UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.473 2,5%  MDAX 34.330 1,3%  Dow 34.264 -0,6%  Nasdaq 16.025 -0,7%  Gold 1.780 0,3%  TecDAX 3.877 1,0%  EStoxx50 4.179 2,9%  Nikkei 27.936 0,4%  Dollar 1,1313 -0,2%  Öl 68,5 -2,9% 

Griechenland Banken

Seite 2026 von 2027
neuester Beitrag: 01.12.21 17:18
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 50668
neuester Beitrag: 01.12.21 17:18 von: slim_nesbit Leser gesamt: 9431317
davon Heute: 1526
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2023 | 2024 | 2025 |
| 2027 Weiter  

3762 Postings, 846 Tage KK2019soso goldenes Jahrzehnt

 
  
    
19.07.21 21:58
ja dann immer rein in gr. Banken. Meiner Meinung nach waren das noch lang nicht die letzten KEs

viel glück allen Investierten, das verkaufen nicht vergessen  

135 Postings, 1429 Tage EuropeanOppGriechische Banken

 
  
    
2
30.07.21 20:12
bestehen den EBA-Stresstest. Alle Banken auch OHNE KEs über der Mindestschwelle. D.h., strenggenommen waren die KEs nichtmal nötig. PB und Alpha jeweils bei etwa 10% CET1 inkl. Berücksichtigung der KEs im adversen Szenario.

Fazit: es besteht kein Kapitalproblem mehr. Das ist jetzt offiziell.

Zudem wird anscheinend ein Gesetz geändert, nachdem DTCs bei Verlusten nicht mehr sofort in EK z.G. des griechischen Staats gewandelt weden müssen: https://www.investing.com/news/economy/...credits-to-lenders-2574024.

Jetzt kann es also aufwärts gehen.  

3428 Postings, 7979 Tage fws#627: Funktionierender Link

 
  
    
31.07.21 12:38

3428 Postings, 7979 Tage fwsStresstests der griechischen Banken (EZB)

 
  
    
31.07.21 12:49

3428 Postings, 7979 Tage fws#50629: Zum Vergleich die deutschen Banken

 
  
    
4
31.07.21 15:19
Die griechischen Banken müssen sich danach im Adverse-Szenario für 2023 hinter den deutschen Banken (deren Zahlen kommen aus dem EBA-Link in #50629) nicht verstecken, bzw. sie sind mit Berücksichtigung der von ihnen in letzter Zeit durchgeführten Maßnahmen gleichauf oder sogar besser.

Nur bei der Volkswagen Bank können sie nicht wirklich mithalten. Laut Bafin ist der EZB-Test grundsätzlich vergleichbar mit dem EBA-Stresstest:
https://www.bafin.de/SharedDocs/...021/meldung_210730_Stresstest.html
 
Angehängte Grafik:
2021-07-31_15.png (verkleinert auf 22%) vergrößern
2021-07-31_15.png

135 Postings, 1429 Tage EuropeanOppDanke @FWS

 
  
    
1
02.08.21 09:29
vor allem wird es jetzt nach 12 Jahren Krise mMn keine weitere Krise geben. Jetzt wird es Zeit, dass die Banken performen.  

3428 Postings, 7979 Tage fwsHohe Schulden von GR auch kein Problem mehr

 
  
    
1
02.08.21 15:30

3428 Postings, 7979 Tage fwsLetzte Kursziele von Banking-News

 
  
    
02.08.21 15:41
Der Artikel ist vom 02.07.2021 und da gibt es für die Kurse mittelfristig auch einen guten Spielraum:

Eurobank 1,10-1,15 Euro über 24 Monate
Nationalbank 3,5-3,8 EUR über 24 Monate
Piräus 2,2-2,3 EUR über 24 Monate
Alpha Bank 1,6 EUR über 24 Monate

https://www.bankingnews.gr/trapezika-nea/articles/...fksiseis-5-6-dis

 

3428 Postings, 7979 Tage fwsKursziele von JP Morgan nicht weit entfernt

 
  
    
02.08.21 15:55
Artikel vom 28.07.2021:

https://www.bankingnews.gr/analyseis-ektheseis/...ontai-yperapodoseis

"... Der griechische Bankensektor weist mittelfristig ein attraktives Investitionsprofil auf

Griechische Banken werden mit dem 0,43-fachen KGV/TBV (Schätzungen für 2022) gehandelt, was darauf hindeutet, dass sie im Vergleich zu europäischen Bankaktien stark abgewertet sind.
JP Morgan ist der Ansicht, dass der griechische Bankensektor in Verbindung mit einer nachhaltigen Eigenkapitalrendite (ROTE) von 8 bis 9 % im Jahr 2023 mittelfristig ein attraktives Anlageprofil aufweist.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt JP Morgan, Alpha Bank, Eurobank und Ethniki überzugewichten (bessere Rendite als der Markt), während Piraeus neutral bewertet wird.
Das Kursziel für Alpha Bank beträgt 1,50 EUR, für Eurobank 1,10 EUR, für Ethniki 3,30 EUR und für Piraeus 1,90 EUR. ..."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

3428 Postings, 7979 Tage fws#50634: Fortsetzung des Artikels

 
  
    
1
02.08.21 15:59
"...Die Aussichten verbessern sich

Wie JP Morgan feststellt, haben sich die Aussichten für die griechischen Banken im vergangenen Jahr deutlich zum Besseren gewendet.
Selbst während einer Pandemie im Jahr 2020 hielten die Banken ihre Pläne ein und reduzierten die NPEs um rund 17 Milliarden Euro.
In operativer Hinsicht haben die umfangreichen Unterstützungsmaßnahmen der politischen Entscheidungsträger die Auswirkungen der COVID-19-Krise abgefedert, was zusammen mit den stetigen Schritten zur Wiederbelebung der Wirtschaft bedeutet, dass sich der Markt auf die nachhaltigen Wachstumsaussichten der Banken und die mittelfristigen ROTE-Pfade konzentrieren muss.
Den Plänen zufolge sollen sich die NPEs Anfang nächsten Jahres dem europäischen Niveau annähern, wodurch sich die Risikokosten normalisieren und die Erträge durch das Kreditwachstum zusätzlich steigen werden.

Unterschätzung der Wachstumsdynamik

Nach Einschätzung von JP Morgan wird die Wachstumsdynamik und die Rückkehr zur Normalität für die griechischen Banken unterschätzt.
Nach Jahren des Schuldenabbaus dürfte sich das Kreditwachstum in den kommenden Jahren beschleunigen, da die Bilanzen gesünder sind und die Nachfrage der Unternehmen steigt.
Auch die Reformen und Investitionen der Regierung im Rahmen des Programms Griechenland 2.0 werden eine große Hilfe sein.
Vor diesem Hintergrund geht er davon aus, dass die Kreditbücher der Banken im Zeitraum 2020-2023 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 7 % wachsen werden, was im krassen Gegensatz zu den -3 % steht, die im Zeitraum 2016-19 verzeichnet wurden.
Das Kreditwachstum gibt den Banken einen erheblichen Aufschwung, verbunden mit einer Normalisierung der Risikokosten und weiteren Gebühren- und Effizienzsteigerungen."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

14174 Postings, 8001 Tage Lalapobitte nicht ...

 
  
    
1
02.08.21 16:29
1,10-1,20 sollte noch bedient werden ..., damit final noch mehr raus kommen wird ..., gelle KK :-)  

263 Postings, 338 Tage saueraufsuessHallo

 
  
    
11.08.21 20:59
weiss jemand was es mit der einbuchung der Phönix Vega Mezz Aktien in meinem Depot auf sich hat.  Es hängt wohl mit der Abspaltung von Piräus Fin.Holding zusammen..wie sind die handelbar.danke im voraus für eure Tips  

115 Postings, 2829 Tage freenexAnstieg der Aktien?

 
  
    
12.08.21 09:59

Hallo Zusammen

DAX und DOW sind in den Höchständen und was machen unsere Banken, kein Zucker???

Bei der Eurobank sollte es eigentlich es schon längst über 1 Euro sein, jedoch blieb gestern bei diese ,80 Cent und kein Zucker.   


Was ist da los???  Wollen diese hintergrund Manipulatoren mit dem Gesamtmarkt nicht mitziehen. Warum Künstlich die Griechischen Banken unten halten???

Ergibt keinen Sin.

Eigentlich wäre es angebracht, das die greec Banken heute Steigen!

Gruss Freenex

 

115 Postings, 2829 Tage freenexKorrektur

 
  
    
12.08.21 10:03
*Bei der Eurobank sollte es eigentlich bereits über 1 Euro sein, jedoch blieb es gestern bei diesen --> 80 Cent und kein Zucker.  

17 Postings, 106 Tage InderTAATLöschung

 
  
    
19.08.21 17:19

Moderation
Zeitpunkt: 21.08.21 13:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

126 Postings, 888 Tage Stefanos220680Was geht....

 
  
    
20.08.21 13:13

Ist ein Lied von den Fantas  

1635 Postings, 526 Tage slim_nesbitNBG earnings, Target

 
  
    
2
20.08.21 13:51
Nach dem letzten earnings call müsste JPM die NBG nun von overweight auf buy setzen.
In der Fragerunde wurden die Aussichten für 2022 ordentlich freigepuhlt. Das alte Target lag bei 2,85 ? zum Jahresende.
Die Harte-Kernkapitalquote sieht sehr gut aus, wobei ich nicht verstanden, ob unter den IFSR9 nun bereits alle Steuerrückflüsse eingerechnet worden sind oder noch was fürs nächste Jahr bleibt.
Ein Bonitätsuprate im nächsten Jahr kommt allmählich in greifbare Nähe.      
 

115 Postings, 2829 Tage freenexEB veröffentlicht Zahlen zum vergangenen Quartal

 
  
    
31.08.21 21:28

Eurobank Ergasias veröffentlicht Zahlen zum vergangenen Quartal

LINK: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...angenen-quartal-10446671

Eurobank Ergasias lädt voraussichtlich am 31.08.2021 zur Finanzkonferenz und wird dort die Zahlen zum am 30.06.2021 abgelaufenen Jahresviertel vorlegen.

Die Schätzungen von 2 Analysten belaufen sich im Durchschnitt auf 0,025 EUR je Aktie. Im Vorjahresquartal hatte Eurobank Ergasias ein EPS von 0,055 EUR je Aktie vermeldet.

2 Analysten gehen im Schnitt von einer Umsatzabschwächung um 8,67 Prozent auf 457,2 Millionen EUR aus. Im Vorjahresquartal hatte ein Umsatz von 500,6 Millionen EUR in den Büchern gestanden.

Mit Blick auf das laufende Fiskaljahr erwarten 8 Analysten im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 0,083 EUR, während im vorherigen Jahr noch 0,150 EUR erwirtschaftet worden waren. In Bezug auf den Umsatz gehen 7 Analysten im Schnitt davon aus, dass im laufenden Fiskaljahr insgesamt 1,85 Milliarden EUR umgesetzt werden, während es im Vorjahr noch 2,18 Milliarden EUR waren.

 

115 Postings, 2829 Tage freenexEB profitable in first half "Updated"

 
  
    
31.08.21 21:34

Eurobank profitable in first half, says asset quality trends resilient

August 31, 2021 5:59 PM CEST Last Updated 4 hours ago

LINK

https://www.reuters.com/business/finance/...nds-resilient-2021-08-31/



 

115 Postings, 2829 Tage freenexRegierung korrigiert Wachstumsprognose nach oben

 
  
    
16.09.21 12:57

LINK: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/...land-wirtschaftslage-101.html

Griechische Wirtschaft

Ausschnitt:

"Dieses Mal ist er mit einer guten Nachricht nach Thessaloniki gekommen: Die griechische Wirtschaft erholt sich viel schneller von der Pandemie als erwartet. "In Absprache mit dem Finanzstab geben wir heute bekannt, dass wir unser Wachstumsziel für 2021 von 3,6 Prozent auf 5,9 Prozent revidieren. Das bedeutet Wachstum für alle."

Dank steigender Investitionen und höherer Exporterlöse scheint es für das krisengebeutelte Griechenland wieder bergauf zu gehen. Für die Regierung bedeutet das größere Wachstum: Es steht mehr Geld im Haushaltstopf zur Verfügung. Nach vielen Jahren der Einsparungen und Kürzungen hat Mitsotakis nun eine ganze Reihe von Steuersenkungen und Sozialleistungen angekündigt. Etwa 3,4 Milliarden Euro sollen die Maßnahmen kosten, von denen sowohl Bürger, als auch Unternehmen profitieren sollen"

 

2024 Postings, 2517 Tage cocobongoSomit sind wieder gute Investitionen

 
  
    
16.09.21 13:21
bei den Bank zu erwarten damit könnte der Kurs wieder richtung 20? laufen  

1635 Postings, 526 Tage slim_nesbitNBG Chartupdate

 
  
    
17.09.21 13:51
Der Kurs nimmt nun den vierten Anlauf auf die Retracekante.  Während der ganzen Reboundphase hat der Kurs völlig stur die Marken aus dem Upmove vor Corona als Unterstützung und Marken innerhalb der Retraces als Widerstand genommen. Davon ist er nicht einmal abgewichen.  
Falls der Wert im Oktober noch nicht im obersten Retrace ist würde ich ggf. nochmal nachkaufen. Die Targets der Analysten sind sehr sauber herausgearbeitet und passen in den Chartverlauf.
Würde bedeuten, dass eine griechische Bank in 2022 zu den verlässlicheren Werten im Depot mutiert ist.  

 
Angehängte Grafik:
nbg_17-09-2021.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
nbg_17-09-2021.png

3428 Postings, 7979 Tage fwsRegling fordert eine Reform

 
  
    
18.10.21 12:41

331 Postings, 1952 Tage neu-bertwenn ich bedenke

 
  
    
1
22.10.21 10:31
ich hatte so vor einem Jahr oder so PB zu 50 Cent gekauft. Und nun nach dem Resplit wären das damalige über 20 Euro. Was hätte ich verloren, wenn ich nicht zwischendurch verkaufte hätte. Bei Ansicht des aktuellen Kurses kommen mir die Tränen.

Sehe ich mir die Namen derjenigen an, die heute hier schreiben, bzw. nicht mehr schreiben, kann man den Verlust vieler ahnen. Nein, vielleicht erahnen.

 

135 Postings, 1429 Tage EuropeanOppGre Banken

 
  
    
28.10.21 10:36
Das Forum hier ist etwas im Winterschlaf. Bei dem PB-Wipeout habe ich ordentlich draufgezahlt, ansonsten entwickeln sich die Bankaktien jetzt mittlerweile recht gut, in Tippelschritten bewegt sich der Kurs vorwärts. Bei der Alpha sind die Altaktionäre nach der KE ja auch glimpflich davongekommen.

Bin gespannt auf die Quartalszahlen, gehe davon aus, dass sich der Aufwärtstrend fortsetzt und das Thema NPL-Abbau zum allergrößten Teil bei allen Banken in 2021 weitestgehend abgeschlossen werden kann, sodass man sich dann ab 2022 auf Wachstum fokussieren kann.  

Seite: Zurück 1 | ... | 2023 | 2024 | 2025 |
| 2027 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben