UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

CTS Eventim setzt weiter auf Wachstum

Seite 1 von 17
neuester Beitrag: 04.12.20 15:44
eröffnet am: 23.01.07 16:01 von: biergott Anzahl Beiträge: 422
neuester Beitrag: 04.12.20 15:44 von: roundrobyn Leser gesamt: 75125
davon Heute: 113
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  

40025 Postings, 5372 Tage biergottCTS Eventim setzt weiter auf Wachstum

 
  
    
5
23.01.07 16:01
Quelle: http://www.boerse-online.de/aktien/deutschland_europa/487543.html

Hochmargig und ein Markt existiert sicher dafür. Wer wollte nicht schon mal Eintrittskarten wieder loswerden??

Auch Charttechnisch könnte der Ausbruch über das ATH bei 30 Euro bald klappen.

Wirklich ne hammerharte Cashmaschine!



CTS Eventim legt neues Erfolgsticket auf
[15:31, 23.01.07]

Von Stefan Riedel

"Was mit Socken und Kühlschränken möglich ist, sollte auch bei Konzert-Tickets gehen". So erklärt Klaus-Peter Schulenberg, der Vorstandschef von CTS Eventim, den Start des Online-Portals fansale.de.

CTS Eventim
Keine Einstellgebühren und höchste Sicherheit gegen Fälschungen ? mit diesem Anreiz soll die neue Plattform Kunden anlocken, die online Tickets kaufen oder verkaufen wollen. CTS Eventim erwartet sich davon extrem hohe Margen. Die Anbindung an die hauseigenen Portale eventim.com und getgo.de soll die zielgruppenspezifische Reichweite garantieren. Bis dato wurden über diese zwei Kanäle mehr als fünf Millionen Tickets abgesetzt.

?Unsere Plattform ist nichts für Schwarzmarkthändler, sondern für den Ticket-Tausch von Fans für Fans?, ist sich Schulenburg sicher. Auch Bedenken bezüglich der Sicherheit sieht er nicht. Die Echtheit der gültigen Originaltickets wird per Eingabe des Barcodes durch die Verkäufer geprüft.

Die Zahlung erfolgt per Treuhandservice, will heißen: fansale.de bucht den Verkaufspreis von der Kreditkarte des Käufers ab, die Auszahlung erfolgt aber erst nach Lieferung. Die soll per Versanddienstleister binnen 48 Stunden abgewickelt sein. Für die Zukunft ist der Verkauf per Handy geplant. Aus einem Online-Geschäft fließen 25 Prozent in die Kassen von CTS Eventim, davon zehn Prozent vom Verkäufer und 15 Prozent vom Käufer.



Die Anlaufkosten beziffert Schulenberg auf weniger als eine Million Euro. Diese sollen bereits im laufenden Jahr refinanziert werden. Die Erlöse mit dem neuen Geschäftsfeld sollen 2007 zwischen fünf bis sieben Millionen Euro liegen. Das Timing für den Start passt: Erst kürzlich sorgte ein Pleite beim Hauptkonkurrenten Ebay für Schlagzeilen. Dort waren fünf Prozent aller zum Verkauf angebotenen Tickets für die Konzerte von Depeche Mode gefälscht. Hier soll das Echtheits-Zertifikat von CTS Eventim punkten.

Noch bleibt die Frage offen, ob sich professionelle Kartenhändler tatsächlich ausschließen lassen. In jedem Fall hat sich CTS Eventim in einem wachsenden Markt positioniert. Allein in den USA liegen die Erlöse aus dem Wiederverkauf von Event-Tickets im dreistelligen Millionenbereich.

Dabei läuft auch das Kerngeschäft: Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat CTS Eventim deutschlandweit 45 Millionen Tickets verkauft - und damit die anvisierte Steigerung von 50 Prozent bei den Ticketmengen erreicht. Deshalb sollte auch auf die Bruttomarge von 60,3 Prtozent nach neun Monaten nach etwas oben draufgepackt worden sein.

Gut denkbar also, dass bei der Bekanntgabe des Zahlenwerks für 2006 die bisherigen Prognosen nach oben angepasst werden. Die Pressekonferenz mit dem geprüften Geschäftsbericht 2006 ist für den 28. März geplant. Allerdings will die Company bereits Mitte Februar die Eckdaten bekanntgeben. Langfristig orientierte Anleger positionieren sich jetzt.



Empfehlung: KAUFEN
Kurs am 23. Januar: 29,75 Euro
Stoppkurs: 23,80 Euro

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
396 Postings ausgeblendet.

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowBilder sagen mehr ....

 
  
    
1
01.12.20 11:14
 
Angehängte Grafik:
corona_lockdown.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
corona_lockdown.jpg

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowEinahmequelle versiegt?

 
  
    
01.12.20 11:43
In der Aufklärung des Debakels um die gescheiterte Pkw-Maut steht Aussage gegen Aussage. Die Opposition beantragt jetzt eine Gegenüberstellung von Ticket-Milliardär Klaus-Peter Schulenberg und Verkehrsminister Andreas Scheuer.
 

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowKE ?

 
  
    
1
02.12.20 09:46
Noch dieses Jahr?  

451 Postings, 4296 Tage roundrobynGibt's Gerüchte

 
  
    
02.12.20 10:35
oder ist das eine Vermutung?
-----------
Be thankful we're not getting all the government we're paying for. (Will Rogers)

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnow#401

 
  
    
1
02.12.20 10:53

Ich habe mir nur den (geförderten?) Kursanstieg bei Nordex und Eventim angesehen. Ich sehe dort einige Parallelen.  Das ist für mich zumindest eine mögliche Erklärung ....


Der Kurs hier wird massiv gestützt. Ein Anzeige bei der BaFin bin ich gerade am Schreiben.
Mit der Realität hat das nichts zu tun.

Einfach die Zahlen hier (Ariva Kennzahlen Eventim) anschauen.

Der höchste Verlust den es jemals gab. Der Umsatz liegt in dem Bereich (vor 2008) als man für die Aktie unter 5 ? bezahlt hat. Es gibt über den gesamten Vergleichszeitraum kein einziges Jahr, das jemals so übel war. Und für das nächste Jahr wird es zumindest im 1. Halbjahr auf keinen Fall besser. Die Beschlüsse der Regierung zum Thema Veranstaltungen sind eindeutig.

Ein Impfung kann kein Rettung bedeuten, weil sie um eine Herdenimmunität zu erreichen mindestens das ganze nächste Jahr in Anspruch nehmen wird. Eine 100% Wirksamkeit ist bei keinem Impfstoff gegeben. Einfach mal diese Fakten in Betracht ziehen.

Bei dem Kursverhalten kommt mir nur eine Aktie dieses Jahr in Erinnerung. Ich denke jeder weiß welche ich meine .....

 

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowErgänzung Kennzahlen bis Q3 - 2020

 
  
    
1
02.12.20 11:10
In der Zeit "Nach-Corona" ist möglich, dass man wieder zu alten Höhen oder auch darüber hinaus finden kann. Doch bis dahin werden noch harte Zeiten kommen. Nicht nur für die Veranstaltungsbranche, aber für die besonders!

Damit sich jeder selbst ein Bild machen kann, werde ich unten noch die Zahlen von Ariva ergänzen.


 
Angehängte Grafik:
egm.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
egm.png

451 Postings, 4296 Tage roundrobynVielen Dank

 
  
    
02.12.20 13:40
für deine sehr interessanten Ausführungen!

2 Fragen am Rande:

- Bisher konnte CTS noch keine Prognose für 2020 vorlegen. Gibt es dafür eigentlich eine Deadline? Das Jahr hat ja schließlich nur noch wenige Wochen...
- Hat sich der Verbleib der ?34 Millionen eigentlich aufgeklärt ("Barracuda)" oder war das nur Spielgeld und der Verlust ist "egal"?

PS: BaFin klingt nach einer guten Idee. Ich bin gespannt, ob die Damen und Herren mal genauer hinschauen.
-----------
Be thankful we're not getting all the government we're paying for. (Will Rogers)

843 Postings, 1430 Tage RerrerWarum geht es auf einmal abwärts ?

 
  
    
02.12.20 14:36

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnow#404

 
  
    
2
02.12.20 16:26
Teilantwort ;-)
Prognose: Ich denke man will die Realität, so lange es geht im Dunkeln lassen. Schaut man sich die Kennzahlen, die ich kopiert habe, an, ist der Verlust in Höhe der Vorjahresgewinne schon abzusehen. Und das obwohl die ersten beiden Monate noch nicht von den Corona - Einschränkungen betroffen waren.

Hinzu kommt, dass die Einnahmen für die verschobene Veranstaltungen (Gutschriften), spätestens zur Abschlussbilanz 2020 als das kenntlich machen muss was sie tatsächlich sind - geliehenes Geld!
Im Geschäftsbericht 2020 wird man sich auch über die Zukunftsaussichten auslassen müssen. Wobei ich denke man wird dort nur etwas zum Neustart des "Regelbetriebes", sprich Veranstaltungen ohne Corona - Einschränkungen, zu lesen bekommen. Die tatsächlichen Fakten, wie zum Beispiel sich der Lockdown - Zeitraum auf das Verhalten der Leute auswirkt, oder in wieweit die Minderung der Einnahmen den Sektor beeinflussen, erfährt man dann im Geschäftsbericht 2021 :-)

Barracuda: Da habe ich leider noch keine neuen Erkenntnisse. Müsste aber in den Geschäftsbericht. (CTS Eventim hält über eine Tochtergesellschaft 71 Prozent an der Barracuda Holding GmbH)

Da kann noch einiges an Überraschungen kommen. Darum ist dieser Kurs nicht nur Witz, sondern meiner Meinung nach nur durch Marktmanipulation zu erklären.  

843 Postings, 1430 Tage RerrerAlles durch Mini Umsätze

 
  
    
02.12.20 18:33

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnow#407

 
  
    
03.12.20 09:08
Kursmanipulation funktioniert nur, wenn fast kein Handel mehr stattfindet. Sobald aber einer der größeren Investoren zuckt, geht es rasend schnell und die Letzten schauen in die Röhre. 50% nach unten ist rein von den Zahlen gesehen für mich ein muss. Böse Zungen behaupten 1-stellig wäre ein angemessener Kurs für diese Aktie ;-)
Spaß bei Seite ... es gibt aber noch einen weiteren Faktor, die beiden Shortseller, AQR Capital und Marshall Wace. Auch wenn diese mal zwischendurch reduzieren, warten die mMn auf eine günstigen Zeitpunkt und werden dann die nötige Dynamik in den Kurs bringen, dass keiner mehr mit einem blauen Auge davon kommt. Spätestens bei den Zahlen Q4 2020 oder AGM wird der Kurs sich an die Realität anpassen müssen. Kurzfristiger zu spekulieren ist wie würfeln ....

Apropos Realität, bis zu den Wahlen ist es noch weit ....
Nach erneuten Beratungen zwischen Bundeskanzlerin Merkel und den Ministerpräsidenten steht fest: Der Teil-Lockdown soll bis zum 10. Januar fortgesetzt werden. Laut Merkel ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen noch immer viel zu hoch.
 

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowAußerordentlichen Hauptversammlung

 
  
    
1
03.12.20 15:29

[...] Ermächtigung der persönlich haftenden Gesellschafterin zur Ausgabe von Wandel- bzw. Optionsschuldverschreibungen sowie zum Ausschluss des Bezugsrechts [...]

[...]  Die persönlich haftende Gesellschafterin wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats bis zum 12. Januar 2026 einmalig oder mehrmals auf den Inhaber oder auf den Namen lautende Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen bzw. Kombinationen dieser Instrumente (nachfolgend zusammenfassend "Schuldverschreibungen") im Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 800.000.000 jeweils mit oder ohne Laufzeitbegrenzung zu begeben und den Inhabern von [...]

 

Nachricht: HV-Bekanntmachung: CTS Eventim AG & Co. KGaA: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 13.01.2021 in Hamburg mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG (8952214) - 03.12.20 - News
 

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowDas muss man feieren ...

 
  
    
03.12.20 15:40

[...]

2. Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals 2021

Die persönlich haftende Gesellschafterin wird ermächtigt, das Grundkapital in der Zeit bis zum 12. Januar 2026 mit Zustimmung des Aufsichtsrats einmal oder mehrmals um bis zu insgesamt 19.200.000 Euro durch Ausgabe von bis zu 19.200.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien gegen Bar- oder Sacheinlagen zu erhöhen (Genehmigtes Kapital 2021).

Quelle: https://www.ariva.de/news/...ventim-ag-co-kgaa-bekanntmachung-8952214

 

451 Postings, 4296 Tage roundrobynNeverKnow

 
  
    
03.12.20 17:05
Deine hellseherischen Fähigkeiten sind beeindruckend! :-O

.... und was macht der Kurs? Steigt natürlich ...
LOL.

PS: Hast du deine Anzeige schon abgeschickt?
-----------
Be thankful we're not getting all the government we're paying for. (Will Rogers)

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnow#411

 
  
    
03.12.20 17:22
Die Anzeige kommt mit den Q4 Zahlen, weil man schon ahnen kann welche Tricks da wieder zur Anwendung kommen werden ....
Erst muss alles offen liegen. Vielleicht wird nach dem WC Skandal mal mit offenen Karten gespielt und keine Bilanz "geschönt"? Wer weiß, lol  

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowSchaut auf die Umsätze

 
  
    
03.12.20 17:26
Tradegate. Noch Fragen?
 
Angehängte Grafik:
cts_eventim_tradegate.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
cts_eventim_tradegate.png

3 Postings, 2 Tage lobs73rDünne Umsätze

 
  
    
1
03.12.20 17:33
Auch auf Xetra sind die Umsätze extrem dünn.
Nur ganz wenige Order mit über 1.000 gehandelten Stücken.  
Angehängte Grafik:
cts.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cts.png

9 Postings, 4416 Tage bodo18außerordentl Hauptversammlung

 
  
    
3
03.12.20 18:10
Die Ausgabe von Options bzw Wandelschuldverschreibungen bedeutet doch wohl im Endergebnis  eine fette Kapitalerhöhung. Der innere Wert der Aktie erhöht sich dadurch nicht und führt letztendlich zu einer massiven Verwässerung. Hiermit sollen wohl nur die bisherigen Gläubiger beruhigt und bedient werden. Umwandlung von Schulden in Kapital nennt man das wohl. Der Aktienkursanstieg heute Nachmittag ist m.E.  unbegreiflich, allenfalls spiegelt es die Hoffnung auf ein Überleben des Unternehmens wider.  

3 Postings, 2 Tage lobs73rAlles verzögert sich

 
  
    
1
04.12.20 08:26
Impfungen verzögern sich, da sich die Lieferkette nur sehr langsam aufbauen lässt.
Moderna plant 90% der hergestellten Impfdosen nur für den US-Markt ein.
Impfplan sieht zuerst besonders Gefährdete und Systemrelevantes Personal vor.
Hamburg plant mit einem Veranstaltungs-Regelbetrieb unter Auflagen erst wieder im Herbst 2021.

Es spricht also alles dafür, dass CTS ernsthafte Schwierigkeiten bekommt und die Kapitalerhöhung schon fast nach einem Griff nach dem letzten Strohhalm scheint. Nur im Aktienkurs ist das noch nicht angekommen.  

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnow#416

 
  
    
04.12.20 09:24
Das wird noch Runde machen. Die Augen vor der Realität zu verschließen hat noch niemandem geholfen.

Damit wir es besser verfolgen können, stelle ich mal die Prognose von MarketScreener als Grafik ins Forum. Mit der Veröffentlichung der Q4 Zahlen, sollten die Analysten ihr Zahlenwerk aktualisieren. Es ist immer sehr aufschlussreich die Änderungen genau zu betrachten.
 

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowJetzt noch die Grafik

 
  
    
04.12.20 09:26

Quelle: Market Screener


 
Angehängte Grafik:
cts_eventim_income_1.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
cts_eventim_income_1.png

1054 Postings, 1467 Tage NeverKnowNachtrag #416

 
  
    
1
04.12.20 10:21
Jeder der die Politik verfolgt, kann den "Dauer-Lockdown" - mindestens bis zu den Wahlen - schon seit Monaten riechen. Das wird den Endpunkt hinter viele Großveranstaltung setzen. Zumal die Eliten deutlich gegen jede, evtl. kritisch eingestellter Personen, Versammlung vorgehen, weil sie eine Solidarisierung der Bevölkerung fürchten. Mit Steinmeier-Konzerte und FSF oder anderen regierungstreuen Künstlern, wird sich in Zukunft niemals mehr die Einnahmen von 2019 generieren lassen - mM.

Vielleicht kann jemand aus eigener Erfahrung über die Zeit in der DDR berichten. Wie war das dort mit Veranstaltungen? Ist das mit den letzten Jahren vergleichbar?  

9 Postings, 4416 Tage bodo18Wandelanleihe

 
  
    
04.12.20 10:53
Die offensichtliche Kurspflege ist wohl notwendig, damit die Wandelanleihe optisch zu akzeptablen Ausgabekursen erfolgen kann. Ob sich das durchhalten lässt ist die Frage. Investierte Banken, Fonds und Hedgefonds wollen sicherlich zum 31.12. keine Eventim-Beteiligungen mehr ausweisen müssen, zumal die Aktien zur Zeit noch zu einem fantastischen Kurs verhökert werden können. Den Letzten beißen die Hunde.  

3 Postings, 2 Tage lobs73rWie gehts weiter?

 
  
    
04.12.20 11:06
Was ich mich frage ist, wie eine Rückkehr zum Regelbetrieb aussehen kann? Sind Konzerte mit bis unters Dach gefüllten Sälen, schwitzenden, tanzenden und mitsingenden Menschen möglich?
Würden Konzert- und Musicalbesucher Einschränkungen, wie beispielsweise nur bestuhlte Veranstaltungen annehmen?
Ich sehe da viele Fragezeichen. Selbst wenn es stetig zur Normalität zurückkehren würde, dauert es sicher noch bis ins Jahr 2022 hinein, bis wieder annähernd normale Nachfrage nach Veranstaltungsticket herrscht. Meine Meinung  

451 Postings, 4296 Tage roundrobynRegelbetrieb

 
  
    
1
04.12.20 15:44
Einen "Regelbetrieb" wie vor Corona wird es lange, lange nicht geben.

Was kurzfristig (vielleicht Ostern 2021?) wieder möglich sein wird:

- Open-Air Konzerte (unter Einhaltung der Abstandsregeln?)
- Indoor Konzerte im kleineren Rahmen mit Abstandsregelung und stark limitierter Besucherzahl

Was ich auch im Herbst 2021 noch nicht sehe:

- Konzerte in den größeren Hallen mit Stehplätzen
- Konzerte in mittelgroßen Hallen mit Stehplätzen (wo es gar keine Bestuhlung gibt)

Die Veranstalter gehen derweil trotzdem auf volles Risiko und bieten genau solche Konzerte an. Der Zuspruch ist gemischt, weil sich die Eventim-Taktik natürlich herumgesprochen hat.  Quelle: Saalpläne und Shitstorms auf der Eventim Facebook Seite.
-----------
Be thankful we're not getting all the government we're paying for. (Will Rogers)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben