UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.784 -1,7%  MDAX 25.823 -2,1%  Dow 30.775 -0,8%  Nasdaq 11.504 -1,3%  Gold 1.807 -0,6%  TecDAX 2.886 -0,8%  EStoxx50 3.455 -1,7%  Nikkei 26.393 -1,5%  Dollar 1,0479 0,3%  Öl 114,9 -0,8% 

Die Erdölaktie aus Wien

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 30.06.22 10:38
eröffnet am: 01.09.15 17:27 von: Erdman Anzahl Beiträge: 165
neuester Beitrag: 30.06.22 10:38 von: ce71 Leser gesamt: 67614
davon Heute: 130
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

29 Postings, 3684 Tage ErdmanDie Erdölaktie aus Wien

 
  
    
01.09.15 17:27
Der Rohöl-Branche geht es schlecht, die Kurse sind unten wie der Ölpreis auch.
Doch wie jedes Jahr kommt nun bald der Winter auf der Nordhalbkugel der Erde, da wo die meisten Menschen Leben und die meisten Fabriken Energie brauchen.

Das wird sich natürlich auf die Nachfrage nach Rohöl und Erdgas und daraus hergestellten Produkten auswirken.

Und sobald die Konzerne wieder mehr Cash haben, werden auch die Hilfsfirmen vorrangig beschäftigt für notwendige Reparaturen, Unterhaltsmassnahmen, und sogar zum Bau neuer Förderanlagen.

Wer also nicht short denkt, sondern auf ein paar Jahre Sicht, der sieht bei dieser Ötzi-Firma sicherlich jetzt eine Chance, solange auch ihr Kurs down ist.
Der Finanz-Status von SBO sieht ja ordentlich aus.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
139 Postings ausgeblendet.

19 Postings, 167 Tage MarmacCEO mit klarer Aussage

 
  
    
13.04.22 08:39
Achtung Spoiler!

CEO von SBO im Zeitungsinterview vom 13.04.2022 KURIER ÖSTERREICH - "SBO verzeichnet derzeit einen starken Auftragseingang" , er geht von einer "langanhaltenden Periode aus"

Herr Grohmann ist immer sehr bedacht & defensiv in seinen Aussagen, daher ist das schon ein Vorgeschmack was im Mai präsentiert wird.  

23 Postings, 140 Tage ce71Aktuelle Kapazitäten

 
  
    
13.04.22 11:28
Hallo zusammen,

es wird immer deutlicher, dass jetzt ein paar fette Jahre für SBO kommen... darum stellt sich für mich immer mehr die Frage, wie viel SBO mit den aktuellen Kapazitäten überhaupt liefern kann... Ca. 600 Mio. Umsatz sollten wie in der Vergangenheit ja locker möglich sein, aber wie sieht es darüber hinaus aus?

Würden sie auch 800 Mio. schaffen, wenn es aufgrund der Nachholeffekte dann ein paar fette Quartale mit Auftragseingängen > 200 Mio. gibt oder wären dazu noch größere Investitionen notwendig?

Beste Grüße
ce71  

19 Postings, 167 Tage Marmac....

 
  
    
13.04.22 11:45
Das ist eine berechtigte Frage. Man muss aber in diesem Geschäft eines Wissen, die bestellen nicht auf "SICHT" sondern auf Vorrat.
Sprich sollte es zu Engpässen in der Produktion kommen, dann verlängern sich einfach automatisch die Lieferzeit und so lösen die das dann.

Zudem weis Herr Grohmann ganz genau was die kommenden 2-4 Jahre auf SBO zukommt, ein Auftragstsunami, deshalb denke ich da wird auch schon fleissig auf Vorrat produziert....




 

23 Postings, 140 Tage ce71Produktion auf Vorrat

 
  
    
13.04.22 13:32
Das wäre natürlich ein Traum, wenn SBO schon jetzt beginnt, die gängigsten Teile auf Vorrat zu produzieren und dann auch zeitnah liefern kann... das Kapital dazu hätten sie ja...

Ich kann mir auf jeden Fall gut vorstellen, dass es bald einige Quartale mit 150-200 Mio. Auftragseingang geben wird, wenn es dann richtig los geht... wie sich der Kurs in diesem Fall entwickelt, kann sich jeder selber ausrechen - lassen wir uns überraschen :-)

Beste Grüße,
ce71  

19 Postings, 167 Tage MarmacHauptversammlung = erwarteter Turbo

 
  
    
28.04.22 14:14
Erstmal Herrn Ing. Grohmann gute Besserung auf diesem Weg.

Seine Vertretung hat das ja heute TOP erledigt. Gefallen mir diese Typen.

Ja was soll man sagen, meine Erwartungen sind genau erfüllt. Der Ausblick dass wir Q2 wieder Niveau 2019 bei Erdöl erreichen war mit bekannt und wurde hier nochmals unterstrichen.
Zudem unterstreicht er das langfristige und dauerhafte Wachstum über 2022 heraus, was bedeutet meine lieben Freunde, wir sehen wir die 100 wieder.
Der 19.5. wird schon mal einen Vorgeschmack geben, ich erwarte mit im Auftragseingang 140-155 Millionen, im Q2 dann 150-160, im Q3 wieder 150-160 und im wie immer schlechtesten Quartal Q4 120 - 125 Millionen.

Ja liebe Freunde des gepflegten Börsensports, so wird es ausgehen, ein Auftrageingang jenseits der 500 steht in diesem Jahr am Zettel und im kommenden Jahr erwartet uns dann eine Ausschüttung von 1,50 pro Aktie.

Auch die Strategie 2030 klingt vernünftig und wenn diese tatsächlich 50% vom aktuellen Umsatz generieren soll, dann steht wohl 2030 eine Milliarde Umsatz am Zettel - Prost Mahlzeit, mit der Marge von früher mit 24%, mein lieber Scholli, das wäre dann natürlich eine Ausschüttung von 5 Euro pro Aktie...

Gut wieder retour in die Gegenwart, meiner Einschätzung nach sehen wir binnen 12 Monaten die 100.


Ich freue mich auf ein paar weitere Inputs, ist so still hier  

478 Postings, 1938 Tage RogerFTop

 
  
    
28.04.22 15:34
alles gut hier, aufstocken ist angesagt  

23 Postings, 140 Tage ce71HV

 
  
    
29.04.22 13:41
Die Präsentation auf der gestrigen HV war der Hammer... dem ist nichts mehr hinzuzufügen....

Und jetzt schon zwei Tage hintereinander weiter steigende Kurse bei hohen Umsätzen... ich tippe Mal auf 100 ? im Laufe des nächsten Jahres....  

Mal schauen, wie lange es noch dauert bis die anderen Analysten ihre Kursziele nachziehen... H&A ist ja schon einmal mit 80 ? vorgeprescht...

Beste Grüße,
ce71  

525 Postings, 5615 Tage fel216HV Details

 
  
    
06.05.22 00:28
Hi ce & Marmac,

konnte an der HV leider nicht teilnehmen aber der Kurs hat an dem Tag klar positiv reagiert. Könnt Ihr davon ggf. eure key fazits hier posten? Wurde etwas zum AE in Q1 gesagt?

SBO sollte ja auch massiv vom starken USD profitieren, schließlich produzieren sie den großteil in Europa und verschiffen dann nach USA wo in USD bezahlt wird.. also positiv auch für die Marge!

Bin auf die Q1 Ergebnisse gespannt!

Grüße,
Fel

 

19 Postings, 167 Tage Marmac@ FEL

 
  
    
06.05.22 11:37
Ja schade dass du nich teilnehmen konntest, es war einerseits sehr interessant da Herr Grohmann nicht anwesend war aber seine Vertretung Herr Mag. Mader ihn um nichts nachstand.

Zum AE Q1 wurde explizit nur gesagt, dass es gut laufe und ein sehr positiver Ausblick auch nach 2022 besteht.
Auch dass die Ölnachfrage kurz vor 2019 sei wurde grafisch dargestellt und der Ausblick hier war sehr positiv.
Auch wurde erwähnt dass ein Nachholbedarf besteht, daher erörte ich dass der AE massiv ausgefallen ist im Q1 und die Nachfrage explodieren muss.

Auf den positiven Kurs sind sie nur kurz eingegangen, aber wir stehen kurz vor Parität und das lässt die Marge nach oben schnellen.

Zum Projekt 2030 gibt es nicht viel zu sagen, eine neue Technologie 3d Druck, Ziel 50% vom derzeitigen Umsatz in dieser neuer Sparte erwirtschaften - Alles sehr bodenständig und plausibel.
Es gibt ja bereits erste Kunden und das Geschäft läuft.

Thema Russland - Ukraine hat KEINE Auswirkungen auf das Geschäft, lediglich 2 Servicestellen gibt es in Russland und nicht mehr. Ob geschlossen wird oder nicht steht noch nicht fest.

Man erkennt auch heute wieder knapp 56 angekratzt bei absolut keinem guten Umfeld. Hab übrigens heute bei 53,80 nachgelegt, da ich die 100 binnen 18 Monate mehr als klar sehe.

 

19 Postings, 167 Tage MarmacACHJA

 
  
    
06.05.22 11:50
ein ganz wichtiger Punkt wurde von mir vergessen.

Es werden derzeit sehr viele Investorengespräche geführt, auch international...

Das finde ich sehr interessant, da dies der Aktie einen ordentlichen Auftrieb geben wird, daher auch meine Einschätzung der +100 binnen 18 Monaten...  

23 Postings, 140 Tage ce71Rig Count

 
  
    
1
13.05.22 12:38
Hallo allerseits,

auch diese Woche wurden wieder zusätzliche Rigs in den USA in Betrieb genommen und wir halten aktuell bei einem Rig Count von 806 - nur mehr ein paar Wochen und wir haben den Vor-Corona-Stand (838 Rigs Anfang März 2020) erreicht:
https://www.spglobal.com/commodityinsights/en/...020-enverus#article0

Hier noch ein guter Artikel, der die aktuelle Situation der Oilfield Service Unternehmen zusammenfasst:
https://oilprice.com/Energy/Energy-General/...r-Years-Of-Profits.html

In diesem Umfeld hält sich der Kurs von SBO schon länger stabil über 50 ?, das dürfte für die nächste Zeit ein starker Boden sein.... mal sehen ob nach den Quartalszahlen am Donnerstag ein neuerlicher Ausbruch gelingt  :-)

Beste Grüße,
ce71  

525 Postings, 5615 Tage fel216Q1 am Donnerstag

 
  
    
1
16.05.22 10:42
Hallo allerseits,

vielen Dank für Eure klasse und konstruktiven Beiträge hier!

Der Rig Count läuft ja wirklich wie geschmiert. Ich bin gespannt, wann die großen US Player Ihre Capital Discipline schwinden lassen... SBO profitiert in jedem Fall deutlich!

Am Donnerstag erwarte ich einen AE in Q1 in der Größenordnung von Q4, also über 100m. Und dann bin ich natürlich sehr gespannt über die Aussagen vom Management im Conference Call wie nachhaltig diese Entwicklung auch in Q2 ist.
Preise kann man in diesem Umfeld natürlich erhöhen, das wurde ja schon im Q4 call bestätigt.. insofern sollte die Marge in der Tat weiter durch a) Volumen und b) EUR/USD deutlich profitieren.

Ich bleibe hier sehr positiv, weiss aber natürlich auch, dass die Aktie mit +84% YTD schon MASSIV performed hat.. man dürfte sich also nie über ein "durchschnaufen" wundern... solange die Öl-Lage aber so positiv bleibt, sollte sich die Aktie stets erholen, denn wir haben schöne Gewinnsteigerungen (vllt sogar auf Jahre hinweg) und die Bewertung ist keinesfalls zu hoch!

Also, erwarten wir den Donnerstag.

Viele Grüße,
Fel
 

19 Postings, 167 Tage Marmac@ FEL

 
  
    
1
17.05.22 08:29
Bitte vergiss nicht, Q4 ist historisch gesehen seit Beginn von SBO immer das schlechteste Quartal gewesen.

Es wäre daher eine Enttäuschung wenn der AE nur auf Basis Q4 wäre. Der muss schon 25% darüber liegen um das Wachstum abzubilden was es derzeit in der Branche gibt.

Zum "hohen" Kurs sage ich nur, wir haben hier eine zykliische Aktie die meiner Meinung in diesem Umfeld bei 50% des zu erwartenden Gesamtwerts, das neue Projekt 2030 nicht eingerechnet, steht. Also binnen 18 Monaten Kurse + 100 sind sehr realistisch!

In der Vergangenheit hatten wir solche ähnlichen Zyklen schon abgebildet, in der Spitze über 100 Euro, nur diesmal kommt ein Superzyklus auf uns zu, welcher länger anhalten wird und wo wir auch ein neues ATH sehen werden, davon bin ich mehr als überzeugt.
Die Puste kann der Aktie solange die Zahlen im Aufsteigen sind nicht ausgehen.

Zudem hat Herr Mader bei der HV eindeutig auf das hohe Interesse internationaler Investoren hingewiesen, also da ist Nachfrage vorhanden, was den Kurs steigen lassen wird.

Meine Einschätzung halte ich aufrecht.  

5691 Postings, 1486 Tage DrohnröschenQuartalsbericht

 
  
    
19.05.22 08:04
19.05.2022 Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Bekanntmachung über die Veröffentlichung eines Finanzberichtes | Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG | News | Nachricht | Mitteilung
 

19 Postings, 167 Tage MarmacNicht schlecht

 
  
    
1
19.05.22 08:32
Liebe Freunde des gepflegten Börsensports!

Das Ergebnis ist da und was mich am meisten freut ist die Marge von 23,4% - mein lieber Scholli.
Auf Jahressicht sollten das dann zwischen 95-110 mio Gewinn werden.
Der AE hat mich etwas enttäuscht, ich bin von mind. 140mio ausgegangen, aber man darf nicht vergessen der Krieg hat den einen oder anderen SBO Kunden anfänglich noch zögern lassen und die Bestellauslösung in das Q2 verschieben lassen...

Meine Einschätzung dass wir dreistellig im Kurs werden ist durch die Marge und den Ausblick mehr als gestärkt. Ich werde heute nochmal zukaufen

 

525 Postings, 5615 Tage fel216Conf call

 
  
    
1
19.05.22 11:24
"April bookings are extremely strong and early May has been excellent "  

23 Postings, 140 Tage ce71Conference call

 
  
    
19.05.22 11:36
@fel

wow - diese Aussage klingt ja wie Musik in den Ohren....

Wie kommt man eigentlich in den Call rein? Ich finde dazu leider keine Infos.  

525 Postings, 5615 Tage fel216ce

 
  
    
19.05.22 12:16
CE, schreib doch einfach mal der Investor Relations Abteilung, dass Du "interessierter Aktionär" seist und das Unternehmen gern noch besser verstehen würdest und darum bitten würdest bei den Quartals Telefonkonferenzen teilzunehmen. Andere Unternehmen erlauben das schließlich auch...

Viele Grüße!
Fel  

19 Postings, 167 Tage MarmacSehr erfreulich

 
  
    
1
20.05.22 09:31
Die heutige Eröffnung war sehr erfreulich, dass wir die 65 schon im Mai sehen hätte ich nicht gedacht..

Wie vor Wochen hier kundgetan bin ich ab Juni von + 65 ausgegangen. Der conf call war wohl noch mehr ausschlaggebend als das Zahlenwerk,
wie hier schon erwähnt April mega und Mai AE auch mega, also da kommen im Q2 130-150mio rein;;)

Also offen gesprochen wer diese Aktie derzeit verkauft,der hat sehr sehr wenig Ahnung von Börse und dieser Perle die sich gerade entwickelt. Wir stehen hier erst am Anfang eines Zyklus meine Damen & Herren!
Lassen wir die Gewinne laufen und die heutige Ausschüttung wird wieder investiert;)  

23 Postings, 140 Tage ce71Weitere Entwicklung

 
  
    
20.05.22 09:42
@fel Danke für den Tipp - ich dachte, die Conference Calls sind ohnehin öffentlich.

Wie sehen nach den Q1 Zahlen eure aktualisierten Schätzungen für die nächsten Jahre aus? Könnte gut möglich sein, dass wir im Geschäftsjahr 2022 schon bei einem Umsatz von > 500 Mio. landen und dann ihm Jahr darauf weiter in Richtung 600 - 800 Mio. wachsen....

Der Kurs ist jetzt wie schon lange erwartet endlich mal nach oben ausgebrochen, und das bei schönen Umsätzen...

Beste Grüße,
ce71  

23 Postings, 140 Tage ce71Weitere bullishe Faktoren

 
  
    
1
23.05.22 09:12
Hallo zusammen,

auch in der vergangenen Woche ist der Rig Count wieder gestiegen, diesmal wurden binnen einer Woche sogar 14 weitere Rigs in Betrieb genommen und wir halten jetzt bei einem Rig Count von 728. Zusätzlich nehmen auch die Fracking Aktivitäten weiterhin zu, wir halten jetzt bei einem Frac Spread Count von 284.

Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der gesamten US Ölproduktion wider:
"U.S. crude oil production returned to 11.9 million bpd for the week ending May 13,  according to the latest Energy Information Administration?a 300,000 bpd rise since the Russian invasion of Ukraine."
https://oilprice.com/Energy/Crude-Oil/...rge-As-Rig-Count-Climbs.html

Weiters hat der Straßenverkehr in den USA bereits wieder Vor-Corona-Niveaus erreicht, und das trotz der rekordhohen Spritpreise:
https://oilprice.com/Latest-Energy-News/...ite-Record-Gas-Prices.html

Und auch der Flugverkehr hat sich inzwischen weiter erholt, nach den Daten von Flightradar24 ist die Zahl der weltweiten Flugbewegungen mittlerweile schon seit einem Monat konstant über den Vor-Corona-Niveaus (Aktueller 7-Tages-Schnitt sind 201.000 Flugbewegungen im Vergleich zu 190.000 Flugbewegungen im gleichen Zeitraum 2019):
https://www.flightradar24.com/data/statistics

Das Umfeld für SBO ist somit weiterhin sehr bullish und wir können uns mit Sicherheit über weitere starke Auftragseingänge freuen.... wie sehen eure Schätzungen für die nächsten beiden Geschäftsjahre aus?

Beste Grüße,
ce71  

19 Postings, 167 Tage MarmacEinschätzung

 
  
    
25.05.22 09:08
Also wenn ich mir die Märkte derzeit so ansehen, dann sehe ich einerseits Unternehmen die "noch "sehr gut verdienen und auf der anderen Seite viele die bereits Schiffbruch erleiden.
Teilweise Corona Gewinner aber zumeist Firmen die durch Lieferkettenprobleme aber auch durch den Lockdown in FO leiden.



Ganz klar wird alles was mit Energie zu tun hat in diesem und im kommenden Jahr sehr gut performen, Tech Abverkauf hat bereits stattgefunden und wird eine Spirale nach unten ziehen, bis die großen Investoren, die längst raus sind, günstig wieder zugreifen.
Natürlich spielt die FED und in weiterer Folge auch die EZB eine Rolle, wobei ich nicht denke dass die Inflation über die Notenbanken gelöst geschweige denn reduziert werden kann, dafür sind beide Zentralbanken TOO LATE!!

Den Krieg sehe ich als eingepreist und spielt an der Börse nur mehr im Bereich Energie eine Rolle....

SBO sehe ich laut Aussage von Herrn Mader aber auch Herrn Grohmann in einen längeren Zyklus der erst begonnen hat, die Rig Counts schiessen nur so aus der Erde und die haben Bedarf an SBO Produkten. Der Verbrauch an ÖL ist enorm und auch dem Niveau von vor COVID.

An meiner Einschätzung ändert sich nichts, der kurze Rebound der letzten beiden Tage ist gesund und ganz normal, viele machen kurz ein paar % schnellen Gewinn. Der intelligente Investor bei dieser Aktie bleibt an Board und wartet die + 100 ab und die hohe Dividende für 22 + 23 ;;)

2023 sollten wir + 600 Umsatz sehen was dann bedeutet wir bewegen uns über dem Niveau von 108 Kurs aus  2018. Ich kann mir gut vorstellen dass wir bei der Marge von sagen wir mal 22% im Schnitt einen Gewinn 2023 einfahren von ca. 130mio. Was das in der Dividende und beim Kurs bedeutet kann man sich historisch selbst ansehen...


ZUDEM ein wichtiger Punkt, da der Markt weiter in eine Rezession fallen wird, werden viele Investoren nach einem geeigneten Investment suchen, wie schon Herr Mader erwähnt gibt es ein reges Interesse an internationalen Investoren... Wenn da ein großer Fisch aufspringt dann kann es mit den + 100 schneller als erwartet gehen...
 

19 Postings, 167 Tage MarmacUPDATE

 
  
    
17.06.22 10:13
Mit 733 Rig Counts steigt die Zahl nach wie vor sehr stark.

Viele Kleinanleger die wenig von SBO verstehen verkaufen nun, diese werden sich dann in ein paar Monaten ziemlich ärgern.
Der komplette Markt macht gerade eine Korrektur, aber das Unternehmen selbst verdient soviel wie noch nie und die AE wird heftig hoch sein.


Warten wir den call am 18.8. ab.  

19 Postings, 167 Tage MarmacBerenberg Analyse

 
  
    
28.06.22 14:55
Also liebe Freunde des gepflegten Börsensports,

möchten wir über die Analyse und das

ZITAT: "Indes bleiben mögliche Übernahmen durch die SBO ein großer Unsicherheitsfaktor"
etwas diskutieren??

Was haltet ihr davon - vorausgesetzt ihr habt den Call gehört?

Kursziel 60,00

2017 lag das Kursziel bei selbigen AE bei 81 bei viel schlechterem Marktumfeld, bleiben sich die Analysten eigentlich noch TREU?

Freue mich auf eine Diskussion dazu...  

23 Postings, 140 Tage ce71Analysten Kursziele

 
  
    
30.06.22 10:38
Ich gebe schon lange keine Acht mehr auf Analysten Kursziele.... die drehen sich doch immer mit dem Wind und setzen ihre Kursziele genau so, wie sie es für ihre eigenen Interessen zum jeweiligen Zeitpunkt brauchen.... das einzige, was man vielleicht daran ablesen kann, ist ein Stimmungsbild, aber das wars dann auch schon.

Viel spannender hingegen finde ich die Gewinneinschätzungen und da geht auch Berenberg in der aktuellen Analyse von knapp 5 ? Gewinn je Aktie im Jahr 2024 aus, was ich angesichts der aktuellen Situation immer noch zu konservativ finde und von SBO sicher locker übertroffen werden kann.

Dazu passend ein aktueller Artikel über SBO:

Die Auftragsbücher des Anbieters von Bohrequipment seien voll, führt Grohmann am Industriekongress aus: Nicht nur covidbedingt wurde die vergangenen Jahre wenig in die Exploration investiert. Nun stieg die Nachfrage sprunghaft an, man erlebe einen Nachholeffekt. Zugleich würden ?grüne Minister ausschwärmen, um fossile Energiequellen zu sichern?, sagt Grohmann.

?Wir erwarten tatsächlich, dass in naher Zukunft wieder mehr neue Felder erschlossen und bestehende Felder modernisiert werden?, sagte Grohmann im Interview im Frühjahr. Das liegt aber nicht nur am Ukraine-Krieg. Seit 2015, seit Saudi-Arabien den Erdölpreis nach unten gedrückt hat, gab es viel zu wenige Investitionen in die Förderinfrastruktur. Das lag zum Teil daran, dass sich Unternehmen bei den niedrigen Preisen die Investitionen oft gar nicht leisten konnten. Es lag aber auch daran, dass es gerade auf die großen Mineralölkonzerne einen sehr starken Druck gab, neue nichtfossile Geschäftszweige zu erschließen. ?Jetzt hat sich die Situation geändert?, so Grohmann.

https://industriemagazin.at/menschen-meinungen/...erke-waeren-immens/

Auch der Rig Count steigt nach wie vor langsam und kontinuierlich an, mittlerweile stehen wir hier bei 753, uns fehlen daher nur mehr knapp 50 Rigs zum Vor-Corona-Wert von 800, den wir bei gleichbleibendem Tempo in ca. 3 Monaten erreichen sollten.

Auf dieser Website findet man übrigens alle Infos zu den Rig Counts und Frac Spread Counts auf einen Blick: https://oilprice.com/rig-count

Zusammengefasst freue ich mich über die aktuelle Kursschwäche und kaufe laufend weiter zu.... nach den nächsten Quartalszahlen im August werden wir dann neue Jahreshochs sehen, davon bin ich überzeugt.

Beste Grüße,
ce71  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben