UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.474 -0,7%  MDAX 34.390 0,1%  Dow 35.247 -0,1%  Nasdaq 15.248 0,7%  Gold 1.765 -0,2%  TecDAX 3.722 -0,1%  EStoxx50 4.151 -0,8%  Nikkei 29.025 -0,2%  Dollar 1,1620 0,2%  Öl 84,2 -0,9% 

Wallstreet:online AG 550714

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 07.10.21 10:28
eröffnet am: 29.10.07 03:14 von: nekro Anzahl Beiträge: 228
neuester Beitrag: 07.10.21 10:28 von: Reecco Leser gesamt: 63858
davon Heute: 99
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

15493 Postings, 5274 Tage nekroWallstreet:online AG 550714

 
  
    
11
29.10.07 03:14
Ich möchte diesen Thread zur Wo Aktie mit diesem Chart eröffnen um die Ursachen dieses dramatischen Kursverlustes zu ergründen

ariva.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
202 Postings ausgeblendet.

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoManagement

 
  
    
22.06.21 16:57
Vorstand Roland Nicklaus hat auch für 278156,20 EUR (zu 26,60?) zugeschlagen..und ich der Seidel Markus vom Aufsichtsrat war mehrmals aktiv. Denke da gab's noch einige andere in der Firma.  

13 Postings, 407 Tage Knowbodyich glaubte eher, ...

 
  
    
22.06.21 20:37
dass die restlichen 50% gekauft werden und nicht nur die 278k und die vom AR. Das wäre mal ein Signal gewesen, wenn das Management so aufgestockt hätte....  

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoVielleicht kommen ja demnächst

 
  
    
22.06.21 21:20
weitere News zum (Kapitalmaßnahme) Thema. Erfreulich ist das die mMn. schon gut verdaut ist und die Daten für 2021 wieder gut werden. Mit Blick auf 2022 erwarte ich Kurse über 40? und für 2023 darf uns W:O gerne 50cent Dividende ausschütten ;-)
 

13 Postings, 407 Tage KnowbodyDas sehe ich auch so

 
  
    
23.06.21 11:41
Wenn weitere News  kommen und vllt die App auch etwas früher, liegen wir gut bei +- 40?.
Bei Flatex bewegt sich im übrigen auch nicht viel. Ich bin absolut entspannt Wir brauchen bei den Aussichten nur geduldig sein.  

13 Postings, 407 Tage Knowbody....

 
  
    
30.06.21 13:56

13 Postings, 407 Tage Knowbody....

 
  
    
30.06.21 13:58

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoAngriff auf die ?30 ?

 
  
    
08.07.21 00:47
Das Bankhaus Metzler hat seine "Top 10 Liste" besonders aussichtsreicher Aktien mit gleich fünf Umbesetzungen umstrukturiert.

Neu auf die Liste gesetzt wurden von Analyst Hendrik König am Donnerstag die mit "Buy" bewerteten Aktien von Evonik , GEA Group , Infineon , IVU Traffic , Nemetschek ..

..sowie von dem Börsenportal Wallstreet-Online.  

13 Postings, 407 Tage Knowbody...von 2,02% auf 7,5%

 
  
    
22.07.21 00:46
plus  5%??    ;-)  
Angehängte Grafik:
wo1.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
wo1.png

13 Postings, 407 Tage KnowbodyBaFin-Artikel .....Neobroker

 
  
    
22.07.21 10:14

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoHmmm..

 
  
    
22.07.21 19:30
Lese seit kurzem oft Posts... von unzufrieden Usern anderer Dienstleistern. Bleib hier noch voll investiert wund warte auf den Turbo.  

13 Postings, 407 Tage KnowbodyIch gehe davon aus, dass sich warten ....

 
  
    
1
23.07.21 09:36
..... lohnen kann.
Die Aussichten und fakten sind einfach zu gut. Die App soll schon in ein paar Monaten kommen, die Unterlagen für die Lizenz werden auch zeitnah bei der BaFin eingereicht zw. sind vllt schon, die Kundenzahlen steigen steitig. Attraktive Alternativen zum Online-Depot  um Geld anzulegen bzw. zum Sparen kenne ich wenige.  Der Trend weg vom Sparstrumpf spielt WO in die Karten. Wir könten auch mal schauen, wie das Sparverhalten unserer Nachbarländer aussieht. Gibt es dort auch noch so viele Sparbücher wie bei uns? Ich glaube kaum. Werden wir uns an den Franzosen oder den Holländern orientieren?!
Die Erwartungen/Annahmen zur Entwicklkung des Managaments werden übertroffen.  Dann die Diversifikation über Brokergeschäft, Werbung, Sozial Media, usw.... Wer hier jetzt oder in naher Zukunft aussteigt, hat es m.E. nicht verstanden, hat Spaß am Zocken oder braucht einfach das Geld.
Die Liquidität für Instis ist noch zu gering. Bisher haben nur (überwiegend) kleine private  Anleger WO auf dem Schirm. Die paar Studenten, Rentner, Trader  :-) und die wenigen, die ein paar Anteile mehr halten,  reißen im Moment nicht wirklich viel. Sei es, egal in welche Richtung. Was passiert, wenn mal ein Fonds einsteigt, weiss jeder....
Einen Vergleich zu Flatex & Co. kann man anstellen, halte ich aber nur für bedingt geeignet, um Schlußfolgerungen über Auswirkungen anstehender Regulatorik (ESMA/BaFin) oder Unternehmensentwicklung zu ziehen. Interessant ist es trotzdem.
 

6794 Postings, 1960 Tage Reecco@,Knowbody

 
  
    
01.08.21 16:10
uff, denke jede Woche, mit meinem plus zu verkaufen :-) ..und dann.. schau ich mir den 3 Jahres/Monats Chart an und bleib, weil ich an W:O glaube, já  sogar bereit bin mein EK massiv zu verschlechtern.  

13 Postings, 407 Tage Knowbodyich sehe keinen Grund zu verkaufen..

 
  
    
02.08.21 11:16
ich bin seit August letzten Jahres dabei und werde auch weiterhin geduldig sein. Würde ich jetzt verkaufen, reduziert sich ja mein Einsatz plus Gewinn um die Abgeltungssteuer. Steige ich dann wieder ein (und ich würde es machen) , habe ich weniger Gesamteinsatz als wenn ich nicht verkaufe. Ich nehme dann doch lieber (zumindest hoffe ich das) den "verzinsten", bei Verkauf zu zahlenden Steuerbetrag, mit :-)
Ich sehe die Chancen größer als die Risiken. Letztendlich muss jeder sich mit seiner Entscheidung wohlfühlen. Guter Schlaf ist wichtig. Ich verkaufe erst, wenn der Gewinn weg sein sollte.  

2880 Postings, 3867 Tage erfgInsiderkäufe

 
  
    
11.08.21 16:05
   wallstreet:online AG: Management der wallstreet:online-Gruppe erwirbt rund 200.000 Aktien zum aktuellen Börsenkurs^DGAP-News: wallstreet:online A...
 

13 Postings, 407 Tage Knowbody@erfg

 
  
    
12.08.21 10:03
... wenn jetzt auch das Mgmt der Capital einsteigt.... das ist doch mal eine Aussage....

im Übrigen ist im JB 2020 des DJE Mittelstand & Innovation die WO bereits mit 169.802 Stücke im Bestand  ..... trotz der für Fonds geringen Liquidität im Markt ...  

813 Postings, 196 Tage turicumwann kommt die app?

 
  
    
18.08.21 09:37
mich beschäftigt einzig die frage, wann kommt sie denn endlich, die viollmundig angekündigte smartbroker app?  

13 Postings, 407 Tage KnowbodyApp..... mal heißt es....

 
  
    
18.08.21 17:12
Ende des Jahres,
dann wieder....
.... 1. HJ 2022....
dann wieder.....
in den kommenden Monaten....

... also irgendwann mal ......  

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoTrading mit der App

 
  
    
19.08.21 19:54
hr Reportage
Quelle: https://youtu.be/ZxO7hApvoZ4

Artikel
Ich habe Trade Republic, Smartbroker und Scalable Capital verglichen ? das ist mir bei den Neo-Brokern aufgefallen. Carlos Link-Arad. 17 Aug 2021
Quelle: https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...neo-brokern-aufgefallen/  

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoVorläufige Hjz21

 
  
    
1
24.08.21 10:15
Berlin, 23. August 2021

Die wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609) hat ihren dynamischen Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2021 wie geplant weiter fortgeführt. Nach
vorläufigen, ungeprüften Zahlen hat die Gruppe in den ersten sechs Monaten des Jahres ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ca. 57 %
(organisch +54 %) auf 23,8 Mio. EUR (+8,7 Mio. EUR) gegenüber 1. HJ 2020 gesteigert. Das operative EBITDA vor Neukundengewinnungskosten für den
Smartbroker steigt planmäßig auf 9,0 Mio. EUR und hat sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 nahezu verdoppelt (+4,4 Mio. EUR). Im operativen EBITDA nicht enthalten sind die Kosten zur Kundengewinnung für den Smartbroker (7,9
Mio. EUR) sowie Einmaleffekte. Trotz signifikanter Investitionen in das weitere Wachstum des Smartbrokers liegt das operative EBITDA auf
Vorjahresniveau und damit im Rahmen der Erwartungen.

Alle Bereiche tragen zum Wachstum bei

Der Umsatzanstieg i.H.v. 8,7 Mio. EUR verteilt sich gleichmäßig auf die Bereiche Social & Media (+4,9 Mio. EUR bzw. +40 %) sowie Smartbroker und
Classic Transaction (+3,8 Mio. EUR bzw. +127 %), die maßgeblich vom Online-Brokerage getragen werden.

Das betreute Kundenvermögen (Assets under Management / AuM) ist zum 30.06.2021 auf 6,8 Mrd. EUR gestiegen und hat sich im Vergleich zum
Vorjahreszeitpunkt mehr als verdreifacht. Insgesamt verfügt die Gruppe per 30.06.2021 über mehr als 187.000 Depots, davon über 142.000 Kunden beim
Smartbroker. Damit ist der Online-Broker der wallstreet:online-Gruppe gemessen nach AuMs die Nummer eins und bezogen auf die Kundenzahlen die
klare Nummer zwei unter den deutschen Neobrokern. Bei der Höhe des betreuten Vermögens je Kunde, einem wesentlichen Kriterium der langfristigen
Kundenqualität, nimmt die Gesellschaft den Spitzenplatz ein. Das betreute Vermögen je Smartbroker-Kunde ist zum 30.06.2021 auf annähernd 30.000 EUR gestiegen.

Die Reichweite der Finanzportale der wallstreet:online AG lag für das erste
Halbjahr 2021 im Durchschnitt bei 376 Mio. Seitenaufrufen pro Monat und hat sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 37 % gesteigert. Damit
unterstreicht die wallstreet:online AG wieder ihre Position als mit Abstand größter verlagsunabhängiger Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum
und größte Finanz-Community.

Im ersten Halbjahr konnte die wallstreet:online-Gruppe strategiekonform den Bereich Online-Brokerage weiter stärken. Nach erfolgreichem Abschluss des von der BaFin durchgeführten Inhaberkontrollverfahrens kann die Gruppe ihre
Beteiligung an der Smartbroker-Betreibergesellschaft wallstreet:online capital AG auf mehr als 95 % aufstocken (siehe Pressemitteilung vom 15. Juli
2021).

Prognose für 2021 wird bestätigt

"Wir haben in den ersten sechs Monaten des Jahres weitere wichtige Weichen gestellt, um den Wandel zum Finanzdienstleister mit integrierter Community
voranzutreiben. Neben den nötigen strategischen Schritten haben wir in das Neukundenwachstum für den Smartbroker investiert. Hervorragende
Testergebnisse in unabhängigen Vergleichen bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, um zu einem der größten Online-Broker und
Finanzdienstleister am deutschen Markt zu wachsen. Aber auch im Portalgeschäft haben wir in den vergangenen Monaten ein kräftiges Wachstum
verzeichnet und profitieren von steigenden Nutzerzahlen und Werbeerlösen. Die Symbiose zwischen Online-Brokerage und klassischem Finanzportal und damit die Verbindung zwischen Information und Transaktion funktioniert",
kommentiert Matthias Hach, CEO der wallstreet:online AG und der wallstreet:online capital AG, die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr
2021.

Aufgrund der Entwicklung des ersten Halbjahres hält die Gruppe ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2021 aufrecht. Demnach wird ein Gruppenumsatz von 45
Mio. EUR bis 50 Mio. EUR erwartet. Das operative EBITDA soll vor den Kosten zur Kundenakquise für den Smartbroker in Höhe von 12,5 Mio. EUR zwischen
16,5 Mio. EUR und 18,5 Mio. EUR liegen. Hinsichtlich des Kundenbestands des Smartbrokers wird an der Guidance in Bezug auf das Wachstum bis Jahresende
festgehalten.  

1155 Postings, 5258 Tage CullarioFatal

 
  
    
24.08.21 15:23
Heute Totalausfall Smartbroker, läuft super  

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoGeht's nicht ?

 
  
    
24.08.21 15:36

6794 Postings, 1960 Tage Reecco@Cullario

 
  
    
24.08.21 22:28
verstehe dein Post immernoch nicht. Aber ich denke Mal du meinst das W:O ordentlich arbeitet und sich aus Geschäften mit negativen bzw. zerstörerischen Auswirkungen raushält ?  

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoKirchner's Meinung als freier Journalist

 
  
    
24.08.21 23:56

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoKurs

 
  
    
08.09.21 14:47
Noch bisschen Kurspflege vor dem 13ten. ;-)  

6794 Postings, 1960 Tage ReeccoArtikel aus Newsrubrik

 
  
    
1
07.10.21 10:28
Mit einem Kauf-Rating und einem Preisschild von 37,70 EUR wurde die Aktie der wallstreet:online AG von den Analysten der GBC AG eingestuft. Die Experten sehen nach der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen und den bestätigten Prognosen für das Gesamtjahr 2021 ein signifikantes Kurspotenzial, liegt doch der aktuelle Börsenkurs der Berliner nach einer Schwächephase bei 22,90 EUR. Im Vergleich zur Konkurrenz zeigt der Kurs jedoch relative Stärke.

Die Euphorie der Experten von GBC begründet sich auf der Fortsetzung des dynamischen Wachstumskurses der ersten sechs Monate. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Konzernumsatzerlöse auf Pro-forma-Basis deutlich um 57,0% auf 23,80 Mio. EUR angestiegen. Der Umsatzsprung wurde überwiegend von organischen Wachstumseffekten getragen. Auch beim Kundenwachstum wurden neue Bestwerte erzielt. So konnte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres die Gesamtkundenanzahl zum Halbjahresende um rund 70.000 auf knapp 190.000 erhöht werden. Die Assets under Management explodierten um 59,00% auf nunmehr 6,80 Mrd. EUR.

Bestätigen konnte die Mannschaft um den CEO Matthias Hach die bisherige Unternehmens-Guidance. Hiernach erwartet der Vorstand weiterhin einen Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr auf ca. 45,0 Mio. EUR bis ca. 50,0 Mio. EUR und einem Anstieg des operativen EBITDA auf 4,00 Mio. EUR bis 6,00 Mio. EUR. Insgesamt sind die Analysten der GBC AG überzeugt, dass es dem wallstreet:online- Konzern im Rahmen der angestoßenen Transformation zu einem Finanzdienstleister mit integrierter Finanz-Community gelingen sollte seine Marktpositionen in beiden Kerngeschäftsfeldern Social & Media und Online-Brokerage, deutlich auszubauen und damit den dynamischen Wachstumskurs weiter fortzusetzen.

Durch die zukünftig noch engere Verzahnung beider Kerngeschäftsbereiche und den daraus resultierenden Vorteilen, sollte die künftige Umsatz- und Ergebnisentwicklung zusätzlich vorangetrieben werden können. Die Einführung einer neuen Smartphone-App sowie eine neue Handelsoberfläche im ersten Halbjahr 2022, dürften zusätzlich neue Umsatzimpulse bewirken.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben