UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.100 -1,2%  MDAX 33.891 -0,5%  Dow 34.484 -1,9%  Nasdaq 16.136 -1,6%  Gold 1.775 -0,5%  TecDAX 3.839 -0,1%  EStoxx50 4.063 -1,1%  Nikkei 27.822 -1,6%  Dollar 1,1340 0,0%  Öl 70,6 -4,0% 

solide Marken und am "Rauch" mitverdienen

Seite 1 von 60
neuester Beitrag: 26.11.21 20:20
eröffnet am: 18.09.12 12:25 von: Minespec Anzahl Beiträge: 1497
neuester Beitrag: 26.11.21 20:20 von: jameslabrie Leser gesamt: 425048
davon Heute: 80
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  

17202 Postings, 5441 Tage Minespecsolide Marken und am "Rauch" mitverdienen

 
  
    
6
18.09.12 12:25
ob Gauloises oder West ,oder John Player Spezial,  hier partizipiert der Anleger schön mit.
Ich trenne mich hier von keiner Aktie. Dividende ist ok, Gewinnwachstum im Moment auch.
Nur meine Meinung, kein Rat.
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
1471 Postings ausgeblendet.

603 Postings, 6675 Tage yahooyoshiDie Sicht auf die morgigen Zahlen ...

 
  
    
15.11.21 20:24
... von Britischer Seite . Ich investiere seit langer Zeit in den Tabaksektor und in den letzten 2 Jahren im speziellen auch in IMB . Denn der stark gefallene Kurs hat ( trotz gesenkter Dividende ) , die Dividendenrendite auf knapp 9 % katapultiert ,und macht es dadurch momentan zu einem erstklassigen Dividenden - Investment !
Allerdings sehen nicht alle die guten Seiten , sondern zeigen auch eventuelle Schwächen auf .

Deshalb hier mal kurz ein Statement aus England ...
Ob sie eintreffen oder nicht , werden wir alle morgen Früh um 8:00 Uhr erfahren .

Was ich allerdings erst eben aus dem Artikel ersehen konnte ist , das sich IMB anscheinend aus LOGISTA verabschiedet hat . Oder habe ich da in der Übersetzung einen Denkfehler ???
Denn ich lese davon hier und heute zu allerersten mal .
Auch wenn LOGISTA keinen großen Anteil am Umsatz von IMB hatte ...

Große Enttäuschungen: Können Vodafone und Imperial Brands am Dienstag das Ruder herumreißen?
Andere Unternehmen, die Ergebnisse veröffentlichen müssen, sind Revolution Bars, Homeserve und Premier Foods

Zwei enttäuschende Giganten des FTSE 100 berichten am Dienstag über die Ergebnisse, Vodafone und Imperial Brands, deren Aktien in den letzten fünf Jahren um 45 % bzw. 54 % gefallen sind.

Obwohl Imperial Brands PLC (LSE:IMB) vor einigen Jahren das Wort ?Tabak? aus seinem Namen gerissen hat, konnte es die Anleger nicht täuschen, und seine mittelmäßige Aktienkursentwicklung in diesem Jahr könnte darauf zurückzuführen sein, dass Anleger mehr auf die Umwelt achten , Sozial- und Governance-Fragen (ESG).

Doch wie bei den Öl- und Gasgiganten weiß immer noch jeder, was das zugrunde liegende Geschäft macht, egal wie hart der PR-Motor arbeitet, weshalb es immer noch einige hartgesottene Investoren an Bord gibt, die sich nicht um ESG kümmern, darunter auch verschwiegene "Geierfonds"-Milliardär Kenneth Dart .

Für diejenigen, die harte Zahlen sehen möchten, erwarten die Analysten von City, dass das Volumen von 2020 für das Jahr bis September um 3,3 % zurückgeht, was zu einem Rückgang des Umsatzes von 8 Mrd. (Dampfen und andere Möglichkeiten, keinen Tabak zu verbrennen) von etwa 203 Millionen Pfund.

Der bereinigte Betriebsgewinn wird voraussichtlich 3,3 Mrd. GBP betragen gegenüber 3,5 Mrd. GBP vor einem Jahr.

Aber obwohl der Cashflow im ersten Halbjahr schwächer war als im Jahr zuvor, bleibt der Hersteller von John Player und Gauloises nach dem Ausstieg aus dem Distributionsgeschäft Logista sehr zahlungswirksam und die Dividende wird auf 140 Pence pro Aktie steigen, von 137,7p.

?Die Aktionäre werden sich auch die Cashflow-Rechnung ansehen, da diese Barmittel die wichtige Dividende finanzieren, die derzeit einer Rendite von 9 % entspricht?, sagte Analyst Russ Mold von AJ Bell.  
Angehängte Grafik:
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.jpg

603 Postings, 6675 Tage yahooyoshiHier ist noch der Link dazu ...

 
  
    
15.11.21 20:25

31 Postings, 251 Tage taxbax15Scheint mir mit sehr heißer Nadel gestrickt...

 
  
    
1
15.11.21 21:31
Ich zitiere das Trading-Update vom 06.10.2021 von IMB:

"Group adjusted organic operating profit growth is expected to be in line with our guidance of low to
mid-single digit constant currency growth, reflecting significantly reduced losses in NGP and
increased Distribution profit."

Man beachte den letzten Halbsatz, das klingt für mich eindeutig nicht nach Verkauf, mal abgesehen davon, dass bei einem Marktwert der Beteiligung von über einer Mrd. Euro/ziemlich genau 1 Mrd. Pfund, mit Sicherheit eine entsprechende Meldung von IMB gekommen wäre.

Wahrscheinlich hat der Autor den Logistiksektor mit dem Zigarrensektor verwechselt, welche ja tatsächlich Anfang des letzten Geschäftsjahres für 1 Mrd. Pfung veräußert wurden.  

2451 Postings, 765 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
1
15.11.21 21:40
Logistika sollte noch in der IB Group sein laut Home Page
https://www.imperialbrandsplc.com/about-us/our-companies/logista.html

Logistika ist für mich, der Schritt weg von Tabak i.f. sehr wichtiger Teil  

31 Postings, 251 Tage taxbax15@ kennt ihr Google?

 
  
    
16.11.21 06:26
Meines Wissens wird erst heute der offizielle ex-Date der Dividende von der Gesellschaft im Rahmen der Jahreszahlen mitgeteilt, alles andere sind Mutmaßungen.  

62 Postings, 874 Tage klatcheealso Dividende

 
  
    
16.11.21 08:40
48,48p  am 30.12.21  und 31.03.22 ist meine Schlussfolgerung?!  

23363 Postings, 2921 Tage Galearissticht der Kurs über 19 weiter nach oben ?

 
  
    
16.11.21 12:02

14171 Postings, 8001 Tage Lalapoalles möglich ...

 
  
    
16.11.21 12:36
wie die Algos halt wollen ....

Utimo über 20zig ..oder wieder plan 18/17  ....alles möglich ..ne Wette würde ich nicht machen ...dafür ist der Kurs  in Zeiten von Negativverzinsung und Inflation zu verrückt ...  

542 Postings, 4468 Tage urlauber26Zahlen

 
  
    
2
16.11.21 12:40
https://www.imperialbrandsplc.com/investors/results-centre.html

Bzgl. Umsätze usw. ist ja fast alles mehr oder weniger wie im Vorjahr, EBITDA ist 300k besser als im Vorjahr, der Free cashflow ist aber um mehr als die Hälfte (ca. 1.700k) gesunken, weil das Working capital in 2021 etwa um diese Summe niedriger ist (-664k ggü. +1.042k in 2020, siehe Seite 13 im Bericht).

Im Bericht auf Seite 16 steht dazu:
"Cash flows from operating activities were £2,167 million (2020: £4,030 million), impacted primarily by an expected
working capital outflow driven by changes to duty payment dates that we announced in 2020.
This also impacted free cash flow, with a £1.7 billion movement in working capital coming largely from our Logista
markets in Western Europe, where governments changed the dates of excise collection linked to the COVID-19
pandemic."

Kann mir das jemand genauer erklären? Ich möchte das gerne verstehen. Liegt der Unterschied ggü. Vorjahr also nur darin, dass es "Phasenverschiebungen" bzgl. der erhobenen Verbrauchssteuern gibt?
Ich wusste zudem auch nicht, dass "Logista" Verbrauchssteuern (excise collection) verursacht. Ich dachte, das würde da gerade nicht anfallen.      

23363 Postings, 2921 Tage Galearisich kann das nicht erklären

 
  
    
16.11.21 13:00
aber vielleicht die PR Abt. oder  investor relations auf der website von IB.  

221 Postings, 3717 Tage ronny61Div & Zahlen in D

 
  
    
2
16.11.21 17:02
Der britische Tabakkonzern Imperial Brands PLC (ISIN: GB0004544929) kündigt eine dritte Zwischendividende in Höhe von 48,48 Pence sowie eine Schlussdividende in Höhe von 48,48 Pence je Aktie an. Die Zahlung der dritten Dividende erfolgt am 31. Dezember 2021 (Record day ist der 26. November 2021) und die Zahlung der Schlussdividende am 31. März 2022 ((Record day ist der 18. Februar 2022).

Zusammen mit den beiden Zwischendividenden, die bereits im Juni und September ausgeschüttet wurden, liegt die Gesamtdividende für das Geschäftsjahr bei 139,08 Pence (ca. 1,63 Euro) nach 127,7 Pence im Jahr zuvor. Die Dividende wird damit um 1 Prozent erhöht. Im Vorjahr wurde die Dividende um ein Drittel reduziert.

Im letzten Geschäftsjahr (30. September 2021) sank der Nettoumsatz auf bereinigter Basis um 1,9 Prozent auf 7,6 Mrd. Pfund, wie weiter berichtet wurde. Auf Basis konstanter Wechselkurse war dies ein Plus von 1,4 Prozent. Dank Preiserhöhungen (+ 4,4 Prozent) wurde der Rückgang beim Absatz (- 2,9 Prozent) kompensiert.

Der operative Gewinn auf bereinigter Basis stieg um 2,1 Prozent auf 3,57 Mrd. Pfund. Der Gewinn je Aktie auf bereinigter Basis sank auf 247,1 Pence (Vorjahr: 254,4 Pence). Die Verschuldung lag bei 8,62 Mrd. Pfund (Vorjahr: 10,3 Mrd. Pfund).  

31 Postings, 251 Tage taxbax15Jahreszahlen

 
  
    
3
16.11.21 23:31
Ein gemischtes Bild.

Die Schlußdividende entspricht genau meiner vor Monaten geäußerten Vermutung, IMB möchte eine berechenbare Dividendenpolitik betreiben.

Angenehm überrascht war ich beim Fortschritt im Schuldenabbau und beim Verhältnis Schulden zu EBITDA, welches bei 2,2/2,3 liegt. Da wäre ich auch schon mit 2,5 zufrieden gewesen.

Der Free Cash-Flow erscheint mir hingegen eher ziemlich niedrig, die genauen Gründe dafür habe ich noch nicht verstanden, anscheinend spielen steuerliche Gründe eine Rolle, die im Idealfall nur zu einer Verzerrung geführt haben.

Das Hauptgeschäft verlief solide, der Fokus ist darauf gerichtet, den Verlust an Marktanteilen zu stoppen.

NGPs werden nicht massiv gepusht, dadurch hat man enorme Einsparungen in diesem Bereich gegenüber den Vorjahren erzielt.
Andererseits ist man nur eingeschränkt präsent.

Ich kann mich mit dieser Strategie durchaus anfreunden, nur in den Ländern besonders aktiv zu werden, wo die NGPs sich bereits gut etabliert haben. Es bleibt jedoch das Risiko, dass man einen großen Trend verpasst bzw. hinterherläuft.

Die von verschiedenen Beobachtern in der Bilanzpressekonferenz geforderten Buybacks, also Aktien-Rückkaufprogramme, wird es in nächster Zeit nicht geben.
Der Finanzvorstand hat deutlich gemacht, dass das Wichtigste zunächst einmal eine solide Bilanz ist, bei gleichzeitiger Beibehaltung einer progressiven Dividendenpolitik.
Erst wenn die finanzielle Situation so stabil ist, dass man ein dauerhaftes Rückkaufprogramm etablieren kann, wird man es in Betracht ziehen. Wobei die Betonung auf dauerhaft lag, was dann ja wohl eine sehr stabile Finanzstruktur erfordert.

Ich übersetze das für mich dahingehend, dass man beim Schulden/EBITDA Verhältnis zumindest eine 1 vorm Komma haben möchte, wahrscheinlich eher gegen 1,5 tendierend.

Die Dividende wird auch im Jahr 2022 voraussichtlich moderat gesteigert, durchaus möglich wieder in der Größenordnung von 1 %.

Es wurde viel vom 5-Jahresplan bis 2025 gesprochen, bei dem das erste Jahr durchaus zufriedenstellend verlief, aber in den kommenden Jahren noch viele Herausforderungen warten.

Bei einem guten operativen Verlauf in den kommenden Jahren erwarte ich daher deutliche Dividendensteigerungen bzw. Aktienrückkäufe frühestens ab 2023, eher 2024, sozusagen als Krönung einer guten Unternehmensentwicklung.

Immer unter dem Vorbehalt, das alles läuft, wie geplant, und keine bösen Überraschungen zwischenzeitlich eintreten.
 

14171 Postings, 8001 Tage LalapoDaumen hoch ...

 
  
    
17.11.21 07:40
absolud solide !!
Besten gefällt mir der Schuldenabbau ..mit jetzt erlangten 2,3 eine starke Leistung .......die Div. um 9 % ist weiter jenseits von Gut /Böse und muss nicht weiter in einer Welt der Negativverzinsung erhöht werden ..wobei man noch nicht mal 60 % vom FCF dafür benötigt ....Preissteigerungen konnten in den Markt gegeben werden ...und auf den weltweiten Märkten ist man weiter gut unterwegs ....

Anlegerherz ...was willst mehr ( außer Kurse von 30-35 ? mittelf. :-)   )  

2451 Postings, 765 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
17.11.21 15:34
Dividende wird 0,20£ Ausgewiesen
https://www.imperialbrandsplc.com/investors/...dividends-history.html

wie kommt ihr jetzt auf 0,4£ ?
Das wäre 100% Steigerung?

Zahlen sind SOLIDE
1,7 Milliarden Schuldenabbau Top
 

542 Postings, 4468 Tage urlauber26@Lalapo

 
  
    
2
17.11.21 16:05
Wie kommst Du darauf, dass für die Divi noch nicht mal 60% des Free Cashflow benötigt werden?
Das war in 2020 so (1.753 Divi/3.248 FCF = 54%), aber nicht in 2021 (1.305 Divi/1.524 FCF = ca. 86%). Die 845 aus dem Veräußerungsgewinn sind/waren ja einmalig und sind folglich nicht im FCF enthalten, siehe Seite 13 des Berichts.

Deswegen finde ich es ja so wichtig, das negative Working Capital zu verstehen (meine Frage oben), weil das in 2021 der entscheidende Faktor für den im Verhältnis zu 2020 deutlich geringeren FCF ist.
Ich hoffe natürlich auch, dass sich mit einer nur ungünstigen (Steuer-)Verschiebung auf das 2021 begründen lässt.  

 
 

31 Postings, 251 Tage taxbax15Dividendenhöhe @ Michael

 
  
    
1
17.11.21 17:20
IMB zahlt keine vier gleich hohen Dividenden, sondern zwei "große" Dividenden, Ende Dezember und Ende März, idieses Jahr in Höhe von 48,48 Pence und zwei "kleine" Dividenden i. H. v. 21,06 Pence, das war jeweils Ende Juni bzw. Ende September (Zahltag, nicht Ex-Tag).  

2451 Postings, 765 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
17.11.21 17:49
@taxbax VIELEN dank für die info  

33 Postings, 767 Tage Romantino2009for all

 
  
    
1
17.11.21 18:16
0,4848 Pfund istgleich 0,5757 EURO des STÜCK/AKTIE- ist gleich bei mir minus 27,50 Prozent-finanzamt bei 6500 Stück---2712 EURO DIVIDENDE!!!--LG vom Bodensee
 

221 Postings, 3717 Tage ronny61Dividendendaten

 
  
    
3
17.11.21 19:09
Dividendenzahlungen
Der Konzern zahlte zwei Zwischendividenden von 21.06 Pence je Aktie im Juni und September 2021.

Der Verwaltungsrat hat eine weitere Zwischendividende von 48,48 Pence pro Aktie und wird eine Schlussdividende von 48,48 Pence pro Aktie, wodurch sich die Gesamtdividende für das Jahr auf 139,08 Pence.

Die dritte Zwischendividende wird am 31. Dezember 2021 an die am 26. November 2021 eingetragenen Aktionäre ausgeschüttet. Vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung wird die vorgeschlagene Schlussdividende am 31. März 2022 an die am 18. Februar 2022 eingetragenen Aktionäre ausgeschüttet.

Im Jahr gab es 1.305 Millionen £ der Dividendenzahlungen der Aktionäre (2020: 1.753 Millionen £). Die Reduzierung um 25 Prozent stellt die Auswirkungen der im Mai 2020 angekündigten Umschichtung der Dividende um ein Drittel im Rahmen der überarbeiteten Kapitalallokationspolitik zur Beschleunigung des Schuldenabbaus im GJ21 da  

26 Postings, 679 Tage Trasher0815Entwicklung

 
  
    
23.11.21 15:30
Erstaunlich starke Kursentwicklung in den letzten Tagen, ist zwar typisch vor den Ex-Tagen der beiden größeren Quartalsdividenden, diesmal ist etwas mehr Dynamik drin, und das gegen den allgemeinen Markttrend. Hoffe diese Dynamik ebbt nach den Ex-Tag genauso schnell wieder ab, Der typischen Korrektur. Zuletzt war der Verkauf vor der Dividende meist lukrativer als die Divi selbst.  

23363 Postings, 2921 Tage Galearisheut billiger, wenn I heut no aufstock Dividende

 
  
    
26.11.21 12:55

26 Postings, 679 Tage Trasher0815@Galeraris

 
  
    
26.11.21 13:05
Guten Morgen Ex-Day war gestern  

23363 Postings, 2921 Tage Galearis#1491 Ronny hat geschrieben am 26.11.

 
  
    
26.11.21 13:16
und der is heit !  

23363 Postings, 2921 Tage Galearisund wer ned a mal das handle richtig schreiben

 
  
    
26.11.21 13:17

1115 Postings, 4072 Tage jameslabriegewinne mitgenommen

 
  
    
26.11.21 20:20
schaeffler  und gp zugekauft  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben