UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.336 1,6%  MDAX 34.284 1,2%  Dow 34.484 -1,9%  Nasdaq 16.136 -1,6%  Gold 1.784 0,5%  TecDAX 3.845 0,2%  EStoxx50 4.132 1,7%  Nikkei 27.936 0,4%  Dollar 1,1335 0,0%  Öl 72,4 2,5% 

Raus mit den Millionen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.12.03 09:59
eröffnet am: 03.12.03 09:49 von: NextLevel Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 03.12.03 09:59 von: SAKU Leser gesamt: 1544
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

745 Postings, 6611 Tage NextLevelRaus mit den Millionen

 
  
    
03.12.03 09:49

GEPLANTE IMAGESTUDIE - Arbeitsamt-Fans, verzweifelt gesucht



Nachdem der Beratervertrag mit einer PR-Firma die Bundesanstalt für Arbeit in Verruf gebracht hat, will das Bundeswirtschaftsministerium nun eine groß angelegte Imagestudie in Auftrag geben. Für elf Millionen Euro soll erforscht werden, was das Volk von der Megabehörde hält.
 
Hamburg - Das Bundeswirtschaftsministerium plant nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung eine Studie, mit der die "Akzeptanz der Bundesanstalt für Arbeit" bei den Kunden bewertet werden soll. Laut dem Blatt will das Ministerium von Wolfgang Clement (SPD) für Forschungsvorhaben innerhalb der nächsten zwei Jahre rund elf Millionen Euro ausgeben.
Das Ministerium habe die Notwendigkeit der Studie so begründet: Je anerkannter die Bundesanstalt, "umso größer wird ihr Beitrag zum Abbau der Arbeitslosigkeit und damit zur Vermeidung eines Defizits". Der CDU-Wirtschaftsexperte Karl-Josef Laumann kritisierte den Plan. Der Zeitung sagte er, die Bundesanstalt solle einfach gute Arbeit leisten, "statt Geld zum Fenster rauszuschmeißen, dann kommt das gute Image von alleine".

Erst in den vergangenen Wochen war Anstaltsleiter Florian Gerster (SPD) unter Druck geraten, weil er ohne Vergabeverfahren einen millionenschweren Beratervertrag mit der Berliner Lobbyagentur WMP Eurocom geschlossen hatte. Diese sollte das Image der Behörde in der Öffentlichkeit verbessern.


Quelle http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,276634,00.html
---------


Grüße

NL    

50882 Postings, 6582 Tage SAKUDas Image is besch....

 
  
    
03.12.03 09:50
...krieg ich jetzt das Geld???  

745 Postings, 6611 Tage NextLevelSAKU: Hast Du das richtige Parteibuch? Und die

 
  
    
03.12.03 09:56
nötigen Verbindungen??

Grüße

NL    

50882 Postings, 6582 Tage SAKU*gg* o. T.

 
  
    
03.12.03 09:59

   Antwort einfügen - nach oben