UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1944
neuester Beitrag: 05.12.20 11:50
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 48590
neuester Beitrag: 05.12.20 11:50 von: traveltracker Leser gesamt: 6998297
davon Heute: 3125
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1942 | 1943 | 1944 | 1944  Weiter  

96 Postings, 3813 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
40
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1942 | 1943 | 1944 | 1944  Weiter  
48564 Postings ausgeblendet.

199 Postings, 474 Tage Trader2022Nutriens Investor Day

 
  
    
5
03.12.20 20:49
vom 30.11.2020 mit sehr interessanten Infos zu den Fundamentaldaten und Prognosen bis 2023.

https://www.nutrien.com/sites/default/files/...20Market%20Outlook.pdf

und speziell für Nutrien Postash S. 16-23

https://www.nutrien.com/sites/default/files/...%20with%20Appendix.pdf  

3 Postings, 3 Tage SandroVTrader

 
  
    
04.12.20 07:50
Danke, sehr interessant der Bericht.  

8653 Postings, 7556 Tage Slashheute sollte es noch über 8? gehen so wie es

 
  
    
04.12.20 10:12
aussieht. Der Kurs versucht immer kurz runter zu gehen, aber die Käufer sind da.
Vielleicht habt Ihr ja diesmal Glück.

Gruß
Slash  

79 Postings, 1491 Tage nanekx18?

 
  
    
04.12.20 10:50
Jetzt geht?s erst richtig los :-)  

310 Postings, 66 Tage Bayern-88K+S

 
  
    
04.12.20 10:53
8,0 3 ? und diesmal sind die Chancen höher, dass der Ausbruch nachhaltig gelingt! Die Gewinnmitnahmen dürften beim letzten Überschreiten der 8 ? ausgeführt worden sein! Viele sind jetzt langfristig im Papier oder zumindest bis der Kurs im zweistelligen Bereich laufen wird.  

341 Postings, 2845 Tage snug_hoodieläuft!

 
  
    
04.12.20 10:54
Jetzt noch lässig 33 Euro steigen und dann an Potash verkaufen?  

310 Postings, 66 Tage Bayern-88K+S

 
  
    
04.12.20 10:54
Eines kann man jetzt noch was schon definitiv sagen! Hier ist tatsächlich ein Stimmungs Umbruch zu erkennen und viele Banken und Analysten haben die Aktie jetzt auf der Watchliste und der richtige Run auf die Aktie wird erst über 10 ? nach meiner Einschätzung erfolgen!  

310 Postings, 66 Tage Bayern-88Du meinst sicherlich nutrien

 
  
    
04.12.20 10:56
Aber ich denke mal dass das von dir ironisch gemeint war! Potash gibt es jedenfalls nicht mehr und wenn, dann nur die Übersetzung Kalium  

79 Postings, 1491 Tage nanekx1Moment

 
  
    
04.12.20 11:00
41? das ist die Firma Wert dann muss potach noch ein Bonus drauf bezahlen - üblich sind glaube ich ...

Ich würde sagen nach Adam Riese Kursziel dausend :-)  

2 Postings, 4 Tage Value87Black Rock

 
  
    
04.12.20 11:00
hat eine neue LV Position mit 3,82% gebildet.  

7 Postings, 657 Tage RikkelInstitutionelle Investoren kaufen

 
  
    
04.12.20 11:00
DPAG Meldung von gestern:

Dimensional Holdings Inc. (Investment Firma aus USA) hat ihre Beteiligung an K+S  auf 3,43% aufgestockt. Die werden schon wissen warum.

Jetzt heisst es anschnallen, zurücklehnen und die Fahrt geniessen.  

79 Postings, 1491 Tage nanekx1Natürlich nutrien

 
  
    
04.12.20 11:01
Aber egal Hauptsache einer bezahlt endlich ;-)  

79 Postings, 1491 Tage nanekx1Ironie off

 
  
    
04.12.20 11:03
We will see...  

2591 Postings, 1733 Tage AndtecRikkel

 
  
    
1
04.12.20 12:17
Nicht ganz, Dimensional Holdings zocken damit rum. Die Anzahl der Stimmrechte hat sich kaun verändert.
https://www.finanznachrichten.de/...with-the-objective-of-eur-023.htm
Société Générale S.A. kauft an einem Tag meistens 85% Derivate und 15% Aktien auf K+S, um sie an einem anderen Tag zu verkaufen.
https://www.finanznachrichten.de/...with-the-objective-of-eur-023.htm
https://www.finanznachrichten.de/...with-the-objective-of-eur-023.htm
 

23 Postings, 4873 Tage rkremserAusbau Leerverkaufsposition von BlackRock

 
  
    
04.12.20 14:00
warum machen die das ausgerechnet jetzt?

das mahnt zur Vorsicht, denn der Ausbau erfolgt von einer Basis von 3,72% auf jetzt 3,82%.

Alle spekulieren hier auf eine Eindeckung der Shortpositionen und nun erhöhen sie sogar!

Meinungen hierzu?  

8653 Postings, 7556 Tage SlashGehören Blackrock nicht auch zu den größten

 
  
    
04.12.20 14:08
Anteilseigner bei K +S? mit 3,1%?

Gruß
Slash  

8653 Postings, 7556 Tage SlashWie funktioniert das?

 
  
    
04.12.20 14:15
Und welchen Sinn hat das?  

2591 Postings, 1733 Tage AndtecBlack Rock hat sogar 5,7% Stimmrechte

 
  
    
04.12.20 14:21
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-kauft-zu-20195095.html
Die Shortpositionen sind zum Hedgen, daher der Name der Hedgefonds ;-)  

1028 Postings, 386 Tage Barracuda7rkremser

 
  
    
1
04.12.20 19:47
Ich habe heute meine Leerverkaufspositionen ebenfalls signifikant erhöht. Mal sehen was das Management liefert, um 1.5 Mrd. zu rechtfertigen - ha ha ha. Bei 2.0 Mrd. erhöhe ich weiter. Das ist so eine Luftnummer hier. FCF negativ über die nächsten x Jahre.  

310 Postings, 66 Tage Bayern-88K+S Positive Nachrichten häufen sich:

 
  
    
04.12.20 20:47
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ht-weiter-20221870.html


Beilegung von Rechtsstreitigkeiten um Entsorgung von Produktions Abwässern.  

310 Postings, 66 Tage Bayern-88Blackrock

 
  
    
04.12.20 20:59
Hier wird einiges durcheinander gebracht! Blackrock ist im klassischen Sinne ganz sicher kein Leerverkäufer wie etwa millennium oder Marshall and Wace. Das ist ein Finanzunternehmen und zwar das größte private weltweit, das in hunderten von Unternehmen mit drei bis 5% investiert ist. Wer an einem Unternehmen beteiligt ist, wird sicherlich langfristig nicht mit fallenden Kursen rechnen. Sie sichern hier also nur ihre Positionen ab! Wer diese Erhöhung als Grund zum spekulativen shorten nutzt, hat die Märkte noch nicht ganz verstanden! Würde Blackrock sein Investment in k-plus-s infrage stellen, würden diese die Positionen schließen!  

310 Postings, 66 Tage Bayern-88Interessant von Barracuda

 
  
    
04.12.20 21:07
Er rechnet hier selbst damit, das K + S von aktuellen Niveau noch mal um 33 % steigt! Was ist das für ein Produkt, indem er so lange investiert ist und wohl einen Zeitwertverlust einplanen sollte! Wie Laufzeit ist in der Regel nur 2 Jahre von diesen Produkten! Ein Exemplar Beispiel, wie man es nicht machen soll! Je nach Positionsgröße ist es fatal mit Hebelprodukten nach zu kaufen, weil man recht haben möchte! Das kann man aber nicht beeinflussen und endet in der Regel mit Totalverlust, weil man bei nachkaufen selten irgendwann die Reißleine zieht! Man kann für ihn nur hoffen, dass er nicht zu hoch seine Spekulation aufgebaut hat. Das ist aber meist der Fall, wenn man selbst den Markt überlisten möchte und sich seine eigenen Theorien aufbaut. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Putsch ein besessen. Aber seit knapp elf Jahren täglich mit Call scheinen gearbeitet! Genug Lehrgeld musste ich hier bezahlen weil ich gegen den Markt gewettet habe.  

2916 Postings, 4608 Tage tommi12Aber jetzt

 
  
    
05.12.20 10:48
bist Du im Anleger-Olymp gelandet, verstehst ?die Märkte?, zockst Dich reich mit der Perle K+S und beglückst uns im Sekundentakt mit Deinen Deinen gesammelten Weisheiten...

Danke dafür  

6677 Postings, 3168 Tage traveltrackerAlter Bayer

 
  
    
05.12.20 11:43
Nur weil dein 08:15 Consors-Broker für dich außer "Scheinen" nix im Angebot hat musst du dich hier nicht gleich lächerlich machen. Geh einfach zu einem,.der dich direkt die Aktien selbst leer verkaufen lässt. Kein Hebel, kein Zeitverlust, geringe Finanzierungskosten und hält das Risiko, der einer jeder Shirtposition inne wohnt.  

6677 Postings, 3168 Tage traveltrackerIch persönlich...

 
  
    
05.12.20 11:50
... würde aber auch nie eine Aktie shorten. Das Geschäft ist mir viel zu kompliziert, wenn man's richtig machen will.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1942 | 1943 | 1944 | 1944  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben