GAZPROM Dividendenthread

Seite 51 von 56
neuester Beitrag: 19.11.22 21:00
eröffnet am: 14.05.14 20:15 von: Italymaster Anzahl Beiträge: 1389
neuester Beitrag: 19.11.22 21:00 von: Labasrytas Leser gesamt: 874697
davon Heute: 387
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 56  Weiter  

2411 Postings, 1380 Tage Fredo75Gazprom Dividende 0,65 USD

 
  
    
1
15.04.22 14:04

3643 Postings, 1139 Tage RonsommaLink funktioniert

 
  
    
15.04.22 14:54
Bei mir ☹️  

473 Postings, 257 Tage TheAccountantGesetzentwurf N19912-8 (cont.)

 
  
    
15.04.22 16:09
Nach Prüfung des Bundesgesetzes ?Über Änderungen des Bundesgesetzes ?Über Aktiengesellschaften? und bestimmter Rechtsakte der Russischen Föderation?, das von der Staatsduma der Bundesversammlung der Russischen Föderation am 6. April 2022 gemäß Artikel 106 angenommen wurde der Verfassung der Russischen Föderation beschließt der Föderationsrat der Bundesversammlung der Russischen Föderation:
1. Genehmigung des Bundesgesetzes ?Über Änderungen des Bundesgesetzes ?Über Aktiengesellschaften? und bestimmter Rechtsakte der Russischen Föderation?.
2. Diese Resolution tritt am Tag ihrer Annahme in Kraft.
http://www.council.gov.ru/activity/documents/135073/  

473 Postings, 257 Tage TheAccountantGas kann man nicht drucken

 
  
    
15.04.22 16:45
Stellvertretender Ministerpräsident der Russischen Föderation Alexander Novak: Russischer und globaler Brennstoff- und Energiekomplex: Herausforderungen und Perspektiven

Auf seinem Höhepunkt erreichten die Kosten für Gas fast 4.000 $ pro Kubikmeter, Öl näherte sich 140 $ pro Barrel und Kohle wurde mit 460 $ pro Tonne gehandelt. Und Experten sind sich sicher, dass dies nicht die Grenze ist. Heute befinden sich die globalen Energiemärkte weiterhin in einem unsicheren Zustand. Wenn die Welt nicht auf hypothetische, sondern auf physische große Einschränkungen stößt, könnten die Preise für wichtige Brennstoffe die bereits erreichten historischen Höchststände deutlich übersteigen.

https://energypolicy.ru/...-vyzovy-i-perspektivy/business/2022/14/15/
Übersetzung: https://energypolicy-ru.translate.goog/...tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp  

473 Postings, 257 Tage TheAccountantDividenden von Rohstoffexporteuren

 
  
    
15.04.22 17:44
Die Hauptkandidaten für die Zahlung von Dividenden sind Rohstoffexporteure. Die Hauptkandidaten für die Zahlung von Dividenden sind Rohstoffexporteure, die nicht unter Sanktionen stehen und eine niedrige Schuldenlast haben. Darunter: Gazprom
https://www.finam.ru/publications/item/...eksportery-20220415-181000/

Wird sich der russische Markt durch das Delisting einheimischer Unternehmen von ausländischen Börsen verändern? Evgeniy Marishin , Treuhändermakler "Vector X": Ich gehe davon aus, dass der russische Markt bis 2025 um 200-300 % wachsen wird.
https://www.finam.ru/vox/discussion/...ompanyy-s-inostrannykh-birzh-/  

557 Postings, 1308 Tage MC_JaggerDividende

 
  
    
2
15.04.22 19:21
0,65$ Dividende brutto pro russischer Aktie oder 1,30$ bzw. 1,20? brutto Dividende pro ADR. Ergibt 0,72? netto Dividende pro ADR.  

2853 Postings, 6131 Tage PlatschquatschDas Gesetz zum Delisting der ADR

 
  
    
2
16.04.22 17:17
wurde jetzt von Putin unterschrieben und heute veröffentlicht.
Nächste Woche wird also spannend. Sofern das ADR Programm gekündigt wird von Gazprom, läuft dann wahrscheinlich die reguläre Frist bis zur Einstellung des ADR Programms.


Putin unterzeichnete ein Gesetz über das Delisting von Einnahmen russischer Unternehmen von ausländischen Börsen

Moskau. 16. April. INTERFAX.RU - Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein Gesetz unterzeichnet, das die Platzierung von Hinterlegungsscheinen für Wertpapiere russischer Unternehmen auf ausländischen Plattformen verbietet und zur Delistierung bestehender verpflichtet.

Das Gesetz 114-FZ ?Über Änderungen des Bundesgesetzes ?Über Aktiengesellschaften? und bestimmte Rechtsakte der Russischen Föderation? veröffentlicht am Samstag auf dem offiziellen Internetportal für Rechtsinformationen

Das Dokument sieht vor, dass der Umlauf von Hinterlegungsscheinen an ausländischen Börsen 10 Tage nach der Veröffentlichung des Gesetzes verboten wird. Unternehmen haben nach der Veröffentlichung fünf Geschäftstage Zeit, um ?notwendige und ausreichende? Schritte zur Kündigung von Hinterlegungsscheinvereinbarungen zu unternehmen. Die gleiche Frist ist für die Einreichung von Belegen bei der Bank von Russland vorgesehen.

Gleichzeitig wird die Regierung der Russischen Föderation das Recht haben, die weitere Zirkulation früher ausgegebener Hinterlegungsscheine außerhalb Russlands zuzulassen. Das Verfahren für solche Entscheidungen bestimmt sich selbst. Gemäß dem von Interfax geprüften Entwurf des Regierungserlasses sind solche Ausnahmen sowohl auf Antrag der ausstellenden Unternehmen (5 Arbeitstage sind für ihre Einreichung ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Gesetzes vorgesehen) als auch ohne sie möglich - die Entscheidung wird es von dem im Finanzministerium der Russischen Föderation eingerichteten Regierungsunterausschuss für die Kontrolle ausländischer Investitionen vorgenommen werden. .........
https://www.interfax.ru/russia/835307

Erscheinungsdatum: 16.04.22
http://publication.pravo.gov.ru/Document/View/...ex=0&rangeSize=1



 

168 Postings, 243 Tage ErdungskontoFragen aktuelle Lage

 
  
    
16.04.22 18:36
Wie ist hier die aktuelle Lage? Gibt es bereits Entscheidungen über unsere ADRs?

Was ist euer Meinung nach die wahrscheinlichste Entscheidung in dieser Angelegenheit?

1. Umwandlung der ADRs in Stammaktien, und zukünftige Auszahlung der Dividende.....

2. Angebot über eine Abtretung der Ansprüche mit dem aktuellen MOEX Kurs....... und keine Dividende.

3. Enteignung der ADRs aufgrund einer Nichthandelbarkeit/Sanktionen, Delistung........ mit der Begründung es tut uns Leid bla bla bla.....

4. Zwangsabfindung mit dem letzten festgestellten Kurs an den Westlichen Börsen der bei mir auch bereits eingebucht wurde. (London... Obwohl ich keine GDR sondern ADR in Amerika halte.)  

2362 Postings, 283 Tage Anonym123@Erdungskonto

 
  
    
4
16.04.22 18:52
du hast noch vergessen:

5. Scholz nimmt die Aktien unter den Arm und bringt sie Putin persönlich.

6. Biden verstaatlicht die US-Banken und die Einnahmen aus den Original-Aktien dienen dazu seinen Wahlkampf zu finanzieren.

7. Mein Favorit: Außerirdische landen in Europa beamen die Clearing-Stellen mit ADR's auf ihr Raumschiff, und verschwinden zum Saturn.
Zugriff erhält nur noch jemand der auf dem Saturn ein persönliches Bankkonto errichtet.

.... natürlich gibt's nen Umtausch der ADR oder ein entsprechendes Abfindungsangebot aus dem Verkauf der Original-Aktien (wobei hier immer noch die Frage wäre, ob man es überhaupt annehmen muss).
Punkt 3 und 4 ist genauso dämlich wie 5,6 und 7...  

168 Postings, 243 Tage Erdungskonto@Anonym123

 
  
    
16.04.22 19:05
Du scheinst dir in deiner These sehr sicher zu sein merke ich. Wir sind im Krieg. Die Gesetze werden nach den aktuellen Gegebenheiten von beiden Seiten angepasst. So einen Fall wie aktuell hat es in der Vergangenheit noch nicht gegeben. Da ich aber auch investiert bin, würde ich mich natürlich freuen wenn alles so eintrifft wie du es sagst. Von daher........

Frohe Ostern euch allen.  

168 Postings, 243 Tage Erdungskonto@Anonym123

 
  
    
16.04.22 19:11
Auf jeden Fall kannst du mit 10 Fingern auf der Tastatur tippen. Das ist mir aufgefallen, weil du oft das E und das K vertauschst. Beides mit dem Mittelfinger ;-)  Ansonsten würde ich vielleicht noch deinen Favoriten die Nr. 5 und 7 auswählen. ;-).  

2853 Postings, 6131 Tage Platschquatsch@Erdungskonto #1258

 
  
    
5
16.04.22 20:08
Deine Lage-Szenarien entbehren jeder Begründung und sind sinnlos.
Leztendlich ist jetzt Gazprom bzw. alle anderen ru. Unternehmen mit ADRs aufgefordert entweder:

a) zu kündigen oder
b) Ausnahmeantrag einzureichen oder
c) die zuständige ru. Behörde erlässt Pauschalausnahmen

Abwarten und sich nicht bekloppt machen lassen.






 

2853 Postings, 6131 Tage PlatschquatschAb dem 27. April 2022 tritt ein Verbot von ADRs

 
  
    
2
19.04.22 21:50
Russische Unternehmen werden aufgefordert, ausländische Hinterlegungsscheinprogramme einzuschränken

Ab dem 27. April 2022 tritt ein Verbot der Ausgabe und des Umlaufs ausländischer Hinterlegungsscheine (ADRs, GDRs) für Aktien russischer Emittenten in Kraft,  berichtet die Bank of Russia .

Daher müssen russische Unternehmen vor dem 5. Mai Maßnahmen ergreifen, um die Vereinbarungen zu kündigen, nach denen die Platzierung von Wertpapieren nach ausländischem Recht durchgeführt wurde, sowie die Programme für Hinterlegungsscheine zu kündigen, heißt es in einer Pressemitteilung von die Zentralbank.

Diese Verfahren finden innerhalb der in diesen Vereinbarungen festgelegten Fristen statt. Für die weitere Umwandlung ausländischer Depositary Receipts in Aktien eines russischen Emittenten muss der Inhaber bestätigen, dass er sie am Tag des Inkrafttretens des Verbots besaß.

Russische Unternehmen haben weiterhin die Möglichkeit, die Programme der Hinterlegungsscheine auf Beschluss der russischen Regierung gemäß dem von ihr festgelegten Verfahren beizubehalten. Ein Antrag auf eine solche Genehmigung muss ebenfalls bis zum 5. Mai gestellt werden.

Fällt die Entscheidung positiv aus, sind vom russischen Emittenten und den Inhabern von Hinterlegungsscheinen keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Im Falle einer Ablehnung sollte das Verfahren zur Beendigung des Vertrags mit einer ausländischen Bank, die Hinterlegungsscheine ausstellt, innerhalb von 5 Arbeitstagen eingeleitet werden, teilt die Zentralbank mit.

https://bcs-express.ru/novosti-i-analitika/...-depozitarnykh-raspisok

https://cbr.ru/press/event/?id=12828
 

1497 Postings, 223 Tage EisbergorderBNY Nachricht zu den DR Programmen

 
  
    
1
21.04.22 23:33
Country: Russia ? Notice on Russian Incorporated DR Programs
https://www.adrbnymellon.com/files/al996040.pdf  

1497 Postings, 223 Tage EisbergorderADR Gesetz und Dividendenzahlung

 
  
    
22.04.22 11:53
"Under the DR Law, DR holders who held DRs as of the Effective Date might be able, after receiving delivery of the underlying shares, to claim unpaid dividends if they follow the procedure set out by the Russian Joint-Stock Companies Law for ?unclaimed dividends?... DR holders are determined as of the Effective Date for the purposes of the DR Law, including for the purposes of withdrawing the respective number of the underlying shares upon the surrender of their DRs. Any DRs acquired or otherwise transferred with a change in beneficial ownership following the Effective Date will not entitle the holder to withdraw the underlying shares, nor to claim for unpaid dividends or other distributions with respect to the underlying shares. Notwithstanding any provision of the relevant deposit agreement to the contrary, The Bank of New York Mellon may refuse to process any withdrawal request by any DR holder who was not a DR holder as of the Effective Date or is unable to provide evidence of the foregoing."
https://www.adrbnymellon.com/files/al996040.pdf  

3586 Postings, 2217 Tage Tom1313Ist aber auch wieder

 
  
    
1
22.04.22 16:42
nichtssagend oder? Ich hab die Aktien ja schon im depot, kann sowieso aktuell weder kaufen noch verkaufen. Die Bestätigung, dass ich die adrs bereits hatte, wird ja dann vom Broker auszustellen sein, nehme ich an. Oder verstehe ich das falsch?

Bin aktuell eigentlich recht entspannt, was die Situation angeht. Mein Gefühl sagt mir, dass das alles positiv ausgehen wird und man mach Kriegsende wieder normal handeln wird können.  

1497 Postings, 223 Tage EisbergorderGrüße an das Delta One Desk

 
  
    
23.04.22 12:01
EXCLUSIVE-Goldman, JPMorgan among banks left holding Russian stocks by sanctions switch
* Trader gingen Wetten ein, als Indizes russische Aktien ausschlossen
* Banken können profitieren, wenn die Sanktionen aufgehoben werden
* Kunden bereuen die verpasste Chance, Gewinne zu machen
Im Zentrum der ungewöhnlichen Situation, in der sich die Banken und ihre Investoren jetzt befinden, stehen Positionen, die von unauffälligen Teams namens ?Delta One?-Handelsabteilungen eingenommen wurden ? Die russischen Aktien und Derivate wurden in getrennten Handelsbüchern platziert, und so ist es jetzt auch. Jetzt liegt es an jeder betroffenen Bank, zu entscheiden, was mit ihnen geschehen soll, sagten die fünf Quellen ... dies sei "kostenloses Geld für Banken".
https://www.stockopedia.com/share-prices/....com:20220422:nL5N2WH40D/

Grüße vom Upstairs Trading Desk an das Delta One Desk
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=3498#jumppos87472  

1497 Postings, 223 Tage EisbergorderAnalyse Öl- und Gassektor Russland

 
  
    
2
24.04.22 09:00
Angesichts der Tatsache, dass der Preis für Gasexporte in die EU in diesem Jahr ~ 31.500 Rubel / Million Kubikmeter beträgt. m kann das EBITDA von Gazprom 4,7 Billionen Rubel für 2022 betragen.  Wenn der Spotpreis am TTF-Hub um 10 % sinkt, ändert sich das EBITDA von Gazprom um 8,2 %. Unternehmen mit einem geringen Leverage zahlen eher Dividenden im Einklang mit ihrer Dividendenpolitik. Die Schuldenlast von Gazprom liegt auf einem komfortablen Niveau: Das Verhältnis Nettoverschuldung/EBITDA für 2021 beträgt 1,1x.  Gazprom Neft hatte im vergangenen Jahr ein Nettoverschuldung/EBITDA-Verhältnis von weniger als 1x.
https://www.finam.ru/publications/item/...akcii-rosta-20220423-160000  

3867 Postings, 770 Tage pennystockfinderWenn man

 
  
    
1
24.04.22 09:10
als TheAccountant auffliegt, macht man eben als Eisbergorder weiter ;-)  

1497 Postings, 223 Tage EisbergorderClearstream Update

 
  
    
25.04.22 22:56
Clearstream Depository receipt measures with Russian underlying securities - Update
Clearstream Banking is currently supporting DR cancellation of DR programs for which BNY Mellon, Citibank, Deutsche Bank and J.P. Morgan have their books open. Please note that no delivery of underlying securities to Clearstream Banking account at National Settlement Depository is possible and the external deliveries will be processed in line with the requirements stipulated in the corporate action event.
https://www.clearstream.com/clearstream-en/...ttlement/a22056-3056184

Note: This announcement, originally published on 28 February 2022, and updated on 4 March 2022 has been further updated to include Bridge settlement -- Settlement in Russian Domestic Securities (Depository Code 5R):  With immediate effect, internal, Bridge and domestic settlement in all securities held on Clearstream Banking?s Depository 5R is closed until further notice. For the avoidance of doubt, this includes USD against payment domestic settlement.
https://www.clearstream.com/clearstream-en/...ttlement/a22018-2974166

https://static.consultant.ru/obj/file/doc/bank_190422-idr.pdf  

1497 Postings, 223 Tage EisbergorderGAZP Dividendenschätzung 50RUB

 
  
    
2
26.04.22 17:34
Die Finanzlage von Gazprom erlaubt es, Dividenden zu zahlen: Die Finanzlage von Gazprom macht es recht bequem, Dividenden in Höhe von 50 % des Nettogewinns zu zahlen, wie es die Dividendenpolitik impliziert. In einem solchen Szenario könnte die Auszahlung pro Aktie nach unseren Schätzungen bei rund 50 RUB liegen, was einer Rendite von 22,1 % entspricht.
https://www.finam.ru/publications/item/...-dividendy-20220426-180000/

Jahresabschluss RAS
https://www.ariva.de/forum/...dendenthread-501133?page=46#jumppos1163  

3961 Postings, 2280 Tage sfoapenny,

 
  
    
26.04.22 20:02
wache auf und erkenne mal, wieviele "nebenberufliche Schreiberlinge" hier herum schwirren. Lass' sie unter sich schreiben, schreiben und nochmals schreiben. Don't feed the troll.
Gazprom wird Dividende zahlen, wem denn hier? ADRs kommen auch bald wieder in's Laufen? Die Gazprom-Infos vom Eisberg sind toll, Gazprom-Aussichten klar, auch - nutzen hier im Moment aber niemandem wirklich! Und in Zukunft ? Gibt es vielleicht auch irgendwo aktuelle Analystenmeinungen zu Kaufen/Halten/Verkaufen - würde mich interessieren?!  Verlinkungen russischer websites sind aktuell besonders hilfreich. Ich bedauere ja ein wenig, daß ich bei Gazprom nicht investiert bin.
Evtl. Herauslesen von Ironie liegt möglicherweise in der Betrachtung des Lesenden...
 

145 Postings, 3051 Tage littlecatDividende

 
  
    
2
27.04.22 11:29
50 Rubel pro Aktie wären 100 Rubel Dividende pro ADR. Die Frage ist: Wie kommt man an hier an die Dividende? Ich denke schon, dass Gazprom zahlen will. Sicher würden sich alle Foristen hier freuen, wenn dazu jemand etwas substanzielles beitragen könnte. Ich wünsche allen Investierten eine gute Entwicklung der Dinge.    

3867 Postings, 770 Tage pennystockfinderDividende ?

 
  
    
27.04.22 12:15

2853 Postings, 6131 Tage Platschquatsch@littlecat

 
  
    
1
27.04.22 15:10
Der Jahresabschluss nach IFRS soll morgen veröffentlich werden.

....Gazprom wird am Donnerstag (28. April) die IFRS-Ergebnisse für das vierte Quartal 21 veröffentlichen. Nach unseren Prognosen wird der Umsatz 3,579 Milliarden Rubel betragen. (+51 % QoQ) aufgrund steigender Gaspreise und starker Ergebnisse von Gazprom Neft (Umsatz +10 % QoQ). Das EBITDA wird nach unseren Schätzungen 1.325 Mrd. Rubel erreichen. (+64 % qoq), während die EBITDA-Marge voraussichtlich auf 37 % steigen wird (gegenüber 34 % im dritten Quartal 21). Der Nettogewinn soll 714 Milliarden Rubel betragen. gegen 582 Milliarden Rubel. im 3Q21.
https://www.aton.ru/research/

.....Basierend auf der Dividendenpolitik des Unternehmens und unserer angepassten Nettogewinnprognose wird Q4 22,00 RUB pro Aktie zur letztjährigen Dividende hinzufügen, was zu einer jährlichen Dividende von 52 Rubel pro Aktie führt, was einer Dividendenrendite von 23 % entspricht. Der Vorstand wird seinen Dividendenvorschlag höchstwahrscheinlich im nächsten Monat bekannt geben. Die Jahreshauptversammlung ist für den 30. Juni geplant.
https://www.finam.ru/publications/item/...a-urovne-23-20220427-140000



ABER wegen der aktuellen Lage sind Zahlungen an Gebietfremde wahrscheinlich unmöglich.
Die Ru. Zentralbank hat zwar meines Wissens die Beschränkungen aufgehoben aber die Clearingstellen  lassen einen Rubel-Umtausch nicht zu. Siehe Posting  #1160.
Weiterhin besteht ja auch noch das Risiko der Kündigung des ADR Programms bzw. der Dividendenausschluss für ADRs.


Aktuelles Dividendebeispiel war Akron, wo Ausländer erstmal leer ausgegangen sind:
Moskau. 13. April. INTERFAX.RU - Acron hat seine Verpflichtung zur Zahlung von Zwischendividenden in Höhe von 65 % aufgrund von Kapitalkontrollmaßnahmen erfüllt, die von den russischen Behörden als Reaktion auf Sanktionen eingeführt wurden, geht aus der Mitteilung des Unternehmens hervor.
......
Das Unternehmen gab zwei Gründe für die nicht vollständige Erfüllung der Verpflichtungen an: traditionell (Fehlen genauer Adressdaten oder Bankdaten) und neu - "aufgrund vorübergehender wirtschaftlicher Maßnahmen der Behörden zur Gewährleistung der finanziellen Stabilität der Russischen Föderation".
......
https://www.interfax.ru/business/834782



 

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123