UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Technotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

Seite 31 von 31
neuester Beitrag: 04.01.21 06:23
eröffnet am: 12.02.13 11:55 von: Snart Anzahl Beiträge: 772
neuester Beitrag: 04.01.21 06:23 von: Arileta Leser gesamt: 277522
davon Heute: 63
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Weiter  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGServerkühlung

 
  
    
31.07.20 07:33
Guten Morgen!

Noch eine Meldung, die zuletzt etwas untergegangen ist. Technotrans beschäftigt sich offenbar auch mit dem jedenfalls aus meiner Sicht sehr interessanten Thema "Serverkühlung"

https://www.technotrans.de/de/presse-2020/...der-digitalisierung.html

Durch die zunehmende Digitalisierung werden immer mehr Server benötigt und die verschlingen eine Unmenge Energie. Eines der Hauptthemen ist dabei die Kühlung dieser Geräte. Falls Technotrans es schaffen würde, hier "einen Fuß in die Tür zu bekommen", würde sich ein sicher ein interessanter Markt auftun...

Einen schönen Tag noch allerseits.  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGVeränderungen im Vorstand

 
  
    
31.07.20 11:57
Guten Tag!

Großes Stühlerücken im Technotransvorstand. Herr Niestert scheidet aus dem Vorstand (und gleichzeitig aus dem Unternehmen) aus.

Zudem konzentriert sich Herr Engel zukünftig wieder ausschließlich auf seine Aufgabe als CFO und gibt den Vorstandsvorsitz ab (sicher eher ungewöhnlich - aber im Hinblick auf seine exzellente Arbeit in diesem Bereich finde ich das sehr positiv).

Leider waren die Jahre, in denen Herr Engel CEO war nicht grade die einfachsten und erfolgreichsten Jahre der jüngeren Unternehmensgeschichte. MMn fehlte Herr Engel da sicher auch ein bisschen Glück - jedenfalls waren die Probleme, die zu stagnierenden bzw. rückläufigen Ergebnissen führten, weit überwiegend nicht hausgemacht sondern hatten externe Ursachen.

Neuer CEO wird der erst kürzlich zum Vorstandsmitglied ernannte Michael Finger. Mal schauen, ob der etwas mehr Fortune hat...

https://www.technotrans.de/de/presse-2020/...-der-technotrans-se.html

 

694 Postings, 2892 Tage HutaMGQ3

 
  
    
2
17.11.20 08:51
Guten Morgen !

Ist ja schon ein wenig überraschend, dass bisher noch niemand was zu den Q3 Zahlen geschrieben hat, die am 10.11. veröffentlicht worden sind. Offenbar ist das Interesse an der Aktie nicht mehr ganz so groß wie früher - ob das jetzt gut oder schlecht ist, lasse ich mal dahingestellt ;)

MMn hören sich die Zahlen insgesamt nicht schlecht an. Immerhin hat es Technotrans ja geschafft, den Umsatzrückgang in diesem nicht nur wirtschaftlich gesehen katastrophalen Jahr auf nur 7,8% zu beschränken - allerdings war ja auch das Vorjahr nicht grade ein Paradejahr für Technotrans (da gab es massive Probleme mit gwk).

Auch die Tatsache, dass man in diesem Jahr überhaupt ein positives Ebit erreicht hat (ausgewiesen werden 3,9 Mio Euro) und dass dieses sogar noch durch Sonderaufwendungen zur Effizienzsteigerung i.H.v. (saldiert) 2,1 Mio Euro belastet war, ist mMn sicher nicht negativ zu werten.

Zu den guten Zahlen gehören sicher auch der positive Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit i.H. von 8,9 Mio Euro und die Tatsache, dass man die Nettoverschuldung um über 11 % auf doch sehr übersichtliche 21,5 Mio Euro reduzieren konnte.

Unterm Strich kommt Technotrans doch erstaunlich gut durch die Coronakrise - nicht zuletzt deshalb weil man sich immer wieder neue Einsatzbereiche für die Kernkompetenzen "Filtrieren" und "Kühlen" schafft (und weil gwk wieder etwas besser läuft als im letzten Jahr).

Klingt ein bisschen nach "aber"?

Soll es auch ;). Während man ganz ohne Zweifel sagen kann, dass die Zahlen bei Technotrans durchaus besser aussehen als bei vielen anderen Unternehmen in der Krise, muss man natürlich auch berücksichtigen, dass sich der Aktienkurs der Technotrans in den letzten Monaten auch vergleichsweise (deutlich) besser entwickelt hat als bei vielen anderen Unternehmen. Derzeit liegt der Kurs über 20 Euro - und damit ist er mMn schon ein bisschen entkoppelt von den realen Zahlen und beinhaltet schon einiges an (allerdings mMn relativ sicher nicht unrealistischen - s.u.) Zukunftshoffnungen.

Wenn man noch einmal einen Blick in die (allerdings aus August stammenden) Analystenschätzungen wirft, sieht man dass das EpS für das laufende Jahr mit 49 Cent geschätzt wird (bis zum 30.09. sind davon 35 Cent verdient) und dass sich das EpS im kommenden Jahr dann auf 1,12 Euro steigern soll. Das bedeutet ein KGV 2020 von über 40 (!!) und für 2021 von ca. 18.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich die Zielgrößen der Analysten für absolut realistisch halte (bereinigt um die Aufwendungen für Einmaleffekte sehe ich persönlich ein EpS von etwa 70 Cent für möglich an, unbereinigt damit dann ca. 50 Cent) ist das jetzt nicht unbedingt "preiswert" zu nennen.

Und auch das klingt wieder nach "aber" ;)

Im kommende Jahr sollen dann ja etwa 5 Mio Euro Ergebniseffekte durch die in diesem Jahr durchgeführten Maßnahmen zustandekommen. Zudem müssten dann ja die Einmaleffekte im Ergebnis entfallen, wodurch sich das Ergebnis dann unterm Strich schon einmal um ca. 8 Mio Euro verbessern müsste. Und wenn die Welt es dann noch schafft, Corona in den Griff zu bekommen und die Wirtschaft wieder wachsen kann, könnte sich das EpS auch auf mehr als 1,12 Euro steigern lassen.

Zudem will man ganz offenbar bei dem Erreichten in Punkto "Effizienz" nicht stehenbleiben. MMn deutet die angekündigte Überarbeitung der Unternehmensstrategie, die Mitte Dezember kommuniziert werden soll, darauf hin, dass man weitere Maßnahmen plant, um weitere Effizienzspotentiale zu heben. Und es würde mich auch nicht überraschen, wenn man neue Wachstumsfelder für die Technotransgruppe identifizieren würde.

In diesen neuen Anwendungsfeldern liegt dabei, jedenfalls in meinen Augen, überhaupt der "Charme der Möglichkeiten" bei Technotrans.
Wenn man sich einmal den erfreulicherweise auf der Homepage der ttr verlinkten Conference Call zu den Q3 Zahlen anhört (Danke in diesem Zusammenhang auch an die Investor Relations der ttr, die den CC für alle Interessierten zugänglich macht), dann sieht man auch, in wievielen Bereichen ttr Technologie zur Anwendung kommen könnte bzw. schon kommt und wo es auch in bestehenden Bereichen der "neuen Märkte" noch weitergehende Möglichkeiten gibt (ttr beginnt jetzt ein Projekt mit E-Trucks, die ein noch größeres Umsatzvolumen haben könnten als e-Busses oder auch der Versuch von ttr mit einem Partner in die Serverkühlung einzusteigen, sicher auch ein riesiger Markt etc.).

Da gibt es mit Sicherheit noch einige vielversprechende Anwendungsmöglichkeiten für ttr-Technologie und es ist wichtig und richtig, die möglichen Stoßrichtungen in einer neuen Strategie zu bündeln und zu fokussieren - auch damit man sich nicht zu sehr in Einzelprojekte verzettelt. Zudem scheint es mir auch wichtig zu sein, die neuen Anwendungsbereiche und die daraus entstehenden Möglichkeiten vielleicht noch etwas offensiver und konznetrierter in den Markt hinein zu kommunizieren, denn Technotrans ist ja schon lange deutlich mehr als ein "Druckmaschinenzulieferer".

Zudem wird man sich bei Technotrans im Rahmen der überarbeiteten Strategie sicher auch zu den Mittelfristzielen äußern - bisher gilt ja noch immer, dass man bis 2025 einen Konzernumsatz i.H.v. etwa 300 Mio Euro erzielen möchte, wobei das Wachstum teilweise organisch sein soll - ca. plus 65 Mio Euro, die vor allem in den Bereichen "E-Mobility" und "Medizintechnik" erreicht werden sollen, plus 50 Mio Euro durch M&A.

Gehen wir mal davon aus, dass das Ziel nicht kassiert werden wird, bieten sich natürlich auch dem Aktienkurs neue Perspektiven.

Zusammengefasst: Die Zahlen waren sicher vergleichsweise gut, der Aktienkurs ist den Zahlen mMn aber schon etwas vorangelaufen. Dies ist aber, wenn man einen mittel- bis langfristigen Anlagehorizont hat, durchaus verschmerzbar, denn mMn hat Technotrans noch einiges an Potential, weil man sich mit hochinteressanten Märkten beschäftigt, die für durchaus beträchtliches Umsatz- und Ergebniswachstum sorgen können. Ich bin mal gespannt, wie die neue Strategie, die ja in etwa einem Monat verkündet werden soll, aussieht. Ich würde dabei nicht ausschließen, dass man neben den neuen Geschäftsfeldern auch weiter an einer Verbesserung der internen Abläufe, vielleicht auch einer stärkeren Vernetzung der einzelnen Beteiligungen und insgesamt an der weiteren Hebung von Effizienzen arbeiten wird.

Einen schönen Tag noch allerseits.  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGSchnellladestationen

 
  
    
18.11.20 09:04
(endlich mal ein Wort mit drei Konsonanten hintereinander 😉)

Guten Morgen!

Der sogenannte "Autogipfel" gestern hat ja die Verlängerung der Förderung für E-Autos beschlossen.
Gleichzeitig wurde aber nach einem Bericht der SZ von heute darauf hingewiesen, dass es für den Erfolg der beabsichtigten Umsteuerung Weg von Verbrennungsmotoren essentiell wichtig sein wird, das Netz von Schnellladestationen drastisch auszubauen. Die Regierung hat in diesem Zusammenhang gefordert, dass die Mineralölwirtschaft bis 2022 25% und bis Ende 2026 75% aller Tankstellen mit Schnellladestationen ausrüstet.

Von diesem sicher notwendigen Ausbau der Schnellladeinfrastruktur könnte Technotrans sicher auch profitieren, denn bei der Kühlung dieser Ladestationen ist Technotrans ja bei einigen Anbietern mit an Bord.  

265 Postings, 2900 Tage SnartSchnellladestationen

 
  
    
18.11.20 12:01
Hallo Huta,

danke für Deine Analyse des Q3 Ergebnisses und den Nachtrag zu den Schnellladestationen. Beim Autogipfel wurde auch der Umstieg auf e-Trucks thematisiert, bzw. entsprechende Förderungen avisiert.

Auf der Homepage ist jetzt auch die Präsentation zu Eigenkapitalforum online. Da sind die ganzen Aktivitäten in den neuen Märkten noch einmal schön ausgearbeitet. Da kann man sich dann vielleicht ein ganz gutes Bild machen, was künftig möglich wäre...

Für e-mobility halte ich tatsächlich die Entwicklungskooperation mit einer Branchengröße in Richtung e-Truck für sehr interessant. Dazu wurde ja auch in der Aufzeichnung des Q3 Calls einiges gesagt. Aber auch die anderen Themen sind sehr vielversprechend.

Ich bin auf die Veröffentlichung der Strategieüberarbeitung im Dezember gespannt.

Snart  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGSchön...

 
  
    
18.11.20 14:29
...mal wieder was von Dir zu lesen 🙂.

Danke für den Hinweis auf die Präsentation. Laut Präsentation zu den Q3 Zahlen erwartet Technotrans ja vor allem in den Bereichen "Kunststoff" ( gwk ) und "Neue Märkte" (und dort vor allem in den Bereichen E-Mobility und Medizin ) das organische Wachstum auf ca . 250 Mio Euro in 2025.

Ich denke, dass die "Strategieüberarbeitung" sowohl ein weitere Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz (möglicherweise auch durch eine verstärkte Zusammenarbeit der einzelnen Einheiten) sowie eine genauere Definition der Wachstumsfelder enthält.

Manchmal habe ich ein bisschen den Eundruck, dass man vielleicht den ein oder anderen "Ball zu viel in der Luft" hat. Wir wissen ja, dass nicht aus jedem Blütentraum auch nachhaltige Umsätze und EBITs werden. MMn wäre hier eine konzentrierte Bearbeitung der Märkte hinsichtlich der erfolgversprechendsten Einsatzmöglichkeiten der Technotrans Technology sinnvoller als sozusagen "überall mitzutun" . Vielleicht wäre das dann auch einfacher In den Markt zu kommunizieren.

In jedem Fall denke ich, dass Technotrans in 2025 deutlich besser da stehen wird als in den letzten Jahren.

Viele Grüße!  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGAutogipfel

 
  
    
19.11.20 06:46
Guten Morgen !

Hier ich ein Link zu einem Artikel über die Ergebnisse des Verkehrsgipfels:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...r-ladesaeulen-17059000.html

Für Technotrans ist der beabsichtigte Ausbau der Ladeinfrastruktur wichtig. Sofern es sich dabei um Schnellladestationen handelt, ist au h eine Kühlung erforderlich, die auch ttr anbietet

https://www.technotrans.de/de/produkte/...sive-ladekabelkuehlung.html

Für "normale"  Ladestationen ist diese Kühlung nicht erforderlich - aber nicht jeder potentielle E-Auto-Nutzer kann sein Auto über Nacht in der Garage aufladen und wenn man unterwegs ist, kann man erst recht nicht, stundenlang auf die "Strombetankung" seines Autos warten. Deshalb wird der massive Aufbau von Schnellladestationen mMn der "bottleneck" für die Emobilität sein.

 

694 Postings, 2892 Tage HutaMGElektrospielchen

 
  
    
19.11.20 13:06
Guten Tag !

Und noch ein (vorerst letzter ;) ) Aspekt zum Thema "Elektromobilität" bei Technotrans.

Laut aktueller Unternehmenspräsentation hat Technotrans in den beiden Bereichen Emobility und Medizin im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa 32 Mio Euro gemacht - ich würde dabei schätzen, dass Emobility etwas mehr als die Hälfte davon erzielt hat.

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich - aber wenn ich mir anschaue, dass die Firma Compleo, die Ladesäulen baut und vor kurzem an die Börse gegangen ist, bei einem 2019er Umsatz von gut 15 Mio Euro (also etwas weniger als Technotrans in 2019 mit Emobilityanwendungen gemacht hat) derzeit mit sage und schreibe 255 Mio Euro bewertet wird (3,4 Mio Aktien, heutiger Kurs 75 Euro) und dann diese Bewertung mit der von Technotrans vergleiche (knapp 7 Mio Aktien zu je 20 Euro, macht zusammen "nur" 140 Mio Euro), dann würde ich meinen, dass, selbst wenn man Compleo für, sagen wir mal "überaus ambitoniert" bewertet hält (und ich würde das schon sagen), alleine diese Sparte Technotrans auf Dauer noch einiges an Bewertungspotential bescheren dürfte.

Und wenn man sich mal die Bewertung der Firma AKASOL anschaut, die Lithium-Ionen Batteriesysteme entwickelt und herstellt, damit in 2019 ca. 47 Mio Euro Umsatz gemacht hat und derzeit mit ca. 390 Mio Euro an der Börse bewertet wird, dann ändert sich an der Aussage hinsichtlic der mittelfristigen Kurspotentiale bei Technotrans alleine durch die Anwendungen im Bereich Emobility auch nicht wirklich viel.

Natürlich lässt sich daraus jetzt nicht mathematisch korrekt ein "richtiger Kurs" von Technotrans herausrechnen - aber dass eine gewisse Bewertungsreserve im Unternehmen steckt, wenn man nur alleine auf den Bereich Elektromobilität schaut, dürfte sich aus den Zahlen schon ergeben - jedenfalls mMn , die man wie immer natürlich nicht teilen muss ;). Und dann kommen ja noch die ganzen anderen Bereiche bei ttr "on top"...

 

265 Postings, 2900 Tage Snarte-mobility

 
  
    
1
24.11.20 08:30
Das Thema e-mobility schein jetzt doch ganz schön Fahrt aufzunehmen.

1)
https://www.technotrans.de/de/presse-2020/...truktur-der-zukunft.html

Hinter dem Namen SBRS steckt die Schaltbau-Holding, also nicht irgendeine unbedeutende Bude.

2)
https://www.technotrans.de/de/presse-2020/...-e-truck-prototypen.html

Mit ZF hat sich ttr auch eine Kooperation mit einer Branchengröße gesichert. Das Umsatzvolumen pro e-truck soll dabei lt. ttr größer sein, als bei einem e-bus, da hier eben eine komplexere Anwendung benötigt wird. S. auch die Pressemeldung.

3)
https://www.electrive.net/2020/11/23/...n-h2-system-fuer-die-schiene/

ttr hat sich in der Präsentation zum Q 3 auf Seite 4 verkündet, die Marktführerschaft bei Batterie-Thermomanagement für Schienenfahrzeuge in Europa erreicht zu haben.
Bisher war schon bekannt, dass ttr bei dem Coradia iLint von Alstom mit dabei ist. Für ttr war ein Projekt zur Kühlung einer Hybrid-Straßenbahn von Siemens in Doha (Katar)  schon vor Jahren ein Prestigeauftrag.

https://www.stadtverkehr.de/index.php/...m-mit-hybrid-energiespeicher

Sofern das mit der Marktführerschaft in Europa stimmt, sollte ttr hier auch mit dem neuen Projekt mit dabei sein. Auch wenn es scheint, dass 2024 (Probebetrieb)noch lange hin ist, wird Siemens sicherlich auch schon parallel versuchen mit Alsom schneller in der Wasserstofftechnik gleich zu ziehen. Dazu kommen dann die Hybridsysteme, die nun auch immer mehr auf die Schiene finden.

Snart

 

694 Postings, 2892 Tage HutaMGE Mobility

 
  
    
2
24.11.20 11:00
Guten Tag !

Nun ist auch bekannt, mit wem Technotrans bei dem vorgestellten E-Truck Prototypen kooperiert - es handelt sich um die ZF Group Friedrichshafen

https://www.technotrans.de/de/presse-2020/...-e-truck-prototypen.html

Dabei kühlt Technotrans nicht nur die Batterie sondern auch den eigentlichen Motor und die Leistungselektronik.

Technotrans hat den Bereich Elektromobilität ausweislich der letzten Präsentationen ja ausdrücklich als Wachstumsfeld identifiziert - mal sehen was man Mitte Dezember bei der Vorstellung der Strategie für die nächsten Jahre dazu hören wird.

Und obwohl Technotrans ja jetzt schon einige Umsätze in diesem Bereich macht (E-Mobility und Medizin zusammen machten laut Präsentation auf dem EK Forum etwa 16% der 2019er Umsätze aus, wobei ich glauben würde, dass E-Mobility mehr als die Hälfte davon generieren dürfte), wird das in der Öffentlichkeit (noch) nicht so wahrgenommen.

Das schließe ich daraus, ich hatte es ja schon erwähnt, dass Firmen wie Akasol, die sich mit Batterietechnik beschäftigt und Compleo, die Ladestationen aufstellt, in ganz anderen Dimensionen bewertet werden.

Bei Compleo z.B. kennt der Kurs kein Halten mehr. Das Unternehmen wird inzwischen mit weit über 300 Mio Euro an der Börse bewertet - das entspricht einem KUV von über 20! Dabei erzielt das Unternehmen derzeit (selbstverständlich) keinen Gewinn. Zum Vergleich: Technotrans wird an der Börse aktuell mit etwa 140 Mio Euro bewertet und das KUV liegt unter 1.

Technotrans sieht sich selber als Marktführer bei Lösungen für die Batteriekühlung von Lokomotiven, ist Lieferant für die Kühlung des weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Zugs, liefert Kühkungslösungen für E-Busse und Trucks (s.o.) und hat Lösungen für die Kühlung von Schnellladestationen (sowohl die Station als auch den "Stecker").

Ich kanns natürlich nicht beweisen und es ist ja auch nur eine Spielerei aber ich würde mich nicht wundern, wenn eine an der Börse notierte "Technotrans E-Mobility Solutions" alleine mindestens schon so viel wert wäre, wie die komplette Technotrans SE heute - jedenfalls, wenn ich die aktuell für solche Unternehmen gezahlten Multiple anlege.

Und der "Rest" von Technotrans ist ja auch nicht wirklich "hässlich". Die Kühlung im Bereich Medizin (MRT und Blut) oder generell die Laserkühlung (insbesondere im Bereich EUV) oder der Schritt in die Serverkühlung und dazu noch das solide "Altgeschäft" Druck und Kunststoff - da gibt es ja durchaus auch noch beachtliche Umsätze und Gewinne zu generieren. Im Gegensatz zu den oben genannten aktuellen Highflyern an der Börse macht Technotrans ja immerhin Gewinne - selbst in diesem, sicher nicht leichten Jahr. Und die Perspektive 2025 lautet weiter: 300 Mio Euro Umsatz bei einer Ebitmarge von ca. 10% - rechnerisch gäbe das ein EBIT von 30 Mio Euro - mehr als die inzwischen 2,5 mal so hoch bewertete Compleo im letzten Jahr umgesetzt hat!

Nun will ich damit aber nicht sagen, dass ich glaube, dass Technotrans nun aber ein bisschen plötzlich mit dem doppelten oder dreifachen Kurs bewertet gehört (zumal ich die Bewertung von Compleo aktuell auch für ziemlich gewagt halte, um es nett auszudrücken). Aber ich denke, dass man an dem Vergleich sehen kann, welches Potential mittelfristig in dem Unternehmen steckt - und das finde ich doch ziemlich erfreulich.  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGSBRS

 
  
    
25.11.20 11:33
Hier ein Hinweis auf einen "schönen" Artikel, der die Zusammenarbeit zwischen der SBRS (Ladeinfrastruktur für den ÖPNV) und Technotrans etwas ausführlicher darstellt

https://www.elektronikpraxis.vogel.de/...ruktur-der-zukunft-a-982284/  

265 Postings, 2900 Tage Snartheute einmal nicht e-mobility

 
  
    
1
30.11.20 14:16

Clubmitglied, 83 Postings, 273 Tage ZwCN8OGSuper

 
  
    
30.11.20 15:45
Ich hatte in den letzten Tagen auch schon darüber nachgedacht ob TT nicht auch mit Kühltechnik von der bevorstehenden Impflogistik profitieren könnte. Super dass das Unternehmen solche Gelegenheiten nicht verschläft. Hoffentlich kann man hier schnell und umfangreich liefern.  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGDanke...

 
  
    
30.11.20 16:32
...für den Hinweis @snart.

Das wirklich Erfreuliche an Technotrans ist, dass man aufbauend auf einem zwar nicht grade mit stolzen Wachstumsraten aufwartenden aber immerhin soliden Grundgeschäft mit der Druck - und Kunststoffindustrie, die hauseigene Technologiekompetenz in wirklich zahlreiche Zukunftsfelder transferieren kann.
Technotrans macht ja eben nicht "nur" Impfstoffkühlung und auch nicht "nur" Schnellladestationskühlung (aber eben auch) sondern ist zudem auch noch bei der EUV Technik mit an Bord, betreibt mit ZF Friedrichshafen ein Projekt zur Kühlung von E-Trucks und Busses, mischt mit bei der Kühlung von Blut und MRT, bei der Kühlung von Scannern oder Laser ganz allgemein und versucht jetzt auch einen Einstieg in die Serverkühlung.

Da wird man nicht überall Marktführer werden und riesige Umsätze generieren - aber man ist mit im Spiel und der ein oder andere Bereich wird erfolgreich sein und "schöne" Umsätze und Ergebnisse bringen - so wie der Bereich "Batteriekühlung" für E-oder Wasserstoff - Züge, wo man sich schon zu den ersten Adressen rechnet  

265 Postings, 2900 Tage Snartund wieder e-mobility

 
  
    
02.12.20 15:00
Auch wenn der Zug jetzt einen anderen Namen hat, dürfte die Kühlung weiterhin von ttr kommen

https://www.electrive.net/2020/12/02/...-bz-zuege-fuer-die-lombardei/

 

265 Postings, 2900 Tage Snartda tun sich einige zusammen

 
  
    
02.12.20 15:27

694 Postings, 2892 Tage HutaMGHat ...

 
  
    
02.12.20 21:08
...denn jemand eine Vorstellung davon, WARUM die ihre Anteile zusammenschmeißen um "gemeinsam handeln" zu können?  

265 Postings, 2900 Tage SnartBegründung anbei

 
  
    
1
03.12.20 07:54
Hallo Huta,

diese Info wurde gestern noch veröffentlicht:

https://www.boerse-express.com/news/articles/...ans-se-deutsch-272078


Viele Grüße

Snart  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGDanke für den Hinweis @snart

 
  
    
03.12.20 16:29
Na dann warten wir mal ab, was konkret passiert z.B. "um die Kapitaleffizienz zu steigern"...

Sollten die Unternehmen weiter zukaufen, könnte das den Aktienkurs natürlich auch weiter hochhalten

Grundsätzlich bin ich aber etwas zwiegespalten, was die Kurssteigerungen der letzten Tage angehz. MMn birgt ein "phantasiegetriebener Kursanstieg" immer auch das Risiko, dass nachher dann doch irgendwelche Hoffnungen enttäuscht werden - und dann werden gute Nachrichten zu schlechten, weil "der Markt" noch mehr Umsätze, noch bessere Zahlen erwartet hatte.

Insofern finde ich eine Konsolidierung nach dem Hype der letzten Tage schon ganz gesund (und die Tatsache, dass Technotrans in den Foren jetzt nicht als "der letzte heiße Sch..." rauf- und runterdiskutiert wird, finde ich auch eher beruhigend.

Je mehr "heiße Luft" in einer Aktie ist desto eher platzt die ganze Sache.

Man darf ja auch nicht vergessen, wo die Aktie herkommt. Noch vor ein paar Tagen hatte ich grundsätzliche Bauchschmerzen, als ich meinen Bestand für 18,50 Euro aufgestockt habe und ich ja noch gefragf, ob ich nicht besser noch ein paar Tage mit dem Nachkauf gewartet hätte.

Dann kam der kurzzeitige E-Mobility-Boom als die Bundesregierung beschlossen hatte, nun aber mal die Schnellladestationen kräftig auszubauen. Und dann sozusagen nahtlos die Meldung über die Impfstoffkühlung.

Unterm Strich steht die Aktie jetzt fast 10 Euro höher, ohne dass sich an den Zahlen was geändert hätte. Denn alleine die Ankündigung, einen Kühlcontainer für Impfstoffe anbieten zu wollen, bringt ja noch keinen Umsatz.

Wohlgemerkt sind die Meldungen mehr als interessant. Und ich bin auch davon überzeugt, dass Technotrans in den "Neuen Märkten" erhebliches Wachstumspotential hat - und nicht zuletzt gibt es Unternehmen, die in den von Technotrans adressierten Märkten tätig sind und deutlich höher bewertet werden als Technotrans (teilweise sogar ohne Gewinn zu machen).

Für mich sind das aber zunächst einmal "nur" Bausteine, mit denen der Weg zum 2025er Ziel (300 Mio Euro Umsatz, zweistellige Marge) gepflastert ist - und je mehr Bausteine da schon liegen, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Weg termingerecht fertig ist 😉

 

44 Postings, 4436 Tage 1899TraderZukauf

 
  
    
03.12.20 17:48
Denke nicht dass sie noch viel weiter zukaufen.
Sie sind bereits bei 23,11 %.
Bei 30% wären sie verpflichtet ein Übernahmeangebot anzubieten.  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGHerr Engel

 
  
    
2
12.12.20 12:18
Leider gibt es schlechte Nachrichten aus Sassenberg. Der langjährige CFO und zwischenzeitliche CEO Herr Dirk Engel wird zum Juli 2021 bei Technotrans ausscheiden.

https://www.technotrans.de/de/presse-2020/...g-nicht-verlaengern.html

Ich finde das sehr bedauerlich, denn Herr Engel stand für eine sehr solide Finanzpolitik. Er war wesentlich dafür verantwortlich, dass die Technotransbilanz auch in Krisenzeiten immer sehr solide war.

Zusammen mit dem seinerzeitigen CEO, Herrn Brickenkamp, hat er das Unternehmen von einem reinen Druckmaschinenzulieferer, der das Unternehmen unter Leitung des heutigen AR Vorsitzenden Herrn Harling noch war, hin zu einem Technologieanbieter umgebaut, der seine Lösungen zu den Themen "Kühlen und Filtrieren von Flüssigkeiten" in verschiedenen Branchen erfolgreich einsetzt.

Ohne diesen Umbau wäre Technotrans heute in einer ganz anderen und viel schwächeren Position. Leider hatte er als CEO nicht wirklich die nötige Fortune - aber als CFO hat er mehr als gute Leistungen abgeliefert.

Es ist zwar noch ein paar Monate hin bis zu seinem Ausscheiden aber ich wünsche ihm wirklich alles Gute - persönlich und beruflich und für Technotrans kann ich nur hoffen, dass man einen CFO findet, der vom Geschäft genauso viel versteht wie Herr Engel.  

694 Postings, 2892 Tage HutaMGWeihnachten

 
  
    
24.12.20 08:16
Guten Morgen!

Allen investierten und Interessierten Mitstreitern, die Technotrans auch in diesem Jahr treu geblieben sind oder die Aktie neu entdeckt haben, wünsche ich ein, trotz dieser nicht sehr einfachen Zeit, besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich weniger stressiges, erfolgreiches und vor allem natürlich GESUNDES neues Jahr 2021.

Viele Grüße.  

Seite: Zurück 1 | ... | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben