UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Technotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

Seite 4 von 31
neuester Beitrag: 04.01.21 06:23
eröffnet am: 12.02.13 11:55 von: Snart Anzahl Beiträge: 772
neuester Beitrag: 04.01.21 06:23 von: Arileta Leser gesamt: 277958
davon Heute: 86
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31  Weiter  

265 Postings, 2903 Tage SnartDer Aktionär bleibt doch nicht dabei - oder doch?

 
  
    
27.06.13 10:28

 

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/Online-Real-Depot_id_2882_.htm

 

Die Technotrans-Aktie konnte am Montag ihren Kursrutsch zwar stoppen und eine erste Gegenbewegung starten. Notwendige Anschlusskäufe sind dagegen jedoch ausgeblieben. Daher wird die Trading-Position mit einem kleinen Gewinn wieder glattgestellt. Die mittelfristigen Aussichten der Gesellschaft bleiben unverändert gut.

 

 

 

 

 

 

146 Postings, 3225 Tage Black KnightBleibe erstmal dabei...

 
  
    
15.07.13 11:41

Ich habe meine Positionen erstmal noch behalten, da ich leicht im Minus bin. Ich bin aber nach wie vor überzeugt davon, dass sich hier noch was holen lässt und der Aktienkurs auch wieder steigen wird.

 

265 Postings, 2903 Tage SnartZahlen von KBA, die

 
  
    
1
09.08.13 15:07

waren nicht berauschend: 

Dazu noch folgende Meldung:

Jobabbau bei Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer geht weiter

 

WÜRZBURG (dpa-AFX) - Der schwächelnde Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer (KBA) muss angesichts schwindender Aufträge erneut Hunderte Arbeitsplätze abbauen. Eine konkrete Zahl gebe es noch nicht - darüber müsse noch mit dem Betriebsrat verhandelt werden, sagte ein Sprecher am Freitag. Es gehe aber um eine niedrige dreistellige Zahl. 'Der Markt ist geschrumpft. Wir müssen das Kunststück schaffen, in manchen Bereichen zu schrumpfen und in anderen Bereichen zu wachsen.'

Seit 2009 hat der weltweit zweitgrößte Druckmaschinenhersteller bereits 2000 Stellen abgebaut. Derzeit beschäftigt KBA noch etwa 6200 Mitarbeiter. Trotz besserer Zahlen im zweiten Quartal konnte der Konzern seinen schwachen Jahresstart nicht ausgleichen und machte im ersten Halbjahr einen Verlust von 10,6 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte noch ein kleiner Gewinn in den Büchern gestanden.

 

Auch die Aussichten von KBA sind durchwachsen: Der Auftragseingang brach im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 um etwa ein Viertel ein, der Umsatz schrumpfte deutlich um 15 Prozent. Für das Gesamtjahr zeigte sich KBA pessimistisch. 'Die in den nächsten drei Monaten eingehenden Bestellungen sind mit entscheidend dafür, wie nahe der Konzernumsatz 2013 an die Vorjahreszahl von knapp 1,3 Milliarden Euro herankommt', sagte Vorstandschef Claus Bolza-Schünemann. KBA könne daher einen prozentual einstelligen Umsatzrückgang nicht mehr ausschließen.

Wie die Druckbranche bekommt auch KBA den Wandel in der Werbung und den Auflagenrückgang bei Zeitungen heftig zu spüren. Dazu werde das Unternehmen durch die schwierige konjunkturelle Lage belastet, sagte der Sprecher. KBA versuche Alternativen zu finden, etwa den Verpackungsdruck. Das Unternehmen stellt unter anderem Maschinen her, mit denen Zeitungen, Prospekte, Banknoten, Kataloge und Verpackungen gedruckt werden können.

Mit Heidelberger Druck , dem Weltmarktführer bei Druckmaschinen-Herstellern, werden seit einiger Zeit Gespräche über eine Zusammenarbeit zum Beispiel beim Einkauf geführt. Es gebe aber noch keine konkreten Beschlüsse, hieß es./kaa/DP/edh

 

Es bleibt in der Druckmaschinenbranche schwierig. Für ttr sind das aber immer noch die Umsätze von ca. 65%. Aber auch die Gildemeisterzahlen waren nicht zum "vor Freude in die Luft springen". Damit verdichten sich aus dem Umfeld im (Druck-)maschinenbau, dass es für die Zahlen am Dienstag entsprchend auch nicht rosig aussehen wird.

Unabhängig davon stellt sich die Frage, wie die Diversifikation des Unternehmens sprich ttis sich weiterentwickelt - ob die Story noch stimmt.

Wenn im zweiten Quartal so rund 10 Cent pro Aktie verdient wird können wir wohl schon zufrieden sein. 10 Cent würde bedeuten ungefähr der Umsatz und die Marge aus dem 1. Quartal. Auf Sicht des Vorjahres wäre das eine prozentual noch gute Steigerung (von 14 auf 20 Cent) im Halbjahr aber es wäre mit dieser Ausgangsbasis äußerst schwierig, die Gesamtjahresziele noch zu erreichen. (So ist zumindest meine Einschätzung.) Sollten aber am Jahresende die Prognosen auch nur am unteren Ende erreicht werden, also knapp 105 Mio Umsatz mit einer EBIT Marge von 6% (6,25 Mio) eräbe das nach Zinsen und Steuern noch rund 3,8 Mio Ergebnis. Dies bedeutet rd. 0,55 Euro pro Aktie. Auch das ist eine Steigerung zu 2012 aber die Aktie wäre bei einem aktuellen Stand von rd 9 Euro mit einem KGV von über 16 bewertet. Das ist aus meiner Sicht und Erfahrung für ttr relativ hoch. Die Historie lässt da doch eher ein KGV von max. 12 erwarten. Also, die Zahlen werden nach meiner Einschätzung für fallende Kurse sprechen, allerdings ist das vielleicht auch schon mit dem Abschmieren von 10,30 auf 9 Euro "eingepreist". Entscheidend wird sein, wie sich ttr weiterentwickelt.

Ich denke, es wird spannend.

VG

Snart

 

 

 

 

265 Postings, 2903 Tage Snartzu den Zahlen

 
  
    
2
14.08.13 10:04

möchte ich heute nicht viel schreiben. Leider hatte ich gestern dazu keine Gelegenheit. Wer sich aber noch eine ausführliche Analyse von Aktionärsseite wünscht, den kann ich nur auf w:o verweisen:

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...omeback#neuster_beitrag

Ich schätze die Zahlen praktisch genauso, wie der User Huta ein.

Bemerkenswürdig finde ich ergänzend aber Folgendes: Der Umsatz von 52,45 Mio Euro im ersten Halbjahr sollte dafür sorgen, dass bei normaler Geschäftsentwicklung (ohne Verbesserung) die 105 Mio (untere Grenze der Erwartung) locker geschafft wird. Im ersten Halbjahr ist bei diesem Umsatz eine EBIT Marge von 4,3 %  erreicht wurde. Diese 4,3% sind sicherlich kein Grund zur Freude - aber der Vorstand bestätigt, dass bei gleichlaufendem Geschäft auch die avisierte EBIT Marge von 6-7% erreich t werden sollen. Auch es "nur" 6% werden, bedingt dies eine seh hohe Steigerung im zweiten Halbjahr. Das bedeutet  nach meiner Einschätzung, dass man mit der Integration von KLH doch schon weit voran gekommen ist und die Belastungen deutlich sinken werden. 

Weiterhin habe ich es seit Jahren nicht mehr erlebt, dass so ausführlich auf die Chancen in der Druckindustrie eingegangen wird: Aufträge von Komori sollen verstärkt kommen und man liefert an Hans Gronhi. Trotz des Namens ein chinesischer Druckmaschinenbauer. D.h. man kann jetzt auch Geschäfte machen, mit sogenannten Billiganbietern in China und Hans Gronhi scheint da kein unbedeutender Player zu sein:

http://www.euromediapress.de/4.html

Zusätzlich scheint sich im Digitaldruck so einiges in der Pipeline zu befinden. Von Entwicklung zu Prototyt zu Serie, alles läuft. Das bedeutet, die Pipeline füllt sich immer weiter. Es sei auch einmal auf die Referenzkundenliste in der Prästentation auf der Homepage verwiesen ...

Sprühbeölung läuft anscheinend sehr gut. Kurzfristig kommen neue Referenzkunden und die nächsten Messen stehen ja auch schon an.

Batteriekühlung vor kurzen noch als Entwicklungsauftrag von Siemens deklariert, dann Saft und jetzt schon wieder zwei neue Partner Actia und Vantage.

Fazit: Die Zahlen zum Halbjahr waren erwartungsgemäß nicht berauschend. Das Ergebnis wird damit niedriger als erwartet ausfallen, aber eine Dividendenverdoppelung ist durchaus realistisch z.B. von 0,12 Euro auf 0,25 Euro (falls keine größeren Akquisitionen anstehen). Der Ausblick aber ist aus meiner Sicht vielversprechender als erwartet. Der Normalanleger sollte sich nicht beirren lassen, sonst gehen die guten Aktien an Institutionelle. Ist natürlich keine Kaufempfehlung. Wermutstropfen, bei dem für 2013 erwarteten Ergebnis ist die Aktie kein Schnäppchen, aber als Langfristanleger ist das für mich zweitrangig.

Neueinsteiger seien auf die aktualisierte Studie von Montega verwiesen:

http://www.technotrans.de/de/investor/research/research-montega.html

Bisher haben die Analysten sich auch nicht von den Zahlen in ihrer Bewertung zur Reduzierung von Kurszielen hinreißen lassen. Die 16 Euro von Herrn Rau sollen ein Kursziel auf 12 Monate sein. Ich wäre mit 11-12 Euro da aber auch schon ganz zufrieden.

Kommentare ausdrücklich erwünscht, Dann macht es auch mehr Spaß

Snart

 

 

 

 

 

 

265 Postings, 2903 Tage Snartund noch eine Meldung

 
  
    
1
14.08.13 11:10

146 Postings, 3225 Tage Black KnightBin noch da...

 
  
    
20.08.13 10:38

Hallo,

ich bin noch dabei bei technotrans, aber schreibe generell nicht so viel im Forum.

Ich bin derzeit leicht im Minus, aber hoffe, dass die 2stelligen Kurse sich auch tatsächlich einstellen werden, aber habe es damit gegenwärtig auch noch nicht so eilig, weil ich meine Position noch ausbauen möchte und ich mache das immer etappenweise und möchte die derzeitigen Kurse daher auch noch eine Weile sehen, um günstig einkaufen zu können. Mittel- bis langfristig wünsche ich mir aber auch, dass die Zahlen sich verbessern und technotrans bei den Anlegern auf dem Radar auftaucht und die Aktie entsprechend davon profitiert.

Insgesamt waren die Zahlen für das Quartal aber nicht so schlecht und wenn die laufenden Maßnahmen abgeschlossen sind, wird sich das sicher auch bemerkbar machen.

 

313 Postings, 2815 Tage DankeAlbinoHallo

 
  
    
21.08.13 10:50

Ich habe Technotrans schon länger auf der Watchliste, aber musste gerade lachen weil ich auch Paragon mal wieder angeschaut habe und bei beiden Kommentare von dir gesehen habe, die meine Meinung bestätigen. Ich denke da auch eher an das Potential für die Zukunft. Wollte nur Fragen, welche Aktien du noch so auf der Watchlist hast. Ich versuche mich gerade für die nächsten Jahre zu positionieren....

Schönen Gruß

 

265 Postings, 2903 Tage SnartMontega

 
  
    
1
21.08.13 13:05

265 Postings, 2903 Tage Snartzu Montega

 
  
    
2
22.08.13 07:53

habe ich mir noch einmal ein paar Gedanken gemacht:

 

Herr Rau unterstellt wohl wg. Aussagen von Herr Brickenkamp mittelfristig eine Verdoppelung des Lasergeschäftes. Ich habe das Gefühl, das Jahr 2015 soll quasi dann so einen eingeschwungenen Zustand darstellen. Dieses Jahr dürfte der Umsatz im Lasergeschäft ja schon leicht über 20 Mio liegen. KLH brachte ja schon 15 Mio mit in die Ehe und termotek sollte doch auch bei ca 8 Mio ? liegen. Somit könnte ich mir für 2013 rund 25 Mio, 2014 35 Mio und 2015 dann tatsächlich 45 Mio Umsatz allein aus den Laseranwendungen durchaus vorstellen.

 

Die 20-25 Mio Umsatz aus den neuen Märkten ist das erwartete durchschnittliche Umsatzvolumen pro Jahr, wenn die Projekte, die heute schon angegangen sind im Markt "normal eingeführt" sind. Das heißt, hier wird es sukkzessive Steigerungen geben. Herr Rau sagt ja, für 2013 (nur) 2-3 Mio. 2014 habe ich gar keine Ahnung, vielleicht 6-8 Mio? und dann ab 2015 deutlich mehr, vielleicht tatsächlich  die avisierten 20 - 25 Mio, das kann aber m.E. nur eine sehr grobe Schätzung sein.

 

Sollte das aber hinkommen, dann würde das bedeuten, wenn Print nur stabil ist: 2014 doch schon über 40 Mio Umsatz aus neuen Märkten und Lasergeschäft. Wenn dann Print dazu kommt, sind wir schon auf rd. 130 Mio. Damit ist dann der Weg bis 150 Mio in 2015 tatsächlich machbar und alles ohne zusätzliche Akquisitionen. Also, da ist noch Musik drinn, selbst wenn ich für 2014 und 2015 jeweils 10 Mio zu hoch geschätzt habe.

 

Zu den bps, die in der Studie aufgeführt sind. Hier wird nach meinem Kenntnisstand erstmals veröffentlicht, wie hoch die derzeitigen Belastungen aus Integration KLH und den Entwicklungen für die Neuen Märkte derzeit sind. Das sind basis points. 100 bps entsprechen 1 Prozentpunkt. Die Frage ist dabei nur welcher Bezug? Aus meiner Sicht kann das nur in Bezug auf das Ebit sein, schließlich wird das auch in dem Abschnitt "Ebit.Margen Erholung auf 10% in Sicht" genannt. Wahrscheinlich hat jemand auf der Roadshow gefragt, wie Neue Märkte und Integration KLH das EBIT belasten. Zusammen gemittelt wären das rd 4,5 Prozentpunkte. Das heißt ohne diese "Belastungen" wäre das Ebit im ersten Halbjahr schon fast bei 9% gewesen. Ich denke, das ist auch plausibel, wenn man die Ebit-Margen aus dem zweiten Halbjahr 2012 zur Plausibilisierung sich anschaut.

 

einen schönen Tag noch

 

Snart

 

 

265 Postings, 2903 Tage SnartEMO

 
  
    
22.08.13 09:46

Innovative Kühl- und Aufbereitungssysteme

technotrans präsentiert auf der EMO unter anderem das Kombinationsgerät toolsmart.cp.

Datum:

22.08.2013

 Die technotrans AG hat nach dem Erfolg Ihres Kombinationsgerätes toolsmart.cp zur Kühlung, Aufbereitung und Filtration von Kühlschmierstoffen diese Serie an modularen Lösungen weiter entwickelt. Als Systemanbieter von Kühl- und Filtrationstechnik sind die Sassenberger Experten auch auf der EMO 2013 vertreten.

 Der Nutzen für die Anwender der technotrans-Technik steckt darin, die Menge an Peripherie-Geräten, die rund um eine Werkzeugmaschine zum Einsatz kommen, reduzieren zu können. Neben dem geringeren Platzbedarf ergibt sich hier auch der Vorteil, dass eine ganze Reihe von Prozessen über eine einzige Steuerung reguliert wird. Gleichzeitig bedeutet die Tatsache, dass zum Beispiel eine einzige Kältemaschine unterschiedliche Bereiche eines Bearbeitungszentrums versorgt, natürlich eine Menge Einsparpotenzial und Vorteile hinsichtlich einer energieeffizienten und umweltfreundlichen Fertigung.

Auf dem EMO-Stand präsentiert technotrans neben dem Konzept der modularen Kombinationsgeräte seine Produktpalette an Kühlsystemen sowie leistungsstarke und zuverlässige Lösungen im Bereich der Dosierung von Zusatzstoffen. Besonders für die Werkzeugmaschinen-Hersteller dürfte es interessant sein, dass technotrans seine Fertigungskapazitäten in China erheblich ausgebaut hat – damit präsentiert sich der Systemanbieter als starker Partner im wichtigen asiatischen Markt.

 

146 Postings, 3225 Tage Black Knight@DankeAlbino

 
  
    
22.08.13 14:36

Hallo,

freut mich, dass ich Dich zum Lachen bringen konnte. :-)

Ich denke nach wie vor, dass hier vieles noch nicht in die Kursentwicklung eingeflossen ist und dementsprechend Potential derzeit sozusagen brachliegt, was auch durch die Analysen von Montega und Snart deutlich wird. Ich schreibe Dir mal eine Boardmail, dann können wir uns über alles andere unterhalten.

LG,

Black Knight.

 

 

146 Postings, 3225 Tage Black Knight@Snart

 
  
    
22.08.13 14:38

Hallo Snart,

danke für die Analyse von Montega und Deine eigenen Gedanken. Ich sehe mich dadurch noch mehr bestätigt, hier richtigerweise investiert zu sein und werde schrittweise und mit Augenmaß meine Anteile an technotrans erhöhen.

LG,

Black_Knight.

 

265 Postings, 2903 Tage SnartBankhaus Lampe

 
  
    
29.08.13 13:15

Gordon Schönell, Analyst vom Bankhaus Lampe, nimmt in einer heute veröffentlichten Studie die Coverage für die technotrans-Aktie mit einer Kaufempfehlung und einem Kursziel von 13 Euro auf.

Leicht modifiziert werde die Technologie aus den Druckmaschinen auch in anderen Industrien gebraucht, wie etwa die Laser- und Batteriekühlung sowie die Filtration und Separation von Flüssigkeiten in Werkzeugmaschinen. In diesen neuen Märkten traue der Analyst der Gesellschaft in den nächsten Jahren ein Umsatzwachstum von etwa 20% p. a. zu. Durch ein stabiles Service-Geschäft mit einer hohen EBIT-Marge verfüge technotrans trotz Krise im Druckmaschinenmarkt über eine solide Bilanz, die an organisches Wachstum zulasse.

Seit 2011 seien bereits drei Unternehmen übernommen worden. Schönell gehe davon aus, dass weitere folgenden würden, wobei hier die Generierung von Mehrwert in der Nutzung von Synergien durch das große Vertriebs- und Servicenetzwerk von technotrans lägen. Selbst als Zulieferer in die Druckmaschinenindustrie traue er dem Unternehmen ein leichtes Wachstum durch die Erschießung neuer Kunden im Digital- und Flexodruck zu. Im Digitaldruck sei man bisher kaum vertreten gewesen.

2013 sollte der Umsatzanteil außerhalb der Druckindustrie bei rund 30% liegen. Durch das hohe Wachstum in den neu erschlossenen Kundengruppen sehe der Analyst vom Bankhaus Lampe den Umsatzanteil von Non-Printing im Jahr 2015 bei rund 40% (ohne weitere Zukäufe). Damit sei er deutlich vorsichtiger als technotrans selber. Mit einer höheren Auslastung der Kapazitäten (ohne nennenswerte Investitionen) und der Hebung von Synergien dürfte damit auch die EBIT-Marge steigen. 2012 habe die Gesellschaft zwar eine gute Marge im Service (16%) erzielt, allerdings ein leicht negatives EBIT im Neugeschäft. Ab 2014 sollte dann auch in diesem Segment endlich wieder eine positives EBIT erzielt werden, so Schönell.

Angesichts der geringen Liquidität und eingeschränkter Visibilität infolge der Erschließung neuer Märkte berücksichtige der Analyst bei seinem Kursziel einen Abschlag von 20%. Bei einem Umsatzwachstum 2012 bis 2015 von 10% p. a. liege das KGV 2014 bei günstigen 9x (deutscher Maschinenbau aktuell: ca. 15x). (29.08.2013/ac/a/nw)

 

 

 

265 Postings, 2903 Tage Snartohne den

 
  
    
29.08.13 13:24

Abschlag von 20 Prozent wäre Bankhaus Lampe dann aber auch schon bei Kursziel 16

 

146 Postings, 3225 Tage Black Knightdas klingt...

 
  
    
1
30.08.13 10:07

...doch alles sehr gut.

Ich hoffe nur, dass sie bei technotrans nicht dazu übergehen, ihre Kunden zu erschießen, um zu wachsen. *g*

 

Selbst als Zulieferer in die Druckmaschinenindustrie traue er dem Unternehmen ein leichtes Wachstum durch die Erschießung neuer Kunden im Digital- und Flexodruck zu.

 

265 Postings, 2903 Tage Snartjetzt

 
  
    
11.09.13 10:00

schon 35000 Stück umgesetzt in der ersten Stunde, und das ohne Meldungen... Bin einmal gespannt, ob das alles kleine Privatanleger sind.

 

265 Postings, 2903 Tage Snartes hat

 
  
    
1
13.09.13 09:45

lange gedauert, aber jetzt gibt es doch einmal Neuigkeiten zu ttis:

 

http://www.ttis.technotrans.de/de/news/view-990.html

Wollen doch mal hoffen, dass die EMO erfolgreich verläuft.

 

 

4101 Postings, 4171 Tage Versucher1hatte einen schönen Lauf hoch auf ca. 9,15 EUR,

 
  
    
13.09.13 10:10
die Aktie. Wäre gern dabei gewesen, aber mein Kauf-Limit bei knapp über 8 EUR wurde nicht erreicht.    

265 Postings, 2903 Tage SnartDie Emo

 
  
    
1
23.09.13 13:21

scheint ja allgemein ganz gut gelaufen zu sein. Gildemeister meldet Rekordmesseverkäuft. Hoffentlich sind auch einige Ultrasonics mit Toolsmarts dabei. Wenn es bei den anderen Oems von ttr auch gut lief ist ja alles in Ordnung. Von ttr selbst wird ja wahrscheinlich keine weitere Meldung zum Verlauf der EMO kommen. Der Aktienkurs auf der homepage wird schon seit 10 September nicht mehr gepflegt, dann werden ja vermutlich auch keine aktuellen Meldungen online gestellt. ...  Also abwarten bis die 9 Monatszahlen kommen???

Snart

 

 

265 Postings, 2903 Tage SnartTechnotrans

 
  
    
1
26.09.13 09:31

ist auch hier dabei. Als Ausrüster der Druckmaschinenhersteller gewinnt ttr immer weiter an Boden.

 

http://www.print.de/News/Produkt-Technik/...Verpackungsdruck-ein-1132

 

Wenn man einmal den "Erzrivalen" Baldwin googelt, dann funktioniert dort mittlerweile nicht einmal mehr die Homepage auf Deutsch.

http://www.baldwintech.com/

Das muss natürlich nichts bedeuten, finde ich aber ganz interessant.

 

265 Postings, 2903 Tage SnartDie nächste Messe

 
  
    
26.09.13 13:34

steht vor der Tür:

http://www.technotrans.de/de/news/technology/...ws-2013/view-998.html

Was gibt es zu berichten? Omega.line??? Das ist wohl das Gerät, welches in HP Indigo-Druckmaschinen eingebaut ist.

http://www.printweek.com/news/1183071/...ta-track-precision-printing/

Auf der Homepage ist unter dem Namen omgega.line aber nichts zu sehen.

Interessant ist aber in der Pressemeldung von heute der Ausblick auf ein neues Produkt, das offensichtlich zur Zeit entwickelt wird: Die Aufbereitung von Toner. Von diesem Produkt habe ich bisher noch nie etwas gehört bzw. gelesen. Also, die Geschichte geht weiter ...

Viele Grüße

Snart

 

 

 

 

265 Postings, 2903 Tage SnartHSBC

 
  
    
08.10.13 13:45

hat das Kursziel von 11,50 Euro auf 11,80 gehoben. Immerhin ein Einzeiler, besser als nichts ...

 

VG

Snart

 

 

265 Postings, 2903 Tage Snartsprayexact

 
  
    
15.10.13 09:39

 

 

Eine kleine Pressemeldung zur Bleckexpo:

"Durchatmen mit Einspareffekt

Sprühbeölung spray.xact setzt Maßstab für einen wirtschaftlichen Stanz- und Umformprozess

„Kein Vergleich!“, das sind die beiden Worte, die der Vertriebsmitarbeiter der technotrans AG, Reinhard Skricek, am häufigsten hört, wenn er bei neuen Anwendern der spray.xact Sprühbeölung die Unterschiede vor und nach der Installation hinterfragt.

Das zur Euroblech 2012 erstmalig präsentierte System zur nebelarmen, druckluftfreien Beölung kommt inzwischen auch über die Grenzen Deutschlands hinaus zum Einsatz. Durch das weltweite Sales- und Service-Netzwerk der technotrans AG, Systemanbieter aus dem westfälischen Sassenberg, finden sich inzwischen auch spray.xact-Installationen in Großbritannien und Frankreich. Anfragen aus anderen europäischen Ländern, aus den USA, Südamerika und aus Asien liegen ebenfalls bereits vor.

Nicht nur der Wegfall von Aerosolen und das sauberere Arbeiten überzeugt die Anwender. Es ist vor allem auch die erhebliche Kostenreduktion, die alleine durch das ‚airless’-Prinzip, ohne Druckluft oder Absaugung, entsteht. Und nicht zuletzt sprechen einzelne Kunden von einer deutlichen Öleinsparung, seitdem sie mit spray.xact arbeiten.

Zur Blechexpo 2013 in Stuttgart präsentiert die technotrans AG nun die erweiterte Familie der spray.xact-Lösungen. Mit den bestehenden Varianten lassen sich flexibel neue und bestehende Stanz- und Umformpressen auf einfachstem Wege ausrüsten. technotrans steht auch mit einzelnen Herstellern in Kontakt, um die serienmäßige Maschinenausstattung zu forcieren. Recht neu im Programm ist die spray.xact reflection für Stanzautomaten und Schnellläuferpressen. Hier werden Bänder bis 200 mm ohne Einsatz von Verbrauchsmaterialien gleichmäßig benetzt.

Sowohl für Pressen, Feinschneidanlagen oder Stanzautomaten bietet das Produktprogramm spray.xact nun kostengünstige Lösungen. Live erleben können dies die Besucher der technotrans-Präsentation auf der Blechexpo 2013 in Stuttgart, vom 05. bis 08. November, Halle 8, Stand 407. Vorab finden sich weitere Informationen im Internet unter www.sprayxact.de." (Quelle Technotrans AG)

Es wäre schön, wenn sich in nächster Zeit eine serienmäßige Maschinenausstattung bei einem renomierten Kunden realisieren ließe.

 

 

265 Postings, 2903 Tage SnartTrumpf kauft

 
  
    
16.10.13 12:47

http://www.onvista.de/news/top-news/artikel/...7b059690dc1cfaac41205b

Das könnte doch ein ganz gutes Zeichen für ttr sein. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Trumpf schon jetzt der zweitgrößte Kunde von ttr ist. klh und ttr hatten ihre Produktion in China zusammengelegt. Trumpf liefert Laser an die chinesische Beteiligung, klh könnte Kühlsysteme widerum für diese Laser liefern und ttr noch das passende toolsmart dazu bauen....

Nur so eine Idee - mit ein bischen Fantasie kann das zu einer besseren Auslastung der Fertigung in China führen.

Snart

 

 

520 Postings, 3377 Tage FulltoneWachstumstreiber...

 
  
    
18.10.13 19:57

Leider lässt das System nicht zu, dass ich dir weitere Sternchen für deine Beiträge geben kann. Deshalb bei dieser Gelegenheit nochmal Danke für deine informativen Beiträge!

In gut zwei Wochen kommen die nächsten Zahlen und ich bin gespannt (auf das organisches Wachstum). Sehr spannend aber vor allem die Frage nach weiteren Aquisitionen (dem zusätzlichen Wachstum durch Zukauf). Was meinst du? In welchem Geschäftsfeld wird TTR zukaufen? Der Cashbestand schreit ja regelrecht danach, endlich "aktiviert" zu werden - und wächst ja auch weiter pro Quartal, so dass hier sicherlich auch dicke Fische möglich sind...

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben