UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.118 1,6%  MDAX 26.952 1,7%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.827 0,0%  TecDAX 2.919 2,8%  EStoxx50 3.533 2,8%  Nikkei 26.492 1,2%  Dollar 1,0555 0,0%  Öl 113,2 3,1% 

Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 551 von 584
neuester Beitrag: 24.06.22 21:32
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 14576
neuester Beitrag: 24.06.22 21:32 von: Grandland Leser gesamt: 2012082
davon Heute: 2276
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 549 | 550 |
| 552 | 553 | ... | 584  Weiter  

1165 Postings, 197 Tage Arme_Divajo longfox

 
  
    
17.05.22 12:45
für dich als Schweizer ist die st.-frei divi  ideal,
dein EK der Aktien wird dadurch nicht zurück gesetzt.


Es gibt  einfach  mehr Divi  für dich,
die eben  nach Schweizer  Art versteuert wird.

Macht sogar  weniger Stress für dich  , als eine normal verteuerte Divi,
da du  das dt. FA  nicht anschreiben musst.
um die Differenz zurück zu holen.
Ich hab noch nie verstanden , warum  es zw. USA, Luxembourg , usw
ein Steuerabkommen gibt,  und  zw. DE und CH nicht.
Die Summen, die CH liegen, sind ja nicht gerade klein  

1165 Postings, 197 Tage Arme_Divaöff. Kunden vom Pfandamt

 
  
    
17.05.22 12:51
https://www.pfandbriefbank.com/kunden/oeffentliche-kunden.html
Projekte der öffentlichen Investionsfinanzierung

Die pbb Deutsche Pfandbriefbank bietet Ihren Kunden die Finanzierung von Investitionsprojekten an, insbesondere:

   Öffentliche Einrichtungen
   Verwaltungs- und Zweckeinrichtungen, Bildungs- und Kultureinrichtungen sowie Sportanlagen)
   Kommunaler Wohnungsbau
   sozialer Wohnungsbau, Wohnungsbauunternehmen, Studentenwohnheime
   Ver- und Entsorgung
   Energieerzeugung, Wassergewinnung und -versorgung, Abwasserentsorgung und -aufbereitung, Müllentsorgung und -verwertung
   Essenzielle Infrastruktur
   Netze und Einrichtungen für den Straßen-, Wasserstraßen-, Bahn- und Luftverkehr, Fuhr- und Geräteparks im Nah- und Fernverkehr sowie Anlagen und Einrichtungen zur Aufklärung und Verteidigung
   Health & Age
   Medizinische Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen sowie Verwaltungs- und Versicherungseinrichtungen
 

3771 Postings, 5538 Tage herrmannbMBG Standorte Rastatt, Gaggenau und Wörth

 
  
    
17.05.22 13:12
die Werke sind riesig, man braucht quasi 15 M9nuten, um drum zu fahren. Gaggenau kenn ich ja noch aus meiner relativ kurzen Zeit als Fließbandarbeiter da :o).
Die Standorte, und da auch Rastatt, werden sicher bestehen bleiben, und andere Fertigungsbereiche übernehmen. Wenn nicht, dann bricht der größte Arbeitgeber der Region weg, das traut sich Mercedes niemals, und es ist auch nicht der traditionelle stil des Unternehmens.

Wenn die MBG B-Klasse eingestellt würde, wäre das folgerichtig, weil die nur die Modellpalette auffasert, kaum Gewinn bringt, und einerseits Überschneidungen mit der A-Klasse hat, andererseits tatsächlich nicht zum Kerngeschäft von MBG gehört. Die B-Klasse Kunden, meist über 80 :o), fahren sonst eher Opel oder Toyota, das hat man nicht so gern, wenn man für ein E-Klasse Modell  viel Geld bezahlt, will man nicht in ene Topf geworfen werden mit den B-lern :o).
Zu B-Klasse fällt mir spontan ein, wie mal ein B-Klasse Seniorenfahrer, der aussah wie Huschke von Hanstein, B-Klasse Benz auch noch silber- oder goldmetallic, die klassische Rentnerfarbe, auf dem Aldi Parkplatz hilflos herum stand.
Der hatte den Schlüssel im Wageninneren gelassen, und die automatische Schließeinrichting hatte das Auto verschlossen, was offenbar bei dem Modell noch ging (beim BMW gehts nicht, da ist es unmöglich, den Schlüssel im Kofferraum einzuschließen).
Mein alter Kumpel kümmerte sich um diesen "Notfall", ich hätte das in der zeitlichen Ausdehnung nicht gemacht, nur den ADAC angerufen oder so etwas.
Soweit die B-Klasse.

Was die A-Klasse angeht, die finde ich vom Konzept und Styling ganz gut. Warum soll Mercedes nicht ein Fahrzeug anbiten, das nicht vor Gediegenheit platzt, als Experimentalmodell dienen kann, Leute mit anderen Erwartungen wie Handlichkeit, guten Fahrleistungen, Styling anspricht ?
Die Idee des Anfütterns von jüngerer Kundschaft an Mercedes ist doch gar nicht so falsch.

Und die LKWs haben heute plus 5 % gemacht. Ist zwar keine Dauereinrichtung, ich sehe aber keinen Grund, warum sich mit LKWs nicht auch gut Umsatz und Gewinn machen lassen sollte. Wird zwar nicht so viel Sein wie Ferrari, das ewige Gegenargument, aber LKWs werden gebraucht, und bringen den Transportunternehmen Gewinn, der wiederum in Neufahrzeuge investiert werden wird.

Zudem habe ich mit z.b. MAN von 2009 bis ca. 2015 bis Übernahme VW richtig Kursgewinne gemacht, da haben sich die LKWs gelohnt.  

7 Postings, 410 Tage Aktienfreak1987Aussichten sehen gut aus meiner Meinung nach

 
  
    
17.05.22 13:18
Neuwagen Bestellung Lieferzeit 2-3 Jahre, wie sieht es mit T5 aus wo liegen da die Lieferzeiten  

1165 Postings, 197 Tage Arme_DivaNEIN

 
  
    
17.05.22 14:15
@Was die A-Klasse angeht, die finde ich vom Konzept und Styling ganz gut. Warum soll Mercedes nicht ein Fahrzeug anbiten, das nicht vor Gediegenheit platzt, als Experimentalmodell dienen kann,

Alter Spruch aus der Westpfalz:
Mache dich selten, dann wirst du gelten !!!
Dann spielt ja Mercedes in der gleichen  Liga wie VW+Toyota
Jede schraube wird da von den kosten umgedreht, und am Ende legt
man drauf, weil die Billigheimer-konkurrenz einfach mehr Volumen bestellt,
die Teile  günstiger bekommt.
Diesen Status + Ruf den MB hat, das haben die einfach nicht.
Also muss MB das auch fin nutzen , und Modelle anbieten , wo es sich auch lohnt.
Kein Mensch käme bei RR oder Ferrari  auf die Idee ein Auto für Arme anzubieten,
deshalb hat man auch dort eine Produktivität von 250.000 und VW hat eine von 25000
In schlechten Zeiten  sieht man krass den unterschied, da wird nämlich Luxus
immer noch gekauft , LKW und Kleinwagen NICHT  

1165 Postings, 197 Tage Arme_DivaLuxus geht IMMER

 
  
    
17.05.22 14:17

1165 Postings, 197 Tage Arme_Divaist zwar schon paar Jährchen her

 
  
    
1
17.05.22 15:09
hat sich aber im Ptinzip nix geändert ....
Also: je teurer , umso besser.
Die anderen wissen, was es kostet,   und das ich es mir trotzdem leisten kann.
gerade in schlechten Zeiten..
Diese Kombination  von Image-und Neid-Denken,
lässt eben eine Dior-Handtasche 20000 kosten, und eine Billigheimer 20
und trotzdem  hat  der billigheimner mehr probleme

https://www.handelsblatt.com/archiv/...trotzen-der-krise/2122754.html
"Der Luxusgütermarkt ist zwar nicht immun gegen Rezessionen, in der Regel bleibt er aber stabiler als der Massenmarkt",

"Je höher der Preis des Gutes, desto unabhängiger ist es vom Konjunkturzyklus". Einige Kunden seien eben so reich, dass ihnen eine Rezession nichts ausmache.
 

5539 Postings, 1655 Tage Commander1Zwischenbericht Wurzel...

 
  
    
3
17.05.22 15:53
Dieses verdammte Mistding lacht mich aus.....und meine Frau auch!!
"Aber warte ab du, ich habe noch nicht mal angefangen!!!"  

5539 Postings, 1655 Tage Commander1So, kleine Pause...

 
  
    
3
17.05.22 16:03
hab' "das Ding" jetzt mit Wasser unterspült...

Ich brauch jetzt erstmal 'n Bier...

"Warum ich nicht weiter mache..." hat mich meine Frau gerade gefragt...

Ich hab' ihr geantwortet: "Weil ich unter Wasser nicht arbeiten kann!!"

Mann Mann Mann....  

675 Postings, 697 Tage Snake74Formycon

 
  
    
1
17.05.22 16:17
Erstes Präparat ist in GB zugelassen. Was das nicht die Aktie von Sergey? Der Trüffelschwein
 

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandMBG Luxus

 
  
    
2
17.05.22 16:30
Arme Diva,
zum Luxus hast du zwar im Prinzip recht, allerdings ist es bei technischen Dingen besser umzusetzen.

Das ist so: Ein Mercedes Fahrzeug behält sein Preis Premium und seine hohe Marge insbesondere deshalb, weil es auch technisch und vom Fahrerlebnis an der Spitze steht und auf Dauer auch an der Spitze stehen muss um das Preis Premium zu halten.

Das ist in der LV Luxuswelt nicht notwendigerweise so. Dort werden die teuren Handtaschen genauso in Niedriglohnländern zu niedrigen Kosten produziert wie die Billigware bei den Discountern. Zwar mit guter Materialqualität und auch guter Ausführung vielleicht 2-3mal so teuer wie durchschnittlich gute Discount Ware.

Allerdings sind bei den Handtaschen von LV die Produktkosten zu VK Preis einen großen Faktor höher als bei einer durchschnittlichen Discount Handtasche eines plagiatsähnlichen Produkts. Nach den LV Kriterien müsste statt eines Peugeot für 40.000 Euro ein Mercedes der technisch 10% besser wäre vielleicht 400.000 Euro Kosten - und das ist noch niedrig gerechnet. Das kann auch Mercedes nicht darstellen.

Der Grund ist, dass LV nicht so an die Technikgüte gebunden ist für den Erfolg wie die MBG. Sie müssen technisch liefern und an der Spitze bleiben um dieses Premium zu erhalten.
Das Technik Know how und der Technik und Fertigungsstab der dazu nötig ist erfordert aber ein gutes Basisvolumen sonst reicht es nicht den Know How Vorsprung zu erhalten.

Die Frage ist also wo ist die Grenze-  Ich denke auch bei Mercedes ist diese Grenze noch nicht herausgefunden.
 

5539 Postings, 1655 Tage Commander1Wurzelbehandlung geht weiter...

 
  
    
17.05.22 16:37
Im Keller gerade noch die HILTI und Stemmeisenaufsatz geholt...  

407 Postings, 1540 Tage JWD_DAI

 
  
    
1
17.05.22 16:43
Commander, ich mach mir Sorgen um dich  

3771 Postings, 5538 Tage herrmannbMercedes in der gleichen Liga wie VW+Toyota

 
  
    
17.05.22 16:44
Hmmm, ich stelle mir gerade vor, wie ein Kombi von Rolls Royce aussehen könnte. Also dieses Autos könnte doch obergeil sein, Silver Ghost Family TT zum Beispiel :o).
Das Marktsegment der wirklich hochpreisigen Autos ist wahrscheinlich begrenzt. DAs würde für den Umsatz von MBG nicht reichen. Also weniger Umsatz, dafür höhere Gewinnmarge ? Das halte ich sogar für riskant, Exoten sterben schneller wie normale Ochsen.
Daimler lebt wohl auch davon, für Otto Normalos eben doch erreichbar zu sein.
Rolls, Bentley, sogar Jaguar, die haben doch automatisch die Assoziation entweder des morbiden Außenseiters, der reich geworden ist.

Jaguar hat übrigens ein sehr cool aussehendes Cabrio neueren Modells, sah ich vor paar Tagen hier in weiß. Gutes Styling, ist Jaguar zurzeit chinesisch ? Jedenfalls hat der momentane Eigentümer :o) Jaguar ganz gut in die Puschen gebracht, der alte miefige Staub der Zeit und das schon komisch Biedere und gleichzeitig Elitäre der alten Jaguar Modelle ist weg, sieht man ganz deutlich.

Übrigens hatte der Landrat XY hier, mit guter Gehaltsklasse, und eigentlich überflüssigem Posten, vor seiner Garage / biederem Eigenheim einen Jaguar Sovereign oder so stehen, in bordeauxrot-metallic. Da muß man sich fast übergeben, bei der stillosen Gesamtkonstellation, sah ich hier vor einiger Zeit. Das war fast schon rufschädigend für die Marke Jaguar :o).

Trotzdem frage ich mich beim Anblick dieses erwähnten weißen Jaguar Cabrio hier, in diesem heimeligen Wohngebiet, automatisch, wer da so blöd war, zur Steigerung des Selbstwertgefühls irgendwas zwischen gefühlt 60 000 und 90 000 Euro für ein Auto auszugeben.
 

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandAutomarken

 
  
    
1
17.05.22 16:58
Zur Info:
Jaguar/ Land Rover gehört zu Tata (Indischer "alles" Konzern)

Die englische Marke in Chinesischer Hand ist Lotus.
Die gehören ins Geely, Volvo, Lotus, Polestar, Smart usw usw. Universum.  

5491 Postings, 1540 Tage Pit007MBG @CAP

 
  
    
2
17.05.22 17:05
"Warum ich nicht weiter mache..." hat mich meine Frau gerade gefragt...

Meine Antwort: weil ich kein Fisch bin und wenn Du nochmal fragst, den Fisch mache ;)))  

1165 Postings, 197 Tage Arme_Divada der Ceo

 
  
    
17.05.22 17:37
so tickt  wie ich...
würde ich mal meinen , auf den Fertigungs-straßen werden in Zukunft
andere Autos, als A oder B  zusammen geschraubt.
nämlich
ausmahme-Modelle ,  wo die Stückzahl  fest limitiert ist.
Wie früher die Flügelflitzer
oder das 4.5 Cabrio  mit 6,9 Liter Motor , was warn Renner
die fahren heute noch herum.
Macht der Belegschaft bestimmt mehr Spass , als A oder B - bierkisten.

Bei Luxus darf man die Stückzahl nicht übertreiben,  
sonst  ist es nicht mehr als  Luxus gesehen.


 

1165 Postings, 197 Tage Arme_Divajo das stimmt

 
  
    
17.05.22 17:41
mit der Handtasche
VK-Preis 20.000  , Herstellkosten inkl. Star-Designer 10000
macht 10000 Gewinn

Kaufhaus-Handtasche  20 euro  , kosten  10 , macht 10 Gewinn

Absolut kommt eben bei hohen Preisen immer mehr heraus.
obwohl die Gewinn-Marge in %  die gleiche ist ))))



 

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandHandaschen und Mercedes

 
  
    
17.05.22 17:55
Das ist falsch mit der Handtasche.
20.000 ist auch für Handtaschen hoch, aber bei einer Handtasche für 20.000 würd eoch auf höchstens 1000. Euro incl. Glimmer tippen.

Wie gesagt die typische 'einfache' Handtasche für 2500 Euros wird noch unter 100 Euro im Einkauf kosten.

Und genau das ist so nicht darstellbar im Bereich mit Technik wo man führend sein muss um auf Dauer vorne zu sein.

Für die alten Daimler, da gibt es die Firma Brabus (BB) - die stellen gerade einige Pagoden 230SL her - Hochqualitativ im 200k Bereich.

Ginge mit den alten 450S 6,3 sicher auch.

 

1165 Postings, 197 Tage Arme_DivaDa gibts kein Preis-Limit

 
  
    
17.05.22 18:40
mit einer Handtasche von 2500  würdest du als armer Schlucker gesehen
werden in der HS. ))))
Das ist ne andere Welt.
Da stehen von vorn herein auch die Stückzahlen fest.
Wenn bei einer Stückzahl  von 200 Taschen  der Star-Designer ne  Million verlangt.
kann man das ja umrechnen.

200 ist fast schon zu viel , die Milliardärs-Gattin bekämeja einen Ohnmachts-anfall,
wenn  noch eine Frau  die gleiche Tasche  bei der gleichen Veranstaltung trägt )))

Stell dir vor, du bezahlst 2 Mio  für ein Auto , und auf der Staße triffst  du täglich  3 davon.

In beiden Fällen, der Tasche und dem auto ,  die würden beide in der tonne landen.
und der Luxus-Verkäufer kein Geschäft mehr machen )))






 

1165 Postings, 197 Tage Arme_DivaJa,

 
  
    
17.05.22 18:57
wo ist die Grenze @Hermann
Da vertraue ich auf das Marketing-Team von Benz,
was geht und was nicht.
Sie bekommen ja Rückmeldungen , was Kunden gerne hätten,
und was sie bereit sind zu zahlen für welches Auto.

Und wie groß dieser "feste" Kundenkreis ist.

Bei Luxus musst du unterscheiden zw.  Festkunden  und Neureichen.
Die Neureichen nehmen zu, wenns wirtsch. gut läuft
aber auch ab, wenns ne Rez. gibt , wobei  das nicht die gl. Personen sein müssen.

Du musst auch von der Stückzahl her einen Mangel schaffen.
Ein Überangebot ist der Tod eines Luxus-Artikels, ob Handtasche oder Auto )))  

1023 Postings, 636 Tage Balkonienmbg

 
  
    
17.05.22 20:15
und welcher Bereich bei mbg war jetzt gewinnträchtiger ? Maybach, oder A-B Klasse ?  

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandWo kommt der gewinn her.

 
  
    
1
17.05.22 21:10
Balkonien, eine gute Frage.
Ich denke wir müssen unterscheiden von was wir reden.

Sicherlich hat ein S-Klasse Maybach eine hohe Rendite/ Stück- Die gepanzerte Version ist ein extra Auto und wird fast ohne zusätzlichen Gewinn abgegeben, aber ein gepanzerter zieht normalerweise 3-10 nicht gepanzerte mit sich.

Auf der anderen Seite gibt es in China einen wahren Renner an Gesamtertrag und Volumen: Das ist eine A-Klasse mit verlängertem Radstand das innen praktisch die Maße der hiesigen C-Klasse hat. Der wird hier nicht angeboten um das C-KLasse Geschäft zu stützen. Trotzdem fährt dieses Auto in der Summe einen sehr guten Gewinn ein in china - ob mehr als der Maybach kann ich nicht sagen, hat aber auch ein hohes volumen und / Stück ist der Gewinn natürlich niedriger.

Die Frage ist jetzt wo will ich hin. Will ich den Gewinn komplett steigern, dann muss ich auch in gewisser weise Volumen zulassen in diesen Segmenten. Man muss ja nicht gleich mit den Skodas dieser Welt konkurrieren wenn ich mein Produkt exklusiv genug gestalte.

Schwierige Frage.

Als Projektmensch würde ich jetzt gucken, ob man auf die Technologie einiger Grosserienarchitekturen aufsatteln kann, Stellantis, Geely, Renault Nissan, Volkswagen und mich trotzdem durch gute Schnittstellendefinition individuell darstellen kann, z.B. durch andere Betterieentwicklungen, mein eigenes Betriebssystem, Geräuschkonzept usw. Eine Option die es auch schon woanders gibt (VW-Ford z.B:) .

Keine einfache Zeit aber für den Ingenieur interessant bei sowas dabei zu sein.  

3771 Postings, 5538 Tage herrmannbMaybach, oder A-B Klasse

 
  
    
17.05.22 22:22
ziemlich sicher die A-Klasse, auch mit normalem Radstand. Bei der ist Stückzahl und Gewinnmarge vermutlich im Optimum.

Maybach war wie der Mercedes-Benz (wir wollen doch mal die korrekte Bezeichnung benutzen) 600 ein Exot. Ich hab das auch nie so recht verstanden, dabei auf den nicht gerade zündenden Namen "Maybach" zurückzugreifen, Styling kam mir eher altbacken vor, genau wie bei MB 600. Interieur kenn ich nicht, mangels Anschauung :o).
Mich reizen solche Luxusschiffen eben nicht, das ist der Stil von Josef Ackermann vielleicht, d.h. eigentlich nein, der Josef ist für Maybach zu schlau, der tappt nicht in die Falle.
Es ist nicht die Preisklasse, die mir mißfällt, sondern das Auto, Maybach, MB 600, Phaeton, wobei der Phaeton sowieso ein Rohrkrepierer war.

BMW Z8 war das Maß aller Dinge, wobei der aber erstaunlicherweise nur bis 2003 gebaut worden ist, richtiges Nachfolgemodell gab es nicht.

Warum war das eigentlich so, Grandland ? Ich bin sicher, Du kannst dazu was sagen :o).  

1402 Postings, 2535 Tage ZamboLuxus oder Volumen

 
  
    
17.05.22 23:50
Alles Für umd Wieder wurde hier bereits erwähnt. Ich fasse mal zusammen:

Volumenproduktion bekommt Probleme in einer Rezession.
Luxus läuft immer, auch in schlechten Zeiten.

Deshalb ist eine Produktpallette aus Volumen geschmückt mit etwas Luxus in Form von Paeton oder Maybach noch nicht robust gegen Markschwankungen.

Und wenn sich der kleine Mann einen Stern leisten kann in Form von A oder B Klasse, wird der Stern für den Millionär uninteressant.  

Seite: Zurück 1 | ... | 549 | 550 |
| 552 | 553 | ... | 584  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben