UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Technotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

Seite 1 von 31
neuester Beitrag: 27.01.21 16:50
eröffnet am: 12.02.13 11:55 von: Snart Anzahl Beiträge: 773
neuester Beitrag: 27.01.21 16:50 von: Snart Leser gesamt: 278378
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31  Weiter  

266 Postings, 2907 Tage SnartTechnotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

 
  
    
12.02.13 11:55

 

Auch wenn bei den heutigen Kursen der Titel wohl nicht ganz zu passen scheint ... Aus alter Gewohnheit habe ich die Überschrift  "Technotrans, es gibt Gründe für ein Comeback"  aus wallstreet-online übernommen / beibehalten. Dort haben wir schon über 10 Jahre unter dieser Überschrift diskutiert.  Ich hoffe, dass einige Bekannte aus dem dortigen Forum im Laufe der Zeit auch hier wieder auftauchen, um rege zu diskutieren und TTR auf dem Weg zu alter Stärke zu begleiten.

 

Ich freue mich darauf, hier gerade jetzt, wo es offensichtlich mit der Umsetzung der Strategie von "mehr TTR pro Druckmaschine" zu einfach nur "mehr TTR" funktioniert, mich mit alten und neuen Teilnehmern auszutauschen. Es wird sicherlich in den nächsten Wochen und Monaten genug Infos zu neuen Geschäftsfeldern und Projekten geben....

 

 

 

701 Postings, 2899 Tage HutaMGneuer thread

 
  
    
20.02.13 09:04

Hallo Snart !

 

Habe Dir soeben eine Boardmail geschrieben- bin aber nicht sicher, ob sie versandt wurde.

Es ist gar nicht so einfach, Deinen Thread hier zu finden- na ja, kannst Dich ja mal per Boardmail melden.

 

Huta

 

266 Postings, 2907 Tage SnartTechnotrans: So ist Druck cool

 
  
    
21.02.13 09:17

Mit dieser Überschrift ist ein Artikel in Focus Money erschienen. Ich habe das Gefühl, dass TTR langsam aber sicher mehr und mehr in den Focus der Anleger zurückkehrt. Es ist schon erstaunlich, wenn nach einer Kursralley, wie wir sie in diesem Jahr bei TTR gesehen haben, das Kursniveau so stabil gehalten wird, egal ob an den Tagen nun hoher oder niedriger Umsatz gehandelt wird. Unter 9 Euro will anscheinend niemand mehr verkaufen.

Es ist schon spannend, welche Prognose am 12. März für das Jahr 2013 abgegeben wird. Nach der Akquise von KLH und mit dem Geschäft von Termotek sollten die 110 Mio Euro Umsatz für 2013 ein realistisches Szenario darstellen. Die Frage ist, wie stark wird die Integration von KLH auf die Margen drücken. Ziel ist es ja im Idealfall an die 10% EBIT Marge zu stoßen. Sollten übers Jahr bei 110 Mio Umsatz nur 8,5% EBIT erreicht werden, sind das aber immer noch 9,35 Mio EBIT, dann 1 Mio Zinsen runter und davon 30% Steuern, dann verbleiben 5,85 Mio Ergebnis nach Steuern. Für mich ist das aber eher die Untergrenze.

Interessant ist auch wie es mit der Dividende aussehen wird. Der Vorstand hat immer gesagt, Dividende gibt es dann, wenn nicht absehbar ist, dass die finanziellen Mittel für Akquisitionen benötigt werden. Ich gehe davon aus, dass KLH vornehmlich aus der Veräußerung der Immobilie in Gersthofen bezahlt worden ist. Also entweder gibt es eine Dividende, das würde mich persönlich sehr freuen, oder es gibt eine konkrete Übernahmegelegenheit, auch das ist ein Szenario, mit dem sich sehr gut Leben lässt. Wichtig wäre auch ein Hinweis, wie es mit der Integration von KLH so voran geht. 

Das Ziel, 30% Umsatz außerhalb der Druckindustie zu realisieren, dürfte 2013 deutlich getoppt werden. Bei einem Umsatz von 110 Mio wären dies 33 Mio. Davon kommen mindestens 12 Mio von Termotek, 15 Mio von KLH, 6 Mio GDS und schon Ziel erreicht, ohne Umsätze aus den diversen anderen Projekten Toolsmart etc...

 

Huta, ich freue mich, dass Du (auch) hier bist ...

 

 

 

266 Postings, 2907 Tage SnartTechnotrans: So ist Druck cool

 
  
    
21.02.13 12:33

...da schreibt man einmal was von Widerstandsfähig und von nicht unter 9 Euro .. und schon ist es passiert, allerdings bei entsprechend sehr schwachem Umfeld.

 

 

 

701 Postings, 2899 Tage HutaMGZahlen 2012 am 12.03.

 
  
    
27.02.13 14:13

Na die 9 Euro Marke wurde ja nun doch recht schnell wieder zurückerobert.

In zwei Wochen kennen wir dann auch die Zahlen für 2012 und - aus meiner Sicht ungleich wichtiger - den Ausblick auf das laufende Jahr.

Heute hat die Dr.Hönle AG die Zahlen für deren erstes Quartal (entspricht dem Zeitraum 09-12) vorab bekanntgegeben. Hönle spricht darin von einer "schwachen Investitionsbereitschaft" in diesen Monaten. Die Hönle AG wickelt auch einen nicht unbeträchtlichen Teil der Umsätze mit der Druckmaschinenbranche ab. Ich gehe daher vorerst mal davon aus, dass das vierte Quartal bei technotrans auch nicht grade Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis gebracht hat.

Insgesamt würde ich meinen, dass man die Prognose für das Gesamtjahr vielleicht eher am unteren Rand trifft, damit dürfte das EpS so in etwa bei den 47 Cent für 2011 liegen.

Gespannt bin ich darauf, ob eine Dividende in nennenswerter Höhe gezahlt wird. Die Aussage des Vorstands dazu war eigentlich recht klar. Wenn wieder Geld verdient wird und keine größeren Liquiditätsabflüsse entweder wegen Restrukturierungsmaßnahmen oder konkreten Übernahmeplänen zu befürchten sein sollten, dann gibt es wohl eine Dividende. Ich könnte mir dabei 20 Cent vorstellen- ist aber natürlich ohne Gewähr;-).

Wichtiger wird der Ausblick auf 2013. Soweit ich das richtig erinnere weist der übernommene Teil von KLH in etwa 15 Mio Umsatz aus, damit sollte der Umsatz 2013 dann bei ca. 110 Mio Euro liegen- ohne weitere Zukäufe oder erheblichen Umsatzbeiträgen aus Eigenentwicklungen der ttis.

Fraglich ist natürlich wiie immer, wie sich die Gesamtkonjunktur entwickelt (scheint ja eher mau zu sein im Moment) und wo die Druckmaschinenkonjunktur hingeht (Ist der Boden schon erreicht? gibt es nennenswerte Erholungstendenzen?). Die Kursentwicklung beim wichtigen Kunden Heidelberger lässt ja immerhin vermuten, dass es dort wenigstens nicht noch weiter bergab geht.

Des weiteren wird wichtig sein, wie hoch die Integrationskosten bei KLH veranschlagt werden- nicht jedes Unternehmen läuft sofort so gut an wie Termotek und schließlich wäre es noch interessant zu erfahren, was aus den "Eigenentwicklungen" wird/geworden ist (Stichwort "Euroblech") und was man dort eventuell noch an Neuem in der Pipeline hat.

Es bleibt also in jedem Fall spannend:-).

Einen schönen Tag noch allerseits

 

 

701 Postings, 2899 Tage HutaMGKleiner Nachtrag

 
  
    
27.02.13 14:33

Ich bin mir hinsichtlcih der 110 Mio Euro Umsatz ziemlich einig mit Dir Snart- aber bei den 8,5 % Ebitmarge wäre ich dann (natürlich) wieder etwas vorsichtiger.

Wie schon erwähnt, läuft die Konjunktur derzeit nicht so besonders, ob und wann sich das ändert, steht auch noch nicht wirklich fest- jedenfalls verständigen sich die sogenannten Experten inzwischen recht häufig darauf, dass sich der berühmte Konjunkturhimmel erst im zweiten Halbjahr 2013 merklich aufhellt.

Für das laufende Jahr hatte man bei technotrans 5-6 % Marge in Aussicht gestellt; da wären Deine 8,5 % dann doch schon eine erhebliche Steigerung- zumal Du ja auch selber schon darauf hingewiesen hast, dass das Ergebnis durch die Übernahme der KLH und den damit verbundenen Integrationskosten zusätzlich belastet wird. Ich gehe mal davon aus, dass sich die Umsätze im Druckmaschinenbereich nicht wesentlich erhöhen lassen und dass die 15 Mio Umsatz aus KLH in 2013 vielleicht ne schwarze Null zum Ergebnis beitragen. Dann wäre es aus meiner Sicht schon eine erhebliche Leistung, wenn man auf den Gesamtumsatz (einschließlich der 15 Mio KLH) durch Prozessoptimierungen etc. 6 bis 6,5 % schaffen würde (ich gehe davon aus, dass die Marge für das Gesamtjahr 2012 eher bei 5 als bei 6 % liegen dürfte, weil ich beim letzten Quartal keine Rekordwerte erwarte). Das wären dann immerhin ca. 7 Mio Euro Ebit, knapp 1 Mio negatives Finanzergebnis und 30 % Steuern runter ergeben dann 4,3 Mio Jahresüberschuss und damit knapp 70 Cent je Aktie- wie gesagt, die Möglichkeit weiterer Übernahmen oder neuer Umsätze durch ttis-Entwicklungen mal außen vor gelassen.

Sobald dann in 2014 die Integration der KLH abgeschlossen ist und keine Kosten mehr verursacht, komme ich dann auch zu anderen Zahlen.

 

17 Postings, 4763 Tage standbyHallo, will mich mal zu eurem Dialog dazu gesellen

 
  
    
27.02.13 14:52
bin seit Anfang Jan. mit 10% meines Depots inv.
Habe die Aktie aber noch nicht so lange im Visier.  Habe spontan nur aus dem Trend und dem Bauch entschieden. Zumindest passt bis jetzt alles.
Euro Prognosen sind ja zumindest mittelfristig nicht so rosig, wenngleic ich die Konjunkturentwicklung etwas stärker sehe.
Auf jedem Fall lese ich aus euren Beiträgen zunächst mal drin zu bleiben, wenngleich vermutlich der Verkaufsdruck ab 9,40? erheblich zunehmen dürfte.
Naja, ich lausche mal weiter euren Beiträgen wo man ja Dinge sehen/lesen kann die ihr vermutlich als längere Investierte besser wißt und daher genauer beobachtet.  

266 Postings, 2907 Tage SnartTechnotrans: So ist Druck cool

 
  
    
27.02.13 15:07

Hallo Huta,

 

Ja, langsam steigt die Spannung. Ich denke, Du liegst da ganz richtig. Das letzte Quartal war wohl vom Umsatz her nicht so prickelnd. Aber ich glaube, das war im letzten Quartalsbericht so schon ein wenig angedeutet. Hinsichtlich des Ergebnisses sehe ich aber immer noch die 0,50 Euro + kleinem x.

 

Dr. Hönle, ist für mich schwer interpretierbar, wg. des Klebstoffgeschäftes. Ich stecke da auch nicht im Detail. Dividende haben wir die gleiche Erwartung, mögen Vorstand und AR unsere Postings lesen und sich einen Ruck geben.  20 Cent würden ja (nur) 1,3 Mio Aussschüttung bedeuten. Bei einer Ausschüttung im Mai wäre das ja schon längst in 2013 wieder erwirtschaftet. Das dürfte wirklich verschmerzbar sein. Nach allem was ich auch sonst so lese, erwartet der Kapitalmarkt eine Dividende. Ich finde man sollte hier nicht enttäuschen....

Ich habe noch einmal die Überschrift aus dem Focus Money genutzt. Dort wird übrigens gesagt, man "sollte TTR haben". Es wird dargestellt, interessant, für Neueinsteiger, wie die bekannten Techniken auf die neuen Märkte übertragen werden. Die prognostizierte  Marktentwicklung von Laseranwendungen wird kurz  aufgezeigt. Ebenfalls wird auf deutliches Potential vom Toolsmart verwiesen, wenn es gelingt im Gildemeisterkonzern breit Fuß zu fassen. Dann gibt es noch etwas zur Sprühbeölung, aber nichts, was Du noch nicht kennst. Interessant ist dann aber noch die Aussage, dass auf Sicht von drei Jahren sogar 20 bis 25 Euro je Aktie drin seien. Das ist doch eine nette Perspektive. Das Umsatzziel für 2015 wird mit über 150 Mio angegeben und für 2020 sind einer Grafik bereits deutlich über 200 Mio zu entnehmen. Dabei ist die Anwendung Druck, wie bekannt, mit nur verhaltenem Marktwachstum enthalten.

Kursziel aktuell 14 Euro (wie Montega) Stoppkurs 6,80 ...

Also alles gut. Auch hinsichtlich KLH, wir sprachen noch vor Kurzem darüber, kann ich nichts Negatives berichten/erkennen. Ich denke es läuft alles planmäßig. Schade eigentlich, dass die Resonanz auf diesen Artikel im Focus Money in den Foren quasi nicht existent ist. Die Leser des Focus sind offensichtlich nicht in den Foren präsent.

Also ich denke, wir werden noch viel Spaß haben.

VG

 

Snart

 

 

 

 

 

 

 

 

266 Postings, 2907 Tage Snartzum Nachtrag

 
  
    
27.02.13 15:20

Hey Huta, die 8,5% waren doch schon die vorsichtige Schätzung. Der Vorstand hatte doch die Marschrichtung von 10% ausgegeben. M.E. war die nicht als unerreichbares Ziel zu verstehen, sondern eher ein gutes Szenario. Der Vorstand wusste hier schon von KLH und kann doch einschätzen, dass in der ersten Zeit die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Gerade durch die Anlaufaufwendungen  von KLH komme ich auf (nur) 8,5% EBIT.

Die Konjunktur klammere ich im Moment ein wenig aus, da aus meiner Sicht die neuen Anwendungen das auch ein gutes Stück überkompensieren. Daneben habe ich zur Kenntnis genommen, dass KBA bspw. gerade versucht, seine Endpreise anzuheben. Auch erkenne ich nicht, dass die Konkurrenz im Druckbereich steigt, eher im Gegenteil. Vielleicht steigen da dann auch die Margen etwas.

Die Margen bei Termotek sind ja, wie auch schon von TTR kommuniziert, über den Erwartungen/Planungen. Das gibt doch alles Rückenwind ...

 

... und hallo standby, herzlich willkommen, wenn Du neu hier bist, schau doch mal unter www. technotrans.de nach. Auf der homepage von Montega ist eine interessante Studie zu ttr. - ich bin sicher, Du wirst hier noch viel Freude mit Deinen ttr Aktien haben.

 

 

 

701 Postings, 2899 Tage HutaMGDein Realismus wäre bei mir Optimismus :-)

 
  
    
27.02.13 17:24

Also: Du weißt ja, dass ich gerne etwas vorsichtiger kalkuliere als Du

Gehen wir mal von 110 Mio Euro Umsatz aus, wovon 15 Mio von KLH stammen. Da ich nicht glaube, dass KLH im ersten GJ schon Gewinnbeiträge liefert (dafür habe ich keine Belege aber ich bin da lieber vorsichtig), dann stammt das ganze von mir geschätzte 2013er Ebit aus den 95 Millionen "Alt-technotrans" Umsätzen. Im Vergleich zu dem Ebit, das ich für 2012 erwarte (90 Mio Umsatz bei einer Marge von etwas über 5 %) wäre das schon eine enorme Steigerung auf ca. 7,5 % Marge und schafft sich sicher auch nicht von ganz alleine, zumal wenn der Umsatz nicht explodiert.

Wenn die Integration von KLH erstmal bewältigt ist, dann kommen auch noch bessere Zahlen in den Bereich des Möglichen. Die von Dir erwähnten 10 % bei der Ebitmarge waren vom Vorstand ja, soweit ich das nich weiß, nicht konkret für 2013 oder 2014 zugesagt worden. Der Vorstand hat das lediglich als Ziel ausgegeben. Dafür müsste mMn aber das Neugeschäft im Druckbereich deutlicher anziehen oder die toolsmarts bzw. die auf der Euroblech vorgestellten Geräte tatsächlich deutliche Umsätze beitragen.

Selbstverständlich halte ich das nicht für ausgeschlossen und freuen würde ich mich eh drüber- aber als sicher sehe ich das nicht an.

Generell sehe ich aber bei technotrans noch viele gute Jahre vor uns und 2013 ist dazu nur ein weiterer Schritt (ist natürlich nur meine Meinung und kine Empfehlung!!!)

Stand der Artikel über technotrans eigentlich in der letzten Ausgabe von Focus Money (dann hab ich ihn verpasst) oder in der von heute (dann besorge ich mir die Zeitschrift mal)?

 

@ standby: Schön, wenn sich auch noch andere Teilnehmer für die Aktie/das Unternehmen interessieren und mitdiskutieren. Davon können wir alle nur profitieren!!!

 

266 Postings, 2907 Tage Snartttr

 
  
    
28.02.13 09:50

Hallo Huta,

vielleicht bin ich tatsächlich etwas zu optimistisch. Ist im Prinzip auch gar nicht so wichtig, wenn die Richtung stimmt. Denn es ist schon ein gutes Stück Kaffeestzleserei, wie hoch die Anlaufkosten der Integration von KLH ausfallen werden. Keiner von uns weiß wirklich, wie schnell da alles rund läuft und was da noch an internen Projekten läuft, die alle irgendwo Marge fressen.

Also ich habe den Eindruck, Herr Brickenkamp ist da eher vertriebsorientiert mit den Zielen und die IR versucht das dann auch wieder alles etwas in geordnete Bahnen zu lenken. Der Ausblick in zwei Wochen wird vermutlich dann doch etwas zurückhaltender sein, um nicht später zurückrudern zu müssen. - Aber das ist gar nicht kriegsentscheidend. Wenn jemand sich heute für die Aktie interessiert sind die Zahlen vom vergangenen Jahr ja schon nur Beiwerk und der Blick ist auf 2013 oder sogar schon auf 2014 oder 2015 gerichtet. (Mir geht das eigentlich auch so. Ich möchte eher sehen, wo habe ich mich in meinen persönlichen Annahmen geirrt. - Also auch so eine Art sportlicher Gedanke ... Sind es denn tatsächlich 47 Cent oder 50 Cent oder etwas mehr. Interessant ist da noch Dividende ja nein und wie viel. alles andere finden wir doch in vernünftigen Bilanzkennzahlen wieder (EK und Liquidität.

Zum Focus Money Artikel, der Stand in Heft 9 vom 20. Februar. Das waren (mit Bildern) eine Doppelseite.

 

 

266 Postings, 2907 Tage Snarttechnotrans, neue Kooperation der gds AG

 
  
    
28.02.13 11:29

Eine kleine Meldung der gds AG. Ich bin da ja kein Experte, aber es ist doch immer gut, wenn man an große, etablierte Softwarelösungen wie SAP gut andocken kann. Ich denke mir, dass ist eine gute Entscheidungshilfe für viele potentielle Neukunden. (Auch technotrans ist ja SAP Anwender und kann die Funktionalitäten praxisnah testen.)

 

http://www.gds.eu/de/news/view-929.html28.02.2013Anbindung von docuglobe an SAP  

gds AG und SEAL Systems kooperieren

 

Ulrich Pelster, Vorstand der gds AG 

 

 

 

Für viele Unternehmen ist die Verwaltungssoftware SAP das Standardwerkzeug im Bereich der ERP-Lösungen. Ziel einer neuen Kooperation zwischen der gds AG und der SEAL Systems AG ist es deshalb, in SAP vorhandene Informationen und Strukturen unmittelbar für die Erstellung von Technischen Dokumentationen nutzbar zu machen. "gds stellt als Fullservice-Dienstleister und Lösungsentwickler für die Technische Dokumentation Wissen und Lösungen bereit, die sich perfekt mit unseren kombinieren lassen", so Adalbert Nübling, Account Manager bei der SEAL Systems AG, einem international führenden Anbieter für die Informations- und Dokumentenverteilung.

 

Die SAP-Experten von SEAL Systems haben mit Unterstützung der SAP Deutschland AG & Co. KG eine Schnittstelle zur Anbindung von Redaktionssystemen an SAP-Systeme entwickelt. Für Anwender des gds-Redaktionssystems docuglobe ermöglicht diese bidirektionale SAP-Anbindung eine automatisierte Nutzung aller zur Dokumentationserstellung benötigter Informationen (Metadaten) und Dokumente (Zeichnungen, Stromlaufpläne usw.), die direkt aus SAP bezogen werden können. Weiterhin können die in docuglobe erstellten Informationen und Dokumente an SAP zurückgegeben werden, um von dort aus unternehmensweit zur Verfügung zu stehen.

 

"Durch die Kooperation mit SEAL Systems setzen wir die Entwicklung von docuglobe konsequent fort. Die Bereitstellung der neuen Schnittstelle sorgt für maximale Effizienz beim Einsatz unseres Redaktionssystems im Unternehmen", so Ulrich Pelster, Vorstand der gds AG. Auch Adalbert Nübling freut sich sehr auf die Zusammenarbeit: "Die Kooperation unserer Unternehmen hat vor allem einen großen Nutzen für unsere gemeinsamen Kunden – und um genau die geht es doch letztlich."

 

 

 

 

 

34879 Postings, 7510 Tage RobinWOW

 
  
    
01.03.13 11:32
schöne Stopp loss Orders , schaut mal Fra 8,2 und sofort Orderbuch zu gemacht  

17 Postings, 4763 Tage standbyHallo Snart, hallo HutaMG

 
  
    
01.03.13 11:39
was passiert hier.
Wissen hier einige mehr, dass die Zaheln die am 13.03. veröffentlicht werden sollen, doch nicht so gut sind? Immerhin war der gesamte Vergleich 1-3/12 gegen 1-3/11 nur Minus.
Die Prognose sehr schwammig.
Das sieht nicht gut aus, oder war es nur ne Stopploswelle??  
Was meint Ihr dazu?  

701 Postings, 2899 Tage HutaMGKursentwicklung

 
  
    
01.03.13 12:03

Guten Tag !

 

Die Kursentwicklung gestern und heute so kurz vor den Zahlen und dem Ausblick auf 2013 bestätigt mich wohl (leider!) in meiner Einschätzung, dass die Prognosen aus der Montegastudie und den darauf fußenden Artikeln und Berichten in diversen Börsenmagazinen zwar dafür gesorgt hat, dass technotrans mehr Aufmerksamkeit bekommt (gut!) aber eben wohl doch (etwas) zu hoch gegriffen waren (schlecht).

Wenn man Aktionäre mit den euphorischen Zahlen aus der Studie für ein Unternehmen interessiert, dann kann es eben auch passieren, dass diese Aktionäre wieder abspringen und der Kurs wieder sackt, wenn die Zahlen schlechter ausfallen als in der Prognose erwartet.

Ich habe lieber ein Unternehmen, das solide (und langweilig) wächst als eins dass von der Euphorie in den Himmel gehoben und anschließend wieder fallen gelassen wird. Das führt dann dazu, dass ich persönlich Zahlen als "gut" einstufe, die vom Markt dann aber wegen zu hoher Ansprüche abgestraft werden.

Das kann aber natürlich jeder anders sehen und ist nur meine Meinung!

Einen schönen Tag noch

Huta

 

 

701 Postings, 2899 Tage HutaMGzu spät gesehen

 
  
    
01.03.13 12:13

Hallo standby!

Ich hab Dein Posting erst gesehen als ich meins schon abgesandt habe.

Ich denke, es kommt immer auf die Erwartungen an. Hat man die Zahlen aus der Montegastudie etc. im Kopf, könnte es schon sein, dass die Zahlen schlechter ausfallen (und wohl auch, was sicher noch kursrelevanter ist, der Ausblick auf das laufende Jahr).

Ich persönlich habe die Zahlen von Anfang an für viel zu optimistisch gehalten. Wenns gut läuft, schafft technotrans in diesem Jahr ein Ebit und EpS wie im letzten Jahr (knapp 5 Mio Ebit und 47 Cent EpS) und wenn es sehr gut läuft wird es im nächsten Jahr neben dem ziemlich sicheren höheren Umsatz (durch den Zukauf von KLH) ein Ebit von vielleicht 6 Mio Euro bestenfalls 7 Mio geben. Das sind aber nur meine persönlichen Einschätzungen- ich weiß da auch nicht mehr als Du (und ich habe heute auch nicht verkauft). Nehmen wir mal an, die Zahlen würden so gemeldet, dann liegt das weit unter den Montega-Erwartungen aber deutlich über den Zahlen von diesem Jahr. Jetzt wäre die Frage, ob das dann gute Zahlen sind oder schlechte? Das ist wohl eine Frage der persönlichen Einstellung.

Ich habe aber gestern schon bei wallstreet-online geschrieben, dass ich mir vorstellen könnte, dass der Kurs nochmal runter geht, weil übertriebene Erwartungen eben leicht enttäuscht werden können und Aktionäre, die nur auf den schnellen Erfolg setzen, dann die Aktie wieder schmeißen. Ich habe aber auch geschrieben, dass ich mich in dem Punkt gerne eines Besseren belehren lassen würde!

Einen schönen Tag noch

Huta

 

266 Postings, 2907 Tage SnartTechnotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

 
  
    
01.03.13 13:18

Es ist natürlich immer problematisch, wenn die Kurse einer Aktie so steil steigen, wie wir es bei technotrans dieses Jahr gesehen haben. Wenn dann irgendwann die Anschlussorder ausbleiben und ein größerer Investor will aussteigen, dann kommt eben der Kurs auch mal schnell ins Rutschen. In der Folge versuchen dann sicherlich auch viele ihre Kursgewinne zu sichern, was ggf. den Absturz beschleunigt.

Positiv ist doch, dass sich so auch die Gelegenheit bietet auf einem Kursniveau einzusteigen, der ein Potential bietet, dass man schon gesehen hat.

Ich glaube nicht, dass dies mit übertriebenen Erwartungen der Montegastudie zusammenhängt. Auch unterstelle ich nicht, dass es Insider gibt, die die Zahlen bereits kennen und deshalb aus der Aktie heraus wollen.

Für 2012 werden wir nach meiner Auffassung ein Ergebnis sehen, das zwischen 0,47 und 0,52 Euro liegt. Da brauche ich mir auch nicht heute eine potentielle Überbewertung der Aktie herzurechnen, da 2012 schon seit zwei Monaten beendet ist.

Inwieweit die Montegastudie hinsichtlich der Zukunft übertreibt, sehe ich zur Zeit auch noch nicht. Die Erwartungen hinsichtlich der Diversifizierung, d.h. die operativen Schritte werden ja offensichtlich vorgenommen. Termotek, diverse interne Projekte, KLH .. Dem normalen Investor ist bekannt, dass es schwer ist, die Strategieumsetzung eines Unternehmens, dass solch einen Wandel durchmacht wie technotrans, auf den Monat genau vorherzusagen. Davon ist aber maßgeblich auch die Ertragsrechnung abhängig. Also kommt es eigentlich nicht darauf an, ob die Ebit Marge schon ab Jahresanfang erreicht wird oder vielleicht erst am Ende des Jahres und dann im Folgejahr erst voll wirksam wird.

Die Frage, wie wird der Gewinn in 2013 aussehen, könnte hier in der Börsenreaktion aber trotzdem mit ausschlaggebend sein. Es wird sich herausstellen, inwieweit die Übernahme von KLH tatsächlich die Margenverbesserung bremst. Zu berücksichtigen ist aber auch, dass durch z.B. Einkaufsvorteile etc. relativ schnell Effekte erreicht werden können. Aber ich unterstelle auch, dass man in der Kommunikation der zu erreichenden Marge für 2013 wohl eher konservativ herangehen wird.

Aber eine Marge auf dem Niveau von 2012 zu unterstellen halte ich für deutlich zu konservativ. Ich sehe da immer noch zumindest ein EBIT von 8,2 mio. Die von Huta beschriebenen 6 Mio Ebit für 2013 würde bedeuten, dass die Marge konstant bliebe und rein durch Umsatzwachstum sich errechnet (Umsatz plus ca 18 Mio x 5,5% Ebit). Ich prognostitziere aber zusätzliche Margen für das kommende Jahr und komme so über 8 Mio Ebit.

Fazit, ich würde den Kursverlauf heute doch auch mit Gelassenheit sehen. Ich persönlich bin gut investiert und vor allem fühle mich wohl mit der Aktie, insbesondere weil ich sehe, dass technotrans operativ auf dem richtigen Weg ist. Im Übrigen sind diverse offene Stellen bei technotrans ausgeschrieben, was aus meiner Sicht auch nicht bedeutet, das es nichts zu tun gäbe.

Wenn ich Geld übirg hätte, würde ich jetzt noch einmal zuschlagen, was natürlich keine Empfehlung darstellt. Aber ich stelle mich jetzt mit meinem Aktienbestand an die Seitenlinie und gucke mir das alles (relativ) gelassen an

 

 

17 Postings, 4763 Tage standbyDanke für Eure Einschätzung!

 
  
    
01.03.13 15:52
OK, vielleicht stabilisiert sich ja alles wieder. Immerhin sind ja wichtige Unternehmenskennzahlen wir der Cash Flow oder das Eigenkapital in Ordnung und wenn das Management sein Handwerk versteht, was ja in der Vergangeheit so gewesen ist, dann dürften durch Übernahme/Investition die Synergieeffekte vielleicht schon im 1.Quartal anfangen zu greifen.
Bin sehr gespannt auf den 13.03.13 und den Ausblick 2013/14.  

701 Postings, 2899 Tage HutaMGVorschau 2013

 
  
    
02.03.13 14:14

Hallo Snart !

An einer Stelle muss ich Dir widersprechen. Ich sehe durch aus bei der Ebitmarge in 2013 einen Fortschritt zu 2012, weil ich ja nicht davon ausgehe, dass KLH im ersten vollen Jahr der Betriebszugehörigkeit schon die volle erwartete Marge zum Ergebnis beiträgt (und zudem werden die Abschreibungen durch das höhere Volumen im Anlagevermögen ja auch nach oben gehen- das betrifft dann allerdings nicht das Ebit sondern das EpS).

Das bedeutet, dass das höhere Ebit, das ich für 2013 erwarte, im Prinzip (nahezu) vollständig aus der "Alt-Technotrans" (also ohne KLH) erwirtschaftet werden muss, was dort bei einem nur unwesentlich höheren Umsatz dann natürlich zu einer höheren Marge führt. Ich denke auch, dass 2013 weiterhin überproportional belastet werden wird, durch Neu- und Weiterentwicklungen aus dem ttis Technologieportfolio- das kostet ja auch Geld und drückt auf die Margen. Aus meiner Sicht bin ich also nicht wirklich pessimistisch für 2013

Na am Dienstag werden wir ja wissen, wie der Vorstand die Aussichten für 2013 einschätzt. Bis dahin noch ein schönes Wochenende!

Huta

 

266 Postings, 2907 Tage SnartEBIT Technotrans

 
  
    
04.03.13 09:25

Hallo Huta,

kleine Korrektur: Die Abschreibungen betreffen schon das Ebit. Das Ergebnis vor Abschreibung, Steuern und Zinsen ist das Ebitda. Dies wäre durch erhöhte Abschreibungen nicht betroffen. Vom Ebit gehen dann "nur noch" Zinsen und Steuern als ordentliche Positionen herunter.  Also Ebitda = Ebit + Abschreibungen. Wenn vom Ebit  noch Finanzergebnis runter ist, dann EBT (Ergebnis vor Steuern). Nach Steuern dann Ergebnis vor außerordentlicher Aufwand, dann Jahresüberschss (Net income).

Hinsichtlich meiner Erwartungen usw. werde ich jetzt mal in Ruhe den 12. März abwarten. Mal schauen. Auf jeden Fall endlich wohl mal ein Jahr, wo nicht außerordentliche Ereignisse wie manroland Pleite, oder a.o Abschreibungen das Geschäftsjahr vermiesen.

VG

Snart

 

 

 

701 Postings, 2899 Tage HutaMGOops

 
  
    
04.03.13 10:55

Hoppla- und das mir als, jemand, der sowas (Finanzen) studiert hat (tja da sieht man mal wieder was von "Wirtschaftswissenschaftlern" zu halten ist). Irgendwie habe ich KLH noch beim Beteiligungsergebnis einsortiert aber die Beteiligung wird ja wegen Mehrheitsbeteiligung anteilig vollkonsolidiert.

Danke für die Klarstellung und "sorry" für den blöden Fehler ! Allerdings wirken sich dann die vorzunehmenden Abschreibungen auf das neu erwobene Anlagevermögen bei der KLH tatsächlich auch noch auf das Ebit aus, d.h. operativ müsste KLH die Abschreibungen erst mal verdienen, damit KLH bei technotrans unterm Strich als "schwarze Null" ins Ergebnis geht.

Aber warten wir die Woche noch ab, dann sind wir schlauer.

 

616 Postings, 2940 Tage Zonte von MottAloha!

 
  
    
05.03.13 09:50

Ich wollte hier schon öfters einsteigen, habe mich aber nie auf einen zeitpunkt festlegen können. Würdet ihr für einen kompletten Neueinstieg bis nach den Zahlen warten oder kann man wohl jetzt schon ruhigen gewissens einsammeln?

 

266 Postings, 2907 Tage Snartoptimaler Einstieg

 
  
    
05.03.13 11:04

Den richtigen Einstiegszeitpunkt gibt es wohl nie. (Ebenso den perfekten Ausstiegszeitpunkt.) Wenn Du die Technotrans schon beobachtest, seit der Kurs unter 4 Euro stand, bist Du spät dran. Wenn Du langfristig orientiert bist und glaubst, die Story geht gerade erst los, dann ist beim Kursziel von 14 Euro (Montega) noch reichlich Luft. In der Diskussion insbesondere zwischen Huta und mir siehst Du wo das Problem ist. Wenn Huta recht hat, kann es durchaus nach den Jahreszahlen bzw. wg einer sehr vorsichtigen Prognose zu Rücksetzern kommen. Darauf könnte man warten. Wenn die Nachrichten hinsichtlich der neuen Geschäftsfelder, also die Strategie überzeugt und der Markt sieht kurzfristige weitere Ertragsverbesserungen, dann könnte man jetzt einsteigen. Die Entscheidung wird Dir keiner abnehmen und jeder der sagt unbedingt jetzt oder unbedingt noch warten, sieht in eine Glaskugel, was wir alle wohl nicht können.

Fundamental ist die Aktie aber sicherlich in Ordnung. Eigenkapital ist reichlich vorhanden, Liquidität ist reichlich vorhanden, Chancen auf Dividende bestehen. Also so richtig falsch liegt man aus meiner Sicht (keine Empfehlung) so oder so nicht. Bei kleinen Unternehmen kann der Kurs aber auch schnell mal 10% schwanken, wie wir ja die letzten Tage gesehen haben. Und wie gesagt, langfristig, da sind Huta und ich einer Meinung (bzw. korrigiere mich Huta) wollen wir die Aktie in unserem Portfolio nicht missen.

schlauer jetzt?????????

 

VG

Snart

 

 

616 Postings, 2940 Tage Zonte von MottDanke für die Worte

 
  
    
05.03.13 11:10

Ich werde wohl splitten und mit 50 Prozent vor den Zahlen einsteigen, mit dem Rest danach. Ihr kennt es ja selbst, man beobachtet und beobachtet und steigt manchmal trotz fundamentaler Überzeugung nicht ein - danach ist man immer schlauer :o)

 

701 Postings, 2899 Tage HutaMGTja wenn man das wüsste...

 
  
    
1
05.03.13 11:27

Hallo Zonte !

Gute Frage, ob man jetzt einsteigen soll oder bis nach den Zahlen warten soll. Das hängt dann sicher sehr von den Zahlen ab. Ich persönlich denke ja, siehe oben, dass die Zahlen eher unter einigen sehr hochgestochenen Erwartungen bleiben könnten... und dann könnte es natürlich sein, dass der Kurs nochmal nachgibt. Wenn die Zahlen, und da würde ich vor allem auf die Prognosen für 2013 und 2014 abstellen und weniger auf das ja bereits gelaufene Jahr 2012, die Erwartunge treffen, dann kanns natürlich auch hochgehen. Leider weiß ich aber auch nicht, was nächsten Dienstag veröffentlicht wird.

Generell wäre es natürlich auch wichtig zu wissen, wie lange Dein Anlagehorizont ist. Ich persönlich bin davon überzeugt, dass technotrans in einigen Jahren das vom Vorstand selber gesteckten Ziel einer Ebitmarge von 10% erreichen kann. Wenn das klappt, dann reden wir natürlich auch von einem ganz anderen EpS (und dann natürlich auch über andere Kurse). Der Vorstand hat z.B. für das laufende Jahr ein Umsatzziel von 90 bis 95 Mio Euro und eine Ebitmarge von 5 bis 6 % ausgegeben- das würde dann zu einem EpS von etwa 50 Cent führen.

Im nächsten Jahr erhöht sich der Umsatz alleine durch die Übernahme von KLH auf 110 Mio Euro. Wenn technotrans es in absehbarer Zeit schafft, die Ebitmarge dann auf 10% zu steigern, dann würde das EpS rechnerisch auf über 1 Euro steigen- damit würde sich dann sicher auch der Kurs erhöhen (ohne dass man ein Umsatzwachstum einrechnet).

Zusätzlich hat technotrans ja auch noch das Potential bei den Eigenentwicklungen, die ja auch zu Zusatzumsatz führen können (Stichwort "toolsmart", "Sprühbeölung" etc.). Ziel von technotrans ist es (Kommunikation des Unternehmens im Geschäftsberichts 2011) in absehbarer Zeit 150 Mio Euro Umsatz für etwa 2015 projeziert. Dann würde man, unterstellt, die Ebitmarge würde ebenfalls das Ziel von 10% erreichen über eine Verdreifachung des EpS 2012 reden.

Wie gesagt, das ist eine Projektion und Ziele können auch verfehlt werden. Mir persönlich wäre es auch egal wenn man in 2015 nicht 150 sondern 130 Mio Euro Umsatz hätte und die Ebitmarge würde statt 10 vielleicht "nur" 8,5% betragen. Mir ist es viel mehr wichtig, dass die generelle Richtung stimmt. Und da bin ich persönlich der Meinung, dass technotrans auf einem guten Weg ist. Der traditionelle Druckmaschinenbereich wird- vor allem im Neugeschäft, wohl kein großes Wachstumspotential mehr bieten- ich gehe davon aus, dass die Umsätze dort nicht mehr nennenswert wachsen (wenn man sich "alte Jahre anschaut, sieht man, wieviel Umsatz technotrans im Vergleich zu "Hochzeiten" da inzwischen verloren hat- daher erwarte ich persönlich auch keinen riesigen Einbrüche mehr). technotrans ist nun aber relativ massiv in den Bereich Kühlung eingestiegen (Übernahme von Termotek und KLH) und erweitert die Anwendungsmöglichkeiten der technotrans-Technologie massiv (dass das nicht nur Hirngespinste sind, sieht man sicher auch daran, dass man mit Firmen wie Gildemeister und Siemens zusammenarbeitet). Hinzu kommt, dass es der Vorstand geschafft hat, das Unternehmen in der Krise sehr viel profitabler zu machen und technotrans inzwischen sogar schuldenfrei ist, positive Cashflows erwirtschaftet und eine gute Bilanzrelation hat (EK-Quote über 50%).

Für mich bedeutet das, dass das Unternehmen die Hausaufgaben gemacht hat und nun "durchstarten" kann. Ob es durchstarten wird, weiß ich natürlich nicht sicher- ich persönlich hoffe es aber (aus meiner Sicht begründet), sonst würde ich ja auch meine Aktien veräußern

Das alles sind natürlich nur meine persönlichen Gedanken und ich kann mich natürlich auch furchtbar irren- deshalb ist das auch keine Empfehlung sondern nur eine Meinung!

In jedem Fall wünsche ich noch einen schönen und sonnigen Tag (hier im Rheinland klappt es jedenfalls mit der Sonne) und ein glückliches Händchen beim Investment!

Huta

 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben