, wo die meisten AIDS-Fälle vorkommen, ist auch marginal.
Also auch nur eine Verkettung von Koinzidenzen mit null Kausalität.
-----------

25551 Postings, 7232 Tage Depothalbiereranarchie und chaos.

 
  
    
10.02.09 22:19
gute nacht.
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

25551 Postings, 7232 Tage Depothalbiererach so, ihr müßtet natürlich auch sagen,

 
  
    
10.02.09 22:21
daß es totaler quatsch ist, daß religionsführer aller art gelder ihrer gläubigen für sich einkreisen.#

dann haben wir alles.
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

69022 Postings, 6330 Tage BarCodeDann haben wir nix.

 
  
    
1
10.02.09 22:24
Außer festgestellt, dass religiöse Organisationen wenig göttlich und überaus menschlich sind... In der mehrfachen Bedeutung des Wortes menschlich.
-----------

14717 Postings, 4529 Tage Karlchen_VManno - Religion ist eigentlich

 
  
    
1
10.02.09 22:30
nichts anderes als das kollektiv geschaffene und institutitionalisierte Über-Ich. Insoweit schon mal ein gesellschaftlicher Fortschritt. Bloß waren die dabei geschaffenen Institutionen machtgeil - wie das so ziemlich jeder Institition ist. Und als die Religion mehr und mehr überflüssig wurde, stemmten sie sich natürlich dagegen. Wo kämen wir denn dahin, wenn das Schaf nicht mehr Schaf sein will und dem Hirten den nackten Arsch zeigt?  

24972 Postings, 5050 Tage zockerlilly#1 selten so einen quatsch gelesen!

 
  
    
3
10.02.09 22:31
religion ist doch keine lüge! die aussage allein ist doch schon unsinnig. eine religion ist eine weltanschauung, deren auslegung, je nach glaubensrichtung unterschiedlich ist. was du meinst, sind menschen, die im namen der jeweiligen religion, des glaubens versuchen, ihre vorstellungen und persönlichen vorteile durchzusetzen bzw. realisieren zu wollen, koste es, was es wolle. dass das in erster linie nichts mit glauben, sondern mit raffgier und falsch interpretierter liebe zum glauben herrührt, dürfte eigentlich selbst dem schlichtesten und einfachsten gemüt einleuchten.  

69022 Postings, 6330 Tage BarCodeJa, wo kämen wir da hin?

 
  
    
10.02.09 22:31
Sodom?
-----------

69022 Postings, 6330 Tage BarCode311

 
  
    
10.02.09 22:33
war meine Antwort bzw. Gegenfrage auf karlchens Frage mit den nackten Schafsärschen...
-----------

26159 Postings, 6207 Tage AbsoluterNeulingIch weiss zwar nicht, we "sie" sind, also...

 
  
    
10.02.09 22:39
...die natürlichen Dagegenstemmer, aber das mit den Schafshintern ist eine interessante Wendung im Thread :o)
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

25551 Postings, 7232 Tage Depothalbiererwir kommen der sache näher.

 
  
    
10.02.09 22:42
in 310 steht, worauf es bei den großen 3 hinausläuft.

genau das ist der punkt, der mich stört, die erhebliche diskrepanz zwischen dem gepredigten und dem real gelebten.

um es kurz zu machen, für mich ist religion in diesem thread gleichbedeutend mit gelebtem glauben, weil ich als außenstehender nur die außenwirkung beurteilen kann.

und die ist weltweit absolut fatal.

wenn es nach denen ginge, wäre die erde immer noch ne scheibe und die sonne dreht sich drumrum.

nu aber....
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

24972 Postings, 5050 Tage zockerlillyLöschung

 
  
    
10.02.09 23:26

Moderation
Zeitpunkt: 11.02.09 06:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

25551 Postings, 7232 Tage Depothalbiererdas wort zum sonntag:

 
  
    
1
22.03.09 22:28
der paparatzi hat wieder mal kürzlich die verwendung von lümmeltüten gegeißelt.

da freut sich der gemeine afrikaner.

und nochmals zu den kleinen meinungsverschiedenheiten zu barcode un AN:

ich schrieb: "religion ist lüge"

nicht: glaube ist lüge.

ids: eine angenehmen abend.
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

25551 Postings, 7232 Tage Depothalbiererim hodenwald, da gibts koa sünd!

 
  
    
3
14.03.10 19:36
http://www.ariva.de/forum/...Kinderfickerskandal-405194?search=kirche

wollen wir mal hoffen, daß 2010  1mio bürger in deutschland aus den kirchen austreten....
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

3377 Postings, 4468 Tage trademasterboy...

 
  
    
2
14.03.10 19:39
Religion ist wahr

www.wunder-heute.de

www.erftv.de -> Hof mit HImmel

---
-----------
wollt ihr TOTALEN CRASH LEERVERKAUF aller AKTIEN bis zum letzten MarginCall shortet in London  und New York, in  Zangenbewegung von Hong Kong und Frankfurt  aus werden wir  Wall Street zerstören

34425 Postings, 5749 Tage Jutoselten so gelacht

 
  
    
14.03.10 19:42
heilung von phimose,
sonst haben die keine sorgen-
kasperletheater!  

3875 Postings, 4375 Tage HoloDocReligion ist Politik zum Machterhalt

 
  
    
2
14.03.10 19:45
Glaube ist privat und hat nichts mit Religion zu tun; die Religionen nutzen ihn allerdings als Daseinsberechtigung; vergleichbar mit Volk und Regierung.

Fazit: Religion ist Lüge.  

3377 Postings, 4468 Tage trademasterboy...

 
  
    
2
14.03.10 19:53
jesus persönlich der sohn gottes UND KEIN MENSCH  hat die christliche religion gegründet zusammen mit dem coolen paulus und dem petrus und anderen seinen Jüngern ...

keine kirche sondern der Sohn Gottes inkarniert in einen menschlichen Körper tat dies ...

die kirchen haben nur später drauf aufgebaut und dann ihre fehler gemacht und ihren eigenen egoismus betrieben anstatt das werk gottes ... oftmals ...

---

-----------
wollt ihr TOTALEN CRASH LEERVERKAUF aller AKTIEN bis zum letzten MarginCall shortet in London  und New York, in  Zangenbewegung von Hong Kong und Frankfurt  aus werden wir  Wall Street zerstören

24648 Postings, 7243 Tage Tony FordJo...

 
  
    
2
27.04.10 09:00
Ein Gespenst hat also die christliche Religion gegründet :-)
Also ich glaube nicht an Gespenster oder Fabelwesen, denn dafür gibt es bis Heute keinerlei Beweise.
Da halte ich mich als Realist lieber an die wissenschaftlichen Fakten und lebe nach keiner Religion, sondern nach den Menschenrechten. ;-)
Ich brauche kein Kruzifix und muss auch nicht in Gotteshäuser gehen und beten, weil es sowieso an meiner Situation nix ändern wird, was nunmal wissenschaftliche Erkenntnis ist.

Interessanter finde ich daher die buddhistischen Lehren, die zwar auch mystische Theorien beinhalten, doch Gottheiten hier keine Rolle spielen. Naja und Meditation ist mir wichtiger als sinnlos in der Kirche Sonntags zu beten oder zu beichten wie böse man doch wieder war ;-)  

2 Postings, 3200 Tage JankoMangoAlles Lüge mit der Religion

 
  
    
31.05.12 00:24
Wer oder was ist Gott? Lebt Gott? Existiert er überhaupt? Nun, wenn man den Religionen so Gehör schenkt, ist die Antwort eindeutig: Ja, Gott existiert. Er ist vollkommen, allmächtig und gut. Aber genau da liegt das Problem!
Denn die Religion hat sich da in ein Dilemma verstrickt: Gott kann nicht gleichzeitig gut und vollkommen sein. Denn Vollkommenheit ist völlige Eigenschaftslosigkeit, nicht vorbelastet, ausgewogen. Das bedeutet, dass Gott, wenn er vollkommen wäre auch lügen könnte, Böses tun, einfach ab und zu schlecht sein müsste, doch davon steht nirgends etwas geschrieben. Somit ist Gott also vom Guten vorbelastet, dieses Gute ist aber nun schlecht für die Religion und ihren vollkommenen Gott.
Auch Kriege in Gottes Namen sprechen nicht für einen vollkommenen Gott. Denn wenn er wirklich allmächtig oder vollkommen wäre, dann wäre diese Kriege nicht nötig, da jeder wissen würde, dass Gott existiere, egal welcher Name ihm nun in welcher Religion zugeschrieben wird. Streit um etwas, bei dem jeder die gleiche Ansicht vertritt ist sinnlos, da es dann keinen Streit geben würde. Da es aber Streit um Gott gibt, glaubt auch jeder an etwas anderes, woraus resultiert, dass Gott nicht vollkommen sein kann, da sonst alle an das gleiche, den gleichen Gott glauben würden.
Genauso schränken Ungläubige Gott in seiner Vollkommenheit ein, da jeder die gleichen Vorstellungen von etwas Vollkommenem haben muss, damit das Vollkommene existieren kann, doch Ungläubige haben eine andere Vorstellung als Gläubige - welche wiederum verschiedene Glaubensansichten teilen - somit müssten entweder alle ungläubig oder alle gläubig sein, dem ist aber nicht so. Und diese Einschränkung des Glaubenszwiespalts bedeutet nun also Gottes Unvollkommenheit.
Aber zurück zum Dilemma der Religion: Gott kann also nicht vollkommen sein, und somit muss er auch nicht existent sein, wäre er hingegen vollkommen, müsste er existent sein, da die Vollkommenheit die Existenz mit einschließt.
Dies würde auch wiederum zur Zeit passen, denn diese ist relativ und unendlich, läuft also immer weiter, ob das Universum nun aufhört zu existieren oder nicht. Unendlichkeit bedeutet, dass die Zeit weder ein Ende noch einen Anfang hat. Das bedeutet, dass Gott nicht der Ursprung des Universums sein kann, da Gott vor der Zeit, die keinen Anfang besitzt, existiert haben müsste, da die Zeit einen einschränkt, man altert beispielweise, ob es nun irgendwelche Auswirkungen auf das Wesen hat ist dabei irrelevant, es zählt einzig und allein die Tatsache, dass dieses Wesen während der Zeit eine gewisse Zeitspanne existiert, denn dies ist ebenfalls ein Alterungsprozess.
Somit kann Gott nicht als vollkommenes Wesen existieren, da aus etwas Unvollkommenem niemals etwas vollkommenes resultieren kann, denn ein unvollkommener Ursprung würde das daraus resultierende Vollkommene wieder unvollkommen machen, zu sehen ist dies gut in der Physik, welche besagt, dass niemals mehr aus etwas herauskommen kann, als man auch hineingegeben hat.
Das bedeutet nun, dass Gott höchstens als unvollkommenes, gutes Wesen existieren kann, was aber wiederum bedeutet, dass Gott nicht Gott sein kann, denn der Begriff "Gott" beinhaltet die Vollkommenheit, welche diesem Wesen nicht innewohnt, somit ist "Gott" ein einfaches gutes Wesen, welches von der Religion als vollkommen und allmächtig deklariert wurde, aber dies keinesfalls ist. Also glauben die Anhänger der Religion an ein fiktives Wesen, an die Vorstellung von etwas Vollkommenem, aber keinesfalls an den allmächtigen vollkommenen Gott.

Zum Anderen, wer sich mit Astrologie beschäftigt, der wird mitbekommen, dass die gesamte Religion darauf aufgebaut ist. Es sind alles Sternbilder, ob es Jesus (Der größte und hellste Stern) oder Betlehem (kein Ort auf Erden sondern ein Stern am Himmel) und so weiter, ist.

Ich gebe zu, es muss anfänglich ein kluger Kopf gewesen sein, der sich so ein Märchen, anhand von Astrologie, hat einfallen lassen. Das übertrifft Alles dagewesene. Des Weiteren wurde auch schon von Professoren bewiesen, wie das Universum entstand. Ich könnte jetzt noch einige Stunden einen Vortrag halten. Das macht mich aber müde. Nur eines, als ich im Krankenbett lag und ein Geistlicher an mein Bett trat, habe ich ihm gesagt dass er mir vollends unsympathisch ist, schon alleine wegen seines Glaubens. ich habe im dann 2 Stunden erklärt wie die Religion entstanden ist und zu welchen Zwecken. Der Mann hat jahrelang Theologie studiert und fing an zu zweifeln.

Nu bin ich mal gespannt, was jetzt noch kommt.

Liebe Grüße an meine "Nächsten" ;)  

50961 Postings, 3773 Tage boersalinoEt eritis sicut dii, scientes bonum et malum.

 
  
    
5
31.05.12 04:54
[Liber Genesis 3, 6]
Diese Worte spricht der Teufel höchspersönlich als Schlange im Paradies unter dem Baum der Erkenntnis, und in einem etwas anderen Kontext sprach sie der Papst (Benedict XVI) im September des letzten Jahres vor dem Deutschen Bundestag:
Im Ersten Buch der Könige (3, 9) gewährt Gott dem jungen König Salomo einen Wunsch, und dieser erbittet sich das Höchste, was eben nur Gott (oder Göttern) eignet:
"Verleih deinem Knecht ein hörendes Herz, damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht."
Dies nämlich ist die göttlichste aller Gaben, denn nur auf ihr gründet das verbindliche Recht, das für jeden gilt, das der Mensch aus keiner anderen Entität ableiten kann.
Wem diese Gabe innewohnt, der urteilt gerecht und richtig, schafft Frieden und Sicherheit, entscheidet sprichwörtlich salomonisch.
Verbindliches Recht ist eines der höchsten Güter, das der Mensch besitzt; dies möge sich jeder bitte klar machen.

Guten Morgen!  

50961 Postings, 3773 Tage boersalinoDa schreib ich mal was Nachdenkliches, und

 
  
    
5
31.05.12 07:41
keine Sau liest es.  

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben