Wirecard 2014 - 2025

Seite 7106 von 7113
neuester Beitrag: 30.01.23 19:51
eröffnet am: 13.03.17 15:11 von: BaumtedRau. Anzahl Beiträge: 177824
neuester Beitrag: 30.01.23 19:51 von: Meimsteph Leser gesamt: 40790576
davon Heute: 950
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7104 | 7105 |
| 7107 | 7108 | ... | 7113  Weiter  

65 Postings, 442 Tage HagüwaLG München Urteil

 
  
    
23.11.22 11:20
Nach dem heutigen Urteil des Landgerichts München gehen die Aktionäre im Insolvenzverfahren Wirecard leer aus. Schauen wir mal, was letztendlich der BGH in ein paar Jahren meint.
 

503 Postings, 651 Tage Knillenhauer@Hagüwa

 
  
    
2
23.11.22 12:22
wen juckt?s?

 

65 Postings, 442 Tage HagüwaWen juckt`s?

 
  
    
23.11.22 12:24
Mich z.B.  

1820 Postings, 5124 Tage butschiEntschädigung Aktionäre

 
  
    
2
23.11.22 20:22
War ja auch nicht anders zu erwarten. Schadensersatz von E&Y vielleicht, aber sicher nicht von der geschädigten Firma selbst auf Kosten der anderen Gläubiger.

https://finanzbusiness.de/nachrichten/banken/article14620268.ece

Erst pennen die Groß- und Kleinaktionäre bei der Due-Diligence, dann wollen Sie als Gläubiger regestriert werden und wenn das nicht reicht einen Entschädigungsfonds auf Steuerzahler-Kosten.

Hier sollten man eher einen Aktienführerschein einführen, mit Pflichtseminaren.  

1820 Postings, 5124 Tage butschiHausaufgaben

 
  
    
2
23.11.22 20:25
> Hat eigentlich überhaupt JEMAND seine Hausaufgaben gemacht?
McCrum und dafür ist er verfolgt und beleidigt worden. Auch andere sind von WC und Bafin verfolgt worden.

Wer nach der KPMG-Prüfung noch drin war, hat diese nicht gelesen und ist selbst Schuld. Auch danach Stand die Aktie noch bei 100 Euro.

Selbst Shakespeares wusste, das was faul im Staate Dänemarks ist ;)  

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@ butschi: Hausaufgaben

 
  
    
23.11.22 21:03
Und die "Banken" haben, das sie ihre Hausaufgaben gemacht haben, unendlich Geld investiert:)  

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@butschi

 
  
    
1
23.11.22 21:55
Lügen und Lügen ?
Dan Mac Crum ?

Ihr habt länger ausgehalten als die geschädigten Aktionäre !
Hut ab:)  

4982 Postings, 939 Tage MeimstephLöschung

 
  
    
24.11.22 10:28

Moderation
Zeitpunkt: 25.11.22 11:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@butschi

 
  
    
1
24.11.22 18:34
> Hat eigentlich überhaupt JEMAND seine Hausaufgaben gemacht?
McCrum und dafür ist er verfolgt und beleidigt worden. Auch andere sind von WC und Bafin verfolgt worden.

Und genau darum wollte man ja McCrum nicht als Zeugen im U-Ausschuss ?
Nur als Berater ?
Was sind eigentlich Berater?
Warum hat er nur unter Ausschluß der Öffentlichkeit "beraten" ?  

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@ Meimsteph

 
  
    
1
24.11.22 19:26
Der Teil war dann nicht "Bestandteil" von Betrug ?  :)
www.syncapay.com
Brachte 300 Millionen !
 

2293 Postings, 158 Tage JohnLawWas ist mit den Wirecard Bitcoins?

 
  
    
1
24.11.22 20:21
Sind eigentlich die Wirecard Bitcoins von Marsalek jetzt auch wieder bewegt worden?
https://www.btc-echo.de/news/...in-rolle-wirecard-jan-marsalek-95999/
Die dunklen Wallets sind ja gerade aufgescheucht worden und auf der Flucht
https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=6395#jumppos159890
Die Pleite der Kryptobörse FTX ist ein Desaster. Die Schockwelle, die davon ausgehen, sind gewaltiger als nach dem Zusammenbruch von Wirecard. Wieder einmal stehen krumme Machenschaften im Licht der Öffentlichkeit ? diesmal in der Welt der virtuellen Währungen.
https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=6396#jumppos159909  

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@John

 
  
    
1
24.11.22 21:37
Die Gläubiger haben ca. 2 Mrd an Krediten gewährt.
Diese Summen, die ständig aufgezählt wurden, die setzten sich hauptsächlich aus den Geldern der Aktionäre zusammen.
Die sind ja nicht weg, die haben nun die "Aufklärer".
Und da nun die Aktionäre nicht gleichgestellt werden, erhalten die Gläubiger ihr Geld zurück?
Was ich immer sehr komisch fand, es wurde ja nie wirklich nachvollziehbar aufgezeigt, was nun wirklich für den Verkauf der Töchter erzielt wurde.
Und es haben ja einige sehr "glücklich" ihre "Ansprüche" schnell oder rechtzeitig weitergereicht.
Nun, wer hat eigentlich den größten Schaden erlitten?
Und wer war eigentlich der, der das Geld der "wirklichen Gläubiger-Aktionäre" erhalten hat?
Nun, da bleibt dann doch ein sehr bitterer Beigeschmack in dieser ganzen "Angelegenheit".
Und es hat mich immer gestört, warum nun McCrum nur als "Berater" angehört wurde:(
Zeugen "bezeugen" doch eigentlich. Sprich, können vereidigt werden:)

https://www.manager-magazin.de/fotostrecke/...fotostrecke-172710.html  

22754 Postings, 7747 Tage lehnaGericht bestätigt

 
  
    
26.11.22 14:46
Miteigentümer einer Firma (Aktionäre) werden nicht mit den Kapitalgebern gleichgestellt.
Alles andere wäre dann auch wieder ein komischer deutscher Sonderweg.
Es wurde ja auch schon seit Jahren vor den Beutelschneidern massiv gewarnt.
Aber grad hier im Thread wurde im WC Rausch alles über den Haufen geworfen.
Kritker wurden niedergewalzt, McCrum, FT und Leerverkäufer als Warner waren die bösesten Halunken unter der Sonne, absaufende Kurse mit immer neuen Kauforgien verherrlicht, Stops waren was für dämliche Nixchecker und manche sind gar mit Krediten rein.
Sowas geht an der Börse meist in die Hose...



 

4982 Postings, 939 Tage Meimstephmn 14 und 34

 
  
    
26.11.22 18:07

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@Meimsteph

 
  
    
27.11.22 17:48
Danke fürs Einstellen !
Ich kannte diesen Bericht:)

Sehr, sehr interessant.
Regt zum Nachdenken an !  

4982 Postings, 939 Tage MeimstephLöschung

 
  
    
27.11.22 19:41

Moderation
Zeitpunkt: 29.11.22 12:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

22754 Postings, 7747 Tage lehnaUnion Investmentment will weiter klagen

 
  
    
28.11.22 09:32
https://www.ariva.de/news/...e-fr-wirecard-aktionre-noch-ist-10441355
Ich frag mich, was dieser millardenschwere Obermotz nun damit bezweckt?
Eigene Dummheit im Nachinein vertuschen?
Er hätte als Großaktionär Mittel und Wege gehabt, auch mal hinter die Kulissen zu schaun, dem Aschheimer Prahlhans auf die Finger zu klopfen.
Anstatt auf Brauns Top Gezwitscher von Milliarden Gewinnen in asiatischen Hinterhöfen abzufahrn, hätten die überbezahlten Manager ja auch mal ihren Hintern bewegen können....

 

7608 Postings, 545 Tage Highländer49Wirecard

 
  
    
1
28.11.22 10:37
Insolvenzverfahren
Pleite für Wirecard-Aktionäre ? noch ist nicht aller Tage Abend
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...d-aktionaere-tage-abend  

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@ lehna

 
  
    
1
28.11.22 10:56
Nun, lehna.
Die Frage, die ich gerne mal geklärt hätte ist doch, ob und wie lange eigentlich noch Aktionäre bei ihren Investitionen womöglich "betrogen" werden oder wurde:)
Auch bei Wirecard !

Und wenn man nun Konten, die ja offensichtlich existieren, nicht prüft oder prüfen will, dann ist hier doch etwas "komisch".
Und was mich noch interessiert, ist die Frage, ob Gelder für "inoffizielle Dinge" benutzt oder verwendet wurden?
Und für "inoffiziell" kann man dich ja mal seine eigenen Gedanken machen.

Für JEMAND, der wohl nicht in Wirecard investiert war, machst du dir, für meinen Geschmack, einfach zu viel Mühe, uns auch jetzt noch zu "belehren":)  

22754 Postings, 7747 Tage lehna#46 Nana Lucas

 
  
    
1
28.11.22 11:20
Ich war oft in WC investiert. Aber seit McCrum immer nur mit Stops, wofür dann auch als Weichei angeschissen wurde.
Mein letzter Ausstieg war dann am 02.06.20.
Weil Großinvestor DWS massiv abgeladen hatte und Moodys die Bonität auf Ramsch senken wollte.
Die US- Wächter sind ja nun keine Oma Klaputtke- Frittenbude.
Die Staatsanwaltschaft filzte dann auch noch am 05.06.20  die Aschheimer Zentrale wegen Verdacht auf Betrug.
WC zeigte einfach überhaupt keine Anstalten, den Saustall vernünftig aufzuräumen.
Fazit: Sturmglocken gabs genug...  

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@lehna

 
  
    
28.11.22 11:31
Und dann sollte man sich doch auch mal mit der Frage auseinander setzten, warum man wohl ein "indische Unternehmen" gekauft hat.
Wurde ja auch drauf hingewiesen, es gab "Ungereimtheiten" bei Kauf.
Indien ist ein sehr interessantes Thema:)
Nun, hat man gekauft, weil man später die Möglichkeiten hätte eine Lizenz zu beantragen oder waren es einfach nur "Daten", die von Interesse waren?
Fragen über Fragen?

Andere Unternehmen nennen einfach keinen Kaufpreis für ihre Übernahmen, mit der Bemerkung: "geheim"
Und, es interessiert KEINEN.

Bilanzbetrug ist eine "Anschuldigung", die viel Raum für Spekulationen lässt.
Nun, warum war Dan McCrum nur "Berater"?
Bekommen "Berater" eigentlich ein "Berater-Geld"?
 

503 Postings, 651 Tage KnillenhauerMensch LucasMaat

 
  
    
28.11.22 15:00
Jetzt wird?s langsam kindisch mit dem indisch Zeug.

?Man? hat den Schrott gekauft, wohlgemerkt über Umwege, weil man mal so eben über eine viertel Milliarde hat stibitzen können.

Die Bude in Aschheim hatte einen runden Tripper (Round Tripping)!  

3372 Postings, 1377 Tage LucasMaat@lehna

 
  
    
28.11.22 16:29
Danke für deine Antwort zum Invest bei Wirecard !

@ Knille
Ich denke, du unterschätz Indien sehr :)  

Seite: Zurück 1 | ... | 7104 | 7105 |
| 7107 | 7108 | ... | 7113  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben