LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 219 von 221
neuester Beitrag: 17.01.23 20:43
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 5506
neuester Beitrag: 17.01.23 20:43 von: Nrw1979 Leser gesamt: 1474944
davon Heute: 434
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 217 | 218 |
| 220 | 221 Weiter  

422 Postings, 901 Tage navlover@sonnenschein

 
  
    
28.11.22 08:55
Die KE kann Pierer vermutlich stemmen. Die KE ist aber nur ein kleiner Teil der Refinanzierung.  

2841 Postings, 3357 Tage warren64Preiserhöhungen

 
  
    
28.11.22 13:54
Ob Leoni einseitige Preiserhöhungen durchsetzen könnte, wage ich sehr zu bezweifeln. Sonst hätten sie es schon längst getan.
Es gibt definitiv Verträge mit den OEMs mit fest vereinbarten Preisen (evtl. variable Komponenten für Rohstoffpreise z.B. Kupfer).
Da hat Leoni keinerlei Handhabe für einseitige Erhöhungen.
Es ist etwas anderes für Neugeschäft. Aber dann bekommt Leoni die Aufträge halt erst gar nicht ;-)  

422 Postings, 901 Tage navloverUnd Leoni?

 
  
    
05.12.22 19:29
"Flensburg, 5. Dezember 2022. 260.512 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im November 2022 neu zugelassen und damit +31,4 Prozent mehr als im Vergleichsmonat."

Hoffentlich kann Leoni bald wieder adäquat partizipieren!

Die Finanzierungsfrage beunruhigt mich sehr. Nur noch wenige Arbeitstage in 2022 und offensichtlich immer noch nichts in trockenen Tüchern bzw. publizierbar!  

422 Postings, 901 Tage navloverAuch die PKW-Inlandsproduktion stabilisiert sich!

 
  
    
05.12.22 19:33
VDA:

"Der November ist der siebte Monat in Folge, in dem das Produktionsniveau über dem des jeweiligen Vorjahresmonats liegt. Die deutschen Hersteller fertigten 385.700 Pkw. Das entspricht einem Plus von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn wurden knapp 3,2 Mio. Pkw in Deutschland produziert, 12 Prozent mehr als in den Monaten Januar bis November des Vorjahres. Trotz der hohen Wachstumsraten der vergangenen Monate befindet sich das Produktionsvolumen weiterhin auf vergleichsweise niedrigem Niveau: Die Produktionszahlen aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 werden im aktuellen Jahresverlauf weiterhin deutlich um gut 28 Prozent unterschritten."
 

422 Postings, 901 Tage navloverEs knallt auf jeden Fall!

 
  
    
05.12.22 19:35
Entweder die Refinanzierung steht bis Ende Dezember, dann knallts nach oben!
Oder? Lieber nicht!  

131 Postings, 1265 Tage Nrw1979es wird knallen

 
  
    
06.12.22 11:47
@navlover ich befürchte es knallt nach unten wenn es nicht klappt.
Wenns klappt wird es aber nicht nach oben knallen, sondern so dahin treiben wie aktuell auch.
Die Konditionen einer Refinanzierung wird einzig und allein dazu dienen noch paar jobs am Leben tu halten. Plus die OEM,s  nicht gefährden mit eventuellen Aufträgen die nicht fertig gestellt werden können termingerecht.
Wir Aktionäre? wir sind denen doch allen sch? egal.
Man ist ja selbst Schuld wo man investiert.  

4802 Postings, 4508 Tage sonnenschein2010das

 
  
    
07.12.22 20:53
dauert solange bis der Verkauf des letzten Unit Industriesparte
unter Dach und Fach ist,
erst dann haben die Banken Sicherheit und Leoni ein paar Mille weniger Schulden.

Dass es hier ordentlich knallt daran glaube ich nicht,
Leoni steckt zu sehr im Schlamassel und eine KE kommt ja auch noch,
allenfalls 7-8 ? zum Jahresende.  

422 Postings, 901 Tage navlover@sonnenschein

 
  
    
08.12.22 12:39
Schon richtig, aber  zuletzt klang es nicht so, als ob dieser Verkauf mit Sicherheit noch dieses Jahr abgeschlossen werden kann. Wäre dann die nächste Schwierigkeit, denn einige Kredite sind nun mal Ende des Jahres zur Rückzahlung fällig.  

4802 Postings, 4508 Tage sonnenschein2010@navi

 
  
    
09.12.22 11:02
IR bestätigt, Verkauf ist für dieses Jahr geplant,
somit würde sich Leoni für nen Zock von 6,30 auf 7,08 anbieten ;-)  

131 Postings, 1265 Tage Nrw1979neue news

 
  
    
13.12.22 12:21
aber grosse negative Reaktion der Börse bleibt aus. Wahr wahrscheinlich alles schon eingepreist.
Die Insider und Experten wissen immer mehr und früher Bescheid , als wir Lemminge.

https://www.finanznachrichten.de/...zt-werden-demnaechst-fael-022.htm  

2841 Postings, 3357 Tage warren64Erstaunlich, dass...

 
  
    
13.12.22 14:33
die Aktie nicht negativ reagiert. Ichhatte es bisher so verstanden, dass diese Kohle unbedingt benötigt wird für die Klärung der weiteren Finanzierung. Eigentlich müsste Leoni jetzt doch von der Pleite bedriht sein?!?  

422 Postings, 901 Tage navloverUnabsehbare Folgen!

 
  
    
1
13.12.22 15:05
Irgendwie lag es in der Luft, dass es mit der Finanzierung nichts wird. Das zog sich unerklärlich lange hin. Die Aktie hält sich erstaunlich gut. Glaube, dass den meisten das Ausmaß der Stark-Absage nicht klar ist.
Denke, spätestens ab morgen nach den ersten Analystenkommentaren gehts bergab.

Natürlich kann und wird Leoni gegen Stark klagen, hoffentlich berechtigt. Das kostet aber zunächst eine Stange Geld und zieht sich Jahre hin. Dann stellt sich die Frage, wer sonst die Business Group kaufen könnte. Dauert sicher auch wieder, wenn überhaupt. Die Business Group zu behalten dürfte keine Alternative sein, da Leoni nicht auf dem gleich hohen Schuldenberg bei vermutlich gestiegenen Zinsen im Rahmen einer Kreditprolongation sitzen bleiben kann.

Für Leoni bewahrheitet sich leider der bekannte Spruch, erst kein Glück zu haben und dann noch Pech dazuzubekommen. Wirklich sehr schade. Wird jetzt sehr sehr schwer!  

2841 Postings, 3357 Tage warren64Wenn man ständig Pech hat...

 
  
    
1
13.12.22 15:39
....ist es irgendwann einfach Unvermögen.  

131 Postings, 1265 Tage Nrw1979es geht hier um 400 Mio

 
  
    
13.12.22 17:08
dabei ist der gesamte Schrotthaufen Leoni nur noch 195 Marktkapitalisierung.
?n paar Tagen vielleicht nur noch 150 Mio. Hat mich e gewundert warum die Stark Gruppe 400 Mio für den Deal Zahlen wollten.Die zahlen lieber die Gerichtskosten und Entschädigung als 400 Mio zu verbraten.
Auch die haben es genau gemerkt das alles was mit Leoni zu tun hat nur Minus bringt am Ende.
Schöne grüsse an Herrn Pierer von hier aus. Mal so richtig verzockt ne. Wenn der auch noch aussteigt und noch rettet was zu retten ist, dann gibts für alle anderen Leoni investierten mal so gar keine Rettung mehr.
@ Warren das Sprichwort mit Pech&Unvermögen trifft voll zu in diesem Fall.  

422 Postings, 901 Tage navlover@warren

 
  
    
13.12.22 17:34
Unvermögen hinsichtlich Spark wäre nur der passende Ausdruck, sofern der Vertrag nicht wasserdicht verhandelt wurde und Spark ein Schlupfloch bot. Wissen wir (noch) nicht. Ist aber auch egal. Das Wasser steht bis Oberkante Unterlippe und Leoni versucht halt, den Kopf aufrecht zu halten. Ohne Absicherung durch wesentliche OEM werden die Banken, von einem Übergangszeitraum abgesehen,  das kaum mitmachen. Das Beste wäre natürlich, möglichst schnell einen Käufer für die Business Group zu finden.  

2841 Postings, 3357 Tage warren64Vertrag mit Spark

 
  
    
1
14.12.22 11:32
Neben einem 'wasserdichten' Vertrag sollte man auch die Seriösität des Vertragspartners prüfen und, solange der Vertrag nicht komplett unter Dach und Fach ist, sich Alternativen offenhalten. Und wenn man keine Alternativen (mehr) hat, dann sollte man sich wundern, warum der eine so viel bietet... ;-)

Naja, das Management von Leoni macht es im nächsten Job bestimmt besser, sie haben sicher dazugelernt. Den Leoni-Aktionären wird es aber nichts mehr bringen.  

131 Postings, 1265 Tage Nrw1979so kommuniziert es die Gegenseite

 
  
    
14.12.22 14:39

422 Postings, 901 Tage navloverWiderrufsrecht?

 
  
    
14.12.22 16:45
Stark beruft sich im Artikel ja ausdrücklich auf ein Widerrufsrecht, basierend auf dem Kaufvertrag sowie der Gesetzgebung. Wäre gut zu wissen, welchen Landes Recht anwendbar ist bzw. welcher Gerichtsort gilt.  

4802 Postings, 4508 Tage sonnenschein2010krass

 
  
    
14.12.22 17:41
"to acquire 100% of shares in LEONI Kabel GmbH, a German company, and LEONIsche Holding Inc, a Delaware company, with a total transaction value of not more than 560 million euros ..."

Dafür könnten sie locker den ganzen Laden kaufen,
Schulden gibt's halt dann noch on TOP.

Pierers Stündchen hat geschlagen, jetzt oder nie,
erwarte im Jan / spätestens Feb news von seiner Seite.

Von seinem einstigen Zielkurs 12 ? ist man bereits meileweit entfernt,
der kann einsammeln zwischen 5 und 8 und dann hat er was er will (wollte?).

@navi: erst kein Glück und dann auch noch Pech trifft den Nagel auf den Kopf.  

4802 Postings, 4508 Tage sonnenschein2010Schnappschuss

 
  
    
16.12.22 16:22
XETRA

Geld (Stk.) 5,55 (248679)
Brief (Stk.) 5,555 (609)

Zeit 16.12.22    16:19:08

... hat Pierer den Praktikanten bei der Raiffaienbank Oberösterreich wieder einstellen lassen ;-)  

4802 Postings, 4508 Tage sonnenschein2010Kauforder

 
  
    
1
19.12.22 16:54
steht noch bei 5,55 mit gut 180.000
gar nicht so einfach bei dem Kurs Volume zu bekommen ;)

Die Banken werden Leoni wohl nochmal Aufschub gewähren für zins von
5 % plus, KE hat sich auch erledigt auf diesem Niveau.

Der einzige für den die Dinge überraschend gut laufen dürften ist Pierer.
Er wird wenn er seinen Plan zum ende brigen will, vorsichtig zukaufen...
dann bei Verlaufstief mit einer Finanzspritze aushelfen
und den Laden auf links krempeln...

oder sie machen es kurz uns schmerzlos--- inso
und Pierer sichert sich dann die Reste.  

131 Postings, 1265 Tage Nrw1979@sonnenschein

 
  
    
19.12.22 19:22
guter Kommentar.
Ich befürchte eher die option mit Inso :(
habe letzte Woche mal paar online Zeitungen aus der Region Nürnberg gelesen. Thema war das nicht Closing von Stark und das auf der Kippe stehende  Refinanzierungspaket,
D?ie allermeisten Kommentare waren sehr negativ übet Gesamt Leoni. ?ch will hier nicht alles kopieren und reinsetzen,  aber das Entsetzen  und die Wut über das Managment ist schon heftig. Fast jeder zweite redet schon von ?sind pleite? ?insolvenz? . Bemerkenswert ist finde ich , das wenige über die ganzen äusseren Einflüsse reden ( die meiner meinung nach zweifellos da waren), sondern viel eigenverschulden in den Jahren 2018-2020 noch vor Corona.
Naja,  ich will nicht auch noch drauf hauen auf dieses stück Elend ,was schon lange auf dem Boden liegt.  

4802 Postings, 4508 Tage sonnenschein2010und

 
  
    
20.12.22 18:11
wenn neben den Bordnetzen jetzt die Automobil-Kabelsparte doch im Konzern verbleibt,
wäre das auch nicht ganz dumm.

Immerhin haben die Banken und Leoni jetzt einen Partner gefunden,
der für den gescheiterten Kauf irgendwie gerade stehen muss... STARK
psychologisch nicht ganz uninteressant ;-)

Klar dürfte allen Beteiligten sein, ohne schnellen Verkauf
wird das hier nur was, wenn die Finanzierung auf neue Beine gestellt wird
und der Schuldenabbau auf 10-15 Jahre erfolgen kann.

Also NRW, wenn wir in Rente gehen, steht Leoni wieder bei 50 ? plus ;-)  

131 Postings, 1265 Tage Nrw1979Rente 50? :)

 
  
    
21.12.22 15:02
unterschreibe ich sofort :)  

422 Postings, 901 Tage navlover@sonnenschein

 
  
    
21.12.22 17:56
Schön wäre es,  da aber das Ergebnis bereits vor Zinsen (und Steuern) tiefrot ist, kann ich mir  nicht vorstellen, das Banken langfristig oder überhaupt über die gewährte kurzfristige Verlängerung hinaus finanzieren. Ohne Staat und/oder OEM sieht es hier düster aus.  

Seite: Zurück 1 | ... | 217 | 218 |
| 220 | 221 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben