UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Plug Power - Brennstoffzellen

Seite 1 von 677
neuester Beitrag: 04.12.20 13:40
eröffnet am: 13.06.13 16:04 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 16909
neuester Beitrag: 04.12.20 13:40 von: stksat|22907. Leser gesamt: 3774723
davon Heute: 2432
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677  Weiter  

4297 Postings, 3717 Tage AlibabagoldPlug Power - Brennstoffzellen

 
  
    
49
13.06.13 16:04
Ich möchte hier auf Plug Power, einen Brennstoffzellen-Spezialisten aufmerksam machen.
Die Firma gibt es schon über 10 Jahre, die Entwicklung ist ins Stocken geraten, doch vor kurzem scheint das Thema Brennstoffzelle wieder DAS Thema der Zukunft zu sein!

Plug Power ist einer der Big Player im Geschäft mit Brennstoffzellen und arbeitet eng mit Ballard Power, dem Branchenprimus zusammen.

Vor kurzem ist Air Liquide, der französische Energieriese, bei Plug Power als Investor eingestiegen. Air Liquide sitzt auch im Aufsichtsrat von Plug Power.

Plug Power stand im jahr 2000 bei 1500 Dollar pro Aktie. Aktueller Marktpreis: 0,50 Dollar.

Mit Air Liquide und reichlich Kapital im Rücken sollte Plug Power nun den Weltmarkt für Brennstoffzellen neu aufrollen. Aktuelle Marktkapitalisierung: 20 Mio Euro!

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-08/...-air-liquide-backing.html

http://de.advfn.com/...mbol=NASDAQ%3ABLDP&symbol=plug&s_ok=OK

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/air-liquide-sa.htm

http://www.finanznachrichten.de/suche/uebersicht.htm?suche=plug+power  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677  Weiter  
16883 Postings ausgeblendet.

602 Postings, 181 Tage JB_1220Übersetzung

 
  
    
2
02.12.20 08:59
Energiespeicher ist der geheime Katalysator, der die Stromversorgung des Steckers steigert
Der PLUG-Bestand kann von der Nachfrage nach Notstromaggregaten profitieren
Von Matt McCall und dem InvestorPlace Research Staff, Herausgeber, MoneyWire 1. Dezember 2020, 16:52 Uhr EST
Joe Biden wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten, da die Trump-Regierung nur noch wenige Möglichkeiten hat, die Wahlergebnisse für 2020 anzufechten.  Während die eingehende Verwaltung unzählige Auswirkungen hat, ist eine davon der wiederbelebte Vorstoß zu sauberer Energie.  Dies sollte natürlich Plug Power (NASDAQ: PLUG) sehr gut dienen.  Und bereits jetzt ist die PLUG-Aktie seit Jahresbeginn um fast 710% gestiegen.

?
Quelle: Halfpoint / ShutterStock.com
Dies könnte Bedenken von potenziellen Investoren aufkommen lassen, die letztendlich die Tasche in der Hand halten, aber das zugrunde liegende Ökosystem ist unglaublich überzeugend für die bemerkenswerte Wiederbelebung von Plug Power.

Kurz nach seiner ersten Einführung hatte das Unternehmen einen Quecksilbererfolg.  Dies war jedoch teilweise aufgrund des schlechten Timings nur von kurzer Dauer.  Dies war richtig, als sich die Tech-Blase ausdehnte und auf herrliche Weise platzte.  Leider hat dies auch dazu geführt, dass PLUG viele Jahre lang lebenserhaltend war.

Jetzt versucht Plug Power, verlorenen Boden auszugleichen.  Und zu diesem Zeitpunkt könnte das Timing nicht günstiger sein.  Laut dem Biden-Plan will die neue Regierung Richtlinien umsetzen, mit denen die US-Wirtschaft bis spätestens 2050 Netto-Null-Emissionen erreichen kann. Im Wesentlichen hat sich der Kreis der PLUG-Aktien geschlossen.

Als Plug Power sein erstes öffentliches Marktdebüt feierte, standen die Benzinpreise kurz vor einer Explosion.  Leider ermöglichten die damals verfügbare Technologie und Infrastruktur keine praktikable alternative Kraftstofflösung.  Daher siegte die traditionelle Verbrennungsindustrie, indem sie ihre Fahrzeuge und Plattformen sparsamer machte.

Schneller Vorlauf zu unseren neuen Normal- und Benzinpreisen sind von ihren historischen Höchstständen gefallen.  Dies war jedoch nicht unbedingt ein umfassender Segen für verbrennungsbasierte Plattformen.  Stattdessen haben viele Unternehmen die Umweltauswirkungen von CO2-Emissionen sowie die mit dem Last-Mile-Problem verbundenen Kosten berücksichtigt.  Dies führte zu einem Umdenken auf dem breiteren Transport- und Ausrüstungsmarkt, was die Argumente für PLUG-Aktien stärkte.

Mit anderen Worten, das Timing ist jetzt genau richtig für Plug Power.

6 TECH-BESTÄNDE, DIE DOPPELT KÖNNTEN

?
Stationäre Energie ist der unterschätzte Katalysator für PLUG Stock
Wenn die meisten Anleger den Fall für PLUG-Aktien in Betracht ziehen, denken sie wohl über die Auswirkungen auf emissionsfreie Flotten nach.  Dies war aufgrund des Last-Mile-Problems immer ein relevanter Markt.  Kurz gesagt, es ist die letzte Etappe der Lieferreise, die Stop-and-Go-Verkehr und andere unangenehme Störungen umfasst, die sich summieren. Dies ist die teuerste.

Glücklicherweise können Lieferflotten mit alternativen Kraftstoffen dazu beitragen, dieses Problem erheblich zu mindern.  Darüber hinaus können Innovationen bei unbemannten Luftfahrzeugen die derzeit von den Menschen geforderten Annehmlichkeiten für Verbraucher wie Lieferungen am selben oder am nächsten Tag realistischer machen.  Darüber hinaus hat die Pandemie die Lösung des Problems der letzten Meile noch kritischer gemacht, da sich die Verbraucheraktivitäten dramatisch in Richtung Online-Kanäle verlagert haben.

Ein unterschätzter Katalysator für PLUG-Aktien könnte jedoch in Form von stationärer Energie vorliegen.  Da Brennstoffzellen Strom durch Nichtverbrennungsmechanismen erzeugen, bieten sie mehrere Versorgungszwecke, z. B. in Primärkraftwerken, Notstromaggregaten oder Kraft-Wärme-Kopplung.  Auch dies war eine relevante Branche lange vor unserer neuen Normalität.  Die Pandemie hat jedoch zusammen mit den vielen störenden Ereignissen des Jahres 2020 ein weiteres kollektives Umdenken ausgelöst.

Obwohl erneuerbare Energiequellen wie Wind und Sonne aufgrund ihrer natürlich verfügbaren Versorgung die Fantasie der Öffentlichkeit erregt haben, haben sie einen Nachteil: Sie sind zeitweise.  Offensichtlich können Windenergieparks keine Energie anbauen, wenn kein Wind vorhanden ist.  Und Sonnenkollektoren sind im Dunkeln so gut wie nutzlos.  Dies führt möglicherweise zu einer großen Krise, wenn der Energiebedarf plötzlich steigt, wie wir dieses Jahr mit den rollenden Stromausfällen in Kalifornien gesehen haben.

Um diese Herausforderung zu bewältigen, brauchen wir nicht nur eine robuste Industrie für erneuerbare Energien.  Stattdessen müssen wir auch Batteriespeichersysteme haben, um Energie zu lagern und ungewöhnliche Nachfragespitzen zu speisen.  Daher wird das Konzept der stationären Stromversorgung als Backup-Einheit für kritische Infrastrukturen erst in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen.  Darüber hinaus passt die stationäre Energieinitiative perfekt zur umfassenderen Energiepolitik der neuen Regierung.

Eine unkomplizierte Kaufgelegenheit in den Dips
In den Tagen vor der Pandemie schlug ich häufig auf den Tisch über die bevorstehende Konvergenz mehrerer technologischer Lösungen, die die nächste Stufe der Wirtschaft ankurbeln werden.  Ich nenne es die Roaring 2020s und PLUG-Aktien werden wahrscheinlich einer der wichtigsten Wohltäter sein.

Als Plug Power zum ersten Mal gestartet wurde, war es seiner Zeit voraus.  Aber das hat sich finanziell nicht bewährt, da die Infrastruktur und die Gesellschaft immer noch im ?analogen? Denken versunken waren.  Jetzt bewegen wir uns schnell in Richtung einer erneuerbaren Zukunft, in der die Verbrennung sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich unerwünscht ist.  Diese Entwicklung sollte den PLUG-Bestand wieder auf den Fahrersitz bringen.

Daher ist der Ansatz sehr einfach.  Stellen Sie sicher, dass Sie sich anschließen, wenn die Aktien sinken.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte Matthew McCall (weder direkt noch indirekt) Positionen in den in diesem Artikel genannten Wertpapieren.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hatten weder Matt McCall noch der für diesen Artikel hauptsächlich verantwortliche InvestorPlace Research-Mitarbeiter (entweder direkt oder indirekt) Positionen in den in diesem Artikel genannten Wertpapieren inne.

Amerikas führender Stock Picker verrät seinen nächsten Gewinner von 1.000% (KOSTENLOS)
Er hat 40 1.000% oder mehr Börsengewinner gefunden.  Er schlug 650 der berühmtesten Investoren der Welt (einschließlich Bill Ackman und David Einhorn) in einem Wettbewerb.

Und heute verlost er kostenlos den Namen und das Tickersymbol seines nächsten potenziellen 1.000% -Siegers.  

34520 Postings, 7455 Tage RobinAlter , Alter

 
  
    
02.12.20 09:17
Tradegate alle Stoploss  unter ? 19 rausgehauen  ( Riesenstücke )  

2 Postings, 2 Tage BibciuEinstieg in Plug P

 
  
    
02.12.20 09:46
Hallo an  Alle die Plug schon lange im Depot haben und beobachten. Wo empfehlt ihr einen Einstieg? Grüß
 

1260 Postings, 253 Tage Gearman@Bibciu

 
  
    
02.12.20 10:22
Mach Dir doch bitte die Mühe und lies hier die Beiträge der letzten Monate. Informiere Dich auch bei anderen Quellen. Gleich diese Ergebnisse ab mit Deiner Risikobereitschaft und dann kommst Du zu Deiner Entscheidung. Ja, Geld anlegen kostet Zeit und braucht Erfahrung.  

76 Postings, 651 Tage ZukunftsmusikTja....

 
  
    
1
02.12.20 11:31
...der perfekte Einstieg war wohl vor ein paar Stunden ;-) Nein, ich denke es wird immer mal wieder ein wenig nach unten gehen, auf Sicht gibt es aber nur eine Richtung. Denke in 3 - 5 Jahren werden wir alle über aktuelle Kurse lachen...bin gespannt was noch kommt. Den perfekten Moment für Ein- oder Ausstieg trifft man eh nicht. Entweder heute im Lotto gewinnen oder halt noch ein paar Jahre auf und mit Plug warten ;-)  

41 Postings, 72 Tage TobiEEPerfekter Einstieg

 
  
    
2
02.12.20 11:42
Reden wir am Montag noch einmal drüber, wo der dann diese Woche war ;)

Eines ist doch so oder so sehr vielversprechend: Es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sehr bald wieder aufwärts gehen. Die Konsolidierung tut einem fundamentalen Kursverlauf sehr gut und sorgt für Beseitung der Überhitzung... um zu neuen Höhen aufzubrechen :)  

1591 Postings, 6007 Tage LavatiKonsolidierung gehört dazu

 
  
    
2
02.12.20 13:41

es gilt nur Nervenstärke zu beweisen. Nach diesem Chartbild kann es durchaus auch bis in den Breich von 17,50 US $ gehen.


-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

2 Postings, 2 Tage Bibciu@German

 
  
    
02.12.20 14:33
danke, Du hast gleich eine versteckte Bewertung meiner  Börsen Präsenz eingebaut. Na, etwas hast du Dich vertan.  Und ich dachte das die 19,20€ sollte bombenfest halten?! Oder wie ist deine Meinung dazu?  

3378 Postings, 1716 Tage ede.de.knipserSchön vor der 22,25$

 
  
    
4
02.12.20 19:37
gedreht und allen Spekulationen über ein Durchfallen an dieser Marke die nackte Schulter gezeigt!

Warum ist die Marke der letzten KE so bedeutsam?

Fakt ist wer auch immer für 750Mio hier Anteile genommen hat, der wird wohl kaum darunter liegenden Kurse zulassen.

Wie bei der vorletzten KE bei 10,25$ blieb die Marke als massive Unterstützung unangetastet.

Wird wohl diesmal wieder so sein!?!?

Ede  

259 Postings, 197 Tage Wasserstoffkopf@Bibciu

 
  
    
02.12.20 19:50
"Hallo an  Alle die Plug schon lange im Depot haben und beobachten. Wo empfehlt ihr einen Einstieg?"

Ich "empfehle" gar nichts, sage aber gerne, was ich mal tun werde wenn es so kommt: War ja bis ca 15,- auch bei Plug drin, dann erstmal ordentlich Gewinne realisiert und wenn die bei einer großen Korrektur nochmal ? 12 herum erreichen sollte, gehe ich durchaus je nach Cashlage auch wieder rein.
Ansonsten halt, wenn sich evtl. mal ein längerfristiger und auch nachhaltiger Aufwärtstrend abzeichnet, und zwar einer, der den Begriff auch verdient.

Es ist nämlich auch keine Schande, die z.B. dann 100% Steigerung von sagen wir mal ? 35 auf 70 oder dann noch entsprechend mehr mitzunehmen, gleichgültig, wann das mal sein wird. Bis dahin gönne ich auch anderen Kollegen den Gewinn in diesem Titel, samt deren täglich Gezittere, wenn es mal wieder korrigiert wie die letzte Zeit und mache halt mit anderen Werten den Profit= egal.  :-)

An der Börse werden die Aktien gehandelt, nicht geheiratet !



 

144 Postings, 182 Tage InTimeToTime!?

 
  
    
1
03.12.20 03:46
Sehr klug Wasserstoff Kopf,
U gehst davon aus das die Aktie in nicht all zu ferner Zukunft die 70$ erreicht aber willst erst bei 30$ kaufen weil es egal ist wann man 100% macht?
Also das find ich irgendwie nicht sinnführend.
Bitte korrigiere mich wenn ich falsch liegen sollte!

LG
K  

153 Postings, 116 Tage Klimawandelwäre nett....

 
  
    
03.12.20 09:11
wenn das Ding jetzt bis 31.12. seitwärts geht ...
und bei den USD 22,25 hängen bleibt ....  

26 Postings, 21 Tage Maxim_@Ede

 
  
    
03.12.20 14:36
Finde deine Analysen sehr interessant :)

Ich bin dahingehend nicht bewandert... Woran erkennt man, wieviel jemand an einem bestimmten Zeitpunkt investiert?
Vorallem, wie wendet derjenige das Unterschreiten eines Kurses ab? Dazu müsste ja nochmals massiv Geld einfließen, oder liege ich da falsch? Danke im Voraus :)  

86 Postings, 184 Tage akeem# Maxim

 
  
    
03.12.20 16:38
Ein und Verkäufe z. B.: Im Nasdaq Order Book  

259 Postings, 197 Tage WasserstoffkopfZeit zu Zeit

 
  
    
1
03.12.20 17:22
"U gehst davon aus das die Aktie in nicht all zu ferner Zukunft die 70$ erreicht..............."

Ich gehe was die Zukunft betrifft von gar nichts aus.
Wer die Zukunft genau kennt, Glückwunsch, ich habe diese Gabe leider nicht.

So unverständlich sollte das nicht sein, also: Plug u.v.a.m haben Visionen, die H2-Technologie wird gefördert, deshalb mache ich da ja auch grundsätzlich als Anleger mit. Allerdings steht derzeit in diesem Falle schlicht der Umsatz (vom Nichtgewinn gar nicht zu sprechen) von PP (sagen wir mal noch) in keinem Verhältnis zur derzeitigen Kapitalisierung. Das führte zumindest bisher immer irgendwann mal zur akuten Bruchlandung. Das mag auch gerne diesmal anders sein, dieses Spekulationsrisiko ist mir allerdings ab jetzt bei PP einfach zu hoch, da ich ja wie berichtet hier schon 200% in wenigen Monaten gemacht und auch realisiert habe. Untätig bin ich ja nicht, die krassen Kurssprünge von Fuelcell und Everfuel die letzten 2 Wochen habe ich schließlich auch mitgenommen  ;-)

Wer wie ich auch bei PlugPower tief einstellig eingestiegen ist und nun long dabei bleibt, bitte schön, wenn es klappt ist es ja gut. Und dann kommt der weitere Punkt: Gibt es mal tatsächlich einen längerfristigen Aufwärtstrend, also auch vorzeigbare Unternehmenswerte, dann ist es schlicht egal, ab welchem Preis man die Prozente Gewinne als Aktionär macht. Das lernt man alles, wenn man lange genug dabei ist.

Gier, Selbstüberschätzung und vor allem Überheblichkeit dazugerührt waren immer schon die perfekten Zutaten, um plötzlich & unerwartet schön nachhaltig vom Markt ordentlich verprügelt zu werden. Dabei schaue ich lieber von der Seitenlinie aus zu  ;-)


 

70 Postings, 116 Tage AktienweltPlug Power, Nel ASA, Ballard Power Q3 Vergleich

 
  
    
1
03.12.20 17:57
Hallo zusammen,

Plug Power profitiert ja aktuell stark von der Krise und da auch Nel ASA und Ballard Power ihre Zahlen zum 3. Quartal 2020 bereits veröffentlicht haben, habe ich dir die Entwicklung dieser Unternehmen in einem Video einmal gegenübergestellt. So hätte z.B. Nel ASA ohne die Beteiligung an Nikola bereits einen Gewinn erzielt, den größten Umsatzanstieg hat aber eindeutig Plug Power. Anbei der Link zum Video:

https://youtu.be/Xy9QGdn3nD4

Schönen Abend noch =)  

187 Postings, 1194 Tage Wird_alles_GutJetzt kaufen?

 
  
    
03.12.20 18:10
Plug Power jetzt kaufen? Anbei eine kurze Zusammenfassung. Viele Grüße
https://youtu.be/sk6LDhVzfDw  

1260 Postings, 253 Tage GearmanWasserstoffkopf

 
  
    
2
03.12.20 21:48
Ja klar, zum richtigen Zeitpunkt bei PP raus und bei Fuelcell und Everfuel die krassen Gewinnsprünge mitgenommen. Und das schreibst Du nicht zum ersten Mal. PP Anleger zittern, die anderen nicht? Sehr einseitige, auf Dich bezogene Story.
Wenn Dir andere das abnehmen sollen, dann nur, wenn Du vorher Deine Aktionen bekannt gibst und danach das Ergebnis bewertet werden kann.
PP ist gut aufgestellt, hat eine gute Wachstumsstrategie und wird im boomenden H2 Sektor eine Schlüsselrolle einnehmen.  

259 Postings, 197 Tage WasserstoffkopfGearman

 
  
    
03.12.20 23:06
Ach was, bestimmt muß ich nichts und niemandem etwas beweisen, zudem der Ausstieg bei PP ja im Nachhinein betrachtet eben durchaus und auch zugegeben zu früh war, aber egal. Die anderen Werte hatte ich auch kommuniziert, möglicherweise nur im Thread in den Edelmetallminen wo ich ja sogar deswegen sozusagen "getadelt" wurde, weil das ja tatsächlich dort gar nicht hingehört.

Sei es drum, will also gerne mal vorher sagen, was ich die nächsten Tage evtl. mache, auch wenn es vielleicht nur Hintergrundleser interessiert die es ja geben muß, was ich anhand der zahlreichen empfangenen Boardmails mit Fragen ja sehen kann:

Bis Mitte nächste Woche treffe ich die Entscheidung je nach Marktverlauf, ob ich bis spätestens dann Freitag, den 11.12.2020 mit etwa 80% des gesamten Depot ins Cash gehe. Das heißt raus aus den Wasserstoffen, viele Edelmetallminen und Chinaaktien, zumindest die Mehrheit, was jetzt schön im grünen Bereich tänzelt. Die paar Minusleichen werden sowieso ausgesessen und die können bleiben.
Auch wenn die Aktuelle Kamera der ARD das nicht so recht vermeldet, ist ja die US-Wahl noch längst nicht wirklich rechtskräftig entschieden. Wer da schlußendlich den großen Zampano im Weißen Haus die nächsten 4 Jahren spielen kann, sowie die gesamte Politik insgesamt, ist mir vollkommen gleich, allerdings werden hier irgendwelche Ereignisse natürlich massiv auf die Börsen einschlagen, in welche Richtung auch immer.

Ihr könnt´s gerne vorher noch Haus & Hof verjubeln und mit Krediten All in gehen, am Schluß wird dann mal wieder abgerechnet und sei es erst im nächsten Frühjahr.
Ins Cash heißt ja, daß da auch kurzfristige Trades stattfinden werden, das kann ja gar am Ende lukrativer werden, wie jetzt stur long zu bleiben.

Die Arroganz, die mir bei derart Ausführungen teilweise entgegen kommt, erinnert mich gut an den Neuen Markt, wo so manch 23-jähriger Juppi glaubte, ihm gehöre nun wegen 2 Tenbaggern in paar Monaten die Welt und der vielleicht bis heute die dann herben Verluste nicht wirklich verdaut hat.

Schauen wir mal -nunmehr sicher nachweislich angekündigt- ganz entspannt was so passiiert, man soll schließlich das Jahr nie vor Silvester Mitternacht abrechnen  ;-)

 

1273 Postings, 745 Tage tuesvielleicht...

 
  
    
1
03.12.20 23:39
...kommt dieses Jahr keine KE mehr.?!  

602 Postings, 181 Tage JB_1220@Wasserstoffkopf

 
  
    
1
04.12.20 08:40
Kann ja jeder machen was er will, aber lese dir das hier mal durch... vielleicht änderst du noch deine Meinung. ;-)

Danke an na_sowas! Aus dem Nel Forum

https://www.forbes.com/sites/alanohnsman/2020/12/.../?sh=319054be59ed  

5589 Postings, 1184 Tage Air99eins und eins zusammen...

 
  
    
1
04.12.20 11:30
UPS & GAUSSIN « Shipping giant UPS is testing electric-powered yard trucks developed by French company Gaussin to move semi-trailers and containers on the grounds of UPS? advanced-technology hub in London https://twitter.com/CIPPSPORT/status/1333790750052552704?s=20  

1260 Postings, 253 Tage GearmanWasserstoffkopf

 
  
    
04.12.20 13:06
Jedem seine Ansicht. Deine ist mir zu sehr schwarz/weiß. Die Welt ist bunt. Die von Dir beschriebenen 23jährigen sind die Ausnahme, ebensowenig wird die Masse Kredite aufnehmen oder Haus und Hof verkaufen um in spezielle Aktien zu investieren.
 

230 Postings, 1332 Tage stksat|229078306Der Kopf

 
  
    
04.12.20 13:40
hat ja schon auch recht. Momentan ist alles Friede Freude Eierkuchen, alle glauben, es kann nur nach oben gehen. Sollte es aber anders kommen als erwartet, z.B. wenn in 1-3 Jahren das grüne Drops in Europa ausgelutscht ist, ist das Geschrei groß.
An der Börse tendiert man dazu mit seinem Geld etwas freizügig umzugehen. Klar, man kann unendlich viel gewinnen und "nur" 100% verlieren, aber das Ausgangskapital muss man auch erst mal erarbeiten... da ist dann schon schade drum, wenn ein paar monate Arbeit für die Katz sind  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben