M1 Beauty Aktie

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 23.09.21 22:06
eröffnet am: 12.09.15 13:50 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 349
neuester Beitrag: 23.09.21 22:06 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 100319
davon Heute: 195
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

593567 Postings, 2642 Tage youmake222M1 Beauty Aktie

 
  
    
3
12.09.15 13:50
WKN: A0STSQ

ISIN: DE000A0STSQ8

Typ: Aktie

Branche: Medizinische Dienstleistungen

Herkunft: Deutschland

Website: www.m1-beauty.de/?investor/


Die M1 Beauty Aktie kommt Mitte September an den deutschen Markt.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
323 Postings ausgeblendet.

167 Postings, 414 Tage thomybeHilft nichts ... bei Wirecard war auch alles Okay

 
  
    
21.09.21 13:01
ja bis ... die Sorry kennen wir.

Bei solchen Meldungen und die Aktie fällt wieder wie ein Stein ist was im Busch - sonst wären wir wieder zwischen 9 und 10 EUR.

Vorerst würde ich sagen : Seitenlinie und abwarten !  

465 Postings, 6413 Tage edelmann82immerhin ist das Geschäftsmodell und das Wachstum

 
  
    
21.09.21 13:15
einigermaßen nachvollziehbar. Jeder kann sich eine M1 Klinik vor Ort ansehen...und sich einen Eindruck davon verschaffen. Vielleicht schau ich mir den Laden in Aachen mal an...und schick dann mal meine Freundin zum Lippen aufspritzen hin.  

1150 Postings, 5235 Tage CullarioBewertungen

 
  
    
21.09.21 13:17
Hat sich mal jemand die Mühe gemacht die Bewertungen der Kliniken im Internet anzusehen? Sehr auffällige Spreizung zwischen sehr gut und sehr schlecht.
Die schlechten Bewertungen dürften echt sein...die guten? Hoffentlich auch  

1206 Postings, 3929 Tage Terazul.

 
  
    
21.09.21 13:19
Das immer und überall Wirecard ins Spiel kommt.
Denkst du es ist mit 5 separaten Firmen noch einfacher?!
Dazu gehören dann:
Haemato
M1
MPH
CR Capital
Magnum AG  

482 Postings, 4210 Tage JuglansBei Wirecard

 
  
    
21.09.21 13:33
gabs Anschuldigungen dann fiel der Kurs. Hier gabs Quartalszahlen, dann fiel der Kurs. Da haben wohl einfach ein paar die Geduld verloren und auf den Knopf gedrückt,. Dazu noch der allgemein schwache  Markt bei Nebenwerten und voila: -35%.
Das sich das Narrativ dem Kursverlauf anpasst überrascht doch nicht. Wäre es andersherum wäre es ein Alarmzeichen, denn so war es bei WDI/Grenke oder anderen Fällen.
Die Wachstumsstory ist plausibel, die Firma praktisch ohne langfristige Verschuldung. Natürlich lässt sich Betrug niemals gänzlich ausschliessen, aber ein paar Belege dafür sollten es dann schon sein. Ein paar schlechte Bewertungen reichen da mMn nicht aus, es gibt schließlich nicht nur gefakte positive sondern auch gefakte negative Bewertungen.  
Bitte Butter bei die Fische oder einfach die Klappe halten....  

1150 Postings, 5235 Tage CullarioEintopf

 
  
    
21.09.21 13:40
Bitte schön auseinander halten, ich habe sachlich auf die Bewertungen hingewiesen, mit absurden wirecard Vergleichen habe ich nichts zu tun  

482 Postings, 4210 Tage JuglansGulasch

 
  
    
21.09.21 14:39
ich bitte um Absolution. Da war wohl eine falsche Zutat in meiner Kritik. Ich habe mir übrigens Anfang des Jahres stichprobenartig  die Bewertungen einiger Praxen angesehen fand das aber nicht weiter auffällig. Hat eh nur eine mittlere Aussagekraft mMn, hast du Beispiele?  

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jamesmarketcap: M1 ohne HAEMATO-anteil

 
  
    
1
22.09.21 17:21

130mio EUR marketcap M1 
minus
91mio EUR marketcap-anteil an HAEMATO (75% per jahresende 2021, siehe Geschäftsbericht 2000 der M1, Seite 4 a.E.: "... brachte die M1 sodann ihre Tochter M1 Aesthetics GmbH in die Haemato AG gegen die Ausgabe von knapp 2,5 Mio. neuen Aktien der Haemato AG ein, so dass die M1 Kliniken AG zum Geschäftsjahresende einen Anteil von gut 75 % des Grundkapitals der Haemato AG hält")
39mio EUR = marketcap M1 ohne marketcap HAEMATO-anteil

marketcap M1: 18.579.853 aktien * 7 EUR = 130mio EUR
marketcap HAEMATO: 5.210.390 aktien * 23,4 EUR = 122mio EUR; davon 75% = 91mio EUR

fazit: 
M1 ohne HAEMATO-anteil ist nach börsenkursen rechnerisch erheblich unterbewertet
das spiegelt sich auch in der DGAP-News v. 20.09. wider:
"Auf Grundlage der aktuellen Entwicklung geht die M1 ... im Segment "Beauty" von einem Gesamtumsatz im Jahr 2021 von über 50 Mio. Euro aus."
==> KUV der M1 ohne HAEMATO-anteil = 39mio EUR /50mio EUR = 0,78

 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jamesbei auf 19.643.403 erhöhter aktienanzahl ...

 
  
    
22.09.21 19:16

... lt. M1-homepage ergibt sich ein M1-marketcap von 137mio EUR und ein marketcap M1 ohne marketcap HAEMATO-anteil von 46mio, was an der krassen unterbewertung der M1-aktie nichts ändert 

 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_JamesKUV 2017-2019 lag bei rd. 2x

 
  
    
22.09.21 19:39

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_JamesKUV 2014-2019

 
  
    
22.09.21 19:55
DATUMUMSATZKUV
2019 [EUR]77,22 Mio.1,58
2018 [EUR]65,21 Mio.1,87
2017 [EUR]47,19 Mio.2,44
2016 [EUR]35,96 Mio.2,91
2015 [EUR]34,93 Mio.2,99
2014 [EUR]23,02 Mio.4,54

https://traderfox.de/aktien/5263882-m1-kliniken-ag


 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_James2021e: kgv 14-15x

 
  
    
2
23.09.21 10:44

M1: sum-of-the-parts-schätzung für 2021

a) 69% des umsatzes der HAEMATO = 69% * 294mio (3 analysten) = 203mio
   x 2,92% nettomarge (3 analysten)
 = 5,9mio nettoergebnis

b) umsatz M1-"Beauty" = 50mio
   x 15% nettomarge (geschätzt)
 = 7,5mio nettoergebnis

c) M1-nettoergebnis: a) + b) = 13,4mio
d) abzgl. auf nicht beherrschende anteile entfallendes ergebnis: 4,2mio (H1_2021: 2.134.639)
e) ergibt 9,2mio = 0,47 EUR ergebnis je aktie 2021e  (bei 19.643.403 aktien)

f) M1-kgv [2021]: 6,94/ 0,47 = 14,8x

 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jamesfehler: kgv 2021e ist 10,2x

 
  
    
23.09.21 11:27

sorry, die zeile "abzgl. auf nicht beherrschende anteile entfallendes ergebnis: 4,2mio" ist mir reingerutscht, sie hat in einer sum-of-the-parts-rechnung der nettoergebnisse nichts zu suchen!

M1-ergebnis je aktie 2021 daher: 13,4mio /19.643.403 aktien = 0,68 EUR
M1-kgv [2021e]: 6,94/ 0,68 = 10,2x

 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_JamesM1''Beauty'': nettomarge 15% ?

 
  
    
1
23.09.21 13:13

ich habe mich am jahr 2019 orientiert, das die segmente "Beauty" (52%) und "Handel" (48,0%), aber noch nicht die HAEMATO-beteiligung enthielt: 9.729.030 Jahresergebnis / 77.216.857 Umsatzerlöse = 12,6% nettomarge

lässt man den margenschwachen "Handel" weg, kommt man für das segment "Beauty" auf eine nettomarge von ca. 15%

 

482 Postings, 4210 Tage Juglans2019

 
  
    
23.09.21 14:09
Hallo Raymond, schön das hier mal neue Gesichter auftauchen. Wie hoch die Nettomarge genau ist lässt sich leider nur schwer ermitteln, zumindest in 2019 gab es noch einen Zinsertrag oder eine einmalige Zuschreibung aus kurzfristigen Wertpapieren wenn ich mich richtig erinnere. Ausserdem verwässern die Aufwendungen für die relativ vielen neu eröffneten Praxen (im Verhältnis zum Bestand) den Nettogewinn.
In meinem Modell gehe ich lediglich von einer Nettomarge von 8% aus und komme immer noch auf eine massive Unterbewertung der Aktie. Egal aus welchem Winkel ich draufschaue, KUV, PE, PEG, Eigenkapitalausstattung: selbst in einem Worstcaseszenario hat man auf Sicht von 2-3 Jahren nicht viel zu verlieren, sehr gutes CRV.  

482 Postings, 4210 Tage JuglansAlso 8%

 
  
    
23.09.21 14:19
Nettomarge für den M1 Beauty und M1 Aesthetics(jetzt bei Haemato) Bereich. Diese für 2021 insgesammt vielleicht 100Mio ? Umsatz setze ich mit 8% Nettomarge an.
Haemato mit 2,5 Mio Nettobeitrag für 2021 und die weiteren Jahre, Wachstum nur aus M1 Klinik Geshäft und das resultiert trotzdem in einem Wachstum für die ganze Gruppe von über 20% über die nächsten Jahre.
Historisches Wachstum der M1 lag bei fast 30%, warum soll das in Zukunft nicht wieder erreicht werden? Corona wird in den Kernmärkten bals keine Rolle mehr spielen. Man hat das Konzept, es müßen nur neue Praxen eröffnet werden.  Und dafür steht ihnen fast die ganze Welt offen.  

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_JamesNettomargen 2017-2019

 
  
    
23.09.21 15:19

UmsatzGewinnNettomarge"Beauty"
201977.2179.72912,6%52,0%
201865.2096.61310,1%45,7%
201747.1955.77812,2%45,3%
 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jamesanalysten

 
  
    
23.09.21 15:32

letztes analysten-update ist vom 14.09.2021 (nur das ergebnis des updates ist veröffentlicht, https://research.berenberg.com/bego/disclosure/...E000A0STSQ8_eng.pdf): Berenberg Bank Equity Research sagte beim kurs von 7,70 €: Kaufen ("Kaufen" nach Berenberg-definition: mindestens 15% kurspotenzial), Kursziel 12,00 € ("kursziele" halte ich generell für quatsch)

 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jameskursverlauf

 
  
    
23.09.21 15:45

privatinvestoren (möglicherweise auch einige der ca. 11% institutionellen fondsmanager) haben sich wohl aus charttechnischen gesichtspunkten ganz oder in teilen von der aktie verabschiedet und gute kaufgelegenheiten hinterlassen 

 

2202 Postings, 3546 Tage InVinoVeritas28Raymond

 
  
    
23.09.21 16:33
Achtung: Traderfox hat eine falsche Aktienanzahl als Berechnungsbasis der Fundamentaldaten

ANZAHL AKTIEN 18,58 Mio. (lt. Traderfox)

korrekte Anz.: 19,64 Mio  

5 Postings, 4462 Tage dietrichkruegerWachstum

 
  
    
23.09.21 16:42
Das Wachstum bei M1 Kliniken ist hervorragend!!
Keine Dividende  -> die stecken alles ins Geschäft...

dass erinnert an den kleinen Buchladen,wie hiess der nochmal?
ach ja Amazon!

Früher hiess es  : Mensch die hat doch was machen lassen !
Heute            : Mensch warum lässt die nichts machen?

Ich denke immer wieder an einen Kauf und schon ist die Aktie wieder
günstiger zuhaben und ich zögere wieder.

Die Aktie ist in keinem nennenswertem Index ,also wird nicht
"automatisch" von ETFs gekauft.
Der Streubesitz  (laut ariva) nur bei 24 %.
Dividendenjäger zieht die Aktie auch nicht an.
Aber wieso trennen sich Altaktionäre von dem Titel?

Der Deal mit Haemato?
Was übersehe ich? Was ist mein Denkfehler?
Liebe Grüsse
 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jameseigene aktien

 
  
    
2
23.09.21 16:42

M1 hält 1.063.547 eigene aktien (vgl. seite 35 des M1-geschäftsberichts 2020), die bei bei der EpS-berechnung wie folgt zu berücksichtigen sind:

   19.643.403 ausgegebene aktien
. /. 1.063.547 eigene aktien (= 5,4%)
= 18.579.856 = für EpS relevante aktienanzahl

die eigenen M1-aktien wurden vermutlich von der HEAMATO erworben (im zuge der einbringung der HAEMATO in die M1 durch sachkapitalerhöhung, vgl. S. 57 aE  des M1-geschäftsberichts 2020"Die Aktien werden im Konzernabschluss der M1 Kliniken AG gemäß IAS 32-33 als Treasury Stock vom Eigenkapital abgezogen. Das Eigenkapital wird hierdurch um einen Betrag von EUR 11.805.372 gekürzt.")

 

482 Postings, 4210 Tage JuglansHerr Krüger:

 
  
    
23.09.21 17:11
du übersiehst hier gar nichts. Wann immer diese Frage nach Stunden und Tagen der Recherche vor meinem inneren Auge auftaucht, endet es zumeist damit das ich eine neue Position in meinem Depot habe.
Man sollte sich einfach auf die Zahlen konzentrieren und seine Schlüße ziehen, ganz nüchtern.
Ich denke die Kursentwicklung hat etwas mit der Unsicherheit rund um die Restrukturierung der Gruppe seit letzten Herbst zu tun.
Für den aussenstehenden Betrachter sieht es doch so aus als würden die sehr guten Margen von M1 Kliniken durch die Haemato Handelsmargen verwässert werden. Dazu kommt das die Haemato in den letzten Jahren operativ ja nicht wirklich geglänzt hat.  
Ausserdem die mangelnde Vergleichbarkeit der Jahreszahlen. Nichts passt zusammen, man muß sich schon was einfallen lassen um nicht die ganze Zeit Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
   

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jameseigene anteile (buchungssatz)

 
  
    
1
23.09.21 19:16

wem die ausbuchung der von HAEMATO gehaltenen M1-aktien in der M1-Bilanz nicht geheuer ist, kann den buchungsvorgang anhand des folgenden buchungssatzes in der M1-Bilanz zum 31.12.2020 nachvollziehen:

ausbuchung (buchungssatz):
  1.063.547 Erworbene eigene Anteile (steht unterhalb des "Gezeichneten Kapitals", geschäftsbericht 2020, seite 35)
10.741.825 Eigenkapitalrücklage für eigene Anteile (geschäftsbericht 2020, seite 35)
an
11.805.372 Finanzielle Vermögenswerte (M1-Anteile der HAEMATO)

 

9839 Postings, 4406 Tage Raymond_Jamestagesumsätze der aktie

 
  
    
23.09.21 22:06

der durchschnittliche tagesumsätz der aktie in den letzten 100 handelstagen beträgt nur ca. 250.000 EUR (davon 180.000 EUR auf xetra [s. grafik unten], Quelle: https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/...storische-kurse-und-umsaetze); das liegt auch am geringen freefloat (rd. 25% ohne fonds/institutionelle; rd. 2/3 der handelbaren M1-aktien liegen bei der MPH Health Care AG)

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-23_22.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
screenshot_2021-09-23_22.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben