UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.900 0,6%  MDAX 28.213 1,1%  Dow 33.912 0,5%  Nasdaq 13.667 0,8%  Gold 1.776 -0,2%  TecDAX 3.196 0,2%  EStoxx50 3.805 0,4%  Nikkei 28.869 0,0%  Dollar 1,0142 -0,2%  Öl 94,1 0,7% 

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1098 von 1166
neuester Beitrag: 16.08.22 12:22
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 29149
neuester Beitrag: 16.08.22 12:22 von: EG33 Leser gesamt: 4122769
davon Heute: 5959
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1096 | 1097 |
| 1099 | 1100 | ... | 1166  Weiter  

11439 Postings, 4215 Tage halbgottt@Aktienprofi1

 
  
    
06.07.22 20:56
finde es etwas merkwürdig, daß Du Dich so wiederholend über postings anderer Leute echauffierst. Momentan wiederholen hier nur die Skeptiker mehr als alle anderen.

Im übrigen könntest Du auch einfach mal Selbstgespräche führen. Du hast hier bei arvia ein Musterdepot eröffnet und stehst damit vergleichsweise gut da, weil Du Deine ersten Positionen nicht am Jahreanfang eingegangen bist, sondern in der Nähe des Ukraine Tiefs Anfang März, also 3.3. und 4.3.

Insgesamt sind in Deinem Musterdepot 11 verschiedene Aktien und nur eine einzige Aktie ist im Plus, nämlich Deine BVB Aktie. Schade, daß Du ausgerechnet diese beste Aktie verhältmismäßig gering gewichtet hattest, die bessere Performance ggü Deinen anderen Aktien ist nämlich eklatant.

Am 3.3. hatten die Leerverkäufer die höchste im Bundesanzeiger gemeldete Leerverkaufsquote, am 4.3. hattest Du für Dein Musterdepot gekauft, am 7.3. war der Tiefstkurs, dann wurde eingedeckt und der Aktienkurs stieg, läuft seitdem zweistellig besser als der S-DAX und läuft besser als alle Deine anderen Aktien in Deinem Musterdepot.

Musterdepot von Aktienprofi1
https://www.ariva.de/depot/public/positions.m?depot_id=1168332

Transaktionen in diesem Depot
https://www.ariva.de/depot/public/transactions.m?depot_id=1168332

Leerverkäufe sind bei der BVB Aktie lediglich ein Nebenaspekt, habe ich oft genug betont. Wer daran nicht glaubt, kann das gerne machen, denn es ist nur ein Nebenaspekt. Die BVB Aktie performt so wie quasi alle anderen Aktien wg des Ukraine Krieges sehr schlecht, die Sache wird durch endlose Pseudoauseinandersetzungen aber nicht interessanter.

Wer besser als die BVB Aktie performen will, soll das einfach machen.
 

560 Postings, 2400 Tage David Yuan@halbgottt #27425

 
  
    
1
06.07.22 21:14

747 Postings, 209 Tage EG33HG

 
  
    
1
06.07.22 21:56
du wiederholst dich doch am Tag 10 mal... und selbst das reicht dir nicht, deswegen ja hier auf Wo auf Twitter und Gottweiß wo noch...

Und dafür das du alles 100mal wiederholst weswegen der Kurs steigen soll...nicht nur 1% mal eingetroffen...

Ja dieses Jahr steigt es weil es letztes Jahr gestiegen ist...tolle Logik...

Wie kann ein Mensch nur so daneben liegen wie du...das reicht für 10 Leben das daneben liegen...

Und 10 Euro sehen wir bald wieder...stimme dir da zu...man muss nur 3 BVB Aktien dafür geben...

Aber mit der CL Reform...ja in 2024/25...da knallt es dann so richtig...deine Ansagen immer weiter in die ferne schieben...so kommst du aus der Nummer raus...  

1028 Postings, 4783 Tage AKTIENPROFI1990Depot

 
  
    
06.07.22 22:05
spielt jetzt hier keine Rolle, auch wenn es der ein Titel ist wo im Plus ist.
Ich sehe den BVB in kurzer Zeit als keine Wachstums Aktie, woher auch ?
Der sportliche Erfolg scheint alles eingepreist zu sein, oder geht man ernsthaft davon aus, dass man nicht unter die ersten 4 in der Liga kommt ?
Die Gefahren sind da schon größer, wenn man wieder aus der Vorrunde ausscheidet und in der EL versagt.
Dann spielt das für den Kurs sehr wohl eine Rolle, wie man sehen konnte.
Fußball Aktien sind kein stabiler Wert, es gab mal Hochs aber die sind nicht nachhaltig.
Da fehlt mir jede Fantasie, so lange die 50 + 1 Regel besteht.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

747 Postings, 209 Tage EG33Inside

 
  
    
06.07.22 22:08
der Pusher stellt am Abend eine Meldung ein die wir hier schon am Mittag hatten und der Gott freut sich darüber...

Na ja... einige sind immer etwas langsamer...aber passt ja das HG sich über alte Meldungen freut...

Neue Rekordeinnahmen und was machte nach der Meldung der Kurs... HG würde sagen er explodierte gewaltig...von 3,61 auf sagenhafte 3,611...was ein Hammer...nun noch die LV...nun noch der Sommer...nun noch die Dauerkarten...nun noch mehr Bratwürste...nun noch paar Spieler kaufen die nach Kauf sich an wert verdoppeln...nun noch die CL...nun noch DFB Sieger...nun noch Meister werden...dann die CL reform...dann die Rekordeinnahmen...dann noch der S-Dax...dann noch eine Wurst abseilen...ja dann steht der Kurs bestimmt wieder bei nahe 4...was eine schöne Zukunftsaussicht...nur sieht solches nur die Kati und die 2 Pusher...  

804 Postings, 447 Tage JAF 23Gibt es realistische Einschätzungen j nm

 
  
    
1
06.07.22 23:49
wo der BVB finanziell gerade steht?
+Sancho/Haaland
+ CL Prämien
- Gehälter
- Ablösen

Stand heute würde ich mit ca. 40-50 Millionen mehr auf der langfristigen Verbindlichkeiten Seite rechnen.

Wenn Corona Einschränkungen (zum Beispiel (!)) nur 50% Zuschauer—> Kapitalerhöhung?
Wenn man die Gruppenphase nicht überlebt—> Kapitalerhöhung?
Läuft alles erstmal weiter?

Mein worst case wäre tatsächlich eine Kapitalerhöhung. Dann ist der Ofen aus (für ein paar Jahre).  

1028 Postings, 4783 Tage AKTIENPROFI1990Nächste Kapitalerhöhung

 
  
    
07.07.22 07:37
sehe ich nicht in den folgenden Jahren.
Eher wird man dann seine teuersten Spieler verkaufen, denke Bellingham wird noch diese Saison bleiben und ab der nächsten für über 100 Mio. ? verkauft werden.
Und wer weis, wie sich ein Moukoko unter Terzic entwickelt.
Vielleicht kommen da auch dann so hohe Summen aus England.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

649 Postings, 943 Tage LannigstaPL absoluter Traum für jeden Verkäufer

 
  
    
2
07.07.22 08:40
Man sieht ja die ganzen "großen" Transfers der kleineren Bundesligaclubs. Die Spielern gehen fast alle auf die Insel und generieren 2 stellige Mio. Summen. Für die Bundesliga ist das sicherlich in der Breite ganz gut da dort sicherlich höhere Summen gezahlt werden als bei Wechseln innerhalb der Bundesliga.
RB hat einen Mitläufer (Adams) nun für bis zu 23 Mio. (inkl. Prämien) auf die Insel verkauft. Das war alles andere als ein Stammspieler und bringt so eine Ablöse ein.

Weitere Beispiele:
Union Berlin kassiert 20 Mio. für Awoniyi, Mainz 10 für Niakhate.
Bochum ebenfalls 10 für einen Bella-Kotchap.
Für die Vereine sind das riesige Einnahmen am Gesamtumsatz bzw. Etat gemessen. Und das alles mit einem Spieler.
Die Teams müssen halt immer wieder Lösungen für kleines Geld finden um sportlich dauerhaft eine Rolle spielen zu können. Aber Verkäufe nach England helfen da sicherlich weiter. Denn dort hat halt jedes Team von 1 bis 20 das Geld um Bundesligaspieler zu locken.

Mir wäre auch lieb wenn Newcastle bei Hazard ernst machen würde oder Interesse an Guerreiro bzw. Akanji hätte.
Da sitzt das Geld definitiv lockerer als bei den spanischen und italienischen Mittelklassevereinen.

Der BVB Kader ist nun fast fertig, nur die Personalie David Raum schwebt noch vor sich hin. Hier fehlt aber schlicht das Geld und die Einsatzbereitschaft über 30 Mio.für ihn locker zu machen. Dabei wurde die LV Position ganz klar als Schwachstelle deklariert. Man bietet Rapha anscheinend sogar relativ offensiv an um Einnahmen zu generieren. Keine Ahnung ob Raum DIE Lösung wäre, ich habe ihn schlicht nie spielen sehen. Hoffentlich werden zeitnah Einnahmen aus Verkäufen generiert, allen voran natürlich Akanji und Hazard.
Gerne aber auch Can von dem ich rein gar nichts halte gemessen an dem was er gekostet hat und weiterhin kostet.
Variabel einsetzbar schön und gut aber der Typ bekommt angeblich am 4. (!!!) meisten Gehalt in diesem Kader! Mit welcher Begründung bitte für einen Ersatzspieler. Denn sind wir ehrlich, es gibt keine Position auf dem er aktuell die 1A Lösung für den BVB wäre. Notnagel mal hier und mal da und dann wieder ein individueller Fehler. Er hatte natürlich auch seine guten Spiele aber er ist viel zu teuer um eben nur Ersatz zu sein. Das ist mit Sicherheit auch nicht sein Anspruch, aber dem hinkt er jedes Jahr hinterher. Er war bei keinem Trainer unangefochten Stammspieler auf einer seiner 3 Positionen. Noch dazu bleibt es bei 5 erlaubten Wechseln pro Spiel und eben 9 Ersatzspielern anstatt 7 wie früher. Da sind diese vielseitig einsetzbaren Spieler nicht mehr so wichtig wie vielleicht noch vor 4 Jahren.

Can weg, Hummels und Reus ab Saison 23/24 stark reduzierte bzw. leistungsbezogene Verträge und dann bleibt noch Meunier bei der 10 Mio. Grenze was das Gehalt angeht.
Ach halt - Haller kann da laut Medienberichten ja auch landen mit 8 Mio.Gehalt fix plus Prämien....

PS: Hätte man für das Adeyemi Geld einen Raum gekauft wäre die Wunschelf schon fix und alle Baustellen geschlossen - außer auf der Abgabenseite. Hört sich jetzt fies an, aber hoffentlich wissen die Verantwortlichen wo Adeyemi eingesetzt wird.
      Kobel
Raum Schlotterbeck Süle Morey
      Bellingham Özcan
Reyna      Brandt/Reus      Bynoe Gittens (Malen/Adeyemi - keine klassischen Außen)
             Haller

Bank: TW, Hummels, Rothe, Meunier, Dahoud, Reus, Malen, Adeyemi, Moukoko
Für Fink, Coulibaly, Semic und Wolf + weitere Talente bliebe kein Platz im Kader wenn alle fit wären.

Ich finde den Kader groß und ausgewogen was Positionen und Talent vs.Erfahrung angeht.
Von daher würde ich auch versuchen Can, Guerreiro, Hazard und Akanji wegzubekommen. Keiner der Spieler würde wohl als 1A Lösung für die kommende Saison angesehen werden. Bei Rapha tut es sicherlich weh da er fußballerisch eine Augenweide ist.
Die anderen 3 würden sportlich bei der aktuellen Situation gar nicht ins Gewicht fallen.
 

1240 Postings, 463 Tage unbiassedRocca für bis zu 17 Mio.

 
  
    
07.07.22 09:36
zu Leeds setzt dem ganzen die Krone auf. :)  

747 Postings, 209 Tage EG33JAF

 
  
    
07.07.22 09:53
diese Fragen kann dir keiner beantworten, da es keiner weiß was kommen wird...sorry...außer einem...der wird dir heute noch einen Roman dazu schreiben.

Mir macht nach wie vor Corona sorgen...denn das haben zu viele schon nicht mehr auf dem Radar.

Zur Zeit läuft der DAX mal wieder seit Tief etwas...BVB Kurs hinkt allerdings etwas im Vergleich...

Also ich denke das wird ein Sommer...der kein Sommer wird...was die Sommer Explosionen angeht. Die BVB Aktie liegt wie ein Ladenhüter im Regal...  

687 Postings, 3067 Tage cally1984Aktie 0,5 % im Plus -

 
  
    
1
07.07.22 09:56
Ist das die Wende?

Startet die Sommerpausenrallye endgültig?

Werden die zukünftigen Rekordumsätze jetzt eingepreist?

Zwingt es die Leerverkäufer nun Ihre letzten 28 Aktien einzudecken?

Es bleibt spannend. Ich halte euch auf dem Laufenden :-)  

701 Postings, 1344 Tage uno21jaf23 was hast du immer mit einer weiteren

 
  
    
07.07.22 09:59
kapitalerhöhung ???!!!---was ein unsinn !!!!!  

1028 Postings, 4783 Tage AKTIENPROFI1990Wannabe God

 
  
    
1
07.07.22 10:32
oder besser gesagt, mein Lügen Konstrukt fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen hat jetzt ungemütliche User aus seinem Thread ausgesperrt.
Er hat keine Antworten auf seine falschen Theorien und Aussagen, kaum damit konfrontiert folgt der Ausschluss.
Lasst euch nichts erzählen von so einem, diskutiert mit den anderen hier die die Sache realistisch betrachten und nicht von Kursen bis 7 ? zum Jahresende (!) und sogar von 10 ? nach der CL - Reform träumen.
Das sind Pusher und wollen nur andere rein locken um dann selbst aus dem Minus raus zu kommen, anders kann man so übertriebene Kursziele nicht erwarten.
Der soll doch sein Haus verkaufen und ALL - IN gehen, danach kann er sich 2 neue Häuser davon kaufen, wenn er sich doch so sicher ist.
Bleibt auf dem Boden der Tatsachen.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

687 Postings, 3067 Tage cally1984@Aktienprofi1.

 
  
    
4
07.07.22 10:40
Ich war auch schon einmal ausgesperrt dort drüben. Aber seltsamerweise bin ich wieder entsperrt worden.

Das eigentlich witzige an der Sache ist ja, dass Halbgottt eigentlich nur noch dort posten wollte und die anderen Threads meiden wollte, weil er sich im Großen und Ganzen nicht auf dieses Niveau herablassen wollte.

Als er gemerkt hat, dass er dort nur mit einer Person unterwegs ist, hat er sich dazu entschlossen wieder alle anderen Threads vollzumüllen. Schon irgendwie witzig.

Fast so witzig wie der Kursverlauf.  

804 Postings, 447 Tage JAF 23@UNO21: Darum frage ich

 
  
    
07.07.22 11:10
Ich versuche mir gerade (mehr schlecht als Recht) einen Überblick über die Finanzen zu verschaffen.
Im Idealfall nimmt der BVB mehr ein als er ausgibt. War die letzten Jahre aber anders: Die Mannschaft hat mit Gehalt, Prämien und Transfers mehr gekostet als man an Eintritts-, TV-, Sponsorengelder usw. und CL-Prämien bekam.
Entsprechend musste man dann (gute) Spieler verkaufen um das Minus auszugleichen.

Mein Szenario ist folgendes: Sollte der BVB nochmals größeren / dringenden Kapitalbedarf haben, gibt es zwei bzw. 3 Wege.

Gründe für diesen „dringenden“ Kapitalbedarf wären
A) Corona (Beschränkte Zuschauerzahlen)
B) Verletzungen (Schlüsselspieler verletzen sich und man läuft Gefahr die CL-Teilnahme 2023 zu verpassen) Sprich man muss im Winter evtl. neue Spieler verpflichten.
C) Ein frühes ausscheiden aus der CL. Man ist im Lostopf 3 und läuft Gefahr zwei starke Gegner zugelost zu bekommen. Da weiß ich aber nicht mit was der Verein rechnet. Wieder Achtelfinale? Nur der Gruppenphase?

Mögliche Wege den Kapitalbedarf zu decken:
1) Spieler wie Bellingham verkaufen (hilft aber wahrscheinlich nix wenn man das Geld relativ Kurzfristig/ innerhalb der kommenden Saison benötigt).
Wird aber so oder so nächsten Sommer passieren (müssen).
2) Kredite aufnehmen.
Die Offizielle Marschroute ist: Nie wieder in der Schuldenfalle sein. Sprich keine hohen Kredite aufnehmen. Was allerdings passiert, wenn man zum Beispiel „nur“ ein Loch von z.B. 20 Millionen hat (zum Beispiel wegen Corona gibt es Beschränkungen an 5-10 Spieltagen) weiß ich nicht.
Zusätzlich ist es problematisch, dass die Zinsen sich inzwischen nicht mehr auf dem 2% Niveau bewegen dürften, dass Treẞ mal genannt hat.
3) Kapitalerhöhung
Diese ist bereits genehmigt und würde einen zweistelligen Betrag in die Kassen spülen.
Diese will ich (wahrscheinlich niemand) nicht erleben.
Ich müsste Geld nachschiessen bzw. einen weiteren Kursverfall in Kauf nehmen und es dürfte viele Jahre dauern bis sich die Kurse wieder erholen.

Grundsätzlich möchte ich mich von der Aktie trennen da ich, anders als H&K, auch langfristig nicht mit explodierenden Kursen rechne.  
Der Umsatz wird steigen, aber die Ausgaben (meine Vermutung) auch.

Ich habe keine Probleme noch etwas zu warten bis die Kurse sich erholen, habe aber wie oben erläutert etwas Angst vor der besagten Kapitalerhöhung.
Darum wäge ich gerade ab und frage meine Frage ;-)

Ich weiß dass sie niemand genau beantworten kann.
Stand heute schließt man die Saison 21/22 mit Minus 25 Millionen ab.
Man hat noch ordentlich Verbindlichkeiten, der Kader ist teuer/preiswert wie letzte Saison und zusätzlich hat man mehr für Transfers ausgegeben als man eingenommen hat.
Wenn ich nun wüsste,  dass selbst kleinste Probleme (CL aus / Corona Beschränkungen) das Kartenhaus zusammenbrechen lassen, würde ich entsprechend meine Verkaufsorder von 5,25 nach unten korrigieren.


Sorry für die lange Antwort.  

938 Postings, 177 Tage Anonym123@JAF23

 
  
    
07.07.22 11:46
über eine weitere Kapitalerhöhung bei Misserfolg oder finanziellen Einbußen muss man ja gar nicht diskutieren.
Natürlich wird der BVB ohne jeden Zweifel dann eine durchführen.

Genau für solche Gegebenheiten hat man sich bereits die nächste Kapitalerhöhung im Umfang von über 22 Millionen zusätzlichen Aktien genehmigen lassen!
Die können sie die nächsten Jahre jederzeit durchführen.

Treß hatte auch klar kommuniziert, dass Finanzschulden nicht über den operativen Bereich ausgeglichen werden sollen, da es keinen Sinn macht und die sportliche Entwicklung negativ beeinflusst.
Bedeutet: Jedes ungeplante Ereignis kann zur nächsten Kapitalerhöhung führen.  

938 Postings, 177 Tage Anonym123Die Frage ist somit, ob solch

 
  
    
07.07.22 11:50
negative Entwicklung (Spielerverkäufe funktionieren nicht, Transfers floppen, Corona schlägt nochmal durch, Wirtschaftsprobleme bei Sponsoren, Inflation und Einbußen der Bürger, sportlicher Misserfolg...usw) realistisch ist und eintreffen kann.

Wenn die Antwort lautet: Ja, das kann passieren. Dann ist eine Kapitalerhöhung natürlich eine Option. Kann der BVB ja wie gesagt jederzeit durchführen.  

11439 Postings, 4215 Tage halbgottt@Aktienprofi1990

 
  
    
07.07.22 14:07
Ich habe nirgends ein Kursziel 10 Euro ausgerufen, sondern 7 Euro als Minimalziel für 2024 genannt und dies sehr oft wiederholt. Keine Ahnung, warum Du Dich hier so dermaßen echauffierst? Wenn jetzt Insidesh ein einziges Mal 7 Euro bis Jahresende nennt, kommen hier zig superaufgeregte postings der Skeptiker, was soll das? Der kann sonstwas sagen, es ist aber nur eine einzelne Meinung. Die klarste Mehrheit ist hier total skeptisch.

Du sagst, eine erneute CL Qualifikation wäre eh längst eingepreist???
In Vor-Coronazeiten ist der Aktienkurs aber jedes Mal bis zur HV im November gestiegen, wenn das Erwartbare passierte, keine einzige Ausnahme. Bei dem sehr eindeutigem Kursmuster kann man zwar an der Sinnhaftigkeit zweifeln, denn daß sich BVB erneut qualifizieren müsste, müsste in der Tat sehr wahrscheinlich sein, aber egal, das Kursmuster ist immer sehr ähnlich und zwar jahrzehntelang.

Dann schreibst Du, "Ich sehe den BVB in kurzer Zeit als keine Wachstums Aktie, woher auch ?"

wenn absolute Rekordumsätze bei 400 Mio Ex-Transfers erwartet werden, dann ist dies doch nix anderes als Wachstum, oder etwa nicht? Wenn dabei schwarze Zahlen in Aussicht gestellt werden, gibt es daran wenig zu relativieren, wenn hingegen Anonym123 von 40 Mio Minus seit dem 30.3. schwadroniert, dann kann ich nur sagen, das scheint völlig frei erfunden, eine Quelle gibt es dafür natürlich nicht.

BVB erwartetet ein sehr hohes Wachstum und genau dies macht hohe Nettoinvestitionen möglich, deswegen investiert jetzt auch Bayern sehr deutlich, natürlich wird Bayern jetzt nicht plötzlich rote Zahlen deswegen schreiben.

Bei der CL Reform kommt dann sogar der größte Wachstumsimpuls der Firmengeschichte überhaupt, wenn man in der Bundesliga "nur" Vierter wird und in der CL total versagen sollte, wird man vielfach höhere Einnahmen haben als in den Meisterjahren:

Ex-Transferumsatz Meisterjahr 2010/11  138,5 Mio
von mir geschätzter Ex-Transferumsatz für BVB Bundesliga Platz 4 in 2024/25: 500 Mio

Kannst ja trotzdem sagen, BVB wäre keine Wachstumsaktie, kein Problem. Aber wenn Du mir stattdessen die Substanz sinnvoll vorrechnen würdest, wird es sogar noch viel eindeutiger.


 

687 Postings, 3067 Tage cally1984"deswegen investiert jetzt auch Bayern sehr

 
  
    
07.07.22 14:13
deutlich",...

Vor kurzem hast du noch behauptet, Bayern könnte sich einen Schlotterbeck nicht leisten.

Jetzt können sie sehr deutlich investieren? Passt dann auch mal wieder nicht deine Aussage zu Schlotterbeck + FC Bayern...  

1028 Postings, 4783 Tage AKTIENPROFI1990Leicht vergesslich

 
  
    
07.07.22 14:37
natürlich hast du die 10 ? ausgerufen, werde mir jetzt nicht die Mühe machen und 100 Seiten aus deinen Wiederholungen suchen um es dir zu präsentieren.
Und was das soll, wenn man einen hinterfragt der bis Jahresende einen Kurs von 7 ? posaunt ?
Wenn er das detailliert begründen kann und woher die Käufer kommen sollen, die so viel bezahlen, dann kann man sich auch damit auseinander setzen.
Einfach was so raushauen ist einfach pushen und ständige Wiederholungen dienen auch lediglich dem Zweck, da kennst dich bestens aus.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

7758 Postings, 6066 Tage 2teSpitzeMit der z. Zt. noch

 
  
    
07.07.22 14:40
unantastbaren "50+1-Regel", wird der deutsche Fußball wirtschaftlich mit den anderen Topligen nicht mehr mithalten können. Für die Fußballromantiker ist das nicht schön, aber eine Aufweichung dieser Regel wird kommen müssen, wenn man konkurrenzfähig bleiben will.

Geld regiert die Welt, auch im Sport. Leider!!!
-----------
Wie macht man an der Börse ein kleines Vermögen?
Indem man mit einem großen anfängt!

11439 Postings, 4215 Tage halbgotttBayern kann sich plötzlich was leisten?

 
  
    
07.07.22 14:48
Genau, cally1984, darauf hatte ich hingewiesen, Bayern war am Transfermarkt in extremer Zurückhaltung, das wurde überall sehr deutlich kritisiert. Dies hat sich nun aber klar geändert. Aber warum?

Vielleicht hat es etwas mit der Corona Nachrichtenlage zu tun? Die Expertenkommission sollte im Auftrag der Bundesregierung feststellen, inwieweit die Maßnahmen gegen Corona etwas gebracht hätten. Das Ergebnis monatelanger Untersuchung wurde vor ganz kurzem vorgestellt, nämlich am 1.7.

Es konnte nicht der geringste wissenschaftliche Beweis erbracht werden, daß die LockDown Maßnahmen irgendeinen Effekt hatten. Man kann es vermuten, wissenschaftlich beweisen kann man es aber nicht. Auch wenn man weitere Monate forschen würde, würde man es nicht beweisen können, das sagt sogar Drosten.

Bei einer Inzidenz von über 35 würde alles ganz schwierig, dann müsse man schließen, hieß es im ersten Coronajahr. Zuletzt hatte man eine Inzidenz von teilweise 5000? Hallo? In Deutschland wurden den Zuschauern der Eintritt in Stadien verweigert, im übrigem Europa aber nicht? Es ist eine Grundrechtsbeschränkung, die vom Grundgesetz nicht gedeckt ist, eben weil man nicht auf bloßen Verdacht irgendwelche Maßnahmen beschließen darf, die nicht evidenzbasiert sind. Bundesjustizminister ist von der FDP, ein LockDown ist in der derzeitigen Situation also sehr unwahrscheinlich.

Vielleicht wollte Bayern seriöserweise erst mal diese Evaluierung der Expertenkommission bzgl Corona abwarten, bevor man sehr große Investitionen tätigt? Wir wissen es nicht. Aber wenn Bayern plötzlich für 80 Mio den Innenverteidiger de Ligt kaufen könnte, dann ist ganz klar, daß sie hohe Nettoinvestitionen tätigen, eben weil sie mit viel höhere Einnahmen kommendes Geschäftsjahr rechnen.

Nettoinvestititonen werden nicht durch abgeschlossene Transfververkäufe ermöglicht, sondern durch sehr hohe zu erwartende künftige Mehreinnahmen. Deswegen unterstellt Ruhrnachrichten mit Verweis auf CFO Thomas Treß und Watzke, daß BVB Rekordeinnahmen haben würde bei schwarzen Zahlen.

Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/...denstand-w1762836-p-2000550945/  

1240 Postings, 463 Tage unbiassedÄhhmm HG, du weißt schon

 
  
    
07.07.22 15:00
das die ?Expertenkommission? daraufhin gewiesen hat, dass es an Experten gefehlt habe und die Beschlüsse sind im Prinzip für die Katz bzw. für die Argumente einer einzelnen Partei in der Regierung.. Darauf kann und wird sich ein Lauterbach nicht reduzieren lassen, wenn gewisse Szenarien auftreten sollten.  

649 Postings, 943 Tage LannigstaTelefonat mit M. de Ligt

 
  
    
2
07.07.22 15:12
"Du Matthijs pass mal auf. Du hast sicherlich auch auf die Studienergebnisse zum Thema Corona gewartet.
Jetzt sind die Ergebnisse da und wir können endlich planen. Wir wollen dich unbedingt haben und können uns dich jetzt auch leisten.
Wie viel Gehalt war das nochmal? 15 Mio. brutto? Klar kriegen wir hin, ist ja weit weniger als der Pole und die Deutschen.
Ablöse Juve? Naja 80 Mille sind schon ein Brett aber mit der Gewissheit der dauerhaften Einnahmen und keiner neuen Lockdowns greifen wir halt mal tief in die Tasche. Ohne die Studie hätten wir uns ja nicht mal den Schlotterbeck leisten können. Den haben wir zum BVB gelassen und Brazzo hat wieder dafür herhalten müssen.
Aber jetzt wo totsicher volle Stadien im Herbst und Winter sein werden schlagen wir zu.
Ach wie sehr haben wir doch auf die Veröffentlichung der Studie gewartet. Endlich kann der Transfersommer beginnen.
Wir finden es ja schon eine Frechheit, das andere Vereine vor der Veröffentlichung losgelegt haben als wäre dieses Event unwichtig.
Das wäre ja die Höhe wenn uns deshalb weitere Spieler durch die Lappen gegangen wären....."

Was du dir alles zusammenreimst geht auf keine Kuhhaut. Die Bayern warteten auf so etwas um ihre Transferstrategie danach auszulegen?

Wie wäre es einfach mit: Die haben das Geld? Die Stadioneinnahmen sind doch mittlerweile ein Witz gegen die übrigen Sponsoren bzw. TV Gelder. Zur Not geht halt ein Lewandowski oder Gnabry. Da bekommt man 40 + X Mille pro Spieler.
Beim BVB sind es 4 Mio. Umsatz pro Spiel laut Watzke. UMSATZ. Was netto übrig bleibt weiß man leider nicht.
Lass es wegen mir optimistisch die Hälfte sein. Also 2 Mio. Gewinn bei ausverkauftem Haus. In der Hinrunde 22/23 hast 7 Bundesliga Heimspiele, also 14 Mio. Gewinn. Dafür kannst genau das Jahresgehalt von Haller + Schulz zahlen.
Für die übrigen 28 Spieler des Kaders muss dann das Pokalspiel und die 3 CL Heimspiele herhalten....


 

11439 Postings, 4215 Tage halbgotttähm, unbiassed

 
  
    
07.07.22 15:13
wenn Du unterstellst, es hätte in der Expertenkommission keine Experten gegeben, dann mach das. Ändert aber rein gar nichts am sehr einfachem Sachverhalt, daß es für weitere LockDowns eines wissenschaftlichen Beweises bedarft hätte, diesen gab es aber nicht.

Ist für Dich Drosten auch kein Experte? Diese hatte die Evaluierungskommission verlassen, nicht nur weil er die Zusammensetzung der Kommission kritisiert hatte, oder weil interne Nachrichten nach außen drangen, sondern weil man den Sinn der Maßnahmen nicht hätte wissenschaftlich beweisen können, das hätte mindestens ein Jahr gebraucht, sagte Drosten. Also im Sommer 2023. Selbst bei der besten Expertenkommission hätte man also im Winter 22/23 keine LockDowns verhängen dürfen, wenn es nach evidenzbasierter Wissenschaft geht.

Erneute LockDown Maßnahmen sind ganz außerordentlich extrem unwahrscheinlich und im derzeitigem Aktienkurs ist das alles andere als eingepreist, sonst würden wir darüber nicht diskutieren.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 1096 | 1097 |
| 1099 | 1100 | ... | 1166  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123, EG33