UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12232
neuester Beitrag: 12.06.21 12:25
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 305797
neuester Beitrag: 12.06.21 12:25 von: Robbi11 Leser gesamt: 25790011
davon Heute: 10759
bewertet mit 362 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12230 | 12231 | 12232 | 12232  Weiter  

5866 Postings, 4959 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
362
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12230 | 12231 | 12232 | 12232  Weiter  
305771 Postings ausgeblendet.

2980 Postings, 674 Tage KK2019Silverfreaky

 
  
    
1
11.06.21 13:34
der Konsum schrumpft? Meinst du den CPI? Aber der steigt doch.

Meinst du nominal? Real? Oder sch...egal?  

15340 Postings, 3164 Tage silverfreakyJa da weisst du mehr.

 
  
    
1
11.06.21 13:36
Absolut nimmt der Konsum zu?  

2980 Postings, 674 Tage KK2019Absolut ist Nominal oder real?

 
  
    
5
11.06.21 13:51
Wenn die Nachfrage zurückgeht, müsste der Preis fallen. - Richtig?
Wenn das Angebot steigt, müsste der Preis fallen. - Richtig?
Was passiert denn seit einem Jahr:
Steigt das Angebot im Moment stärker als die Nachfrage? - Nein (3 Millionen Kurzarbeiter und 1 Million Arbeitslose mehr als 2019 produzieren nix - ausser Geld bei der Zentralbank - nachfragewirksames Geld!)
Sinkt die Nachfrage? - Nein, man flüchtet aus dem Geld, warum ist denn Holz knapp? Ri-Gips? Etc. etc. Etc.

Die Umlaufgeschwindikeit steigt, dazu die mehr als verdoppelte Zentralbankgeldmenge: Sichere Zeichen, dass die Inflation heftig kommt und auch nicht von unseren Keynsianern aufgehalten werden kann.

Die Neuordnung der Währungssysteme sag ich nur. Der Reset (siehe Focus-Video)

Gold sichert, rettet!


 

1502 Postings, 1303 Tage tomtom88Das Geld der EZB ist in der Realwirtschaft!

 
  
    
6
11.06.21 13:58
Das immer neu gedruckte Geld der EZB wird von den ZB und Geschäftsbanken der einzelnen Ländern dazu mißbraucht Anleihen minderwertiger Güte aufzukaufen um ein Kollaps des gesamten Systems zu verhindern.

Entgegen der alten soliden Bundesbank, tritt die EZB selbst als Markteilnehmer auf und kauft die Ramschschulden der insolventen Südländer um deren Geschäftsbanken zu stützen.

Man will ein zweites Zypern um jeden Preis verhindern.

Wäre das Geld eben nicht in der Realwirtschaft, wären die von den dortigen Banken gehaltenen Anleihen nicht bedient worden und die Banken würden pleite gehen - ganz real. Die Einlagen der Kunden stehen in der Bank in der Aktiva, diese wären auch ganz real einfach futsch, wir haben es mit einem schuldenbasierten Geldsystem zu tun, dass so langsam ausser Kontrolle geraten ist.

Das Teuflische, es ist kein Ende abzusehen; das genaue Gegenteil ist der Fall; die Politik wird dieses Spiel auch mitspielen, alles andere wäre das Ende vom Euro und der Europäischen Union.

Das Schlimmste: Karlsruhe sagt NEIN, Brüssel sagt ja!
Die Gretchenfrage: WER ist der größter Gläubiger - wer wohl...

Das Allerschlimmste: wir haften "PEPPIG" SOLIDARISCH & GESAMTSCHULDNERISCH!
Italien fällt aus - dann darf der "Michel" wieder einspringen und noch ein paar Järchen länger buckeln!

So sieht sie aus die Wahrheit!
Ein Volksreferendum hätte sicherlich weniger einseitig votiert!




Quelle:
https://www.tagesgeldvergleich.net/statistiken/ezb-anleihekaeufe.html

 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-06-11_um_13.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-06-11_um_13.jpg

2980 Postings, 674 Tage KK2019Hier mal ein paar Zahlen, leider

 
  
    
7
11.06.21 14:03
gibts nirgends zeitnahes (letzter Monat inkl.) Material. Rechtzeitiges Wissen bedeutet Macht!

https://www.economy.com/germany/indicators

Aber die Inflation ist erkennbar und ansteigend (Q1-Datenmaterial)  

3 Postings, 2 Tage fbo|229352288Statistische Erfassung :

 
  
    
10
11.06.21 17:31

Seit ca. 1 1/2 Jahren wird der Umfang der Arbeitsplatzvernichtung in Deutschland erfasst .

Seither sind 1.433.772 Arbeitsplätze vernichtet worden - d.h. :

Es verschwinden im  Durchschnitt pro Kalendertag 2.279 Jobs !

 

9202 Postings, 3804 Tage farfarawayWo bleibt der Rechtsstaat

 
  
    
8
11.06.21 20:28
auf die linken Ebene verschluckt oder was?

?Wenn die Bundeskanzlerin es als Mehrwert sieht, dass die Verwaltungsgerichte ausgeschaltet werden,

dann frage ich mich, was für ein Verständnis von Rechtsstaat sie hat?


Düsseldorf Die Bundes-Notbremse sei verfassungswidrig, sagt der Präsident des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts. Zudem greift er Angela Merkel an und stellt ihr Verhältnis zum Rechtsstaat in Frage.

https://rp-online.de/nrw/landespolitik/...itik-an-merkel_aid-57704339

Der Präsident des Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat die sogenannte Bundes-Notbremse und Bundeskanzlerin Merkel scharf kritisiert. „Wenn die Bundeskanzlerin es als Mehrwert sieht, dass die Verwaltungsgerichte ausgeschaltet werden, dann frage ich mich, was für ein Verständnis von Rechtsstaat sie hat“, sagte Andreas Heusch beim Jahrespressegespräch des Düsseldorfer Verwaltungsgerichtes.

Merkel hatte am Dienstag im Gespräch mit Kulturschaffenden gesagt, dass das Bundesgesetz dafür sorgt, dass man für einzelne Regelungen nur noch vor dem Bundesverfassungsgericht klagen kann – nicht mehr vor den einzelnen Verwaltungsgerichten. „Wir haben nicht mehr die unterschiedlichen Verwaltungsgerichts-Entscheidungen“, sagte Merkel.

 

16360 Postings, 6038 Tage pfeifenlümmelzu #775

 
  
    
4
11.06.21 20:33
Das Angebot der Waren ist teilweise nicht vorhanden, die "Kurzarbeiter" haben  nur sehr kurz oder nix gemacht. Das heizt die Preise noch mehr an.
Bezahlt wurde das Nixtun aus der Staatskasse.
Sichtbar ist das mangelhafte Angebot auch in der Autoindustrie, die können die Karren nicht zusammenbauen, weil die elektronischen Teile fehlen.
Geht man hier durch die Wälder ( persönlich täglich mit dem eigenen Hund) sieht man massenweise sehr gutes Holz auf dem Boden liegen ( Folge der Trockenheit  ), aber man  lässt es ganz einfach vergammeln.
Die Schädlinge ( so nannte man sie mal früher ) müssen ja auch was zu fressen haben und Löcher in die Stämme bohren dürfen.
Wer will diese Politik in unserem Lande noch ernst nehmen?
 

14 Postings, 20 Tage KlabberschlangeLöschung

 
  
    
6
11.06.21 21:09

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.21 10:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14 Postings, 20 Tage KlabberschlangeLöschung

 
  
    
2
11.06.21 21:21

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.21 10:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

26721 Postings, 3844 Tage charly503Löschung

 
  
    
6
11.06.21 21:36

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.21 10:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

26721 Postings, 3844 Tage charly503und wenn das zugegeben etwas ausser

 
  
    
11.06.21 21:39
der Reihe gepostet weil unverständlich, dann bitte Moderation erklärt es mir oder ist das nicht üblich?  

4437 Postings, 1444 Tage ResieLöschung

 
  
    
1
11.06.21 21:51

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.21 10:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

26721 Postings, 3844 Tage charly503das alle Finanzportale untereinander vernetzt sind

 
  
    
5
11.06.21 21:52
dürfte allgemein bekannt sein aber, wer zum Teufel ruft hier Gold auf, 20 000 und mehr User jeden Tag?  

7191 Postings, 2878 Tage warumistLöschung

 
  
    
11.06.21 22:19

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.21 10:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

7191 Postings, 2878 Tage warumistWas in diesem Land abgeht ist fast unglaublich.

 
  
    
5
11.06.21 22:22
Und die Schafen begrüßen das noch

Eine Schande ist das.

Ihr seid schuldig !  

7191 Postings, 2878 Tage warumistLöschung

 
  
    
4
11.06.21 22:24

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.21 10:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1872 Postings, 496 Tage ScheinwerfererRot-Stich bei Gold?

 
  
    
2
11.06.21 22:38
Charly503 in#86 So ein Fan von angeblichen technischen Verkäufen bei einer brennenden Inflation bin ich eh nicht. Außer ein Interessenverband möchte hier nochmals In tiefrot einsteigen. Irgendwie passt da etwas nicht,oder?  

535 Postings, 1540 Tage GamrigScheinwerfer,Gold Rot,

 
  
    
3
12.06.21 06:52
es sind die normalen Schwankungen würde ich meinen, Fakt ist,wenn Basel 3 aktiviert ist,sollten Banken etwas mehr Gold als eigenen Absicherung haben! Vielleicht werden paar?.Papiergoldzettel aufgelöst  von dem zuviel gehandelten Gold,was es nicht gibt? Wir erfahren es nicht! Kann mir theoretisch vorstellen,dass der Goldpreis nochmals richtig gedrückt wird,um Millionen Eigenkapital mit Gold abzusichern.Ich behalte meine bescheidenen Goldvorräte?.Bei den Preissteigerungen,die wir  jetzt erleben,müsste der Goldpreis höher liegen.Wir warten ab,denn auf der anderen Seite im EZB und Regierungsbereich wird bestimmt an Dingen gearbeitet, die in jeder Hinsicht  Krisenfälle des Finanzsystems im Auge haben?Profitieren und Verlieren werden Menschen,ich bin wohl auf der letzteren Seite,als einfacher,arbeitender Mensch?glaube ich für mich.  

2980 Postings, 674 Tage KK2019geldpolitische Raserei

 
  
    
2
12.06.21 09:33
https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/...b-geht-weiter/27274208.html

Zwischenrücksetzer beim Gold kann man für Nachkäufe nutzen  

4437 Postings, 1444 Tage ResieLöschung

 
  
    
2
12.06.21 09:55

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.21 10:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

15340 Postings, 3164 Tage silverfreakyNiemand ist allwissend!

 
  
    
2
12.06.21 10:03
aus https://www.youtube.com/watch?v=wK8Dy9RfpiM


Imperator der sozialen Marktwirtschaft
vor 15 Stunden
So unrealistischtisch ist Deflation auf Sicht der nächsten 5 Jahre nicht. Wenn der Postcoronaboom endet und der staatliche Stimulus nachlassen sollte, dürften die meisten Industrieländer in eine Rezession fallen. Die Fed erhöht die Zinsen nicht und tapert auch nicht, weil sie genau das fürchtet.

Ich glaube nämlich auch an dieses Szenario.Aber ohne Gewähr.Und eine signifikante Zinserhöhung will ich erstmal sehen.Man nehme nur die Schwellenländer, die würden Pleite gehen, weil die in Dollar und Euro verschuldet sind.
Man wird sehen wer richtig lag.  

15340 Postings, 3164 Tage silverfreakyDas interessante ist ja auch das Gold

 
  
    
12.06.21 10:05
nicht richtig steigt, trotz dieser Inflation.  

4437 Postings, 1444 Tage ResieOb eine epidemiologische...

 
  
    
3
12.06.21 10:14
Lage besteht, ist in Deutschland eine politische Entscheidung.
"Fortbestehen der epidemischen Lage"
Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und SPD - Feststellung des Fortbestehens der epidemischen Lage von nationaler Tragweite (Drucksache 19/19/30398)

CDU, SPD und Grüne sind die wahren Feinde des Rechtsstaates, die Feinde der Freiheit und der freien Bürger dieses Landes. .... und erneut haben die Grünen gezeigt, dass sie keine Oppositionspartei sind. Am 21.04.2021 haben sich die Abgeordneten der Grünen bei der Abstimmung aus taktischen Gründen noch enthalten - gestern haben sie bewiesen, dass das vor einigen Wochen nur Taktik war: sie haben jetzt fast geschlossen für das Fortbestehen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite gestimmt. Ebenso wie CDU/CDU und die SPD.

Erneut haben in diesen "Parteien" nur wenige Abgeordnete gezeigt, dass sie Rückgrat haben. Daher abwählen .
https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=746  

6126 Postings, 2614 Tage Robbi11Entweder besteht eine Notlage,

 
  
    
1
12.06.21 12:25
oder nicht . Wie man darüber abstimmen kann, verstehe ich schwerlich.  Auch deswegen wähle ich Gold,
weil dieses unabhängig von einem Stimmungsbild ist.  Es besteht auch unabhängig von jeder Geschichtsschreibung.  Mit Vergessen habe ich es nicht, auch deswegen ist eine Löschung programmiert.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12230 | 12231 | 12232 | 12232  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben