UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.784 -1,7%  MDAX 25.823 -2,1%  Dow 30.775 -0,8%  Nasdaq 11.504 -1,3%  Gold 1.807 -0,6%  TecDAX 2.886 -0,8%  EStoxx50 3.455 -1,7%  Nikkei 26.393 -1,5%  Dollar 1,0481 0,0%  Öl 114,9 -0,8% 

Drillisch AG

Seite 1 von 1083
neuester Beitrag: 27.06.22 17:07
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 27051
neuester Beitrag: 27.06.22 17:07 von: Opa_Hotte Leser gesamt: 7136367
davon Heute: 221
bewertet mit 77 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1081 | 1082 | 1083 | 1083  Weiter  

40250 Postings, 5945 Tage biergottDrillisch AG

 
  
    
77
23.07.13 13:31
So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1081 | 1082 | 1083 | 1083  Weiter  
27025 Postings ausgeblendet.

2183 Postings, 6024 Tage muppets158So HV

 
  
    
5
18.05.22 13:47
ist durch.

Alle Beschlüsse gefasst!
Dividende kommt :-(

Ansonsten mal ein Statement von RD. Netzausbau für 2022 und 2023 steht. Die 1.000 Standorte bis Jahresende sind kein Problem. In Q4 startet FWA. Ab Q3 dann Netzstart auch für Telefon. Dann geht das Migrieren der Kunden auf das neue Netz los.

Das wird wohl bis 2025 abgeschlossen (ist ja nicht in 5 Minuten erledigt).
Bis Ende 2025 will man 50% Netzabdeckung statt der geforderten 25% erreicht haben. Ziel ambitioniert aber machbar sagt der Chef

Dadurch stehen natürlich Investitionen an, die man allesamt aus dem Cash, der bereits da ist und der bis dahin noch fließt finanzieren möchte. Fremdfinanzierung maximal temporär oder für die Lizenzen ab 2026, die weiterhin ein großes Fragezeichen sind, da ja dafür erst mal die BNetzA sich entscheiden muss, wie vergeben wird. Man rechnet mit der Entscheidung zur Vergabe durch die BNetzA aber erst in 2023 und will im Zweifel, wenn man nicht berücksichtigt wird, klagen (gibt es auch als Beitrag vom Handelsblatt aber hinter Paywall). Man braucht ja Lizenzen für die Fläche.

Pferdekuss: daher weiter nur Mindestdividende.  

2655 Postings, 4873 Tage niovsHV war wie erwartet recht unspektakulaer

 
  
    
5
18.05.22 14:35
allerdings wurde endlich eine Timeline ausgegeben

Sportlich, aber wenn das so ablaeuft waere es schon  nicht schlecht

q3 2022 Friendly User Test Raum Frankfurt/Main
q4 2022 die ersten 1000 Standorte sollen in Betrieb gehen und Produktstart Fixed Wireless Access (hier  bin ich mal auf die Resonanz gespannt, wahrscheinlich nicht sehr gross)
q1 2023 Anbindung an nationale und internationale Telekommunikationsnetze
q2 2023 National Roaming
q3 2023 Hier gehts los mit dem eigenen Netz, Einstellung MVNO-Betrieb und Vermartkungsstart

die 50% Abdeckung die man bis 2030 erreichen muss, will man bis 2025 erreichen, wie gesagt, sportlich, aber wenn man 1000 in den paar Monaten schafft, sollte es machbar sein denke ich.
Aber natuerlich steigen nun auch die Kosten 400 Mio Cash Capex sind natuerlich schon auch nen Brocken und das wird auch erstmal so bleiben mit den Kosten.
Man geht allerdings davon aus den Grossteil aus dem laufenden Geschaeft und den Ruecklagen bezahlen zu koennen.

Es nimmt fuer mich langsam Struktur an und Dommermuth sein Auftritt kam mir dieses mal auch nicht mehr so unbeholfen vor.
Restrsiko ist und bleibt natuerlich die "Flaechenfrequenz", dass kann immer noch der Genickbruch werden, aber momentan weiss man ja nichtmal wie die vergeben werden sollen.

War zumindest nicht ganz so frustrierend wie die letzten 3 Jahre

vergessen abzuschicken und muppets post gerade gesehen, naja sende es trotzdem noch nach
 

2655 Postings, 4873 Tage niovsWieder so ne

 
  
    
1
19.05.22 00:53

949 Postings, 3157 Tage weisvonnixAchtung!

 
  
    
6
19.05.22 07:19
Nicht erschrecken, Handel heute ex Dividende! :-)  

2655 Postings, 4873 Tage niovsPuh

 
  
    
19.05.22 10:06
Da bin ich erleichtert  

265 Postings, 398 Tage Opa_HotteNa ja, also für mich hört sich das anders an

 
  
    
19.05.22 17:18
Muppets:
"Ansonsten mal ein Statement von RD. Netzausbau für 2022 und 2023 steht. Die 1.000 Standorte bis Jahresende sind kein Problem. In Q4 startet FWA. Ab Q3 dann Netzstart auch für Telefon. Dann geht das Migrieren der Kunden auf das neue Netz los."

Wurde das wirklich so gesagt? "1000 Standorte kein Problem", "Netzausbau 2022+23 steht" usw. ? Hat er die Hardware denn schon? Deiner Aussage nach ja, man muss annehmen (wie du es geschrieben hast), dass das alles so 1 zu 1 gesagt wurde. Ich hoffe, dass du da nicht ein wenig zu weit aus dem Fenster lehnst und wieder nur deine bzw. eure "Wahrheit" präsentiert, ein CEO würde solche Aussagen nie in den Mund nehmen, alleine schon, um niicht haftbar gemacht zu werden.

Im HB-Artikel räumt Dommi ein, dass "Verzögerungen denkbar" (aktuell noch keine Anzeichen) seinen, er weist auch auf die noch labielen Lieferketten hin (welche viele Unternehmen zu schaffen machen). Auch spricht er davon, dass es keinen Plan B gibt und er die Neuvergabe der "Flächenfrequenzen" mit Sorge betrachtet.  

Pass bitte ein wenig mit deinen Aussagen aus, du und ein paar andere Spezialisten haben hier schon genug unfug angerichtet und eventuell Neulinge in einen Verlust getrieben. Ihr schreibt hier seit 30? (seitdem beobachte ich das Trauerspiel), dass es nur gutes zu berichten gibt und es keinen Grund zum Zweifeln gibt. Ihr verdreht hier sogar Aussagen und interpretiert eine Menge hinein bzw. macht euch eure eigene Wahrheit. Bestes Beispiel waren die Freenetkunden im O2-Roaming-Netz ... Für euch ist das kein Problem, ihr macht ja immer nur Gewinne aber es soll Leute geben, die ernsthaft an der Börse Geld verdienen möchten.

Mal ein paar Quellen und kein polemisches "kein Problem"
https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/...ung/28345718.html
https://presse-augsburg.de/...schwierigkeiten-beim-netzaufbau/793756/

Nun aber zurück zum gesagten:
Meine Rechnung von vor ca. 9 Monaten bzgl. Kosten (und damals bin ich schon darauf gekommen, dass nach meiner Rechnung ein O2-Roaming bedeutend günstiger ist als ein eigenes Netz): da haben natürlich die neue (falls stattfindende) Auktion ausgelassen. Die "großen" haben genügen CF um das zu bewältigen, ich bin gespannt, wie das 1&1 gestemmt bekommen möchte. Positiv fand ich, dass Dommi den IoT und M2M-Bereich hervor gehoben hat, im speziellen den Automotive-Bereich. Hier liegen in meinen Augen auch (noch) die einzigen zusätlichen, werthaltigen Ertragsquellen. Nur wird ein BMW in ganz Deutschland fahren müssen und nicht nur in 10, 30 oder 50% des Landes. Hier fehlt mir die Strategie. Und bis 2030 ist der Kuchen aufgeteilt... aber nur meine Meinung.    

320 Postings, 736 Tage hartgeldinvestorLöschung

 
  
    
19.05.22 23:05

Moderation
Zeitpunkt: 21.05.22 11:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

265 Postings, 398 Tage Opa_Hottehab ich etwas gegen Niovs gesagt?

 
  
    
2
20.05.22 07:59
Im Gegenteil, ich schätze den von dir genannten Foristen sehr und mag seine sachliche Art. @Niovs: viele Dank hierfür, erlebt man wirklich selten. Du bist eine Bereicherung hier im Forum und ein kleiner Lichtblick.
Ich habe nur geschrieben, dass man bitte genau zitieren soll (also jetzt im speziellen Muppets) und nicht den Eindruck erwecken darf, dass RD etwas verkündet hat, was so nicht stimmt. Kann nämlich für eine Manipulation des gesagten gehalten werden, Dommi hat hier ganz klar Risiken aufgezeigt und da ist es grundfalsch zu schreiben, dass diese Unsicherheiten nicht existieren. Ich mag RD und sein Verhalten nicht aber hier im speziellen hat er sich professionell gezeigt.

Deine Art zu schreiben, also meine Beiträge als "bullshit" oder "Gülle" zu diffamieren, zeugt von einem doch recht angespannten Nervenkostüm (oder fehlendem Anstand). Eventuell bist du einer der wenigen, die sich hier nicht (nach eigenen Aussagen) dumm und dusselig verdient hat. Aber das ist dein Problem, Beleidigungen bringen da nix. Der Kurs hat immer recht, da kannst du mit den Füßen auf den Boden stampfen so viel du möchtest. Jeder Depp weiß, dass so etwas nix bringt.  

2183 Postings, 6024 Tage muppets158Hallo Opa_Hotte

 
  
    
1
20.05.22 18:31
dann schau dir die Präsentation von gestern an:
https://imagepool.1und1.ag/v2/download/HV/2022/..._AG-HV-2022-DEU.pdf

Seite 12 sind die Meilensteine aufgezeigt. Nach aktuellen Stand für 2022 keine Probleme.

Das Ziel mit 50% bis Ende 2025 kam von RD natürlich mit dem Zusatz, dass es ambitioniert ist, aber nach dem aktuellen Stand zu schaffen sein sollte. Natürlich mit Exit-Formulierung wegen der Haftung.  

2183 Postings, 6024 Tage muppets158Ansonsten

 
  
    
1
20.05.22 20:39
hotte, habe ich das so wiedergegeben wie ich es verstanden habe. Und bis Q3/2023 steht nunmal ein Plan. Wenn du etwas anderes verstanden hast (falls du die HV verfolgt hast) kannst du ja deinen Eindruck wiedergeben. Da Mitschnitt nicht erlaubt ist, kann ich natürlich nicht wortwörtlich zitieren, was von RD gesagt wurde. Auch bis Ende 2025 gibt es einen ambitionierten Plan, der mit Verträgen unterlegt ist, aber in der aktuellen Situation ggfs. angepasst werden muss. Die Planungsrechnung musste man wegen der Inflation nur marginal anpassen war die Aussage von Huhn.

Ich meinerseits warte jetzt erst mal den CMD ab, weil erst dann wird man sehen, wohin das hier führen kann/wird.  

4681 Postings, 4855 Tage Diskussionskultur18,..

 
  
    
23.05.22 12:56
18,81, cidar et al.  

397 Postings, 3896 Tage MarlenchenBin seit langer Zeit wieder zurück

 
  
    
2
30.05.22 08:40
Hallo liebes Forum. Ich bin seit langer Zeit wieder mal hier aktiv und lese wieder als stiller Beteiligter mit. Habe meine Anteile vor mehr als 3 Jahren verkauft und bin sehr froh darüber. Aber ich schwelge derzeit in froher Erinnerung an cidar und all die anderen tollen Menschen, die hier immer wieder gute Beiträge erstellt haben. Ich hoffe es geht euch gut und das Investment entwickelt sich gut.

Ich war während Corona komplett inaktiv am Aktienmarkt und baue derzeit wieder ein Portfolio auf. Würde mich über die eine oder andere Boardmail freuen und auch, falls ihr eine "neue Drillisch" entdeckt habt. Ich suche noch vergeblich.

Aber noch eines: die Zeiten damals waren legendär und ich vermisse sie sehr. Es war einfach ein wunderbares Gefühl in einer Aktie und einem Unternehmen investiert zu sein, von dem man sicher sein kann, dass Bodenständige Menschen am Werk sind, die absolute Profis auf Ihrem Gebiet sind. So etwas ist mehr als selten geworden in Deutschland und am Aktienmarkt sowieso. Deshalb freue ich mich auf viel Input und mehr Kontakt zu alten "Verbündeten".

Liebe Grüße an euch alle!  

2183 Postings, 6024 Tage muppets158Hallo Marlenchen

 
  
    
1
30.05.22 21:30
dann hast du ja 2019 alles richtig gemacht.

Ich habe einige andere Investments, aber etwas wie DRI ist da nicht dabei. Ist halt auch immer die Frage, was du suchst (Dividende, Substanz, Wachstumsaktie etc.).

@Diskus: Danke für deine tollen Beiträge, aber den Kurs sehen wir selber. Schade, dass du auf BM's nicht reagierst. Man hat jetzt seit 2018 ca. 8 EUR pro Aktie thesauriert, weil man nur 20 Cent ausgeschüttet hat, aber ca 1,4 Mia vom Gewinn thesauriert hat. Die Aktie steht deutlich unter dem Buchwert des EK da. Das sagt glaube ich alles. Aber anscheinend möchte keiner beim Sonnenkönig investieren...  

2838 Postings, 4747 Tage ExcessCashHolt schon mal die Fähnchen raus!

 
  
    
2
07.06.22 15:15
Der Telekom-Tanker geht bald längsseits. Und wird sich leicht tun, zu überholen.
Durch Ego-Chaos auf der Drillisch-Brücke, unklaren Kurs und steigende Kosten kein Wunder mehr.

15 Cent noch. Nicht lange her, da gab es 4-5 Telekoms für eine Drillisch. Well done Superman D.
:-((

19,23  

12730 Postings, 4110 Tage crunch time@ ExcessCash

 
  
    
1
08.06.22 11:38

ExcessCash "....Der Telekom-Tanker geht bald längsseits. Und wird sich leicht tun, zu überholen. .."
====================
Und dabei bräuchte die  Tante T garnicht mal so viel Gas geben (und kann dabei auch noch 0,6?+x Divi ausschütten), weil eben  1&1 schon lange im Rückwärtsgang entgegenkommt. Richtig unschön wäre nur, wenn auch noch Telefonica Deutschland kursmäßig vorbeiziehen würde ;) Allerdings kommt die Telekom jetzt auch in einen charttechnischen Bereich, wo es nach oben Widerstände gibt. Von daher mal abwarten, ob es 1&1 wenigstens gelingt wieder den Leerlauf findet, damit man nicht unter dem T-Kurs notiert, falls der T-Tanker tatsächlich bald vor Anker geht.

 
Angehängte Grafik:
1und1_telekom.gif (verkleinert auf 43%) vergrößern
1und1_telekom.gif

2838 Postings, 4747 Tage ExcessCashAntriebsschaden

 
  
    
2
08.06.22 17:38
Ja crunch time, 1+1 treibt antriebslos im Strom, den Verfolgern entgegen. Ich hatte vor Jahren hier mal mein worst case Szenario für den 5G-Netzbetreiber-Wahn gepostet: Kurs Drillisch auf Telekom Niveau bei 60 - 80 Cent Dividende.  Und es kam schlimmer!
Dass Telefonica D dereinst noch aufschließt, halte ich für gewagt, aber nicht völlig ausgeschlossen.  Jetzt fängt 5G hier erst an zu kosten: Investitionen in hunderte "Rechenzentren", Mieten für Antennenstandorte, Servicezahlungen an die Dienstleister wie Rakuten und die konzerneigenen, mit den man dieses "eigene Netz" zusammenpuzzelt. Daneben werden roaming Kosten über lange Zeit weiter anfallen und nur langsam sinken. Bald müssen weitere Lizenzen erworben werden, andere Player arbeiten schon an 6G...
Dommermuth quetscht die ehemalige cash cow Drillisch im Konzerninteresse von  UI komplett aus. Die Erfolgsaussichten, das Netz zum reibungslosen Laufen zu bringen und gegen die 3 größten Telekommunikationsunternehmen Europas zu bestehen, schätze ich als gering , die Risiken als sehr hoch ein. Langjährige Investoren geben offensichtlich nach und nach auf. Das Forum hier spricht Bände.  
Entgegen kommt D.  allerdings, dass die eps sinken werden... so kann er in ein paar Jahren die restlichen freien shares am Markt einsammeln und den O2-Überholvorgang evtl. vermeiden.
1 UI für 5 Drillisch oder so.

Vielleicht täusch ich mich. Ist aber meine Einschätzung der Lage.
19,11


 

4681 Postings, 4855 Tage DiskussionskulturMir ist der Vergleich

 
  
    
09.06.22 05:19
1 l Sprit = 1 share näher.

Das misst die Kaufkraft und nicht Fiktionen.  

4681 Postings, 4855 Tage DiskussionskulturDie ultimative

 
  
    
2
13.06.22 13:52
Demütigung wäre jedoch
1 UTDI + 1 1U1 = 1 FNT  

4681 Postings, 4855 Tage DiskussionskulturQ2 (30.6.)

 
  
    
17.06.22 22:47

2655 Postings, 4873 Tage niovsDafür

 
  
    
1
21.06.22 20:16
Braucht's wahrscheinlich nicht Mal die Zahlen

https://www.golem.de/news/...ung-wohl-nicht-tauglich-2206-166313.html

Schon lustig, warum hängt 1&1 denn so hinterher?
Was ein Schmierentheater  

204 Postings, 3187 Tage MrWolfTelefonica/o2

 
  
    
22.06.22 11:18
ist sich echt für nichts zu schade, oh Mann...  

204 Postings, 3187 Tage MrWolfKorrektur

 
  
    
3
23.06.22 08:56
Der Seitenhieb auf 1&1 in dem Artikel (1&1 Mobilfunk verwettet darauf seine Zukunft) kommt wohl doch eher von Golem als vom Telefonica-Sprecher (Bockfeld).
Golem´s Skepsis gegenüber ORAN ist mir schon in einem früheren Artikel aufgefallen - hm, liegt es vielleicht hieran?!:

"Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Huawei an der Veranstaltung teilgenommen. Die Kosten für Anreise und Übernachtung wurden zur Gänze von Huawei übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter."

Dass weder Telefonica noch Huawei Bock auf ein erfolgreiches ORAN-Netz haben, sollte klar sein...  

4681 Postings, 4855 Tage DiskussionskulturDie Frage,

 
  
    
23.06.22 18:28
ob man den Durchschnittsumsatz pro Kunde massiv in die Höhe bringt, dürfte für den schwächsten (kleinsten) der Netzbetreiber bei gigantisch steigenden Energiekosten zur Überlebensfrage werden.
Eine unglaublich intelligente Strategie, all-in in den deutschen Markt zu gehen, der bekanntlich bei diesen Thema besonders anfällig für Ideologie ist und wie kein zweiter die Folgen einer komplett vergeigten Politik ausbaden wird müssen.
Auch hier zeigt sich, wie unklug es war, das Geschäftsmodell wechseln zu wollen.
Steigende Löhne, steigende Energiepreise, steigende Kosten auf breitester Front und selbst in einem extrem kompetitiven Markt keinerlei Spielraum, um die eiegnen Preise anzuheben.
Freenet, obwohl sie sehr schlecht (teuer) in Diversifizierung investiert haben und die Shops mit sich herum schleppen, steht kurz- und mittelfristig wesentlich besser da.
Mein nächstes Kursziel: 17.
Literaturhinweis:
https://tvthek.orf.at/profile/konkret/13887640/...aren-Strom/15187082  

2655 Postings, 4873 Tage niovsalso 17

 
  
    
24.06.22 15:22
ist ja jetzt nicht sehr gewagt :)

Ansonsten glaube ich nicht, das ORAN stromintensiver ist, das halte ich logisch gedacht schon fur quatsch, weil man nur die Antenne  mit Strom versorgen muss und eben nicht noch die ganzen, sonst vorhandenen, Komponenten.

Aber klar, dass hier o2 und Konsorten das so darstellen wollen, interresanterweise aber selbst auch teilmigrieren.

ORan ist faktisch die bessere Technik, da gibt es fuer mich keine Frage.

Allerdings ist man eben von einem engmaschigen Glasfasernetz abhaengig. Das mit der Flaechenfrequenz sind fuer mich die einzigen "Probleme" die es zu bewaeltigen gibt.

Und natuerlich das Management mit seiner mehr als duerftigen Kommunikation und einem mittlerweile doch sehr defensivem Auftreten im Markt.  

265 Postings, 398 Tage Opa_HotteAlso ich bin mir ebenfalls sicher,

 
  
    
1
27.06.22 17:07
dass ORan an sich weniger Strom benötigt. Da man aber aufgrund der hohen Sendemastendichte (hat aber prinzipiell nix mit ORan zu tun) bei 5G einfach mehr Antennen benötigt kann es in der Summe schon sein, dass man später mehr Strom verbraucht.

Ich hätte mal eine Frage an die Bilanzspezialisten hier, also die, die 1&1 schon länger verfolgen: hat sich die Abschreibung damals (also ab 2019) eigentlich signifikant erhöht? Also werden die über 1 Mrd. ? schon jetzt sukzessive abgeschrieben oder erst ab Start des Netzes? Kann 1&1 nicht solange ihre Frequenzen an andere Anbieter vermieten? Man möchte ja das eigene Netz ab Mitte 2023 starten, d.h. die Rechte lagen dann fast 4 Jahre ungenutzt rum, der Endverbraucher hätte sich ggf. gefreut.
Erst mal kaufen und dann schauen, was wir damit dann irgendwann machen: ich hoffe, dass die Bundesnetzagentur sich dieses Verhalten genau anschaut.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1081 | 1082 | 1083 | 1083  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben