UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.655 -1,0%  MDAX 25.529 -1,1%  Dow 30.775 -0,8%  Nasdaq 11.504 -1,3%  Gold 1.797 -0,6%  TecDAX 2.836 -1,7%  EStoxx50 3.413 -1,2%  Nikkei 25.936 -1,7%  Dollar 1,0446 -0,3%  Öl 109,1 -5,1% 

Krieg in der Ukraine

Seite 1 von 323
neuester Beitrag: 01.07.22 09:28
eröffnet am: 11.03.22 21:45 von: LachenderHa. Anzahl Beiträge: 8059
neuester Beitrag: 01.07.22 09:28 von: Bullish_Hope Leser gesamt: 666441
davon Heute: 3123
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
321 | 322 | 323 | 323  Weiter  

Clubmitglied, 3032 Postings, 203 Tage LachenderHansKrieg in der Ukraine

 
  
    
18
11.03.22 21:45
Hier geht es ausschließlich um den Krieg in der Ukraine. Corona, angebliche Biowaffen aus der Ukraine, Syrien, Irak etc. spielen hier keine Rolle.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
321 | 322 | 323 | 323  Weiter  
8033 Postings ausgeblendet.

16379 Postings, 1915 Tage SzeneAlternativEngelsgleich

 
  
    
30.06.22 22:54
ist niemand. Ist auch
völlig egal, weil dieser
Einwand nichts mit den
Thema zu tun hat.
 

24639 Postings, 3133 Tage Galearis033

 
  
    
30.06.22 22:57
umgekehrt zur Schul und Medienmeinung
Churchill hatte den K. provoziert, durch Angebot ubd Zusage  der Waffenbrüderschaft an Polen. Die nutzten das aus , schlugen Ostpreussen in Danzig usw  traten sie in den A..und vehafteten sie.
H . musste eingreifen und GB mit Churchill hatte ihn in der Falle, als Bösewicht.
Unglaubliche Parallele mit Putin und den russ Gebieten, wo Russen von einigen unbekannten Ukr. , bzw Söldnern,  auf die gleiche Weise brutal misshandelt wurden. Auch Putin musste sich mit der Provokation in die Falle begeben und steht nun als Böser da.  

24853 Postings, 7920 Tage modSZ

 
  
    
2
30.06.22 22:59
Putin-Trolle kannst du nicht überzeugen.
Die lieben ihren "Führer" oder werden dafür bezahlt.
Das hatten wir in D auch von 1933 bis 1945.

Ich habe sogar später noch massgebliche Leute beim Bier getroffen, die
sagten:
"Das war alles ganz anders. nämlich xxxxxx"
-----------
Salus populi suprema lex esto

24853 Postings, 7920 Tage modGalearis

 
  
    
1
30.06.22 23:01
Warum erzählst du eigentlich Märchen?
-----------
Salus populi suprema lex esto

35508 Postings, 6232 Tage Juto#8036

 
  
    
2
30.06.22 23:01
wat fürn blech.
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

24853 Postings, 7920 Tage modWas für

 
  
    
1
30.06.22 23:05
beknackte Typen es bei Ariva gibt?
... unglaublich
-----------
Salus populi suprema lex esto

24853 Postings, 7920 Tage modGute N8

 
  
    
1
30.06.22 23:06
-----------
Salus populi suprema lex esto

957 Postings, 1641 Tage PumpelstilzchenMod

 
  
    
30.06.22 23:07
Gebrüder Grimm wären neidisch auf dich .....  :))))))

als Bulette bist wahrscheinlich nie aus Berlin raus gekommen .....    

1986 Postings, 1483 Tage gdchsSnake-Island/Schlangeninsel heute morgen

 
  
    
2
30.06.22 23:13
siehe :
https://twitter.com/IAPonomarenko/status/...?cxt=HHwWgIC8gayx5ucqAAAA

Was kokelt so schrecklich in Nebel und Wind -
Es ist Snake-Island, der Russ' flieht geschwind.
Er springt in sein Boot und fährt schnell nach Haus!
Zurück lässt er Schrott - die Besetzung ist aus.

Das war ja mal wieder ne Meisterleistung der Russkis - jede Menge Material dort verheizt und jetzt die Reste selber abgefackelt und schnell nach Hause geshippert.  

8481 Postings, 5779 Tage VermeerDie Spezialoperation verläuft nach Plan

 
  
    
30.06.22 23:28
Die russischen Kräfte,  in vorbildlicher Erfüllung ihrer vertraglichen Vereinbarung mit der Ukraine, gehen sich jetzt fffffff................... Alles verläuft nach Plan.  

5437 Postings, 612 Tage LionellFakt

 
  
    
30.06.22 23:47
Putins Truppen
haben bereits 20% Landgewinn?
Noch Fragen?  

5437 Postings, 612 Tage LionellHerr Schögel Historker

 
  
    
30.06.22 23:50
und Russlandkenner spricht bei Lanz von Normalisierung mittlerweile?  

827 Postings, 699 Tage selsingenDrei "Eisenbahn-Partisanen

 
  
    
30.06.22 23:53
Um das Fortkommen der russischen Truppen in der Ukraine aufzuhalten, verüben zahlreiche Belarussen Sabotageakte gegen die Bahn-Infrastruktur im eigenen Land. Machthaber Lukaschenko kündigt harte Maßnahmen an - bis hin zur Todesstrafe. Für drei der rund 80 festgenommenen Partisanen rückt die Gefahr in unmittelbare Nähe.

In der Nacht vom 28. Februar auf den 1. März war am Bahnhof Scherd-Ostankowitschi unweit der Stadt Swetlahorsk im Süd-Osten des Landes ein Schaltschrank der Bahn angezündet worden. Die Aktion habe möglicherweise das Fortkommen der russischen Züge mit Ausrüstung und Waffen in die Ukraine gestört, betonen die Menschenrechtler. Verletzt wurde dadurch niemand. Ermittlern zufolge belief sich der Schaden auf etwa 55.000 Rubel, umgerechnet rund 16.000 Euro.
https://www.n-tv.de/politik/...t-die-Todesstrafe-article23434892.html  
Angehängte Grafik:
partisanen.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
partisanen.jpg

25226 Postings, 7726 Tage Tony FordJuto ...

 
  
    
01.07.22 07:10
Sorry ich musste dir jetzt aber ausnahmsweise mal zwei schwarze Sterne geben, weil was du vorschlägst, fernab jeder Realität ist und eher (d)einer Wunschwelt entspricht.

Was mich permanent stört ist, dass dein Vorwurf stets gegen die Ukraine, NATO, Westen geht, du aber nur leise Kritik an Russland und dessen Vorgehen äußerst. Du permanent nur der Ukraine mangelnde Verhandlungsbereitschaft unterstellst und von Kritik an Russland/Putin keine Spur ist.

Genau DAS ist Schwarz-Weiß-Denke, dass was du gerade kritisierst.

Wenngleich ich zu deiner Verteidigung anfügen muss, dass man in deinen Beiträgen einen Zwiespalt erkennen kann, du es dir sicherlich mit deiner Meinung nicht leicht machst.  

25226 Postings, 7726 Tage Tony FordSchwarz-Weiß ...

 
  
    
1
01.07.22 07:22
Juto, es gibt in Russland übrigens nur Schwarz.

Dort kannst du 15 Jahre weggesperrt werden, wenn du das Wort Krieg in der Öffentlichkeit sagst.
Eine freie Presse, Medien gibt es faktisch nicht mehr. Die Berichterstattung erfolgt ausschließlich auf Linie.

Dass was in russischen u.a. Staatsmedien diskutiert wird sind Kriegsfantasien, wie man z.B. Polen überfallen, zerstören, erobern könnte. Wie lange Atombomben benötigen um Berlin zu erreichen und mit welcher Militärstrategie man am besten Länder in Europa erobern könnte.

Wenn man dann noch Putin hört, wie er über die Wiederherstellung eines russischen Großreichs spricht, so gibt es Nichts, was grau sein könnte, sondern ist das die wohl größte Bedrohung in Europa nach Nazideutschland. Die Rhetorik jedenfalls ist von denen Nazideutschlands so weit nicht mehr entfernt.  

234072 Postings, 6617 Tage obgicoubin ausnahmsweise mit mod einer Meinung

 
  
    
2
01.07.22 07:28
Putin versteht nur die harte Kante; jedes Entgegenkommen/Zögern wird als Schwäche ausgelegt.
Wir hätten viel früher den Geldhahn abdrehen und richtige Waffen liefern müssen. Dann wäre Mariupol nicht gefallen und Putin hätte sich mit Luhanzk und Donezk zufrieden geben müssen. Jetzt kriegt er den ganzen Donbass und hat die Möglichkeit sich danach den gesamten Süden vorzuknöpfen und dann Kiew

Wir haben die Ukraine im Regen stehen lassen.

 

16379 Postings, 1915 Tage SzeneAlternativFür die Naiven und Putinversteher

 
  
    
01.07.22 07:40
Der Irre betont bei jeder Gelegenheit, dass "Peter der Große" aus der Steinzeit sein großes Vorbild sei.
Ihr dürft gerne mal recherchieren, was Peterchen so alles verbockt hat in seiner fast 30-jährigen Kriegstreiberei.
Aufwachen, Kinder! Aufwachen...  

25226 Postings, 7726 Tage Tony Ford30.06.22 21:23 Blödsinn ...

 
  
    
1
01.07.22 07:51
Ich bezweifle, dass der Erfolg der USA auf die "Zwangsarbeit" ansonsten arbeitsloser Menschen zurück geht. Wäre dem so, dann frage ich mich, warum das in vielen anderen vor allem ärmeren Ländern, wo es den Sozialstaat auch nicht gibt, nicht funktioniert.

Deshalb ist das Argument schlichtweg Blödsinn, zumal aus Zwang keine Kreativität entsteht.

Der Erfolg der USA geht meiner Meinung nach vor allem auf eine progressive für Neues offene Grundeinstellung zurück, gepaart mit Strukturen, welche es z.B. StartUps sehr leicht machen zu entstehen und zu wachsen.

Das zeigt sich u.a. daran, dass man in den USA sehr viel leichter Investorenkapital / Risikokapital findet, während man in Dtl. als StartUp bereits Gewinne machen muss, damit sich ein paar Investoren verirren.

Natürlich mögen auch die Nebenkosten, u.a. für den Sozialstaat geringer und Teil des Erfolgs sein. Andererseits fallen die Unternehmenssteuern in den USA sogar deutlich höher aus als in Dtl. und ist es zudem fraglich, inwieweit soziale Unsicherheit wirklich zuträglich ist. U.a. fand man heraus, dass Arbeitnehmer oder Unternehmer welche Existenzängste fürchten, in ihrer Denke eingeschränkt werden. D.h. die kognitive Leistungsfähigkeit mit den Sorgen steigt und fällt. Mit anderen Worten, wer große Sorgen hat, hat den Kopf bekanntlich nicht frei, was die Kreativität hemmt.  

3858 Postings, 6371 Tage bradettiMod, Szene, vermeer

 
  
    
01.07.22 08:00
Wenn's argumentativ dünn wird sind die anderen halt "Putin-Trolle" :-)

Putin ist verhandlungstesistent. Tja, Selenskyj auch.

Wenn ich ein westlicher Politiker wäre, ich hätte Anfang des Jahres Selenskyj und Putin kontaktiert:
"Putin, du pochst auf Minsk II, dann pfeife die russischen Separatisten im Donbass zurück, die sollen jetzt mal die Füße
still halten!
Und Selenskyj, du, stehst jetzt verdammt nochmal zu eurer Untetschrift und setzt JETZT ENDLÌCH dieses Minsk II um!"

 

3858 Postings, 6371 Tage bradettiHat aber kein westlicher Politiker gemacht.

 
  
    
1
01.07.22 08:02
Warum eigentlich nicht?
Weil es außer Putin und Selenskyj noch einige mehr Pfeifen gibt....  

37009 Postings, 5500 Tage börsenfurz1Wirkungslose Sanktionen? Scholz fürchtet ?sehr lan

 
  
    
1
01.07.22 08:15
Wirkungslose Sanktionen? Scholz fürchtet ?sehr langen Krieg?

https://www.welt.de/politik/ausland/...erchtet-sehr-langen-Krieg.html


Die scharfen Sanktionen sollten Russlands Kriegsmaschinerie mittelfristig in die Knie zwingen. In einem Interview mit einem US-Medium klingt der Kanzler nun anders. In der Region Odessa sterben laut der Ukraine 17 Menschen bei russischen Raketenangriffen. Ein Überblick.

urz nach Russlands Überfall auf die Ukraine gaben sich westliche Politiker zuversichtlich: Die Ukraine müsse vor allem so lange durchhalten, bis die gegen Russland verhängten Sanktionen wirkten. Dann werde Wladimir Putin in Schwierigkeiten kommen und seinen Angriffskrieg womöglich beenden müssen. Inzwischen hört man solche Töne kaum noch. Trotz zahlreicher Sanktionspakete gegen Russland macht der Kreml keine Anstalten, seinen brutalen Krieg in der Ukraine zu verlangsamen oder zu beenden.

Auch Bundeskanzler Olaf Scholz glaubt inzwischen offenbar, dass Wladimir Putin durch die Sanktionen kaum von einer langen Fortsetzung des Krieges abgebracht werden kann. Auf die Frage, wann Putin die Waffen und die Gelder ausgehen werden, sagte Scholz in einem Interview, dass das niemand wirklich wisse.

usw.

24639 Postings, 3133 Tage Galeariswer andere für dummverkauft und nichts weiß

 
  
    
01.07.22 08:20
sollte sich zurückziehen. Aufklärung und Hirneinsatz nötig.  

37009 Postings, 5500 Tage börsenfurz1Selenskyj Russische Feuerkraft im Donbass ist ü

 
  
    
01.07.22 09:07
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...-donbass-18141911.html


Ukrainekrieg : Selenskyj: Russische Feuerkraft im Donbass ist überlegen

Rückeroberung der symbolträchtigen Schlangeninsel. Präsident Selenskyj bietet Europäern an, russische Erdgas-Lieferungen durch Strom aus seinem Land zu ersetzen. Der Überblick.

Atomstrom-----Nein Danke sagen die Grünen dazu.....wenn man es sich leisten kann....

er russische Rückzug von der Schlangeninsel bringt die Ukraine laut Präsident Wolodymyr Selenskyj in eine bessere Position. ?Die Schlangeninsel ist ein strategischer Punkt und das verändert erheblich die Situation im Schwarzen Meer?, sagte er in der Nacht zu diesem Freitag in seiner täglichen Videoansprache. Die Handlungsfreiheit des russischen Militärs werde dadurch deutlich eingeschränkt ? auch wenn dies noch keine Sicherheit garantiere.

Russland hatte die Schlangeninsel kurz nach dem Angriff auf die Ukraine am 24. Februar besetzt. Dass davor die wenigen ukrainischen Soldaten dem später gesunkenen russischen Kreuzer ?Moskwa? in obszönen Worten empfahlen, sich zum Teufel zu scheren, machte das kleine Eiland berühmt und stärkte die Moral der Ukrainer. Damit ist die Rückeroberung der Insel für sie auch ein symbolischer Erfolg.

Nach ukrainischen Militärangaben erlaubt die Schlangeninsel die Kontrolle über Teile der ukrainischen Küste und Schifffahrtswege. Mit dem Rückzug der Russen von der Insel müsse das Gebiet um die Hafenstadt Odessa keine Landung russischer Einheiten vom Meer her befürchten. Russlands Verteidigungsministerium hatte am Donnerstag erklärt, man verlasse die Insel als Zeichen des guten Willens. Das ukrainische Militär entgegnete, eine Serie von Artillerie- und Luftangriffen habe die Besatzer vertrieben.
Tote durch Raketenangriff bei Odessa

Luftschläge bleiben aber weiterhin möglich, wie das russische Militär wenige Stunden nach dem Abzug von der Insel demonstrierte. Bei einem Raketenangriff im Gebiet Odessa wurden nach ukrainischen Angaben zehn Menschen in einem Mehrfamilienhaus getötet. Die Rakete habe einen Teil des neunstöckigen Gebäudes zerstört, teilte der Chef der örtlichen Militärverwaltung, Serhij Bratschuk, mit. Nach der Attacke sei ein Brand ausgebrochen. Die Rakete sei von einem russischen Militärflugzeug über dem Schwarzen Meer abgefeuert worden. Die Angaben waren nicht unabhängig zu überprüfen.

37009 Postings, 5500 Tage börsenfurz1Omid Nouripour stimmte auf harte Zeiten ein

 
  
    
01.07.22 09:19
Ja unsere Grünen    

Energieknappheit im Winter ? ?Wir müssen klar sagen: Leute, es wird schwer?

https://www.welt.de/vermischtes/article239671833/...-wird-schwer.html

Grünen-Chef Omid Nouripour stimmte die Deutschen bei ?Maybrit Illner? auf harte Zeiten ein ? und analysierte das Ziel der Gas-Politik von Wladimir Putin. Ein Gast äußerte mit Blick auf die USA eine tiefe Sorge, die weit über den Ukraine-Krieg hinausgeht.

Der Westen schließt seine Reihen. Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine demonstrieren sowohl die G-7-Staaten als auch die Nato eine lange nicht gesehene Einigkeit. Mit der Verstärkung der schnellen Eingreiftruppe von 40.000 auf 300.000 Soldaten und der Aufnahme von Schweden und Finnland setzt das westliche Militärbündnis neue Maßstäbe.

Doch wie geschlossen ist die einst von Donald Trump totgesagte Nato wirklich? Wie schnell kann sich der Westen aus der Abhängigkeit von russischen Rohstoffen befreien? Und wie die Ukraine unterstützen, ohne zur aktiven Kriegspartei zu werden?

Diese Fragen beleuchtete Maybrit Illner am Donnerstagabend mit ihrer Talkrunde unter der Überschrift ?Krisengipfel gegen Putin - Wie lange hält der Westen durch?. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg war ebenso zugeschaltet wie der Journalist Claus Kleber, der mächtige konservative Europapolitiker Manfred Weber (CSU) und die Friedens- und Konfliktforscherin Nicole Deitelhoff. Grünen-Chef Omid Nouripour und die ehemalige Nato-Chefstrategin Stefanie Babst waren vor Ort im  

4475 Postings, 1815 Tage Bullish_HopeUkraine meldet Tote bei Angriff auf Odessa

 
  
    
01.07.22 09:28
Die versoffenen Bastarde töten Erwachsene und Kinder! bei einem Angriff auf einem Wohnblock.
Kein! militärisches Ziel in der Nähe; sicher wieder ein Versehen.
Ganz Rußland ist ein "Versehen"-braucht kein zivilisierter Mensch.

https://www.spiegel.de/ausland/...2bf56d7-fab6-46a9-a3f5-fc6ce49a03b6

Ukraine meldet Tote bei Angriff auf Odessa, Krieg kann laut Scholz noch lange dauern

Bei einem russischen Raketenangriff auf ein Mehrfamilienhaus in der südukrainischen Region Odessa sind nach ukrainischen Angaben mindestens zehn Menschen getötet worden. Die Rakete sei von einem russischen Militärflugzeug über dem Schwarzen Meer abgefeuert worden, sagte der Sprecher der Regionalverwaltung von Odessa, Serhij Bratschuk. Getroffen wurde demnach ein Wohnhaus mit neun Stockwerken. Nach der Attacke sei ein Brand ausgebrochen.

Die Rettungskräfte hatten zunächst von sechs Toten und sieben Verletzten gesprochen. Unter den Verletzten sind demnach auch drei Kinder. »Die Zahl der Toten bei dem Raketenangriff auf das Wohngebäude ist auf zehn gestiegen«, erklärte Bratschuk später. Die Angaben waren nicht unabhängig zu überprüfen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
321 | 322 | 323 | 323  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, der boardaufpasser, Lausbube60, BichaelMurry, Lucky79, Nightwashy, telev1, Petersfisch, Rubensrembrandt, Stegodont