Artinvestor - Die Kunst zu investieren

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 03.01.23 21:14
eröffnet am: 23.07.10 15:02 von: ABC Analys. Anzahl Beiträge: 313
neuester Beitrag: 03.01.23 21:14 von: CEOWengFi. Leser gesamt: 93900
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  

136 Postings, 4599 Tage ABC AnalystArtinvestor - Die Kunst zu investieren

 
  
    
4
23.07.10 15:02
Hallo zusammen,

möchte hier mal einen Thread zu Kunstinvestitionen eröffnen.

Würde mir wünschen, wenn in diesem Thread Kunstpreisentwicklungen einzelner Künstler (bspw. aus Artprice.com) diskutiert werden, Einschätzungen zum Gesamtkunstmarkt sowie zu einzelnen Kunstrichtungen und Künstlern erfolgen.
Des Weiteren möchte ich hier noch Nachwuchskünstler, Techniken zur Entdeckung von Fälschungen, Einflüsse auf den Wert von Kunstwerken, etc. diskutieren.

Bis zum Jahr 2007 hat sich meines Erachtens eine rießige Preisbubble auf dem nationalen und internationalen Kunstmarkt gebildet. Die Preise einzelner Künstler haben sich bis dahin vervielfacht. Die Jahre 2009 und auch 2010 waren von dramatischen Kurseinbrüchen gekennzeichnet. Werte einzelner Künstler haben teilweise mehr als 80% an Wert innerhalb der letzten 2 Jahre verloren. So sind beispielsweise Werke von Andy Warhol von einem Preisindex von 671 Punkte in 2008 auf 251 Punkte im Februar 2010 gefallen.

Ist die Talsohle mit diesen drastischen Kurseinbrüchen damit vorbei oder werden wir auch weiterhin stagnierende Preise sehen???  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
287 Postings ausgeblendet.

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
23.09.22 08:22

Moderation
Zeitpunkt: 23.09.22 12:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

730 Postings, 371 Tage HODELLöschung

 
  
    
23.09.22 09:18

Moderation
Zeitpunkt: 23.09.22 12:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
23.09.22 09:52

Moderation
Zeitpunkt: 23.09.22 14:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
1
25.09.22 19:43

Moderation
Zeitpunkt: 26.09.22 14:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

89 Postings, 272 Tage MelnykLöschung

 
  
    
25.09.22 22:01

Moderation
Zeitpunkt: 26.09.22 12:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtErwerbsangebot der WFA

 
  
    
30.09.22 08:29
Wir werden voraussichtlich am Dienstag die Konditionen bekanntgeben !  

730 Postings, 371 Tage HODELHeute ist Dienstag?

 
  
    
04.10.22 14:36
Wieder ein Angriff ohne Erfolg :)))))  

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtPM WFA zu Artnet

 
  
    
04.10.22 19:52
Unsere heutige PM und zur Verbreitung genehmigt:

Weng Fine Art kann im September eine größere Zahl von Artnet-Aktien zukaufen und gibt wesentliche Konditionen zu öffentlichem Erwerbsangebot für Artnet bekannt

Im Vorfeld des am 19. September 2022 angekündigten öffentlichen Erwerbsangebotes für Aktien der artnet AG (Artnet) konnten die Weng Fine Art AG (WFA) sowie die Rüdiger K. Weng A+A GmbH im September insgesamt 150.000 Artnet-Aktien hinzukaufen. Diese wurden börslich und außerbörslich zu Preisen zwischen 6,00 und 7,60 EUR je Aktie erworben. Da derzeit keine Absicht besteht, die Kontrollschwelle von 30 % der Stimmrechte an Artnet zu erreichen, bei der allen Aktionären ein Pflichtangebot unterbreitet werden müsste, haben die Zukäufe das mögliche Volumen des Erwerbsangebots entsprechend reduziert.

Die WFA hat die Angebotsunterlage für das öffentliche Erwerbsangebot zur Prüfung an die BaFin übermittelt. Das Angebot ist auf den Erwerb von weiteren bis zu 150.000 Aktien gegen Zahlung eines Kaufpreises von 7,20 EUR je Aktie gerichtet. Die vierwöchige Annahmefrist wird voraussichtlich Mitte Oktober beginnen. Das Angebot soll unter der Vollzugsbedingung stehen, dass der DAX nicht einen bestimmten Punktestand unterschreitet.

Für die Artnet-Aktionäre ergibt sich mit dieser Offerte der WFA die Möglichkeit, eine größere Anzahl von Aktien trotz der in diesem Jahr allgemein stark gefallenen Aktienkurse und trotz der negativen wirtschaftlichen Entwicklung zu einem sehr interessanten Preis abzugeben. Die Artnet-Aktie ist seit Monaten mit durchschnittlichen Tagesumsätzen von meist weniger als 20.000 EUR ausgesprochen illiquide, so dass Aktionäre derzeit über die Börse nur kleine Stückzahlen zu Preisen von mehr als etwa 5,50 EUR verkaufen könnten (Quelle: XETRA Orderbuch vom 03.10.2022). Dagegen wird es im Rahmen des Erwerbsangebotes möglich werden, der WFA eine sechsstellige Zahl von Aktien zum Preis von 7,20 EUR anzudienen.  

730 Postings, 371 Tage HODELLöschung

 
  
    
05.10.22 15:51

Moderation
Zeitpunkt: 06.10.22 10:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
05.10.22 17:05

Moderation
Zeitpunkt: 06.10.22 10:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

730 Postings, 371 Tage HODELLäuft !

 
  
    
13.10.22 20:59
Quellenangabe:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...er-warhol-and-pendleton


Die Artnet AG, die führende Plattform für Kunstmarktdaten und -medien und der globale Marktplatz für Kunst, nur online, freut sich, die Hauptauktion für die Herbstsaison anzukündigen.

Das Team von Artnet Auctions Post-War & Contemporary Art eröffnete die Herbstsaison mit einer Versteigerung von Meisterwerken der Nachkriegsabstraktion im Wert von über 1 Million USD. GEMS: Collecting Post-War Abstraction wurde in Zusammenarbeit mit der Nachkriegskennerin Dakota Sica präsentiert und bot eine aufregende Auswahl an abstraktem Expressionismus und Farbfeldmalerei. Die Lose in dieser Auktion enthielten führende Namen des Abstrakten Expressionismus und der Farbfeldmalerei und zogen wettbewerbsfähige internationale Gebote an. Eine spektakuläre Arbeit von Wolfgang Tillmans, Hermine, brachte 93.700 Dollar ein. Weitere Höhepunkte waren eine großformatige Leinwand von Friedel Dzubas, die 175.000 US-Dollar einbrachte, und eine charakteristische Arbeit auf Papier von Frank Stella, die 137.500 US-Dollar einbrachte

In diesem Herbst bietet Artnet Auctions auch eine hervorragende Auswahl an Kunstwerken in den kommenden Auktionen an. Dazu gehört neben vielen anderen Andy Warhols Königin Elizabeth II. aus Reigning Queens (Royal Edition), die auf 400.000 bis 600.000 US-Dollar geschätzt wird, was angesichts des kürzlichen Todes Ihrer Majestät besonders ergreifend ist. Weitere Meisterwerke sind Helen Frankenthalers Four Pochoirs (vollständiger Satz von 4 Werken), geschätzt auf 40.000?60.000 $, Hans Hofmanns Composition #2, geschätzt auf 250.000?350.000 $, Darren Almonds, Fullmoon Cape Verde Archipelago, geschätzt auf 30.000?50.000 $, sowie Adam Pendletons Ohne Titel (Who We Are), geschätzt auf 150.000 bis 200.000 US-Dollar.  

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtPM der WFA zu Artnet

 
  
    
07.11.22 09:58
Weng Fine Art wird nach Vollzug des Erwerbsangebots größter Aktionär der Artnet AG


Nachdem der Weng Fine Art AG (WFA) bisher im Rahmen des Erwerbsangebotes bereits 22.464 Aktien der artnet AG (Artnet) angedient worden sind, wird die Gruppe, zusammen mit der mit ihr verbundenen Rüdiger K. Weng A+A GmbH, mit mindestens 1.532.464 (26,86 %) Aktien noch im November größter Anteilseigner der Artnet werden. Somit löst die WFA, nach Vollzug des Erwerbsangebotes, den bisher führenden Aktionär der Artnet, die Galerie Neuendorf AG, ab. Damit hätte die WFA das wichtigste Ziel ihres Erwerbsangebotes erreicht.

Die WFA sieht Artnet als ein für sie sehr wichtiges strategisches Investment für den digitalen Teil des Kunstmarktes, das ihr in den nächsten Jahren helfen wird, im Kunst-eCommerce wesentliche Schritte zu tätigen. Die Verwaltung der WFA geht davon aus, dass Artnet in einem völlig neuen Setup eine herausragende Position im Kunstmarkt erreichen und dabei zukünftig auch sehr profitabel arbeiten kann.

Die Stellungnahme der Verwaltung der Artnet AG vom 28.10.2022, in der das Kaufangebot der WFA von 7,20 EUR als ?unzureichend? qualifiziert worden ist, irritiert, nachdem Hans Neuendorf selbst in den letzten Wochen mehrere Verkäufe von Artnet-Aktien zu Kursen deutlich unter diesem Preis an der Börse getätigt hat.

Die Gesellschaft wird das Ergebnis des Erwerbsangebotes nach Ablauf der Annahmefrist veröffentlichen und dann auch sukzessive über ihr weiteres Vorgehen bei Artnet informieren.
 

730 Postings, 371 Tage HODELLöschung

 
  
    
16.11.22 13:32

Moderation
Zeitpunkt: 17.11.22 13:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
16.11.22 23:26

Moderation
Zeitpunkt: 19.11.22 11:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

730 Postings, 371 Tage HODELLöschung

 
  
    
17.11.22 12:06

Moderation
Zeitpunkt: 18.11.22 11:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

4682 Postings, 1409 Tage RoothomPM von gestern

 
  
    
1
17.11.22 14:16
"York/ Berlin, 15. November 2022: DieArtnet AG, die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Aktiengesellschaft hat heute die Ergebnisse für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht."

Auf der IR-Seite ist nichts zu finden...  

730 Postings, 371 Tage HODELLöschung

 
  
    
17.11.22 21:43

Moderation
Zeitpunkt: 19.11.22 12:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtHodel

 
  
    
19.11.22 04:38
Ich denke nicht, dass irgendjemand die Aussagen von CEO Pabst bzgl. einer "Dividende" auch nur in Ansätzen ernst genommen hat ...  

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtPräsentation von Artnet auf der EK-Konferenz

 
  
    
01.12.22 05:21
drive.google.com/file/d/1-G-9vsG8yg8o4wvnBvKX_xkZyZMujVbI/view  

730 Postings, 371 Tage HODELPräsentation?

 
  
    
01.12.22 15:44
Meldung vom CEOWeng ?.. ist ja fast wie die Präsentation von Artnet :))))))

Da sind Hans und Rüdiger nicht weit auseinander;-)  

2005 Postings, 633 Tage unbiassedSehr schön

 
  
    
2
15.12.22 09:18
Weng Fine Art AG: Weng Fine Art würde potenzielles Angebot eines US-Fonds für einen Einstieg bei Artnet unterstützen
15.12.22, 09:00
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Monheim am Rhein (pta005/15.12.2022/09:00) - Die Weng Fine Art AG (WFA) spricht als größter Aktionär der artnet AG (Artnet) derzeit mit potenziellen Investoren und Partnern, die in Aussicht gestellt haben, Artnet strukturell weiterzuentwickeln und die über die dafür notwendigen Management- und Kapitalressourcen verfügen würden.
Derzeit favorisiert die WFA einen US-amerikanischen Private Equity Fonds, der ihr von der Neuendorf-Familie vorgestellt worden ist und mit dem sich auch die WFA sehr gut eine Zusammenarbeit vorstellen könnte. Bisher hat die WFA jedoch keinerlei Vorvereinbarungen mit dem Investor geschlossen.
Ziel der WFA ist, für Artnet eine Lösung mit einem zusätzlichen, größeren Aktionär im Laufe des ersten Halbjahres 2023 zu erreichen. Sollte dies nicht gelingen, würde die WFA die Möglichkeit eines eigenen Übernahmeangebotes für Artnet prüfen.
Parallel zu den Investorengesprächen drängt die WFA das aktuelle Management von Artnet, endlich den im Vergleich zum Umsatz viel zu hohen Personalaufwand zu reduzieren. Entlassungen von 15 - 20?% des Personals sind unbedingt nötig. Weiterhin müssen die Pensionszahlungen an den Aufsichtsrat Hans Neuendorf eingestellt werden, die, kumuliert über die vergangenen 10 Jahre, das gesamte heutige Eigenkapital von Artnet überstiegen haben! Schließlich erwartet der Großaktionär Einsparungen aus den auslaufenden Mietverträgen für die völlig überdimensionierten Büroräumlichkeiten insbesondere in New York sowie in Berlin. Mit deutlichen, strukturellen Kostenreduzierungen hätte Artnet im kommenden Jahr erstmals seit Jahren die Möglichkeit, profitabel zu arbeiten. Dass sich das aktuelle Management von Artnet aber offensichtlich vor allem auf weitere Subventionen der US-Regierung verlässt, um die Liquidität aufrecht zu erhalten, hält die WFA für grob fahrlässig.  

730 Postings, 371 Tage HODELLöschung

 
  
    
20.12.22 10:31

Moderation
Zeitpunkt: 04.01.23 11:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

2953 Postings, 1656 Tage CEOWengFineArtArtnet

 
  
    
03.01.23 21:14
Hat schon das eine oder andere interessante Asset. Getrübt wird der Wert der Gesellschaft durch das katastrophal inkompetente kaufmännische Management. Es scheint jedenfalls einige zu geben, die an Artnet interessiert sind. Natürlich benötigt man schon eine gewisse Mindestintelligenz, um den Case zu verstehen ?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben