UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1800
neuester Beitrag: 20.05.22 23:32
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 44990
neuester Beitrag: 20.05.22 23:32 von: VWAktionär Leser gesamt: 6784214
davon Heute: 2291
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1798 | 1799 | 1800 | 1800  Weiter  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
40
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1798 | 1799 | 1800 | 1800  Weiter  
44964 Postings ausgeblendet.

2056 Postings, 708 Tage Micha01@sergio E Autos Tesla derzeit platz 4 in Europa

 
  
    
20.05.22 11:14
VW GROUP 57684 20.1%
STELLANTIS     43279     15.1%          §
HYUNDAI-KIA     40825     14.2%          §
     TESLA     36775     12.8%          §
RENAULT-NISSAN-MITSUBISHI     29446     10.2%          §
       BMW     23882      8.3%          §
MERCEDES-BENZ     20902  7.3%
§
https://eu-evs.com/bestSellers/ALL_MONTHLY/Groups/Year/2022  

2056 Postings, 708 Tage Micha01EU wird dies Jahr geflutet und diverse Fabriken

 
  
    
1
20.05.22 11:16
starten. Wenn Chipkrise gegen Q4 vielleicht nachlässt dann kann man ggf. mehr sagen  

2056 Postings, 708 Tage Micha01US Verkäufe

 
  
    
20.05.22 12:41

1581 Postings, 1032 Tage MaxlfSZ Modell S

 
  
    
20.05.22 13:18
Schön, dass du nur positive Erfahrungen hast, mich würden nur noch die gefahrenen Kilometer  und die benutzten Reifen interessieren.
Vielleicht gibt es doch einen gravierenden Qualitätsunterschied zwischen dem Oberklassemodell S, und dem durch die Fertigung geprügelten Mittelklassemodell 3!  

1581 Postings, 1032 Tage MaxlfSergio Dominanz

 
  
    
1
20.05.22 13:24
Differiert da nicht die Überschrift mit dem Text?
Erstaunlicherweise gibt es doch unterschiedliche Zahlen und Sichtweisen!
Aber auch die Dinos sind z Z noch produktionslimitiert.
Lass die erst mal loslegen!
Mir wäre ein kleiner Up, Fiat 500 und Mini wesentlich lieber als so eine amerikanische Schüssel!  

2056 Postings, 708 Tage Micha01In EU

 
  
    
20.05.22 14:04
wird VW, Stellantis, Hyundai/Kia und Renault weiter den Massenmarkt  dominieren auch im E Auto Bereich - dieses und nächstes Jahr kommen so viele Fabriken und Modelle hinzu...

D.H.  nicht das auch Tesla und alle anderen was verkaufen - nur keiner wird irgendwas dominieren.
Viele Hersteller mit vielen Modellen.  

2056 Postings, 708 Tage Micha01ID Buzz mir gerade konfiguriert

 
  
    
20.05.22 14:15
77k - aber sieht hübsch aus;). Kaufen wohl aber noch nicht  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Modell S

 
  
    
20.05.22 14:34
Einfach lesen. Steht in der Überschrift. Man weiß ja wie schwer sich Tesla-Bären mit Zahlen tun.  

1581 Postings, 1032 Tage MaxlfSZ Lesen

 
  
    
20.05.22 15:40
"Fast jede fünfte E-Auto, ......Dominanz!"
Die Bullen nehmen es, wie üblich, auch nicht so genau, mit dem Lesen!
20%, wie in der Überschrift sind keine Dominanz!
Der Text sagt dann etwas anderes aus.
Ich bin altmodisch, ich finde der Text, und auch die Überschrift, sollten das selbe Aussagen!
Warum du gleich wieder die Hasskappe aufsetzt verstehe ich nicht.
Falls jemand diesen Text gleich wieder als Provokation auffasst, es ist nur meine Antwort!  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunftWieso Hasskappe?

 
  
    
20.05.22 15:44
Es ist doch nur die simple Feststellung dass es die Bären nicht so mit den Zahlen haben bei Tesla. Sonst wären sie ja keine Bären.  

1581 Postings, 1032 Tage MaxlfSZ Zahlen

 
  
    
20.05.22 16:05
Ich sehe das Problem eher bei den Bullen.
Beispiel, Hochrechnung der Produktionszahlen auf 20 Millionen bis 2025/2030 auf Basis der Steigerung der letzten Jahre.
Keine neuen Massenmodelle, keine neuen Fabriken!  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunft@Maxlf: 20 Millionen bis 2030

 
  
    
20.05.22 16:46
Das sind keine Hochrechnungen der Bullen, es sind schlichtweg die Pläne von Tesla.

Und du hast eine sehr seltsame Wahrnehmung. Natürlich gibt es neue Fabriken. Sogar zwei riesengroße in Grünheide und Austin. Und die beiden bestehenden werden immer weiter ausgebaut. Zusammen haben alleine diese vier Fabriken das Potential 10 Millionen pro Jahr her zu stellen.

Tesla hat in Shanghai gezeigt dass sie eine neue Fabrik auf der grünen Wiese innerhalb von 12 Monaten hoch ziehen können. Warum soll Tesla nicht innerhalb von 5 Jahren weitere vier Fabriken für weiter 10 Millionen bauen können?

Und es ist typisch für die Bären immer das Gegenteil von dem von Tesla zu verlangen was sinnvoll ist. Warum sollten sie jetzt schon zukünftige Modelle offen legen? Im Moment hat Tesla mehr als genug damit zu tun die Nachfrage nach den bereits vorgestellten Modellen in den Griff zu bekommen.  

2056 Postings, 708 Tage Micha01@SZ

 
  
    
20.05.22 17:19
Ja Potenzial für 10Mio irgendwann nach dem xten Ausbau... Ich warte auf die 10verschiedenen Modellvarianten die dann verkauft werden.

Kann auch irgendwann sicher klappen oder auch nicht. Dem Kurs wirds nicht helfen, das Geld wird knapper. Zinsen werden erhöht und aktiv dem Markt weniger Geld zugeführt. Das ist das Einzige was den Kurs bewegt hat.

 

2056 Postings, 708 Tage Micha01Naja VW

 
  
    
20.05.22 17:31
Hat heute Emden in Betrieb genommen und ID buzz bestellbar.

https://www.volkswagen-newsroom.com/de/...e-deutsche-e-fertigung-7976

Nur VW dann Ende des Jahres 1.2 Mio Produktionskpazität.  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunft@Micha01: das Geld wird knapper

 
  
    
20.05.22 17:57
Sichere nicht bei Tesla. Sie haben 5 Milliarden Dollar an Schulden getilgt während sie zwei neue riesige Fabriken gebaut haben.

Für den Bau der nächsten Fabrik stehen dann die doppelte Anzahl an produzierenden Fabriken zur Finanzierung zur Verfügung. Der Free Cash Flow wird absehbar weiter massiv steigen. Tesla bezahlt die nächsten Fabriken aus der Portokasse.

Und solange die Nachfrage so extrem groß ist ändern steigende Zinsen auch nichts daran dass Tesla produktionsseitig limitiert ist.  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunftStarlink leistet entscheidenden Beitrag

 
  
    
1
20.05.22 18:07
für die erfolgreiche Verteidigung der Ukraine. Ohne die Systeme von Starlink wäre die präzise Feuerleitung der Artillerie so nicht möglich gewesen.

Russische Versuche diese Kommunikation zu stören konnten von Experten von SpaceX abgewehrt werden und die Systeme sind nach wie vor im aktiven Einsatz.

Da alles was Musk und seine Unternehmen von Musk-Bashern blind abgelehnt wird ist das schon eine interessante Nachricht. Hier im Thread wurden ja auch schon solche Behauptungen verbreitet.

https://youtu.be/pzAl29Gl9MA?t=317  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunft@Micha01: Potential von 10 Millionen

 
  
    
20.05.22 18:11
Potenzial für 10Mio irgendwann nach dem xten Ausbau

Genau. Shanghai wurde auch ursprünglich für 500t angekündigt und ist jetzt schon nahe der 1 Million.

Grünheide ist auch für 500t angekündigt. Für die erste Ausbaustufe, die lediglich ein knappes Viertel der verfügbaren Fläche beansprucht. Die Fläche  in Grünheide ist viel größer als die in Shanghai. Und die in Austin ist noch mal viel größer als die in Grünheide.

Tesla wird diese Fabriken also ausbauen und dann parallel am Bau neuer Fabriken arbeiten. 20 Millionen bis 2030 sind ohne weiteres zu erreichen. Tesla hat dazu die Mittel und das Know How.  

11616 Postings, 2125 Tage SchöneZukunft@Micha01: 10 verschiedenen Modellvarianten

 
  
    
20.05.22 18:18
Das ist ja dein zweiter Punkt. Wie kommst du darauf dass 10 Modellvarianten benötigt werden. Die hohe Anzahl an Modelle der Dinos ist doch lediglich ein verzweifelter Versuch durch ein immer breiteres Angebot, an sich minimal unterscheidenden Modellen, ihren schrumpfenden Anteil am Kuchen nicht zu verlieren.

In Wahrheit braucht kein Mensch diese Modellfluten.

Tesla hat aktuell vier Modelle und kann die Nachfrage nach diesen gar nicht befriedigen. Mindestens vier weitere kommen in den nächsten Jahren dazu. Und bis 2030 ist Tesla sicherlich in der Lage noch mehr aus dem Hut zu zaubern. Sie schlafen ja nicht.

Zähle mir doch mal exakt auf welche Modelle VW in 2030 verkaufen wird? Kannst du nicht? Siehst du!  

2056 Postings, 708 Tage Micha01@SZ

 
  
    
1
20.05.22 18:35
hier gehts um Aktienkurse... wenn ich von Zinsen und Verhalten der Zentralbank schreibe betrifft es die Anlageentscheidung der Anleger -

Doch der Mensch braucht diese Modellflut - 50k+ für ein Auto auszugeben, was alle anderen genau in den selben 5Farben und 3 Varianten unterwegs ist, wird nicht passieren. Insbesondere da es unterschiedliche Geschmäcker und Kundenanforderungen gibt - von Kleinstwagen bis Pickup...

in 2030 kann keiner was sagen auch du nicht.... das Linup bei VW bis 2026 steht fest, kann man nachlesen  

1581 Postings, 1032 Tage MaxlfSZ Modellvarianten

 
  
    
20.05.22 18:37
Gehst du wirklich davon aus, dass man 20 Millionen Fahrzeuge mit nur wenigen Modellen produzieren kann?
Schau dir den Markt doch mal an!
Es ist doch nicht mehr die Zeit für einen VW-Käfer oder Ford T-Modell!
Und Tesla hat keine neuen Massenmodelle in der Pipeline!
Cyberdings und Roadster (wenn er je kommt!) sind keine weltweite Massenmodelle!
Es will doch nicht jeder mit einem froschgesichtigen, übermotorisierten Einheitsmodell rumfahren!
Kombis, Cabrios, kleine Stadtfahrzeuge, Vans, kleine Sportwagen ...Fehlanzeige!
Nein, alle sollen S3XY fahren, da lach ich mir doch einen Ast!

Und dein Optimismus bezüglich Grünheide, ich glaube nicht dass das Werk bei der Wasserproblematik erweitert wird!  

1581 Postings, 1032 Tage MaxlfSZ Modelle

 
  
    
20.05.22 18:39
Welche 4 weitere Modelle kommen denn in den nächste Jahren?  

151 Postings, 688 Tage H2weidedie bude

 
  
    
20.05.22 18:45
Ist platt die Autos taugen nix !  

430 Postings, 1474 Tage RainerF.@Micha01

 
  
    
20.05.22 19:52
"Ich warte auf die 10verschiedenen Modellvarianten"

Ich glaube den Gefallen wird dir Tesla nicht tun.
 

4357 Postings, 2658 Tage EuglenoTja, wenn es in Deutschland

 
  
    
20.05.22 23:07
nur Russengas für den Autobau gibt, ist die CO2 Bilanz eben mies.

"Am Mittwoch verkündete die Ratingagentur Standard & Poor?s (S&P) in einem Blogpost, dass der einstige Branchenprimus Tesla trotz seines Ziels, den Übergang zu nachhaltiger Mobilität zu beschleunigen, aus dem Nachhaltigkeitsindex S&P 500 ESG, den fünfhundert größten als nachhaltig eingestuften Dow-Jones-Unternehmen gestrichen wurde. Elon Musk bezeichnete daraufhin die Anlagekategorie als Schwindel und warf dem Indexanbieter vor, seine Integrität verloren zu haben."

https://taz.de/Tesla-fliegt-aus-Nachhaltigkeitsindex/!5855886/  

520 Postings, 2376 Tage VWAktionärheute schon 600

 
  
    
20.05.22 23:32
dann sieht man die 500 bald. Denke dann kommt die große Panik und sollte den Kurs in faire Bereiche unter 300 und 200 bringen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1798 | 1799 | 1800 | 1800  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, Frauke60