UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.008 -1,3%  MDAX 29.101 -0,9%  Dow 31.490 -3,6%  Nasdaq 11.928 -5,1%  Gold 1.817 0,1%  TecDAX 3.042 -2,2%  EStoxx50 3.691 -1,4%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0464 0,0%  Öl 109,3 -3,2% 

PSI AG: Die Zahlen ( WKN: A0Z1JH )

Seite 1 von 37
neuester Beitrag: 13.05.22 17:25
eröffnet am: 10.09.09 11:50 von: Medialix Anzahl Beiträge: 917
neuester Beitrag: 13.05.22 17:25 von: Juliette Leser gesamt: 247956
davon Heute: 21
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37  Weiter  

178 Postings, 4635 Tage MedialixPSI AG: Die Zahlen ( WKN: A0Z1JH )

 
  
    
5
10.09.09 11:50

Dieser Neue ARIVA-Thread dient zur Diskussion aller PSI-Zahlen. Insbesondere Prognosen, Analysen, Unternehmensberichte und Börsendaten können hier diskutiert werden. Dabei sollte die Präferenz auf Seiten der Qualität liegen.

Wer Prognosen kritisiert, wird gebeten, eigene Zahlen zu präsentieren. So kann langfristig verfolgt werden, wer die seriösesten Aussagen über das Unternehmen verfasst.

Mein Schwerpunkt wird das Erstellen von Prognosen und Bewertungen von Analysen sein.

 

Das PSI-Management hat sich durch die erfolgreiche Internationalisierungsstrategie so viel Freiräume geschaffen, dass die Marktkapitalisierung in die Höhe geschossen ist und weitere Akquisitionen anstehen. Durch die stetigen Veränderungen sind heute erstellte Prognosen morgen schon wieder Schnee von gestern. Weil Umsätze und Gewinne laufend nach oben korrigiert werden müssen, warte ich mit der Q3-Prognose noch etwas ab.

Ich darf  vorausschicken, dass im zweiten Halbjahr weiterhin Rekordergebnisse zu erwarten sind.

 

Mir ist aufgefallen, dass PSI im TecDAX-Ranking eine furiose Aufholjagd hinlegt. Wenn IDS Scheer herausfällt, würde PSI als zweites Software-Unternehmen gut in den Index passen. Allerdings waren am 31. August noch einige Aspiranten besser platziert.

Bisher mangelte es vor allem am Turnaround.

 

Die Aufwärtsentwicklung 2009: Monatsende / Rank Market Cap / Rank Turnaround

Januar: 47 / 83

Februar: 44 /80

März: 44 / 81

April: 49 / 77

Mai: 48 / 63

Juni: 47 / 58

Juli: 45 / 53

August: 43 / 47

Die Market-Cap sollte von der Deutschen Börse korrigiert werden müssen. Der Freefloat wurde m.E. ab Juni falsch dargestellt. Das Konsortium der Mitarbeiteraktionäre ist dem Freefloat zuzuordnen. Lediglich die Aktien des Mitarbeiter-Pools ( 4,09 % ) sind fixiert. Wenn ich meiner Bank die Vollmacht für meine Stimmrechte übertrage, reduziert sich deshalb der FF ja auch nicht. Das Ranking sollte korrigiert werden und besser ausfallen. Der FF liegt m.W. tatsächlich bei rund 50 Prozent.

 

 

Mir liegen die Tagesumsätze ab Mai vor. Der durchschnittliche Tagesumsatz liegt bei ca. 33.000 Stücken ( Xetra + Frankfurt ).  Bei einem durchschnittlichen Tageskurs von 10 Euro läge der Jahres-Turnaround bei ca. 82,5 Mio. Euro.  Rofin Sinar mit schwächstem Turnaround-Wert eines TecDAX-Unternehmens liegt bei 77,26 Mio. Euro.

 

Bis zur nächsten TecDAX-Änderung kann viel passieren. Die relative Stellung von PSI kann großen Umwälzungen unterliegen. Ich traue dem Unternehmen zu, bis zum Mai 2010 einen Durschschnittskurs von über 10 Euro zu.

 

Wie sich andere Unternehmen halten werden, ist noch nicht ausgemacht. Teilweise wird eine deutliche wirtschaftliche Erholung erwartet, andererseits leiden Branchen weiterhin unter massiven Auftragseinbrüchen.

Es deutet alles darauf hin, dass PSI 2010 weitere Rekordmarken erreichen wird. Der Umsatz dürfte 170 Mio. Euro übertreffen. Weitere Akquisitionen sind wahrscheinliche, sogar die 180 Mio. Euro-Marke kann ggf. geknackt werden. Der nationale und internationale Markt für PSI-Software ist, wie sich herausstellte, weitgehend konjunkturresistent.

Bisher kaufte PSI Unternehmen mit ordentlichen EBIT-Margen, die etwa zwischen 7,5 und 15 Prozent liegen. Neben dem Umsatz wird der Gewinn überproportional anziehen.

Aktuell sehe ich Kaufkurse.  Die Gewinnerwartungen der Analysten sind m.E. noch zu sehr an die defensive Guidance des Unternehmens gekoppelt. Ich erwarte eine Anhebung der Prognose und der Kursziele.

 

Weiteres in der Q3-Prognose.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37  Weiter  
891 Postings ausgeblendet.

665 Postings, 4634 Tage Handbuch@Robin

 
  
    
24.01.22 12:35
Ist das Dein Wunsch oder woher kommt Deine Einschätzung?  

166 Postings, 4422 Tage piri@ Handbuch

 
  
    
24.01.22 19:09
Bei 35,20 ? wurde z. B. auch von godmode am 02.11.21 eine Unterstützungslinie gezeichnet. Allerdings hätte demnach bereits bei 37,70 ? den nun wohl unabwendbaren Untergang abwenden müssen ?
Ich hab von Charttechnik allerdings keine Ahnung und bezweifle, ob es in dieser panikgetriebener Stimmung eine Aussagekraft besitzt.  

Fundamentalsten sind mir lieber. Hast du auch eine Quelle für die DZ Studie? Auf der Website von PSI ist st sie noch nicht veröffentlicht, andernorts auch nicht auffindbar.  

665 Postings, 4634 Tage HandbuchDas DZ Update

 
  
    
24.01.22 22:14
gabs am 20.01. als News im Active Trader der Consorsbank. Leider kann man von dort aus nichts verlinken. Die Homepage von PSI hinkt hier gern mal ein paar Tage hinterher. Kannst ja mal Herrn Pierschke anschreiben. Dann gehts vielleicht etwas schneller... ;)  

166 Postings, 4422 Tage piriDanke

 
  
    
25.01.22 09:55
für den Hinweis.

Als Psi Aktionär übt man sich ja in Geduld und wird langfristig auch belohnt. Ob ich die DZ Studie heute oder morgen lese, ist daher nicht so entscheidend. Interessant allemal, womit die neuen Kursziele erklärt werden. ich tippe mal auf zukünftige  Margensteigerung.

Inflation und nachfolgende Zinssteigerungen werden sich mittelfristig vermutlich noch negativ auf den Kurs auswirken.

In der aktuellen Situation tritt  die langfristige Perspektive sowieso in den Hintergrund. Die Unsicherheit in Osteuropa, insbesondere die politische Entwicklung Russlands, werden wohl kurzfristig auch PSI belasten. Ob zu recht, vermag ich nicht einzuschätzen.

Ich könnte mir vorstellen, dass die relativ günstigen Kurse bald wieder ein ARP auslösen, nachdem zuletzt weniger eingesammelt wurde, als angepeilt wurde. Entsprechende HV Ermächtigungen müssten ja noch vorliegen.
 

665 Postings, 4634 Tage HandbuchSippenhaft

 
  
    
27.01.22 12:09
PSI wird heute wohl von SAP in Sippenhaft genommen...  

665 Postings, 4634 Tage Handbuch@piri

 
  
    
28.01.22 22:24

665 Postings, 4634 Tage HandbuchSchöner Umsatz

 
  
    
03.02.22 10:15
zur Eröffnung heute:

  09:04:45    41,000§8.076  

166 Postings, 4422 Tage piriCharttechnik?

 
  
    
03.02.22 13:11
Überdurchnittlicher Umsatz geht  jetzt auch munter weiter. schön auch, dass die 38 Tage Linie wieder erreicht ist.
Der MACD bestätigt die Trendwende. Ich würde gerne eine fundierte Analyse  von chartechnikfans lesen, z. B. ob auch die sich ausbildende W-Formation im Chart seit dem letzten Sommer etwas aussagt oder nur Hokuspokus ist.

Auch wenn es für die Psi Kenner keine Überraschung ist, hier noch ein paar Einschätzungen aus BO:

https://www.psi.de/de/psi-pressevents/...rticle/im-netz-der-visionen/  

5390 Postings, 1738 Tage CoshaStuttgarter Straßenbahnen AG

 
  
    
4
18.02.22 11:14

988 Postings, 374 Tage unbiassedFondsaufnahme im Dividenden Fonds

 
  
    
2
19.02.22 13:45

665 Postings, 4634 Tage HandbuchARP

 
  
    
21.02.22 14:46
PSI-typisch gab es bis einschließlich letzter Woche bisher keinerlei Käufe. Mal schauen, ob PSI bei den aktuellen Kursen um die 37,xx schwach wird...  

665 Postings, 4634 Tage HandbuchSächsisch Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft

 
  
    
2
22.02.22 17:28

beauftragt die Lieferung und Einrichtung des Personaldispositionssystems Profahr



https://www.psi.de/de/psi-pressevents/...ehmen-moveo-mit-der-einfueh/

 

166 Postings, 4422 Tage piriUntergang

 
  
    
1
25.02.22 09:12
Die Ereignisse in der Ukraine stellen jede kleine Notiz in den Schatten: dennoch darf es  oder sollte es nicht auch noch untergehen: https://www.psi.de/de/psi-pressevents/...ent-system-an-ece-logistics/


Gerne würde ich auch noch eine Stellungnahme mit Blick auf Gazprom und anderer GeschäftsPartner in Russland und Osteuropa aus dem Unternehmen lesen. Lt. dem GB 2020 macht der Umsatz- und Gewinnanteil jeweils  ganz grob 10 Prozent aus. Bislang hatten politische Differenzen im wechselseitigen Interesse keine Einflüsse auf das Geschäft. Ich gehe allerdings davon aus, dass mit dem 24.02. eine Zäsur stattfindet. Klar, dass noch keine abschließende Aussage getroffen werden kann. Auch klar, dass das menschliche Leid nicht in den Hintergrund der Nachrichten geraten soll.

Eine Einschätzung über die Entwicklung bzw . ein Statement aus der Perspektive des Unternehmens gerade wegen der in den vergangenen 20 Jahren  auch guten Beziehungen zu russischen Partnern sollte nicht im Strudel der Ereignisse untergehen.

Btw.: das ARP und die bislang zögerliche Ausnutzung erscheint jetzt auch in einem anderen Licht  

665 Postings, 4634 Tage Handbuch@piri

 
  
    
25.02.22 14:18
Ich habe jetzt nicht extra in den Geschäftsbericht 2020 geschaut, aber in der Präsentation zum GB 2020 vom 24.03.2021 wird bei der regionalen Verteilung der Umsätze die Region "Russland und Osteuropa" für 2020 mit 17,3 Mio ? (7,9% des Gesamtumsatzes) angegeben. Davon entfällt sicherlich ein Großteil auf Polen, wo die polnischer Tochter immer erfolgreicher wird, wie man auch an der gestrigen Auftragsmeldung gut erkennen kann.

Ich gehe daher davon aus, dass 2020 der Anteil des Russlandsgeschäfts eher im Bereich unter 5% gelegen hat.

Wo genau hast Du Deine grob 10% her?

Eine Aussage zum Russlandgeschäft wird es aktuell seitens PSI sicherlich nicht geben. Dazu muss die genaue Ausgestaltung der Sanktionen erst einmal bekannt sein und von PSI bewertet werden.

Unterm Strich wird es aber wohl nicht spurlos an PSI vorbei gehen. Aber wenn ich aber mit meiner Vermutung zur Größenordnung des Russlandanteils richtig liege, dann sollte es verschmerzbar sein.

Sollte PSI mit den Pilotprojekten dagegen endlich in den USA im Bereich Energie Fuß fassen, so wären das ganz wohl ganz andere Umsatzgößenordnungen. Nicht ohne Grund hatte sich PSI in letzter Zeit mehr in Richtung Westen ausgerichtet. Schrimpf beweißt da recht viel Weitblick. Auch das jüngste ARP hatten man kaum besser timen können. Ich denke, diese Woche wird es einige Käufe im ARP gegeben haben.  

166 Postings, 4422 Tage piriGB 2020

 
  
    
25.02.22 18:35
Im Wirtschaftsbericht auf Seite 34 finden sich die Angaben über Umsatz (17,3 mio) und Auftragseingang (22mio) nach Regionen; damit habe ich die grob 10% abgeleitet. Polen habe ich dabei zu Europa, also nicht Osteuropa gerechnet. Bin mir damit aber nicht sicher.

Heute wurde berichtet, dass es zunächst keine weiteren Hermes Bürgschaften mehr für Russlandgeschäfte geben wird. Ob PSI davon überhaupt betroffen ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Kann mir auch vorstellen, dass PSI ohne Bürgschaften handelt, zumal insbesondere das Geschäft mit Gazprom wohl auf wechselseitige Abhängigkeit beruht.

Ansonsten gehe ich auch davon aus, dass es an anderer Stelle ausreichend Kompensation für den Wegfall geben wird: Der hohe Ölpreis und der stark wachsende Druck hin zur Unabhängigkeit von fossilen Energiequellen gepaart mit stark gestiegene Preise usw.

USA kommt oben drauf. Ja, ich hab auch den Eindruck, dass Schrimpf sehr vorausschauend agiert. Interessant sind auch die z. Zt. 180 offenen Stellen und ab un an recht gute Bewertuntungen bei Kununu.
 

665 Postings, 4634 Tage HandbuchHabe mal bei PSI nachgefragt

 
  
    
2
25.02.22 19:16
und wie immer eine superschnelle Antwort erhalten. 2021 war der Umsatz mit Rußland pandemiebedingt unter 2% gefallen. Man kann auch noch nicht einschätzen, ob alle Produkte von den Sanktionen betroffen sind. So ist der größte Kunde z.B. im russischen Logistiksektor eine Tochtergesellschaft der finnischen Post.

Bei North Stream war PSI weder an 1 noch an 2 beteiligt.


 

166 Postings, 4422 Tage piriARP

 
  
    
02.03.22 07:29

665 Postings, 4634 Tage Handbuch@piri

 
  
    
03.03.22 10:31
Denke nicht, dass es diese Woche schon ausgeschöpft sein wird. Die Obergrenzen bremsen etwas. Ist aber auch egal, ob nun diese oder nächste Woche.  Für mich wäre es interessant, ob dann vor den Zahlen noch ein weitere ARP aufgelegt wird, wenn wir weiter in diesem Kursbereich sind...  

665 Postings, 4634 Tage HandbuchPSI erhält Zuschlag für Forschungsprojekt

 
  
    
03.03.22 17:07

PSI erhält Zuschlag für Forschungsprojekt zur Standardisierung von Fahrzeugdaten-Plattformen (STAPL)

https://www.psi.de/de/psi-pressevents/...zeugdaten-plattformen-stapl/

 

665 Postings, 4634 Tage HandbuchARP

 
  
    
11.03.22 10:57
Diese Woche waren es bisher günstige Rückkaufpreise:

     DatumZurückgekaufte§
Aktien (Stück) Durchschnittspreis
     (EUR)§Kurswert gesamt (EUR)
02.03.2022     2.653   35,9058 95.258,09          §
03.03.2022     3.103   35,8115111.123,08          §
04.03.2022     3.403   34,5526117.582,50          §
07.03.2022     3.153   32,9242103.810,00          §
08.03.2022     3.403   33,8795115.291,94§
09.03.2022     136      36,0000 4.896,00
    Gesamt    15.851   34,5695547.961,61§
 

166 Postings, 4422 Tage piriaktuelle Präsentation und GB 2021

 
  
    
29.03.22 15:20
Unter normalen Verhältnissen auf den ersten Blick sehr gute Zahlen für das abgelaufene GJ.  

Der Riskobericht ist detailierter aufgeschlüsselt als in den Vorjahren und läßt erkennen, dass sich auch die Normalität wandelt. Bei den Perspektiven Stichwort Agenda 2026 habe ich mehr Info erwartet. Ist vermutlich der aktuellen Unsicherheit geschuldet.

Die Folien für die Präsentation sind bereits online und offensichtlich findet  das Geschäft in Russland (S. 7) bereits keine Berücksichtigung mehr. Der Untergang der entsprechenden Forderung wird im GB 2021/Risikobericht (S.41) bereits als sehr wahrscheinlich eingestuft.





 

665 Postings, 4634 Tage HandbuchUpdate Solventis

 
  
    
05.04.22 14:31

https://www.solventis.de/wp-content/uploads/...PSI-GB-2021-Update.pdf

Meine Lieblingsstelle:

"Besonders interessant ist der Blick auf den amerikanischen Markt. Mit 17,2 Mio. ? (Vj. 12,0 Mio. ?) ist das Umsatzvolumen zwar noch relativ bescheiden. Aber die erzielte EBIT-Marge von 23% zeigt, was möglich ist. Grund für die hohe Marge ist zum einen das fehlende Festpreisgeschäft und zum anderen die Implementierung der PSISoftware durch Partner oder Kunden. An diesem Markt lässt sich das langfristige Margen-Potenzial von PSI auf Konzernebene erkennen."

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben